Champions League 2015/16 (Gruppe B, 6. Spieltag): Wolfsburg-ManU: Wölfe und Red Devils gemeinsam ins Achtelfinale? Draxler unter Hochspannung – Sticht Joker Dost?


Die Ausgangslage in der Gruppe B verspricht vor dem letzten Spieltag große Spannung. Tabellenführer Wolfsburg trifft auf das zweitplatzierte Manchester United. Die PSV Eindhoven (Rang 3) trifft auf das bereits ausgeschiedene ZSKA Moskau.

So sieht die Tabelle aus:
20151208_Tabelle Gruppe B
Quelle: Kicker.

Durch die Bedeutung des direkten Vergleichs ist alles noch einmal etwas verkompliziert. Bei einem Sieg ist Wolfsburg auf jeden Fall Gruppensieger, bei einem Remis sicher Zweiter. Sollte Eindhoven mit mindestens zwei Toren gewinnen, wären die Niederländer bei einem Wolfsburger Remis sehr wahrscheinlich Erster (es sei denn es gibt ein hohes Remis zwischen Wolfsburg und ManU). Sollte Manchester gewinnen, wären die Engländer Gruppensieger, Wolfsburg aber immer noch Zweiter so lange Eindhoven nicht gegen Moskau gewinnt. Gewinnt Wolfsburg und spielen Eindhoven und Moskau Remis, so wäre Eindhoven aufgrund des gewonnenen direkten Duells gegen Manchester Zweiter. Sollte wiederum Eindhoven gegen Moskau verlieren, dann wäre man sogar nicht einmal in der Europa League da man das direkte Duell gegen Moskau verloren hätte. Alle Klarheiten dürften hiermit beseitigt sein…

Ich habe eine Vollanalyse des Spiels VfL Wolfsburg gegen Manchester United gemacht, bei Eindhoven und Moskau habe ich mir jeweils das Vereinshoroskop (Moskau unsicher!) und Trainerhoroskop angeschaut, bei Eindhoven darüber hinaus noch einige weitere Spieler. Es sei vorab gesagt, dass ich bei den wenigen Horoskopen keine klaren Auslösungen ausmachen konnte, in der Tendenz aber eher zu ZSKA gehen würde.

Deshalb möchte ich im Folgenden nur näher auf die Auslösungen bei Wolfsburg und Manchester eingehen. Zunächst zum VfL- und hier sieht es wirklich äußerst positiv aus mit Uranus im Trigon zum MC und der Sonne nahezu exakt auf dem MC, sollte meine leicht vorkorrigierte Gründungszeit stimmen! Bei Trainer Dieter Hecking haben wir Venus Sextil Merkur, sowie Venus Quadrat Venus – für mich ebenfalls positiv! Enorm unter Strom steht Julian Draxler, bei dem der Mars exakt auf dem AC steht und dazu Pluto minutengenau im Quadrat zu Merkur – heftig! Bei Ricardo Rodríguez würde bei einer frühen Geburtszeit Jupiter auf der Venus stehen, was sehr erfolgsversprechend wäre. Allerdings steht auch Pluto auf seinem Uranus. In der Startelf steht heute André Schürrle. Das könnte eine gute Idee sein, steht doch der Skorpion-Mond genau zwischen Sonne/Venus und Pluto bei unserem Weltmeister. Ich hätte dennoch auf Bas Dost gesetzt, der noch fast minutengenau die Sonne in Opposition zu Jupiter hat und dazu Venus Sextil Uranus (1. Halbzeit exakt). Wenn nichts geht, hat Hecking auf jeden Fall eine starke Alternative auf der Bank. Kritisch würde es nur bei Christian Träsch mit Saturn Quadrat Sonne aussehen, sollte er gegen 13.30 Uhr geboren sein. Ansonsten habe ich allerdings keine negativen Konstellationen feststellen können, sondern eine Reihe möglicher positiver Transite bei den übrigen VfL-Spielern, die noch geburtszeitabhängig ist.

Bei ManU sieht es ingesamt allerdings ebenfalls positiv aus. Louis van Gaal hat als unterstützenden Aspekt Sonne Sextil Mars. Bei den Co-Trainern Nicky Butt mit Pluto Opposition Saturn und Ryan Giggs mit Uranus Konjunktion Chiron, sowie Neptun Quadrat Sonne (bei einer Geburtszeit von zwölf Uhr) könnte man allerdings skeptisch werden. Aber entscheidend ist ja bekanntlich auf dem Platz und da sieht es doch sehr positiv aus. Hier möchte ich zunächst David de Gea hervorheben, der einen Tag nach André Schürrle geboren ist, und zum Anpfiff den Mond auf seiner Venus und auch noch sehr nahe bei der Sonne hat. Er könnte heute glänzen. Sein Vertreter Sergio Romero hat mit Merkur Quadrat Jupiter ebenfalls einen Aspekt, der auf einen positiven Ausgang hindeutet. Noch eindeutiger ist Venus exakt im Sextil zu Jupiter bei Bastian Schweinsteiger zum Abpfiff. Pluto Sextil Jupiter bei Memphis Depay, sowie Mond Trigon Sonne bei Ashley Young etwa zum Abpfiff lassen ebenfalls auf ein Weiterkommen schließen. Eine Wundertüte stellt für mich Jesse Lingard dar, bei dem Uranus Quadrat Uranus exakt ist und der dementsprechend in den Vordergrund treten könnte.

Im Ergebnis komme ich dazu, dass Wolfsburg und Manchester gemeinsam den Einzug ins Achtelfinale bejubeln können. Dafür braucht es natürlich Mithilfe von ZSKA Moskau, weshalb „X2“ für die Partie in Eindhoven sicher eine Option ist. Ansonsten finde ich die Sonne auf dem MC des VfL so dominant, dass ich eher zu einem VfL-Sieg tendieren würde als zu einem ManU-Sieg. Die Spielprognose ist aber nicht ganz so einfach, da in Wolfsburg sicher auch keiner traurig wäre, würde man mit einem Remis, womöglich sogar als Gruppensieger, weiterkommen. Sehr gespannt bin ich auf Julian Draxler, wo ich mir vom Matchwinner bis zum Platzverweis vieles vorstellen kann, ebenso bei ManUs Jesse Lingard. Stark sehe ich bei ManU Torhüter David de Gea, beim VfL aber gleichfalls Angreifer André Schürrle. Im Übrigen würde mich ein Treffer von Bas Dost als Joker nicht wundern… Mein Tipp: 1:1 zwischen Wolfsburg und ManU und ZSKA Moskau verhilft durch mindestens ein Remis in Eindhoven Wolfsburg zum Gruppensieg und ManU zum Weiterkommen.

ERGEBNIS:
Bei einer doch relativ vielschichtigen Prognose könnte sich der Sportastrologe in guter alter Astrologenmanier natürlich nun die treffenden Anteile heraussuchen und als Prognoseerfolg verkaufen. Das tue ich nun mal mit Julian Draxler, der das 2:1 stark eingeleitet hat, und dem eher wahrscheinlichen Sieg des VfL Wolfsburg. Die Ausführungen zu André Schürrle, Jesse Lingard oder David de Gea könnte ich geflissentlich hinten runter fallen lassen. Letztendlich hat es aber wohl doch keinen Sinn, denn der aufmerksame Leser bemerkt, dass die Kernprognose (Wolfsburg und Manchester kommen weiter) nicht eingetroffen ist und ich den geneigten Wettfreund mit dem Tipp X2 beim Spiel Eindhoven gegen Moskau auch noch in die Schulden treibe… Also wenn man die Konstellationen beim Parallelspiel nur derart oberflächlich, wie oben beschrieben, analysiert sollte man sich mit so hoch trabenden Analysen besser zurückhalten. Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Wolfsburg-Manchester 3:2; Eindhoven-Moskau 2:0.

Der Spielbericht des Kicker zu Wolfsburg-ManU: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/6/3254836/spielbericht_vfl-wolfsburg-24_manchester-united-513.html.

Der Spielbericht des Kicker zu Eindhoven-ZSKA: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/6/3254827/spielbericht_psv-eindhoven_zska-moskau-1572.html.

Advertisements

Champions League 2015/16: Playoff-Rückspiel: Brügge-ManU: Trotz 3:1 im Hinspiel – Muss ManU ins Elfmeterschießen?


Zunächst eher ungewöhnlich mag erscheinen, dass ich mich mit dem CL-Playoff-Rückspiel zwischen dem FC Brügge und Manchester United auseinander setze. Vor allem nach dem 3:1-Hinspielsieg für die klar favorisierten Engländer scheint hier alles klar zu sein. Allerdings habe ich einige Konstellationen feststellen können, die ich doch sehr interessant finde und bei denen ich zu dem Ergebnis komme, dass heute ein Elfmeterschießen nicht unwahrscheinlich ist, wahrscheinlich mit positivem Ausgang für ManU. Bei den Red Devils ist im Übrigen Juan Mata mit starker Konstellation hervorzuheben.

Für ein Elfmeterschießen müsste Brügge 3:1 gewinnen und in der Verlängerung dürften dann keine Tore mehr fallen. Für ein 3:1 nach 90 Minuten bieten die verschiedenen Wettanbieter Quoten im Bereich von 1:31 bis 1:35. Das kann man mal probieren… Die Wahrscheinlichkeit, dass in der Verlängerung kein Treffer fällt, liegt nach meiner Einschätzung bei unter 50 Prozent, so dass man die Wahrscheinlichkeit für ein Elfmeterschießen bei etwa 1:80 taxieren könnte. Ein Sieg von ManU im Elfmeterschießen, den ich aufgrund der Konstellationen bei Torwart Sergio Romero für wahrscheinlich halte, würde dann auf eine Quote von etwa 1:160 hinauslaufen. Ich konnte bisher keine Wettquoten auf eine Entscheidung im Elfmeterschießen finden, aber dies soll nur veranschaulichen, wie unwahrscheinlich der Eintritt des prognostizierten Ergebnisses ist.

Auch wenn ich nicht daran glaube, möchte ich hier nicht verschweigen, dass mir ein Weiterkommen des FC Brügge doch sehr sympathisch wäre. Die englischen Großklubs mit ihren fragwürdigen Investoren und dem völlig überdimensionierten TV-Vertrag dürfen sich gerne weiter so blamieren wie schon in der letzten Saison. Für mich ohnehin schleierhaft, dass in England zu Mondpreisen noch Fans zu jeden XY-Cup ins Stadion rennen, sich sündhaft teures Pay-TV holen und große Teile vom Rest der Welt diese finanzgedopte, englische Söldnerliga auch noch jubelnd mitverfolgen. Aber jede Blase platzt einmal… Und einen WM-Titel können sich unsere englischen Freunde noch nicht kaufen, selbst wenn ihnen das Geld zu den Ohren wieder rauskommt.

Nun einige Beobachtungen zum Spiel, die mich zu meiner gewagten, wenngleich keineswegs sicheren, Elferschießen-Prognose verleiten.

Das Anpfiffhoroskop:
20150826_20.45_Brg-ManU

Ganz außergwöhnlich ist die exakte Sonne-Jupiter-Konjunktion, die alle Spiele heute Abend beeinflussen dürfte. Ich bin gespannt, ob diese Konstellation so euphorisierende Spiele mit sich bringt, wie man es erwarten kann. Während der regulären Spielzeit gibt es folgende Planetenübergänge an den Achsen: 20.51 Uhr Neptun-AC; 21.11 Uhr Chiron-DC; 21.26 Uhr Merkur-DC; 21.30 Uhr Mondknoten-DC; 22.25 Uhr Pluto-MC. Um 21.28 Uhr wechseln AC und MC in Widder/Steinbock. Der AC wechselt dann nochmals kurz vor Spielende um 22.25 Uhr in den Stier.

Das Abpfiffhoroskop (reguläre Spielzeit)_
20150826_22.35_Brg-ManU

Während einer möglichen Verlängerung ergibt sich eine markante Achsenauslösung mit Mond-MC um 23.09 Uhr.

Ende des Elfmeterschießens (geschätzt):
20150826_23.27_Brg-ManU Saturn-DC

Um 23.27 Uhr steht Saturn exakt auf dem DC – dies fällt zusammen mit einem möglichen Ende eines Elfmeterschießens. Hierbei möchte ich schon jetzt auf den noch folgenden Post zum Spiel Leverkusen-Lazio Rom verweisen, bei dem Saturn bereits um 23.13 Uhr, etwa zum Abpfiff der Verlängerung auf dem DC steht.

ManU-Trainer Louis van Gaal:
19510808_17.30_VAN GAAL_L
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe (Astrodatenbank).

Bemerkenswert sind die Auslösungen bei ManU-Trainer Louis van Gaal. Hier macht der Mond zwei Aspekte. Um 21.03 Uhr schießt der Mond durch ein Quadrat zum Radix-Mond quer (mit jeder Minute, die van Gaals Geburtszeit vor oder nach 17.30 Uhr liegen sollte, verschiebt sich auch die Auslösung nach vorne oder hinten). Dies könnte für eine frühe Führung von Brügge sprechen. Noch bemerkenswerter ist allerdings, dass der Mond um 23.27 Uhr exakt in Opposition zu van Gaals Mars steht – also genau, wenn bei einem möglichen Elfmeterschießen auch Saturn am DC steht! Ansonsten steht Merkur morgen auf dem Saturn von van Gaal, was schon einiges an Kritik anzeigen könnte. Egal, wie ein Elfmeterschießen ausgehen würde, würde die englische Presse ManU und van Gaal wohl auf jeden Fall auseinander nehmen, wenn man das 3:1 aus dem Hinspiel noch verspielen würde.

Sergio Romero:
19870222_Romero_S

Bei Torwart Sergio Romero würden Sonne und Jupiter exakt in Opposition zur Sonne stehen, sollte er gegen 9 Uhr morgens geboren sein. Das würde zu einer Hauptrolle und möglichen Matchwinnerrolle in einem Elfmeterschießen passen!

Juan Mata:
19880428_Juan Mata

Mars steht exakt im Quadrat zu Jupiter bei Juan Mata. Alle Spannungsaspekten von Mars und Jupiter ziehen aufgrund einschlägiger Erfahrungswerte meine besondere Aufmerksamkeit auf sich. Mata könnte das Tor machen, das ManU in die Verlängerung bringt, oder auch einen entscheidenen Elfer verwandeln.

