2. Bundesliga 2015/16 (20. Spieltag): Fürth-St. Pauli: Paulis Angriff auf die Spitze mit Sobota und Buchtmann!


Bereits in meinem Post am Freitag hatte ich angekündigt, dass ich dem FC St. Pauli noch zutraue, trotz derzeit Platz vier und vor dem Spieltag acht Punkten Rückstand auf Platz zwei noch den direkten Aufstieg zu schaffen. Ein wichtiger Anhaltspunkt hierfür ist Jupiter Konjunktion MC bei Trainer Ewald Lienen etwa zum Saisonende, wobei hierfür die Geburtszeit bei 6.55 Uhr statt der von Lienen gegenüber dem Astrologen Benedikt Villinger angegebenen 7 Uhr morgens liegen sollte. Wenn es noch mit den Top 2 klappen soll, dann sollte heute tunlichst ein Auftaktsieg bei der SpVgg Greuther Fürth her. Hierfür gibt es gute Argumente, wie ich finde.

Zunächst der Blick auf Gastgeber Fürth steht Saturn fast minutengenau in Konjunktion zu Radix-Jupiter! Dazu kommen die Transite Sonne Quadrat Venus, Venus Sextil Venus, sowie Mars Konjunktion Venus. Bei Trainer Stefan Ruthenbeck würde bei einer Vormittagsgeburtszeit Saturn in Opposition zu Venus stehen – ebenfalls äußerst ungünstig. Dazu kommt kurz vor Spielende Mond Trigon Saturn, sowie Mond Sextil Neptun. Bei den Spielern ist mir Johannes Wurtz aufgefallen mit Mond Quadrat Mars zum Anpfiff, Sonne Konjunktion Saturn, Venus Konjunktion Neptun und Mars Quadrat Saturn. In der Summe deute ich das nicht positiv.

Bei St. Pauli haben wir bei Trainer Lienen Venus Konjunktion Chiron, zur Halbzeit Mond Quadrat Saturn, dazu – je nach exakter Geburtszeit – Merkur Sextil AC und Saturn Quadrat MC- nicht uneingeschränkt positiv, aber noch etwas abhängig von der Geburtszeit. Auf Spielerseite ist mir hier Waldemar Sobota mit Sonne Sextil Jupiter, sowie Venus Quadrat Jupiter besonders stark bestrahlt. Christopher Buchtmann hätte darüber hinaus mit Jupiter Opposition Mars bei einer Geburtszeit am Morgen eine hervorragende Konstellation.

Ich gehe von einem Pauli-Sieg aus und tippe auf ein 1:3. Als Torschützen habe ich Buchtmann und Sobota auf der Rechnung.

ERGEBNIS:
St. Pauli gewinnt 2:0 und Sobota macht das entscheidende Tor zum 2:0!

Das hat sich gelohnt!
20160206_B04 StP Bet365

20160207_FSV StP Bet365

20160207_Sobota FSV Tipico

20160207_Sobota Tipico

Fast wäre es sogar noch mehr geworden… hätte Müller nicht das Führungstor von Zoller für Köln gegen den HSV noch egalisiert.

20160207_FSV StP Zoller Tipico

Advertisements

2 Kommentare zu “2. Bundesliga 2015/16 (20. Spieltag): Fürth-St. Pauli: Paulis Angriff auf die Spitze mit Sobota und Buchtmann!

  1. Gratulation! Du scheinst ja wirklich eine ausgefuchste Kombi-Wettstrategie zu haben. Aber die Grundlage bilden offenbar immer die sportastrologischen Analysen. Wenn es dauerhaft klappt, ist das sehr beeindruckend.

    • Es läuft seit einiger Zeit wirklich sehr gut, auch ist trotz geringerer Quote die Head-to-Head-Wette gerade bei Außnseitern (jetzt z.B. FSV Frankfurt) eine gute Möglichkeit, größere Verluste zu vermeiden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s