Champions League 2015/16 (Viertelfinale, Hinspiel): Wolfsburg-Real: Keine Chance für den VfL gegen die Königlichen!


In der Bundesliga ist die Saison für den VfL Wolfsburg nach einer Negativserie bereits gelaufen, im Pokal musste man sich in der 2. Runde den Bayern geschlagen geben, allein der Einzug ins Viertelfinale der Champions League mag die enttäuschende des VW-Klubs noch ein wenig kaschieren – immerhin ist es der größte internationale Erfolg der Vereinsgeschichte. Von den herausragenden Glückskonstellationen, die ein gewisser Sportastrologe vor der Saison ausfindig gemacht zu haben glaubte, ist jedenfalls nichts zu sehen. An der enttäuschenden Saison dürfte sich heute nichts ändern in einem der größten Spiele der Vereinsgeschichte für den VfL. Es geht gegen die Königlichen von Real Madrid!

Generell steht dieser Abend unter dem Einfluss eines exakten Sonne-Pluto-Quadrats. Damit kommt gerne Dramatik oder auch übertriebene Härte rein. Es könnte ein paar Karten geben…

Wolfsburg-Real: Anpfiff
20160406_20.45_VF Hin B WOB-Real

Wolfsburg-Real: Abpfiff
20160406_22.35_VF Hin B WOB-Real

Schon vor dem Spiel habe ich mit diesem Spiel dank der richtig erahnten Auslosung gewonnen.
20160318_Auslosung WOB-Real

Zunächst möchte ich mich den Konstellationen beim VfL widmen. Sonne Sextil Uranus sieht positiv aus, allerdings dürfte die Konjunktion von Saturn zum MC, die sich gerade nur ganz langsam löst – man siehe das desolate 0:3 am Freitag in Leverkusen! – für den VfL keine großen Sorünge zulassen. Desillusionierend sieht auch Merkur exakt in Opposition zu Neptun bei Geschäftsführer Klaus Allofs zum Ende der Partie aus. Während sich bei Trainer Dieter Hecking ohne Geburtszeit keine herausragenden Konstellationen zeigen, sehen die Transite bei seinen beiden Co-Trainern wenig erfreulich aus. Bei Ton Lokhoff hat zwar die Sonne erst um einige Bogenminuten das Trigon zu Jupiter überschritten, allerdings ist der Mond exakt im Quadrat zu Saturn beim Abpfiff ein äußerst ungünstiges Signal. Bei Dirk Bremser macht der Mond mit der Opposition zu seiner Sonne ebenfalls einen eher kritischen Aspekt. Die beste Konstellation könnte Torhüter Diego Benaglio mit Jupiter Konjunktion Sonne – vorausgesetzt, er ist gegen drei Uhr nachts geboren. Ich glaube eher nicht daran, wenngleich die Wölfe heute wohl einen herausragenden Benaglio gut gebrauchen könnten. Weltmeister André Schürrle hat minutengenau Uranus im Quadrat zu Saturn, was ich kritisch deute. Mit Venus im Sextil zum Mondknoten und ggf. Jupiter Sextil Venus (bei einer Geburtszeit gegen neun Uhr!) wären allerdings auch zwei positive Konstellationen möglich. Bei Winterneuzugang Bruno Henrique steht etwa zum Spielende der Mond im Quadrat zur Sonne – nicht günstig. Der Mann, bei dem das mundane Sonne-Pluto-Quadrat am stärksten auslöst, sitzt nur auf der Bank: Max Kruse. Die Sonne steht genau im Quadrat zu seinem Mars, während Pluto genau in Konjunktion zu seinem Mars steht. Dazu steht Merkur im Quadrat zum MC, Venus im Sextil zum MC und Mars an seinem DC – jeweils, wenn die von ihm angegebene Geburtszeit (8.46 Uhr) korrekt ist. Also alles in allem eher kritische Transite beim VfL, auf jeden Fall aber nichts, was auf einen außergewöhnlichen Erfolg hindeutet.

Bei Real Madrid finden sich andersherum auch keine Anzeichen, die auf einen „Schocker“, also ein drohendes Aus, hinweisen. Bei Trainer Zinedine Zidane haben wir mit Merkur Sextil Sonne einen positiven Aspekt kurz nach dem Abpfiff exakt. Was Cristiano Ronaldo betrifft, so steht Venus schon ziemlich dicht (0,5°) bei seinem Mars, der sich wiederum im Radix in einer Konjunktion zur Venus befindet – schon recht positiv. Bei Luka Modric deutet Mond Sextil Jupiter bereits während der ersten Halbzeit auf eine positive Stimmung hin. Torhüter Keylor Navas könnte wiederum Mars exakt in Konjunktion zu Merkur haben. Dazu kommt der Mond im Trigon zu Mars bei ihm. Die stärkste Auslösung hat jedoch Abwehrmann Marcelo, bei dem Jupiter Trigon Jupiter erst um ca. acht Bogenminuten überschritten ist! Zuletzt könnte Isco ein guter Joker sein. Bei ihm könnte die Sonne in Konjunktion zur Venus stehen.

Zusammenfassung:
Wenig bis gar nichts deutet auf eine Überraschung durch den VfL Wolfsburg hin. Nachdem man am Wochenende bereits den Clásico in Barcelona überraschend für sich entscheiden konnte, dürfte heute der nächste wichtige Sieg für Real folgen. Cristiano Ronaldo dürfte wieder mal treffen. Besonders stark sieht ansonsten Marcelo aus. Mein Tipp: 0:3. Im Übrigen möchte ich darauf verweisen, dass ich Real dieses Jahr im Finale sehe, wahrscheinlich sogar als Titelträger. Bereits im Oktober prognostizierte ich für die TZ, dass man im Halbfinale den FC Bayern rauswerfen sollte (https://astroarena.org/2015/10/02/prognose-zur-saison-201516-zum-fc-bayern-muenchen-in-der-tz-so-mies-laeufts-fuer-bayern-wohl-in-liga-und-koenigsklasse/).

ERGEBNIS:
Ein sensationeller Abend für den VfL Wolfsburg und ein weiterer katastrophaler Abend für die AstroArena. Die Wölfe schlagen Real Madrid tatsächlich mit 2:0, nachdem man in der Bundesliga zuletzt so gar nichts auf die Kette bekommen hat. Es ist anzumerken, dass Sonne Sextil Uranus beim VfL um 21.05 Uhr exakt war und das 1:0 um 21.02 Uhr fiel und das 2:0 gleich um 21.09 Uhr hinterher. Jupiter Konjunktion Sonne – also eine frühe Geburtszeit – könnte man bei Diego Benaglio nun ernsthaft diskutieren. Schießt Wolfsburg nun ein Tor in Madrid – so muss Real gleich vier machen. Soll ich mich nun freuen, dass der VfL meine so positive Saisonprognose mit einem möglichen sensationellen Halbfinaleinzug (oder noch mehr?) doch noch ungeahnte Formen annehmen könnte? Damit wäre allerdings mein Champions-League-Tipp Real erledigt. Es bleibt in jedem Fall eine krasse Fehlprognose für diesen Abend, die eine der letzten für diese Saison sein wird, da ich mich bis zur Euro hier sehr rar machen werde. Aus Selbstschutz und Zeitmangel.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/8/3296908/spielbericht_vfl-wolfsburg-24_real-madrid.html.

