1. Bundesliga 2015/16 (28. Spieltag): Leverkusen-Wolfsburg: Benaglio hält, Schürrle trifft – Rückschlag für Bayer!


Nach der Länderspielpause öffnet das große Lustspielhaus Bundesliga wieder seine Tore. Leverkusen trifft auf Wolfsburg – oder wie der Kicker es betitelt: „El Plastico“. Beide Teams stehen unter Druck. Bayer konnte sich vor der Pause mit zwei Siegen immerhin ein wenig fangen. Wolfsburg droht aber spätestens nach dem (noch glücklichen) Unentschieden gegen Darmstadt ein Jahr ohne Europapokal. Von der Champions-League-Quali dürfte man sich beim amtierenden Vizemeister schon längst verabschiedet haben. Der stationäre Saturn am MC machte sich ganz deutlich bemerkbar. Mittlerweile ist Saturn allerdings rückläufig geworden und damit könnten sich die dunklen Wolken über Wolfsburg so langsam verziehen – zumindest für heute.

Bei Leverkusen ist heute allerdings Stefan Kießling mit der Sonne im Trigon zu Uranus positiv hervorzuheben. Merkur Trigon Jupiter bei Tin Jedvaj – exakt um 21.45 Uhr – sieht noch besser aus. Den Rest deute ich dann allerdings doch eher kritisch. Dazu zählt Sonne Quadrat Uranus bei Christoph Kramer, Sonne Quadrat Neptun bei Lars Bender und Merkur Quadrat Neptun bei Hakan Calhanoglu (exakt um 21.52 Uhr). Negativ erwähnt sei – wie bereits in einigen meiner Leverkusen-Prognosen vor der Länderspielpause – Wendell, bei dem Saturn noch bzw. wieder eine Opposition zu Venus oder ein Quadrat zu Mars bilden könnte. Uranus Quadrat Uranus bringt dazu ein unberechenbares Element beim Brasilianer rein.

Dagegen sieht es beim VfL Wolfsburg insgesamt sehr positiv aus. Saturn sitzt zwar immer noch am MC, könnte von seiner bremsenden Wirkung durch die begonnene Rückläufigkeit allerdings schon eingebüßt haben. Beim Abpfiff steht der Mond schon fast exakt im Sextil zum Mond des VfL. Bei Dieter Hecking spricht Mond Trigon um ca. 20.36 Uhr möglicherweise nur für Optimismus zu Spielbeginn, kann aber durchaus auch einen Blitzstart für die Wölfe anzeigen. Zurück zwischen den VfL-Pfosten ist Diego Benaglio nach mehrwöchiger Verletzungspause, die ihm Saturn im Quadrat zur Sonne bescherte. Sollte er nachmittags geboren sein, hätte er heute den herausragenden Glücksaspekt Jupiter Konjunktion Sonne, der ihm eine entscheidend positive Rolle zufallen lassen könnte. Weiterhin sieht André Schürrle gegen seinen Ex-Klub mit Sonne Trigon Jupiter und Sonne Sextil Mars sehr stark aus. Dazu kommt beim WM-Held ein exaktes Pluto-Pluto-Sextil, allerdings auch ein applikatives Sonne-Neptun-Quadrat. Ebenfalls sehr auffällig und tendenziell positiv sieht Verteidiger Robin Knoche mit Sonne Konjunktion Mars und Venus Sextil Venus aus. Bei Julian Draxler sind die positiven Transite Venus Trigon Mond und Mond Trigon Sonne beim Abpfiff fast bogenminutengenau! Bei Max Kruse dürfte Pluto Konjunktion Mars die Überschrift für turbulente und nicht einfache Wochen bilden (meine Meinung: alles vollkommen übertrieben!). Der Mars könnte heute zudem an seinem DC stehen. Von der Bank aus kann Dieter Hecking heute mit zwei aussichtsreichen Youngstern aufwarten. Paul Seguin hat Jupiter exakt im Quadrat zu Radix-Jupiter, dazu Venus im Sextil zu Neptun. Bei Leandro Putaro würde bei einer Geburtszeit gegen 17 Uhr hingegen derzeit Pluto auf der Sonne stehen. Mond Konjunktion Jupiter (21.36 Uhr) zeigt zunächst Hochstimmung an, Mond Konjunktion Neptun (22.19 Uhr) ist da weniger eindeutig.

