Formel 1 2015: Lewis Hamilton – der neue und alte Champion! Geburtszeit bestätigt!?


Bereits im 17. von 20 Rennen hat sich Lewis Hamilton erneut den WM-Titel gesichert. Das Rennen in Austin/Texas war ein Sinnbild der Saison. Rosberg auf der Pole, aber wieder einmal gibt er im harten bis überharten Zweikampf mit Hamilton nach und verliert die Führung. Kurz vor Schluss dann wieder in Führung, aber unter Druck von Hamilton, patzt Rosberg und darf auf dem Podium wieder mal als Zweiter Lewis Hamilton beim Jubeln zu sehen – dieses Mal nicht nur über den Rennsieg, sondern zugleich über den WM-Titel! Dass der Titel verdient ist, daran besteht kein Zweifel. Zehn Siege bisher für Hamilton, je drei für Rosberg und Vettel. Für Rosberg ist das nach der knappen WM-Entscheidung im letzten Jahr in dieser Saison eine absolute Klatsche gewesen. Bei allem Pech und Diskussionen über harte Manöver von Hamilton, drängt sich zumindest mir so langsam der Verdacht auf, dass Hamilton einfach schneller als Rosberg ist…

Ich kann mir – ohne astrologisch einen Blick darauf geworfen zu haben – nicht vorstellen, dass Rosberg das Ruder bei Mercedes noch für sich herumreissen kann. Mag die Entscheidung auch nicht so klar wie in diesem Jahr ausfallen, aber ich traue Rosberg nicht mehr zu, seinen Teamkollegen auf dauer zu schlagen. Übrigens wirft die immer deutlichere Einordnung von Rosberg in die Kategorie „Sehr gut, aber kein Champion“ kein gutes Licht auf Michael Schumacher, der ja in jedem seiner drei Jahre neben Rosberg im teaminternen Duell punktemäßig das Nachsehen hatte…

Was die WM-Entscheidung am Sonntag astrologisch so interessant macht, ist die minutengenaue Konjunktion von Jupiter und Venus auf 15°39 Jungfrau. Es sollte doch anzunehmen sein, dass die Verbindung des kleinen Glücks (Venus) und des großen Glücks (Jupiter) sich mit einem Aspekt zum Horoskop des neuen und alten Weltmeisters wiederfinden sollte. Und genauso ist es. Uranus steht im Radix von Hamilton auf 15°42-15°45 Schütze! Jupiter und Venus standen also im exakten Quadrat zum Radix-Uranus.

Das könnte es aber noch nicht gewesen sein an starken Auslösungen. Anlässlich des letztjährigen WM-Titels hatte ich vor einem Jahr bereits eine ausführliche Analyse von Hamiltons Horoskop veröffentlicht und hierbei neben der Zeit 4 Uhr, die ich vor einigen Jahren auf einer englischsprachigen Website gefunden habe (leider weiß ich nicht mehr wo!), als hypothetische Zeit 11.03 Uhr angeführt (https://astroarena.org/2014/11/23/formel-1-2014-groser-preis-von-abu-dhabi-hamilton-oder-rosberg-wessen-stern-glanzt-heute-weltmeisterlich/). Nach dem Titelgewinn am Sonntag scheint hingegen die Geburtszeit 4 Uhr wahrscheinlicher denn je, wie ich meine. Korrigiert man minimal nach hinten auf 04:01:26, dann hätten wir Jupiter und Venus exakt auf dem MC! Sollte das so stimmen, ein Fall für jedes (sport-)astrologische Lehrbuch! Daneben wäre bei dieser Geburtszeit zu beginn des Rennens auch Merkur minutengenau im Quadrat zum Mond gewesen.

Lewis Hamilton (Variante I):
19850107_04.01.26_HAMILTON_L 20151026Pr
Quelle Geburtszeit: 4 Uhr nach englischsprachiger Website; rektifiziert.

GP VSA 2015: 3. WM-Titel Hamilton
20151025_21.54_GP VSA Hamilton WM

Und damit nicht genug: der progressive AC würde darüber hinaus auf Radix-Uranus stehen! Es sollte nicht übersehen werden, dass wir damit im Radix-Horoskop Uranus exakt im Quadrat zu MC/IC hätten – eine ideale Entsprechung für den Beruf als Rennfahrer! Ich gebe zu bedenken, dass viele herausragende Rennfahrer exakte Planetenapekte zu MC/IC haben. Bei Ayrton Senna, den Hamilton mit seinem dritten Titelgewinn eingeholt hat, haben wir z.B. Neptun am MC und bei Michael Schumacher Merkur am MC – Senna der „Instinktfahrer“, Schumi der „Kopfpilot“.

Ayrton Senna:
19600321_02.35_SENNA_A
Quelle Geburtszeit: Geburtsurkunde.

Michael Schumacher:
19690103_13.43_SCHUMACHER_M
Quelle Geburtszeit: Unbekannt (Manfred Gregor über Mutter von M.S.?).

In der Übersicht die Horoskope aller drei Titelgewinne von Hamilton, sowie des Geburtshoroskops mit den beiden diskutierten Geburtszeiten. Erinnert sei vor allem an den Titel 2008, den er sich durch ein Überholmanöver in der allerletzten Kurve sicherte – das wohl dramatischste Formel-1-Finale aller Zeiten. Hier war auch Jupiter mit im Spiel – und zwar durch die Konjunktion zur Sonne! Allerdings wäre die Konjunktion nicht mehr ganz exakt gewesen bei der 4-Uhr-Geburtszeit – im Gegensatz zu meiner hypothetischen Geburtszeit 11.03 Uhr.

