French Open 2015: Herren: Viertelfinale: Djokovic-Nadal: Der „König von Roland Garros“ stürzt nicht!


Es ist das vorweggenommene Endspiel bei den French Open – Novak Djokovic gegen Rafael Nadal! Die Nummer 1 der Welt fordert den 9-maligen French Open-Sieger! Sollte der bei den Buchmachern erstaunlich deutlich favorisierte Djokovic heute Nadal bezwingen, würde sich wirklich Historisches in Paris ereignen. Erst ein einziges Mal hat Rafael Nadal in Roland Garros verloren – 2009 gegen Robin Söderling. Seine Matchbilanz in Paris ist 74:1!!! Kommt heute die zweite Niederlage in Roland Garros für Rafael Nadal hinzu?

Das Match zwischen Djokovic und Nadal ist nach dem Duell Williams-Errani angesetzt, das um 14 Uhr startet. Je nachdem, wie lange das vorherige Match dauert, dürfte es wahrscheinlich zwischen 15.30 Uhr und 16.30 Uhr losgehen.

Djokovic-Nadal (ca. 1. Satz):
20150603_16.30 FO VF oben

Novak Djokovic:
19870522_23.19.35_DJOKOVIC_N
Quelle Geburtszeit: 23.25 Uhr nach Standesamt (Astrodatenbank); rektifizierte Zeit.

Novak Djokovic hat das Turnier bis jetzt gut überstanden – das war nicht selbstverständlich bei Saturn in Opposition zu Djokovics Sonne. Um 19.13 Uhr läuft der Mond über Djokovics Uranus und zeigt Nervosität an. Wenn man davon ausgeht, dass die Partie dann noch läuft, wären es wohl mindestens vier Sätze. Weitere Rückschlüsse lassen sich aus Noles Horoskop aber nicht ziehen, da keine Transite vorhanden sind. Sollte jemand doch etwas finden, möge er/sie es bitte mitteilen…

Rafael Nadal:
19860603_18.20_NADAL_R
Quelle Geburtszeit: Standesamt (Astrodatenbank).

Rafael Nadal wird heute 29, also die Sonne tritt in Konjunktion zur Radix-Sonne. Und diese ist sogar noch während des Spiels exakt – um 18.32 Uhr! Das ist wirklich eine starke Konstellation. Was mit der Energie des neuen Lebensjahres möglich ist, hat gerade der HSV mit der Last-Minute-Rettung in Karlsruhe bewiesen (https://astroarena.org/2015/06/01/bundesliga-relegation-201415-ruckspiel-karlsruhe-hamburg-lasogga-wieder-der-hsv-retter/). Um 20.19 Uhr steht der Mond in Opposition zu Merkur. Sollte man dies noch auf das Match beziehen, so wären wir wohl definitiv bei einem 5-Satz-Match (Regenpausen ausgeschlossen). Das entscheidendste Argument für einen Nadal-Sieg neben Sonne Konjunktion Sonne ist aber Jupiter an seinem MC. Wie Sally Kirkman in ihrer Prognose richtig feststellt, steht beim Finale Jupiter exakt am MC von Nadal, sollte die standesamtliche Geburtszeit 18.20 Uhr minutengenau sein (http://www.sallykirkman.com/blog/the-mens-tennis-french-open-2015). Liegt die tatsächliche Geburtszeit bei 18.18 Uhr, so wäre die Auslösung schon jetzt exakt, bei 18.19 Uhr wäre es beim Halbfinale der Fall. Dies soll nur zeigen, wie wackelig Jupiter-MC als Grundlage für die Prognose des 10. Titels für Nadal ist. Nach dem Aus von Federer bleiben nur Murray (Jupiter Trigon Jupiter, Uranus Trigon Saturn) und Nadal als astrologisch nachvollziehbare Sieger. Vom Gefühl her tendiere ich aber mittlerweile auch dazu, dass Nadals Geburtszeit exakt ist und er mit dem klassischsten aller Berufsglückstransite – Jupiter Konjunktion MC – „la Décima“ holt.

Prognose: Rafael Nadal ist rechtzeitig zu den French Open wieder in Topform und schaltet den Djoker aus. Es könnte ein langes Match bis mindestens 19.13 Uhr (Mond Konjunktion Uranus bei Djokovic) werden.

