Vierschanzentournee 2015/16: Überraschende Titelverteidigung durch Kraft? Enttäuschung für Freund?


Mit der Qualifikation in Oberstdorf beginnt die 64. Vierschanzentournee. Gibt es nach sieben Siegen der ÖSV-Adler in Folge in diesem Jahr einen Wachwechsel? Bei den Buchmachern ist jedenfalls der Slowene Peter Prevc der klare Favorit. Allenfalls DSV-Adler Severin Freund wird zugetraut, Prevc zu stoppen.

Die Quoten der Buchmacher:

Bet365:
20151227_Vierschanzentournee Bet365

Tipico:
20151228_Vierschanzentournee Tipico

Bwin:
20151228_Vierschanzentournee Bwin

In diesem Jahr konnte ich bei einer etwas verkürzten Analyse keinen Favoriten wie im vergangenen Jahr mit Richard Freitag identifizieren. Zur Erinnerung: Bei der Vierschanzentournee 2014/15 hatte ich den ersten bundesdeutschen Tagessieg seit 13 Jahren durch Richard Freitag in Innsbruck richtig vorhergesagt (https://astroarena.org/2015/01/04/vierschanzentournee-201415-innsbruck-sonntag-ist-freitags-feiertag/). Meinen Wettschein auf Freitags Sieg vergoldete schließlich Juventus Turin mit dem Einzug in das Champions-League-Finale…

Hier die Horoskope der vier Entscheidungen in diesem Jahr. Die Zeiten sind dabei ausgehend vom geplanten Beginn des Finalwettkampfs geschätzt. Insbesondere durch Wetterkapriolen können sich da gerne mal Verschiebungen ergeben.

Finale Oberstdorf:
20151229_19.15_Oberstdorf

Finale Garmisch-Partenkirchen:
20160101_16.00_Garmisch-Partenkirchen

Finale Innsbruck:
20160103_16.00_Innsbruck

Finale Bischofshofen:
20160106_19.00_Bischofshofen

Peter Prevc:
19920920_Prevc_P

Peter Prevc, der Überflieger der bisherigen Saison, hat auch bei der Tournee keine schlechten Konstellationen. Der Mondknoten ist allerdings bei ihm gerade schon über seine Sonne-Jupiter-Konjunktion hinweg. Grundsätzlich sollte Jupiter in der Jungfrau Prevc zwar weiter begünstigen, aber die ganz herausragenden Konstellationen habe ich für die Tournee nicht gefunden. Bei einer Geburtszeit am Morgen würde Merkur Trigon Sonne beim Springen in Oberstdorf unterstützend wirken. Beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen zeigt Mond Quadrat Mars als applikativer Aspekt große Anspannung an. In Innsbruck und Bischofshofen ergeben sich ohne bekannte Geburtszeit hingegen keine klaren Tagestransite. Ein Gesamtsieg ist möglich, aber dafür sollten weitere Transite auf Basis seiner mir nicht bekannten Geburtszeit hinzukommen.

Severin Freund:
19880511_06.33.43_Freund_S
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Im letzten Winter hat Severin Freund den Sprung vom guten zum herausragenden Skispringer geschafft. Bei der Nordischen Ski-WM konnte er den Titel von der Großschanze erringen und sich dazu erstmals den Gesamtweltcup sichern. Mit dem Horoskop von Severin Freund habe ich mich bereits in einem Extrapost auseinandergesetzt: https://astroarena.org/2015/01/16/severin-freund-er-fliegt-und-fliegt-und-fliegt/. Ich habe hierbei, wie ich meine, gute Argumente für eine Geburtszeit am Morgen mit Merkur am AC geliefert. Gerade jetzt hätte dann allerdings Saturn auf seinem DC und in Opposition zu Merkur gestanden. Die Opposition von Saturn zu Merkur ist irgendwann Ende Dezember/Anfang Januar exakt und für mich ein starker Hinweis darauf, dass die Tournee zu einer großen Enttäuschung werden könnte für den guten Severin und es wieder nichts wird mit einem bundesdeutschen Gesamtsieg. Voraussichtlich schon beim ersten Springen dürfte es einen herben Dämpfer für Freund geben, spätestens aber beim zweiten Springen dürfte Freund kaum mehr eine Chance auf den Sieg haben. Immerhin zeigt sich zur Entscheidung beim dritten Springen in Innsbruck Mond Trigon Venus als harmonischer Aspekt und deutet hier auf ein zufriedenstellendes Resultat hin. Bei den übrigen Springen zeigen sich keine nennenswerten Tagesauslösungen.

