Prognose Saisonfinale 2. Bundesliga 2014/15 + 31. Spieltag: Ingolstadt-Nürnberg: Überraschungserfolg zum Geburtstag für den Club durch Kerk, Sylvestr und Schöpf? Kommt der FCI noch mal ins Schlingern?


Prognose Saisonfinale:
Der FC Ingolstadt könnte heute einen ganz großen Schritt in Richtung Aufstieg machen. Bei einem Sieg hätte man drei Spieltag vor Saisonende neun Punkte Vorsprung auf den Dritten Darmstadt. Damit wäre man schon fast durch.

Die aktuelle Tabelle vor dem Montagsspiel Ingolstadt-Nürnberg:
20150504_Tabelle 2. Liga

Nur drei bzw. vier Spieltage vor Saisonende bekommen damit auch meine Langzeitprognosen eine Bedeutung für die einzelnen Spiele. Wie in meiner korrigierten Saisonprognose nach der Hinrunde prognostiziert, erwarte ich, dass aufgrund der großen Glückskonstellation Jupiter Konjunktion Jupiter bei FCI-Trainer Hasenhüttl der Aufstieg der „Schanzer“ erst am letzten Spieltag feststeht (https://astroarena.org/2014/12/19/halbzeitbilanz-saisonprognose-2-bundesliga-201415-fck-und-ksc-auf-kurs-ausblick-ingolstadt-verspielt-vorsprung-und-steigt-doch-auf/). Zudem erwarte ich, wie schon vor der Saison prognostiziert, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit den Karlsruher SC in der Relegation (https://astroarena.org/2014/08/01/prognose-2-bundesliga-201415-dusseldorf-mit-furiosem-start-fck-holt-die-felge-ksc-in-der-relegation/). Die Badener sind allerdings an diesem Wochenende durch eine Niederlage in Aue auf Platz 4 gerutscht und sollten damit tunlichst am nächsten Spieltag das Duell gegen den direkten Konkurrenten Darmstadt gewinnen. Karlsruhe trifft am letzten Spieltag wiederum auf die Münchener Löwen, die dann sehr gute Konstellationen haben. In meiner Prognose für die Löwen hatte ich nicht nur vorhergesagt, dass sie auf Relegationsplatz 16 landen werden, sondern zudem, dass sie am Ende mit dem Relegationsrang noch glücklich sein sollten (https://astroarena.org/2015/02/09/2-bundesliga-201415-tsv-1860-munchen-die-lowen-mussen-in-die-relegation/: „Am letzten Spieltag in Karlsruhe sind die Konstellationen positiv. So sollte der möglicherweise nach dem 33. Spieltag in weite Ferne gerückte Relegationsplatz noch erreicht werden können“). Demnach könnten die Löwen durch einen Überraschungserfolg beim KSC am letzten Spieltag den zeitgleich im direkten Duell aufeinander treffenden Teams aus Kaiserslautern und Ingolstadt den Aufstieg bescheren.

Damit dieses Szenario so eintritt, müsste der KSC in den kommenden beiden Spielen den Rückstand auf Ingolstadt von derzeit sieben Punkten auf maximal drei Punkte verkürzen. Geht man davon aus, dass der KSC seine beiden Spiele gegen Darmstadt und in Braunschweig gewinnt, darf Ingolstadt maximal zwei Punkte aus den drei Partien gegen Nürnberg heute und dann in Bochum und gegen Leipzig holen. Sollte der KSC nur vier Punkte holen aus den beiden Spielen, dürfte Ingolstadt schon gar keinen Punkt mehr holen aus den kommenden drei Partien. Gleichzeitig muss im Übrigen auch der FCK gegen die Abstiegskandidaten St. Pauli und Aue drei Punkte auf Ingolstadt gut machen. Dieses Szenario mag nun noch fern scheinen, allerdings könnte es nach dem heutigen Montagsspiel Ingolstadt gegen Nürnberg schon ein gutes Stück näher rücken. Die Quote 1:34 bei Bet365 für den Gesamtsieg von Kaiserslautern steht jetzt übrigens bei 1:34, wenngleich hierfür wohl auch noch ein Sieg des FCK am letzten Spieltag gegen Ingolstadt nötig wäre, bei dem ich mir nicht sicher bin. Bei dieser Quote und den genannten Konstellationen ist eine Wette auf Kaiserslautern als Zweitligameister aber fast Pflicht.