Es spricht heute aus meiner Sicht vieles für einen Sieg der Wölfe (derzeit Quote ca. 3,8). Als Matchwinner habe ich André Schürrle und Torhüter Diego Benaglio auf der Rechnung. Auch Julian Draxler und Robin Knoche sehe ich positiv. Ein guter Joker wäre Nachwuchsmann Paul Seguin. Bei Bayer sehe ich Lars Bender und erneut Wendell kritisch. Mein Tipp ist ein 1:3 mit einem Doppelpack von André Schürrle und einem starken Diego Benaglio als Rückhalt.

ERGEBNIS:
Überraschung, Überraschung, es war eine Fehlprognose! Statt 1:3 heißt es 3:0. Es liegen also genau fünf Tore Differenz zwischen Prognose und Realität.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/28/2855422/spielbericht_bayer-leverkusen-9_vfl-wolfsburg-24.html.

Damit knüpft dersportastrologe nahtlos an die Form von vor der Länderspielpause an. Wie die 3-Sterne-Wertungen hier zu Stande kommen, wissen wohl nur die dafür verantwortlich zeichnenden User. Weder war das Ergebnis richtig, noch waren die Spielerprognosen überzeugend. Vielleicht möchte man mich in Watte packen. Das ist aber nicht nötig. Ich werde aus der neuerlichen Blamage jedenfalls meine Konsequenzen ziehen. Wer inhaltlich etwas aus dem Spiel ziehen möchte und so wagemutig ist, auf so etwas wie Astrologie zu vertrauen, der mag Saturn Konjunktion MC als Anzeiger der Krise bei Vizemeister Wolfsburg deuten. Gerne sei noch mal darauf verwiesen, dass der Autor der AstroArena mit der ihm eigenen besserwisserischen Überheblichkeit im letzten Sommer an allen nur erdenklichen Stellen darauf verwiesen hat, dass die Glückskonstellationen bei Wolfsburg in dieser Saison kaum zu toppen seien und der VfL damit Meister werden müsse (u.a. hier: https://astroarena.org/2015/08/15/saisonprognose-1-bundesliga-201516-wolfsburg-stuerzt-die-bayern-bvb-zurueck-in-der-spitze-koeln-und-lilien-trauern/). Noch ein dicker Schenkelklopfer war der als „Wetttipp des Jahres“ betitelte prognostizierte Heimsieg vom VfL Wolfsburg gegen Bayern München (https://astroarena.org/2016/02/27/1-bundesliga-201516-23-spieltag-wolfsburg-bayern-woelfe-bezwingen-die-bayern-der-wetttipp-der-saison/). Ein bisschen Spaß muss sein;-)

1. Bundesliga 2015/16 (23. Spieltag): Mainz-Leverkusen: Mainzer Feier gegen Bayer – am Saisonende reicht es für die Europa-League-Quali!


Erstmals gibt es am Sonntag gleich vier Bundesligapartien – dank bis zu dieser Woche vier verbliebener Bundesligisten in der Europa League. Ich habe mir das Spiel Mainz gegen Leverkusen für eine Prognose herausgepickt, wartet diese Partie doch mit einigen Anzeichen für einen Mainzer Überraschungserfolg auf. Mit einer exakten Sonne-Neptun-Konjunktion in den Fischen könnte heute bei den davon kritisch angesprochenen Spielern auch ein wenig Schlafmützigkeit im Spiel sein…

