LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (11. Spieltag): Hoffenheim-Köln: Trotz Rückstand – zum Karnevalsbeginn ein Auswärtsdreier für den FC? Erstes Tor für Lehmann seit 2011?


Die Rollen sind klar verteilt bei der Partie Hoffenheim gegen Köln. Hoffenheim hat zwar in Gladbach die von mir prognostizierte Niederlage kassiert (https://astroarena.org/2014/11/02/1-bundesliga-201415-10-spieltag-monchengladbach-hoffenheim-hahn-entscheidet-das-spitzenspiel/), geht aber dennoch als Favorit ins Spiel, zumal der FC ebenfalls am letzten Spieltag zu Hause gegen bis dato noch sieglose Freiburger gestolpert ist. Auch dies war von mir so vorhergesagt (https://astroarena.org/2014/11/02/live-1-bundesliga-201415-10-spieltag-koln-freiburg-scf-macht-den-aufstand-der-kellerkinder-perfekt/). Ich hoffe, heute meine gute Prognoseserie für den FC fortsetzen zu können, nachdem ich neben dem Freiburg-Spiel bereits den Auswärtssieg in Stuttgart durch Ujah (https://astroarena.org/2014/08/30/bundesliga-201415-2-spieltag-schiest-ujah-koln-zum-uberraschungserfolg-in-stuttgart/) und den Heimsieg gegen Dortmund mit minutengenauem Torzeitpunkt von Zoller vorhersagen konnte (https://astroarena.org/2014/10/18/1-bundesliga-201415-8-spieltag-koln-dortmund-nachster-tiefschlag-fur-den-bvb-bei-zoller-platzt-der-knoten/).

Ich denke aber, dass der FC heute gute Chancen hat aus dem Kraichgau drei Punkte zu entführen. Nach vier Minuten steht es bereits 1:1 durch Tore von Szalai und Olkowski! Was meine Prognose betrifft, ist damit aber praktisch wieder alles auf Null gesetzt.

Das Anpfiffhoroskop:
20141108_15.30_99H-Köln

Es ergeben sich zahlreiche Planetenübergänge an den Achsen: 15.38 Uhr AC-Uranus; 15.49 Uhr DC-Mondknoten; 15.56 Uhr MC-Mars; 16.04 Uhr MC-Pluto; 16.10 Uhr DC-Merkur; 16.11 Uhr AC-Wechsel Widder/Stier; 16.47 Uhr DC-Sonne; 16.56 Uhr Venus-DC; 17.09 Uhr Saturn-DC.

1899-Sportdirektor Alexander Rosen:
19790410_02.30_ROSEN_A
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „2 uhr nochwas“.

Merkur im Quadrat zu Jupiter zeigt (übertriebenen) Optimismus an. Allerdings ist dieser Aspekt vor dem Spiel exakt und für mich damit nicht sehr aussagekräftig für das Spiel selbst. Stattdessen könnte Saturn über das MC laufen wenn er um kurz nach halb drei geboren sein sollte. Sollte Hoffenheim heute verlieren auch nach der Länderspielpause nicht in die Spur kommen, sollte das auf jeden Fall auf eine Geburtszeit Richtung 3 Uhr hindeuten.

1899-Trainer Markus Gisdol:
19690817_04.58.40_gisdol_m
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Saturn Quadrat Sonne dürfte gegen Gladbach schon negativ ausgelöst haben, könnte gleichwohl bei einer späten Geburtszeit auch noch heute aktuell sein. Saturn Konjunktion neptun ist noch nicht exakt, aber ich habe das Gefphl, das die kleine Hoffenheimer Krise auch noch das heutige Spiel umfassen könnte.

Kapitän Andreas Beck:
19870313_12.00_BECK_A
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „Ich glaube so gegen 12 Uhr mittags, bin aber nicht sicher.“

Sollte Beck kurz vor 12 geboren sein, ergäbe sich Saturn im Quadrat zum mond- nicht gut!

Sebastian Rudy:
19900228_00.55_RUDY_S

Bisher hat Nationalspieler Sebastian Rudy jedes Spiel von Anfang an absolviert, heute sitzt er zum ersten Mal auf der Bank – Saturn Konjunktion AC! Man könnte fast vermuten, dass Gisdol einen Astrologen hat… oder er hat in meinen Sonderbeitrag hier zu Sebastian Rudy reingeklickt (https://astroarena.org/2014/09/10/sebastian-rudy-der-nachfolger-von-philipp-lahm/).