Prognose Spiel:
Bei Gegner Nürnberg sieht es heute absolut positiv aus. Der Club feiert heute Abend seinen 115. Geburtstag (Sonne Konjunktion Sonne nahezu exakt). Dazu steht der Skorpion-Mond auf dem von mir für den FCN berechneten Aszendenten. Mittelfeldakteur Sebastian Kerk hat Jupiter minutengenau im Trigon zu Merkur, Nebenmann Alessandro Schöpf hat die Sonne exakt in Opposition zu Jupiter, Stürmer Jakub Sylvestr hätte wiederum bei einer Geburtszeit um 13 Uhr Jupiter in Opposition zu seiner Sonne. Mit Guido Burgstaller hat ein weiterer Offensivmann mit Sonne Opposition Pluto einen exakten Aspekt, wenngleich dieser nicht so eindeutig positiv daherkommt wie bei den Vorgenannten. Beim FC Ingolstadt dürfte hingegen Venus Quadrat Venus im Vereinshoroskop minutengenau sein. Dazu läuft der Mond über den Neptun von Trainer Ralph Hasenhüttl. Ich tippe heute auf ein überraschendes 3:1 für den Gast aus Nürnberg. Interessante Torschützenwetten gibt es hierzu insbesondere bei Tipico, aber voraussichtlich auch als Livewette bei Bet365 und Interwetten.

Anpfiff- und Abpfiffhoroskop:
20150504_20.15_FCI-FCN
20150504_22.05_FCI-FCN

FC Ingolstadt 04:
20040205_19.43.38_FC INGOLSTADT 04
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Beim Abpfiff dürfte die Venus exakt im Quadrat zur Venus des FC Ingolstadt stehen. Neptun stünde derzeit exakt im Quadrat zu MC/IC, was dazu passen könnte, dass der sicher geglaubte Aufstieg noch mal ins Wanken gerät.

FCI-Trainer Ralph Hasenhüttl:
19670809_Hasenhüttl_R

Der Mond steht zu Beginn der 2. Halbzeit in Konjunktion zu Neptun.

1. FC Nürnberg:
19000504_20.17.25_1. FC NÜRNBERG
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Sollte die Gründungszeit noch etwas später sein, wäre die 115. Rückkehr der Sonne zur Geburtsposition des FCN heute Abend beim Spiel exakt. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstaga an den Club auf jeden Fall! Wenn die angenommene Gründungszeit stimmen sollte, die ich für sehr wahrscheinlich halte, dann wäre der Mond auf dem AC des 1. FC Nürnberg, was sicherlich auch positiv gedeutet werden kann. Möglicherweise könnte auch schon der Jupiter im Quadrat zur Sonne wirken.

Jakub Sylvestr:
19890202_Sylvestr_J

Bei einer Geburtszeit um 13 Uhr, wäre Jupiter exakt in Opposition zur Sonne von Sylvestr – eine ausgesprochen starke Konstellation, die zum Matchwinner taugt. Leider wusste er seine Geburtszeit nicht als ich ihn im vergangenen Sommer fragen konnte.

Sebastian Kerk:
19940417_12.32_KERK_S (ab 07.01.15)
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Kerk ist der einzige Offensivakteur des 1. FC Nürnberg, dessen Geburtszeit ich habe. Mit dem minutengenauen Trigon von Jupiter zu Merkur liefert sein Horoskop ein beeindruckendes Zeugnis für einen Nürnberger Erfolg und möglicherweise sogar einen eigenen Treffer. Die Auslösung von Merkur ist auch deshalb besonders bedeutsam, da Merkur bei Kerk dominant am MC steht. Sollte seine Geburtszeit drei Minuten früher liegen, ergäbe sich sogar Jupiter Trigon MC. Sollte die Geburtszeit tatsächlich minutengenau sein, wäre dieser Glückstransit erst nächste Woche beim Heimspiel gegen Braunschweig wirksam.

