Der VfR Aalen und sein Horoskop


Hat man einmal ein Vereinshoroskop überprüft und gesichert, dann kann das Gold wert sein. Manchmal kann die Suche nach dem richtigen Vereinshoroskop ewig dauern – und manchmal kommt genauso schnell ein Aha-Erlebnis. So war es bei mir beim VfR Aalen, als ich mich zum Ende der vergangenen Saison anlässlich des Abstiegs aus der 2. Liga mit dem Klub beschäftigte und einige der wichtigste Wegmarken in der Vereinsgeschichte abklopfte. Das Vereinshoroskop schien mir bereits bei einigen wenigen Spielprognosen zuvor sehr gut zu funktionieren. Hier sei als Beispiel der vorhergesagte Überraschungssieg in Düsseldorf in der letzten Saison angeführt, bei der ich auch schon eine Langzeitprognose machte: „Beim Abpfiff steht der Mond exakt im Trigon zu Jupiter. Dazu steht Venus exakt im Sextil zur Radix-Venus. Sieht schon sehr positiv aus. Jupiter kehrt übrigens im nächsten Jahr, u.a. Ende April 2016, an die Radixposition im Horoskop des VfR Aalen zurück. Auch im Falle eines Abstiegs, den ich nach wie vor für wahrscheinlich halte, sehe ich damit die Chancen für einen direkten Wiederaufstieg sehr gut.“ (https://astroarena.org/2015/05/08/2-bundesliga-201415-32-spieltag-dusseldorf-aalen-quaner-fuhrt-aalen-zu-uberlebenswichtigem-dreier/)

Tatsächlich ist es zum Abstieg gekommen. Die Jupiter-Jupiter-Auslösung am Ende dieser Saison möchte ich zum Anlass dafür nehmen, einen astrologischen Gang durch die Vereinsgeschichte des VfR Aalen zu machen. Eine solche Analyse wäre sicher auch für einige andere Vereine interessant und beizeiten werde ich mir auch für größere Klubs dafür vornehmen. Gerade aufgrund der überschaubaren Erfolge ist der VfR Aalen aber ein geeignetes Fallbeispiel für ein funktionierendes Vereinshoroskop. Dazu gibt es ein historisches Dokument, aus dem 19 Uhr als Beginn der Gründungsversammlung hervorgeht. Eine solche Quelle hat man nur in seltenen Fällen.

19210308_19.00_VFR AALEN
Quelle: VfR Aalen (http://www.vfr-aalen.de/verein/geschichte/)

Denkbar ist sicherlich, dass der Gründungsbeschluss etwa eineinhalb Stunden nach Beginn der Versammlung stattfand. Das mit der Uhrzeit 20.23 Uhr erstellte Vereinshoroskop passt jedenfalls zu einer Vielzahl von Ereignissen aus der Vereinsgeschichte perfekt, wie ich aufzeigen möchte.

„Mein“ Horoskop des VfR Aalen:
19210308_20.23.14_VFR AALEN Vertikal

Beginnen möchte ich 1937, wo der progressive Merkur das markante Mond/Merkur/Uranus-Stellium im Gründungshoroskop auslöste. Hiermit erfolgte der Abstieg von der Bezirksliga in die Kreisliga.

VfR mit Progressionen beim Abstieg in die Kreisliga 1937:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 19370601Pr
Anmerkung: Genaues Datum des Abstiegs ist mir nicht bekannt.

1939 schaffte der VfR Aalen mit der Meisterschaft in der Bezirksliga den Durchmarsch in die Gauliga Baden-Württemberg und damit in die höchste Spielklasse. Während der Meistersaison lief dabei der progressive Mars über die Radix-Venus.

VfR Aalen mit Progressionen beim Aufstieg in die Gauliga Württemberg 1939:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 19390601Pr
Anmerkung: Genaues Datum des Aufstiegs ist mir nicht bekannt.

1951 gelang dem VfR Aalen der Aufstieg in die II. Division, damals die zweithöchste Spielklasse. Dabei stand im Frühjahr 1951 Neptun in Opposition zu Mars, Pluto im Trigon zu Mars und dazu Uranus in Konjunktion zu Pluto, sowie im Trigon zu Mond/Merkur/Uranus.

