1. Bundesliga 2015/16 (14. Spieltag): Bremen-Hamburg: Reicht Holtbys Zauberfüßchen für den Derbysieg?


Zum 103. Bundesliga-Nordderby treffen sich im Weserstadion Werder Bremen und der Hamburger SV. Der HSV reist mit einem starken 3:1 gegen Dortmund im Rücken nach Bremen, während Werder am letzten Spieltag ein deftiges 0:6 in Wolfsburg kassiert hat. Aber Derbys haben so ihre eigenen Gesetze und das Gesetz des Nordderbys ist, dass meistens der Sieger Werder heißt… Ob es heute auch so wird?

Bei Werder finden sich mit Merkur Sextil Merkur bei Claudio Pizarro, sowie Merkur Sextil Venus bei Zlatko Junuzovic zwei positive Aspekte, die zu Beginn bzw. zur Mitte des Spiels exakt sind. Im Vereinshoroskop sieht Saturn schon sehr nahe der Konjunktion zu Uranus, sowie der Mond am IC (nach meiner Berechnung der Gründungszeit) eher nicht so günstig aus. Auch Mond Opposition Saturn/Neptun bei Philipp Bargfrede kurz vor Spielende sieht weniger günstig aus.

Beim HSV könnte Bruno Labbadia durch den Neptun auf seinem Mars geschwächt sein, vorausgesetzt eine Geburtszeit am Morgen. Allerdings war hiervon schon letzte Woche gegen den BVB gar nichts zu spüren, weshalb ich hierauf nicht zu viel wert lege. Positiv sehen für mich Johan Djourou mit Jupiter Opposition Jupiter (separativ), sowie Ivo Ilicevic mit Venus Trigon Mars (exakt bei einer Geburtszeit am Nachmittag) aus. Mein potenzieller Matchwinner heißt aber Lewis Holtby, bei dem bei einer frühen Geburtszeit (ich spekuliere mit den Geburtszeiten 1.43 Uhr und 13.41 Uhr) zum Spielende die Sonne exakt im Trigon zu Jupiter stünde! Dazu kommen beim HSV noch deutlich positivere Mondtransite als bei Werder mit Mond Trigon Jupiter bei Michael Gregoritsch (1. Halbzeit) und Gideon Jung (Halbzeit), sowie Mond Trigon Mondknoten bei Sven Schipplock (beim Abpfiff) und Mond Trigon Venus bei René Adler (etwa zum Ende des Spiels).

Zusammengefasst: Es ist wirklich kein Spiel, auf das ich Riesenbeiträge verwetten würde, aber ich würde tippen, dass der HSV und insbesondere Lewis Holtby den Schwung aus dem Dortmund-Spiel mitnehmen und das Nordderby (ausnahmsweise) für sich entscheiden wird. Gegebenfalls sollte man sogar eine Bremer Führung drehen können – vielleicht ein später Siegtreffer durch Holtby? Mein Tipp: 1:2.

ERGEBNIS:
Eine sehr ordentliche Prognose. Der HSV gewinnt mit 3:1 in Bremen. Es ist der erste Bundesligasieg in Bremen seit acht Jahren für die Hamburger, nachdem man in den vergangenen vier Spielen an der Weser nicht einmal einen Treffer erzielen konnte. Lewis Holtby erzielte zwar keinen Treffer, war aber neben dem ebenfalls positiv hervorgehobenen Ivo Ilicevic, der das schnelle 1:0 erzielte und das 3:1 vorbereitete, der beste Mann auf dem Platz. Johan Djourou lieferte eine sichere Partie wie in großen Teilen die gesamte HSV-Defensive. Der Hamburger SV steht nun bis morgen auf Platz sechs, während Werder auf Platz 15 bedenklich nah vor der Abstiegszone rangiert.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/14/2855054/spielbericht_werder-bremen-4_hamburger-sv-12.html.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s