Zur Prognose-Krise der AstroArena


Liebe Leserin, lieber Leser der AstroArena,

wie Du festgestellt haben magst, ist in den vergangenen zwei Wochen einiges schief gegangen bei meinen Prognosen. Dafür möchte ich mich zunächst entschuldigen, insbesondere bei denen, die im Vertrauen auf meine Prognosen möglicherweise noch Wetten platziert haben. Nach dem Herbsthoch, währenddessen ich an fast jedem Wochenende mindestens eine außergewöhnlich starke (Bundesliga-)Prognose abgegeben habe, gibt es nun eine Durststrecke, die hoffentlich nicht allzu lange anhält.

Sicherlich mag Pech hinzugekommen sein, wenn Fehlprognosen so gebündelt wie jetzt auftreten. Es sind aber einige handfeste Gründe, die dazukommen und einen Teil meiner Fehlprognosen ganz generell erklären mögen. Einiges habe ich hierzu bereits unter FAQ & Kritik erläutert (https://astroarena.org/faq-kritik/). Bei einer seriösen Fußballprognose müssen grundsätzlich Vereinshoroskop, Trainer und Spieler auf beiden Seiten untersucht werden. Dies dauert jedoch einige Zeit – ein paar Stunden! Von daher kann ich dies vielleicht bei einem oder zwei geeigneten Spielen in der Woche leisten – und schon das ist ein erheblicher Zeitaufwand, da ich die AstroArena (noch) nicht hauptberuflich betreibe. Bei diesen Vollanalysen ist meine Trefferquote im Übrigen sehr hoch, obwohl ich regelmäßig auf Außenseiter setze. Dass ich auch bei Vollanalysen nicht vor Fehlprognosen gefeit bin, zeigen meine gestrigen Prognosen zu Fürth-Leipzig (https://astroarena.org/2014/12/12/live-2-bundesliga-201415-17-spieltag-furth-leipzig-rasenballsport-in-der-absehbaren-krise-trifft-sukalo-patzer-von-demme/) und Hoffenheim-Frankfurt (https://astroarena.org/2014/12/12/1-bundesliga-201415-15-spieltag-hoffenheim-frankfurt-eintracht-ballermanner-schiesen-auch-hoffe-ab/).

Es ließe sich nun weiterhin anführen, dass ich bei beiden Spielen gar keine bzw. kaum Geburtszeiten von Trainern und Spielern zur Verfügung hatte. Das ist allerdings eher die Regel als die Ausnahme, auch wenn ich – ebenfalls unter erheblichem zeitlichen und finanziellen Aufwand – mittlerweile viele Geburtszeiten zusammengetragen habe.

Die Lösung dieses Problems wäre nun, dass ich nur noch Prognosen zu den Spielen abgebe, in denen ich alle Horoskope der Akteure (Verein, Trainer, Spieler) zeitaufwändig bis ins Detail gecheckt habe und bei denen ich eine Vielzahl von Geburtszeiten zur Verfügung hatte. Damit wäre es hier allerdings ziemlich rar gesät an Prognosen. So würde es keine risikobehafteten Prognosen mehr zu einzelnen Akteuren geben, wodurch etwa die Fehlprognose zu Francesco Totti am Mittwoch nicht stattgefunden hätte (https://astroarena.org/2014/12/10/live-champions-league-201415-gruppe-e-6-spieltag-roma-mancity-roma-dank-san-francesco-im-achtelfinale/). Allerdings hätte es dann auch z.B. keine Prognose zu de Bruyne gegen Krasnodar gegeben (https://astroarena.org/2014/10/23/europa-league-201415-gruppe-h-3-spieltag-krasnodar-wolfsburg-de-bruyne-als-matchwinner-fur-den-vfl-um-18-43-uhr/).

Mit einer höheren Anzahl an Prognosen geht also ein höheres Risiko einer Fehlprognose einher – zumindest wenn die Zeit für die Erstellung der Prognosen begrenzt ist. Mein Ziel ist es, einen Mittelweg zwischen möglichst sicheren Prognosen und einer der regelmäßigen Veröffentlichung von Prognosen zu finden.

Ich würde mir wünschen, dass die mittlerweile gewachsene Stammleserschaft der AstroArena diesen Weg weiter mitgeht und trotz der jüngsten Fehlschläge weiterhin das Vertrauen in die Sportastrologie nicht verliert und dieser noch jungen Seite treu bleibt.

Mit sportlichen Grüßen,
Jannis Okun

Advertisements

2 Kommentare zu “Zur Prognose-Krise der AstroArena

  1. Hi Jannis, I like your predictions and there are many others who do too. We understand its not always going to be precisely perfect everytime and its ok. It is nice reading your analysis, so please don’t stop.
    Thanks.

  2. Hi V, thanks for your words. I will go on with my predictions and I think today it became better (see my betslip for Schalke-Köln and Hertha-Dortmund). Concerning Mainz-Stuttgart I should have looked up that Harnik is not in the squad today, but I think with goals of Geis and Kostic it was okay at all. I hope so, that I found the right way now.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s