Anmerkung: Keine Tennisprognosen mehr nach den French Open

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Tennis – zumindest für mich – eine kaum zu prognostizierende Sportart ist. In einer Mannschaftssport wie Fußball ist es für mich deutlich einfacher, sichere Prognosen zu machen. Einfach deshalb, weil sich einzige „Ausreißer“ bei den Horoskopen, die zu einer falschen Deutung führen können, in der Summe aufheben. Beim Tennis (im Einzel) gibt es jedoch ein solches Korrektiv nicht. Zur Schwierigkeit der Prognose kommt die Zeitknappheit, die es mir nicht mehr ermöglicht, mich neben dem Fußball weiterhin dem Tennis zu widmen. Deshalb wird es nach den French Open vorerst keine weiteren Prognosen mehr zum Tennis geben. Ich hoffe auf das Verständnis der Tennisfans, die hier bisher meinen Prognosen gefolgt sind! Es gibt einige sehr engagierte Astrologen im Bereich Sportastrologie im Internet, z.B. Sally Kirkman, die sehr interessante Arbeit im Bereich der Tennisastrologie leisten.

ERGEBNIS:
Eine historische Niederlage für Rafael Nadal. Bei seiner zwölften Teilnahme in Paris verliert Nadal zum zweiten Mal. Und das auch noch glatt – 0:3. Da wussten es die Buchmacher deutlich besser als die Astrologenschar. Ich fühle mich darin bestätigt, zukünftig Tennis aus dem Programm der AstroArena zu nehmen. Allerdings nicht weil Tennisprognosen grundsätzlich nicht funktionieren, sondern weil allein eine nicht vorhandene oder – noch schwerwiegender – falsche Geburtszeit eines Spielers zu einer vollkommen falschen Annahme führen kann.

Dies ist bei Rafael Nadal offensichtlich der Fall gewesen. In der Astro-Databank ist seine Geburtszeit mit 18.20 Uhr angegeben (http://www.astro.com/astro-databank/Nadal,_Rafael). Dabei soll es sich um die standesamtliche Zeit handeln. In einem Fernsehinterview gab Nadal seine Geburtszeit jedoch mit 19 Uhr an. Wie der Astrologe Juan Cruz bei Sally Kirkman schreibt, ist inNadals Biografie die Geburtszeit mit 19.15 Uhr angegeben (http://www.sallykirkman.com/blog/the-mens-tennis-french-open-2015, siehe Eintrag 3. Juni 2015, 19.50 Uhr (7.50 pm)). Diese neue Geburtszeit stellt die ganze Prognose für Rafael Nadal auf den Kopf, nicht zwingend für das Match gegen Djokovic, aber auf jeden Fall für seine Aussichten auf den Turniersieg. So hat Sally Kirkman ihre Prognose von Rafael Nadal als Gewinner auf Jupiter an seinem MC gestützt. Dafür müsste die Geburtszeit 18.20 Uhr minutengenau sein, wie oben beschrieben. Meine Skepsis, ob man sich darauf verlassen kann, hatte ich bereits in meiner Prognose für das Turnier geäußert (https://astroarena.org/2015/05/31/prognose-french-open-2015-vor-dem-achtelfinale-herren-murray-oder-federer-wer-kann-nadals-siegeszug-stoppen/) und mich letztendlich für Murray statt Nadal als Finalist entschieden. Ein Hinweis, dass die Geburtszeit von Nadal nicht 18.20 Uhr ist, ist auch, dass er bei keinem der drei Übergänge von Jupiter über sein angenommes MC auf 17° Jupiter im vergangenen und diesen Jahr Erfolge hat feiern können.

Schauen wir und Nadals Radix mit der Geburtszeit 19.15 Uhr aus seiner Biografie an. Ich habe sie leicht korrigiert auf 19.11 Uhr.

Rafael Nadal:
19860603_19.11.06_NADAL_R

Durch die Veränderung der Geburtszeit fällt nicht nur der Glückstransit Jupiter-MC weg. An dessen Stelle tritt der blockierende Saturn im Quadrat zum MC (exakt bei einer Geburtszeit um 19.11 Uhr)! Das scheint sehr plausibel. Es bietet sich auch gleich die Möglichkeit, zu überprüfen, ob diese Zeit stimmen könnte. Jupiter stünde bei dieser Geburtszeit am 14. August auf dem MC von Nadal. Gibt es sehr bald damit doch den beruflichen Erfolg für Nadal? Nur steht Mitte August kein bedeutendes Turnier an. ich werde es beobachten. Mit der neuen Geburtszeit stünde jedoch der Mond exakt im Trigon zum MC (würde Mitte August auch durch Jupiter ausgelöst werden) und Jupiter im Trigon zum Aszendenten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s