Morgan Schneiderlin:
19891108_Schneiderlin_M

Der Elsässer Morgan Schneiderlin hätte immerhin Sonne/Jupiter Trigon Venus bei einer Geburtszeit am Nachmittag bzw. frühen Abend auf seiner Seite.

Luke Shaw:
19950712_Shaw_L

Bei Verteidiger würden ebenfalls bei einer Geburtszeit am frühen Abend Sonne und Jupiter im Sextil zu Merkur stehen – positiv.

Bastian Schweinsteiger:
19840801_12.37.12_Schweinsteiger_B
19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B
Anmerkung: Geburtszeiten hypothetisch!

Für Bastian Schweinsteiger verwende ich hypothetisch zwei um 3 Minuten auseinander liegende Geburtszeiten. Diese funktionieren sehr gut. Zum Anpfiff würde heute der Mond exakt im Sextil zu Schweinis Mars stehen – ein Startelfeinsatz? Sollte(n) mein(e) Geburtszeit(en) stimmig sein, würde allerdings schon während der regulären Spielzeit oder auch erst beim Ende eines Elfmeterschießens der Mond im Quadrat zum AC stehen – nicht günstig!

Daley Blind:
19900309_Blind_D

Bei Daley Blind läuft gegen 22.05 Uhr bis 22.10 Uhr der Mond über Saturn, was Frust, im besten Fall höchste Konzentration anzeigt. Ein Anzeichen für mich, dass das Spiel nicht läuft wie gewünscht.

Es spricht also auf ManU-Seite einiges für eine schwierige Partie mit einem doch positiven Ende. Wie sieht es bei Brügge aus? Hier habe ich bisher allerdings kaum Spieler in meiner Kartei und habe mir nur den Trainer und einige besonders interessante Spieler angeschaut.

Brügge-Trainer Michel Preud’homme:
19590124_Preud'homme_M

Bei Preud’homme gibt es keine bekannte Geburtszeit. Wenn die Geburtszeit nicht allzu früh oder spät liegen sollte, würde jedoch der Mond während einer Verlängerung im Trigon zu Radix-Mars stehen.

Timmy Simons:
19761211_Simons_T

Timmy Simons, noch bekannt aus Nürnberg und mittlerweile 38 Jahre alt, hat ziemlich genau zum Abpfiff der regulären Spielzeit den Mond im Trigon zu Jupiter – euphorische Stimmung aufgrund des unerwarteten Sieges bzw. aufgrund der erreichten Verlängerung?

Sébastien Bruzzese:
19890301_Bruzzese_S

Zu beachten ist hinsichtlich eines möglichen Elfmeterschießens Torwart Sébastien Bruzzese. Bei ihm stünde der Mond, wie bei Trainer Preud’homme, im Trigon zu Mars, allerdings erst beim Elfmeterschießen und vorausgesetzt, dass er sehr früh geboren ist. Bei einer Geburtszeit kurz nach dem Mittag hätten wir Venus in Opposition zu Merkur. Vor allem aber zeigt sich als großer Transit Saturn in Opposition Jupiter, umso exakter, je später die Geburtszeit liegt. Das ist keine gute Voraussetzung um der Held im Elfmeterschießen zu werden, insbesondere im Vergleich zu Gegenüber Sergio Romero.

ERGEBNIS:
Da hat sich mal wieder jemand kräftig blamiert. ManU gewinnt 4:0. Hattrick Rooney, immerhin zwei Torvorlagen von Mata. Wie kann man in ein für deutsche Leser doch ziemlich uninteressantestes Spiel auch noch so viel Zeit reinstecken und so einen Schwachsinn posten? Und dann auch noch fehlinformiert: Bei Brügge ist Torwart Bruzzese z.B. gar nicht zum Einsatz gekommen. Einzig gut, dass ich da nicht zu viel drauf gesetzt habe. Peinlich bleibt es trotzdem. Ich gelobe Besserung. Was ich positiv hervorheben möchte, ist, dass schlechte Prognosen hier auch endlich schlecht bewertet werden (1 Stern ist ja die schlechteste Wertung). Solche Prognosen, selbst wenn ihr Eintreffen sehr unwahrscheinlich ist, schaden nicht nur der astroArena, sondern auch der Sportastrologie als Ganzes und es gibt immer noch viel zu viel davon.

Der Ticker vom Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/qualifikation/champions-league-qualifikation/2015-16/4/3226371/spielschema_fc-bruegge_manchester-united-513.html.

Champions League 2014/15 (Halbfinale): Barcelona-Bayern: Heute alles offen, aber Achtung vor Pedro! Im Rückspiel zieht Suárez Bayern den Zahn!


Zusammenfassung:
Ich habe mir die Konstellationen für das heutige Hinspiel genau angeschaut und bin trotzdem zu keinem eindeutigen Ergebnis gekommen. So etwas gibt es tatsächlich auch und dann sollte man sich als Sportastrologe bremsen und keine zu eindeutigen Aussagen machen. Da das Duell der FCB’s die Massen mobilisiert, möchte ich aber dennoch einige Beobachtungen teilen. Es gibt einige positive Mondaspekte bei den Bayern, während ich diese bei Barcelona eher kritisch sehe. Bei Bayern könnte Xabi Alonso heute einmal mehr schlecht aussehen wenn er Saturn Konjunktion Sonne mit seinem Ausrutscher im Pokal gegen Dortmund noch nicht ausgestanden hat. Wann die Auslösung exakt ist, lässt sich ohne Geburtszeit leider nicht bestimmen. Positiv sehe ich Juan Bernat, aber auch hierhinter steht ein Fragezeichen aufgrund seiner nicht bekannten Geburtszeit. Es sieht für mich danach aus, dass die Bayern mit einem mindestens akzeptablen Ergebnis nach München zurückfahren. Bei Barcelona stehen ebenfalls einige Fragezeichen wegen fehlender Geburtszeiten. Es kündigen sich aber einige Glückstransite an, die ich allerdings eher beim Rückspiel verwirklicht sehe. Hervorheben möchte ich bei Barca Pedro, der bei einer Geburtszeit am Vormittag Jupiter in Konjunktion zu seiner Sonne hätte. Dazu kommt Venus Sextil Jupiter. Nur so eine Idee: Ich könnte mir vorstellen, dass Bayern sogar in Führung geht, aber Pedro am Ende den Ausgleich für Barcelona erzielt. Mein Tipp: 1:1. Wie gesagt, allerdings alles sehr vage für heute. Festlegen möchte ich mich hingegen darauf, dass sich Barcelona nach den zwei Duellen durchsetzen wird. Auf die starken, nicht zwingend positiven Auslösungen von Barca beim Finale habe ich ja bereits vor dem Viertelfinale verwiesen (https://astroarena.org/2015/03/20/prognose-champions-league-201415-vor-der-viertelfinalauslosung-bayern-aus-im-viertelfinale-el-clasico-im-halbfinale-und-juve-holt-sich-die-krone-gegen-barca/). Beim Rückspiel sieht es auch bei Pep Guardiola mit Saturn Konjunktion Neptun gar nicht gut aus. Bei Barcelona bin ich beim Überfliegen der Horoskope für das Rückspiel auf Luis Suárez gestoßen, der dann mit Jupiter Trigon Mondknoten und Sonne Sextil Jupiter zwei sehr positive Transite hat. Sollten die Bayern also positiv gestimmt aus dem heutigen Spiel gehen, dürfte diese Gemütslage nur sechs Tage anhalten.

Nachtrag:

Für alle Interessierten zum Deuten und Interpretieren, hier das sekundengenaue Anpfiffhoroskop:
20150506_20.45.58_Bar-Bay

Die Auslösungen beim 3:0 von Neymar und beim Abpfiff sind in ihrer Exaktheit überwältigend!

3:0 Neymar – sekundengenau
20150506_22.35.40_Bar-Bay-3-0 Neymar

Merkur exakt am Deszendenten! Dazu ist Merkur noch DC-Herrscher. Für alle Mundanastrologen ein Leckerbissen!

Der Abpfiff sekundengenau
20150506_22.37.34_Bar-Bay-3-0

Der AC auf 7°24 Schütze.

Das Barca-Horoskop:
18991129_21.00_FC BARCELONA
Anmerkung: Hypothetische Gründungszeit am Abend.

Barcas Sonne exakt auf dem AC beim Abpfiff! Der FCB aus Barcelona strahlt und steht mit eineinhalb Beinen im Finale!

Übrigens fügt sich das Spiel und Ergebnis hervorragend in meine Langzeotprognose und Langezitwetten zum Finale Barca-Juventus ein!

Die positiven Mondtransite bei Bayern waren ja tatsächlich vorhanden. Im Gegensatz zu den Transiten der übrigen Planeten wirken die Transite des schnell laufenden Mondes nur kurzfristig. Die Mondtransite bei den Bayern haben dabei offensichtlich zu ihrem jeweiligen Zeitpunkt im Verlauf des Spiels die Zufriedenheit der Bayern mit dem 0:0 widergespiegelt. Um 21.03 Uhr etwa als der Mond exakt im Trigon zur Venus des FC Bayern stand, hatte Lewandowski die größte Chance im Spiel für die Bayern. Zuletzt sei zu Bernat, der den entscheidenden Fehlpass vor dem 0:1 gespielt hat, das bemerkt, was ich oben bereits geschrieben habe – leider haben wir seine Geburtszeit nicht.

Zuletzt noch das Horoskop von Pep Guardiola, der ja heute ganz besonders im Mittelpunkt gestanden hat.

19710118_12.30_GUARDIOLA_J
Quelle Geburtszeit: Standesamt (Astrodatenbank).

Die Sonne in Konjunktion zu Saturn lässt Guardiola an alter Wirkungsstätte frustriert zurück!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2014-15/9/2838538/spielbericht_fc-barcelona_bayern-muenchen-14.html.

Nachtrag:
Da war er, Pedros Glückstransit! Offensichtlich ist Pedro am Abend geboren, denn dann wäre die Glückskonstellation Jupiter Konjunktion Mars noch nicht beim Spiel gegen die Bayern exakt gewesen, sondern erst an diesem Samstag beim Spiel gegen Real Sociedad. Pedro erzielt mit einem Traumtor per Fallrückzieher das 2:0 für Barcelona! Weil Real Madrid zeitgleich gegen Valenica patzt (vergleiche meine Prognose: https://astroarena.org/2015/05/05/real-madrid-das-horoskop-der-koniglichen/), ist das schon fast die Meisterschaft für Barca! Vergleiche die Lobeshymne von Coach Luis Enrique auf Pedro: http://www.fussballeuropa.com/news/nach-traumtor-barca-coach-schwarmt-von-pedro.

Nachtrag 2: Prognose fürs Rückspiel

Nach dem 3:0 im Hinspiel braucht Bayern heute im Rückspiel fast schon ein Wunder – und das wird es nicht geben.

Das Anpfiffhoroskop:
20150512_20.45_Bay-Bar

Der Glückspunkt am MC sieht sehr stark aus. Grundsätzlich sollte das den Favoriten begünstigen. Aber wer ist das hier? Nimmt man das Weiterkommen, dann glasklar Barca, betrachtet man nur das Spiel dann ganz leicht die Bayern. Auffällig ist weiterhin der hochsensible, verträumte Mond in Konjunktion zu Neptun in den Fischen. Vielleicht macht ja der eine oder andere Spieler heute während des Spiels ein Nickerchen…

Es ergeben sich folgende Planetenübergänge an den Achsen und Zeichenwechsel: 21.10 Uhr Lilith-MC, 21.19 Uhr Chiron-IC, 21.21 Uhr AC Schütze, 21.23 Mars-DC, 21.53 Uhr MC-Waage, 22.21 Uhr Merkur-DC, 22.26 Uhr Mondknoten-MC.

Sicherlich besonders interessant ist der Zeitraum zwischen 21.21 Uhr und 21.23 Uhr wenn der AC in den Schütze wechselt und zeitgleich Mars am DC steht. Weiterhin ist in der Rückschau auf letzte Woche Merkur am DC (22.21 Uhr) besonders interessant, da Neymar hier mit dem 3:0 den Bayern den K.O. verpasste (siehe oben). Im Hinblick auf dei Bayern ist bemerkenswert, dass gegen 21.12 Uhr der Mond im Quadrat zum Bayern-Jupiter und zeitgleich im Quadrat zum Uranus von Schweinsteiger und im Quadrat zum Saturn von Torwart Neuer steht.

Nun zu einigen Spielern, die mir aufgefallen sind.

Xabi Alonso:
19811125_Xabi Alonso

Beim Bayern-Akteur hat sich Saturn Konjunktion Sonne in den letzten Spielen schon negativ bemerkbar gemacht. Heute kommt eine exakte Mars-Uranus-Opposition hinzu. Ich könnte mir damit gut einen Platzverweis der Routiniers vorstellen, wenngleich ich die positive Auslösung etwa in Form eines Freistoßtores nicht ausschließen will.

Bastian Schweinsteiger:
19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Bei einer frühen Geburtszeit wäre Sonne Opposition Mars, sowie Sonne Quadrat Venus exakt (ich gehe allerdings von einer Geburtszeit gegen 12.40 Uhr aus). Dazu wird Neptun Quadrat Uranus gerade exakt. Der Mond steht bei Schweinsteiger um 21.11 Uhr im Quadrat zu Uranus.

Jerome Boateng:
19880903_Boateng_J

Bei einer späteren Geburtszeit sähe es bei Boateng heute mit Merkur Quadrat Sonne, sowie Venus Quadrat Merkur nicht besonders positiv aus.

Dante:
Dass Dante zunächst nur auf der Bank sitzt, halte ich für eine gute Entscheidung. Neptun befindet sich derzeit in opposition zu seiner Venus, bei einer Geburtszeit am Nachmittag käme heute Merkur Quadrat Mars hinzu, dazu Mond Opposition Venus (etwa beim Anpfiff), sowie Mond Quadrat Jupiter (Ende 1. Halbzeit)

Manuel Neuer:
Wenn meine für Neuer angenommene Geburtszeit stimmen sollte, stünde der Mond stark am MC. Der Mond im Quadrat zu Saturn um 21.11 Uhr zeigt aber Frust an.