1. Bundesliga 2015/16 (28. Spieltag): Leverkusen-Wolfsburg: Benaglio hält, Schürrle trifft – Rückschlag für Bayer!


Nach der Länderspielpause öffnet das große Lustspielhaus Bundesliga wieder seine Tore. Leverkusen trifft auf Wolfsburg – oder wie der Kicker es betitelt: „El Plastico“. Beide Teams stehen unter Druck. Bayer konnte sich vor der Pause mit zwei Siegen immerhin ein wenig fangen. Wolfsburg droht aber spätestens nach dem (noch glücklichen) Unentschieden gegen Darmstadt ein Jahr ohne Europapokal. Von der Champions-League-Quali dürfte man sich beim amtierenden Vizemeister schon längst verabschiedet haben. Der stationäre Saturn am MC machte sich ganz deutlich bemerkbar. Mittlerweile ist Saturn allerdings rückläufig geworden und damit könnten sich die dunklen Wolken über Wolfsburg so langsam verziehen – zumindest für heute.

Bei Leverkusen ist heute allerdings Stefan Kießling mit der Sonne im Trigon zu Uranus positiv hervorzuheben. Merkur Trigon Jupiter bei Tin Jedvaj – exakt um 21.45 Uhr – sieht noch besser aus. Den Rest deute ich dann allerdings doch eher kritisch. Dazu zählt Sonne Quadrat Uranus bei Christoph Kramer, Sonne Quadrat Neptun bei Lars Bender und Merkur Quadrat Neptun bei Hakan Calhanoglu (exakt um 21.52 Uhr). Negativ erwähnt sei – wie bereits in einigen meiner Leverkusen-Prognosen vor der Länderspielpause – Wendell, bei dem Saturn noch bzw. wieder eine Opposition zu Venus oder ein Quadrat zu Mars bilden könnte. Uranus Quadrat Uranus bringt dazu ein unberechenbares Element beim Brasilianer rein.

Dagegen sieht es beim VfL Wolfsburg insgesamt sehr positiv aus. Saturn sitzt zwar immer noch am MC, könnte von seiner bremsenden Wirkung durch die begonnene Rückläufigkeit allerdings schon eingebüßt haben. Beim Abpfiff steht der Mond schon fast exakt im Sextil zum Mond des VfL. Bei Dieter Hecking spricht Mond Trigon um ca. 20.36 Uhr möglicherweise nur für Optimismus zu Spielbeginn, kann aber durchaus auch einen Blitzstart für die Wölfe anzeigen. Zurück zwischen den VfL-Pfosten ist Diego Benaglio nach mehrwöchiger Verletzungspause, die ihm Saturn im Quadrat zur Sonne bescherte. Sollte er nachmittags geboren sein, hätte er heute den herausragenden Glücksaspekt Jupiter Konjunktion Sonne, der ihm eine entscheidend positive Rolle zufallen lassen könnte. Weiterhin sieht André Schürrle gegen seinen Ex-Klub mit Sonne Trigon Jupiter und Sonne Sextil Mars sehr stark aus. Dazu kommt beim WM-Held ein exaktes Pluto-Pluto-Sextil, allerdings auch ein applikatives Sonne-Neptun-Quadrat. Ebenfalls sehr auffällig und tendenziell positiv sieht Verteidiger Robin Knoche mit Sonne Konjunktion Mars und Venus Sextil Venus aus. Bei Julian Draxler sind die positiven Transite Venus Trigon Mond und Mond Trigon Sonne beim Abpfiff fast bogenminutengenau! Bei Max Kruse dürfte Pluto Konjunktion Mars die Überschrift für turbulente und nicht einfache Wochen bilden (meine Meinung: alles vollkommen übertrieben!). Der Mars könnte heute zudem an seinem DC stehen. Von der Bank aus kann Dieter Hecking heute mit zwei aussichtsreichen Youngstern aufwarten. Paul Seguin hat Jupiter exakt im Quadrat zu Radix-Jupiter, dazu Venus im Sextil zu Neptun. Bei Leandro Putaro würde bei einer Geburtszeit gegen 17 Uhr hingegen derzeit Pluto auf der Sonne stehen. Mond Konjunktion Jupiter (21.36 Uhr) zeigt zunächst Hochstimmung an, Mond Konjunktion Neptun (22.19 Uhr) ist da weniger eindeutig.

Es spricht heute aus meiner Sicht vieles für einen Sieg der Wölfe (derzeit Quote ca. 3,8). Als Matchwinner habe ich André Schürrle und Torhüter Diego Benaglio auf der Rechnung. Auch Julian Draxler und Robin Knoche sehe ich positiv. Ein guter Joker wäre Nachwuchsmann Paul Seguin. Bei Bayer sehe ich Lars Bender und erneut Wendell kritisch. Mein Tipp ist ein 1:3 mit einem Doppelpack von André Schürrle und einem starken Diego Benaglio als Rückhalt.

ERGEBNIS:
Überraschung, Überraschung, es war eine Fehlprognose! Statt 1:3 heißt es 3:0. Es liegen also genau fünf Tore Differenz zwischen Prognose und Realität.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/28/2855422/spielbericht_bayer-leverkusen-9_vfl-wolfsburg-24.html.

Damit knüpft dersportastrologe nahtlos an die Form von vor der Länderspielpause an. Wie die 3-Sterne-Wertungen hier zu Stande kommen, wissen wohl nur die dafür verantwortlich zeichnenden User. Weder war das Ergebnis richtig, noch waren die Spielerprognosen überzeugend. Vielleicht möchte man mich in Watte packen. Das ist aber nicht nötig. Ich werde aus der neuerlichen Blamage jedenfalls meine Konsequenzen ziehen. Wer inhaltlich etwas aus dem Spiel ziehen möchte und so wagemutig ist, auf so etwas wie Astrologie zu vertrauen, der mag Saturn Konjunktion MC als Anzeiger der Krise bei Vizemeister Wolfsburg deuten. Gerne sei noch mal darauf verwiesen, dass der Autor der AstroArena mit der ihm eigenen besserwisserischen Überheblichkeit im letzten Sommer an allen nur erdenklichen Stellen darauf verwiesen hat, dass die Glückskonstellationen bei Wolfsburg in dieser Saison kaum zu toppen seien und der VfL damit Meister werden müsse (u.a. hier: https://astroarena.org/2015/08/15/saisonprognose-1-bundesliga-201516-wolfsburg-stuerzt-die-bayern-bvb-zurueck-in-der-spitze-koeln-und-lilien-trauern/). Noch ein dicker Schenkelklopfer war der als „Wetttipp des Jahres“ betitelte prognostizierte Heimsieg vom VfL Wolfsburg gegen Bayern München (https://astroarena.org/2016/02/27/1-bundesliga-201516-23-spieltag-wolfsburg-bayern-woelfe-bezwingen-die-bayern-der-wetttipp-der-saison/). Ein bisschen Spaß muss sein;-)

1. Bundesliga 2015/16 (26. Spieltag): Hoffenheim-Wolfsburg: Kramarić schießt die TSG aus dem Keller!


In gebotener Kürze und Deutlichkeit: 1899 Hoffenheim sollte heute mit ziemlicher Sicherheit einen ganz wichtigen Dreier im Abstiegskampf gegen den VfL Wolfsburg einfahren. Ich kann mir sogar eine ziemlich deutliche Angelegenheit vorstellen und tippe auf ein 3:1. Besonders stark bestrahlt sehe ich Andrej Kramarić, dem ich durchaus einen Doppelpack zutraue. Auch Nadiem Amiri und Jiloan Hamad als möglicher Joker sehen überzeugend aus, während bei VfL-Trainer Dieter Hecking Frust angezeigt ist. Mit der erneuten Champions-League-Qualifikation dürfte es kaum was werden. Die entsprechenden Konstellationen liefere ich nach.