Für einen Erfolg der Nullfünfer spricht in erster Linie das exakte Jupiter-Mond-Trigon bei Trainer Martin Schmidt. Saturn kommt dazu noch gerade aus einem Trigon zum MC, Mars Opposition Venus ist schon recht exakt. Ich habe bei Schmidt allerdings schon mal weiter vorausgeschaut und tatsächlich bekommt er am 25. August, bei den Rückspielen der Europa-League-Quali, Jupiter genau in Opposition zu seinem Merkur! Damit dürfte Mainz nach zwei kläglichen Versuchen beim dritten Mal die Quali überstehen. Voraussetzung für die Teilnahme an der Quali wäre der derzeitige Platz 7 auch am Ende dieser Saison (es sei denn Werder Bremen gewinnt den Pokal, dann wäre es Platz 6)! Stutzig bin ich geworden bei Noch-Manager Christian Heidel, der die Sonne/Neptun in Opposition zu Pluto bekommt (Sonne Opposition Pluto zweite Halbzeit exakt!). Dazu fällt Mittelfeldmann Julian Baumgartlinger sehr positiv auf, bei dem die Venus exakt auf der Venus steht! Dazu geben Mondtransite bei einer ganzen Reihe von Spielern positive Hinweise. Dazu zählen Gianluca Curci, Daniel Brosinski, Christoph Moritz, Gaëtan Bussmann, Christian Clemens, Yunus Malli, Julian Derstroff und Alexander Hack. Hack, der gegen Hoffenheim nicht überzeugte, wäre auch heute mit Saturn Quadrat Sonne (bei einer Geburtszeit am Morgen) nicht unbedingt zu empfehlen. Möglicherweise zeigt der Aspekt auch nur die Degradierung an – er muss auf der Bank Platz nehmen. Nutznießer ist Niko Bungert, der mit Merkur Trigon Mondknoten (1. Halbzeit), sowie Jupiter Sextil Venus (bei einer sehr frühen Geburtszeit!) auch durchaus positiv auffällt.

Bei Bayer Leverkusen ist das heutige Spiel ein Test aufs Exempel für das von mir verwendete Vereinshoroskop, basierend auf dem 15. Juni 1904 (alternativ ist der 1. Juli 1904 zu finden). Ich glaube hier die Gründungszeit gefunden zu haben. Bei einer Nachmittagsgründung wäre unter de Woche beim 3:1 gegen Sporting Lissabon, das den Einzug ins Achtelfinale der Europa League sicherte, Jupiter genau im Quadrat zu Mars gewesen. Heute aber steht Merkur in Konjunktion zu Saturn (exakt um 18.02 Uhr!). Bei Sportdirektor Rudi Völler sieht Uranus genau im Quadrat zu Saturn auch nicht sonderlich positiv aus. Markus Krösche, der die nächsten Spiele für den auf die Tribüne verbannten Roger Schmidt, hat wiederum den Mondknoten in Konjunktion zu Jupiter, was allerdings nicht zwingend sportlichen Erfolg anzeigen muss, sondern einfach nur Ausdruck der (kurzfristigen) Beförderung zum ersten Mann an der Seitenlinie sein kann. Ist er kurz vor 13 Uhr geboren (persönliche Angabe „12 Uhr nochwas“), dann würde sich jetzt zudem Jupiter an seinem MC befinden. Bei den Spielern fällt Chicharito mit Sonne/Neptun exakt im Sextil zu Radix-Neptun eher positiv auf. Bei Karim Bellarabi steht ebenso exakt Sonne/Neptun im Sextil zu Uranus und bei einer Geburtszeit am Vormittag zudem Uranus auf der Sonne, bei einer Geburtszeit am Abend wiederum Merkur in Konjunktion zu Mars. Ebenfalls positiv, allerdings mit Fragezeichen, ordne ich Jupiter Quadrat Mondknoten bei Tin Jedvaj ein. Mit Mars Trigon Mondknoten wäre auch Admir Mehmedi tendenziell positiv zu beurteilen, ohne dass es sich allerdings um eine herausragende Konstellation handelt. Unter Spannung steht Christoph Kramer mit Sonne Quadrat Mars und Mars Sextil Mondknoten. Nicht klar ist es bei André Ramalho, der sowohl Mars Sextil Venus (bei einer Geburtszeit am Nachmittag) als positiven Aspekt wie auch Mars Quadrat Sonne (bei einer Geburtszeit am Abend) als eher kritischen Transit haben könnte. Wendell wiederum hat Jupiter Trigon Neptun und möglicherweise dazu Jupiter Sextil Merkur (bei einer Geburtszeit am Vormittag) sowie Mars Trigon Sonne (bei einer Geburtszeit in der Nacht) aufzuweisen. Mit Saturn Quadrat Mars (bei einer Geburtszeit früh in der Nacht), sowie Saturn Opposition Venus (bei einer Geburtszeit am Morgen) denke ich Wendell allerdings eher eine kritische Rolle zu. Zuletzt sehe ich Bernd Leno unter dem Einfluss von Uranus Quadrat Neptun kritisch. Sollte seine Geburtszeit bei 5 Uhr liegen (persönliche Angabe „zwischen vier und fünf Uhr morgens“), dann würde zudem die Sonne-Neptun-Konjunktion auf seinen Mond fallen.

