Champions League 2014/15 (Gruppe C, 4. Spieltag): St. Petersburg-Leverkusen: Abfuhr für Bayer! Trifft Witsel?


Mit zuletzt zwei Siegen hat sich Bayer Leverkusen an die Spitze der Gruppe C gearbeitet. Es geht aber immer noch eng zu. Nach dem heutigen Spieltag dürfte das mehr denn je so sein.

Das Anpfiffhoroskop:
20141104_20.00_Zen-B04

Herausragend ist die exakte Mond-Uranus-Konjunktion im Widder, die zudem im Quadrat zum Aszendenten steht. Nach der Farbenlehre John Frawleys dürfte dies das Team begünstigen, das dem Krebs-AC mit dessen Herrscher Mond zugeordnet wird. Das dürfte in diesem Fall St. Petersburg sein in hellblauem oder weißem Outfit, während Leverkusen, voraussichtlich ganz in Schwarz, klar der Steinbock-DC zugewiesen werden dürfte.

Das Horoskop von Zenit St.Petersburg:
19250530_FC ST. PETERSBURG
Anmerkung: Gründungszeit geschätzt.

Ich habe das Petersburger Horoskop heute zum ersten Mal in den Fingern und kann noch nicht beurteilen, ob es das tatsächlich wirksame Horoskop für den Lieblingsverein von Wladimir Putin ist. Ziemlich genau beim/nach dem Anpfiff würde sich jedoch heute Mond Quadrat Mars als Spannungsaspekt ergeben.

Zenit-Trainer André Villas Boas:
19771017_Villas-Boas_A

Merkur steht auf seiner Sonne. Ich deute das positiv in dem Sinne, dass er geistig auf der Höhe ist. Dazu steht beim Abpfiff Mond im Trigon zu seinem Neptun. Gleichzeitig bewegt sich der Mond auf eine Opposition zu Pluto hinzu.

Ich habe nur ein paar Spieler angeschaut, die ich u.a. noch von der Weltmeisterschaft in meiner Kartei habe. Dabei ist mir ein Mann besonders aufgefallen.

Axel Witsel:
19890112_Witsel_A

Axel Witsel, belgischer Nationalspieler, hat Venus exakt auf seinem Pluto und Mars Konjunktion Saturn. Nicht zwingend muss man Aspekte zu Saturn und Pluto positiv deuten – meist ist eher das Gegenteil der Fall – aber hier stehen Saturn und Pluto jeweils in ihrem Domizil Steinbock bzw. Skorpion. So hat Hoffenheims Stürmer Anthony Modeste am Mittwoch im Pokal mit Mars Konjunktion Saturn 13 Sekunden nach seiner Einwechslung mit seinem ersten Ballkontakt getroffen! Ich kann mir vorstellen, dass Witsel, seinerseits defensiver Mittelfeldspieler und nicht gerade ein Torjäger, heute eine starke Partie abliefert und einen Treffer beisteuert.

Das Bayer-Horoskop:
19040615_15.14_Bayer 04 Leverkusen
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch; auch ein Jungfrau-AC wäre bei einem Werksklub eines Pharmakonzerns sicherlich sehr plausibel!

Ich verwende als Leverkusener Gründungstag den 15. Juni 1904, wobei teilweise auch der 1. Juli 1904 angegeben wird. Dies scheint mir aber eher ein gewählter Stichtag zu sein.

Dass der 15. Juni 1904 plausibel ist, sei mit dem Unterhaching-Trauma dargestellt, als man 2000 am letzten Spieltag nur ein Remis zum Titelgewinn brauchte, letztendlich aber 0:2 verlor und damit die Meisterschaft verspielte. Noch heute wartet Leverkusen bekanntlich auf die erste Meisterschaft und hat seit dem DFB-Pokal-Sieg 1993 ohnehin überhaupt keinen Titel mehr geholt, dafür etliche Vize-Titel, gekrönt mit de „Triple-Vize“ 2002. Schaut man auf die Konstellationen vom Unterhaching-Spiel, so sieht man Jupiter auf 20°50 Stier und Uranus auf 20°49 Wassermann, dazu Saturn auf 21°42 Stier, die den Saturn von Bayer auf 20°49 Wassermann nicht präziser auslösen könnten! Und heute? Jupiter auf 20°49 Löwe – Jupiter Opposition Saturn! Übersetzen kann man das mit: Das Expanisonsstreben (Jupiter) stößt an seine Grenzen (Saturn). Dazu gibt es auch einige schöne Beispiele.

