Prognose VSA-Portugal (Gruppe G): Nani als neue Hoffnung Portugals?


Die Voraussetzungen nach dem ersten Gruppenspiel könnten kaum unterschiedlicher sein. Die Vereinigten Staaten sind euphorisiert durch den späten Auftaktsieg gegen Ghana. Portugal ist dagegen im ersten Spiel von Deutschland auseinandergenommen worden und muss auf die verletzten Hugo Almeida, Fabio Coentrao und Torhüter Rui Patricio verzichten. Dazu ist Pepe gesperrt und hinter der Fitness von Superstar Cristiano Ronaldo steht ein Fragezeichen. Alles schon aus für die Portugiesen?

Ich glaube, die Seleccao wird sich heute zurückkämpfen ins Turnier, auch wenn ich persönlich Sympathien für das VS-Team habe. Die meisten Spiele mit Beteiligung der VSA bei den vergangenen Weltmeisterschaften, an die ich mich erinnern kann, waren wirklich mitreißend und auch der Auftakt gegen Ghana hatte wieder einen hohen Unterhaltunsgwert.

Heute wird es für die US-Boys aber nicht reichen. Zum einen haben die Portugiesen den Konstellationen nach zu urteilen am letzten Spieltag durchaus noch Chancen aufs Weiterkommen und zum anderen haben sie mit Nani heute einen Spieler in ihren Reihen, der bei einer Mittagsgeburtszeit mit einem Jupiter-Sonne-Trigon einen tollen Glücksaspekt hat. Nach dem Spiel werden alle wissen: Portugal ist nicht nur Cristiano Ronaldo, Portugal ist auch Nani!

20140622_18.00_VSA-POR

19861117_nani

Advertisements

Ein Kommentar zu “Prognose VSA-Portugal (Gruppe G): Nani als neue Hoffnung Portugals?

  1. Wieder eine gelungene Prognose – Nani mit dem frühen 1:0! Dass es ein unterhaltsames Spiel wird, hatte ich rein sportlich auch schon so auf dem Zettel. Allerdings hätte ich doch mit einem Sieg für Portugal gerechnet. So müssen die Portugiesen schon hoffen, dass es am letzten Spieltag keinen Friedenspakt zwischen Deutschland und den VSA gibt. Nur wenn Deutschland gewinnt und man selbst Ghana schlägt, kann man weiterkommen. Dazu muss man aber auch noch 5 Tore auf die VSA aufholen. Nicht ausgeschlossen, aber sehr schwierig. Wahrscheinlicher ist hingegen geworden, dass Ghana, wie von mir prognostiziert, auf Platz 2 nach Deutschland einläuft. Wenn man selbst gewinnt und die VSA gegen Deutschland verliert, wäre Ghana punktgleich mit den Amis und dann würde es ganz eng werden und das Torverhältnis müsste entscheiden. Aber die Ghanaer, die durch den Last-Minute-Treffer der Portugiesen wieder ins Turnier zurückgekommen sind, haben nun sicher einen psychologischen Vorteil gegenüber den Amerikanern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s