Alessandro Schöpf:
19940207_Schöpf_A

Sonne Opposition Jupiter ist bei Schöpf exakt! Dies zeigt zugleich die starke Verbindung von Schöpf mit 1. FC Nürnberg da sein Jupiter exakt in Opposition zur Sonne des 1. FC Nürnberg steht. Ein Beispiel für eine solche Verbindung ist Thomas Schaaf mit seiner Sonne in Opposition zum Jupiter des Werder-Vereinshoroskops! Schöpf und Nürnberg dürften noch eine erfolgreiche Zeit zusammen vor sich haben.

Guido Burgstaller:
19890429_Burgstaller_G

Sonne Opposition Pluto kann durchaus kritisch gedeutet werden. Allerdings möchte ich auch eine entscheidende, positive Rolle von Burgstaller nicht gänzich ausschließen.

ERGEBNIS:
Ingolstadt geht durch ein Eigentor von Pinola in Führung, aber Nürnberg kann fast postwendend ausgleichen durch Blum. Der überraschende Auswärtspunkt der Nürnberger passt zu meiner oben ausführlich dargelegten Prognose. Der erste Punktverlust für Ingolstadt ist da. Der Auftritt meiner Hoffnungsträger Kerk, Sylvestr und Burgstaller war dennoch enttäuschend. Alle drei wurden schließlich auch ausgewechselt. Mal schauen, wie es am nächsten Spieltag läuft!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2014-15/31/2407807/spielbericht_fc-ingolstadt-04-7659_1-fc-nuernberg-81.html.

Beachtlich sind zudem die Transite bei Unglücksrabe Javier Pinola, der dann allerdings gleich den Ausgleich vorbereitet hat.

Javier Pinola:
19830224_01.00_PINOLA_J
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe, allerdings „nicht sicher“.

Pinola war sich nicht sicher bezüglich seiner Geburtszeit als ich ihn gefragt habe, allerdings sprechen die Transite heute Abend schon dafür, dass die Zeit richtig sein könnte. Saturn stünde exakt im Quadrat zu MC/IC bei Richtigkeit der Zeit, dazu Merkur schon sehr exakt im Quadrat zur Sonne. Dies zeigt die Desorientierung beim Eigentor sehr gut an. Entscheidend war aber wohl Neptun im Quadrat zu AC-Herrscher Jupiter. Mit diesen mindestes zwei, bei Exaktheit der Geburtszeit sogar drei Spannungsaspekten war Pinola heute trotz der Vorbereitung des Ausgleichs nicht gerade die beste Wahl.

2. Bundesliga 2014/15 (9. Spieltag): Bochum-Nürnberg: FCN zum nächsten Dreier in Bochum?


Zum Auftakt des 9. Spieltags treffen in der 2. Bundesliga der VfL Bochum und der 1. FC Nürnberg aufeinander. Bochum ist mit dem 0:5 in Heidenheim gehörig aus der Erfolgsspur gekommen, der Club hat jüngst mit dem 3:2 gegen Kaiserslautern den ersten Sieg geholt. Ich denke, der Trend setzt sich bei beiden fort.

Das Anpfiffhoroskop:
20141003_18.30_Boc-FCN

Beim VfL Bochum steht der Mond gleich zu Anfang im ungünstigen Quadrat zu Merkur. Dazu steht die Sonne noch in Opposition zu Saturn – ein klassischer Aspekt des Scheiterns.
19380414_18.43.06_VFL BOCHUM

Trainer Peter Neururer hat zwar Sonne Trigon Mars als begünstigenden Aspekt, allerdings steht der Mond voraussichtlich schon während der 1. Halbzeit im Quadrat zu seiner Sonne. Da würde mich ein früher Rückstand nicht wundern.
19550426_Neururer_P

Beim FCN ergibt sich (ohne gesicherte Gründungszeit) zwar nichts Eindeutiges, dafür ist Trainer Valérien Ismael mit Venus Konjunktion Sonne glänzend bestrahlt.
19750928_Ismael_V