Stefan Kraft:
19930513_Kraft_S

Von den Springern aus dem erweiterten Favoritenkreis scheint mir Titelverteidiger Stefan Kraft die besten Karten zu haben. Hier wäre allerdings die Geburtszeit eine große Hilfe. Läge diese am späten Abend, hätte Kraft den fast stationären Jupiter im Trigon zu seiner Sonne! Dazu könnte Saturn Trigon Venus kommen. Beim ersten Springen steht allerdings der Mond etwa zur Entscheidung in Opposition zu Krafts Saturn, was Enttäuschung beim Pongauer anzeigen könnte. Dies muss aber nicht zwangsläufig etwas für den Turnierverlauf bedeuten, es kann etwa die Enttäuschung über das Verpassen des Sieges beim ersten Springen anzeigen, ohne dass damit die Chancen für den Gesamtsieg hin sein müssen. Gleichfalls ist es denkbar, dass Jupiter Trigon Sonne nur für einen Tagessieg, nicht aber für den Gesamtsieg bei Stefan Kraft steht. Mit Mond Konjunktion Jupiter sieht Krafts Stimmungslage nach dem Neujahrsspringen jedenfalls blendend aus, insbesondere wenn sich die Entscheidung vom Nachmittag in den frühen Abend verschieben sollte. Noch besser sieht es beim Springen in Innsbruck aus, wo Kraft Venus Sextil Jupiter als exakter Tragestransit zu Buche steht. Hier wäre eine Wette auf einen Sieg von Kraft, mindestens aber auf eine Top-3-Platzierung anzuraten. Beim Abschlussspringen in Bischofshofen steht dann immerhin der Mond im Sextil zur Venus. Zusammenfassend ist zu sagen: Aufgrund der fehlenden Geburtszeit ist keine sichere Prognose möglich, aber mit Quoten von ca. 1:11 ist eine Wette auf einen Gesamtsieg von Stefan Kraft absolut empfehlenswert, ebenso wie eine Wette auf einen Tagessieg in Innsbruck.

ERGEBNIS Oberstdorf:
Der Auftaktsieg geht an Severin Freund! Saturn Opposition Merkur hat hier offensichtlich noch nicht bremsend gewirkt. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass das zweite Springen die große Enttäuschung für Freund wird. Übrigens fiel die Entscheidung tatsächlich um 19.14/15 Uhr. Stefan Kraft setzte um 19.12 Uhr zum entscheidenden Sprung an – und der misslang unter schwierigen Umständen. So fiel Kraft von Platz 3 auf Platz 6 zurück und hat nun 20 Punkte Rückstand auf den Führenden Freund. Mond Opposition Saturn, dieser frustanzeigende Aspekt, war bis auf wenige Minuten genau bei dieser für Kraft unbefriedigenden Entwicklung. Damit deutet vieles darauf hin, dass es für Kraft eher ein Tagessieg (in Innsbruck) als der Gesamtsieg werden dürfte.