VfR Aalen mit Progressionen beim Aufstieg 1951:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 19510512Tr
Anmerkung: Genaues Datum des Aufstiegs ist mir nicht bekannt.

Bemerkenswerterweise setzte sich der 12-Jahres-Erfolgsrythmus beim VfR Aalen fort und es gelang 1963 der Aufstieg in die 1. Amateurliga. Wie 1939 und 1951 stand Jupiter in der Aufstiegssaison zunächst in den Fischen und am Ende der Saison im Widder, dieses mal möglicherweise sogar am DC. Im VfR-Horoskop ist das Zeichen Fische mit Sonne, Mond, Merkur und Uranus sehr stark besetzt, so dass die positive Wirkung von Jupiter beim Durchlauf durch die Fische regelmäßig seine positive Wirkungskraft beim VfR Aalen zeigt.

VfR Aalen mit Transiten beim Aufstieg 1963:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 19630531Tr
Anmerkung: Genaues Datum des Aufstiegs ist mir nicht bekannt.

In den 70er Jahren begann die bis dato erfolgreichste Zeit des VfR Aalen mit dem Aufstieg in die 1. Amateurliga und dem erstmaligen Gewinn des WFV-Pokals 1972. 1974 holt man erstmals nach 1951 wieder die Meisterschaft in der 1. Amateurliga mit Jupiter in den Fischen während der Saison. 1975 konnte man die Meisterschaft wiederholen und klopfte in der Aufstiegsrunde erstmals an das Tor zur Bundesliga – wieder mit Jupiter im Widder. Pünktlich zum ersten Spiel der Aufstiegsrunde stand jedoch Ausbremser Saturn exakt am MC. Nicht nur das Auftaktspiel ging schließlich verloren, sondern man musste am Ende auch Reutlingen den Vortritt lassen beim Aufstieg in die 2. Bundesliga lassen und verpasst so den größten Erfolg der Vereinsgeschichte knapp. Dennoch kann dies nicht darüber hinweg täuschen, dass wieder dem 12er-Rythmus folgend mit Jupiter im Widder ein tolles Ergebnis für den VfR und der größte Erfolg der bisherigen Vereinsgeschichte zu Buche stand. Dazu kam – wie schon 1939 – die progressive Auslösung der Radix-Venus, dieses Mal durch den progressiven Merkur. Exakt war dies allerdings schon im März. Bei den Aufstiegsspielen war die progressive Auslösung schon ein halbes Grad über die Exaktheit hinaus. Erfahrungsgemäß wirken Progressionen, wie auch Transite, in der Phase vor der Exaktheit (applikativ) stärker als nach der Exaktheit (separativ). In diesem Fall kam die Aufstiegsrunde also ein paar Monate zu spät für den VfR Aalen.

VfR Aalen mit Progressionen und Transiten beim 1. Spiel der Aufstiegsrunde 1975 beim Offenburger SV (0:2):
19210308_20.23.14_VFR AALEN 19750518PrTr

Nach zwischenzeitlichen Abstiegen schaffte der VfR Aalen 1980 den Durchmarsch von der Landesliga in die Oberliga – genau als das progressive MC auf Radix-Jupiter stand!

VfR Aalen mit Progressionen während der Aufstiegssaison 1980:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 19800101Pr

Zwischen 1979 und 1999 pendelte Aalen zwischen Oberliga und Verbandsliga, wobei die Auf- und Abstiege regelmäßig mit entsprechenden Auslösungen korrespondierten. 1986 stand zwar kein Aufstieg, aber immerhin der dritte Sieg im WFV-Pokal mit der progressiven Sonne exakt im Trigon zum Radix-Saturn und Transit-Jupiter stand noch sehr nahe bei der Radix-Sonne.

