1. Bundesliga 2014/15 (21. Spieltag): Mönchengladbach-Köln: Auswärts-Kölner feiern Karneval in Gladbach! Risse Mann des Tages?


Zusammenfassung:
Die Konstellationen bei FC-Trainer Peter Stöger sind so herausragend, dass ich heute auf einen Kölner Überraschungserfolg setze. Als Matchwinner habe ich hierbei den gebürtigen Kölner Marcel Risse auf der Rechnung. Bei Gladbach sehe ich Traoré positiv – allerdings bin ich mir hier nicht so sicher. Eine zentrale Rolle – in welche Richtung auch immer – könnte Yann Sommer spielen. Auch Thorgan Hazard könnte nach einer möglichen Einwechslung eine wichtige Rolle zufallen. Die Kölner Spieler habe ich mir aus Zeitgründen hier nicht so detailliert aufgeführt, aber trotz nicht unbeidngt negativer Konstellationen bei den Gladbachern, bleibt für mich der FC in dieser Partei klarer Favorit. or meinem geistigen Auge sehe ich schon den Siegtreffervon Risse nach einem vorbildlichen Kölner Konter. Ich tippe auf ein 0:1.

Erläuterung:
Die närrische Zeit hat begonnen und für die Fußballfans im Rheinland gibt es dabei heute ein ganz besonderes Bonbon: Das ewig junge Duell der Rhein-Rivalen Gladbach und Köln. Dabei geht Aufsteiger Köln als klarer Außenseiter in die Partie beim Europapokalkandidaten Gladbach. Jedoch sei bemerkt, dass die konterstarken Kölner die zweitstärkste Auswärtsmannschaft der Liga sind!

>Anpfiffhoroskop:
20150214_15.30_BMG-Köln

Merkur steht dominant am DC!

Abpfiffhoroskop:
20150214_17.20_BMG-Köln

Gestirnsauslösungen durch die Achsen und Zeichenwechsel: 15.37 Uhr MC-Südknoten; 15.48 Uhr MC-Uranus; 16.48 Uhr MC Widder>Stier; 16.50 Uhr AC-Jupiter.

Borussia Mönchengladbach:
1899117_22.37.12_Borussia Mönchengladbach
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch und nicht gesichert!

Zunächst sei gesagt, dass ich mir bei der Berechnung der Gladbacher Gründungszeit absolut nicht sicher bin und auch deshalb den möglichen großen Glücksaspekt Jupiter Konjuktion AC nicht einbeziehe. Wenige Minuten vor Schluss steht auf jeden Fall der Mond in Opposition zu Radix-Neptun – nicht besonders positiv. Auch das separative Quadrat der Sonne zur Radix-Sonne ist keine Unterstützung.

BMG-Trainer Lucien Favre:
19571102_00.19.28_FAVRE_L
Quelle Geburtszeit: 0.20 Uhr aus Schweizer Fußballmagazin vor einigen Jahren.

Zunächst einmal steht die Sonne im exakten Sextil zur Radix-Venus und im Trigon zu Radix-Mars. Der Mond steht Mitte der 1. Halbzeit in Konjunktion zu Venus. Das sieht erst mal durchegehend positiv aus. Mars läuft allerdings erst gerade aus einem Quadrat zur Venus heraus – eher negativ. Die insgesamt positiven Transite bei Favre sind der einzige Grund, warum man doch an einem Kölner Sieg zweifeln könnte.

BMG-Sportdirektor Max Eberl:
19730921_Eberl_M

Merkur läuft auf eine Konjunktion mit Jupiter hinzu – sehr positiv! – allerdings ist dieser Transit noch nicht exakt.

Yann Sommer:
19881217_Sommer_Y

Mond Konjunktion Sonne beim Gladbacher Torhüter – eine emotionale Partie, bei der er möglicherweise im Mittelpunkt steht.

Ibrahima Traoré:
19880421_Traoré_I

Venus Konjunktion Mondknoten sticht bei Traoré positiv heraus, allerdings kann man als kritischen Transit Merkur Quadrat Sonne bemerken (bei einer Geburtszeit am frühen Abend).

Max Kruse:
19880319_08.46_KRUSE_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Der passioniert Pokerspieler Max Kruse hat heute Merkur am MC. Schon ein tendenziell positiver Transit, aber mir vielen die starken Konstellation darüber hinaus.

Christoph Kramer:
19910219_Kramer_C

Bei Christoph Kramer steht gegen Spielende der Mond im Quadrat zur Venus, was ich nicht so positiv,wenngleich auch nicht dramatisch sehe. Merkur kommt gerade aus einer Konjunktion mit Saturn heraus.

Thorgan Hazard:
19930329_10.00_HAZARD_T

Uranus Konjunktion Venus ist als großer Transit bei Hazard exakt. Er sitzt zunächst nur auf der Bank und vom Gefühl her, würde ich sagen, dass der Transit fürs heutige Spiel keine große Rolle spielt.

Fabian Johnson:
19871211_Johnson_F

Wenige Minuten vor dem Ende (17.14 Uhr) läuft der Mond über die Uranus-Chiron-Opposition von Johnson. Hier könnte Aufregung angezeigt sein. Ich gehe davon aus, dass der VS-Amerikaner eingewechselt wird.

1. FC Köln:
19480213_23.15.14_1. FC KÖLN

Gestern hat der DC seinen 67. Geburtstag gefeiert, aber ist immer noch nicht reif für die Rente… Merkur könnte heute am IC stehen wenn meine berechnete Gründungszeit stimmt.

