Formel 1 2014: Großer Preis von Abu Dhabi: Hamiltons oder Rosbergs Stern – Welcher Stern glänzt heute weltmeisterlich?


Bevor ich zu meiner Prognose für die heutige WM-Entscheidung in Abu Dhabi komme, möchte ich ein paar Zeilen zur generellen Entwicklung der Formel 1 loswerden.

Ich war früher mal ein großer Formel-1-Fan und bin nachts für Schumi aufgestanden, habe kaum ein Rennen verpasst. Aber seit vielen Jahren habe ich mich immer weiter von der Formel 1 entfernt. Ein Rennen steht nicht mehr rot im Kalender wie früher. Es ist schon vorgekommen, dass ich am Sonntag erstaunt festgestellt habe „Ach, dieses Wochenende war Formel 1?“. Unabhängig davon, dass man als Kind viele Sachen wohl noch anders erlebt, hat sich auch objektiv einiges geändert. Schließlich muss es Gründe geben für die Quoten, die in Deutschland trotz vier Weltmeistertiteln von Sebastian Vettel immer weiter sinken, selbst in diesem Jahr, wo mit Nico Rosberg der nächste Deutsche bis zum letzten Rennen um die WM kämpft.

Die Formel 1 war noch nie der bodenständigste Sport, aber in den letzten Jahren ist es zu einem reinen Kommerzspektakel verkommen. Traditionelle Rennstrecken in Europa werden für Rennen in Ländern geopfert, in denen die Formel 1 und ihr skorpionischer Macher Bernie Ecclestone freie Hand haben, darunter Katar, Abu Dhabi, Russland oder China. Veranstalter in Europa sehen sich gezwungen, mit horrenden Ticketpreisen das Antrittsgeld zu decken. Am Nürburgring baute man in der Verzweiflung sogar einen vollkommen überdimensionierten Freizeitpark um das Geld damit wieder reinzuholen und ging damit komplett baden. Mittlerweile sind wir außerdem schon bei 20 Rennen pro Saison angekommen und Promoter Bernie scheint nicht zu merken, dass eine Inflation bei den Rennen jedes einzelne Rennen gleichzeitig abwertet.

Außer den großen Teams können sich auch die Rennställe die Formel 1 kaum noch leisten. Man siehe die Pleiten von Marussia und Caterham. Teilweise sind deshalb Fahrer nur wegen ihrer Sponsoren in der Formel 1 und bessere Fahrer schaffen es nicht.

Das wäre für mich alles noch akzeptierbar, wenn bei dem Profitstreben der Sport nicht auf der Strecke bleiben würde. Das Punktesystem war früher einfach und unkompliziert mit 10 Punkten für Platz 1, 6 für Platz 2, 4 für Platz 3, 3 für Platz 4, 2 für Platz 5 und einem Punkt für Platz 6. Ein Punkt hatte dabei noch eine ganz besondere Wertigkeit. Weil aber mehr Teams Punkte bekommen wollten, hat man die Punkte dann bis Platz 8 ausgeweitet, was mit einer faktischen Entwertung eines Sieges einherging, da es nur noch zwei Punkte mehr für Platz 1 als für Platz 2 gab. Darauf reagierte man dann, indem man ein völlig neues Punktesystem geschaffen hat, wo ich bis heute nicht weiß, wie viele Punkte es für die Plätze nach Platz 1 (25) und 2 (18) und 3 (15) gibt. Punkte gibt es mittlerweile selbst für einen 10. Platz. Völlig hinfällig sind damit auch historische F1-Statistiken wie die meisten Punkte, usw.

Die Krone in Sachen „Kommerz vor Sport“ hat man sich jedoch aufgesetzt, als man entschieden hat, dass im letzten Rennen die doppelte Punktanzahl vergeben wird. Dass es auch ja schön spannend bleibt bis zum Schluss und keiner vorher abschaltet!

Und hiermit ist der Bogen zur heutigen Entscheidung geschafft. Nach dem alten Punktesystem, in dem jedes Rennen den gleichen Wert besaß, würde Lewis Hamilton heute angesichts von 17 Punkten Vorsprung auf Nico Rosberg ein 6. Platz zum Titel auf jeden Fall reichen. Durch die Vergabe der doppelten Punktzahl muss Hamilton heute jedoch mindestens Dritter werden falls Rosberg gewinnt. Es bleibt zu hoffen, dass es kein Titel mit Beigeschmack werden wird für Rossberg, so sehr mir normalerweise auch ein Titel eines deutschen Fahrers in einem deutschen Auto schmecken würde.

Meine Prognose:
Da nun der Rennstart ansteht, möchte ich meine Prognose ganz kurz halten. Ich glaube, dass Lewis Hamilton den Titel holen wird. Ein besonders wahrscheinlicher Zeitpunkt hierfür wäre 18.34 Uhr wenn Hamiltons Venus durch das MC ausgelöst wird. Um 18.39 Uhr steht Neptun am MC. Dies wäre ebenfalls ein denkbarer Zeitpunkt für den Triumph. Ich habe von keinem der beiden Fahrer eine gesicherte Geburtszeit, was die Prognose erheblich erschwert. Die Erläuterung, wie ich zu meiner Vorhersage gekommen bin, folgt.