Zusammenfassung:
Insbesondere die Auslösungen bei Mainz-Trainer Martin Schmidt einerseits und im Vereinshoroskop von Bayer Leverkusen andererseits sprechen heute für einen Mainzer Erfolg, wenngleich ich ein Remis nicht gänzlich ausschließen möchte. Sehr positiv bestrahlt ist bei den Mainzern Julian Baumgartlinger, während bei Leverkusen die Offensiven Chicharito und Karim Bellarabi positiv auffallen. Sollte es für Leverkusen heute eine Enttäuschung geben, dürften Torhüter Bernd Leno und Abwehrmann Wendell hieran nicht unbeteiligt sein. Ich tippe auf ein 2:1 für Mainz mit Pausenführung. Der Führungstreffer könnte dabei in den 15 Minuten vor der Pause fallen. Auch gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit sieht es für die Nullfünfer positiv aus, während es zum Ende noch mal eng werden könnte. Zum Schluss sei für die Mainzer neben der positiven Prognose zum heutigen Spiel noch die Voraussage gemacht, dass es am Ende zum Europa-League-Quali-Platz (sehr wahrscheinlich Platz sieben!) reichen sollte und man sich nach zweimaligem Scheitern in der Quali dieses Mal über die Extraschicht tatsächlich für den Europapokal qualifizieren sollte.

Wetttipps:
Sieg Mainz (Head-to-Head): 2,8 (Bet3000)
Sieg Mainz: 4 (Bet3000)
Sieg Mainz oder Unentschieden: 1,8 (Tipico)
1. Halbzeit Sieg Mainz: 4,4 (Tipico)
1. Halbzeit/Endstand Mainz/Mainz: 6,7 (Tipico)

Tor Baumgartlinger: 12 (Bet365/Bwin)

Mainz-Leverkusen: Anpfiff
20160228_17.30_S23 M05-B04

Mainz-Leverkusen: Abpfiff
20160228_19.20_S23 M05-B04

ERGEBNIS:
Eine blitzsaubere Prognose – Mainz schlägt Leverkusen mit 3:1. Pausenführung war auch kein Problem. Schon zur Halbzeit stand es 2:0. Dabei fiel das 2:0 um 18.01 Uhr – exakt in der Minute als Merkur Konjunktion Saturn im Bayer-Horoskop exakt war. Über solch eine Bestätigung des Vereinshoroskops eines deutschen Topklubs freue ich mich natürlich ganz besonders. Dabei sah dann auch noch der von mir negativ hervorgehobene Wendell schlecht aus. Aus dem Spielbericht des Kicker: „Nach einem langen Zuspiel köpfte Wendell den Ball vor die Füße von Cordoba, der nicht lange fackelte und hart abschloss. Leno taucht zwar rechtzeitig ab, ließ das Leder aber passieren (32.).“ Admir Mehmedi bereitete wiederum nach dem zwischenzeitlichen 3:0 von Yunus Malli (Doppelpack) noch das 3:1 durch Chicharito vor – sowohl Mehmedi als auch Chicharito hatte ich bei Leverkusen positiv hervorgehoben. Dieses Spiel ist ein Lehrstück für die Bedeutsamkeit von Vereins- und Trainerhoroskopen als Symbol für den Gesamterfolg des Teams und dafür, wie erfolgversprechend Prognosen sind, wenn eindeutig positive Konstellationen auf der einen Seite (hier Mainz-Trainer Martin Schmidt) negativen Konstellationen auf der anderen Seite (hier: Vereinshoroskop Bayer Leverkusen) gegenüber stehen.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/23/2855139/spielbericht_1-fsv-mainz-05-30_bayer-leverkusen-9.html.