Anpfiff:
20160312_15.30_S26 99H-WOB

Abpfiff:
20160312_17.20_S26 99H-WOB

ERGEBNIS:
Kurz und gut! Bereits nach zwei Minuten erzielt Andrej Kramarić den Treffer des Tages für die TSG Hoffenheim! Dazu holte er einen Elfmeter heraus und hätte tatsächlich einen Doppelpack schnüren können, wenn nicht Volland ihm den Ball beim Elfmeter weggeschnappt hätte – ärgerlich! Volland verschoss dann auch noch. Nadiem Amiri spielte unauffällig, während Jiloan Hamad nicht zum Einsatz kam. Damit zieht Hoffenheim nach Punkten und Toren gleich und ich sehe mich darin bestätigt, dass ich Hoffe auch in höchster Not nicht zum Absteiger gemacht habe. Es ist noch ein gutes Stückchen zum Klassenerhalt, aber Hoffe ist auf einem sehr guten Weg. Damit dürfte sich erneut bewahrheiten – Kapital steigt nicht ab! Die Grabesreden von vor einem Monat dürfen gerne wieder eingepackt werden.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/26/2855408/spielbericht_1899-hoffenheim-3209_vfl-wolfsburg-24.html.

Aufklären möchte im Nachgang auch noch, wie ich zu meiner Prognose gekommen bin. Hier ist zunächst das Horoskop der TSG Hoffenheim. Hier habe ich nicht mal den genauen Gründungstag, arbeite allerdings bisher mit der Angabe „im Mai 1945 nach dem Krieg“ (=09.-31.05.1945) für die Gründung der Fußballabteilung. Genau im Mai 1945 stand Jupiter stationär auf 17° Jungfrau. Dadurch ergibt sich in diesen Tagen Jupiter Konjunktion Jupiter! Auf der Gegenseite stand die Venus bei Spielende exakt in Konjunktion zu Saturn bei VfL-Trainer Dieter Hecking – ein klar negatives Zeichen! Dazu macht es sich Saturn nun stationär bis Anfang April auf dem MC des VfL Wolfsburg bequem – was zum frühzeitigen Verpassen der Europa League sehr gut passen würde. Bei Andrej Kramarić hätten wir bei einer Geburtszeit am Morgen Venus Trigon Merkur. Dazu lief der Mond während des Spiels ins Quadrat zu Kramarićs Jupiter-Venus-Konjunktion und ins Trigon zu Uranus. Dazu kam Merkur im exakten Sextil zu Uranus. Es ist zwar nicht die eine herausragende Konstellation dabei, aber wenn man Hoffenheims sehr positive Konstellation und Heckings eindeutig negative Konstellation dazu nimmt, dann liegt der Gedanke nicht fern, dass Kramarić als Sturmspitze der Hoffenheimer zum Mann des Spiels wird. Bei Nadiem Amiri betrafen die positive Konstellationen ebenfalls Merkur Trigon Venus (bei einer Nachtgeburtszeit), sowie Mond Konjunktion Jupiter (zur Halbzeit). Jiloan Hamad haben wir Merkur Sextil Neptun zu Spielbeginn exakt und zum Abpfiff minutengenau Mond Quadrat Jupiter. Hier sei allerdings angefügt, dass diese Transite auch für Wolfsburgs André Schürrle gegolten haben, der am gleichen Tag geboren ist. Geburtszeiten gibt es leider von beiden nicht.

Am Ende des Tages steht ein ganz stattlicher Gewinn:
20160312_99H WOB Kramaric

Champions League 2015/16 (Gruppe B, 6. Spieltag): Wolfsburg-ManU: Wölfe und Red Devils gemeinsam ins Achtelfinale? Draxler unter Hochspannung – Sticht Joker Dost?


Die Ausgangslage in der Gruppe B verspricht vor dem letzten Spieltag große Spannung. Tabellenführer Wolfsburg trifft auf das zweitplatzierte Manchester United. Die PSV Eindhoven (Rang 3) trifft auf das bereits ausgeschiedene ZSKA Moskau.

So sieht die Tabelle aus:
20151208_Tabelle Gruppe B
Quelle: Kicker.

Durch die Bedeutung des direkten Vergleichs ist alles noch einmal etwas verkompliziert. Bei einem Sieg ist Wolfsburg auf jeden Fall Gruppensieger, bei einem Remis sicher Zweiter. Sollte Eindhoven mit mindestens zwei Toren gewinnen, wären die Niederländer bei einem Wolfsburger Remis sehr wahrscheinlich Erster (es sei denn es gibt ein hohes Remis zwischen Wolfsburg und ManU). Sollte Manchester gewinnen, wären die Engländer Gruppensieger, Wolfsburg aber immer noch Zweiter so lange Eindhoven nicht gegen Moskau gewinnt. Gewinnt Wolfsburg und spielen Eindhoven und Moskau Remis, so wäre Eindhoven aufgrund des gewonnenen direkten Duells gegen Manchester Zweiter. Sollte wiederum Eindhoven gegen Moskau verlieren, dann wäre man sogar nicht einmal in der Europa League da man das direkte Duell gegen Moskau verloren hätte. Alle Klarheiten dürften hiermit beseitigt sein…

Ich habe eine Vollanalyse des Spiels VfL Wolfsburg gegen Manchester United gemacht, bei Eindhoven und Moskau habe ich mir jeweils das Vereinshoroskop (Moskau unsicher!) und Trainerhoroskop angeschaut, bei Eindhoven darüber hinaus noch einige weitere Spieler. Es sei vorab gesagt, dass ich bei den wenigen Horoskopen keine klaren Auslösungen ausmachen konnte, in der Tendenz aber eher zu ZSKA gehen würde.

Deshalb möchte ich im Folgenden nur näher auf die Auslösungen bei Wolfsburg und Manchester eingehen. Zunächst zum VfL- und hier sieht es wirklich äußerst positiv aus mit Uranus im Trigon zum MC und der Sonne nahezu exakt auf dem MC, sollte meine leicht vorkorrigierte Gründungszeit stimmen! Bei Trainer Dieter Hecking haben wir Venus Sextil Merkur, sowie Venus Quadrat Venus – für mich ebenfalls positiv! Enorm unter Strom steht Julian Draxler, bei dem der Mars exakt auf dem AC steht und dazu Pluto minutengenau im Quadrat zu Merkur – heftig! Bei Ricardo Rodríguez würde bei einer frühen Geburtszeit Jupiter auf der Venus stehen, was sehr erfolgsversprechend wäre. Allerdings steht auch Pluto auf seinem Uranus. In der Startelf steht heute André Schürrle. Das könnte eine gute Idee sein, steht doch der Skorpion-Mond genau zwischen Sonne/Venus und Pluto bei unserem Weltmeister. Ich hätte dennoch auf Bas Dost gesetzt, der noch fast minutengenau die Sonne in Opposition zu Jupiter hat und dazu Venus Sextil Uranus (1. Halbzeit exakt). Wenn nichts geht, hat Hecking auf jeden Fall eine starke Alternative auf der Bank. Kritisch würde es nur bei Christian Träsch mit Saturn Quadrat Sonne aussehen, sollte er gegen 13.30 Uhr geboren sein. Ansonsten habe ich allerdings keine negativen Konstellationen feststellen können, sondern eine Reihe möglicher positiver Transite bei den übrigen VfL-Spielern, die noch geburtszeitabhängig ist.

Bei ManU sieht es ingesamt allerdings ebenfalls positiv aus. Louis van Gaal hat als unterstützenden Aspekt Sonne Sextil Mars. Bei den Co-Trainern Nicky Butt mit Pluto Opposition Saturn und Ryan Giggs mit Uranus Konjunktion Chiron, sowie Neptun Quadrat Sonne (bei einer Geburtszeit von zwölf Uhr) könnte man allerdings skeptisch werden. Aber entscheidend ist ja bekanntlich auf dem Platz und da sieht es doch sehr positiv aus. Hier möchte ich zunächst David de Gea hervorheben, der einen Tag nach André Schürrle geboren ist, und zum Anpfiff den Mond auf seiner Venus und auch noch sehr nahe bei der Sonne hat. Er könnte heute glänzen. Sein Vertreter Sergio Romero hat mit Merkur Quadrat Jupiter ebenfalls einen Aspekt, der auf einen positiven Ausgang hindeutet. Noch eindeutiger ist Venus exakt im Sextil zu Jupiter bei Bastian Schweinsteiger zum Abpfiff. Pluto Sextil Jupiter bei Memphis Depay, sowie Mond Trigon Sonne bei Ashley Young etwa zum Abpfiff lassen ebenfalls auf ein Weiterkommen schließen. Eine Wundertüte stellt für mich Jesse Lingard dar, bei dem Uranus Quadrat Uranus exakt ist und der dementsprechend in den Vordergrund treten könnte.

