Bild

Ein Jahr nach dem großen Triumph: Ein Weltmeister verrät seine Geburtszeit…


Ein Jahr ist genau vergangen seit die deutsche Nationalelf am 13. Juli 2014 um 23.36 Uhr MESZ zum vierten Mal den Fußballolymp erklommen hat. Zum Nachlesen: die äußerst positive AstroArena-Prognose vor Turnierbeginn (auf jeden Fall Finaleinzug und glänzende Aussichten auf den Titelgewinn!: https://astroarena.org/2014/06/16/wm-prognose-deutschland/) und die Vorhersage des vierten Titels vor dem Finale (https://astroarena.org/2014/07/13/prognose-finale-deutschland-argentinien-der-4-stern-fur-deutschland/). Zu diesem historischen Tag für den deutschen Fußball ist eigentlich schon alles geschrieben und alles gesagt worden. Es bleibt die Erinnerung an eine rauschende Nacht und einen unvergesslichen Sommer. Nur einer kann sich daran nicht erinnern, obwohl er mittendrin war: Christoph Kramer. Er stand nach dem kurzfristigen Ausfall von Sami Khedira plötzlich in der deutschen Startelf im WM-Finale, musste aber noch in der 1. Halbzeit nach einem Zusammenprall mit Gegenspieler Garay benommen ausgewechselt werden. Bis heute ist seine Erinnerung an diesen Abend nicht zurückgekehrt.

Erinnern konnte er sich aber an seine Geburtszeit als ich ihn heute in Leverkusen im Rahmen meiner „Geburtszeitenreise“ durch West- und Süddeutschland getroffen habe. Ich werde in einigen Tagen hier seine Geburtszeit aufdecken, vorher aber noch die Chance zum Rätseln geben, denn Chrsitoph Kramer ist ein besonders interessanter Fall. Nicht nur sein Mondzeichen hängt von der Geburtszeit ab, sondern auch sein Sonnenzeichen. Um 4.58 Uhr ist die Sonne an seinem Geburtstag vom Wassermann in die Fische gewechselt und um 15.24 Uhr der Mond vom Widder in den Stier. Vielleicht traut sich ja der eine oder andere an einen Geburtszeittipp ran. Viel Spaß beim Raten! Wer am besten liegt, bekommt einen virtuellen Bonbon von mir!

Das Geburtshoroskop von Christoph Kramer ohne Geburtszeit (=Mittagsstände):
19910219_Kramer_C

Das Horoskop seines Zusammenpralls mit Garay beim WM-Endspiel:
20140713_16.16_Kramer k.o.

Nun mag ich hier das Rätsel um Christoph Kramers Geburtszeit und damit auch sein Sonnen- und Mondzeichen lösen. Zwei Mitvoter lagen richtig und einer sogar mit dem Aszendent! Der hier hoch im Kurs stehende Jungfrau-Aszendent ist es nicht. Kramer ist laut eigener Aussage um 4.04 Uhr geboren und damit tatsächlich noch Wassermann. Dazu kommt mit einem Schütze-Aszendent und dem Widder-Mond eine schöne Feuerbetonung. Diese Kombination passt meines Erachtens sehr gut zu seinem doch extrovertierten Wesen und zuweilen etwas zügelloser Zunge. Man erinnere sich an Kramers Äußerung zum Menschenhandel und seine barschen Worte in Richtung Berti Vogts. Interessanterweise steht sein Mond genau am IC – und als er beim WM-Finale seine viel thematisierte Gehirnerschütterung erlitt, standen Mars un Mondknoten genau an seinem MC und in Opposition zu seinem Mond. Gerade Mars, der Herrscher des Widderzeichens, sowie der durch Mars angegriffene Mond im Zeichen Widder bei Kramer passen sehr gut zu einer Kopfverletzung, ist doch dem Widder der Kopf zugeordnet. Ich denke, dass die Geburtszeit von Christoph Kramer in den kommenden Jahren, insbesondere bei den großen Turnieren noch eine große Hilfe sein wird.

Das Horoskop von Christoph Kramer:
19910219_04.04_KRAMER_C

Der K.O. im WM-Finale:
20140713_16.16_Kramer k.o.

Advertisements

2 Kommentare zu “Ein Jahr nach dem großen Triumph: Ein Weltmeister verrät seine Geburtszeit…

  1. Gute Recherche, Jannis! Aber lass dir ruhig Zeit mit der Veröffentlichung der Geburtszeit. (Schon mal bei Alois oder Markus nachgefragt, ob Interesse an einem Artikel oder an den Daten besteht?) – Ok, aber jetzt hat die schreckliche Zeit ohne Bundesliga (1-3) endlich ein Ende! Die zweite und dritte Liga beginnen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich diesmal besonders auf die Saison freue. Wie sieht es denn aus mit deinen Langzeitprognosen, Jannis? Hochinteressant für mich besonders die 2. Liga: Der Krösus RB Leipzig investiert so viel, wie alle 17 Konkurrenten zusammen, um aufzusteigen. Unglaublich! Wird das Geld wieder einmal eintscheiden? Oder kann einer der Traditionsclubs überraschen und die Felge holen? Wie wäre es mit FCK oder Fortuna oder Arminia? (Ich wünsche mir natürlich einen Durchmarsch von „Bielefeld“….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s