DFB-Pokal 2014/15: 1. Runde: Stuttgart, Hannover und Werder vor dem Aus!


Mit der 1. Runde im DFB-Pokal beginnt auch für die Bundesligisten wieder der Ernst des Fußballlebens. Bekanntlich hat der Pokal seine eigenen Gesetze. Ich habe mir deshalb mal drei Bundesligisten für die AstroArena herausgepickt, die es bereits an diesem Wochenende erwischen könnte. Während der VfB Stuttgart mit der Auswärtspartie in Bochum keine wirklich leichte Partie vor der Brust hat, könnte es für Hannover 96 und (mal wieder) Werder Bremen gegen die Regionalligisten Astoria Walldorf und Illertissen echte Blamagen geben.

Der Reihe nach. Beginnen wir mit der Partie des VfB Stuttgart beim VfL Bochum.

Das Anpfiffhoroskop und – in diesem Fall noch interessanter – das voraussichtliche Abpfiffhoroskop des Spiels:
2014086_15.30_Boc-VfB
2014086_17.20_Boc-VfB

Markant ist die exakte und explosive Opposition vom Stier-Mond zum Skorpion-Mars. Sollte sich der Anpfiff nicht allzu sehr verzögern (mehr als drei Minuten), dann dürfte der Aszendent gerade noch in den Skorpion fallen. Das Abpfiffhoroskop wird interessant beim Blick auf das Radix des VfL Bochum.

Das Gründungshoroskop des VfL Bochum basiert nicht etwa auf dem Jahr 1848, das der Verein als Bezug auf seinen ältesten Vorgängerverein TV Bochum im Namen führt, sondern auf dem 14. April 1938. An dem Abend dieses Gründonnerstags fusionierten der TV Bochum 1848, TuS Bochum 08 und Germania Bochum zum VfL Bochum. Eine genaue Gründungszeit habe ich nicht. Berechnet habe ich es auf 18:43:06. Das Horoskop funktioniert perfekt, der Tag ohnehin, aber auch die berechnete Zeit hat sich mit Transiten und Progressionen wiederholt als sehr stimmig erwiesen.

19380414_18.43.06_VFL BOCHUM

Wenn man auf das Radix für den wahrscheinlichen Abpfiff um 17.20 Uhr schaut, sieht man, dass die Sonne-Mond-Opposition des VfL exakt auf das MC/IC fällt. In jedem Fall schon mal ein Indiz für einen Sieg des VfL nach regulärer Spielzeit. Dazu kommt der Mond in Konjunktion zum Uranus des VfL gleich zu Beginn der 2. Halbzeit – ein Treffer? Weiterhin Venus im Quadrat zum VfL-Merkur. Dazu noch die Sonne exakt im Quadrat zu Mars – exakt etwa zur Zeit eines Elferschießens! Und zuletzt Pluto Trigon Venus. Die Transite geben keinen eindeutigen Hinweis aufs Ergebnis, bestätigen aber einmal mehr das VfL-Horoskop!

Dazu das Radix von Trainer Peter Neururer mit hypothetischer Geburtszeit:
19550426_08.58_Neururer_P

Wer Neururers Radix anschaut, dem dürfte gleich seine Jupiter-Uranus-Konjunktion am VfL-MC auffallen. Eine starke und überwiegend erfolgreiche Verbindung! Die Jupiter-Uranus-Verbindung kennzeichnet m.E. sehr gut das joviale (Jupiter) Auftreten von Neururer, bei dem man immer mit Überraschungen (Uranus) rechnen muss. Durch die Stellung im Krebs bekommt es dazu eine volkstümliche Note. Ich könnte mir sehr gut die entsprechende Stellung im 1. Haus, vielleicht sogar am Aszendenten vorstellen. Bei dieser Uhrzeit wäre beim Spiel gegen Stuttgart dann auch Venus exakt im Quadrat zu Neururers Sonne und letztes Wochenende beim furiosen 5:1 in Aue mit eroberter Tabellenführung Jupiter exakt im Quadrat zu Neururers Sonne gewesen. Für den Spielausgang mag der Stier-Mond eine Tendenz in Richtung Neururer und Bochum geben, insbesondere wenn man auf VfB-Trainer Armin Veh schaut (s.u.).