Im Ergebnis komme ich dazu, dass Wolfsburg und Manchester gemeinsam den Einzug ins Achtelfinale bejubeln können. Dafür braucht es natürlich Mithilfe von ZSKA Moskau, weshalb „X2“ für die Partie in Eindhoven sicher eine Option ist. Ansonsten finde ich die Sonne auf dem MC des VfL so dominant, dass ich eher zu einem VfL-Sieg tendieren würde als zu einem ManU-Sieg. Die Spielprognose ist aber nicht ganz so einfach, da in Wolfsburg sicher auch keiner traurig wäre, würde man mit einem Remis, womöglich sogar als Gruppensieger, weiterkommen. Sehr gespannt bin ich auf Julian Draxler, wo ich mir vom Matchwinner bis zum Platzverweis vieles vorstellen kann, ebenso bei ManUs Jesse Lingard. Stark sehe ich bei ManU Torhüter David de Gea, beim VfL aber gleichfalls Angreifer André Schürrle. Im Übrigen würde mich ein Treffer von Bas Dost als Joker nicht wundern… Mein Tipp: 1:1 zwischen Wolfsburg und ManU und ZSKA Moskau verhilft durch mindestens ein Remis in Eindhoven Wolfsburg zum Gruppensieg und ManU zum Weiterkommen.

ERGEBNIS:
Bei einer doch relativ vielschichtigen Prognose könnte sich der Sportastrologe in guter alter Astrologenmanier natürlich nun die treffenden Anteile heraussuchen und als Prognoseerfolg verkaufen. Das tue ich nun mal mit Julian Draxler, der das 2:1 stark eingeleitet hat, und dem eher wahrscheinlichen Sieg des VfL Wolfsburg. Die Ausführungen zu André Schürrle, Jesse Lingard oder David de Gea könnte ich geflissentlich hinten runter fallen lassen. Letztendlich hat es aber wohl doch keinen Sinn, denn der aufmerksame Leser bemerkt, dass die Kernprognose (Wolfsburg und Manchester kommen weiter) nicht eingetroffen ist und ich den geneigten Wettfreund mit dem Tipp X2 beim Spiel Eindhoven gegen Moskau auch noch in die Schulden treibe… Also wenn man die Konstellationen beim Parallelspiel nur derart oberflächlich, wie oben beschrieben, analysiert sollte man sich mit so hoch trabenden Analysen besser zurückhalten. Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Wolfsburg-Manchester 3:2; Eindhoven-Moskau 2:0.

Der Spielbericht des Kicker zu Wolfsburg-ManU: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/6/3254836/spielbericht_vfl-wolfsburg-24_manchester-united-513.html.

Der Spielbericht des Kicker zu Eindhoven-ZSKA: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/6/3254827/spielbericht_psv-eindhoven_zska-moskau-1572.html.

1. Bundesliga 2015/16 (3. Spieltag): Wolfsburg-Schalke: Kontern Kruse und Schürrle den Hunter?


Man hat den Eindruck, dass sich in Wolfsburg derzeit mehr neben als auf dem Platz abspielt. Heute Abend geht es für die Werkswölfe aber erstmal gegen Schalke. Der wahrscheinliche de Bruyne-Wechsel bekommt noch einen Extrapost spendiert…

Dennoch ist der Mega-Deal einzubeziehen mit Blick auf die Deutung von Jupiter Konjunktion Merkur im Wolfsburger Vereinshoroskop. Dieser wieder mal maßgeschneiderte Transit im VfL-Horoskop war am Donnerstag exakt und ich würde ihn daher nicht mehr unbedingt als Glückstransit auf das heutige Spiel beziehen, sondern auf den in den vergangenen Tagen (wohl) eingetüteten 75-Millionen-Deal. Davon abgesehen sprechen zumindest Jupiter Halbsextil Jupiter und Venus Konjunktion Venus (applikativ) eher eine positive Sprache für heute Abend. VfL-Coach Dieter Hecking bekommt wie der VfL nun ebenfalls Jupiter in Konjunktion zu Merkur und dürfte sich damit womöglich kurz vor Transferschluss noch über einen Kracher freuen. Heute wäre dieser Transit schon exakt bei einer Geburtszeit am frühen Morgen. So hilft eher der Blick auf die Spieler. Hier sieht Max Kruse heute sehr stark aus mit Saturn Trigon Sonne (fast exakt), Jupiter Opposition Merkur (fast exakt), Venus Trigon Mond (nicht mehr ganz exakt) und zuletzt Merkur Trigon MC (wenn die von ihm angegebene Geburtszeit 8.46 Uhr minutengenau ist). Damit steht auch schon mein Matchwinnerkandidat Nummer eins bei den Wölfen fest. Ebenfalls stark bestrahlt ist Weltmeister André Schürrle mit Mars exakt in Konjunktion zu Radix-Jupiter und im Sextil zu Radix-Mars. Zudem steht Merkur beim Anpfiff exakt im Trigon zu seinem Mondknoten. Schürrle dürfte nach Oberschenkelproblemen aber wohl noch nicht in der Startelf stehen. Als Joker könnte er das Spiel aber allemal (mit-)entscheiden. Eine sehr gute Option für Trainer Hecking wäre heute zudem Robin Knoche mit der Sonne schon fast in Konjunktion zu Jupiter. Bereits in der 1. Halbzeit bekommt er der Mond ins Quadrat zu Pluto. Vielleicht eine Chance für Knoche? Interessanterweise bekommt Timm Klose, der Knoche den Stammplatz abgerungen hat, den Mond in Konjunktion zu Mars, voraussichtlich zur 2. Halbzeit – ein kurzweiliger, aber starker Spannungstransit. Unter Spannung steht auch Marcel Schäfer mit dem Mars exakt im Quadrat zum Radix-Mars und noch sehr nahe am DC. Schäfer wird aber unter normalen Umständen nicht zum Einsatz kommen, ebenso wie Sebastian Jung, der heute Venus Trigon Mars als positiven Aspekt auf seiner Seite hat (bei einer Geburtszeit am Morgen). Nicht erste Wahl wäre für mich heute Aaron Hunt mit Jupiter im Quadrat zu Saturn. Immerhin steht aber die Sonne bei ihm im Sextil zu Pluto. Ein letztes Ass in Heckings Ärmel ist „Abwehrstürmer“ Naldo. Sollte er abends geboren sein, hätte er Jupiter in Konjunktion zur Venus! Bei Torhüter Koen Casteels gehe ich von einer etwas früheren Geburtszeit als von ihm angegeben (11 Uhr) aus, so dass er seinen großen Glücksaspekt Jupiter Konjunktion AC schon bei seiner starken Leistung am vergangenen Wochenende gegen Köln gehabt hätte (vergleiche Astro-Schlaglichter zum 2. Spieltag: https://astroarena.org/2015/08/27/astro-schlaglichter-1-bundesliga-201516-2-spieltag/).