Bei Torhüter Patrick Rakovsky, der Raphael Schäfer verdrängt hat, steht Venus exakt in Konjunktion zu Jupiter. Der Aspekt dürfte beim Anpfiff oder kurz danach exakt sein. Auch das spricht für einen Frühstart des FCN.
19930602_Rakovsky_P

Zuletzt sollte der Wassermann-Mond den 1. FC Nürnberg begünstigen. Mit Niclas Füllkrug, Alessandro Schöpf und Jakub Sylvestr haben gleich drei Offensivakteure des FCN die Sonne im Wassermann. Sylvestr könnte darüber hinaus von einem Mars-Sonne-Sextil profitieren.
19890202_Sylvestr_J

Ich tippe auf eine frühe Führung des 1. FC Nürnberg und einen überzeugenden Sieg beim VfL Bochum. Jakub Sylvestr kann ich mir dabei besonders gut als Torschützen vorstellen. 0:2!?

2. Bundesliga 2014/15 (8. Spieltag): Nürnberg-Kaiserslautern: Hitzige Partie – Trifft der Club um 21.54 Uhr?


Der 1. FC Nürnberg befindet sich in einer großen Krise. Aus den ersten sieben Partien stehen gerade einmal sechs Punkte zu Buche – das macht Platz 17 für den Bundesligaabsteiger. Im Pokal ist man auch schon raus. Heute kommt mit dem FCK ein schweres Kaliber. Mit einem Sieg könnten die Pfälzer die Tabellenspitze erklimmen und sich der von mir in der Prognose zur 2. Liga vorhergesagten Meisterschaft annähern (https://astroarena.org/2014/08/01/prognose-2-bundesliga-201415-dusseldorf-mit-furiosem-start-fck-holt-die-felge-ksc-in-der-relegation/).

Das Anpfiffhoroskop: Mit exakter Mond-Mars-Konjunktion im Schützen (nach knapp 20 Spielminuten exakt) geht es in die Partie. Da kochen die Emotionen schon mal hoch – Kartenfestival und Platzverweis nicht ausgeschlossen. In der 1. Halbzeit steht Saturn nach 10 Minuten um 20.25 Uhr am DC. Dies ist der erste interessante Zeitpunkt im Spiel, zumal der Glückspunkt zeitgleich am IC steht. Die prägnante Mond-Mars-Konjunktion ist zwischen 21.25 Uhr und 21.27 Uhr exakt am DC, zeitgleich mit dem Glückspunkt am IC – hier könnte Entscheidendes passieren. Zuletzt steht Jupiter um 21.54 Uhr am IC und Chiron zeitgleich an der Spitze von Haus 11. Ich habe festgestellt, dass Planeten an der Häuserspitze 5/11 sowohl bei Spielern als auch bei Spielhoroskopen eine besondere Bedeutung haben. Mit den genannten drei Zeitpunkten sind die drei wahrscheinlichsten Zeitfenster für Tore genannt.
20140929_20.15_FCN-FCK

Die Gründungszeit des FCN ist von mir berechnet, aber der Skorpion-Aszendent scheint mir mehr als wahrscheinlich bei den vielen, nicht selten dramatischen Auf- und Abstiegen der Nürnberger. Arminia „Bielefeld“ dürfte als vergleichbare Fahrstuhlmannschaft ebenfalls Stier-Sonne mit Skorpion-Aszendent sein, wobei die Ausprägung der Stier-Skorpion-Achse hier noch viel stärker ist. Gut denkbar ist für mich für Nürnberg ein AC zwischen 20° und 22° Skorpion. Dann hätte man jetzt wieder Saturn auf dem Aszendenten, nachdem man bereits zum Ende der letzten Saison (sieben Niederlagen in Folge und Abstieg!) damit zu kämpfen hatte. Progressiv würde sich überdies MC Konjunktion Saturn als passende Auslösung für den Abstieg ergeben. Was das Spiel heute betrifft, würde der Mond (gegen Spielanfang) im ungünstigen Quadrat zum MC stehen. Zum Ende des Spiels wird im FCN-Horoskop durch den Mond-Transit auf jeden Fall Uranus ausgelöst, morgen Abend bei der vermutlich turbulenten Mitgliederversammlung steht Mars exakt auf Uranus. Da scheint der eine oder andere Rücktritt alles andere als unwahrscheinlich. Das Interessante am Mond-Transit heute ist, dass die Konjunktion zu Mars um 21.54 Uhr und 20 bis 25 Sekunden Uhr exakt ist, exakt wenn Jupiter am IC steht. Normalerweise reicht eine minutenweise Annäherung, aber hier lohnt tatsächlich mal eine sekundengenaue Berechnung. Welches Team dann treffen könnte, da bin ich mir schon weniger sicher, in der Tendenz gehe ich zum FCN da Jupiter Herrscher des DC ist und damit den Außenseiter begünstigen sollte.
19000504_20.17.55_1. FC NÜRNBERG 20140511Pr2
20140929_21.54.25_FCN-FCK