VfR Aalen mit Progressionen und Transiten beim Sieg im WFV-Pokal 1986 gegen Giengen:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 19860520PrTr

Doch bereits eine Saison später (1986/87) stürzte Aalen ab und stieg ab. Dazu verlor man auch noch das Finale im WFV-Pokal mit 1:5. Die Folge waren Finanzprobleme. Ein Absturz mit Ansage! Das progressive MC stand 1987 auf dem Radix-Saturn und dazu noch der progressive Chiron am DC, sollte die Gründungszeit ganz exakt sein. Eine solch starke progressive Auslösung überlagerte in diesem Fall sogar Jupiter in Fische/Widder während der Saison. Progressionen sind gegenüber Transiten generell stärker zu gewichten!

VfR Aalen mit Progressionen und Transiten bei der Niederlage im WFV-Pokal-Finale gegen Giengen:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 19870604PrTr

1993 folgte mal wieder ein Aufstieg in die Oberliga – mit dem progressivem Merkur und der progressiven Venus in exakter Konjunktion! Während der Saison kam dazu noch ein Quadrat zum progressiven Jupiter.

VfR Aalen mit Progressionen beim Aufstieg in die Oberliga 1993:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 19930601Pr
Anmerkung: Genaues Datum des Aufstiegs ist mir nicht bekannt.

1998/99 griff der 12er-Rythmus mit Jupiter in Fische/Widder dann wieder und der VfR Aalen schaffte in einem packendem Saisonfinish durch ein Tor in der 86. Minute den Aufstieg in die Regionalliga. Neben dem positiven Jupiterstand zeigte sich hier progressiv Jupiter Opposition Saturn als exakte Auslösung.

VfR Aalen mit Progressionen und Transiten beim Aufstieg in die Oberliga 1999:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 19990525PrTr

Nachdem man in der Vorsaison nur knapp am Aufstieg zur 2. Bundesliga gescheitert war, aber sich immerhin für die neue eingleisige 3. Liga qualifizieren konnte, folgte in der Saison 2008/09 als Aufstiegsfavorit der große Absturz. Nach dem letzten Spieltag stand statt des Aufstiegs in die 2. Bundesliga der Abstieg in die Regionalliga. Wenn es noch eine Auslösung gebraucht haben sollte, um letzte Zweifel am Gründungstag des VfR Aalen zu zerstreuen, dann haben wir sie mit dem progressiven Merkur exakter in Konjunktion zu Radix-Pluto! Passender geht es wohl kaum. Dazu kam die Saturn-Rückkehr zur Radixposition als weitere Blockade.

VfR Aalen mit Progressionen und Transiten beim Abstieg in die Regionalliga 2009:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 20090524PrTr

Immerhin gab es mit Jupiter in den Fischen den Wiederaufstieg. Allerdings stand man in der 3. Liga schnell mit dem Rücken zur Wand. Der progressive Mars im Quadrat zum Radix-Saturn war zum Ende der Hinrunde exakt. Als Ergebnis wurde Aufstiegstrainer Rainer Scharinger entlassen nachdem Aalen zur Winterpause nur auf Platz 16 stand. Zum Glück für den VfR Aalen wechselte dann Jupiter in den Widder… Damit konnte man natürlich nicht absteigen und schaffte mit dem neuen Coach Ralph Hasenhüttl den Klassenerhalt.

VfR Aalen mit Progressionen und Transiten bei der Entlassung von Rainer Scharinger:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 20101227PrTr

Der größte Erfolg kam dann überraschend. Nachdem man Jahre zuvor noch gescheitert war, schaffte man am 27. April 2012 erstmals den Sprung in die 2. Bundesliga – der größte Erfolg der Vereinsgeschichte! Auffällig ist hierbei das progressive IC auf Radix-Mars, wenngleich man sich sicherlich noch passendere Auslösungen vorstellen könnte.

VfR Aalen mit Progressionen und Transiten beim Aufstieg in die 2. Bundesliga 2012:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 20120429PrTr

In der 2. Bundesliga erreichte man gleich in der Debütsaison als Abstiegssaison Platz 9. Auch in der nächsten Saison sicherte man den Klassenerhalt bereits am 31. Spieltag. An den Spieltagen 32 und 33 folgte ein 3:0 bei Aufstiegskandidat St. Pauli ein 3:0 und noch ein 3:0 zu Hause gegen Union Berlin. Zwar bemerkenswert, aber an sich keine herausragenden Ereignisse der Vereinsgeschichte. Ich habe die Spiele trotzdem erwähnt, da Jupiter beim Sieg gegen Union exakt auf dem von mir berechneten MC stand.