Bei Gegner Schalke ist Klaas Jan Huntelaar hervorzuheben. Sollte er ein bis zwei Minuten früher als von ihm angegeben (5.45 Uhr) geboren sein, hätte der Niederländer heute Mars auf dem AC! Dazu steht Saturn schon fast exakt im Trigon zu Radix-Mars und als Tagestransite kommen Merkur Sextil Jupiter (beim Anpfiff exakt!) sowie Sonne Quadrat Uranus (ebenfalls noch fast exakt!) hinzu! Sehr stark! Mit Eric-Maxim Choupo-Moting (Sonne Trigon Uranus beim Abpfiff exakt) hat ein zweiter Schalker Angreifer einen positiven Tagestransit vorzuweisen, wenngleich die ganz starken Auslösungen wie bei Huntelaar fehlen. Mond Opposition Venus bei Torwart Ralf Fährmann zum Abpfiff ist für mich hingegen nicht eindeutug, aber eher nicht so positiv. Kritisch könnte Roman Neustädter bestrahlt sein. Sollte er gegen 10 uhr morgens geboren sein, hätte er Saturn im Quadrat zu seiner Sonne. Lediglich einen großen Transit aufzuweisen hat Julian Draxler mit Uranus exakt im Quadrat zu MC/IC (wenn seine angegebene Geburtszeit 9.02 Uhr minutengenau ist) – zu übersetzen mit plötzlichen Veränderungen im Beruf… Stichworte: VfL Wolfsburg und Juventus Turin… Allein aus den Spielerhoroskopen beider Seiten wird das Ergebnis nicht ganz klar, aber die Auslösungen im Horoskop von Schalke-Trainer André Breitenreiter weisen dann doch ziemlich klar in eine Richtung: Mond Quadrat Venus (beim Abpfiff exakt, falls seine Geburtszeit mittags ist), vor allem aber die Sonne exakt im Quadrat zu Radix-Neptun (gleiche Auslösung wie bei Manager Horst Heldt letzte Woche gegen Darmstadt!) deuten dann doch auf eine Enttäuschung hin.

Eine ganz sichere Angelegenheit ist das Spiel nicht, aber ich komme im Ergebnis doch zu einem VfL-Sieg. Ein Unentschieden möchte ich aber nicht ausschließen. Mein Tipp: 3:2. Ich könnte mir gut vorstellen, dass mit den stark bestrahlten Offensivreihen ein paar Tore fallen. Huntelaar und Kruse sind hierbei die heißesten Kandidaten, bei Wolfsburg weiterhin André Schürrle, Robin Knoche (nach möglichen Einwechslungen) sowie Naldo (abhängig von der Geburtszeit), bei Schalke Choupo-Moting. Wie wäre es mit Doppelpacks von Kruse und Huntelaar und einem Siegtreffer von Schürrle?

Das Anpfiff- und Abpfiffhoroskop:
20150828_20.30_S03 WOB-S04
20150828_22.20_S03 WOB-S04

Anmerkung: Relevante Grafiken folgen. Eine detaillierte Analyse folgt ggf. in den Astro-Schlaglichtern zum 3. Spieltag.

Europa League 2014/15: VfL Wolfsburg: Führen Schürrle und de Bruyne den VfL ins Finale?


Jupiter Konjunktion Jupiter gehört zu den besten Transiten überhaupt. Normalerweise wirkt dieser Aspekt zwar stark, aber nicht allzu lange. Der VfL Wolfsburg profitiert in dieser Europa-League-Saison allerdings gleich mehrfach von dieser Auslösung bei den Offensivkräften Kevin de Bruyne und André Schürrle.

Im Achtelfinalhinspiel löste Jupiter Konjunktion Jupiter exakt bei Topstar Kevin de Bruyne aus. Das Ergebnis: 2 Tore + Torvorlage – ein herausragendes Spiel selbst in dieser ohnehin herausragenden Saison des Belgiers.

Kevin de Bruyne:
19910628_05.30_De Bruyne_K
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Wolfsburg-Inter: 2:1 de Bruyne
20150312_20.21_WOB-Int 2-1 de Bruyne

Wolfsburg-Inter: 3:1 de Bruyne
20150312_20.33_WOB-Int 3-1 de Bruyne

Heute Abend steht das Hinspiel im Viertelfinale gegen den SSC Neapel an. Und dieses Mal ist es André Schürrle, der mit der großen Glückskonstellation aufwarten kann (vergleiche auch meinen Beitrag zu André Schürrle: https://astroarena.org/2015/03/29/wm-held-andre-schurrle-mit-jupiter-aus-dem-formtief-ins-grose-gluck/). Als ob es Dieter Hecking gewusst hat, hat er Schürrle heute in die Startelf beordert. Eine goldrichtige Entscheidung! Ich denke, Schürrle wird heute zum Matchwinner und ich traue auch ihm zwei Tore zu!

André Schürrle:
19901106_Schürrle_A

Wolfsburg-Neapel: Anpfiff
20150416_21.05_WOB-Nap

Beim ersten Halbfinale bildet Jupiter nach seiner zwischenzeitlichen Rückläufigkeit wieder eine exakte Konjunktion zu de Bruynes Jupiter. Hier können wir wieder eine Galavorstellung vom Belgier erwarten!

Halbfinale: Hinspiel: Anpfiff
20150507_21.05_HF Hin

Was einen Erfolg im Finale betrifft, bin ich noch skeptisch, aber ich werde es mir noch genauer anschauen. Als Gegner könnte ich mir den AC Florenz (Jupiter Konjunktion Merkur beim Halbfinale) sein oder sehr überraschend auch den FC Brügge (u.a. Jupiter Sextil Mars beim Halbfinale) vorstellen. Um hier aber eine stichfeste Prognose abzugeben, bedürfte es einer tiefgehenderen Analyse.

ERGEBNIS:
Ein Abend zum Vergessen für den VfL Wolfsburg. Die Wölfe gehen mit 1:4 gegen Neapel unter und sind so gut wie raus. Sich nur auf die zwei großen Glückstransite bei de Bruyne und Schürrle zu konzentrieren ohne (aus zeitlichen Gründen) eine Betrachtung der Teams zu machen, war dann doch etwas gewagt. Bei Schürrle war Jupiter-Jupiter durch seinen befreienden Treffer gegen Stuttgart möglicherweise schon ausgeschöpft. Also das geht schon so in Ordnung. Wenn man bei der Analyse selektiert, dann besteht immer die Gefahr, etwas Wichtiges zu übersehen. Übrigens der AC Florenz nach Last-Minute-Ausgleich zum 1:1 bei Dynamo Kiew mit guter Ausgangsposition fürs Rückspiel, der FC Brügge nach einem 0:0 gegen Dnjepr Dnjepropetrowsk auch mit intakten Chancen für das Weiterkommen. Vielleicht hat mich der kurze Blick aufs Vereinshoroskop ja nicht getäuscht. Die starken Auslösungen beim VfL fehlen übrigens beim Halbfinale und Finale. Das hätte einen möglicherweise schon stutzig werden lassen können, ob es für Wolfsburg noch weiter geht. Und dann wäre vielleicht auch noch ein Blick aufs Viertelfinalrückspiel angesagt gewesen. Saturn Quadrat Merkur bis auf wenige Bogenminuten exakt…

Der Spielbericht vom Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/uefa/spielrunde/europa-league/2014-15/9/2836362/spielbericht_vfl-wolfsburg-24_ssc-neapel.html.

LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (28. Spieltag): Hamburg-Wolfsburg: 0:1! Kommt der HSV zurück oder machen Caligiuri und Bendtner den Deckel drauf?