Ein bisschen was ist dann auch noch dabei rumgesprungen…

20160228_M05-B04 Dreier geschwärzt.jpeg

20160228_M05-B04 1 und 2,5+

20160228_M05-B04 1. Halbzeit

1. Bundesliga 2015/16 (20. Spieltag): Leverkusen-Bayern: Auftrag an Bayer: Bayern-Durchmarsch verhindern!


Borussia Dortmund ist heute bei Hertha BSC nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Damit könnte sich der FC Bayern mit einem Sieg in Leverkusen auf zehn Punkte absetzen. Das würde allerdings meiner Prognose, dass der BVB bis Anfang März noch mal ganz dicht an die Bayern rankommt und das Meisterschaftsrennen bis mindestens zum 33. Spieltag offen hält (https://astroarena.org/2016/01/23/1-bundesliga-201516-meisterschaftsprognose-vor-der-rueckrunde-wolfsburg-hilft-dem-bvb-titelrennen-spannend-bis-zum-schluss-schnappt-dortmund-den-bayern-den-titel-noch-weg) einen schweren Schlag versetzen. Allein deshalb darf Leverkusen heute nicht gegen die Bayern verlieren!

Zunächst einmal gibt es von der Gesamtsituation her betrachtet schon Argumente, dass heute was gehen kann für Leverkusen. Bayer mit Formanstieg und Bayern mit internen Querelen – Stichwort Maulwurf – sowie großen Sorgen, was die Innenverteidigung angeht, wo heute der junge Joshua Kimmich neben Holger Badstuber aufläuft. Dazu kommen aber auch einige vielversprechende Transite. Nichts wirklich Überragendes, aber doch zumindest so viel, dass man den Bayern Paroli bieten können sollte.

Im von mir verwendeten Leverkusener Vereinshoroskop vom 15. Juni 1904 steht gegen 20.25 Uhr der Mond im Quadrat zu Jupiter, was den Leverkusener Anhang in Jubelstimmung versetzen könnte. Kurz zuvor steht allerdings bei Sportdirektor Rudi Völler, dessen Sonne fast minutengenau auf den Radix-Jupiter von Bayer fällt, der Mond im Quadrat zur Sonne, was eher auf Missstimmung hindeutet. Ein starker, allerdings nicht mehr ganz exakter Transit findet sich bei Trainer Roger Schmidt mit Jupiter in Opposition zu seiner Sonne. Als bereits vor der Winterpause Jupiter in Opposition zu seiner Sonne stand (allerdings noch ein wenig exakter) konnte man nach dem enttäuschenden Champions-League-Aus mit einem fulminanten 5:0 gegen zuvor von Sieg zu Sieg eilende Gladbacher einen Befreiungsschlag feiern. Gibt es heute einen weiteren Festtag? Von den Leverkusener Spielern sticht Tin Jedvaj mit Jupiter exakt im Quadrat zu Radix-Jupiter ins Auge. Wird etwa der Verteidiger der Matchwinner für Bayern? Zumindest könnte er damit ein starkes Spiel gegen die hochkarätige Bayern-Offensive zeigen. Weiterhin sieht Hakan Calhanoglu mit Sonne (Wassermann) und Mond (Steinbock) in den Zeichen seiner Geburt interessant aus. Zudem steht Merkur exakt auf seinem Neptun, was allerdings nicht uneingeschränkt positiv zu deuten ist. Eher kritisch sehe ich auch Christoph Kramer mit dem Mond im Quadrat zu seinem Mond und MC/IC. Das kleine AstroArena-Rätsel um seine Geburtszeit ist damit aufgelöst (man siehe: https://astroarena.wordpress.com/2015/07/13/ein-jahr-nach-dem-grossen-triumph-ein-weltmeister-verraet-seine-geburtszeit/?preview_id=4931&preview_nonce=92d0902a2c&post_format=image&preview=true). Zwiespältig ist auch Mars Quadrat Venus bei Torhüter Bernd Leno, der wohl nicht wenig zu tun bekommen wird.

