1. Bundesliga 2015/16 (5. Spieltag): Augsburg-Hannover: Matavz erledigt 96! Frontzeck schon auf der Kippe?


Nach seiner Europapokalpremiere in Bilbao unter der Woche trifft der FC Augsburg heute zum Abschluss des 5. Spieltags auf Hannover 96. Beide Teams stehen mit nur 1 Punkt aus 4 Spielen bereits im Tabellenkeller. Während ich dies bei Hannover so erwartet hatte, traue ich den Augsburgern noch zu, dass es in der Tabelle noch deutlich nach oben geht (siehe Saisonprognose: https://astroarena.org/2015/08/15/saisonprognose-1-bundesliga-201516-wolfsburg-stuerzt-die-bayern-bvb-zurueck-in-der-spitze-koeln-und-lilien-trauern/).

Beim FC Augsburg steht während der 1. Halbzeit die Sonne exakt im Sextil zu Merkur, welcher durch seine Konjunktion zu Jupiter im Gründungshoroskop beim FCA ohnehin besonders stark gestellt ist. Nicht ganz so günstig sehe ich den Mond im Quadrat zu Pluto bei Manager Reuter etwa Mitte der 2. Halbzeit, wobei Erinnerungen wach werden an die exakte Konjunktion der Sonne zu Pluto bei Reuter am vergangenen Spieltag in München, als man durch einen unberechtigten Elfmeter in letzter Minute bei den Bayern verlor (https://astroarena.org/2015/09/12/1-bundesliga-201516-bayern-augsburg-bayerns-angstgegner-schlaegt-wieder-zu-schiesst-bobadilla-den-fca-zum-sensationserfolg/). Herausragend bestrahlt sind heute zwei Spieler bei Augsburg. Zunächst ist dies Tim Matavz, der durch die Knieverletzung von Raul Bobadilla heute zu seinem Startelfdebüt kommt. Stimmt die von ihm angegebene Geburtszeit 20.40 Uhr bzw. liegt sie nur 1 bis 2 Minuten früher (er war nicht ganz sicher und meinte, es könnte auch 21.40 Uhr sein), dann hat er Jupiter genau auf seinem AC und ist heute prädestiniert für die Rolle als Matchwinner. Wegen des Jupiter-Übergangs habe ich Herrn Matavz auch in meine Kicker-Managerelf berufen und ich hoffe, die positive Wirkung des Transits beschränkt sich nicht nur auf das heutige Spiel. Dazu kommt Verteidiger Paul Verhaegh, bei dem zu Spielbeginn Mars exakt auf der Venus steht und Jupiter ist auch erst 20 Bogenminuten von seiner Sonne entfernt! In der 2. Halbzeit tritt dann der Mond in Opposition zu seinem Mond. Bei Halil Altintop könnte Jupiter im Trigon zum Aszendenten noch wirken, sollte er 3 Minuten später als von ihm angegeben (10.10 Uhr) geboren sein. Ich gehe aber davon aus, dass die Geburtszeit minutengenau ist, denn dann wäre der Transit bereits am Donnerstag exakt gewesen als er das Führungstor in Bilbao erzielte. Bei einer Geburtszeit gegen 16 Uhr hätte auch Ja-Cheol Koo mit Jupiter Opposition Sonne eine starke Auslösung. Alexander Esswein hätte den Mars am IC bei einer Geburtszeit von 11.14 Uhr (persönliche Angabe 11.15-11.20 Uhr). Daniel Baier hätte bei einer Geburtszeit am Morgen heute die Sonne im Trigon zur Sonne, sowie Mars im Quadrat zur Sonne. Jeong-Ho Hong sieht mit Mond Trigon Sonne beim Abpfiff sehr positiv aus. Wenn ich einen Augsburger kritisch sähen würde, dann wäre es Dominik Kohr, der Saturn auf seinem Mondknoten hat und schon fast exakt im Quadrat zu Radix-Saturn. Zuletzt sei noch Piotr Trochowski erwähnt, der mit Mars Quadrat Mars einen starken Spannungsaspekt aufweist.