Luis Suárez:
19870124_Suárez_L

Wie bereits vor dem Hinspiel hervorgehoben, hat Barca-Angreifer Luis Suárez mit den exakten Transiten Jupiter Trigon Mondknoten, sowie Sonne Sextil Jupiter aus meiner Sicht heute die besten Karten um der Matchwinner zu werden!

Marc-André ter Stegen:
19920430_ter Stegen_M-A

Barca-Torwart ter Stegen hätte mit Jupiter Trigon Merkur eine ausgesprochen positive Auslösung bei einer Geburtszeit gegen 14 Uhr.

Claudio Bravo:
19830413_Bravo_C

Ersatztorwart Bravo, der nur in der Liga spielt, hat heute mit Mars Konjunktion Venus (bei einer Geburtszeit am Abend exakt), Mond Sextil Merkur (gegen Abpfiff), sowie Mond Quadrat Jupiter (exakt beim Abpfiff) aber ebenfalls starke Auslösungen.

Rafinha:
19930212_Rafinha

Barcelonas Rafinha, der zunächst nur auf der Bank sitzt, ist begünstigt durch Jupiter Sextil Jupiter.

ERGEBNIS:
Bayern kann zwar 3:2 gewinnen, aber in der Endabrechnung reicht es deutlich nicht. Damit haben sich die starken Konstellationen beim FC Barcelona am Finaltag bewahrheitet. Luis Suárez liefert zwei Torvorlagen für Neymar schon vor der Pause, bevor nach 45 Minuten Schluss ist! Um 21.14 Uhr, als Mond Quadrat Jupiter im Bayern-Horoskop exakt ist, kann Neymar das 1:2 erzielen. Eine gelungene Prognose.

DFB-Pokal 2014/15 (Halbfinale): Bayern-Dortmund: BVB zwingt die Bayern (mindestens) in die Verlängerung, aber nicht in die Knie! Blaszczykowski und Kagawa als Unglücksraben in der Elferlotterie?


Zusammenfassung:
Wie in meiner Saisonprognose zum DFB-Pokal vorhergesagt, kommt es bereits im Halbfinale zum Aufeinandertreffen von Meister Bayern und Vizemeister Dortmund (https://astroarena.org/2014/08/19/prognose-dfb-pokal-201415-finale-bayern-gegen-bayer-leno-der-elfmeterheld/). Ich bleibe bei meiner Prognose, dass sich die Bayern für das Pokalfinale qualifizieren, aber es wird eine enge Kiste. Sehr viel spricht für eine Verlängerung. Die Verlängerung könnte dann turbulent werden. Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass beide Teams hier treffen. Es ist schließlich für mich nicht ganz klar, ob die Bayern das Spiel bereits in der Verlängerung für sich entscheiden können oder ins Elfmeterschießen müssen. Meine Tendenz geht zu einer Entscheidung im Elfmeterschießen. Kritisch zu sehen auf BVB-Seite sind für den Fall einer Entscheidung im Elfemterschießen aus meiner Sicht insbesondere Jakub Blaszczykowski (unabhängig von der Geburtszeit) und Shinji Kagawa (insbesondere bei einer Geburtszeit am Morgen). Je nach Geburtszeit gilt dies auch für Marco Reus, Sebastian Kehl und Marcel Schmelzer. Bei Rekordpokalsieger Bayern sieht es für mich danach aus, dass Juan Bernat vom Punkt trifft. So wird es für Jürgen Klopp zwar keine Fahrt mit dem DFB-Pokal um den Borsigplatz geben, aber es bleibt der Eindruck, dass die Mannschaft bis zum Schluss alles für ihren scheidenden Trainer in die Waagschale geworfen hat.

Was die Auslösungen bei den Spielern angeht, so sieht Juan Bernat auch unabhängig vom Elfmeterschießen sehr positiv aus. Möglicherweise gelingt ihm sogar ein Treffer. Daneben hat auch Arjen Robben eine besonders prägnante Auslösung. Ich kann mir daher auch gut den gerade wiedergenesenen Robben nach seiner Einwechslung als Torschützen (zum Ausgleich?) vorstellen. Weiterhin hat Rafinha einen starken Aspekt, den ich tendenziell positiv deute. Xabi Alonso bekommt hingegen in diesen Tagen einen denkbar schwierigen Aspekt. Abhängig von seiner Geburtszeit könnte er damit schon heute eine unglückliche Rolle abgeben und ins Kreufeuer der Kritik geraten (zu alt, zu langsam, zu behäbig…).

Beim BVB sehe ich Jakub Blaszczykowski und Shinji Kagawa nicht nur für ein mögliches Elfmeterschießen kritisch. Bei Marcel Schmelzer und Neven Subotic ist es zwiespältig. Meine Tendenz geht zu einer Entscheidung vom Punkt, wobei Manuel Neuer (Sonne Sextil Jupiter) stärker aussieht als sein Gegenüber Mitchell Langerak (ohne vorhandene Geburtszeit sind keine Transite erkennbar).

Für die reguläre Spielzeit tendiere ich zu einem 1:1 nach BVB-Führung Mitte/Ende der 1. Halbzeit (möglicherweise gegen 20.56 Uhr durch Bender). Weiterhin ergeben sich gleich zu Beginn der 2. Halbzeit um 21.31 Uhr und dann noch mal um 21.59 Uhr starke Aspekte, bei denen ich mir gut entscheidende Spielszenen vorstellen kann. In der sehr wahrscheinlichen Verlängerung ergeben sich gegen 22.35 Uhr Aspekte, die in der Tendenz auf einen Treffer der Bayern hindeuten, während sich von 22.44 Uhr bis 22.48 Uhr nochmals starke Transite ergeben, bei denen für mich ein Treffer sowohl auf der einen als auch auf der anderen Seite denkbar ist. Diese Torzeitpunkte sind wohlgemerkt keinesfalls manifestiert und schon sehr spekulativ. Meine Kernprognose ist und bleibt, dass es in die Verlängerung geht und Bayern letztendlich die Partie für sich entscheidet. Die genannten Torzeitpunkte und möglichen Torschützen sind demgegenüber nachrangig!

Wetttipps (mit hohen Quoten):
Ergebnis Unentschieden (4,33/Bet365)
Halbzeit BVB/ Endergebnis Unentschieden (17/Bet365)
Sieg Bayern nach Verlängerung (11/Interwetten) – bei Bet365 auch als Livewette!
Sieg Bayern im Elfmeterschießen (18/Tipico) – bei Bet365 auch als Livewette!

Das Anpfiffhoroskop:
20150428_20.30_FCB-BVB

Bemerkenswert ist der Mond im Trigon zur Sonne und die Konjunktion des Mondes zu Neptun, die zu Beginn der 2. Halbzeit exakt wird.

Das voraussichtliche Abpfiffhoroskop (reguläre Spielzeit):
20150428_22.20_FCB-BVB

Ich möchte an dieser Stelle, die mundanen Auslösungen gemeinsam mit den Mond-Auslösungen der Vereine, Funktionäre, Trainer und Spieler beider Teams auflisten. Es ist sicher auch für den einen oder anderen, insbesondere astrologisch Interessierten, interessant, während des Spiels mitzuverfolgen, ob zu den hervorgehobenen Zeitpunkten etwas besonderes passiert oder sogar der genannte Akteur besonders in Erscheinung tritt. Aus meiner Sicht besonders prägnante Auslöungen sind fett hervorgehoben.

1. Halbzeit:
20:30 FCB: Pizarro: Mond Konjunktion Saturn
20:30 BVB: Zorc: Mond Opposition Jupiter
ca. Spielbeginn: BVB: Schmelzer (bei später Geburtszeit!): Mond Opposition Venus
20:36 FCB: Lahm: Mond Sextil Saturn
20:40 BVB: Ginter: Mond Konjunktion Chiron
20:48 FCB: Robben: Mond Trigon Merkur
20:56 Mundan: MC Jungfrau
20:57 BVB: Bender: Mond Quadrat Jupiter
21:11 FCB: Vereinshoroskop: Mond Opposition Sonne

21:15 FCB: Benatia: Mond Sextil Pluto

2. Halbzeit:
21:31 Mundan: Mond-MC und Neptun-IC
21:39 BVB: Subotic: Mond Trigon Neptun
ca. Mitte 2. Halbzeit: BVB: Schmelzer: Mond Quadrat Mars
2. Halbzeit: FCB: Pizarro: Mond Sextil Mars
21:57 Mundan: Merkur-DC
21:59:34 Mundan: Lilith-MC; Mond-Neptun-Opposition exakt

22:08 FCB: Weiser: Mond Opposition Saturn
22:09 BVB: Sokratis: Mond Trigon Neptun
22:12 Mundan: Chiron-IC
22:16 Mundan: AC Schütze
22:19 BVB: Kehl: Mond Trigon Chiron
ca. Abpfiff FCB: Dante: Mond Konjunktion Venus

Verlängerung/Elfmeterschießen:
22:33 Mundan: Saturn-AC
22:35 BVB: Sportdirektor Zorc: Mond Opposition Pluto
22:37 BVB: Gündogan: Mond Quadrat Lilith

22:44 FCB: Neuer: Mond Quadrat Saturn
22:44 FCB: Schweinsteiger: Mond Quadrat Uranus
22:46 FCB: Vereinshoroskop: Mond Quadrat Jupiter
22:48 Mundan: MC Waage

22:58 FCB: Dante: Mond Quadrat Jupiter
ca. 23:05-10 FCB: Bernat: Mond Trigon Mars
Elfer BVB: Kehl: Mond Opposition Merkur (bei früher Geburtszeit) oder Mond Konjunktion Mars (bei später Geburtszeit)
Elfer BVB: Kagawa (bei Geburtszeit am Morgen): Mond Opposition Merkur
Elfer BVB: Reus (bei Geburtszeit am Mittag): Mond Quadrat Sonne

Horoskope zu Akteuren, die besonders in Erscheinung getreten sind, werde ich nach dem Spiel hier in der Analyse hier noch einmal einstellen.

LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (17. Spieltag): Mainz-Bayern: Bei Mainz brennt der Baum! Bayern gnadenlos!


Zusammenfassung:
Nach 20 Minuten steht es noch 0:0. Ich glaube aber, dass dies nicht mehr lange so bleiben wird. Bei Mainz finden sich bei vielen Akteuren denkbar schlechte Konstellationen, während es beim FC Bayern überwiegend positiv aussieht. Wenn man ein Spiel gegen die vielleicht beste Mannschaft der Welt mit schlechten Konstellationen bestreitet, dann kann da eigentlich nichts Gutes bei rumkommen… Ich glaube, dass es heute einen Kantersieg der Bayern geben wird, vielleicht sogar die höchste Niederlage der Mainzer Bundesligageschichte und tippe auf ein 0:7. Bei Bayern sehe ich Schweinsteiger, Ribéry und Dante besonders positiv. Bei Mainz halte ich einen unglücklichen Auftritt von Torwart Karius, sowie Verteidiger Jara für wahrscheinlich.

Erläuterung:
Mit der Partie Mainz-Bayern startet die Bundesliga in ihren letzten Spieltag vor der Winterpause. Die Mainzer sind seit acht Spielen ohne Sieg (man vergleiche mein düstere Prognose zum Spiel gegen Bremen vom 1. November: https://astroarena.org/2014/11/01/live-trotz-fruhem-ruckstand-erster-sieg-fur-werder-beginn-des-mainzer-absturzes/). Bayern zieht einsam seine Kreise, ist mit Rekordvorsprung Herbstmeister und könnte heute den 14. Sieg bei 3 Unenthschieden im 17. Spiel einfahren.

Das Anpfiffhoroskop und das mögliche Abpfiffhoroskop:
20141219_20.30_M05-FCB
20141219_22.23_M05-FCB

Außergewöhnlich ist sicherlich, dass Mond und Saturn eine exakte Konjunktion bilden und diese bei einem möglichen (späten) Abpfiff exakt am IC stehen. Der IC ist ja der Heimatpunkt und Mond-Saturn, erst recht im Skorpion, kann als problematisch angesehen werden, so dass um 22.23 Uhr ein niederschmetternder Abend für die 05er ihr Ende finden könnte.

Das mögliche Horoskop des FSV Mainz 05:
19120816_20.42_1. FSV MAINZ 05
Anmerkung: Gründungstag nicht gesichert; Uhrzeit hypothetisch.

Neptun Konjunktion Venus dürfte gerade vorüber sein. Ansonsten findet sich nichts. Allerdings kann nicht einmal der Gründungstag als vollkommen gesichert gelten.

Mainz-Manager Christian Heidel:
19630602_Heidel_C

Das Pluto-Uranus-Quadrat löst genau Heidels Jupiter aus, Pluto Quadrat Jupiter ist sogar bogenminutengenau. Sehr bedenklich muss stimmen, dass Saturn/Mond bei einer Mittagsgeburtszeit von Heidel genau im Quadrat zu dessen Mars stehen würde.

Mainz-Trainer Kasper Hjulmand:
Merkur-Merkur-Quadrat (wahrscheinlich applikativ) spricht nicht gerade für ein funktionierendes Spiel der Mainzer. Da klappt wahrscheinloch gar nichts wie geplant. Neptun Quadrat Neptun löst sich gerade auf.

Co-Trainer Keld Bordinggaard:
19621123_Bordinggaard_K

Saturn kommt etwa zum Jahreswechsel in Konjunktion zu Bordinggaards Sonne, bei einer Geburtszeit am Mittag wäre heute als ernüchternder Aspekt Saturn/Mond Konjunktion Merkur exakt.

Loris Karius:
19930622_Karius_L

Torwart Karius spielt bisher eine gute Saison, aber heute stehen bei ihm – wie bei Manager Heidel – Saturn und Mond im Quadrat zu Mars, sogar exakt sollte er am Nahcmittag geboren sein. Dann hätte er einen Löwe-Mond, was von meinem Eindruck aus dem Fernsehen her und einem kurzen persönlichen Eindruck gut passen würde.

Gonzalo Jara:
19850829_Jara_G

Saturn/Mond Quadrat Jupiter (exakt) lautet der ungünstige Aspekt beim Chilenen Jara.