Tobias Strobl:
19900512_Strobl_T

Der am besten bestrahlte Hoffenheimer ist heute Verteidiger Tobias Strobl mit Jupiter Quadrat Sonne und Sonne Konjunktion Pluto + Sonne Trigon Mars. Mit seinem Sonderlob, er wünsche sich elf Tobias Strobls, dürfte Gisdol seinen Abwehrmann besonders motiviert haben.

Roberto Firmino:
19911002_Roberto Firmino

Roberto Firmino mit Mars Konjunktion Uranus für Geistesblitze ebenso wie für Kurzschlusshandlungen gut!

Sven Schipplock:
19881108_Schipplock_S

Geburtstagskind Sven Schipplock zunächst auf der Bank. Zu Sonne Konjunktion Sonne kommt Venus Sextil Lilith.

Oliver Baumann:
19900602_08.52_BAUMANN_O
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „9 Uhr morgens“.

Saturn Sextil Saturn und möglicherweise Saturn Trigon AC sieht positiv aus!

Das Horoskop des 1. FC Köln:
19480213_23.15.14_1. FC KÖLN

Als positiver Transit ergibt sich Merkur Sextil Mars.

FC-Manager Jörg Schmadtke:
19640316_22.20_Schmadtke_J
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Venus Trigon Mars, vor allem wenn die Geburtszeit doch früher liegen sollte, sieht sehr positiv aus.

FC-Trainer Peter Stöger:
19660411_23.00_STÖGER_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „spätabends“.

Jupiter läuft auf ein Trigon zu seiner Sonne zu. Dazu steht die Sonne im Sextil zu Uranus undPluto von Peter Stöger. Sieht gut aus!

Matthias Lehmann:
19830528_Lehmann_M

Da mir die Zeit davonläuft, möchte ich mich bei den FC-Spielern auf Matthias Lehmann konzentrieren. Er hat tatsächlich noch nie ein tor für den FC in seinen nun zwei Jahren erzielt. Der letzte Treffer gelang Lehmann im Mai 2011 noch im Dress des FC St. Pauli, also noch vor dreieinhalb Jahren. Heute sieht er aber stark aus mit dem Mond, der seine sehr markante Sonne/Mars-Jupiter/Uranus-Opposition auslöst. Ich könnte mir vorstellen, dass Lehmann zum Elfmeter für den FC antritt und trifft!

Einen ersten wahrscheinlichen Zeitpunkt hierfür sehe ich zum Ende der 1. Halbzeit so gegen 16.08 Uhr, wenn Trainer Stögers Mond am MC stehen dürfte, Lehmanns Saturn am DC und zudem Merkur am MC als auslösender Planet vorhanden wäre. Überhaupt wären die 20 Minuten vor der Halbzeit ein gut möglicher Zeitpunkt für einen FC-Treffer, u.a. auch mit dem Übergang vom AC über den Jupiter von Peter Stöger. In der 2. Halbzeit ergäbe sich dann ein markanter Zeitpunkt so gegen 16.49 Uhr wenn gleichzeitig Lehmanns und Baumanns Merkur am AC stehen und Lehmanns Venus zudem dicht am IC.

Ich tippe demnach darauf, dass der FC die Partie in Hoffenheim drehen kann und Lehmann seinen Torbann bricht.

Nachtrag: Live-Wette auf den FC kurz vor Schluss beim Stand vom 3:3

Bet365 Hoffe-Köln

Nachtrag 2: Danke, Herr Lehmann!!!

20141108_Her-H96 Lehmann

Nachtrag 2: Und noch mal ein Nachschlag…

20141107_5er Kombi

Advertisements

12 Kommentare zu “LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (11. Spieltag): Hoffenheim-Köln: Trotz Rückstand – zum Karnevalsbeginn ein Auswärtsdreier für den FC? Erstes Tor für Lehmann seit 2011?

  1. Jetzt haben wir also Lehmann mit Tor, Strobl mit Torvorlage, Firmino mit einem Doppelpack, zudem ein Tor vor der Halbzeit für den FC um 16.04 Uhr mit MC-Pluto (1:3 Ujah) und um 16.08 Uhr mit DC-Merkur statt Lehmanns Tor Firminos Anschlusstreffer zum 2:3!

  2. Oups, ein tolles Spiel! Köln sah schon wie der sichere Sieger aus, jetzt aber 3-3 zur Halbzeit. Ich bin gespannt, ob Köln das noch am Ende an sich reißt. Trotzdem jetzt schon eine starke Prognose, Jannis! Lehmann trifft und Köln spielt stark nach vorne. Aber auch Firmino mit seinen Toren bringt sein Team zurück. Du hast ihn ja ausdrücklich wegen seiner Mars-Uranus Konjunktion (Transit) erwähnt. Das kann ja noch heiter werden in der zweiten Hälfte.

