1. Bundesliga 2014/15: Prognose Abstiegskampf: Hannovers freier Fall nicht zu stoppen, HSV wieder in die Relegation, Paderborn kämpft bis zum Schluss!


Es sind noch vier Spieltage zu spielen und im Abstiegskampf geht es für mindestens fünf Teams noch um alles. Ich hatte bereits in einigen Posts in den letzten Wochen meine Einschätzung zu den Chancen einzelner Teams wiedergegeben. Hier möchte ich sie nun zusammenführen.

Die Tabelle nach dem 30. Spieltag:
20150502_Tabelle nach 30. Spieltag

SC Freiburg:
Bei den Breisgauern hängt vieles vom Vereinshoroskop ab. Mit der Gründungszeit, die ich für den SC Freiburg verwende, sähe es kritisch aus. Die Auslösungen beim direkten Abstiegsduell beim HSV am 32. Spieltag sind sehr stark mit dem Merkur in Konjunktion zu Sonne und Mars des SC. In der Tendenz komme ich hier sogar zu einem positiven Ergebnis für Freiburg. Unabhängig vom Vereinshoroskop würde ich allerdings bei einem Abstieg noch stärkere Auslösungen bei Trainer Streich und den Spielern erwarten, als ich sie identifizieren konnte. Ich schwanke zwischen Freiburg und Paderborn bei der Frage, wer den bitteren Gang in Liga 2 antreten muss.
Prognose: Sicher bin ich mir nicht, aber ich glaube, der SC Freiburg muss nach sechs Erstligajahren wieder in die 2. Liga.

Hannover 96:
Hannover 96 hatte ich bereits vor zwei Wochen einen ausführlichen Beitrag gewidmet, wobei ich die Entlassung von Trainer Korkut nach dem Leverkusen-Spiel richtig vorhergesagt hatte und auf die sehr kritische Konstellation Saturn Quadrat Mondknoten im Vereinshoroskop beim Heimspiel gegen Werder Bremen am 32. Spieltag verwiesen habe (https://astroarena.org/2015/04/11/1-bundesliga-201415-hannover-96-schulz-fuhrungstor-gegen-die-hertha-reicht-nicht-zum-96-sieg-noch-ein-spiel-schonfrist-fur-korkut/). Mit Michael Frontzeck als neuem Trainer sieht es nun noch düsterer aus. Unabhängig davon, dass er bei seinen bisherigen Trainerstationen alles andere als glänzen konnte, fällt am letzten Spieltag zu Hause gegen Freiburg Merkur exakt im Quadrat zu Pluto bei Frontzeck als klar negatives Zeichen auf.
Prognose: Hannovers freier Fall ist nicht mehr zu stoppen. Nach einer Rückrunde ohne einen einzigen Sieg muss Hannover nach 13 Jahren in Liga 1 in die 2. Liga absteigen.

Hamburger SV:
Auch als viele schon nicht mehr an den HSV geglaubt haben, habe ich für den Dino immer noch Relegationsplatz 16 vorhergesagt (https://astroarena.org/2015/04/19/1-bundesliga-201415-29-spieltag-bremen-hamburg-labbadia-sorgt-fur-wiederbelebung-des-hsv-matchwinner-holtby-oder-behrami-letzte-ausfahrt-relegation-fur-den-hsv/ und https://astroarena.org/2015/04/25/1-bundesliga-201415-30-spieltag-hamburg-augsburg-nachste-pleite-bringt-den-hsv-dem-ersten-abstieg-ganz-nahe-platzverweis-fur-adler/). Mit der Verpflichtung von Bruno Labbadia ist dieses Szenario noch deutlich wahrscheinlicher geworden. Er hat z.B. beim Relegationshinspiel die Sonne exakt im Quadrat zu seinem Mars. Beim Rückspiel ergibt sich beim HSV exakt die Sonne in Konjunktion zur Radix-Sonne. Außergewöhnlich, dass der Geburtstag des HSV genau mit dem Relegationsrückspiel zusammen fallen dürfte. Als Gegner in der Relegation halte ich weiter am Karlsruher SC fest (vergleiche meine Saisonprognose zur 2. Liga: https://astroarena.org/2014/08/01/prognose-2-bundesliga-201415-dusseldorf-mit-furiosem-start-fck-holt-die-felge-ksc-in-der-relegation/), der dann u.a. mit Mars Konjunktion Jupiter sehr stark aussieht. Die Sicherung von Relegationsrang 16 sollte den HSV bei einem starken KSC als Gegener also keine Jubelsprünge machen lassen.
Prognose: Der HSV rettet sich auf Platz 16. In der Relegation sieht es dann aber sehr schwer aus gegen den Karlsruher SC. Es spricht viel für den ersten Abstieg des HSV in der Relegation.