Jairo:
19930711_Jairo

Der Spanier Jairo, der stark angefangen hatte nach seinem Wechsel zu Mainz im Sommer, ist heute mit Saturn Quadrat Saturn nicht mal mehr im Kader!

Nikolce Noveski:
19790428_Noveski_N

Nachdem der Routinier zuletzt zwei Mal durch seine Fehler den Mainzern Punkte gekostet hat, steht er mit Venus Quadrat Merkur und Mars Sextil Merkur heute nicht Mal im Kader. Gut vorstellbar, dass er morgens geboren ist und gerade Saturn in Opposition zu seinem Mond hat.

Patrick Pflücke:
19961130_15.30_PFLÜCKE_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Je nachdem wie exakt Pflückes Geburtszeit ist, hat er heute Abend Saturn und Mond am DC. Er könnte heute Abend zu seinem ersten Bundesligaeinsatz kommen!

Julian Koch:
19901111_Koch_J

Mars Trigon Mars (separativ) ist eher positiv, dafür wird/wurde derzeit Kochs Neptun durch durch Uranus und Pluto torpediert. Nach vielen Verletzungen mag er sich fragen, wie es mit seiner Karriere weitergeht. In der Winterpause und dann etwa wieder zu den Relegationsspielen (ich habe Mainz den Abstieg in der Relegation prognostiziert) steht der Überprüfungsaspekt Saturn Konjunktion Merkur an. Das sieht nicht gut aus.

Nun zum FC Bayern.

Das Bayern-Horoskop:
19000227_23.17.31_FC BAYERN MÜNCHEN
Quelle Gründungszeit: Rektifizierte Zeit nach Gründungshoroskop.

Mond Quadrat Mars ist der einzige Transit (exakt während der Halbzeit), also nichts Großartiges.

FCB-Sportdirektor Matthias Sammer:
19670905_02.14.25_SAMMER_M
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Venus im Trigon zur Sonne (applikativ?) sieht tendenziell positiv aus.

Trainer Pep Guardiola:
19710118_12.29.34_GUARDIOLA_J
Quelle Geburtszeit: Rektifizierte Zeit nach standesamtlicher Zeit 12.30 Uhr.

Saturn/Mond im Sextil zu Pluto stärken Pep!

Bastian Schweinsteiger:
19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch, funktioniert aber hervorragend.

Merkur exakt in Konjunktion zu Jupiter – Schweinsteiger dürfte erneut stark spielen – Mann des Spiels!? Mit Merkur exakt in Konjunktion zu Jupiter hat übrigens Stefan Kießling das entscheidende 1:0 für Leverkusen in Hoffenheim erzielt! Jupiter bewegt sich darüber hinaus wieder auf das Venus-Mars-Quadrat von unserem WM-Helden zu…

Franck Ribéry:
19830407_17.30_RIBÉRY_F
Quelle Geburtszeit: standesamtliche Zeit.

Mars Trigon MC dürfte Ribéry heute begünstigen. Ich erwarte einen starken Auftritt vom Franzosen!

Arjen Robben:
19840123_19.37.58_ROBBEN_A
Quelle Geburtszeit: rektifizierte Zeit nach Angabe 19.40 Uhr auf niederländischer Website.

Die Sonne in Konjunktion zur Venus, Robbens MC Herrscher, sieht positiv aus. Allerdings ist der Transit nicht mehr ganz exakt.

Pierre-Emile Höjbjerg;
19950805_Höjbjerg_P-E

Saturn und Mond könnten auf dem Mond des abwanderungswilligen Höjbjerg stehen (ich vermute auch einen Skorpion-Mond bei ihm!), dazu Uranus im trigon zu seiner Sonne sollte er gegen Mittag geboren sein. Hier ist zwar noch ein Fragezeichen wegen seiner Geburtszeit, aber ich traue Höjbjerg heute ebenfalls gutes Spiel zu.

Dante:
19831018_Dante

Venus Trigon Mars ist positiv zu deuten.

Manuel Neuer:
19860327_10.55_Neuer_M
Anmerkung: hypothetische Geburtszeit.

Der möglicherweise neue Weltfußballer hätte Venus am DC wenn meine Berechnung seiner Geburtszeit stimmen sollte.

Nachtrag:
Bastian Schweinsteiger hat mit einer ebenso exakten Merkur-Jupiter-Konjunktion zum 1:1 getroffen wie Stefan Kießling zum 1:0 von Leverkusen bei Hoffenheim unter der Woche!

Bastian Schweinsteiger:
19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

1:1 von Schweinsteiger gegen Mainz:
20141219_20.54_M05-FCB 1-1 Schweinsteiger

Stefan Kießling:
19840125_Kießling_S

1:0 von Kießling in Hoffenheim:
20141217_21.37_99H-B04 0-1 Kießling

LIVE: Champions League 2014/15 (Gruppe E, 6. Spieltag): Roma-ManCity: Roma dank San Francesco im Achtelfinale?


Der FC Bayern hat in Gruppe E früh alles klar gemacht. Hinter dem deutschen Rekordmeister streiten sich noch drei Teams mit jeweils 5 Punkten auf dem Konto – Manchester City, der AS Rom und ZSKA Moskau. ZSKA muss zum schweren Auswärtsspiel in München antreten, die Roma empfängt im direkten Duell Manchester City. Nach einer guten Viertelstunde steht es in beiden Partien noch 0:0.

Ich hatte bereits vor dem 1. Spieltag der Gruppe E einiges zu den Konstellationen geschrieben, wenngleich ich die schlechten Transite beim FC Bayern massiv überbewertet habe. Die immerhin prognostizierte Niederlage bei ManCity hatte faktisch keinen Einfluss mehr da die Bayern schon durch gewesen sind.

Aus Zeitgründen konnte ich nun keine detaillierte Neubetrachtung vornehmen, einen Mann möchte ich bei der Partie des AS Rom gegen ManCity aber dennoch besonders hervorheben.

Das Anpfiffhoroskop:
20141210_20.45_Roma-ManCity

Francesco Totti:
19760927_13.20_TOTTI_F

Quelle Geburtszeit: Astrodatenbank

Venus auf dem Aszendenten und Mars exakt im Trigon zur Sonne von Roma-Kapitän Francesco Totti lassen mich vermuten, dass der 38-Jährige heute zum Matchwinner wird. In einem Alter, wo andere schon auf der Trainerbank sitzen, könnte San Francesco seiner Roma einen großen Abend und zumindest zwei weitere Spiele in der Champions League bescheren!

Im Parallelspiel gibt es im Übrigen auch noch einen Mann mit interessanter Konstellation…

Bastian Schweinsteiger:
19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B

Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Mit dem Übergang von Jupiter über Schweinsteigers Venus-Mars-Quadrat konnte der deutsche WM-Held gerade sein Comeback geben. Heute steht der ond eakt auf seiner Sonne und damit auch im Trigon zu Uranus (eher positiv), sowie im Quadrat zu Saturn (kritisch). Ich denke, das Momentum könnte heute Abend auf Schweinsteigers Seite sein und ihm so zu einem starken Spiel, wahrscheinlich mit einem Treffer, verhelfen.

Prognose DFB-Pokal 2014/15: Finale Bayern gegen Bayer! Leno der Elfmeterheld?


Der DFB-Pokal ist so etwas wie mein persönlicher Lieblingswettbewerb. Spannende, häufig dramatische Spiele, Überraschungen und eine Entscheidung gibt es auf jeden Fall, wenn nötig im Elfmeterschießen. Die Finalatmosphäre in Berlin ist sowieso unschlagbar. Nun geht es also wieder los. Wie in jedem Jahr habe ich mir im Voraus das Finalhoroskop, sowie die Horoskope der beiden Halbfinals angeschaut und auf auffällige Übereinstimmungen mit den jeweiligen Vereinshoroskopen, Trainerhoroskopen und Spielerhoroskopen abgeglichen.

Auch wenn die Prognose erst jetzt, mit Abschluss der 1. Hauptrunde, zur Fertigstellung gekommen ist, standen meine vier Teams für das Halbfinale und das Finale im DFB-Pokal bereits vor der 1. Runde fest. Da meine vier Favoriten die 1. Runde überstanden haben – nicht selbstverständlich bei fünf ausgeschiedenen Bundesligisten – habe ich auch keinen Grund gehabt, meine Prognose anzupassen.

Ich hoffe mit dieser ausführlichen Prognose für jeden astrologisch Bewanderten nachvollziehbar zu machen wie ich zu meiner Prognose gekommen bin.

Und das ist meine Prognose:

Halbfinale 1 (28.04.15): Eintracht Frankfurt – Bayer 04 Leverkusen
Halbfinale 2 (29.04.15): Borussia Dortmund – FC Bayern München

Finale: Bayer 04 Leverkusen – FC Bayern München

Sieger DFB-Pokal 2014/15: BAYER 04 LEVERKUSEN

Nun mögen nicht die Riesenüberraschungen dabei sein, aber wer versucht, sich die Wahrscheinlichkeit auszurechnen, dass es genau auf diese vier Halbfinalisten hinausläuft, der wird feststellen, dass die Chance richtig zu liegen verschwindend gering ist. Allein die Möglichkeit, dass die Teams durch das Los schon vorher aufeinander treffen, verringert die Möglichkeit des Eintreffens der Prognose schon erheblich.

Das 1. Halbfinale:

20150428_20.30_DFB-Pokal-Halbfinale

Das von mir verwendete Radix von Eintracht Frankfurt von der Fusion vom 13. Mai 1911 (Uhrzeit hypothetisch): Die Sonne steht exakt in Opposition zum Jupiter der Eintracht!
19110513_10.36_SG Eintracht Frankfurt

Beim Vorstandsvorsitzenden der Eintracht, Heribert Bruchhagen, steht Venus in Opposition zu Jupiter!
19480904_Bruchhagen_H

Das Radix von Trainer Thomas Schaaf mit hypothetischer Geburtszeit:
19610430_04.45.51_Schaaf_T

Zunächst einmal ist die starke Synastrie mit dem Eintracht-Radix auffällig: Sonne Stier, Mond Skorpion, Merkur Stier! Es ist nicht verwunderlich, dass Schaaf nach einem Leben in Grün-Weiß am Ende doch noch bei der Eintracht gelandet ist. Ob ihm dort der gleiche Erfolg wie in Bremen beschieden ist? Zumindest im DFB-Pokal, den er als Spieler zwei Mal und als Trainer drei Mal gewinnen konnte, könnte es in diesem Jahr weit gehen. Auf jeden Fall aktiviert die Sonne auf 8° Stier beim 1. Halbfinale Schaafs Sonne/Merkur-Neptun-Opposition. Dazu kommt Neptun auf 9° Fische, der allerdings langsamläufig ist und sich daher nicht auf das mögliche Halbfinale beziehen muss. Sollte die Partie in Frankfurt stattfinden, würde mit dem Anpfiff-AC auf 7° Skorpion das Ganze noch mal mundan verstärkt werden. Dazu kommt der Mond um 9° Jungfrau, der sehr günstige Aspekte zu Schaafs genannten Planeten macht.

Bei seinem Co-Trainer Wolfgang Rolff steht beim Anpfiff der Mond exakt im Sextil zu Neptun, noch während der 1. Halbzeit kommt der Mond dann ins Trigon zu Saturn.
19591226_Rolff_W

Am auffälligsten bei den Frankfurtern mit Jupiter-Mars-Opposition: Timothy Chandler.
19900329_Chandler_T

Dazu Johannes Flum mit Jupiter-Mars-Quadrat!
19871214_Flum_J

Zwei Frankfurter mit klar positiven Transiten sind mir darüber hinaus aufgefallen.

Der Schweizer Neuzugang Haris Seferovic ist begünstigt durch ein Sonne-Mondknoten-Trigon.
19920222_Seferovic_H

Anderson hat exakt Sonne-Neptun-Trigon beim Anpfiff.
19880110_Anderson

Die Mehrzahl der Frankfurter hat jedoch kritische Transite.

Martin Lanig mit Sonne-Merkur-Quadrat
19840711_lanig_m

Das Mond-Saturn-Quadrat bei Jan Rosenthal kurz vor Schluss weist darauf hin, dass der Frankfurter Mittelfeldmann nicht in Hochstimmung ist. Tendenz Niederlage in der regulären Spielzeit.
19860407_Rosenthal_J

Constant Djakpa mit Mars-Venus-Opposition.
19861017_Djakpa_C

Stefan Aigner mit Merkur im Quadrat zu seinem Sonne/Merkur/Venus-Stellium.
19870820_Aigner_S

Es spricht nach den vorgenannten exakten Transiten sehr viel für eine Halbfinalteilnahme der Eintracht. Als einzige ernsthafte Alternative für das 1. Halbfinale hatte ich Fortuna Düsseldorf auf dem Schirm. Da sich die Fortunen nun schon beim Viertligisten Würzburger Kickers verabschiedet haben, habe ich nun kaum mehr einen Zweifel, dass sich die Eintracht ins 1. Halbfinale vorkämpfen wird. Dort sollte dann aber Schluss sein gegen Bayer Leverkusen.

Es wird für Bayer Leverkusen auch der 1. Juli 1904 als Gründungsdatum angegeben, der 15. Juni 1904 funktioniert aber m.E. sehr gut. Das bestätigt sich hier einmal mehr. Venus exakt in Konjunktion zu Mars, dazu Uranus Sextil Venus bei einer etwas früheren Gründungszeit als bei der von mir angenommenen Zeit.
19040615_15.14_Bayer 04 Leverkusen

Sportdirektor Rudi Völler:
19600413_17.54_VÖLLER_R
Anmerkung: Geburtszeit ist laut Astrodatenbank eine persönliche Angabe.

Dass Rudi Völler mit seiner Sonne/Vertex-Konjunktion exakt auf dem Jupiter von Bayer 04 eine starke Verbindung zum Werksklub hat, ist nicht verwunderlich. Seine Transite beim Halbfinale sind stark, wenngleich nicht unbedingt positiv. Sonne Opposition Neptun und Mond Opposition Mars sind bei ihm exakt! Hätte ich nur das Radix von Rudi Völler würde ich nicht zwingend auf ein Weiterkommen von Bayer setzen. Dafür, dass Bayer das Halbfinale erreicht, ist Völlers Geburtshoroskop aber auf jeden Fall ein starkes Argument!

