2. Bundesliga 2015/16 (21. Spieltag): St. Pauli-Leipzig: Die Kiezkicker holen den Big Point im Spitzenspiel!


Am vergangenen Wochenende konnte der FC St. Pauli mit einem 2:0 bei Greuther Fürth einen gelungenen Start ins Fußballjahr 2016 feiern. Die AstroArena wartete dabei mit einer treffenden Prognose auf: https://astroarena.org/2016/02/07/2-bundesliga-201516-20-spieltag-fuerth-st-pauli-paulis-angriff-auf-die-spitze-mit-sobota/. Zugleich unterstrich ich in dem Post meine am Vortag gemachte positive Saisonprognose für Pauli mit Verweis auf Jupiter am MC bei Trainer Ewald Lienen zum Saisonende. Im Rahmen der Prognose zum Spiel Bochum-Freiburg schrieb ich: „Zwei Wochen nach der 1. Bundesliga erwacht auch die 2. Bundesliga aus ihrem Winterschlaf. RB Leipzig und der SC Freiburg haben sich an der Spitze dabei bereits einen Sicherheitsabstand auf die Konkurrenz erarbeitet. Ich habe allerdings Zweifel, dass die Rasenballer und der Sport-Club tatsächlich durchmarschieren. Bei RB Leipzig schießt Saturn Quadrat Saturn im Vereinshoroskop quer, bereits am nächsten Spieltag bei St. Pauli und bemerkenswerterweise noch mal am vorletzten Spieltag gegen Karlsruhe. Beim SC Freiburg zeigt sich genau zum Abpfiff des 34. Spieltags (Union Berlin, auswärts) Mond Opposition Saturn als Frustaspekt bei Trainer Christian Streich und es gibt beim SC Freiburg darüber hinaus einige interessanter Konstellationen in der Relegation. Für die derzeit drittplatzierten Nürnberger, insbesondere aber für die viertplatzierten Paulianer ist damit der Aufstieg durchaus noch realistisch! Tipico bietet derzeit die Quote 3,8 für den Nichtaufstieg von Freiburg und sogar 1:6 für Leipzig. Für einen Aufstieg von Nürnberg gibt es die Quote 3. für St. Pauli gar die Quote 8. Dies aber nur als kurzer Ausblick auf die restliche Zweitligasaison. Zu gegebenem Zeitpunkt noch mehr!“(https://astroarena.org/2016/02/05/2-bundesliga-201516-20-spieltag-bochum-freiburg-sport-club-haelt-klar-kurs-richtung-aufstieg-aber-wirds-zum-saisonende-trotzdem-noch-mal-eng/).

Im heutigen Spiel treffen also mit St. Pauli und Leipzig die Clubs aufeinander, die ich in der Rückrunde als positive und negative Überraschung im Aufstiegskampf auf der Rechnung habe. Und wie oben angedeutet, sollte St. Pauli mit einem Sieg gegen Primus Leipzig seine Aufstiegshoffnungen weiter nähren.

Zu den heutigen Konstellationen bei St. Pauli. Hier ist vor allem Trainer Ewald Lienen hervorzuheben. Mit den exakten Transiten Sonne Trigon Jupiter (während der ersten Halbzeit exakt), sowie Mars Konjunktion Venus (ebenfalls exakt) sieht es für „Zettel-Ewald“ heute hervorragend aus. Dazu kommt als heftiger Transit Pluto minutengenau im Quadrat zu Mars, was ich allerdings nicht zu deuten vermag. Bei den meisten St. Pauli-Spielern habe ich weder herausragend positive noch negative Transite finden können. Interessant sieht allerdings Stürmer John Verhoek aus, dessen Wechsel nach Heidenheim im kommenden Sommer bereits feststeht. Er durfte zuletzt regelmäßig für die letzten 15 bis 20 Minuten auf den Platz. Das könnte heute reichen, da unmittelbar vor dem Abpfiff Venus exakt im Sextil zu seinem Merkur steht. Dazu kommt der Mond auf 20° Widder. Sollte Verhoek um 7.05 Uhr statt 7.15 Uhr – wie von ihm mir gegenüber angegeben – geboren sein, würde der Mond genau auf seinen Widder-Aszendenten fallen. Dazu steht bei Verhoek auch noch die Sonne im Widder.