Bei Club-Coach Valérien Ismael liegt mir leider keine Geburtszeit vor. Er wusste sie nicht. Aber auch so ist deutlich, unter welcher Anspannung er steht. Sein Saturn-Uranus-Quadrat wird heute Abend exakt durch Merkur ausgelöst! Das Merkur-Saturn-Quadrat dürfte dabei unmittelbar vor dem Anpfiff exakt sein, die Merkur-Uranus-Konjunktion beim/nach dem Abpfiff. Merkur-Saturn-Aspekte bringen meist schlechte Nachrichten mit sich. So wurde Fredi Bobic gerade unter Saturn Konjunktion Merkur entlassen. Merkur-Uranus steht hingegen eher für plötzliche Nachrichten und Gedankenblitze/Kurzschlusshandlungen. Der Einfluss ist damit weniger eindeutig negativ oder positiv zu nennen. In Verbindung mit Mars Konjunktion Uranus beim Club kann ich mir aber gut vorstellen, dass es für Ismael das letzte Spiel auf der Bank sein wird. Nach einem Sieg kann ich mir so viel uranische Unruhe kaum vorstellen. Ansonsten sollte spätestens in knapp vier Wochen mit Saturn Konjunktion Merkur Schluss sein.
19750928_Ismael_V

Interessant ist weiterhin das Horoskop von Club-Legende Marek Mintál. Er bekommt etwa zwischen Mitte Oktober und Anfang November Saturn an sein IC und zudem ins Quadrat zu Saturn. Die wahrscheinlichste Variante, die mir vorschwebt, ist, dass Mintál nach der Demission von Ismael den Club übernimmt und einen denkbar schlechten Einstand erwischt. Im nächsten Jahr wäre er dann mit Sonne, AC und AC-Herrscher Merkur in der Jungfrau durch den Jupiter-Transit aber glänzend bestrahlt und könnte Nürnberg zurück ins Oberhaus führen. Dies hat bereits beim letzten Durchlauf von Jupiter durch die Jungfrau 2004 geklappt als sich der FCN auch dank Mintáls Toren vorzeitig den Aufstieg sicherte. Die starke Verbindung von Mintál und Nürnberg scheint mir durch eine Achsenschneidung angezeigt zu sein, so denn mein FCN-Horoskop stimmt.
19770902_04.25_MINTAL_M
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe „zwischen 4.20 Uhr und 4.30 Uhr“.

Bei der Frage, wer den möglichen Treffer für den Club um 21.54 Uhr erzielen könnte, ist mir Jürgen Mössmer aufgefallen. Er weist zwar ansonsten (ohne Geburtszeit) heute keine herausragenden Transite auf, aber sein Jupiter steht in diesem Moment am AC!
19890611_Mössmer_J

Mein Favorit ist jedoch Verteidiger Niklas Stark, der Jupiter Konjunktion Mars hat – wie gestern Dennis Daube!
19950415_Stark_N

Sollte gegen 21.25 Uhr mit Mond-Mars-Konjunktion am DC kein Platzverweis, sondern ein Tor zu Buche stehen, wäre Peniel Mlapa mit Jupiter am IC ein Kandidat.
19910202_Mlapa_P