Der Mann des Tages ist für mich Neuzugang Simon Terodde, dessen Sonne-Pluto-Trigon durch Mars und Mond aktiviert wird!
19880302_Terodde_S

Im Gegensatz zum Horoskop des VfL Bochum ist das des VfB Stuttgart alles andere als gesichert. Ich verwende statt dem Ur-Horoskop vom 8. September 1893 den 2. April 1912 mit hypothetischer Gründungszeit 14.45 Uhr. Sollte dieses stimmen, würde der VfB auf eine Saturn-Saturn-Opposition zusteuern, möglicherweise besonders dominant durch Konjunktion zum IC. Aber sehr spekulativ das Ganze…

19120402_14.45_VfB Stuttgart

Das Radix von Armin Veh mit hypothetischer Geburtszeit:
19610201_06.33.30_VEH_A

Die Mond-Mars-Opposition fällt ins Quadrat zu Vehs Wassermann-Sonne, wenn die von mir verwendete Geburtszeit korrekt ist, sogar ganz exakt! Auch die noch wirksame Mars-Neptun-Konjunktion ist kein Erfolgsfaktor. Dazu würde bei Stimmigkeit der Geburtszeit Saturn auf Vehs MC zulaufen, sowie Uranus ins Quadrat zum Aszendenten kommen. Ein Fehlstart droht, im Pokal wie in der Liga…

Ich komme zu dem Schluss, dass sich der formstarke Zweitligist VfL Bochum gegen den Bundesligisten VfB Stuttgart durchsetzen wird, voraussichtlich schon nach regulärer Spielzeit!

Hannover hat es mit dem Regionalligisten Astoria Walldorf, Dietmar Hopps Zweitverein, zu tun. Das Anpfiffradix:
2014086_15.30_AWa-H96

Obwohl der Anpfiff zeitgleich mit der Partie Bochum-Stuttgart erfolgt, ist der Aszendent aufgrund der Ortsverschiebung hier bereits im Schützen.

Und das Abpfiffhoroskop:
2014086_17.20_AWa-H96

Das Radix von Hannover 96 dazu. Man traf sich am 12. April 1896 um 15 Uhr zu einem gemeinsamen Fußballspiel und danach erfolgte die Vereinsgründung. Das feinkorrigierte Horoskop funktioniert perfekt.
18960412_17.05.16_HANNOVER 96

Die Sonne steht kurz vorm Abpfiff genau im Quadrat zum Uranus von 96! Das würde sehr gut zu einem plötzlichen Ausscheiden passen! Dazu kommt Saturn an seine Radixposition im 96-Horoskop zurück, genau am 1. Spieltag in der Bundesliga gegen Schalke. Mit einer Blamage heute und einer Niederlage heute könnte der Haussegen bei den Niedersachsen schief hängen.

Präsident Martin Kind:
19440428_Kind_M

Beim 96-Präsidenten und Großsponsor läuft Saturn auf ein Quadrat zu Jupiter zu. Das exakte Sextil der Sonne zu Saturn heute könnte dagegen auch positiv gedeutet werden.

Bei Trainer Tayfun Korkut habe ich keine entscheidenden Transite gefunden. Aber manchmal sehen mehrere Augen ja mehr. Deshalb stelle ich es trotzdem hier rein.
19740402_Korkut_T

Dass es für Hannover mindestens eine ganz enge Kiste bei Astoria Walldorf wird, dafür spricht nicht zuletzt die Mond-Mars-Konjunktion bei Leon Andreasen wenige Minuten vor Ende der Partie.
19830423_08.00_ANDREASEN_L
Anmerkung: Geburtszeitangabe persönlich: „Ich glaube gegen 8 Uhr morgens, bin mir aber nicht sicher.“

Die Sonne-Saturn-Opposition zeigt die vielen Rückschläge (mehrmaliger Kreuzbandriss), die Leon Andreasen schon zu überwinden hatte. Bemerkenswerterweise ist er danach oft umso stärker zurückgekommen. Das volle 12. Haus deutet daraufhin, dass er viele Sachen mit sich selbst abmacht bzw. abmachen muss, z.B. in vielen, langen Stunden in der Reha.