VfR Aalen mit Progressionen und Transiten beim 3:0 gegen Union Berlin:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 20140504PrTr

Nach dem steilen Aufstieg der zwei vorherigen Jahre folgte allerdings in der Saison 2014/15 der Rückschlag mit dem Abstieg in die 3. Liga. Dabei wurden dem Klub wegen Verstößen gegen die Lizensierungsauflagen während der Saison bereits zwei Punkte abgezogen. Neptun in Konjunktion zum Mond/Merkur/Uranus-Stellium war sicher nicht von Vorteil. Auch der Südknoten am Saisonende nahe dem Chiron des Vereinshoroskops war nicht wirklich positiv. Dazu stand Uranus kurz vor dem Saisonende auf dem Radix-Mars. Das Genick brach dem VfR in der abgelaufenen Saison aber wohl das Uranus-Pluto-Quadrat, das genau MC/IC des Vereinshoroskops in sein Visier nahem. Vor allem Pluto am IC war ein ziemlich eindeutiges Zeichen für den Abstieg.

VfR Aalen mit Progressionen und Transiten beim Abstieg:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 20150518PrTr

Nun sind wir also nach der astrologischen Zeitreise durch das Vereinshoroskop des VfR Aalen in der Gegenwart angekommen. Und hier sieht es gar nicht mal so schlecht aus wie eingangs angedeutet. Denn Jupiter kehrt in dieser Saison an seine Radixposition zurück. Erstmals ist dies im Oktober der Fall. Dann ist allerdings Länderspielpause. Richtig interessant wird es aber zum Saisonende. Zwischen dem 32. und 33. Spieltag findet während der Rückläufigkeit die zweite Jupiter-Rückkehr statt. Nachdem Jupiter wieder direktläufig geworden ist, findet die dritte und letzte Jupiter-Rückkehr schließlich genau zwischen dem Hin- und Rückspiel der Relegation statt. Es deutet also sehr viel darauf hin, dass der VfR Aalen am Ende dieser Saison in die Relegation muss/darf und dabei Grund zum Jubeln hat. Die Frage bleibt: Ist es die Aufstiegs- oder Abstiegsrelegation? Der progressive AC im Quadrat zum Radix-Saturn mag zu denken geben. Nach 7 Spielen findet man sich in der 3. Liga auf Platz 8 wieder. Ich glaube, dass der VfR Aalen nach dem 4:0 in Cottbus in die Spur kommt und gehe von einer erfolgreichen Aufstiegsrelegation aus. Das wäre auf jeden Fall eine starke Bestätigung für das Vereinshoroskop, wobei die Frage ist, ob es diese Bestätigung noch braucht… Mein Wetttipp: Quote 7,5 bei Tipico für Aufstieg Aalen jetzt noch mitnehmen. Die könnte bald nach unten gehen…

VfR Aalen mit Transiten beim Relegationshinspiel 2. Liga/3. Liga:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 20160521Tr

Schaut man noch weiter voraus, dann steht der progressive Merkur am Ende der Saison 2016/17 exakt am MC. Ich deute das sehr positiv. Für eine positive Saison 2015/16 spricht auch Jupiter in der Nähe des AC. Zum Beginn der Saison 2017/18 steht dann allerdings die progressive Sonne im Quadrat zu Saturn und deutet eine lange Durststrecke an. Mit der gleichen Konstellationen hatte Hannover 96 in der vergangenen Bundesligasaison zu kämpfen als man 16 Spiele in Folge ohne Sieg blieb…

VfR Aalen mit Transiten und Progressionen am Saisonende 2016/17:
19210308_20.23.14_VFR AALEN 20170521PrTr

Advertisements

Ein Kommentar zu “Der VfR Aalen und sein Horoskop

  1. Pingback: 2. Bundesliga 2015/16: SC Paderborn 07: Auftakterfolg für Effe, aber Entlassung im Dezember und am Ende Abstiegsrelegation? | AstroArena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s