FC-Trainer Peter Stöger:
19660411_22.49.40_STÖGER_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „spätabends“; rektifiziert.

Sonne Sextil Mars (exakt zu Beginn), Sonne Trigon Jupiter (applikativ), Mond Trigon Mars (in den Anfangsminuten exakt) Mond Opposition Jupiter (exakt in der Halbzeit), sowie Mars Sextil Mondknoten (exakt zu Beginn) sind schon klar positive Anzeichen in der Summe. Entscheidend für mcih ist aber das minutengenaue Quadrat von Mars zu Jupiter bei Spielende – der nach meiner Erfahrung beste Sportlertransit (siehe zuletzt Aubameyang mit Doppelpack am vergangenen Wochenende). Da er so exakt ist, sollte er hier besonders stark wirken!

Marcel Risse:
19891217_Risse_M

Der Mond steht exakt auf der Sonne von Marcel Risse. Damit könnte der Kölner Flügelspieler der Mann des Tages werden. Möglicherweise ist auch noch sein Mond positiv in die Transite von Sonne und Mond eingebunden. Als große Transite kämen, je nahc Geburtszeit, Pluto Konjunktion Merkur und Uranus Quadrat Merkur in Frage.

Advertisements

4 Kommentare zu “1. Bundesliga 2014/15 (21. Spieltag): Mönchengladbach-Köln: Auswärts-Kölner feiern Karneval in Gladbach! Risse Mann des Tages?

  1. Zwar ging dieser Tipp für Köln daneben, aber ich möchte noch auf eine andere interessante Auslösung bei Max Kruse hinweisen: Wie du richtig schreibst, Jannis, ist Gladbachs Sturmstar auch ein passionierter Pokerspieler. Man höre und staune, aber er hat jetzt bei Stefan Raab in der Pokernacht erneut abgezockt und die 50.000 gewonnen. Und das Beste: Er will das Geld für einen guten Zweck spenden. Kompliment, Herr Kruse! Solche Spieler brauchen wir als Vorbilder für die Jugend! (Zitat: http://www.pokerstarsblog.de/de/blog/2015/max-kruse-gewinnt-die-tv-total-pokerstarsde-nacht-154108.shtml:
    Mit der Siegprämie von 50.000 Euro, die er bei der „TV total Pokerstars.de-Nacht“ gewann, tat der Fußballer noch etwas Gutes. Er spendete laut „bild.de“ eine Hälfte an das „Kinderhospiz Regenbogenland“ in Düsseldorf, die andere an die Jugendarbeitsinitiative „NestWerk e.V.“ in Hamburg.)

  2. Was bei dem Kölner Tipp besonders ärgerlich ist, dass Mars Quadrat Jupiter bisher immer positiv/herausragend ausgelöst hat. U.a. Rudnevs gg. Werder, Lasogga gg. Dortmund, Auba gg. Freiburg und noch mehr… als Trainer mit Mars Quadrat Jupiter habe ich Hitzfeld bei der WM – Auftaktsieg in der Nachspielzeit! Dass es am Ende noch den Gegentreffer in der Nachspielzeit gab, passt m.E. sogar noch besser als ein 0:0, Jetzt kann man noch diskutieren, dass upiter im Radix von Stöger nicht besonders gut steht (obwohl wahrsch. AC-Herrscher): im Exil (aber auch bei Aubameyang!) und im Quadrat zu Saturn. Aber ich mag diese Ausnahmen von der Ausnahme nicht, damkt macht man sich slebst was vor um ein „astrologisches Gesetz“ zu retten. Ich bin sehr verärgert, da es mir auch einige Kombis kaputt gemacht hat. Was Kruse angeht, mit seinem Zwillinge-AC bringt er sicherlich die nötige Coolness als Pokerspieler mit, aber er hat ja auch eine Fische-Sonne, die sich verbunden mit den Schwächsten fühlt. Davon abgesehen, wäre es wahrscheinlich für einen millionenschweren Kicker nicht opportun gewesen, das Geld selbst zu behalten…

  3. Ich würde mir an deiner Stelle keinen Kopf machen, wenn ab und zu die Auslösungen nicht klappen. Nach meiner Auffassung gilt auch für die Sportastrologie der uralte Satz: Die Sterne zwingen nicht, sie machen nur geneigt. Mit anderen Worten: Man kann zwar mithilfe der Astrologie eine deutlich höhere Trefferquote bei Prognosen nachweisen, es funktioniert aber eben nicht immer. Aber das ist doch auch schon sehr faszinierend, wenn man Tendenzen und Wahrscheinlichkeiten entdecken kann. Und wenn man dann noch diszipliniert die Sportastrologie für Sportwetten einsetzt – ich betone: diszipliniert – kann man auf lange Sicht erfolgreich agieren. Nebenbei: Wie beurteilst du astrologisch den Hattrick von Fabian Klos heute für „Bielefeld“ im Spitzenspiel gegen Duisburg? Er hat das Spiel ganz allein umgedreht. Mich würde mal interessieren, bis zu welchem Orbis du bei Transiten gehst?- Ansonsten einen angenehmen Sonntag

  4. Pingback: 1. Bundesliga 2014/15 (29. Spieltag): Bremen-Hamburg: Labbadia sorgt für Wiederbelebung des HSV! Matchwinner Holtby oder Behrami? Letzte Ausfahrt Relegation für den HSV! | AstroArena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s