EM 2016: Vive la France, Viva Portugal!


Was sagt man dazu? Da verkünde ich im Mai das Ende der AstroArena und lasse mich dann doch in letzter Minute zu einem Tipp für die EM überreden (https://astroarena.org/2016/06/11/mein-em-tipp-2016-frankreichs-heim-hattrick-dfb-elf-wieder-im-halbfinale-raus-desaster-fuer-italien/) – und dann sowas! Das EM-Finale heißt – wie vorhergesagt – tatsächlich Portugal gegen Frankreich. Kein Spanien, kein Italien, kein England, kein Belgien, kein Kroatien – und auch kein Deutschland im Finale. Ich lasse diesen erstaunlichen Tipp einfach mal so stehen und jeder kann sich dann seinen Teil dazu denken. Glück oder Können? Ich weiß es selbst nicht so genau.

Die Quoten vor der EM für das Finale:
20160610_Finalisten 1 ausgeschnitten

20160610_Erster Zweiter ausgeschnitten

Mein Finaltipp vor dem EM:
20160630_Tipp EM 2016 Finaltipp

Mein Wettschein Nr. 1 vor dem Ende der Vorrunde:
20160707_Betathome Fra-Por

Advertisements

25 Kommentare zu “EM 2016: Vive la France, Viva Portugal!

  1. Ich habe dir ja gratuliert zu dem Finaltipp. Aber dass du im Ernst dieses unfglaubliche Glück hier abfeierst, finde ich absolut überflüssig. Du hast zwar das Finale Frankreich-Portugal und das Halfinale Portugal-Wales richtig getippt, aber alles andere war völlig falsch getippt. Auch nach Korrektur (Italien). Dagegen ist nichts zu sagen, aber wofür möchtest du dich feiern lassen, Jannis? Ich gönne dir alle deine gelungenen Prognosen, aber du hast doch hier dein Astrologie-Board ausdrücklich geschlossen. Und du hast die Astrologie in Grund und Boden getreteten. Also für was möchtest du gefeiert werden? Als Sportexperte? Dann nenne doch bitte dein Board Sportarena und nicht Astroarena! Oder Kneipenarena. Ich habe übrigens gegen den sprichwörtlichen Kneipenexperten Kazulke nichts einzuwenden, wenn er mal glücklich richtig tippt.

    Und nochm einmal zu diesen beiden Finalisten: Portugal war einfach nur peinlich, die Mannschaft ist nur nach dem viel kritisierten neuen Modus als Gruppendritter überhaupt ins Achtelfinale gekommen. Frankreich zwar allgemein gut, aber im Spiel gegen Deutschland waren sie die spielerisch klar unterlegene Mannschaft, die aufgrund der Aussetzer von Schweini und Neuer äußerst glücklich gewann.

    Nochmals, Jannis, und ich bitte um eine ehrliche Antwort: Worauf beruhte dein Tipp? Sportwissen? Intuition? Oder gar auf der „bösen“ Astrologie? Sei ehrlich und antworte!

  2. Ja, die Finalprognose war richtig. Das Halbfinale natürlich nicht (Deutschland hätte gegen Portugal ausscheiden, Frankreich gegen Belgien gewinnen sollen), was natürlich auf die geniale Prognose der Gruppenphase zurückzuführen ist. Von 6 Gruppensiegern nur einen richtig vorhergesagt, dagegen drei späteren Gruppensiegern das Ausscheiden als Tabellenletzter in der Vorrunde orakelt – insgesamt nur drei von 24 Positionen in der Gruppenphase richtig! Viel schlechter geht es ja wirklich kaum …

      • Ich werde noch etwas schreiben zum Entstehen der Prognse. Und außerdem feiere ich nicht die Finalprognose. Ich habe es auch offen gelassen, dass es nur Glück gewesen sein kann. Die kritischen Worte, die ich über Astrologie und mich selbst im April und Mai verloren habe, haben weiterhin Bestand. Warum so angreifend?