Trainer Roger Schmidt:
19670313_08.08_SCHMIDT_R
Anmerkung: Geburtszeit persönliche Angabe 8 Uhr; rektifiziert

Ich bin mir nicht sicher, dass Roger Schmidt beim Halbfinale noch der Trainer von Leverkusen sein wird. In meiner Bundesliga-Prognose werde ich darauf noch näher eingehen. Es finden sich jedenfalls keine starken Transite beim Halbfnale bei ihm.

Interessanter sind da schon einige Akteure, von denen ich zum Teil sogar die Geburtszeit recherchieren konnte.

Gonzalo Castro mit Venus Konjunktion Sonne und Uranus Trigon Sonne ist für mich der am stärksten bestrahlte Leverkusener Feldspieler. Er könnte die Werkself ins Finale schießen.
19870611_Castro_G

Torwart Bernd Leno:
19920304_04.00_LENO_B
Anmkerung: Geburtszeit persönliche Angabe „zwischen 4 und 5 Uhr“

Neben Castro hat Leno die stärksten Transite. Leno hat Jupiter bogenminutengenau in Opposition zu Saturn, dazu die Mond-Neptun-Opposition genau auf seiner Mond-Jupiter-Opposition. Nicht zu vergessen der Glückspunkt auf 8° Fische (Anpfiffhoroskop für Frankfurt). Leno könnte im Halbfinale eine ganz entscheidende Rolle spielen, möglicherweise als Elfmetertöter. Ich habe hier als Radix einmal 4 Uhr gewählt als Geburtszeit. Dann wären die Auslösungen noch stärker als ohnehin schon durch die genannten Transite. Hinzukommen würde dann die Sonne am IC, der Mond im Sextil zum MC und eine Achsenschneidung mit dem Anpfiffhoroskop!

Die Aspekte bei Leno werden ergänzt durch Mittelfeldabräumer Stefan Reinartz mit Merkur Konjunktion Jupiter beim Elfmeterschießen!
19890201_06.30_REINARTZ_S
Anmerkung: Geburtszeit persönliche Angabe

Zuletzt noch Neuzugang Kyriakos Papadopoulos mit der positiven Konstellation Sonne Trigon Mondknoten.
19920223_Papadopoulos_K

Es gäbe noch einige weitere exakte Konstellationen, u.a. starke Mond-Transite wie Mond Quadrat Mars bei Josip Drmic, Mond Quadrat Jupiter bei Lars Bender, Mond Sextil Jupiter bei Simon Rolfes oder Mond Quadrat Merkur bei Tin Jedvaj. Aber das sollte an Leverkusener Halbfinalkonstellationen erst mal ausreichen.

Das 2. Halbfinale:

20150429_20.30_DFB-Pokal-Halbfinale

Wenn das Finale nicht Bayern-Dortmund heißt, ist es nicht unwahrscheinlich, dass die beiden Schwergewichte bereits zuvor aufeinander treffen. Und ich denke, so wird es bereits im Halbfinale zum Duell kommen.

Zunächst ein Blick auf das BVB-Radix: Jupiter Opposition Venus!
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09

Jürgen Klopp mit hypothetischer Geburtszeit: Mit Mond-Uranus-Konjunktion geht er hochnervös ins Spiel. Uranus Opposition Mars ist gerade vorüber.
19670616_07.28_Klopp_J

Jakub Blaszczykowski mit Mond Quadrat Sonne und Saturn Konjunktion Saturn – der tragische Held oder eine neue Verletzung?
19851214_Blaszczykowski_J

Henrich Mchitarjan sieht mit der Sonne im Quadrat zum rückläufigen Merkur nicht allzu gut aus.
19890121_Mchitarjan_H

Und auch Oliver Kirch mit Merkur Quadrat Sonne und Merkur Quadrat Venus ist nicht gerade erfolgsversprechend.
19820821_Kirch_O

Pierre-Emerick Aubameyang sieht da schon besser aus mit Mond-Jupiter-Quadrat und Venus-Jupiter-Konjunktion – die Führung in der 1. Halbzeit?
19890618_Aubameyang_P-E

Auch positiv: Sokratis mit Mars-Jupiter-Konjunktion und Mond-Jupiter-Trigon zu Beginn der Verlängerung.
19880609_Sokratis

Unter Vollspannung: Jonas Hofmann mit Mars-Mars-Konjunktion (bei früher Geburtszeit exakt!) und Mond-Mars-Trigon.
19920714_Hofmann_J

Bei Weltmeister Erik Durm läuft Mars auf seine Sonne-Pluto-Opposition zu. Der Mond steht hierzu im Trigon bzw. Sextil etwa bei einem möglichen Elfmeterschießen.
19920512_Durm_E

Ciro Immobile mit Mars-Saturn-Trigon und Mond-Saturn-Trigon beim Abpfiff:
19900220_Immobile_C

Weltmeister Mats Hummels mit Merkur Konjunktion Jupiter exakt – allerdings beim Anpfiff…
19881216_Hummels_M

Neven Subotic mit nicht minder exaktem Sonne-Neptun-Trigon und Mond-Venus-Sextil.
19881210_Subotic_N

Neuzugang Dong-Won Ji mit von mir frei berechneter Geburtszeit: Ebenfalls Mond-Venus-Sextil beim Anpfiff.
19910528_03.10.48_Ji_D-W Siegtreffer beim BVB

Vielleicht zaubert Jürgen Klopp ja auch einen Überraschungsjoker aus dem Ärmel? Der junge Jannik Bandowski hat Jupiter-Jupiter-Quadrat.
19940330_Bandowski_J

Nun zum Rekordpokalsieger FC Bayern:
19000227_23.17.31_FC BAYERN MÜNCHEN
Anmkerung: Gründungszeit rektifiziert nach Gründungsprotokoll. Die Versammlung begann um 22 Uhr und endete um 23.15 Uhr.

Beim Anpfiff ergibt sich eine Achsenschneidung mit dem Bayern-Horoskop wenn meine Berechnung stimmt, wenngleich dies nicht mehr als ein kleiner Hinweis auf einen Münchener Sieg ist. Die Sonne steht im Sextil zur Radix-Sonne und am DC des FC Bayern. Dazu Venus im Sextil zum MC! Allesamt positive Aspekte!

Bei Sportdirektor Matthias Sammer aktiviert Mars das Jupiter-Neptun-Quadrat und der Mond läuft auf eine Konjunktion zu Merkur, sowie ein Sextil zu Neptun zu.
19670905_02.14.25_SAMMER_M
Anmerkung: Geburtszeit unbekannt; von mir berechnete Zeit funktioniert mit Transiten und Progressionen aber perfekt und passt m.E. auch sehr gut zu Sammers Persönlichkeit.

Bei Pep Guardiola gibt es nichts. Zumindest habe ich nichts gefunden, wenn man das positive Mond-MC-Trigon außen vor lässt.
19710118_12.30_GUARDIOLA_J

Weltmeisterkapitän Philipp Lahm zeigt keine auffälligen Transite. Merkur ist gerade über seinen Aszendenten gelaufen.
19831111_16.59.11_LAHM_P
Anmerkung: Geburtszeit nach Lahms persönlicher Angabe 17 Uhr via Facebook rektifiziert entsprechend Jupiter-IC beim WM-Titel.

Vielleicht spielt Lahm auch verletzungsbedingt nicht. Siehe etwa das Merkur-Mars-Quadrat als Auslösung bei Stellvertreter Rafinha.
19850907_Rafinha

Mann des Tages dürfte Arjen Robben sein. Mars Konjunktion MC und Mond Trigon MC!
19840123_19.37.58_ROBBEN_A
Anmerkung: Geburtszeit rektifiziert von 19.40 Uhr.

Natürlich nicht zu vergessen: Thomas Müller mit Mond Konjunktion Sonne bzw. Venus Quadrat Sonne! Könnte ebenfalls sehr stark sein!
19890913_09.13.28_MÜLLER_T
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

WM-Held Mario Götze könnte mit Jupiter Sextil Sonne positiv bestrahlt sein, wenn die von mir berechnete Geburtszeit zumindest ungefähr stimmt.
19920603_17.46.31_Götze_M

Ohne vorhandene Geburtszeit sicher positiv bestrahlt ist Neuzugang Juan Bernat mit Jupiter-Jupiter-Sextil. Dazu Mond Trigon Neptun/Uranus. Er dürfte spielen.
19930301_Bernat_J

Auch Dante sticht positiv heraus mit Sonne Trigon Venus und Mondknoten Sextil Jupiter.
19831018_Dante

Eher positiv auch David Alaba mit Mond-Pluto-Sextil und Sonne-Jupiter-Trigon. Dazu bewegt sich Mars aus der Opposition zu Pluto hinaus.
19920624_Alaba_D

Thiago mit Merkur Konjunktion Venus spricht ebenfalls für einen Bayern-Erfolg.
19910411_Alcántara_T

Bei Bastian Schweinsteiger mit hypothetischer Geburtszeit bin ich gespannt auf Mars Konjunktion Vertex. Sonne Quadrat Sonne und Sonne Opposition Saturn sieht nicht so gut aus, ist aber noch nicht exakt.
19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Unter Spannung: Claudio Pizarro mit Sonne Opposition Mars.
19781003_Pizarro_C

Nicht weniger unter Spannung: Pierre-Emile Höjbjerg mit Merkur-Mars-Quadrat.
19950805_Höjbjerg_P-E

Die neue Nummer 2 Pepe Reina. Kommt er vielleicht zum Einsatz? Zumindest löst Venus Sextil Venus bzw. Venus Quadrat Mars bei ihm aus.
19820831_Reina_P

Das Finale:
20150530_20.00_DFB-Pokal-Finale
20150530_21.50_DFB-Pokal-Finale

Obwohl sehr viel für eine Finalteilnahme von Bayer Leverkusen spricht, finden sich im Radix, anders als beim Halbfinale, keine starken Auslösungen. Es ergibt sich lediglich ein Mond-Neptun-Trigon gegen Spielende. Dabei muss natürlich berücksichtigt werden, dass die Gründungszeit nicht bekannt ist

Trainer Roger Schmidt hat mit Saturn Trigon Saturn, Venus Trigon Neptun, Mond Trigon Merkur (exakt während der Verlängerung!), sowie dem Mond möglicherweise am DC dagegen sehr starke Auslösungen.
19670313_08.08_SCHMIDT_R

Nicht ganz ausschließen möchte ich dennoch, dass auf der Bayer-Bank beim Pokalfinale Sascha Lewandowski sitzt. Er hat Saturn exakt auf seinem Neptun, sowie die erfahrungsgemäß sehr stark wirkende Konstellation Jupiter Opposition Mars bei einer Geburtszeit gegen Abend exakt. Bei einer Mittagsgeburtszeit würde hingegen Sonne Trigon Merkur hinzukommen.
19711005_Lewandowski_S

Bei Hans-Peter Lehnhoff, Assistenztrainer bei Bayer 04, weist das Mond-Venus-Trigon etwa gegen 22.45 Uhr auf einen möglichen Sieg von Bayer 04 im Elfmeterschießen hin. Dazu könnte passenderweise Venus Trigon Mond kommen.
19630712_05.00_LEHNHOFF_H-P
Anmerkung: Geburtszeit persönliche Angabe „in den frühen Morgenstunden“

Josip Drmic ist mein erster Anwärter auf den Titel „Mann des Tages“. Jupiter Konjunktion Sonne, sowie Sonne/Merkur Konjunktion Mars wenn er abends geboren ist!
19920808_Drmic_J

Auch Außenverteidiger Giulio Donati hätte mit Jupiter in Opposition zum Mondknoten (exakt) und zur Sonne (separativ), sowie im Sextil zum Mond (separativ) sehr gute Konstellationen um der Matchwinner zu werden…
19900205_03.00_DONATI_G
Anmerkung: Geburtszeit persönliche Angabe

Zuletzt ist Lars Bender ist mit Sonne und Merkur Konjunktion Jupiter glänzend bestrahlt! Dazu Mond Sextil Uranus kurz vor Ende der regulären Spielzeit.
19890427_Bender_L

Wie schon beim Halbfinale könnte auch Bernd Leno eine entscheidende Rolle spielen. Die Sonne und der rückläufige Merkur stehen im Quadrat zu seiner Mond-Jupiter-Opposition. Das Sonne-Jupiter-Quadrat ist bei einem möglichen Elfmeterschießen in jedem Fall exakt! Während des Spiels kommt Mond Quadrat Chiron hinzu.
19920304_04.00_LENO_B
Anmerkung: Geburtszeit persönliche Angabe „4 bis 5 Uhr morgens“

Sollte Leno aus unerfindlichen Gründen doch nicht spielen können oder den Platz während des Spiels räumen müssen, stünde mit Niklas Lomb mit Sonne-Jupiter-Trigon und Mond Quadrat Jupiter ein entsprechend stark bestrahlter Ersatzmann bereit.
19930728_Lomb_N

Sehr auffällig auch Sebastian Boenisch mit Uranus-Mars-Konjunktion.
19870201_Boenisch_S

Positiv bestrahlt ist Neuzugang Hakan Calhanoglu mit Uranus-Merkur-Sextil. Sonne und Merkur im Trigon zu Mars dürften auch noch wirken.
19940214_07.00_CALHANOGLU_H morgens
Anmerkung: Persönliche Angabe Geburtszeit morgens, aber nicht sicher (zunächst Angabe „weiß nicht“)

Simon Rolfes hätte bei einer Mittagsgeburtszeit Saturn im Sextil zu seiner Sonne/Venus-Konjunktion.
19820121_Rolfes_S

Tendenziell positiv: Gonzalo Castro mit Merkur-Mondknoten-Sextil.
19870611_Castro_G

Nicht so toll dagegen: Stefan Kießling mit Mond-Sonne-Quadrat (bei Spielbeginn) und Mond-Lilith-Trigon.
19840125_Kießling_S

Unter Spannung steht Kyriakos Papadopoulos mit Mond Quadrat Mars, sowie Mond Trigon Sonne beim Anpfiff. Dazu kommt Mars Quadrat Merkur. Das sieht nach der Startelf aus!
19920223_Papadopoulos_K

Heung-Min Son mit Mond-Mond-Konjunktion kurz vor Abpfiff wenn die von mir berechnete Geburtszeit stimmt!
19920708_23.10.22_Son_H-M

Soweit so gut zu Bayer. Das sollte eindringlich genug an Finalkonstellationen sein. Wie sieht’s bei den Bayern aus?