Bei Alessandro Schöpf steht ebenfalls um 21.25 Uhr Mars am MC…
19940207_Schöpf_A

Ein möglicher Kandidat für einen Platzverweis ist Ondrej Celustka mit Merkur Quadrat Mars. Wenn er früh nachts geboren sein sollte, könnte die Mond-Mars-Konjunktion sogar auf seinen Mond fallen.
19890618_Celustka_O

Einer, der nicht gerade zufrieden aus der Partie gehen dürfte, ist Patrick Rakovsky mit Mond Opposition Sonne. Er wurde gerade von Ismael zur neuen Nummer 1 erhoben an Stelle des zur Nummer 3 degradierten Raphael Schäfer.
19930602_Rakovsky_P

Beim 1. FC Kaiserslautern gibt es zwei für mich mögliche Gründungshoroskope, was die Prognose nicht einfacher macht.

Bei Variante 1 würden heute Mond und Mars im Radix des FCK Sonne, Uranus und Mondknoten maximal stark auslösen!
19000602_20.42.11_1. FC Kaiserslautern

Bei Variante 2 würde sich ein Trigon zum MC ergeben, dazu wäre Merkur in Konjunktion zum MC. Das wäre tendenziell positiv zu deuten. Wenn aber eine so große Unsicherheit hinsichtlich des funktionierenden Gründungshoroskops herrscht, ist man in der Regel besser beraten, hier keine zu großen Schlüsse draus zu ziehen.
19010303_22.40_1. FC Kaiserslautern

Bei Trainer Kosta Runjaic wäre Saturn Opposition Venus exakt wenn er gegen Vormittag oder Mittag geboren wäre. Das zeigt eher einen Rückschlag an, aber auch hier bleibt eine Ungewissheit wegen der fehlenden Geburtszeit.
19710604_runjaic_k

Zu beachten ist beim FCK natürlich zunächst Stürmer Srdjan Lakic. Er hat Saturn Sextil Merkur ziemlich exakt und dazu Sonne Sextil Jupiter. Zudem hat er beim möglichen Zorzeitpunkt um 21.54 Uhr den Mondknoten am AC. Wenn Saturn um 20.25 Uhr am DC ist, steht sein Merkur im Trigon zum MC. Dazu ergibt sich dann bzw. wenige Minuten wenige später eine Achsenschneidung mit seiner wahrscheinlichen MC/IC-Achse.
19831002_02.23.57_LAKIC_S
Quelle Geburtszeit: Rektifikation nach persönlicher Angabe „zwischen 2 und 3 Uhr“.

Zum neuen FCK-Goalgetter ist zuletzt Alexander Ring geworden. Bei ihm steht um 20.25 Uhr der Mondknoten am MC. Da könnte er erneut treffen, auch wenn sich heute sonst keine starken Transite finden.
19910409_Ring_A

Hier ist auch Willi Orban einzureihen, der ebenfalls um 20.25 Uhr mit Mars am IC eine Planetenauslösung hat.
19921103_Orban_W

Zuletzt ist beim FCK mit positiver Konstellation noch Kerem Demirbay zu nennen, bei dem Sonne Konjunktion Jupiter noch wirken könnte, auch wenn die Konstellation nicht mehr ganz exakt ist.
19930703_Demirbay_K (ab ...)

Es ist letztendlich nicht leicht, in diesem Spiel die vielen Faktoren gegeneinander abzuwägen. Mein Tipp wäre aber ein früher Führungstreffer des FCK um 20.25 Uhr durch Srdjan Lakic (Alternativen Alexander Ring und Willi Orban) und der Ausgleich für den Club durch Niklas Stark um 21.54 und 25 Sekunden. Jürgen Mössmer könnte hierbei eine entscheidende Rolle spielen. Zwischen 21.25 Uhr und 21.27 Uhr könnte ebenfalls Entscheidendes passieren. Ich tippe auf einen Platzverweis für Ondrej Celustak in einem insgesamt hitzig geführten Spiel. Es könnte am Ende einer interessanten Partie ein 1:1 stehen.