  3. Ongelooflijk; weer een finale goed voorspeld!!!
    WK 2014: De winnaar Duitsland
    CL 2015: Juventus-Barcelona
    EK 2016: Portugal-Frankrijk

    geluk??? welnee. Dit is een kunst!

  4. Hallo Jannis,

    ich glaube Cardo meint folgendes:

    dein Tipp zu Beginn der EM umfasste die Reihenfolge der einzelnen Gruppen (Wer wird Erster, Zweiter usw.) und sämtliche weiteren Final-Spiele und ihre Zusammensetzung.

    Von 24 möglichen Vorhersagen in der Vorrunde hattest du drei(!) richtig platziert (Frankreich, Rumänien und Irland).
    Die Zusammensetzung der 8 Begegnungen der Achtelfinals war dementsprechend ebenso falsch, wie die der Viertelfinals und der Halbfinals. Lediglich die Zusammensetzung des Endspiels war richtig getippt.

    Das heißt dann also, dass du von 39 möglichen Treffern gerade mal 4 richtig hattest (ca. 10%). Ich glaube Cardo versteht nicht, weshalb du dich dafür selbst feierst.

    Glück oder Können? Ich würde sagen: schlecht geraten.

    Aber Gott-sei-Dank ist diesmal nicht die Astrologie schuld, dass hattest ja klar gemacht…^^

    • Als ich diesen Beitrag gelesen habe, habe ich mir nur gedacht: Wer schreibt denn so einen Stuss? Erst danach sah ich – es war der Harry Stuss! Verbitterung im Mantel des scheinbar objektiven Betrachters – auch wenn du der letzte bist, der es verdient hat, bekommst du gemeinsam mit Cardo und Wahrsagercheck hier noch einen Extrabeitrag spendiert – nach dem Finale.

      • Ja, das passt^- auch noch beleidigend werden. Gut mein lieber Jannis, da du anscheinend nicht lernfähig bist „und obwohl du der letzte bist, der es verdient hat“, bekommst jetzt bei uns demnächst auch einen ganzen Artikel gewidmet.

        Zur Abschreckung für eventuelle Nachahmer – freu dich drauf…^^

      • Und schon mal zur Einstimmung –

        Zitat Jannis: „Diese Seite ist das Ergebnis jahrelanger Forschung zu Auswirkungen von Gestirnskonstellationen auf das irdische Leben….

        Schade, dass du diese „Forschungen“ hier nie näher ausgeführt hast, alles was man lesen konnte, war die Aufzählung einfacher Transite. Das meintest du aber nicht mit Forschung, oder?

        Zitat Jannis: „Mein Ziel ist es, Skeptikern mit den Prognosen auf dieser Seite einen signifikanten Beweis für die Wirksamkeit der Astrologie entgegenzusetzen.“

        Das hat sich ja jetzt irgendwie geändert. oder? Vorher der Held der Astrologie, jetzt ist sie nichts mehr wert, weil die Ergebnisse nicht stimmten,

        Zitat Jannis: „Fehlerhafte Prognosen und (noch) unzureichende Erklärungsmuster gibt es im Übrigen in vielen Wissenschaftsbereichen. Es macht den guten Wissenschaftler aus, durch richtige Schlüsse hieraus sein Erklärungsmodell immer weiter zu verbessern.

        Ähh… Guter Wissenschaftler? Zieht die richtigen Schlüsse aus seinen Fehlprognosen? Wo? Wann? Wie so oft, toller Ansatz, miserable Umsetzung…

        Zitat Jannis: „Ich freue mich auf einen spannenden Austausch und bin natürlich auch offen für kritische Töne, so lange es fair bleibt.“

        Ja, das hab ich gemerkt. Von Anfang an. So was von offen bist du gewesen für faire,kritische Töne, gibts alles schriftlich, wie du ja weisst…

        Deine eigenen Worte und Bekenntnisse. lieber Jannis. Und was ist davon übrig geblieben?