Bei Bayern hingegen ist Neptun bereits bis auf weniger als ein Viertelgrad genau auf der Sonne angekommen – wie beim 1:3 in Porto im Champions-League-Viertelfinale im letzten Jahr (https://astroarena.org/2015/04/15/champions-league-201415-viertelfinale-hinspiel-porto-bayern-neptun-lasst-bayerns-titeltraum-platzen/). Uranus ist gerade über Venus hinweg und könnte damit die Turbulenzen u.a. um einen Maulwurf in der Bayern-Mannschaft in den letzten Tagen angezeigt haben. Saturn bis auf wenige Bogenminuten genau in Opposition zum Bayern-Pluto macht es auch nicht besser. Bei Kapitän Philipp Lahm haben wir dann noch Saturn nahezu bogenminutengenau in Konjunktion zu Jupiter – ebenfalls kritisch! Ein Ass im Ärmel wäre allerdings Douglas Costa, sollte er am Abend geboren sein. Dann stünde bei ihm derzeit Jupiter auf der Sonne.

Zusammenfassung:
Die Partie ist kein „Muss-Spiel“, bei dem man horrende Beträge setzen sollte, aber eine Wette auf Leverkusen, mindestens auf 1X erscheint schon interessant. Als Bayer-Torschütze scheint Hakan Calhanoglu ebenso denkbar wie Verteidiger Tin Jedvaj. So tippe ich mal auf ein 1:0 durch Tor von Jedvaj, wobei ich auch schon mit einem ebenfalls denkbaren Remis zufrieden wäre.

ERGEBNIS:
Leverkusen trotz Bayern ein 0:0 ab. Das Spiel war nicht schön anzusehen, aber das Ergebnis heiligt die Mittel. Ich bin geneigt, mich bei Bayer dafür zu bedanken, dass die Meisterschaft weiter spannend bleibt. Im Übrigen passte dieses Unentschieden auch ziemlich gut zu den Konstellationen, die für Bayer ganz vielversprechend, aber eben auch nicht herausragend waren. Tin Jedvaj wurde allerdings, wohl aus Leistungsgründen, zu Beginn der zweiten Halbzeit ausgewechselt. Wetttechnisch ein klassisches Head-to-Head-Spiel. Dabei hätte man mit einer Quote von ca. 2,3 auf 1X auch schon mit der Wette, dass Bayern heute nicht gewinnt, einen Gewinn einstreichen können.

Durch den Pauli-Sieg bei Fürth am Sonntag hat sich das Bayer-Bollwerk gegen die Bayern dann auch noch für mich bezahlt gemacht!

20160206_B04 StP Bet365

Bild

Ein Jahr nach dem großen Triumph: Ein Weltmeister verrät seine Geburtszeit…


Ein Jahr ist genau vergangen seit die deutsche Nationalelf am 13. Juli 2014 um 23.36 Uhr MESZ zum vierten Mal den Fußballolymp erklommen hat. Zum Nachlesen: die äußerst positive AstroArena-Prognose vor Turnierbeginn (auf jeden Fall Finaleinzug und glänzende Aussichten auf den Titelgewinn!: https://astroarena.org/2014/06/16/wm-prognose-deutschland/) und die Vorhersage des vierten Titels vor dem Finale (https://astroarena.org/2014/07/13/prognose-finale-deutschland-argentinien-der-4-stern-fur-deutschland/). Zu diesem historischen Tag für den deutschen Fußball ist eigentlich schon alles geschrieben und alles gesagt worden. Es bleibt die Erinnerung an eine rauschende Nacht und einen unvergesslichen Sommer. Nur einer kann sich daran nicht erinnern, obwohl er mittendrin war: Christoph Kramer. Er stand nach dem kurzfristigen Ausfall von Sami Khedira plötzlich in der deutschen Startelf im WM-Finale, musste aber noch in der 1. Halbzeit nach einem Zusammenprall mit Gegenspieler Garay benommen ausgewechselt werden. Bis heute ist seine Erinnerung an diesen Abend nicht zurückgekehrt.