2000520_17.20_Uhg-B04 2-0

Bayer-Trainer Roger Schmidt:
19670313_08.00_SCHMIDT_R
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Der Mond fällt fast genau auf Schmidts Radix-Mond. Je nachdem wie die genaue Geburtszeit ist, könnte der Mond jedoch zugleich ins Quadrat zum MC fallen, was unzweifelhaft negativ wäre. Ich hatte für Schmidt bereits als Geburtszeit 8.08 Uhr mit Stier-AC und Mars am Deszendenten ausprobiert. Dann würde die Mond-Uranus-Konjunktion genau ins Quadrat zum MC fallen. Entscheidender für mich ist jedoch Saturn nahezu exakt in Konjunktion zu Schmidts Neptun. Damit ist man geschwächt und die Tendenz bei Bayer weist mit dem sehr glücklichen Pokalsieg in Magdeburg und der Niederlage in Hamburg ja auch in diese Richtung. Die Länderspielpause wird der Werkself gut tun.

Karim Bellarabi:
19900408_Bellarabi_K

Sollte bei Leverkusen heute doch etwas gehen, dann vermutlich über Karim Bellarabi, der bei einer Geburtszeit am Abend Jupiter Opposition Mars hätte und bei dem der Widder-Mond schon dicht bei der Radix-Sonne steht.

Ich lege mich auf einen Sieg für St. Petersburg fest und mich würde auch eine Klatsche für Bayer 04 nicht wundern. Mein Tipp: 3:0. Witsel kann ich mir dabei, wie oben beschrieben, gut als Torschützen vorstellen. Mit der Mond-Uranus-Konjunktion im Widder dürfte es darüber hinaus ein hitziges und hektisches Spiel mit wahrscheinlich nicht wenigen Karten werden.

Wetttipps:
Sieg St. Petersburg (2,3/Interwetten)
Sieg St. Petersburg Handicap -1 (4,4/Interwetten)

Sieg St. Petersburg Handicap -2 (9,5/Tipico)
Sieg St. Petersburg und Tor Witsel (10/Tipico/Bwin)
Tor Bellarabi (4,5/Bet365)

Advertisements

3 Kommentare zu “Champions League 2014/15 (Gruppe C, 4. Spieltag): St. Petersburg-Leverkusen: Abfuhr für Bayer! Trifft Witsel?

  1. Mit Lev in schwarz scheinen die Farben eindeutig – Mo 120 POF argumentiert für Petersb, allerdings: Da ist auch noch APOF/Spiegelpunkt POF exakt in Spitze 7 dies gilt als eines der mächtigsten Einzelargumente überhaupt – also am ende vielleicht doch remis…?
    Mond/Ur sollte eigentlich ein Spektakel hervorbringen mit den anderen Zeugnissen: würde ich sagen 3+…oder 4+ sogar…

  2. Ich habe gerade noch einen Satz ergänzt ganz unten. Hatte ich eben vergessen. Mond-Uranus im Widder schreit für mich nach einem Kartenfestival. Ich kann mich noch erinnern, wie es an einem Wochenende in der Bundesliga mit Widder-Mond nur so Platzverweise hagelte. APOF hatte ich übersehen, aber es ist tatsächlich ein Argument. Insgesamt finde ich die Transite bei B04 und Schmidt aber doch zu negativ, als dass ich Leverkusen was zutrauen würde.

  3. Eine weitere grottenschlechte Prognose. Leverkusen gewinnt, Witsel trifft ebenso wenig wie Bellarabi. Allenfalls könnte man ein zum Ende noch hektisches und kartenreiches Spiel mit 6 Gelben Karten und 3 Toren in der letzten halben Stunde zu Gute halten. Das macht dann aus einer 6,0 vielleicht eine 5,5. Asche auf mein Haupt. Der Spielbericht: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2014-15/4/2798712/spielbericht_zenit-st-petersburg-1573_bayer-leverkusen-9.html.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s