SC Paderborn 07:
Paderborn ist der große Außenseiter und fast alle „Experten“ setzen immer noch blind auf die Ostwestfalen als Absteiger. Für mich ist es deutlich weniger klar. Schon in meiner Saisonprognose habe ich den SC Paderborn auf Platz 15 gesetzt (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/). Für mich ist sehr klar, dass die Entscheidung erst am letzten Spieltag im möglicherweise direkten Abstiegsduell gegen den VfB Stuttgart fällt. Dabei deuten einige Konstellationen, u.a. Sonne Trigon Jupiter bei Trainer Breitenreiter, auf einen positiven Ausgang für den Aufsteiger hin. Überraschend punkten könnte der SCP auch am vorletzten Spieltag auf Schalke.
Prognose: Der SC Paderborn erhält sich bis zum letzten Spieltag die Chance auf den Klassenerhalt. Der große Kampf des großen Außenseiters könnte tatsächlich am Ende mit dem Ligaverbleib belohnt werden. Mein Tipp: Platz 15.

VfB Stuttgart:
Der VfB Stuttgart schien zwischenzeitlich schon den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu verlieren. Wie von mir vermutet, ist das gedrehte Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt aber tatsächlich zu einer Art Brustlöser für die Schwaben geworden (https://astroarena.org/2015/03/22/metagnose-1-bundesliga-201415-26-spieltag-stuttgart-frankfurt-ginczek-reanimiert-den-vfb/). Es gab zwar auch Rückschläge wie das 2:2 gegen Freiburg am letzten Spieltag nach 2:0-Führung, aber die Mannschaft scheint intakt und spielt für Huub-Stevens-Verhältnisse erstaunlich offensiv. Das Festhalten an Stevens sollte dem VfB Stuttgart am Ende den Klassenerhalt bringen, so dass möglicherweise am 34. Spieltag in Paderborn eine gemeinsame Nichtabstiegsparty mit den Gastgebern steigt. Hierfür sprechen einige starke Jupiter-Aspekte bei den VfB-Spielern am letzten Spieltag.
Prognose: Der VfB rettet sich einmal mehr und schafft den zwischenzeitlich kaum mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt.

NACHTRAG (nach dem 31. Spieltag):
Die Ergebnisse dieses Spieltags passen sehr gut zu meiner Prognose, insbesondere das 2:1 des SC Paderborn beim SC Freiburg. Ebenso überraschend der späte 2:1-Sieg des HSV in Mainz. Hierzu habe ich zwar keinen aktuellen Beitrag veröffentlicht, aber bereits in vorherigen Beiträgen darauf hingewiesen, dass ich für diesen Spieltag einen Überraschungserfolg des HSV erwarte. Man siehe in meiner Mainz-Prognose vom 18.02. (https://astroarena.org/2015/02/18/1-bundesliga-201415-1-fsv-mainz-05-hjulmand-entlassen-absturz-nach-starkem-start-vorhergesagt-in-der-astroarena/): „Noch problematischer sehe ich allerdings die Partie gegen den HSV am 31. Spieltag mit Saturn Opposition Saturn im Vereinshoroskop. Gleichzeitig steht bei Mainz-Präsident Harald Strutz Saturn im Quadrat zu Jupiter – unter diesem Aspekt erfährt das Wachstum an Grenzen. Am Sonntag steht sogar noch Merkur exakt in Opposition zu Saturn und damit auf dem Saturn des FSV.“ Die Partie wurde tatsächlich für den Sonntag terminiert und brachte noch eine sehr schwere Knieverletzung für den Mainzer Elkin Soto. Meine Einschätzung hatte ich noch einmal vor dem letzten Heimspiel gegen Augsburg bekräftigt (https://astroarena.org/2015/04/25/1-bundesliga-201415-30-spieltag-hamburg-augsburg-nachste-pleite-bringt-den-hsv-dem-ersten-abstieg-ganz-nahe-platzverweis-fur-adler/): „Ersatzmann Jaroslav Drobny sieht heute zwar nicht so positiv aus, allerdings könnte sich die Rückkehr des Tschechen zumindest am nächsten Wochenende in Mainz als Glücksfall erweisen, da er dann glänzend bestrahlt ist. Damit sei auch schon gesagt, dass für den HSV noch nicht alles verloren ist, auch wenn sich in der stolzen, Freien und Hansestadt Hamburg nach der heutigen Heimniederlage Weltuntergangsstimmung breit macht. Ich denke weiterhin, dass der HSV immerhin die Relegation erreichen wird und dort den KSC herausfordert. Hinter sicher lassen wird man den HSV aus Hannover, der am letzten Spieltag nach einer katastrophalen Rückrunde ins Gras beissen wird.“ So falsch eine Vielzahl meiner Einzelprognose in den letzten Wochen auch waren, so stimmig sind bisher die beiläufig gemachten Prognosen für die restliche Saison. Ich erinnere mich noch gut an eine Markus-Lanz-Show vorletzte Woche als man schon genüsslich über den bevorstehenden Abstieg des HSV fachsimpelte. Und von wirklich jedem Befragten kam bei der Frage nach den Absteigern wie aus der Pistole geschossen: „Paderborn wird es treffen!“. Auf Hannover und Freiburg setzte übrigens niemand. Die selben Experten werden nun sicherlich Stuttgart totsagen und feststellen, dass es für Paderborn doch nicht so schlecht aussieht. Wie gut, dass es die ganzen TV-Experten gibt, die für ihre treffsicheren Prognosen noch fürstlich entlohnt werden…