Zunächst sehen wir im Vereinshoroskop den rückläufigen Merkur im Quadrat zur Sonne (exakt während der Verlängerung!) – denkbar schlecht! Dann allerdings auch Jupiter Trigon Mondknoten und Jupiter Sextil Vertex exakt – denkbar gut! Etwas widersprüchlich…
19000227_23.17.31_FC BAYERN MÜNCHEN

Bei Pep Guardiola steht der Mond am DC – die Konstellation wird umso exakter, je länger das Spiel dauert. Saturn steht schon fast auf seinem Jupiter, was ich eher negativ deute.
19710118_12.30_GUARDIOLA_J

Kapitän Philipp Lahm hat an sich keine großen Transite, aber Jupiter fast bogenminutengenau auf seinem Glückspunkt!
19831111_16.59.11_LAHM_P

Stark bestrahlt, aber auch in der Gefahr, sich zu einer Kurzschlusshandlung hinreissen zu lassen, ist Franck Ribèry. Die Sonne steht in Opposition zu seinem Uranus, vor allem aber sehr nahe an seinem MC.
19830407_17.30_RIBÉRY_F

Thomas Müller könnte Lilith genau in Konjunktion zu seiner Sonne haben – nicht besonders günstig, allerdings nur wenn die von mir angenommene Geburtszeit zumindest ungefähr stimmt.
19890913_09.13.28_MÜLLER_T

Mario Götze ist für mich erneut schwierig zu deuten, vor allem wegen seiner nicht bekannten Geburtszeit. Stimmt meine Annahme, würde Jupiter auf das MC und der Mond auf den Aszendenten zulaufen – eine Matchwinnerkonstellation. Dazu noch Mars Konjunktion Sonne. Aber eben nur wenn die Geburtszeit stimmt…
19920603_17.46.31_Götze_M

Richtig positiv sieht Juan Bernat mit Mars Trigon Jupiter, Venus Trigon Merkur und möglicherweise Sonne/Merkur Konjunktion Mond aus. Dazu kommt Neptun Trigon Lilith.
19930301_Bernat_J

Bastian Schweinsteiger geht mit Mond Quadrat Jupiter euphorisch ins Spiel.
19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B
Anmerkung: Geburtszeit unbekannt; frei berechnet

Claudio Pizarro hat Mond-Jupiter-Quadrat etwa zur Halbzeit. Vielleicht bringt ihn Guardiola schon früh in die Partie oder er spielt sogar von Beginn an? Jupiter steht jedenfalls günstig im Sextil zu Pluto.
19781003_Pizarro_C

David Alaba mit Sonne/Merkur Quadrat Jupiter sowie Uranus Quadrat Uranus finde ich nicht optimal. Der Mond läuft aber immerhin in ein Trigon zur Venus.
19920624_Alaba_D

Manuel Neuer mit Mond Sextil Neptun kurz nach dem Elfmeterschießen. Sonne und Merkur in Opposition zu Saturn sind alles andere als günstig, allerdings ist der Transit noch nicht exakt. Dafür würden Sonne und Merkur im Quadrat zu Neuers MC stehen wenn die von mir frei berechntete Geburtszeit stimmen sollte. In einem Elfmeterschießen hätte Leno gegenüber Neuer sicher die besseren Karten.
19860327_10.55_Neuer_M

Dante etwa beim Ende eines möglichen Elfmeterschießens (ca. 22.41 Uhr) mit Mond Konjunktion Saturn. Um 22.39 Uhr läuft darüber hinaus der Aszendent genau über Dantes Neptun… Außerdem die Sonne und der rückläufige Merkur im Quadrat zur Venus (bei einer Morgengeburtszeit exakt), sowie in einer applikativen Opposition zu Jupiter sehe ich auch problematisch. Dante – Bayerns Fehlschütze?
19831018_Dante

Thiago in der 1. Halbzeit noch mit Mond-Mars-Trigon, aber dann mit Mond Quadrat Saturn nach Ende des Elfmeterschießens… sieht ebenfalls nach Frust aus!
19910411_Alcántara_T

Nur Torwart Nummer 2 Pepe Reina passt mit Mond Konjunktion Jupiter nach einem möglichen Elfmeterschießen nicht so richtig in die Reihe.
19820831_Reina_P

Nachwuchsmann Mitchell Weiser mit Venus Sextil Venus, aber auch mit Sonne/Merkur Quadrat Saturn. Einsatz denkbar, aber zu viel würde ich aus den Konstellationen nicht ableiten.
19940421_Weiser_M

Ein Überraschungsmann bei den Bayern auf dem Platz könnte US-Boy Julian Green sein, der bereits WM-Luft schnuppern durfte. Mars Konjunktion Merkur und Mond Sextil Mars beim Elfmeterschießen sind seine Transite.
19950606_Green_J

Dass Pierre-Emile Höjbjerg in dieser Saison kein Dauertribünengast bei den Bayern sein wird, dafür sprechen Sonne und Merkur im Trigon zu seinem Mars. Auch ein Finaleinsatz scheint möglich.
19950805_Höjbjerg_P-E

Es sprechen im Endeffekt zwar einige Aspekte für Bayern, insbesondere Jupiter Trigon Mondknoten im Vereinshoroskop, sowie Jupiter Konjunktion Glückspunkt bei Philipp Lahm, aber insbesondere die Mond-Saturn-Aspekte beim Elfmeterschießen bei Dante und Thiago, sowie die dem gegenüber stehenden herausragenden Transite bei Bayer-Torwart Bernd Leno lassen mich auf einen Leverkusener Sieg im Elfmeterschießen schließen, möglicherweise mit Dante als Fehlschütze. Nach dem UEFA-Pokal-Sieg 1988 und dem DFB-Pokal-Sieg 1993 wäre es der dritte Titel für Bayer Leverkusen nach einer endlosen Liste an Vizetiteln. Und ein Finalsieg gegen Bayern schmeckt natürlich auch immer besonders süß. Nur mit dem Meistertitel wird es wohl nie etwas werden.

Prognose Finale Deutschland-Argentinien: Der 4. Stern für Deutschland!


Man ist ja als Astrologe immer um Objektivität bemüht, aber bei einem WM-Finale mit Beteiligung der eigenen Mannschaft fällt es doch ein wenig schwer. Ich will es trotzdem versuchen und hier meine Gedanken zum Finale wiedergeben. Da ein WM-Finale für wohl jeden Spieler und natürlich auch für jeden Fußballverband und eine Nation etwas ganz Besonderes ist, habe ich meine Analyse ausgeweitet und habe zusätzlich zu Transite die Progressionen bei den wichtigsten Beteiligten einbezogen und mir darüber auch die jeweiligen Staatshoroskope angeschaut.

Dank Maxi, einem befreundeten argentinischen Astrologen, habe ich auch zwei minuten- bzw. sekundengenaue Horoskope des Argentinischen Fußballverbands, sowie das Argentinische Staatshoroskop. Dazu habe ich von ihm eine alternative Geburtszeit für Superstar Lionel Messi bekommen.

Das Anpfiffhoroskop:
20140713_16.00_Finale

Und das voraussichtliche Abpfiffhoroskop um 17.55 Uhr (dann müsste es einiges an Nachspielzeit geben):
20140713_17.55_Finale

Das sind wirklich beeindruckende Konstellationen. Mars und der Mondknoten exakt am MC und nur eineinhalb Minuten später steht dann auch der Jupiter am DC. Ich bin mir sehr sicher, dass hier der neue Weltmeister feststehen wird und es keine Verlängerung gibt!

20140713_17.55_Finale

Bei meinen Teamanalysen möchte ich mit Argentinien beginnen. Schaut man auf das argentinische Staatshoroskop, sieht man, dass der energiegeladene Mars gerade über den Aszendenten gelaufen ist und dass die Sonne ein applikatives Trigon zu Pluto bildet. Auffällige Progressionen sind allerdings nicht zu erkennen.

18140709_12.00_Argentinien 20140714Tr

Für den Argentinischen Verband (AFA) gibt es zwei Gründungshoroskope. Im 1893er Horoskop zeigt sich eine separative Mars-Jupiter-Opposition (der Jupiter der AFA fällt auf den DC von Argentinien!).

18930221_12.21_AFA 20140714Pr

Beim Alternativhoroskop von 1934 fällt die Venus genau auf das IC. Dazu kommt Jupiter exakt im Sextil zum Mond. Bei den Progressionen ist interessant, dass der Aszendent gerade in die Zwillinge wechselt.

19341103_15.39.40_AFA 20140714Pr

Das stärkste Argument für einen Sieg von Argentinien ist jedoch die Jupiter-Rückkehr bei Trainer Alejandro Sabella, die etwa zwei Tage nach dem Finale exakt ist! Eine große Feier in der Heimat mit WM-Pokal? Oder auch eine Feier ohne Pokal? Dazu würde Jupiter exakt im Quadrat zu Sabellas Merkur stehen, wenn er gegen Mittag geboren wäre. Mehr nach Niederlage sieht allerdings das exakte Mars-Chiron-Quadrat aus. Und auch der Mond steht in einem applikativen Quadrat zu Sonne und Saturn von Sabella denkbar ungünstig. Dies wird noch frappierender, wenn man den Mond in Bezug zu Joachim Löws Radix setzt (siehe unten).

19541105_Sabella_A

Dann müssen wir uns natürlich Kapitän Lionel Messi anschauen. Wie geschrieben, gibt es von ihm zwei kursierende Geburtszeiten (Kurz vor 6 und 16.20 Uhr). In jedem Fall hat er aber die Venus exakt in Opposition zu seinem Uranus und Neptun genau im Trigon zu Pluto. Mit dem letztgenannten Aspekt hat er auf jeden Fall realistische Chancen, Argentinien und sich selbst die Fußballkrone aufzusetzen. Wenn er morgens um kurz vor 6 geboren sein sollte, hätte er darüber hinaus Mond Trigon Mond etwa zum Ende der Verlängerung. Auch Uranus Quadrat Merkur wäre noch exakter bei der Morgengeburtszeit. Dazu könnte noch der Mond im Quadrat zum Glückspunkt stehen. Was allerdings fehlt, sind Aspekte zu den Achsen, sowohl bei der Morgengeburtszeit wie bei der Nachmittagsgeburtszeit – anders als beim deutschen Kapitän Philipp Lahm!

19870624_05.53.18_MESSI 20140714Pr

19870624_16.20_MESSI_L 20140714Pr

Stürmer Gonzalo Higuaín, der einzige Argentinier, von dem neben Messi die Geburtszeit bekannt ist, hat heute sehr starke Auslösungen durch den Mond: Mond-Merkur-Sextil (gegen 16.25 Uhr), Mond-Mars-Quadrat (um 16.45 Uhr) und Mond-Pluto-Quadrat (um 18.00 Uhr). Dazu steht der Mond in Opposition zu seinem Mond um kurz nach 19 Uhr. Gerade Mond-Pluto-Quadrat etwa zur Zeit der Siegerehrung (bei Spielende nach 90 Minuten) deutet hier eher auf eine Niederlage hin.

19871210_06.30_HIGUAIN_G

Zwiespältig bestrahlt ist Marcos Rojo. Mit Jupiter Trigon Sonne könnte er bei einer Geburtszeit gegen 5 Uhr eine glänzende Glückskonstellation haben. Allerdings stellt sich Mars Quadrat Saturn als ausbremsender Aspekt quer.

19900320_Rojo_M

Angel Di María, dessen Einsatz fraglich ist, hätte Venus Opposition Mars bei einer sehr frühen Geburtszeit. Ich denke aber, dass er nicht spielen wird, da bei ihm heute zuvor Merkur in Opposition zu Saturn steht – schlechte Nachrichten.

19880214_Dí Mariá_A

Ebenfalls nicht auf dem Feld stehen dürfte zum Beginn Sergio Agüero. Er hat ebenfalls den Merkur in Opposition zu Saturn kurz vor dem Spiel. Allerdings bekommt er nach einem möglichen Elfmeterschießen Mond Trigon Mond als begünstigende Konstellation.

19880602_Agüero_S

Ricardo Álvarez hat um 18.35 Uhr, etwa beim Abpfiff der Verlängerung, den Mond im Quadrat zu Pluto.

19880412_Álvarez_R

Javier Mascherano, ein weiterer Schlüsselspieler der Argentinier, hat ein Mond-Saturn-Quadrat zur Halbzeit, das eine negative Stimmung anzeigt. Beim Abpfiff gegen 17.55 Uhr steht dann der Mond im Sextil zu Uranus, woraus ich allerdings nicht allzu abzulesen vermag.

19840608_Mascherano_J

Ein besonders gefährlicher Spieler der Argentinier könnte Lucas Biglia sein, der den Mond genau auf seiner Wassermann-Sonne hat. Die Stimmung des Moments entspricht damit genau seinem Naturell. Er könnte der Held für Argentinien werden, wenn es denn klappt. Hierzu müssten mangels herausragender Tageskonstellationen aber noch starke Aspekte zu den Achsen vorliegen, die uns leider nicht bekannt sind da seine Geburtszeit fehlt.

19860130_Biglia_L

Bei den astrologischen Zwillingen Augusto Fernández und Fernando Gago steht der Mond zum Anfang der Partie im Quadrat zur Venus und zum Ende im Trigon zu Chiron.

19860410_Fernández_A

19860410_Gago_F

Bei Mati Fernández zeigt ein exaktes Neptun-Saturn-Quadrat eine Enttäuschung an.

19860515_Fernández_M

Enzo Pérez hat bei einer Geburtszeit am Morgen die Sonne in Konjunktion zu Merkur, was aber nicht eindeutig positiv oder negativ zu deuten ist.

19860622_Pérez_E

Die enorme Anspannung, unter der ein Spieler in einem WM-Finale steht, lässt sich an der exakten Mars-Pluto-Konjunktion bei Ex-Bayern-Profi Martin Demichelis ablesen.