ERGEBNIS Garmisch-Partenkirchen:
Um es mal etwas drastisch auszudrücken: Den Favoritentippern dürfte bei dem aktuellen Zwischenstand einer abgehen… Topfavorit Peter Prevc gewinnt das zweite Springen deutlich und übernimmt in der Gesamtwertung die Führung vor Severin Freund, der heute Dritter wird. Schaut man auf die Quoten vor der Tournee oben, dann scheint die Masse und die von mir geringgeschätzten Experten hier mal wieder ziemlich ins Schwarze getroffen zu haben. Freund war auf der von ihm wenig geliebten Schanze von Garmisch mit dem dritten Platz durchaus zufrieden, was nicht darauf hindeutet, dass Saturn Opposition Merkur bei ihm bereits gewirkt hat. Bei den letzten Springen in Innsbruck und Bischofshofen wäre Saturn Opposition Merkur noch bei einer späten Geburtszeit möglich, die vollmundige Prognose vor Tourneebeginn verlangt dem neutralen Leser aber jetzt schon nur ein schallendes Lachen ab. Zur Erinnerung: „Voraussichtlich schon beim ersten Springen dürfte es einen herben Dämpfer für Freund geben, spätestens aber beim zweiten Springen dürfte Freund kaum mehr eine Chance auf den Sieg haben.“ Die Prognose zu Peter Prevc kann man so stehen lassen, allerdings war es nur die Beschreibung eines Transits ohne daran anknüpfende Prognose: „Beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen zeigt Mond Quadrat Mars als applikativer Aspekt große Anspannung an.“ Einen abschließenden Lacher produziert schließlich noch die Prognose zu Stefan Kraft: „Mit Mond Konjunktion Jupiter sieht Krafts Stimmungslage nach dem Neujahrsspringen jedenfalls blendend aus, insbesondere wenn sich die Entscheidung vom Nachmittag in den frühen Abend verschieben sollte.“ Im Ergebnis landete Kraft auf einem enttäuschenden neunten Platz und fiel damit in der Gesamtwertung auf Platz sieben zurück. Auch eine Top-3-Platzierung am Ende ist damit fast schon außer Reichweite. Als einzige Hoffnung für eine Rettung der Gesamtprognose bleibt jetzt noch – wie im letzten Jahr mit dem Sieg von Richard Freitag – das dritte Springen in Innsbruck, wo Stefan Kraft – wie oben beschrieben – mit Venus Sextil Jupiter den überzeugendsten Transit aufweist. Es bleibt aber festzuhalten, dass die Gesamtprognose selbst mit den oben gesetzten Fragezeichen, fast ausschließlich gestützt auf hypothetische Geburtszeiten, allzu gewagt gewesen ist. Sollte Kraft nicht spätabends geboren sein, würde Jupiter Trigon Sonne etwa erst nach der Tournee wirken. Insgesamt kann es aus Sicht der Sportastrologen dennoch nur besser werden, wirkte bei diesem doch heute Nachmittag Mond Quadrat Saturn…