Bei Hannovers einzigem Weltmeister und Torwart Ron-Robert Zieler haben wir eine Sonne-Sonne-Opposition (bei einer Mittagsgeburt), sowie den Mond ebenfalls schon fast in Konjunktion zu Mars.
19890212_Zieler_R-R

Für den FC-Astoria Walldorf, der 1995 durch eine Fusion entstand, gibt es als mögliche Daten den 15. Februar 1995 sowie den 3. März 1995. Hier die Horoskope mit der geschätzten Gründungszeit 20 Uhr:
19950215_20.00_FC-Astoria Walldorf
19950303_20.00_FC-Astoria Walldorf

In jedem Fall fällt auf, dass wir zweimal etwa den Grad 12°45 Fische besetzt haben, einmal durch Saturn, das andere Mal durch die Sonne. Beim 15. Februar kommt sogar noch die Venus auf ca. 12°25 Steinbock dazu! Der Mars auf 12° Skorpion und der Mond auf 12-13° Stier bilden beim Spiel heute hierzu positive Winkel. Das Sextil des Mondes zur Sonne bzw. zu Saturn ist gegen 16.45-16.50 Uhr exakt. Hier könnte der entscheidende Treffer für Walldorf fallen.

Walldorf-Trainer Matthias Born:
19720309_Born_M

Bei ihm bildet Venus ein genaues Trigon zu Neptun. Insbesondere bei später Geburtszeit kommt dazu noch ein euphorisches Jupiter-Merkur-Trigon.

Ich habe mir nur die Horoskope der Angreifer von Walldorf angeschaut. Ins Auge gesprungen ist mir dabei Marcel Carl, der heute unter dem positiven Einfluss eines Jupiter-Jupiter-Sextils steht. Er ist mein Mann des Tages!
19930710_Carl_M

Aber auch bei Kollege Andreas Schön deutet alles auf einen positiven Ausgang hin. Die Venus genau im Sextil zu Jupiter bzw. im Trigon zu Uranus!
19890809_Schön_A

Sollte es doch zum Elfmeterschießen kommen, hätte man mit Torwart Rick Wulle ebenfalls einen stark bestrahlten Mann: Mars Trigon Saturn (exakt!), Saturn Trigon Venus, aber auch Sonne Quadrat Mondknoten exakt!
19940604_Wulle_R

Meine Prognose ist, dass Astoria Walldorf die Sensation schaffen wird und den Bundesligisten rauswerfen wird. Marcel Carl sollte dazu einen, möglicherweise den entscheidenden Treffer beisteuern. Gut denkbar aber auch, dass Hannover noch zum Ausgleich kommt, letztlich aber Walldorf im Elfmeterschießen dank Rick Wulle die Oberhand behält.

Nun zur letzten Überraschung, die ich auf dem Zettel habe. Werder in Illertissen. Natürlich für mich als Werder-Fan keine einfache Prognose, aber Objektivität geht vor.

Das Anpfiff- und das Abpfiffhoroskop:
20140817_15.30_FVI-SVW
20140817_17.20_FVI-SVW

Auffällig ist das exakte Sonne-Mond-Quadrat!

Beim FV Illertissen gibt es kein überliefertes Gründungsdatum. Es muss irgendwann 1919 gewesen sein. Deshalb stütze ich mich auf das Trainerhoroskop und einige Spielerhoroskope. Die geben aber auch schon genug Einleuchtendes her.

Trainer Holger Bachthaler: Jupiter-Sonne-Trigon ist zwar schon knapp vorüber, sollte ihn aber immer noch beflügeln. Dazu kommt Venus im Trigon zur Sonne wenn er gegen Abend geboren ist!
19750327_Bachthaler_H

Wieder habe ich mir darüber hinaus die Offensivspieler von Illertissen angeschaut. Andreas Spann sieht mit dem Mond in Konjunktion zur Sonne, sowie Mars im Sextil zu Jupiter schon etwas nach dem Mann der Stunde aus.
19840517_Spann_A

Noch stärker fällt allerdings Marco Hahn auf. Er wird morgen 22 und könnte sich selbst beschenken. Die Venus-Jupiter-Konjunktion fällt genau auf seinen Merkur!
19920817_Hahn_M

Nun zu meinen Bremern. Das Vereinshoroskop mit von mir berechneter Gründungszeit zeigt keine bemerkenswerten Ausschläge.