19801220_Demichelis_M

Auch Maxi Rodriguez hat den Mars recht präzise auf seinem Pluto. Dazu könnte Pluto Konjunktion Sonne, eine der heftigsten Konstellationen überhaupt, kommen, vorausgesetzt eine Geburtszeit gegen 10 Uhr.

19810102_Rodríguez_M

Rodrigo Palacio hat den Mars im Quadrat zu Venus wenn er gegen Mittag geboren ist – nicht so günstig. Immerhin könnte ihm als Wassermann aber der Wassermann-Mond entgegen kommen.

19820205_Palacio_R

Hugo Campagnaro hat ein unterstützendes Sonne-Saturn-Sextil vorzuweisen.

19800627_Campagnaro_H

Soweit zu den Konstellationen der argentinischen Mannschaft. Jetzt zur deutschen Mannschaft. Auch hier möchte ich mit dem Staatshoroskop beginnen oder besser gesagt den Staatshoroskopen.

Das erste mögliche Staatshoroskop Deutschlands ist das von der formalen Reichsgründung am 01.01.1871 um Mitternacht in Berlin. Hier haben wir als markante Konstellation die beeindruckend exakte Jupiter-Merkur-Opposition. Dazu kommt der Merkur im Quadrat zu Mars, etwa beim Anpfiff.

18710101_00.00_Deutsches Reich 20140714Tr

Das zweite Deutschland-Horoskop ist das der Reichsgründung im Spiegelsaal von Versailles am 18. Januar 1871 um 13 Uhr. Dieses Horoskop verwende ich in aller Regel und aus deutscher Sicht können wir nur hoffen, dass es auch dieses Mal funktioniert. Denn progressiv ergibt sich eine exakte MC-Jupiter-Konjunktion!!! Mars Trigon Sonne sollte als progressive Konstellation ebenfalls positiv wirken. Als Transit steht der Mars bereits applikativ im Quadrat zu Uranus. Vor allem aber steht der Mond beim Anpfiff genau am MC! Die Welt schaut auf Deutschland bzw. auf das deutsche Team! Der Mond auf 10/11° Wassermann ist heute das verbindende Element zwischen Deutschland, dem DFB und Joachim Löw!

18710118_13.01_Deutsches Reich 20140714Pr

Beim BRD-Horoskop vom 24. Mai 1949 um 0 Uhr in Berlin gibt es keine signifikanten Auslösungen. Saturn hat sich aus seiner exakten Konjunktion bzw. Opposition zu MC und Mars bereits herausgelöst.

19490524_00.00_Deutsches Reich 20140714Pr

Zuletzt noch das Wiedervereinigungshoroskop vom 3. Oktober 1990 um 0 Uhr. Hier ergeben sich zwar keine herausragenden Transite, dafür aber der progressive Mond exakt im Trigon zur Venus – ebenfalls eine positive Auslösung!

19901003_Wiedervereinigung 20140714Pr

Nun zum DFB-Horoskop. Ich bin mir hier noch nicht ganz sicher was die Gründungszeit betrifft (offizielle Angabe: vor dem Mittagessen). Aber das Gesamtbild ist aber auf jeden Fall positiv, vor allem Jupiter Opposition Merkur. Dieser Aspekt ist exakt beim möglichen Empfang der Mannschaft am Brandenburger Tor am Dienstag! Und dieser Empfang wird nur stattfinden, wenn es tatsächlich zum Titel reicht! Also ein klarer Hinweis… Liegt die Gründungszeit bei ca. 12.36 Uhr steht dazu der Mond beim Abpfiff noch genau am MC des DFB. In der Nähe zur Sonne steht er ohnehin! Um ca. 18.13 Uhr, etwas zur Zeitpunkt der Übergabe des WM-Pokals, steht dann der Uranus im Sextil zum DFB-Horoskop… Dazu kommt noch ein Quadrat des Mondes zum Glückspunkt des DFB, sowie eine applikative Venus-Neptun-Konjunktion. Das einzige, was bedenklich stimmen muss, ist die exakte Merkur-Saturn-Opposition. Als maximal bedeutsame Auslösung könnte bei einer Gründungszeit gegen 12.30 Uhr progressiv IC-Jupiter auslösen. Damit ist Italien 2006 Weltmeister geworden! Und zuletzt ist immer noch das Horoskop des Eröffnungsspiels interessant, da dieses stellvertretend für die diesjährige Weltmeisterschaft steht. Man sieht, dass sich eine Achsenschneidung mit dem DFB-Horoskop ergibt! Zudem steht der Mond genau in Opposition zum Jupiter des Deutschland-Horoskops (18.01.1871)! Auch das ein Indiz in Richting Sieg Deutschland.

19000128_12.36.35_DFB 20140714Tr

20140612_17.00_BRA-HRV

Joachim Löw fügt sich hier nahtlos ein. Ich habe ihn nun aufgrund der vorhandenen Angaben 12.30 Uhr und 12.45 Uhr auf 12.33:45 Uhr berechnet. Damit hätte er beim Abpfiff nicht nur den Mond genau am MC und dicht an seiner Wassermann-Sonne, sondern als progressive Auslösung Aszendent Konjunktion Jupiter! Dazu steht der progressive Mars auf seinem Chiron. Das sieht hervorragend aus!

19600203_12.33.25_LÖW_J 20140714PrTr

Zudem lohnt sich ein Blick auf Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff, dessen Geburtszeit Dank Manfred Gregors Recherche bekannt ist. Uranus könnte bei ihm im Sextil zum MC stehen. Nicht so gut gefällt mir bei ihm hingegen das Mond-Mond-Quadrat um 17.50 Uhr, also kurz vorm Abpfiff.

19680501_14.50_BIERHOFF_O

Schauen wir weiter auf den Kapitän Philipp Lahm. Bei meiner Vorhersage, dass Deutschland das Finale erreicht, hatte ich mich bereits ganz wesentlich auf Jupiter Konjunktion IC bei Lahm gestützt. Damit kann man zum Held in der Heimat (IC) werden! Progressiv steht sein MC zudem im Trigon zu Pluto und bildet eine Konjunktion zu Lilith. MC-Lilith stimmt mich allerdings ein wenig skeptischer. Insgesamt gibt es aber tatsächlich für einen beruflichen Erfolg kaum etwas Besseres als den Jupiter auf der Achse MC/IC!

19831111_16.59.11_LAHM_P 20140714Pr

Eine entscheidende Rolle könnte m.E. heute Von Miroslav Klose spielen. Von ihm ist allerdings die Geburtszeit nixht bekannt. Ich habe ihn ein Mal auf einen Fische-Aszendenten mt Geburtszeit 01.19 Uhr berechnet. Wie schon im Post zum Halbfinale geschrieben, vermute ich bei ihm einen Krebs-Mond und daher zumindest keine Geburtszeit nach 15.30 Uhr. Ist er zu einer sehr frühen Uhrzeit geboren, hätte er heute beim Spiel die Sonne genau auf seiner Venus! Dazu würde bei ihm der progressive Mars am berechneten DC und im Quadrat zur Sonne stehen. Und sowieso, wenn ein deutscher Spieler prädestiniert für den historischen Siegtreffer ist, dann WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose!

19780608_01.19_Klose_M 20140714Pr

Bei Toni Kroos (mit feinkorrigierter Geburtszeit von 12.56 Uhr) können wir erkennen, dass auch eher maximal unter Spannung steht mit Mars exakt im Quadrat zu Merkur, sowie zum MC! Zu ihm wird es in der AstroArena aber noch ein Sonderporträt geben.

19900104_12.53.20_KROOS_T 20140714Tr

Auch Bastian Schweinsteiger könnte sehr starke Konstellationen haben – wenn die von mir frei berechnete Geburtszeit stimmt. Dann hätte er nämlich den Mars auf dem Aszendenten und den Jupiter ganz in der Nähe von seinem MC. Der Mond steht bei ihm vor dem Anpfiff im Quadrat zu Saturn und in Opposition zur Sonne und zeigt große Ernsthaftigkeit und Anspannung an. Das muss nicht schlecht sein. Wenn nicht Klose für die deutsche Mannschaft trifft, kann ich mir vorstellen, dass auch Schweinsteiger zum deutschen Held taugt.

19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B 20140714Tr

Immer auf der Rechnung haben muss man natürlich auch das Phänomen Thomas Müller. Bei ihm steht der Neptun exakt im Sextil zu Saturn, darüber hinaus Mars und Mondknoten in Konjunktion zu seiner Lilith.

19890913_09.13.28_MÜLLER_T 20140714Tr

Wenn Deutschland heute gewinnen will, spielt natürlich auch Manuel Neuer eine ganz wichtige Rolle. Auch für ihn verwende ich seit einiger Zeit eine gut funktionierende, aber frei errechnete Geburtszeit. Demnach hätte er heute beim Spiel den Mars exakt auf seinem Mond. Dazu käme progressiv der Mars am DC… Dass er unter Strom steht, ist wohl klar.

19860327_11.00_Neuer_M 20140714Pr

Mit einem Jupiter-Mars-Sextil (bei einer späten Geburtszeit) ist auch Sami Khedira sehr positiv bestrahlt. Was wäre das für eine Saison nach seinem Kreuzbandriss im November!? Champions League und WM!

19870404_Khedira_S

Bei Mats Hummels könnte die Venus genau in Opposition zur Sonne stehen wenn er nachts geboren sein sollte. Hier meine Idee mit Waage-Aszendent, womit er beim Siegtor gegen Frankreich den Jupiter am MC gehabt hätte.

19881216_02.49.40_Hummels_M

Mario Götze würde mir ein wenig Sorgen machen, z.B. als Elfmeterschütze, wenn die von mir frei berechnete Geburtszeit exakt sein sollte. Denn dann hätte er den Saturn exakt im Quadrat zum MC. Positiv ist das Mond-Venus-Trigon.

19920603_17.46.31_Götze_M

Bei Benedikt Höwedes ist die Aufgeregtheit vor dem Spiel durch Merkur Opposition Uranus angezeigt.

19880229_Höwedes_B

Bei Jerome Boateng löst Mond Quadrat Pluto nach einer knappen halben Stunde aus.

19880903_Boateng_J

Bei Mesut Özil ist dieses Mond-Pluto-Quadrat hingegen erst um 18.34 Uhr exakt, zum Abpfiff der möglichen Verlängerung.

19881015_Özil_M

Bei Christoph Kramer könnte bei einer späten Geburtszeit Sonne Trigon Merkur auslösen. Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass er heute Weltmeister werden kann?

19910219_Kramer_C

Auch Erik Durm sieht mit Sonne Trigon Pluto gut aus. Auch er wäre bei einem Sieg ab sofort Weltmeister!

19920512_Durm_E

Das Gleiche gilt für Matthias Ginter (hier mit frei errechnter Geburtszeit). Er hat z.Zt. den Jupiter in Opposition zu Sonne und Venus!

19940119_15.26.25_GINTER_M Jupiter-AC nach Debüt Nationalelf

Kevin Großkreutz wird wohl ebenso bei dieser WM ohne Einsatz bleiben, mit einem Jupiter-Jupiter-Sextil ist aber auch er sehr gut bestrahlt im Moment.

19880719_Großkreutz_K

Ebenfalls auf der Bank und ebenfalls positiv bestrahlt ist Ron-Robert Zieler. Gegen Ende des Spiels hat der den Mond in Konjunktion zu seiner Venus.

19890212_Zieler_R-R

Nach alledem spricht für mich sehr viel dafür, dass sich die deutsche Elf heute endlich den 4. Weltmeistertitel holt und die goldene Generaton vollendet. Es wäre der verdiente Lohn für die letzten Jahre und diese WM. Eine Entscheidung sollte auf jeden Fall in der regulären Spielzeit fallen und der Weltmeister um 17.55 Uhr feststehen. Mein Tipp für den ultimativen Siegtorschützen zu einem 1:0-Finalsieg ist Miro Klose. Er könnte um 17.20 Uhr treffen, wenn die Sonne untergeht und damit seine Venus durch Deszendent und Sonne maximal stark ausgelöst wird.

20140713_17.20_Finale

Prognose Frankreich-Deutschland (VF1): Sissoko trifft, aber DFB-Elf siegt im Elferdrama! Überrascht Löw mit Großkreutz?


Ein Sieg über Frankreich ist immer etwas ganz Besonderes, für mich sogar bedeutender als es alle Siege gegen Holland, Italien und selbst England je sein können. Und heute am 60. Jahrestag des Wunders von Bern gilt es die deutsche Fußballehre natürlich ganz besonders zu verteidigen. Deshalb erwarte ich das Spiel mit einer gespannten Erwartung und der Hoffnung auf einen großen Triumph. Ich bin mir sicher, wir werden ein denkwürdiges Spiel sehen und uns allen wird ein Elfmeterschießen nicht erspart bleiben. Hierbei stünde natürlich die legendäre deutsche Elferserie bei Weltmeisterschaften auf dem Spiel, vor deren Ende ich mich noch mehr als vor einem deutschen Ausscheiden fürchte. Auf der anderen Seite habe ich allerdings ein Urvertrauen in die deutsche Elf, dass sie auch dieses Mal vom Punkt aus eiskalt sein wird.

Schon das Anpfiffhoroskop zeigt ein ganz besonderes Bild. Jupiter steht exakt am MC! Das MC wird in der klassischen stundenastrologischen Deutung wie der Aszendent dem Favoriten bzw. der Heimmannschaft zugeordnet. Formal ist Frankreich zwar die Heimmannschaft, ich denke aber, dass man angesichts des neutralen Spielorts nicht von einer wirklichen Heimmannschaft sprechen kann. Stattdessen ist das MC dem (leichten) Favoriten Deutschland zuzuordnen, wo der Jupiter doch sehr begünstigend wirken dürfte. Was für ein hochintensives und dramatisches Spiel mit erhöhter Wahrscheinlichkeit von Platzverweisen steht, ist die Sonne-Pluto-Opposition, welche heute exakt ist. Ich erinnere mich da an das überhart geführte und mit mehreren Platzverweisen garnierte Vorrundenspiel zwischen Italien und den VSA bei der WM 2006, das unter derselben Konstellation stattfand.