      • Ich sehe, da sitzt wieder jemand mit hochrotem Kopf vor der Tastatur. Interessant, dass bei dir das Motto „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ zu gelten scheint. Ich werde mich sachlich mit deiner Kritik, sowie der Kritik von Cardo und Wahrsagercheck auseinandersetzen. Ich bin gespannt, wie sachlich deine Kritik (Verriss?) ausfallen wird und gehe davon aus, dass du nicht ohne meine Zustimmung aus unserem privatem Mailverkehr zitieren wirst. Im Übrigen ist Kritik bei mir willkommen, aber von deiner ersten Mail an haben sich bei mir die Nackenhaare gesträubt ob einer Überheblichkeit, die ihresgleichen sucht, und einer Neigung zur Rechthaberei, die meiner in Sicherheit in Nichts nachsteht.

  5. Oh, dat is waar, die had je ook goed! Als je terugkijkt dan moet je eerlijk toegeven dat Astro Arena wel erg goede voorspellingen doet!!! Ik zou zeggen ga zo door!!!!

    • Zitat Jannis: „Ich sehe, da sitzt wieder jemand mit hochrotem Kopf vor der Tastatur“.

      Wie denn das? Kuckst du beim Schreiben immer in den Spiegel..?^^

      Ansonsten nur folgendes: ich habe noch alle Mails lückenlos im Original vorliegen. Deine Aussage „von deiner ersten Mail an haben sich bei mir die Nackenhaare gesträubt ob einer Überheblichkeit, die ihresgleichen sucht, und einer Neigung zur Rechthaberei, die meiner in Sicherheit in Nichts nachsteht.“ ist nachweislich falsch, Im Gegenteil, du warst anfangs sehr angetan und es entstand ein durchaus interessanter Austausch, in der du nicht mal ansatzweise durchblicken lassen hast, dass du mich für überheblich hältst.

      Erst als ich ernsthaft überlegt habe, ob wir nicht versuchen sollten, zusammen zu arbeiten (und in diesem Zusammenhang habe ich dein Engagement und deine damalige Herangehensweise in den höchsten Tönen gelobt), musste ich dich darauf hinweisen, dass deine Neigung, zu viele Aussagen über zu viele Ereignisse zu machen, dazu führte (schon damals), dass du im Schnitt nicht mehr richtige Prognosen veröffentlichst, als wenn du geraten hättest. Und ich habe das nachgewiesen.

      Mein Punkt war – weniger ist mehr, zumindest wenn es tatsächlich darum geht, eine Lanze für die Astrologie zu brechen. Und nicht darum, mit Aussenseiter-Wetten viel Geld zu gewinnen und sich dann öffentlich als Wunderastrologe feiern zu lassen.

      Beispiel heute: hättest du dich darauf beschränkt, das Finale zu prognostizieren und das auch astrologisch begründet, würden wir dich alle feiern. Aber du wolltest ja anscheinend zeigen, dass du mehr kannst und das ging „völlig in die Hose“ (siehe meine sachliche Kritik). Und statt, dass du endlich mal anfängst, den Fehler dieses Überanspruchs und seine Auswirkungen bei dir abzustellen, fängst du wieder Krach mit allen an, die dich auf diese Fehler hinweisen. Sachliche Reaktion sieht anders aus…

      Meine Kritik war höchst sachlich und ich habe immer wieder betont, dass ich dich damit nicht persönlich angreifen möchte, sondern eine vernünftige Basis für eine Zusammenarbeit schaffen will. Wie gesagt, dass ist alles nachweisbar, du solltest also tunlichst darauf verzichten, mich als Lügner hinzustellen.

      Du warst dann ob meiner Kritik, (die du jetzt 2 Jahre später in Teilen selbst genauso formuliert hast), völlig beleidigt und hast das nur persönlich genommen.

      Ist doch komisch – dass du mich selbst jetzt noch ausschließlich auf einer persönlichen Ebene angreifst und beleidigst, während du ankündigst nur sachlich reagieren zu wollen, Ich bin sehr gespannt wie dass dann aussieht, das wäre ja wirklich mal eine „Pionierleistung“.