Advertisements

8 Kommentare zu “1. Bundesliga 2014/15: Prognose Abstiegskampf: Hannovers freier Fall nicht zu stoppen, HSV wieder in die Relegation, Paderborn kämpft bis zum Schluss!

  1. Paderborn scheint ja tatsächlich an der Sensation des Nicht-Abstiegs zu schnuppern. Niemand hätte das für möglich gehalten. Heute hochverdienter Sieg in Freiburg. Und Freiburg und Hannover könnte es tatsächlich erwischen.

    • Der Spieltag heute hat sich tatsächlich gut in meine Prognose eingefügt. Mit Paderborn habe ich bei meinen Prognosen in dieser Saison auch einen ziemlich guten Schnitt gemacht. Heute Merkur Trigon Jupiter bei Breitenreiter. Bei Freiburg bin ich mir noch nicht sicher, aber bei Hannover gehts nur noch in eine Richtung, auch wenn das heute ja eigentlich mehr als ein Achtungserfolg in Wolfsburg nach 2:0-Rückstand war. Stuttgart wird auch noch Punkte holen gegen Mainz, Hamburg und in Paderborn. Das war heute auch ein guter Auftritt. Jupiter übrigens jetzt auf 13°27 Löwe bei Huntelaars Doppelpack, bei Schalkes 1:1 bei Chelsea mit Huntelaars Ausgleich Jupiter auf 13°30 Löwe. Ich denke, Huntelaars Geburtszeit liegt etwa drei Minuten später als die angegeben 5.45 Uhr und sein AC auf 13°30 Löwe.

  2. Achja, Cardo, hast du schon entdeckt, dass Aubameyangs Geburtszeit bei astro.com jetzt vorhanden ist? http://www.astro.com/astro-databank/Aubameyang,_Pierre-Emerick. Korrigiert man etwa eine halbe Minute vor, bekommt man Jupiter Konjunktion MC bei Aubas Doppelpack in der Champions League bei Galatasaray. Als bester Torschütze passt Jupiter um sein MC herum in dieser Saison auch sehr gut. Auch nächstes Jahr dürfte mit dem Durchlauf von Jupiter durch sein 10. Haus ansprechend werden.

  3. Pingback: 1. Bundesliga 2014/15 (32. Spieltag): Hamburg-Freiburg: Der SC lebt! Schmid beantwortet Wechselgerüchte auf dem Platz! | AstroArena

  4. Pingback: Metagnose 1. Bundesliga 2014/15 (33. Spieltag): Freiburg-Bayern: Freiburgs Helden Petersen, Mehmedi und Bürki! | AstroArena

  5. Ich freue mich schon darauf, morgen den spannendsten Abstiegskampf aller Zeiten in der BL live mitzuverfolgen. Im „Stern“ kann man alle möglichen Konstellationen der 6 beteiligten Teams mal nachlesen. Unfassbar, was da alles noch möglich ist. Theoretisch könnte selbst Hertha noch absteigen. Dass der HSV – gemäß deiner Prognose, Jannis – noch in die Relegation kommt, ist übrigens nicht unwahrscheinlich. Paderborn hofft noch auf die Relegation, aber dafür müsste man Stuttgart rauskegeln. Wenn Stuttgart gewinnt und Hannover und Freiburg unentschieden spielen, würde der HSV selbst bei einem Sieg absteigen. Und so weiter…Wirklich irre Konstellationen.

  6. Pingback: 2. Bundesliga 2014/15 (34. Spieltag): KSC und 1860 sicher in der Relegation, Aue folgt Aalen in die 3. Liga, Terodde holt sich die Torjägerkanone! | AstroArena

  7. Pingback: Bundesliga-Relegation 2014/15 (Hinspiel): Hamburg-Karlsruhe: Vorteil HSV! | AstroArena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s