GP Brasilien 2009: 1. WM-Titel Hamilton
20081102_16.44_GP BRA Hamilton WM

GP Abu Dhabi 2014: 2. WM-Titel Hamilton
20141123_18.42.39_GP Abu Dhabi Hamilton WM ohne Vertex

GP VSA 2015: 3. WM-Titel Hamilton
20151025_21.54_GP VSA Hamilton WM

Lewis Hamilton (Variante I):
19850107_04.01.26_HAMILTON_L

Lewis Hamilton (Variante II):
19850107_11.03_Hamilton_L
Anmerkung: Hypothetische Geburtszeit, siehe: https://astroarena.org/2014/11/23/formel-1-2014-groser-preis-von-abu-dhabi-hamilton-oder-rosberg-wessen-stern-glanzt-heute-weltmeisterlich/.

Was Nico Rosberg betrifft, so sorgte wohl die nahezu bogenminutengenaue Konjunktion der Sonne zu Pluto am Sonntag für ein weiteres Ohnmachtserlebnis. Da konnte auch der schwächere positive Transit Sonne Sextil Neptun nichts ausrichten.

Nico Rosberg:
19850627_Rosberg_N

Grundsätzlich ist auch die astrologische Entsprechung von Lewis Hamilton als „Bad Guy“ und Nico Rosberg als „Good Guy“ erkennbar. Lewis Hamilton ist als Steinbock ehrgeizig und für manche zu kalt und rücksichtslos, wenngleich er hinter der coolen Fassade einen sensiblen und verletztlichen Krebs-Mond (Vollmond!) versteckt – die gleiche Geburtskonstellation wie bei Michael Schumacher im Übrigen! Sollte Hamilton dazu den Skorpion-Aszendenten mit Saturn darauf haben, würde die Selbstkontrolle bis ins Maximum gesteigert werden. In die Karten lässt sich so jemand nicht schauen und das Leben scheint manchmal doch sehr schwarz-weiß für diese Spezies… Entsprechend kompromisslos geht Hamilton dann auch auf der strecke zu Werke. Mir fällt hier die „eiserne Lady“ Margaret Thatcher ein, die eben jenen Skorpion-AC mit Saturn drauf hatte.

Margaret Thatcher:
19251013_09.00_THATCHER_M
Quelle Geburtszeit: Sekretärin von Margaret Thatcher (Astrodatenbank).

Nico Rosberg ist mit Sonne, Merkur und Mars im Krebs hingegen ein sehr gefühlvoller Mensch, bei dem das emotionale Gleichgewicht stimmen muss, damit er seine Leistung abrufen kann. Schon möglich, dass er sich von Hamiltons kompromisslosem Auftreten auf und neben der Strecke beeindrucken lässt. Der Mond steht bei Rosberg in der Waage oder im Skorpion. Ich bin mir allerdings sehr sicher, dass Rosberg einen Waage-Mond hat. Zunächst der Sinn fürs Schöne (u.a. Engagements als Model) und dann eine ausgesprochener Harmoniebedürftigkeit. Mir scheint es, dass Rosberg Streit nur sehr schlecht verträgt. Auch nach Enttäuschungen ist Rosberg in Interviews manchmal noch zu Scherzen azfgelegt, auf jeden Fall immer freundlich. Dass er die von Hamilton zugeworfene Siegerkappe umgehend zurückgeworfen hat nach dem Rennen in Sonntag, war für Rosberg-Verhältnisse fast schon eine Rebellion… Im Übrigen möchte ich Herrn Rosberg keinesfalls dazu auffordern, sein Wesen nun total zu verändern oder eine Rolle zu spielen, die ihm nicht liegt. Wer nicht bei sich selbst ist, wird kaum auf Dauer erfolgreich sein.

Dass man es auch mit einem auf Gefühl und Harmonie ausgelegten Horoskop im Haifischbecken Formel 1 nach ganz oben schaffen kann, hat ein anderer Deutscher in den vergangenen Jahren bereits beweisen. Sebastian Vettel, vierfacher Weltmeister, hat ebenfalls Sonne, Merkur und Mars im Krebs und bei einer (von mir vermuteten) Geburtszeit nach 12 Uhr mittags auch den Mond in der Waage…

Sebastian Vettel:
19870703_Vettel_S

Abschließen möchte ich mit einer kurzen Prognose für das Rennen am kommenden Wochenende in Mexiko, wo erstmals seit 23 Jahren wieder ein Rennen stattfindet. Am Samstag beim Qualifying steht der Krebs-Mond noch gradgenau auf der Sonne von Rosberg – wieder die Pole? Spätestens am Sonntag dürfte dann aber großer Glückstransit Jupiter Trigon Sonne wirken bei Hamilton – und dieser wäre fast minutengenau bei einer Geburtszeit gegen 4 Uhr! Wieder dürfte Hamilton am Ende ganz oben auf dem Podium steht und Rosberg nur die Rolle als Gratulant bleiben…

GP Mexiko 2015: Qualifying (Ende):
20151031_21.01_GP MEX Quali Ende

GP Mexiko 2015: Rennen (geschätztes Ende):
20151101_21.30_GP MEX Rennen Ende

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s