Nun zu RB Leipzig. Bereits im oben angegebenen Post hatte ich ausgeführt, dass sich im Vereinshoroskop heute Saturn genau im Quadrat zu Radix-Saturn zeigt. Sollte es heute einen Rückschlag für die Brausekicker geben, dann wäre das auch ein Fingerzeig für eine noch schwierige Restsaison, da sich der Transit ja am vorletzten Spieltag (Karlsruhe, A) wiederholt. Nach meiner Erfahrung funktioniert das RB-Gründungshoroskop vom 19. Mai 2009 hervorragend und ich habe darüber hinaus eine perfekt funktionierende Gründungszeit berechnet. Dazu kommt heute das minutengenaue Quadrat von Jupiter zu Saturn bei Trainer Ralf Rangnick! Auffällig bei den Spielern ist Diego Demme mit Mars Konjunktion Pluto. Offensivmann Massimo Bruno hätte bei einer Mittagsgeburtszeit Venus im Trigon zur Sonne, sowie die Sonne im Trigon zu Mars – das wäre sehr stark! Ebenfalls bei einer Mittagsgeburtszeit hätte Verteidiger Lukas Klostermann Jupiter im Trigon Merkur, was eindeutig positiv zu deuten wäre. Insgesamt sind aber auch die Transite bei den RB-Spielern nicht besonders aussagekräftig, zumal nur eine ungefähre Geburtszeit – vom zu Saisonbeginn von Pauli nach Leipzig gewechselten Paulianer Marcel Halstenberg – vorliegt.

Zusammenfassung:
Die Vorzeichen stehen klar auf Heimsieg für St. Pauli. Für die Klassenkampf-erprobten Pauli-Fans wäre das gegen Leipzigs Rasenballer sicher ein besonders süßer Erfolg. Die Horoskope der beiden Trainer und das Vereinshoroskop von RB Leipzig stehen für diese Prognose Pate. Ich tippe auf ein 2:0, wobei John Verhoek als Einwechselspieler den Schlusspunkt setzen könnte. Bei Bet3000 gibt es für 1X die Quote 1,75, für Sieg St. Pauli 3,8 (Head-to-Head 2,6) und für Handicap-Sieg von St. Pauli sogar die Quote 10. Als Livewette bei Interwetten und Bet365 könnte John Verhoek bei einer späten Einwechslung eine gute Torschützenwette sein. Als Langzeitwetten könnte man vor diesem Spieltag noch 1:10 für den Nichtaufstieg von Leipzig, sowie 1:6 für den Aufstieg von St. Pauli bei Tipico mitnehmen. Die Quoten dürften nach dem Spiel bereits spürbar runtergehen.

St. Pauli-Leipzig: Anpfiff
20160212_16.30_S21 StP-RBL

ERGEBNIS:
Gegen teils drückend überlegene Leipziger schafft St. Pauli nach frühem Führungstor von Rzatkowski tatsächlich einen 1:0-Erfolg. Etwas anderes als ein Pauli-Erfolg hätte mich bei den oben aufgeführten Transiten auch sehr gewundert. Damit hat sich die Richtigkeit des Horoskops von RB Leipzig wiederholt bestätigt. John Verhoek kam bei St. Pauli im Übrigen nicht mehr zum Einsatz. Ich hatte zwischen einem 1:0 und 2:0 geschwankt, da Sonne Trigon Jupiter schon zu Beginn des Spiels bei Trainer Lienen exakt war (das goldene Tor fiel in der 8. Minute!), aber am Ende noch ein Treffer von Verhoek möglich schien. Ohne den Einsatz von Verhoek passt das Ergebnis so natürlich optimal.

Der Buchmacher ist zwar kurz vor dem Anpfiff noch etwas runter gegangen mit den Quoten, aber beschweren möchte ich mich nun wirklich nicht.

20160212_StP-RBL

Advertisements

3 Kommentare zu “2. Bundesliga 2015/16 (21. Spieltag): St. Pauli-Leipzig: Die Kiezkicker holen den Big Point im Spitzenspiel!

  1. Mutige Prognose und eine sehr beeindruckende Bestätigung des RBL-Horoskops! Besonders freut es mich für „Zettel-Ewald“, dessen Horoskop ja auch präzise ausgelöst hat. Rzatkowski übrigens mit Merkur Konj. Venus.

  2. Ich werde übrigens die nächsten Tage noch mal beim Pauli-Training vorbeischauen um die schon ganz gute Datenlage noch mal auszubessern und den Spielern meine guten Prognosen zu übermitteln. Bei Pauli klappt’s bei den Prognosen ja auch meistens ganz gut…. Bei Rzatkowski war ich schon mal erfolglos wegen seiner Geburtszeit. Er müsste ja sehr früh geboren sein, damit Merkur Konjunktion Venus exakt gewesen wäre… oder hat nach dem Spiel einfach einen angenehmen Abend….

  3. Pingback: 2. Bundesliga 2015/16: RB Leipzig: Hasenhüttls große Täuschung? | AstroArena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s