Dafür Robin Dutt mit Merkur Opposition Saturn – ziemlich exakt bei einem möglichen Elfmeterschießen! Und auch das Sonne-Mond-Quadrat in Löwe/Stier scheint mir nicht zu Dutts Sonne-Mond-Quadrat in Wassermann/Skorpion zu passen.
19650124_Dutt_R

Assani Lukimya könnte mit Venus-Venus-Opposition, sowie Mond-Mars-Opposition (gegen Spielende) eine entscheidende Rolle spielen. Wenn er spielt. fligt er vielleicht vom Platz?
19860125_Lukimya_A

Interessant ist auch noch Philipp Bargfrede mit Mars Trigon Sonne, sowie Mond Konjunktion Mars. Dass er während der 2. Halbzeit den Mond auf seinem Mars hat, ist ein weiterer Hinweis darauf, dass es eine enge Partie werden könnte.
19890303_Bargfrede_P

Wenn die Bremer doch noch den Kopf aus der Schlinge ziehen sollten, dann dürften sie dies u.a. Eljero Elia verdanken, der die Sonne im Trigon zu Mars hat und etwa bei einem möglichen Elfmeterschießen Mond Sextil Jupiter.
19870213_03.00_ELIA_E
Anmerkung: Geburtszeit persönliche Angabe

Für ein Elfmeterschießen wäre Torwart Raphael Wolf der entscheidende Mann. Wenn seine Geburtszeit nur drei bis fünf Minuten später liegen sollte als von ihm mir gegenüber angegeben, hätte er Jupiter und Venus auf dem DC!
19880606_00.16_WOLF_R

Ebenfalls stark bestrahlt ist Ersatztorwart Richard Strebinger, dessen Sonne-Pluto-Quadrat etwa zum Abpfiff der Partie durch den Mond ausgelöst wird.
19930214_08.20_STREBINGER_R

Meine Prognose ist, dass es auf jeden Fall ein enges Spiel wird. Ich tippe auf einen Sieg des großen Außenseiters Illertissen durch einen Treffer von Marco Hahn. Dass Werder mit viel Glück im Elfmeterschießen doch noch den Einzug in die nächste Runde erreicht, ist für mich aber ebenfalls eine denkbare Variante.

Advertisements

7 Kommentare zu “DFB-Pokal 2014/15: 1. Runde: Stuttgart, Hannover und Werder vor dem Aus!

  1. ja … aber da waren doch schon 10 Minuten gespielt…. ;-))
    Meine Verbeugung – natürlich auch ganz speziell aus meiner Bochumer Sicht..:-))

  2. Auch wenn es für Walldorf am Ende nicht gelangt hat, würde ich mir vor dem Bremen-Spiel für diese Prognose hier eine 1 geben. Bochum schlägt Stuttgart nach regulärer Spielzeit. Mann des Tages ist mit zwei Treffern Simon Terodde, der einen Treffer davon, wie vorhergesagt, kurz nach der Pause erzielt.

    Was Walldorf betrifft. Der Viertligist erzielt, wie von mir vorhergesagt, tatsächlich um 16.45 Uhr einen Treffer – den Ausgleich! Es ist insbesondere nach dem Platzverweis für Hannovers Marcelo ein enges Spiel bis zum Schluss. Nur dass zwei Tore für Hannover fallen als die Sonne bogensekundengenau(!) im Quadrat zum Uranus des 96-Horoskops steht. Den einzigen, den ich übersehen hatte, war Hannovers Doppeltorschütze, Neuzugang Joselu. Bei einer Geburtszeit am Abend hat er heute Jupiter exakt im Trigon zur Sonne!

  3. Pingback: Metagnose 2. Bundesliga 2014/15 (26. Spieltag): Nürnberg-Bochum: Mars setzt Kräfte frei beim VfL! | AstroArena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s