ERGEBNIS Innsbruck:
Die Fehlprognose in Vollendung nimmt Formen an – und die Favoritentipper und -wetter dürften schon in Ekstase sein. Nach dem heutigen Springen sind die Plätze eins bis fünf exakt so wie im Weltcup! Es ist kaum zu glauben und die Frage stellt sich, wie man bei solch einem öden Ergebnis mit Außenseiterwetten einen guten Schnitt machen soll!? Peter Prevc holt ohne erkennbare Transite den Sieg in Innsbruck und steht damit jetzt kurz vor dem Tourneesieg. Severin Freund landet auf Platz zwei und dürfte diesen ebenfalls auch am Tourneeende belegen. Bei Severin Freund führte ich Mond Trigon Venus als Indikator für ein „zufriedenstellendes Ergebnis“ an. In der Tat wirkte er mit seinem zweiten Platz sehr zufrieden. Aber was ist mit Saturn Opposition Merkur? Mit viel Wohlwollen könnte man den Sturz im Training hierfür heranziehen, dass aber nur mit sehr viel Augenwischerei. Die Tournee dürfte Freund auch nicht als „große Enttäuschung“ empfinden. Sehr merkwürdig das Ganze, denn irgendwann jetzt sollte Saturn Opposition Merkur (und AC?) mal ausgelöst haben. Vorjahrestourneesieger Stefan Kraft, dem ich mit Venus Sextil Jupiter ein positives Resultat in Innsbruck vorhergesagt hatte, landete auf Platz elf, seiner schlechtesten Platzierung bei der diesjährigen Tournee. Allenfalls ließe sich hiermit noch sein starker zweiter Sprung erklären, mit dem er noch von Platz 20 bis auf Platz elf vorrücken konnte. In der Gesamtwertung der Tournee liegt er nun auf Platz acht – vor der Tournee (siehe Quoten oben) war es bei den Buchmachern Platz drei!!! Dort, wo der Buchmacher ausnahmsweise falsch lag, liege ich also noch falscher. Mir bleibt nur, niederzuknien vor den Buchmachern und Experten, die offenbar deutlich mehr Ahnung haben als ich. Bei so wenig klaren Anzeichen wie oben geschildert (siehe insbesondere Peter Prevc) und ohne auch nur eine einzige vorhandene Geburtszeit, würde ich im nächsten Jahr auf eine Prognose zur Vierschanzentournee verzichten. Selbst eine ausdrücklich mit Fragezeichen gemachte Prognose bleibt letztlich als falsche Prognose beim Leser hängen und hat einen faden Nachgeschmack. Also keine Geburtszeit – keine Prognose…

Advertisements

6 Kommentare zu “Vierschanzentournee 2015/16: Überraschende Titelverteidigung durch Kraft? Enttäuschung für Freund?

  1. Sehr spannend und interessant! Die Bookies scheinen sich ja inzwischen auf einen Zweikampf Prevc vs. Freund eingeschworen zu haben, denn beider Quoten sind stark gefallen. Aber ich sehe es ähnlich wie du: Kraft hätte mit einem möglichen Sonne-Jupiter-Trigon (bei später Geburtszeit) natürlich eine sehr günstige Konstellation, zumal Jupiter stationär wird, was logischerweise die Wirkung eines Transits deutlich verstärkt. Überlegenswert wäre es auch, nur eine Wette auf Platz 1-3 zu wählen, also nicht ganz so risikoreich. – Nebenbei: Ich habe noch einen anderen chancenreichen Außenseiter mit recht starken Konstellationen im Wind. Am Ende in Bischofshofen könnte sich die Entscheidung dramatisch zuspitzen wegen der Sonne-Pluto-Konj. an diesem Tag.

    • Das schwierige an der Prognose ist ja, dass sich nicht immer so einfach zwischen den Einzelspringen und der Gesamtwertung trennen lässt, siehe Freitag letztes Jahr. Für die Gesamtwertung kommen wohl maximal noch eine Hand voll Springer in Frage. Kraft könnte es noch schaffen, aber da muss es schon sehr gut laufen. Jupiter Trigon Sonne greift bei Kraft ohnehin nur, wenn er spät geboren ist. Hört sich ja interessant an mit deinem Geheimfavoriten… Ich habe eine Presse-Anfrage für eine Prognose bekommen und komme darüber evtl. auch noch kurzfristig an Geburtszeiten.

  2. Schau mal nach bei einem Springer, der bogenminutengenau den Transit Uranus Konj. Chiron hat. Außerdem den Sportplaneten Mars in Opposition zur brisanten Sonne/Pluto-Konj. am letzten Springtag. Na????? Dämmert es? Lololo…. Ich will den Namen hier nicht nennen. Aber es könnte genau wie bei Krafft so sein, dass er es schon als Erfolg sieht, unter die ersten 3 zu kommen. Aber ein Sensationssieg ist nicht auszuschließen.