Erinnern konnte er sich aber an seine Geburtszeit als ich ihn heute in Leverkusen im Rahmen meiner „Geburtszeitenreise“ durch West- und Süddeutschland getroffen habe. Ich werde in einigen Tagen hier seine Geburtszeit aufdecken, vorher aber noch die Chance zum Rätseln geben, denn Chrsitoph Kramer ist ein besonders interessanter Fall. Nicht nur sein Mondzeichen hängt von der Geburtszeit ab, sondern auch sein Sonnenzeichen. Um 4.58 Uhr ist die Sonne an seinem Geburtstag vom Wassermann in die Fische gewechselt und um 15.24 Uhr der Mond vom Widder in den Stier. Vielleicht traut sich ja der eine oder andere an einen Geburtszeittipp ran. Viel Spaß beim Raten! Wer am besten liegt, bekommt einen virtuellen Bonbon von mir!

Das Geburtshoroskop von Christoph Kramer ohne Geburtszeit (=Mittagsstände):
19910219_Kramer_C

Das Horoskop seines Zusammenpralls mit Garay beim WM-Endspiel:
20140713_16.16_Kramer k.o.

Nun mag ich hier das Rätsel um Christoph Kramers Geburtszeit und damit auch sein Sonnen- und Mondzeichen lösen. Zwei Mitvoter lagen richtig und einer sogar mit dem Aszendent! Der hier hoch im Kurs stehende Jungfrau-Aszendent ist es nicht. Kramer ist laut eigener Aussage um 4.04 Uhr geboren und damit tatsächlich noch Wassermann. Dazu kommt mit einem Schütze-Aszendent und dem Widder-Mond eine schöne Feuerbetonung. Diese Kombination passt meines Erachtens sehr gut zu seinem doch extrovertierten Wesen und zuweilen etwas zügelloser Zunge. Man erinnere sich an Kramers Äußerung zum Menschenhandel und seine barschen Worte in Richtung Berti Vogts. Interessanterweise steht sein Mond genau am IC – und als er beim WM-Finale seine viel thematisierte Gehirnerschütterung erlitt, standen Mars un Mondknoten genau an seinem MC und in Opposition zu seinem Mond. Gerade Mars, der Herrscher des Widderzeichens, sowie der durch Mars angegriffene Mond im Zeichen Widder bei Kramer passen sehr gut zu einer Kopfverletzung, ist doch dem Widder der Kopf zugeordnet. Ich denke, dass die Geburtszeit von Christoph Kramer in den kommenden Jahren, insbesondere bei den großen Turnieren noch eine große Hilfe sein wird.

Das Horoskop von Christoph Kramer:
19910219_04.04_KRAMER_C

Der K.O. im WM-Finale:
20140713_16.16_Kramer k.o.

1. Bundesliga 2014/15 (21. Spieltag): Mönchengladbach-Köln: Auswärts-Kölner feiern Karneval in Gladbach! Risse Mann des Tages?


Zusammenfassung:
Die Konstellationen bei FC-Trainer Peter Stöger sind so herausragend, dass ich heute auf einen Kölner Überraschungserfolg setze. Als Matchwinner habe ich hierbei den gebürtigen Kölner Marcel Risse auf der Rechnung. Bei Gladbach sehe ich Traoré positiv – allerdings bin ich mir hier nicht so sicher. Eine zentrale Rolle – in welche Richtung auch immer – könnte Yann Sommer spielen. Auch Thorgan Hazard könnte nach einer möglichen Einwechslung eine wichtige Rolle zufallen. Die Kölner Spieler habe ich mir aus Zeitgründen hier nicht so detailliert aufgeführt, aber trotz nicht unbeidngt negativer Konstellationen bei den Gladbachern, bleibt für mich der FC in dieser Partei klarer Favorit. or meinem geistigen Auge sehe ich schon den Siegtreffervon Risse nach einem vorbildlichen Kölner Konter. Ich tippe auf ein 0:1.

