DFB-Pokal 2021: Christoph Kramers Jupiter-Finale – Beerbt Gladbach die Bayern?


Nachdem die Bayern bereits vollkommen überraschend in der 2. Runde bei Holstein Kiel gescheitert sind, hat es mit Bayer Leverkusen bei Regionalligist (!) Rot-Weiss Essen ein zweites absolutes Topteam erwischt. Demnach haben sich die Reihen schon etwas gelichtet und für das eine oder andere Team könnte es dieses Jahr die Chance sein, einmal einen Titel zu holen.

Um 18.30 Uhr wird ausgelost – bevor ich zu meinem Tipp komme, ein Blick auf die Quoten der Buchmacher:

Bet365:

Tipico:

Bwin:

Betway:

Die Buchmacher sind sich offenbar einig, dass es wohl nur Leipzig oder Dortmund werden kann – vor allem beim Bundesligasechsten BVB ist erstaunlich, mit welcher Nibelungentreue Fans und Bookies daran glauben, dass sich die vermeintliche Qualität durchsetzen muss. Selbst nach Sieglosserien ging/geht der BVB bei den Buchmachern vor jedem Spiel wieder regelmäßig als Favorit an den Start… Hatte ich die exakte Konjunktion von Saturn zur BVB-Venus am 32. Spieltag (Leipzig, H) vor der Saison noch als mögliches Verspielen der Meisterschaft gedeutet, bin ich mir mittlerweile ziemlich sicher, dass damit die Champions-League-Quali endgültig zu den Akten gelegt werden muss. Stattdessen sieht es immer mehr danach aus, dass die Frankfurter Eintracht am 33. Spieltag (Schalke, A) – wie in meiner Saisonprognose avisiert – mit Jupiter Trigon Venus erstmals die Königsklasse erreicht. Auch hierfür wurden/werden von den Buchmachern übrigens meines Erachtens viel zu hohe Quoten geboten…

Nach dem kleinen Exkurs zurück zum Pokal – ich habe mich für die attraktive 6er Quote für Borussia Mönchengladbach bei Betway entschieden.

Auf Basis der Auslösungen bei den noch im Pokal verbliebenen Vereinen könnte ich mir sehr gut folgende Auslosung und Fortgang des DFB-Pokals vorstellen (Sieger jeweils fett, Heim/Auswärts ist astrologisch nicht voraussagbar):

Viertelfinale:

02.03., 18:30: Mönchengladbach – Regensburg (Kiel)

Hier setze ich dann einfach aufgrund starker Konstellationen im Halbfinale und Finale auf den Favoriten.

02.03., 20:30: Bremen – Wolfsburg

Mit Mars Trigon Merkur im Werder-Vereinshoroskop und vor allem Sonne Trigon Jupiter dürfte der sechsfache Pokalsieger Werder einmal mehr seinem Ruf als Pokalmannschaft gerecht werden. Dagegen Wolfsburg mit Merkur Opposition Venus und Sportdirektor Jörg Schmadtke mit Sonne Opposition Pluto, sowie Mars Konjunktion Saturn mit keinen berauschenden Konstellationen.

03.03., 18:30: Essen – Kiel (Regensburg)

Ohne Übertreibung, habe ich noch nie ein so präzise funktionierendes Vereinshoroskop wie das von Rot-Weiss Essen gesehen – mit Jupiter Konjunktion Merkur konnte man sensationell Bayer Leverkusen ausschalten (ich hatte noch nach der Leverkusener Führung in der Verlängerung darauf gesetzt…). Nun aber stünde die Sonne exakt in Konjunktion zum Saturn – eine neuerliche Überraschung dürfte es damit nicht geben und der Pokaltraum damit (leider) ausgeträumt sein. Ich tippe schon auf eine ernüchternde 1. Halbzeit. Beim Gegner tendiere ich eher zu Kiel als zu Regensburg, bin mir aber nicht sicher.

03.03., 20:30: Leipzig – Dortmund

Hier kann ich gar nicht so viel erkennen, aber die Halbfinal- und Finalkonstellationen sehen mir bei RB deutlich stärker aus. Merkur Sextil Saturn beim BVB nicht übermäßig kritisch, aber tendenziell mit dem Bezug zu Saturn nicht allzu positiv.

Halbfinale:

01.05., 20:30: Leipzig – Bremen

Ich würde es mir anders wünschen, aber nach einem intensiven Pokalfight mit Verlängerung und vielleicht Elfmeterschießen dürfte Leipzig mit Merkur Sextil Uranus und Merkur Quadrat Jupiter die Oberhand behalten gegen Werder.

02.05., 20:30: Mönchengladbach – Kiel (Regensburg)

Mit Mond im Trigon zu Jupiter bei Marco Rose, dürfte der Finaleinzug schon nach 90 Minuten feststehen.

Finale:

13.05., 20:00: Leipzig – Mönchengladbach

Christoph Kramer wartet mit den jeweils exakten Konstellationen Jupiter Konjunktion Sonne, Mars Opposition Uranus, sowie Venus Sextil Jupiter auf – vielleicht wird der nicht unbedingt torgefährliche Weltmeister damit sogar zum Matchwinner. Im Übrigen interessant, dass das Finale mit Jupiter genau auf der Zeichengrenze bei 29°59 Wassermann stattfindet. Bei RB deutet Merkur Quadrat Saturn darauf hin, dass der Dosenklub weiter auf seinen ersten Titel warten muss.

Aktualisierung 02.03.2021 (vor dem Viertelfinale):

Vor dem Viertelfinale möchte ich ein kurzes Update machen. Mit Blick auf die Auslosung des Viertelfinals zeigt sich, dass Halbfinale und Finale noch genauso möglich sind wie angedacht. Mit der prognostizierten Partie Essen-Kiel am frühen Mittwochabend war tatsächlich auch ein Volltreffer bei der Prognose der Viertelfinalbegegnungen dabei – und entsprechend aussichtslos dürfte sich das Unterfangen für RWE darstellen. Werder hätte tatsächlich auch am Dienstag gespielt, Kohfeldt und Werder sind nun kurzfristig die guten Konstellationen verloren gegangen durch die Absage des Spiels in Regensburg – wenn es kein Corona wäre, müsste man annehmen, dass der Jahn einen Astrologen beschäftigt… Ansonsten sollte sich Gladbach im „Rose-Spiel“ gegen Dortmund trotz der ernüchternden jüngsten Spiele etwas überraschend durchsetzen können – Marcus Thuram sticht dabei mit Jupiter Konjunktion Jupiter (noch nicht ganz exakt) als potenzieller Matchwinner ins Auge. und Leipzig gegen das Wolfsburger Abwehrbollwerk das Halbfinale erreichen, auch wenn ich in beiden Spielen die Transite nicht besonders aussagekräftig finde.

5 Kommentare zu “DFB-Pokal 2021: Christoph Kramers Jupiter-Finale – Beerbt Gladbach die Bayern?

  1. Noch etwas: Ich schätze Deine Einschätzung, dass Dortmund in dieser Saison chronisch überschätzt wird. Dasselbe gilt für die aktuelle Champions League Phase. Dort treffen sie auf Sevilla und es würde mich nicht verwundern, wenn das bereits die Endstation bedeutet. Wie siehst Du das?

    • Hey Paulchen, sorry, habe deinen Kommentar erst jetzt gelesen. Jetzt steht ja gleich schon das Spiel an – ich habe meine Prognose bereits aktualisiert, schau mal oben. Meine positive Prognose für das Spiel heute basiert vor allem auf den m.E. starken Finalkonstellationen bei Gladbach – weniger auf den besonders herausragenden Auslösungen heute.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s