    • Meine Köln-Prognosen diese Saison werden so langsam unheimlich. Und keine der Prognosen (Stuttgart, Dortmund, Freiburg, Hoffenheim) war wahrscheinlich. und bei Hoffenheim gibt es tatsächlich die von mir seit langem vorhergesagte Mini-Krise!

  3. Die Quoten deiner Lehmann/H96-Kombiwette sind ja Wahnsinn. Gratulation! Nicht auszudenken, wenn man darauf ein paar Hunnies gesetzt hätte…Man sieht, wozu die Sportastrologie fähig sein kann.

  4. Pingback: LIVE: Bundesliga (Ö) 2014/15: 15. Spieltag: Rapid-Austria: Meilinger entscheidet das Wiener Derby für die Austria! | AstroArena

  5. Danke, Cardo! Entsprechende Wettscheine habe ich hier auch eingestellt zu BVB-Köln, BVB-Hannover und vor allem WOB-Krasnodar. Da war es noch krasser. Aber ich fühle mich in jedem Fall bestätigt, dass meine Sommerreise mit Abklappern der Vereine in BY, AT, CH, BW sich absolut gelohnt hat. Zoller oder Streich für die Prognose vom letzten WE sind ja die besten Beispiele dafür. Dazu kommen immer mehr aufwendig geprüfte Horoskope, die sich nun immer mehr auszahlen. Lange war es wirklich ein Hin-und-Her, Auf-und-ab mit guten und schlechten Prognosen, ich denke aber – und das sehe ich an den Klickzahlen – dass die Regelmäßigkeit, ja schon im Wochentakt in dem ich hier alles andere als wahrscheinliche Prognosen zu Lasogga, Zoller, H96 in Dortmund, Freiburg in Köln, Hahn, de Bruyne, Lehmann undundund registriert werden und man das wohl kaum mehr auf „Glücktreffer“ reduzieren kann. Ein schönes Gefühl, dass sich die langen Mühen ganz saturnisch mit Saturn an meinem MC auszahlen… Gestern Nachmittag stand Venus übrigens exakt an meinem MC und Mpnd an der Spitz meines Glücksspielhauses 5…

  6. Ja, das hat sich in der Tat jetzt schon gelohnt, Jannis. Ich kann es nicht oft genug betonen, aber die Sportastrologie ist ein spannendes und noch recht wenig erforschtes Gebiet. Einer der Pioniere war sicherlich John Frawley, so unterschiedlicher Meinung man auch über sein spezielles System sein kann. Aber er hat viele Astrologen international angeregt, sich mit Sportastrologie zu befassen. So auch mich damals. Das Schöne an der Sportastrologie sind vor allem zwei Dinge: 1.) Im Unterschied zur psychologischen astrologischen Charakterdeutung liegen hier konkrete und objektiv überprüfbare Ergebnisse vor. Also Fakten, Fakten, Fakten…Man kann nicht drum herum reden und sich nicht hinter Phraseologie verstecken. 2.) Man kann evt. sogar damit Geld gewinnen, falls man es öfter richtig als falsch macht.

    Ich finde, das hat doch was, auch für diejenigen Leser/innen, die sich nicht so genau mit Astrologie auskennen. Also Leute, bitte nicht nur mitlesen, sondern auch Feedbacks schreiben, Meinungen äußern, mitarbeiten! Ihr werdet Spaß daran haben…

  7. Sehe ich genauso. Freu mich, wenn hier Diskussionen entstehen und auch diejenigen sich beteiligen, die vielleicht zuvor noch gar nichts mit Astrologie am Hut hatten. Wenn Kritik fair bleibt, dann ist sie auch herzlich willkommen und kann viele Anregungen liefern. Leider ist es ja meist so, dass die, die ohnehin überzeugt bzw. schon offen sind, sich gerne überzeugen lassen, und die, die zweifeln, von vornherein versuchen, dass Haar in der Suppe bzw. die falsche oder auch nur nicht ganz perfekte Prognose zu finden. Frawley habe ich mir fest vorgenommen, da Transite und Progressionen, zumal wenn keine Geburtszeit vorliegt, ja doch ihre Tücken haben. Ich hoffe, ich finde bald die Zeit dafür und das Prognosesystem lässt sich damit noch verfeinern.

  8. Pingback: Quali EM 2016 (Gruppe G, 4. Spieltag): Österreich-Russland: Weimann und Okotie glänzend bestrahlt! Sieg für Österreich! | AstroArena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s