  3. Also doch wohl wahrscheinlich am Ende die Entscheidung zwischebn Prevc und Freund. Aber man sollte die sehr schönen Konstellationen bei Kraft und Kasai anhand der realen Situation bewerten. Und von daher sind ein bisheriger 7. und 8. Platz in der Gesamtwertung außergewöhnliche Lebensleistungen, die unbedingt astrologisch angezeigt sein müssen. Bei dem Japaner ohnehin, denn wo gibt es das schon sonst im Sport, dass ein 43-jähriger noch in der Weltspitze mithalten kann. Man bedenke: Das ist seine 26. Vierschanzentournee und er könnte am Ende unter die besten 10 der Welt landen. Aber auch Kraft hatte vor der Tournee eine schwache Form und ist erst jetzt wieder unter die Besten gesprungen. Das war eine Sensation, auch innerhalb des österreichischen Teams. Von daher sehe ich die guten astrologischen Konstellationen bei beiden Springern als ausgelöst an, insbesondere wenn es beiden gelingen sollte, am Ende unter den besten 10 Springern in der Gesamtwertung zu enden. Wichtig grundsätzlich: Man muss astrologische Konstellationenn immer anhand der jeweiligen Lebenssituation und der realistischen Möglichkeiten eines Menschen deuten !!!

    • Hallo Cardo, da kann ich dir dieses Mal leider gar nicht beipflichten. Zunächst zu Kasai. Er hat derzeit Uranus Konjunktion Chiron, womit ich keine Erfahrungen habe (den „neuen“ Planeten stehe ich ohnehin skeptisch gegenüber) und dann noch beim letzten Springen (allerdings das nahezu jedes Jahr da immer am 6. Januar) etwas Sonne Opposition Mars, dieses Mal noch mit Pluto dazu. Wie exakt, ist offen, aber daraus eine Gewinnerkonstellation abzuleiten halte ich für sehr gewagt, so dass man Kasais bisherige Performance bei der Vierschanzentournee als erwartbar bis leicht enttäuschend bezeichnen kann, unabhängig davon dass seine Lebensleistung als Skringer insbesondere in diesem Alter kaum hoch genug zu würdigen ist. Das war letztes Jahr aber nicht weniger der Fall. Bei Stefan Kraft hingegen ist das sicherlich keine außergewöhnliche Lebensleistung, hat er doch im letzten Jahr die Tournee gewonnen! Mit den aktuellen Ergebnissen liegt er im Weltcup auf Platz 8, jetzt bei der Tournee auf 7. Das ist genau das Ergebnis der bisherigen Saison und betrachtet man die dritthöchsten Quoten vor dem Start sogar eine klare Enttäuschung. Sollte er wirklich spätabends geboren sein, sollte sich jetzt etwa in Innsbruck Jupiter-Sonne-Trigon mit einem Tagessieg bemerkbar machen, allerdings halte ich eine frühere Geburtszeit ausgehend vom bisherigen Ergebnis für wahrscheinlicher. Dadurch dann keine starke Konstellation = kein besonderes Ergebnis. Grundsätzlich ist Erfolg und Glück relativ, in diesem Fall aber ist der relative Erfolg aber eben gar nicht vorhanden, sondern – wie geschildert – eher sogar noch eine Enttäuschung (insbesondere bei Kraft). Also es war eine Prognose basierend auf einer möglichen und keinesfalls sicheren Glückskonstellation (Jupiter Trigon Sonne) und nicht etwa aufgrund einer auch ohne Geburtszeit gesicherten Konstellation wie Jupiter Konjunktion Jupiter, weshalb ich das Ergebnis nicht zugunsten von Kraft umdeuten würde, sondern eben einfach zu dem Schluss komme, dass er a) nicht (spät-)abends geboren ist und damit Jupiter Trigon Sonne erst kurz nach der Tournee exakt ist b) er doch spätabends geboren ist und damit mindestens noch in die Top 3 kommt, eher noch einen Tagessieg holt, wahrscheinlich in Innsbruck… Abwarten, Tee trinken und nicht zu viel wetten;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s