  6. Na also, GEHT DOCH,
    immer dran denken, dass wir hier mit WAHRSCHEINLICHKEITEN arbeiten,
    wie jede Versicherung auch,
    und nicht mit GEWISSHEITEN

    • Das mit den Gewissheiten und Wahrscheinlichkeiten sehe ich anders – wenn Astrologie funktioniert, dann funktioniert sie – und wenn nicht, dann nicht. Dass manchmal „die Sterne“ entscheiden und manchmal der „freie Wille“, damit kann ich mich nicht anfreunden. Es wird sich zeigen, ob das hier ein glücklicher Ausrutscher war. Bei den übrigen Kommentaren hier, kann einem aber schnell die Lust vergehen, überhaupt noch ein Tipp (keine Prognose) abzugeben.

      • Zitat Jannis: „Das mit den Gewissheiten und Wahrscheinlichkeiten sehe ich anders – wenn Astrologie funktioniert, dann funktioniert sie – und wenn nicht, dann nicht. Dass manchmal „die Sterne“ entscheiden und manchmal der „freie Wille“, damit kann ich mich nicht anfreunden.“

        Wenn du deinen Ansatz konsequent weiter verfolgst, dann müsstest du letztendlich alle Naturkräfte in Frage stellen. Nimm die Gravitation als Beispiel – es gibt sie (bzw. dass was sie beschreibt), für jeden Menschen jederzeit erfahrbar und nachprüfbar.
        Und trotzdem haben Menschen Methoden entwickelt, ihre Wirksamkeit unter bestimmten Voraussetzungen aufzuheben. Ansonsten würde niemand fliegen oder mit 160km/h über die Autobahn brettern können.

        Der freie Wille ist in diesem Fall nichts anderes als die Fähigkeit mit einer bestimmten Situation und ihren Herausforderungen kreativ umzugehen, aber die Naturkräfte verschwinden ja deshalb nicht einfach.

        Wenn das mit der Gravitation so ist, warum sollte es dann mit der Kraft, die letztendlich alle Entwicklungen und ihre Dynamik beeinflusst, anders sein?

  7. Okay, kommt anscheinend nichts mehr, ich vermute weil Portugal gewonnen hat und jetzt der Katzenjammer groß ist. Aber für alle Skeptiker, die jetzt schon wieder jubeln, sei dann folgender Artikel zur EM empfohlen:
    http://www.astrologie-zeitung.de/themen/fussball-europameisterschaft2016/1818-fussball-astrologie-tore.html
    Da geht es zur Abwechslung mal nicht darum, wer gewinnt oder verliert, sondern darum, wann die wichtigen und entscheidenden Momente in einem Fussballspiel passieren.
    Und siehe da – von 108 Toren dieser EM sind 79 (also 73%) genau unter den astrologischen Auslösungen entstanden, die wir im Vorfeld vor vier Wochen schon genannt hatten.
    Alles belegt mit 108 Horoskopen und der Auflistung aller Tore mit Datum und Zeit.

    Astrologie „funktioniert“ nämlich doch – nur anders als man es üblicherweise erwartet…

  8. kommt der angekündigte „Extrabeitrag – nach dem Finale“ , u.a. für Cardo und Wahrsagercheck, noch ?

    • Ja, der kommt noch. Ich hatte die letzten Tage wenig Zeit und habe es auch vor mir hergeschoben. Aber bei den unberechtigten Verrissen hier (trotz falschem Ausgang des Endspiels) ist dieser Beitrag weiterhin notwendig.

    • Danke, auch wenn es für delPo leider am Ende nicht ganz gelangt hat. Bei den US Open hat del Potro aber ausgerechnet beim Finale die beste Konstellation überhaupt: Die Quote ist von 1:51 bereits stark gefallen, aber immerhin noch bei 1:26 für del Potro bei Bwin, woanders teilweise nur noch 1:13…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s