Nachtrag:
Lewis Hamilton hat es geschafft! Weltmeister! Dabei war es heute nach dem verpatzten Start Rosbergs von Beginn an nicht so dramatisch-spannend wie bei Hamiltons erstem Titelgewinn. Die technischen Probleme bei Rosberg haben ihr Übriges getan. Mit je drei technisch bedingten Ausfällen bzw. Quasi-Ausfällen steht es damit aber Unentschieden zwischen Hamilton und Rosberg und bei 11 zu 6 Siegen ist der Titel sicher auch verdient, wenngleich Rosberg mit 12:7 in den Qualifikationsduellen den heimlichen Qualifying-Weltmeister Hamilton in den Schatten gestellt hat. Hier sei erwähnt, dass Michael Schumacher in seiner letzten Saison 2012 mit 10:10 bei den Quali-Duellen gleichauf war, während die Öffentlichkeit nur von den Rennergebnissen Notiz genommen hat, die nicht selten aus extremen Pech entstanden sind. Schade, dass dieser Mercedes für Schumi zwei Jahre zu spät auf die Piste gekommen ist…

Der sekundengenaue Rennstart:
20141123_17.03.36_GP von Abu Dhabi

Das sekundengenaue Rennende und Hamiltons Titel:
20141123_18.42.39_GP von Abu Dhabi Hamilton WM

Und die von mir in meiner Prognosen genannten Zeitpunkte:

18.34 Uhr: Hamiltons Venus am MC!
20141123_18.34_GP von Abu Dhabi
19850107_11.03_HAMILTON_L

Neptun-MC um 18.39 Uhr:
20141123_18.39_GP von Abu Dhabi
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch (siehe unten!)

Zunächst möchte ich die wichtigsten Auslösungen bei Lewis Hamilton darstellen. Ich habe mal als Geburtszeit 4 Uhr irgendwo im WWW gefunden, habe aber nirgendwo eine Verifikation dieser Zeit finden können. Das Horoskop sei hier trotzdem einmal wiedergegeben:
19850107_04.00_HAMILTON_L

Sollte diese Zeit stimmen, hätte Hamilton gerade nicht nur die Rückkehr von Saturn zur Radix-Position gehabt, sondern zugleich Saturn auf seinem Aszendenten. Dazu stünde etwa heute Merkur auf seinem Aszendenten. Die zeigt, dass ein Saturn-Transit nicht unbedingt schlecht sein muss, zumindest wenn man ein Saturn-geprägter Steinbock wie Hamilton ist. Interessant finde ich in dem Zusammenhang, dass in der Übertragung heute erwähnt wurde, dass „Glamourboy“ Lewis privat „ausgemistet“ hat und zumindest an der Rennstrecke die Konzentration auf dem Rennen liegt. Offensichtlich wurde Hamilton nun dafür belohnt!

Unabhängig von der Geburtszeit ergab sich heute jedoch Merkur Sextil Jupiter als exakter Transit bei Hamilton, was ich als Hinweis auf einen Erfolg Hamiltons gedeutet hatte.

Meine favorisierte Geburtszeit ist 11.03 Uhr. Anbei sei Hamiltons Horoskop mit den Progressionen und Transiten von seinem dramatischen WM-Sieg 2008 wiedergegeben, dazu das Solarhoroskop für 2008.
19850107_11.03_HAMILTON_L 20081103Tr
19850107_11.03_HAMILTON_L 20081103Pr
19850107_11.03_HAMILTON_L 20080108Sol

Bei der von mir berechneten Geburtszeit hätte 2008 Glücksplanet Jupiter minutengenau auf Hamiltons Sonne gestanden! In Verbindung mit dem Mond in Hamiltons Sonnenzeichen Steinbock, möglicherweise am MC, konnte es beim Saisonfinale 2008 nur den Weltmeister Hamilton geben – auch wenn es bis zur letzten Kurve im letzten Rennen dauerte…

Auch die Progressionen lassen sich fast als phänomenal bezeichnen! Merkur und Jupiter, sowie Venus und Mars gingen jeweils eine exakte Konjunktion ein! Da könnten der AC und der Mondknoten progressiv eine exakte Konjunktion gebildet haben! Nur ein Jahr zuvor wäre beim Einstieg in die Formel 1 wiederum das MC über Radix-Jupiter gelaufen.

Nur beim Solarhoroskop bin ich noch nicht fündig geworden, abgesehen von AC Trigon Mars.

Hamiltons Radix mit den aktuellen Progressionen und Transiten, sowie sein Solarhoroskop:
19850627_10.02_Rosberg_N 20141123Tr
19850627_10.02_Rosberg_N 20141123Pr
19850107_11.03_HAMILTON_L 20140107Sol

6 Jahre nach dem ersten WM-Titel durchlief Jupiter von Ende Juni 2013 bis Mitte Juli 2014 nun das Zeichen Krebs, das Gegenüber des Steinbocks. Im Krebs steht auch Hamiltons Mond. Damit hatte Hamilton dieses Jahr das Glück, ein tolles Auto gestellt zu bekommen – genauso wie sein Teamkollege Nico Rosberg mit Sonne, Merkur und Mars im Krebs!