Zusammenfassung:
Der Favorit VfL Wolfsburg führt beim akut abstiegsbedrohten HSV durch einen Treffer von Guilavogui nach einer knappen halben Stunde mit 1:0. Beim Blick auf die Vereinshoroskope und die Horoskope beider Trainer habe ich vor dem Spiel heute zu einem Überraschungserfolg des seit 7 Spielen sieglosen HSV gegen die auf Platz 2 rangierenden Wolfsburger tendiert. Hierfür sprach die von mir bereits für das kommende Wochenende erwartete Meisterfeier des FC Bayern, wofür der VfL heute in Hamburg und am nächsten Wochenende gegen Schalke maximal einen Punkt holen dürfte (https://astroarena.org/2015/03/22/1-bundesliga-201415-fc-bayern-munchen-meisterfeier-am-29-spieltag/). Beim HSV sehe ich Cléber und Westermann positiv. Am realistischsten und für mich auch denkbar ist als (Sieg-)Torschütze aber Lasogga. Allerdings stand für mich trotz der eingangs genannten positiven Vorzeichen für den HSV noch ein doppeltes Fragezeichen hinter einem Heimsieg. Die Wolfsburger Caligiuri und Bendtner (zunächst nur auf der Bank), die nur einen Tag auseinander geboren sind, sind heute hervorragend bestrahlt. Ivan Perisic hat ebenfalls einen markanten, aber weniger eindeutig positiven oder negativen Transit. Mein Tipp vor dem Spiel war ein 2:1 für den HSV. Beim jetzigen Spielstand wäre für mich aber auch ein 1:1 durchaus denkbar. Sollte Wolfsburg doch als Sieger vom Platz gehen erwarte ich noch mindestens ein Tor von Caligiuri oder Bendtner, falls dieser eingewechselt wird. Ganz klar ist die Angelegenheit nicht und dennoch astrologisch sehr interessant.

Das Anpfiff- und Abpfiffhoroskop:
20150411_18.30_HSV-WOB
20150411_20.20_HSV-WOB

Die Mond-Pluto-Konjunktion deutet auf eine sehr intensive Partie hin!

Das HSV-Horoskop:
19190602_14.58.38_HAMBURGER SV
Anmerkung: Gründungszeit frei berechnet.

Der HSV kann heute mit Venus Konjunktion Merkur aufwarten – eine ausgesprochen positive Konstellation! Dazu steht der Mond schon nahe einer Opposition zu Jupiter. Als große Konstellation kommt Uranus Quadrat Jupiter hinzu. Mit solchen Transiten kann man schon mal einen Überraschungserfolg landen!

Peter Knäbel:
19661002_Knäbel_P

Große Transite sind beim Hamburger Interimscoach heute nicht zu erkennen. Das applikative Sextil von Venus zu Jupiter und Mond im Sextil zum Mondknoten beim Abpfiff sehen allerdings prinzipiell positiv aus.

Sollte der HSV heute etwas holen, ist die große Frage, wer die Tore machen soll. Gerade mal 16 Törchen haben die Hamburger in dieser Saison bisher zu Stande gebracht.

Pierre-Michel Lasogga:
19911215_Lasogga_P-M

Bei Lasogga ist Merkur Trigon Sonne möglich falls er gegen Abend geboren sein sollte. Als großer Transit steht Pluto im Verbund mit dem Mond in Konjunktion zu Neptun.

Cléber:
19901205_Reis_C

Positiv sehe ich Abwehrmann Cléber mit Mars im Trigon zu Uranus. Ein möglicher Torkandidat, wenn schon die Stürmer nicht treffen mögen.

Heiko Westermann:
19830814_Westermann_H

Ebenfalls vielversprechend sieht Heiko Westermann mit Sonne-Sonne-Trigon (exakt Geburtszeit am Abend), Merkur Sextil Mondknoten und Venus Sextil Mars (exakt bei Geburtszeit am Morgen) aus.

VfL Wolfsburg:
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG

Beim VfL sieht es mit Uranus Trigon MC derzeit durchaus positiv aus. Bedeutsame Tagestransite sind nicht zu erkennen.

Dieter Hecking:
19640912_Hecking_D

Venus Quadrat Saturn sieht nicht sonderlich positiv beim Wolfsburger Coach aus. Dazu könnte Saturn Quadrat Merkur hommen, aber ebenso ist Saturn Trigon Venus möglich, je nach Geburtszeit.

Dieter Hecking hat gleich zwei Spieler in seinen Reihen, die heute hervorragend bestrahlt sind. Es handelt sich um Daniel Caligiuri und Nicklas Bendtner, deren Geburtstag nur einen Tag auseinander liegen.

Daniel Caligiuri:
19880115_Caligiuri_D

Beide haben heute die Sonne exakt in Konjunktion zu Jupiter (Caligiuri eher bei Spielbeginn, Bendtner bei Spielende). Dazu kommt Mars Trigon Neptun. Bei Caligiuri sind zusätzlich Saturn Konjunktion Mars (bei einer Geburtszeit frühnachts), Mars Quadrat Merkur (ebenfalls exakt bei einer sehr frühen Geburtszeit), sowie Venus Quadrat Venus (bei einer Geburtszeit am Abend) möglich.

Ivan Perisic:
19890202_Perisic_I

Mit Mars Konjunktion Mars steht Ivan Perisic heute unter Hochspannung.

Dieser Transit kann sich durchaus positiv entfalten wie selbige Konstellation heute bei Paderborn-Coach André Breitenreiter (2:1 gegen Augsburg) zeigt.

SCP-Trainer André Breitenreiter:
19731002_Breitenreiter_A

Robin Knoche:
19920522_Knoche_R

Wie in den letzten prognostizierten Spielen vom VfL gilt auch dieses Mal, dass Jupiter Trigon Mars als Glücksaspekt bei Knoche wirken könnte. Bisher hat sich dieser Aspekt allerdings nicht gezeigt.

André Schürrle:
19901106_Schürrle_A

Weltmeister André Schürrle ist zunächst nur auf der Bank, könnte aber weiterhin von Jupiter Konjunktion Jupiter profitieren. Vergleiche hierzu meine positive Prognose, dass er sein Formtief überwinden wird: https://astroarena.org/2015/03/29/wm-held-andre-schurrle-mit-jupiter-aus-dem-formtief-ins-grose-gluck/. Hiermit ist ihm immerhin schon am letzten Wochenende gegen Stuttgart (3:1) nach seiner Einwechslung der erste Treffer gelungen.

ERGEBNIS:
Die Antwort lautet: Caligiuri macht den Deckel drauf. Sein Treffer in der 73. Minute bedeutete den 2:0-Endstand. Sonne-Jupiter hat sich maximal stark gezeigt. Bei Bendtner konnte der Transit nicht (auf dem Spielfeld) wirken da er nicht zum Einsatz kam. Was die Konstellationen bei den Vereinen bzw. Trainern angeht, habe ich oben sogar etwas sehr HSV-freundlich formuliert. Beim VfL Wolfsburg hatte ich ja nur einen Transit ausgemacht und der war sogar positiv, während man etwa beim HSV darüber diskutieren kann ob Uranus Quadrat Jupiter positiv zu deuten ist. Nur Venus Konjunktion Merkur sah für mich unstrittig freudnlich aus. Bei Knäbel (ohne Geburtszeit) waren die Transite nur sehr schwach, bei Hecking zwar Venus Quadrat Saturn tendenziell nicht sehr gut, aber nicht exakt und zudem fehlt auch hier die Geburtszeit. Und dann fehlten bei den Hamburgern die herausragend stark bestrahlten Spieler wie bei Wolfsburg Caligiuri. So passt das Ergebnis schon sehr gut und aufgrund des Caligiuri-Treffers bin ich durchaus sehr zufrieden mit der Prognose.

Der Spielbericht vom Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2014-15/28/2407476/spielbericht_hamburger-sv-12_vfl-wolfsburg-24.html.

LIVE: DFB-Pokal 2014/15: Viertelfinale: Wolfsburg-Freiburg: Bringt Elfertöter Bürki den krassen Außenseiter Freiburg ins Halbfinale?