20140704_13.00_VF1

Zunächst zu den Konstellationen unserer französischen Freunde. Kann man sich fast immer über fehlende Geburtszeiten der Beteiligten beklagen, so wird man bei der französischen Mannschaft fast von präzisen Daten fast erschlagen. Gerade einmal von fünf Akteuren (Evra, Mavuba, Debuchy, Schneiderlein, Cabella) fehlt die Geburtszeit! Ein wahrer Traum für einen Astrologen.

Beim Französischen Fußballverband (mit hypothetischer Gründungszeit) haben wir heute zwei bemerkenswerte Mond-Transite – zum Einen eine kritische Mond-Chiron-Opposition Anfang der 2. Halbzeit und zum Anderen ein heftiges Mond-Pluto-Quadrat um 15.50 Uhr (20.50 Uhr MESZ) – genau zur Zeit eines möglichen Elfmeterschießens!

19190407_19.00_FFF

Bei Trainer Didier Deschamps findet sich nicht allzu viel an Auslösungen, aber immerhin der Waage-Mond gegen 14.30 Uhr, also um die 70. Spielminute, in einem harmonischen Sextil zu seinem Löwe-Mond. Der Mars könnte zudem im Sextil zu seinem MC stehen, wenn Deschamps um 16.45 Uhr (offiziell 16.50 Uhr) geboren ist. Aber da geht es natürlich schon sehr ins Spekuklative.

19681015_16.50_DESCHAMPS_D

Interessant ist die Betrachtung des französischen Stammtorhüters Hugo Lloris und von Ersatztorwart Stéphane Ruffier. Lloris hat um 15.43 Uhr, etwa beim Beginn eines Elfmeterschießens, den Mond im Quadrat zur Sonne – ein alles andere als guter Transit. Dazu kommt eine exakte Merkur-Merkur-Opposition und eventuell Merkur genau auf dem Aszendenten wenn er um 16.11 Uhr geboren ist (standesamtlich 16.15 Uhr). Ersatztorwart Ruffier hat hingegen um 14.55 Uhr, beim Abpfiff der regulären Spielzeit, den Mond genau in Konjunktion zur Sonne. Dazu steht der Mars exakt im Quadrat zu seinem Mond. Vielleicht kommt Ruffier für Lloris ins Spiel? Beide haben jedenfalls absolut elfmeterschießenwürdige Konstellationen.

19861226_16.15_LLORIS_H

19860927_15.45_RUFFIER_S

Sehr stark bestrahlt ist auch Karim Benzema (hier korrigiert von 22:10 auf 22:02:30). Er hat bei dieser WM ja schon groß aufgespielt. Der Mars steht genau in Opposition zu seinem Jupiter – unter Mars-Jupiter-Auslösungen gab es allein bei dieser WM eine Reihe beeindruckender Auftritte, z.B. Xherdan Shaqiri mit seinem Hattrick gegen Honduras, das 5:1 von Holland gegen Spanien oder eben das 5:2 der Franzosen gegen die Schweiz. Er wird von der deutschen Abwehr nur schwer zu stoppen sein! Allerdings steht Saturn auch exakt auf seinem Mars. Eine Konstellation, die man generell schon negativ deuten kann (hatte z.B. Arminia „Bielefeld“ beim dramatischen Relegationsrückspiel gegen Darmstadt), obwohl auch hier natürlich Ausnahmen die Regel bestätigen. So schoss Arjen Robben mit Saturn auf seinem Mars den FC Bayern 2013 gegen den BVB zum Champions-League-Sieg. Bei Benzema kommen ein Neptun-Neptun-Sextil und ein exaktes Jupiter-Sonne-Quinckunx begünstigend hinzu, was ein insgesamt positives Bild erzeugt. Ich denke, er wird mindestens einen Treffer erzielen, kann mir aber vorstellen, dass er im Elfmeterschießen dann den entscheidenden Fehlschuss abgibt.

19871219_22.02.30_BENZEMA_K

Überragt werden Benzemas Konstellationen aber eindeutig noch von Moussa Sissoko. Wenn er nur drei minuten vor der standesamtlichen Geburtszeit 4.30 Uhr geboren wäre, hätte er Jupiter genau auf dem Aszendenten, dazu dann natürlich noch eine exakte Achsenschneidung mit dem Anpfiffhoroskop! Außerdem steht der Mond genau am IC, etwa zur Zeit der Verlängerung! Dazu kommt ein separatives Sonne-Pluto-Trigon. Auf ihn bin ich wirklich gespannt und er ist in jedem Fall eine Torschützenwette wert, wenngleich man als deutscher Fan da schon ein wenig Bammel kriegen muss.

19890816_04.30_SISSOKO_M

Stark bestrahlt ist weiterhin Paul Pogba mit einer applikativen Sonne-Mars-Konjunktion, einem exakten Merkur-Saturn-Trigon, sowie einer separativen Mars-Venus-Opposition.

19930315_01.45_POGBA_P

Auffällig ist weiterhin Mamadou Sakho, der die Venus im Quadrat zu seinem Aszendenten haben könnte (wenn Geburtszeit 19.45 Uhr exakt) oder aber aber auch Neptun im Quadrat zum MC, wenn die Geburtszeit ca. sieben Minuten früher liegen sollte. Ebenfalls ein potenzieller Fehlschütze im Elfmeterschießen, wenngleich dies aufgrund der Abhängigkeit von der exakten Geburtszeit eine deutlich vagere Prognose als bei Benzema ist.

19900213_19.45_SAKHO_M

Rémy Cabella, einer der wenigen Franzosen ohne vorhandene Geburtszeit, könnte mit Jupiter Opposition Mars und Mond Trigon Venus e(etwa während der 1. Halbzeit) ebenfalls eine starke Konstellation haben, vorausgesetzt er ist am Morgen geboren. Wie stark eine solche Konstellation wirken kann, sieht man an der von mir prognostizierten Wimbledon-Finalistin Petra Kvitová, die am gleichen Tag wie Cabella geboren ist.

19900308_Cabella_R

Interessant ist zuletzt noch der mit 20 Jahren jüngste Franzose, Lucas Digne. Er hat die Riesenglückskonstellation Jupiter Konjunktion Sonne, die allerdings erst morgen exakt ist. Dazu kommt ein nervöses Mars-Uranus-Quadrat, das zur Verlängerung ganz exakt ist. Gelingt dem Abwehrmann ein wichtiger Treffer?

19930720_13.18_DIGNE_L

Zuletzt möchte ich hier Eliaquim Mangala anführen, der für mich der heißeste Lapsus-Kandidat bei den Franzosen für das Elfmeterschießen ist. Er hat Pluto ziemlich genau auf seinem Uranus. Dazu hätte er bei einer Geburtszeit von 8.36 Uhr (statt offiziell 8.40 Uhr) Neptun genau auf dem Aszendenten und Venus im Sextil zum MC. Neptun kann manchmal ziemlich den Durchblick beeinträchtigen…

19910213_08.40_MANGALA_E

Und nun zur deutschen Mannschaft und zur ganz besonderen Rolle von Wohltäterin Venus am heutigen Tag. Zunächst zum DFB-Horoskop, bei dem es sich ja um eine Feinkorrektur der Angabe zur Gründung „vor der Mittagspause“ handelt. Wäre die Gründungszeit des DFB 12.25 Uhr, würde die Venus heute genau auf dem Aszendenten des DFB stehen! Etwas Bedenken kann man allerdings haben, wenn man auf die separative Merkur-Neptun-Opposition und den Anpfiff-AC exakt im Quadrat zur DFB-Sonne blickt.

19000128_12.26.45_DFB

Dann weiter mit Joachim Löw. Wenn er um 12.37/38 Uhr geboren ist (divergierende Angaben 12.30 Uhr und 12.45 Uhr), dann würde sich sein Aszendent mit dem des DFB decken und er hätte ebenfalls die Venus auf dem Aszendenten! Die applikative Opposition von Sonne zu Saturn zeigt jedoch mindestens ein hartes Stück Arbeit an. Die gleiche Konstellation gab es im DFB-Horoskop beim Ghana-Spiel, was aber ja immerhin nicht verloren wurde. Bedenklich finde ich allerdings, dass diese Sonne-Saturn-Opposition am kommenden Vormittag exakt ist – ich hoffe doch nicht als Anzeichen für einen möglichen Rücktritt nach einem Viertelfinalaus!?

19600203_12.38_LÖW_J

Desweiteren hängen die Prognosen bei der DFB-Elf maßgeblich von den jeweiligen Geburtszeiten ab.

Zwei mal Venus Konjunktion Sonne könnte sich ergeben bei Mario Götze (bei der von mir berechneten Geburtszeit wäre sie in der 1. Halbzeit exakt!), sowie bei Lukas Podolski (bei einer Geburt während der Nacht). Hoffen wir, dass die Geburtszeiten stimmen und Jogi Löw mindestens Mario Götze noch eine weitere Chance gibt!

19920603_17.46.31_Götze_M

19850604_Podolski_L

Am stärksten sticht jedoch Kevin Großkreutz heraus. Wäre er spätabends geboren, hätte er Glücksplanet Jupiter genau auf seiner Sonne und gestern am Tag der möglichen wichtigen Mitteilung für ihn (Startaufstellung!?) die Sonne auf Merkur, allerdings auch Pluto nahe einer Opposition zu Merkur. Gut denkbar ist jedoch auch, dass sich der Einsatz von Kevin Großkreutz spontan ergibt in der letzten Stunde vorm Spiel, wenn der Mond genau über seine (mögliche) Mond-Mars-Opposition laufen könnte. Die ersten WM-Minuten würden zwar schon seinen Glücksaspekt verwirklichen, möglich halte ich aber sogar, dass Großkreutz entscheidend trifft oder einen Treffer vorbereitet. Komm Jogi, gib Kevin ’ne Chance!

19880719_23.00_Großkreutz_K

Erwähnenswert ist weiterhin Toni Kroos. Er ist aber ein Beispiel für die Schwierigkeiten, die ein Astrologe hat, wenn er Konstellationen einzelner Spieler berücksichtigen will. Jupiter hat gerade sehr stark ausgelöst, indem er etwa beim herausragenden Portugalspiel in Konjunktion zum IC und in Opposition zu Merkur stand. Der Glücksaspekt zu Kommunikationsplanet Merkur, der auch für Verträge „zuständig“ ist, wird jedoch höchstwahrscheinlich (auch) durch verschiedene lukrative Vertragsangebote und den nun wohl feststehenden Transfer zu Real Madrid seine Auslösung gefunden haben! Auch der Jupiter, der nun im Sextil zu seinem Aszendenten stehen könnte (bei einer Geburtszeit von 12.54 Uhr), kann daher nur bedingt Rückschlüsse auf das Spiel von Kroos zulassen, da er gleichzeitig als Glücksaspekt auch den abgeschlossenen Real-Wechsel anzeigen könnte. Weiterhin kommt als großer Aspekt eine Pluto-Uranus-Konjunktion dazu und – das macht Mut – um ziemlich genau 16.02 Uhr der Mond im Quadrat zu Jupiter! Die beiden bisherigen Elfmeterschießen waren jeweils um 5 vor vorbei. Möglicherweise ein Elfmeterschießen mit Verlängerung nach den ersten fünf Schützen und ein positiver Ausgang für das deutsche Team!

19900104_12.56_KROOS_T

Die exakten starken Mond-Transite nicht nur bei Kroos, sondern bei unglaublich vielen Spielern zur Zeit eines möglichen Elfmeterschießens sind es nämlich auch gewesen, die mich darin bestärkt haben, dass es mit 120 Minuten nicht getan sein wird.

Bei Schweinsteiger steht der Mond um 15.22 Uhr etwa im Quadrat zu Jupiter, etwa zur zweiten Hälfte der Verlängerung. Wenn meine Annahme für seine Geburtszeit stimmt, hätte er um 15.44 Uhr zudem den Mond in Konjunktion zu seinem Mond, also etwa vor Beginn eines Elfmeterschießens.

19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B

Per Mertesacker hat um ca. 15.43 Uhr Mond Quadrat Jupiter!

19840929_Mertesacker_P

Bei Benedikt Höwedes steht der Mond um ca. 16.03 Uhr (bei einer frühen Geburtszeit einige Minuten früher!) im Quadrat zu seinem Mars – Hochspannung!

19880229_Höwedes_B

Auch auf der Bank wird mitgefiebert (oder doch auf dem Feld?): Erik Durm hat Mond-Chiron-Sextil um ca. 15.39 Uhr vor allem aber Mond Opposition Mars während des Elfmeterschießens bei einer frühen Geburtszeit!

19920512_Durm_E

Jerome Boateng hat bei einer frühen Geburtszeit Mond in Konjunktion zu Merkur während des Elfmeterschießens.

19880903_Boateng_J

Fehlt also noch Manuel Neuer als möglicher entscheidender Mann in einem Elfmeterschießen. Bei ihm finden sich keine herausragenden Tageskonstellationen, allerdings hätte er die Sonne schön strahlend am Aszendenten wenn die von mir für ihn berechnete Geburtszeit stimmen sollte.

19860327_11.00_Neuer_M

Wie geht es also aus? Es ist ja fast alles gesagt und doch muss man diese vielen Konstellationen zusammenfügen. Der Sieger sollte am Ende mal wieder Deutschland heißen. Zum Einen sind hier die bereits beschriebenen sehr starken deutschen Konstellationen beim Finale. Zum anderen sind die Mond-Aspekte bei den deutschen Spielern während des wahrscheinlichen Elfmeterschießens zumindest bei Schweinsteiger und Mertesacker durch einen Aspekt zu Jupiter eher euphorisierend als niederschmetternd. Einzig Sorgen macht natürlich die nahende Sonne-Saturn-Opposition bei Jogi Löw, aber an eine Niederlage im Elfmeterschießen will und kann ich nicht glauben.

Zudem erwarte ich kein müdes 0:0 auf dem Weg zum Elfmeterschießen, sondern eine rassige Partie mit einigen Karten. Sissoko sehe ich fest als Torschützen, auch bei Benzema kann ich mir gut einen Treffer vorstellen. Auf deutscher Seite kann ich mir Götze und Podolski, so sie denn spielen, gut als Torschützen vorstellen. Als Ass im Ärmel hätte Jogi dann auch immer noch Kevin Großkreutz.

Mein Tipp ist ein 2:2 und ein 6:5 im Elfmeterschießen für Deutschland, indem Benzema und/oder Mangala die Nerven versagen.