Bei Hannover konnte ich aus Zeitgründen keine Detailsichtung der Spieler vornehmen. Im Vereinshoroskop findet sich nichts Eindeutiges, dafür aber Saturn exakt im Quadrat zu Radix-Saturn bei Coach Michael Frontzeck. Das sieht klar nach einem weiteren Rückschlag für 96 aus und ich könnte mir vorstellen, dass es das schon war für Frontzeck bei 96. Ein Retter ist noch nicht gleich ein geeigneter Trainer für einen Neuanfang. Da wäre etwas weniger Euphorie nach dem Klassenerhalt vielleicht gut gewesen und ein Überdenken, ob Frontzeck wirklich der richtige Mann ist. Co-Trainer Christoph Dabrowski bekommt übrigens in der kommenden Woche Jupiter auf seinen Mars. Übernimmt Dabrowski von Frontzeck?

Ich gehe – auch ohne Detailsichtung der 96-Spieler – von einem Augsburger Sieg aus und denke schon zur Halbzeit führt der FCA. Matchwinner sollte Tim Matavz sein, gut denkbar ist ein Doppelpack. Dazu könnte Paul Verhaegh treffen, vielleicht ja per Elfmeter. Ich tippe auf ein 2:0 und das ist sogar ein zurückhaltender Tipp.

Das Anpfiffhoroskop:
20150920_17.30_S05 FCA-H96

ERGEBNIS:
Eine fast perfekte Prognose. Der FCA gewinnt tatsächlich 2:0 und das Ergebnis steht nach einem Doppelschlag schon zur Halbzeit fest. Paul Verhaegh bereitet dabei den ersten Treffer vor und erzielt den zweiten selbst per Elfmeter. Zur Krönung fehlte einzig und allein noch (mindestens) ein Treffer von Tim Matavz, bei dem allerdings noch das oben beschriebene Fragezeichen bei der Geburtszeit steht. Der spannungsreiche Transit Mars-IC bei Alexander Esswein wirkte sich wiederum zwiespältig aus. nach seinem Führungstreffer musste er zur Halbzeit angeschlagen raus.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/5/2854973/spielbericht_fc-augsburg-91_hannover-96-58.html.

Advertisements

5 Kommentare zu “1. Bundesliga 2015/16 (5. Spieltag): Augsburg-Hannover: Matavz erledigt 96! Frontzeck schon auf der Kippe?

  1. Es läuft wieder super, Jannis!. Jetzt sogar exakte Ergebnisse richtig prognostiziert. – Was sagst du zu Favres sensationellem Rücktritt? Schon analysiert?.

    • Danke, hat sehr viel gepasst, auch Verhaegh, Halbzeitführung. Ergebnis ist natürlich immer Glück dabei. Matavz allerdings leider nicht. Vielleicht stimmt ja auch 21:40 oder es klappt am Mitteoch – ausgerechnet bei Gladbach! Jetzt Jupiter 9° Jungfrau wäre super bei Favre (MC 9° Stier) gewesen. PrSonne Quadrat Radix-Saturn bei BMG gerade – wie bei H96 in der Rückrunde! Extrapost ist in Arbeit, soll morgen kommen. Finde es mit Favre sehr sehr schade und unnätig, aber es sollte so sein… Er ist der einzige Fische-Mond bei den Trainern in Liga 1 und 2 (evtl. noch Weiler Nürnberg Fische/Widder). Es gibt auch nur 1 Krebsmond mit Ruthenbeck Fürth. Jetzt also nur 1 (!) von 36 Trainern mit Krebs- oder Fische-Mond! Sind wohl zu sensibel und dünnhäutig. Und bei Favre als Skorpion sind große Aufs und Abs ja quasi in der DNA…

  2. Pingback: Astro-Schlaglichter: 1. Bundesliga 2015/16: 11. Spieltag | AstroArena

  3. Pingback: Europa League 2015/16 (Gruppe L, 6. Spieltag): Partizan-Augsburg: Der FCA schnuppert an der Sensation und scheitert doch! Matchwinner Matavz? | AstroArena

    • Könnte die Lösung sein. Finde Mars Opposition Uranus als mundane Auslösung auch sehr treffend. Von der Dramatik her würde ich beim Spiel der letzten Jahre mit dem Relegationsrückspiel „Bielefeld“-Darmstadt dagegen halten, auch wenn das ungute Erinnerungen bei dir wecken dürfte. Aber mit vier bundesdeutschen Vertretern in der Europa League – und vor allem Dortmund, Leverkusen und Schalke – sollte doch vielleicht mal wieder ein Titel drin sein… Der BVB hat auf jeden Fall starke Progressionen und ja noch Uranus-MV zum Saisonende, Schalke auch einige starke Konstellationen zum Finale. Augsburg und Leverkusen müsste man sich noch mal anschauen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s