Ganz kurz zu Beginn der 2. Halbzeit (Stand 0:0) meine Prognose für das 1. Halbfinale im DFB-Pokal. Ich glaube, dass Freiburg heute in Wolfsburg den Überraschungscoup landen wird. Die überaus starken Konstellationen bei Freiburgs Keeper Bürki lassen mich vermuten, dass er heute der Elferheld wird. Die Konstellationen insbesondere auf Freiburger Seite sind während der Verlängerung derart stark, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass das Spiel nach 90 Minuten um ist (vor dem Spiel habe ich die 1:6-Quote für ein Remis mitgenommen). Da auch beim zweiten Halbfinale (voraussichtlich gegen Dortmund) und selbst beim Finale noch sehr starke Konstellationen beim SC Freiburg und Trainer Christian Streich vorhanden sind, kann ich mir ein Weiterkommen des Außenseiters aus dem Breisgau umso mehr vorstellen. Auf Wolfsburger Seite ist fraglich, ob bei André Schürrle, der neun Tage älter als Bürki ist, der große Glücksaspekt Jupiter Konjunktion Jupiter weiter wirkt, der ihm am Wochenende schon zu seinem ersten Treffer für den VfL verholfen hat (vergleiche hierzu meine Schürrle-Prognose: https://astroarena.org/2015/03/29/wm-held-andre-schurrle-mit-jupiter-aus-dem-formtief-ins-grose-gluck/). Bei Wolfsburg ist heute Verteidiger Robin Knoche unglaublich stark bestrahlt. Auf den ersten Blick würde ich die Konstellationen dabei positiv deuten. Ganz sicher, in welche Richtung die Auslösungen wirken könnten, bin ich mir aber nicht. Aaron Hunt würde ich jedenfalls nicht zu einem möglichen Elfmeterschießen antreten lassen. Ich halte ihn für den potenziellen Unglücksraben heute, auch wenn er in der Vergangenheit vom punkt sehr sicher war. Vierinha würde ich ebenfalls nicht unbedingt als Schützen empfehlen und selbst Kevin der Bruyne sehe ich mir Skepsis. Die Konstellationen und Grafiken zu meiner Prognose liefere ich nach.

WM-Held André Schürrle: Mit Jupiter aus dem Formtief ins große Glück!


Nach seinem Wechsel im Winter vom FC Chelsea zum VfL Wolfsburg für geschätzte 30 Millionen Euro konnte André Schürrle – der Mann, der mit seiner Flanke auf Mario Götze den Weg zu Deutschlands viertem WM-Titel ebnete – noch nicht recht überzeugen. Noch ist Schürrle beim VW-Klub ohne Torerfolg. Zuletzt ging die Formkurve stark nach unten mit Kicker-Noten zwischen 4,5 und 5. Schürrle wirkte platt. Wenn ich auf Schürrles nahende Auslösungen schaue, dann kann ich mir aber kaum vorstellen, dass dies noch lange so bleiben wird.

André Schürrle:
19901106_Schürrle_A

Glücksplanet Jupiter steht etwa die nächsten drei Wochen stationär auf Schürrles Radix-Jupiter! Das Glück „parkt“ sozusagen bei dem 24-Jährigen. Leider habe ich seine Geburtszeit nicht. Wenn man die Hausstellung von Jupiter in Schürrles Geburtshoroskop kennen würde, ließe sich einfacher bestimmen, in welchem Lebensbereich der große Glückstransit der Jupiter-Rückkehr wirken wird. Ich vermute zumindest keine Geburtszeit in den frühen Morgenstunden, wo der Mond noch in den Zwillingen stehen würde, da mir zu Schürrle eher der Krebs-Mond zu passen scheint. Auf jeden Fall ist Jupiter in seinem Radix stark gestellt durch das Quadrat zur Sonne und das Sextil zu Mars – unter solch einer Konstellation werden nicht nur herausragende Fußballer geboren, auch bei vielen erfolgreichen Fußballkliubs findet sich im Gründungshoroskop eine (exakte) Jupiter-Mars-Verbindung. Während der aktuellen Konjunktion zu Radix-Jupiter löst Transit-Jupiter also auch Energieplanet Mars mit aus. Daraus schließe ich dann schließlich auch, dass sich der Glücksplanet bei Schürrle (auch) im sportlichen Bereich bemerkbar machen wird.

Jupiter steht bei Schürrle zwischen 12°39 und 12°44 Löwe, während der rückläufige Mars zwischen 12°39 und 12°25 Zwillinge steht. Hierauf ist bei den unten aufgeführten Spielhoroskopen besonders zu achten.

Ich möchte hier die in den nächsten Wochen für Schürrle folgenden Spiele darstellen, beginnend mit dem heutigen Spiel der Nationalelf in Georgien. Beim 2:2 gegen Australien kam Schürrle nur zu einem Kurzeinsatz, für heute würde ich Löw aber unbedingt mehr Einsatzzeit für Schürrle empfehlen! Zunächst sitzt Schürrle allerdings nur auf der Bank.

EM-Quali: 5. Spieltag: Georgien-Deutschland
20150329_20.00_GEO-DEU

Der noch rückläufige Jupiter steht auf 12°45 Löwe, wäre bei einer späten Geburtszeit in exakter Konjunktion zu Schürrles Radix-Jupiter! Auffällig ist an diesem Anpfiffhoroskop auf jeden Fall Uranus exakt am DC – eine Überraschung? Auch Pluto ist durch das Quadrat auf die AC/DC-Achse eingebunden. Für eine ausführliche Spielanalyse müsste ich allerdings eine genauere Deutung vornehmen, auch der georgischen Spieler. Dazu habe ich keine Zeit gehabt und möchte mich daher mit einem Urteil zurückhalten.

EM-Quali: 5. Spieltag: Georgien-Deutschland (Jupiter am MC)
20150329_21.34_GEO-DEU

Besonders interessant ist für mich Jupiter am MC um 21.34 Uhr in Tiflis (19.34 MESZ). Das ist etwa eine Viertelstunde vor dem Abpfiff. Hier wäre der bestmögliche Zeitpunkt für die Auslösung von Schürrles Glückskonstellation heute.

Bundesliga: 27. Spieltag: Wolfsburg-Stuttgart
20150404_15.30_WOB-VfB

Der weiter rückläufige Jupiter auf 12°37 Löwe steht nicht mehr in exakter Konjunktion zu Schürrles Jupiter. Dafür könnte das Sextil zu Mars seine Exaktheit erreichen.

DFB-Pokal: Viertelfinale: Wolfsburg-Freiburg
20150407_19.00_WOB-SCF

Der faktisch stationäre Jupiter weiter auf 12°36 Löwe. Damit gilt für die Aspekte zu Jupiter und Mars das Gleiche wie für das Stuttgart-Spiel. Es kommt hier allerdings der Mond in Schürrles Sonnenzeichen Skorpion hinzu. Bei einer späten Geburtszeit würde der Mond zudem zu Beginn des Spiels über Schürrles Merkur laufen!

Bundesliga: 28. Spieltag: Hamburg-Wolfsburg
20150411_18.30_HSV-WOB

Jupiter ist nun wieder direktläufig geworden, steht aber immer noch auf 12°36 Löwe. Auf den ersten Blick sehe ich in diesem Spiel übrigens Chancen für einen Überraschungserfolg des HSV. Dazu aber noch mehr, wenn ich das genauer gecheckt habe.

Europa League: Viertelfinale: Hinspiel: Wolfsburg-Neapel
20150416_21.05_WOB-Nap

Jupiter jetzt wieder auf 12°42 Löwe – bei einer Mittagsgeburtszeit von Schürrle wäre jetzt die Konjunktion zu Radix-Jupiter exakt! Zudem ist Transit-Mars durch das Quadrat zu Jupiter jetzt auch in die Auslösung eingebunden.