Schaut man auf Hamiltons Progressionen 2014 ist man wieder verblüfft. Progressiv dürften MC und Jupiter in einer exakten Konjunktion stehen! Zudem steht der Mars (AC-Herrscher) progressiv im exakten Quadrat zu Neptun. Sollte die Geburtszeit einige Minuten früher liegen, dann könnten Mars und Venus progressiv auf Hamiltons Aszendenten stehen. Stimmt meine Geburtszeitannahme, dann würden Mars und Venus erst in ca. zwei bis vier Jahren progressiv über Hamiltons Aszendent laufen. Damit könnten noch einige Titel folgen!

Im Solarhoroskop für dieses Jahr haben wir AC Trigon Sonne. Auch Merkur und Venus nahe des MC sind stark. Die exakte Mond-Uranus-Konjunktion im Widder zeigt ein aufregendes Jahr für Hamilton an, in dem es für Hamilton um eine innere Befreiung geht. Zu guter letzt stand der Transit-Mars heute beim Titelgewinn exakt auf dem Solar-MC von Hamilton!

Ich bin sehr gespannt, ob die Geburtszeit von Hamilton noch mal ausfindig gemacht werden kann und ob meine Vermutung richtig ist.

Nun zu Nico Rosberg. Wie geschrieben, haben ich auch von Rosberg keine Geburtszeit. Bei Transiten habe ich häufiger festgestellt, dass die Mittagsstände ziemlich gut funktionieren. Eine Geburtszeit am Vormittag/Mittag halte ich für besonders wahrscheinlich. Zunächst bin ich von einem Jungfrau-AC mit IC in Schütze ausgegangen. Rosberg ist international aufgewachsen, hat eine deutsche Mutter und sein Vater ist der finnische Formel-1-Weltmeister Keke Rosberg. Gerade deshalb scheint aber auch ein Löwe-AC für Rosberg nicht abwegig, ist doch bei Löwe-ACs häufig eine starke Bedeutung des Vaters bzw. eine (unterschwellige) Konkurrenzsituation mit dem Vater ein besonderes Thema.

Die Transite, Progressionen und das aktuelle Solar von Nico Rosberg:
19850627_10.02_Rosberg_N 20141123Tr
19850627_10.02_Rosberg_N 20141123Pr
19850627_10.02_Rosberg_N 20140627Sol

Gestern konnte Rosberg mit Mars Trigon Venus noch die Pole Position erringen. Mit Merkur Konjunktion Saturn ging er heute extrem fokussiert zu werke. Man könnte es aber auch so übersetzen: Die Technik (Merkur) streikt (Saturn) – ein frustrierender Nachmittag! Heute Nachmittag kurz nach der Siegerehrung ist der Mond über Rosbergs Uranus gelaufen – Unruhe. Der entscheidende große Transit ist jedoch Pluto exakt in Opposition zu Mars! Ungeheure Kräfte können da wirken, Macht- und Ohmachtssituation – der „Krieg der Sterne“.

Progressiv ergäbe sich nur eine einzige Konstellation falls die Geburtszeit stimmen sollte. Progressiv IC-Uranus exakt! Und exakt über diese nervöse Konstellation lief heute Nachmittag der Mond! Als Jupiter Ende Juli über den progressiven Mars von Rosberg lief, hatte er übrigens seine ganz besondere Glückswoche. Er heiratete seine Verlobte Vivian und gewann wenige Tage später den Großen Preis von Deutschland!

Ich hatte Rosbergs Horoskop bisher nur grob geprüft, aber beim Blick auf das mögliche Solarhoroskop von Rosberg bin ich fast vom Stuhl gefallen. Es zeigt sich ein minutengenauer Neumond, dazu eine fast exakte Achsenschneidung mit dem Geburtshoroskop – die bleibt übrigens unabhängig von der Geburtszeit! Dazu stünde Saturn am IC! Mars Opposition Uranus ergibt sich ebenfalls unabhängig von der Geburtszeit.

Auch wenn ich Rosbergs Radix noch gar nicht so detailliert geprüft habe, finde ich das alles sehr beeindruckend. Ob die Geburtszeit stimmt? Ein Test haben wir Ende Juli nächsten Jahres, wenn der Große Preis von Ungarn ansteht, und Jupiter über den von mir berechneten Aszendenten Rosbergs läuft.

Advertisements

3 Kommentare zu “Formel 1 2014: Großer Preis von Abu Dhabi: Hamiltons oder Rosbergs Stern – Welcher Stern glänzt heute weltmeisterlich?

  1. Pingback: Formel 1 2015: Lewis Hamilton – der neue und alte Champion! Geburtszeit bestätigt!? | AstroArena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s