Bundesliga: 29. Spieltag: Wolfsburg-Schalke
20150419_17.30_WOB-S04

Jupiter auf 12°47 Löwe steht insbesondere bei einer späten Geburtszeit von Schürrle noch fast in exakter Konjunktion zu Radix-Jupiter. Bei einer Geburtszeit am Nachmittag stünde darüber hinaus Mars in exakter Opposition zu Schürrles Sonne! Allerdings habe ich in meiner Prognose zur wahrscheinlichen Bayern-Meisterschaft am 29. Spieltag darauf verwiesen, dass Wolfsburg hier die entscheidenden Punkte gegen Schalke verspielen dürfte (https://astroarena.org/2015/03/22/1-bundesliga-201415-fc-bayern-munchen-meisterfeier-am-29-spieltag/)

Europa League: Viertelfinale: Rückspiel:
20150423_21.05_Nap-WOB

Jupiter nun auf 12°57 Löwe, die Konjunktion schwächt sich nun ab, Schürrles Glücksphase dürfte ihren Höhepunkt überschritten haben.

Fazit:
Aufgrund der fehlenden Geburtszeit ist nicht ganz genau bestimmbar, wann bei Schürrle der Glücksaspekt Jupiter-Jupiter-Konjunktion die Exaktheit und damit die maximale Bedeutung erreicht. Aufgrund der übrigen Konstellationen bei unserem Weltmeister scheinen mir aber insbesondere das Pokal-Viertelfinale gegen Freiburg, das Hinspiel im Viertelfinale der Europa League gegen Neapel und die Bundesligapartie gegen Schalke besonders geeignete Spiele für den Glückstransit. Für das heutige Spiel bin ich gespannt, ob Schürrle dem Spiel im DFB-Trikot wie so oft als Joker seinen Stempel aufdrücken kann, vielleicht ja sogar durch einen Treffer um 19.34 Uhr.

Champions League 2014/15 (Gruppe G, 1. Spieltag): Chelsea-Schalke: S04 mit kongenialem Duo Meyer/Huntelaar zum Überraschungscoup?


Die Bilanz für Schalke liest sich bisher erschreckend. Aus drei Bundesligaspielen erst ein Punkt, Platz 16 und dazu das Pokalaus beim Drittligisten Dynamo Dresden. Aber angeschlagene Boxer sind bekanntlich am gefährlichsten und sollte José Mourinho heute wirklich zocken und seine Stammkräfte auf der Bank lassen, dann könnte er eine böse Überraschung erleben…

Das Anpfiffhoroskop:
20140917_19.45_Che-S04

Wenn man es aus der Sicht des Außenseiters Schalke betrachtet, sicherlich ein alles andere als schlechtes Anpfiffhoroskop. Der Herrscher über das 4. Haus, der Mond, steht im eigenen Haus, dazu stehen Merkur und der Mondknoten stark am DC. Auch die Antiszie des Glückspunkts fällt in das 7. Haus. Die Häuser 4 und 7, die der Sportastrologe John Frawley dem Außenseiter zuordnet, sind damit sehr gut besetzt.

Beim Blick auf das sehr gut funktionierende, von mir minutengenau berechnete Chelsea-Horoskop (10.03.1905, 21:25:24) ist mir nichts aufgefallen, dafür weist aber Merkur im Quadrat zu José Mourinhos Aszendent daraufhin, dass sich „the Special One“ mit seiner Taktik geirrt haben könnte. Hier hängt es aber davon ab, ob die möglicherweise gerundete offizielle Geburtszeit 7 Uhr minutengenau ist.
19630126_07.00_MOURINHO_J

Gut bestrahlt ist heute WM-Held André Schürrle mit Venus Sextil Venus, sowie Mond Trigon Sonne/Venus. Auf ihn sollte Mourinho nicht verzichten.
19901106_Schürrle_A

Nun zu den Konstellationen der Schalker Hauptakteure.

Zunächst einmal ein Blick auf Max Meyer. Seine Geburtszeit habe ich über Facebook von seinem Vater (nach Rücksprache mit der Mutter) erhalten. Das Horoskop beeindruckt mit Jupiter dominant im Schützen am IC! Die gleiche Konstellation wie bei Frnack Ribéry! Dazu Sonne und Venus im 1. Haus und der Krebs-Mond im Öffentlichkeitshaus 10! Damit sollte er nicht nur eine große Karriere vor sich haben, sondern er hat auch das Potenzial zum Publikumsliebling! Morgen feiert er seinen 19. Geburtstag, tatsächlich steht die Sonne aber schon beim Anpfiff heute Abend bogenminutengenau auf seiner Sonne. Alles Gute! Dazu kommt Venus auf seinem Aszendenten, sowie der Mond dominant im Krebs (wie im Geburtshoroskop) und im Sextil zum Aszendenten. Heute Abend dürfte für Meyer mit diesen tollen Konstellationen ein herausragender Auftritt auf großer Bühne anstehen!
19950918_06.18_MEYER_M

Dank der Recherche eines Reporters der Zeitung „Der Westen“ sind mit Klaas Jan Huntelaar und Julian Draxler zwei weitere Schlüsselspieler aus der Schalker Offensivreihe mit Geburtszeiten vorhanden. Wir haben hier nach Lahm und Kroos mit Draxler also einen dritten deutschen Weltmeister mit Geburtszeit! Die Recherche folgte für die Astrologin Andrea Gerlach, die für die Zeitung Zeitung eine Saisonprognose für den FC Schalke gemacht hat (http://www.derwesten.de/sport/fussball/s04/die-sterne-stehen-gut-fuer-den-fc-schalke-04-id9731312.html).

Klaas Jan Huntelaar hatte ich bereits am Samstag auf der Rechnung für das Spiel bei Borussia Mönchengladbach. Das ging aber bekanntlich mit 1:4 aus Schalker Sicht in die Binsen. Ich setze nun darauf, dass Huntelaar wenige Minuten nach der von ihm angegebenen Geburtszeit 5.45 Uhr geboren ist und dafür heute von der tollen Konstellation Jupiter Konjunktion Aszendent profitiert! Zusätzlich steht Merkur fast exakt in Konjunktion zu seiner Venus!
19830812_05.45_HUNTELAAR_K J

Zuletzt Julian Draxler. Bei ihm sieht es nicht ganz so überragend wie bei den beiden vorgenannten aus. Immerhin fällt sein Jupiter aber fast auf den Deszendenten des Spiels und seine Merkur-AC-Konjunktion in der Waage gleicht der Konstellation für Schalke in diesem Spiel (7. Haus=Außenseiter=Schalke). Interessant ist, dass bei ihm derzeit Uranus exakt auf dem Deszendenten steht. Dies entspricht in der Regel einer plötzlichen Änderung in einer Beziehung. Da Uranus bei Draxler geburtsmäßig in der Nähe des IC steht, deutet dies zwar eher auf eine private Konstellation hin, auszuschließen ist aber sicher nicht, dass sich hier auch beruflich neue Beziehungen mit einem möglichen Wechsel auftun.
19930920_09.02_DRAXLER_J

Ich tippe auf ein 2:1 für Schalke mit einem Doppelpack von Klaas Jan Huntelaar und einem überragenden Max Meyer als Unterstützung! Übrigens dürfte Schalke auch im Rückspiel zu Hause alles andere als chancenlos sein, wenn Merkur und Saturn im Quadrat zum Saturn von Chelsea stehen. Aber dazu zu gegebener Zeit mehr.

Wetttipps:
Sieg Schalke (13/Bet365)
Sieg Schalke, Unentschiede Wette ungültig (10/Bet365)
Tor Huntelaar + Sieg Schalke (20/Tipico)

Tor Meyer + Sieg Schalke (30/Tipico)
Doppelpack Huntelaar (27/Tipico)
Hattrick Huntelaar (301/Bwin)