Erläuterung:
Die närrische Zeit hat begonnen und für die Fußballfans im Rheinland gibt es dabei heute ein ganz besonderes Bonbon: Das ewig junge Duell der Rhein-Rivalen Gladbach und Köln. Dabei geht Aufsteiger Köln als klarer Außenseiter in die Partie beim Europapokalkandidaten Gladbach. Jedoch sei bemerkt, dass die konterstarken Kölner die zweitstärkste Auswärtsmannschaft der Liga sind!

>Anpfiffhoroskop:
20150214_15.30_BMG-Köln

Merkur steht dominant am DC!

Abpfiffhoroskop:
20150214_17.20_BMG-Köln

Gestirnsauslösungen durch die Achsen und Zeichenwechsel: 15.37 Uhr MC-Südknoten; 15.48 Uhr MC-Uranus; 16.48 Uhr MC Widder>Stier; 16.50 Uhr AC-Jupiter.

Borussia Mönchengladbach:
1899117_22.37.12_Borussia Mönchengladbach
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch und nicht gesichert!

Zunächst sei gesagt, dass ich mir bei der Berechnung der Gladbacher Gründungszeit absolut nicht sicher bin und auch deshalb den möglichen großen Glücksaspekt Jupiter Konjuktion AC nicht einbeziehe. Wenige Minuten vor Schluss steht auf jeden Fall der Mond in Opposition zu Radix-Neptun – nicht besonders positiv. Auch das separative Quadrat der Sonne zur Radix-Sonne ist keine Unterstützung.

BMG-Trainer Lucien Favre:
19571102_00.19.28_FAVRE_L
Quelle Geburtszeit: 0.20 Uhr aus Schweizer Fußballmagazin vor einigen Jahren.

Zunächst einmal steht die Sonne im exakten Sextil zur Radix-Venus und im Trigon zu Radix-Mars. Der Mond steht Mitte der 1. Halbzeit in Konjunktion zu Venus. Das sieht erst mal durchegehend positiv aus. Mars läuft allerdings erst gerade aus einem Quadrat zur Venus heraus – eher negativ. Die insgesamt positiven Transite bei Favre sind der einzige Grund, warum man doch an einem Kölner Sieg zweifeln könnte.

BMG-Sportdirektor Max Eberl:
19730921_Eberl_M

Merkur läuft auf eine Konjunktion mit Jupiter hinzu – sehr positiv! – allerdings ist dieser Transit noch nicht exakt.

Yann Sommer:
19881217_Sommer_Y

Mond Konjunktion Sonne beim Gladbacher Torhüter – eine emotionale Partie, bei der er möglicherweise im Mittelpunkt steht.

Ibrahima Traoré:
19880421_Traoré_I

Venus Konjunktion Mondknoten sticht bei Traoré positiv heraus, allerdings kann man als kritischen Transit Merkur Quadrat Sonne bemerken (bei einer Geburtszeit am frühen Abend).

Max Kruse:
19880319_08.46_KRUSE_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Der passioniert Pokerspieler Max Kruse hat heute Merkur am MC. Schon ein tendenziell positiver Transit, aber mir vielen die starken Konstellation darüber hinaus.

Christoph Kramer:
19910219_Kramer_C

Bei Christoph Kramer steht gegen Spielende der Mond im Quadrat zur Venus, was ich nicht so positiv,wenngleich auch nicht dramatisch sehe. Merkur kommt gerade aus einer Konjunktion mit Saturn heraus.

Thorgan Hazard:
19930329_10.00_HAZARD_T

Uranus Konjunktion Venus ist als großer Transit bei Hazard exakt. Er sitzt zunächst nur auf der Bank und vom Gefühl her, würde ich sagen, dass der Transit fürs heutige Spiel keine große Rolle spielt.

Fabian Johnson:
19871211_Johnson_F

Wenige Minuten vor dem Ende (17.14 Uhr) läuft der Mond über die Uranus-Chiron-Opposition von Johnson. Hier könnte Aufregung angezeigt sein. Ich gehe davon aus, dass der VS-Amerikaner eingewechselt wird.

1. FC Köln:
19480213_23.15.14_1. FC KÖLN

Gestern hat der DC seinen 67. Geburtstag gefeiert, aber ist immer noch nicht reif für die Rente… Merkur könnte heute am IC stehen wenn meine berechnete Gründungszeit stimmt.

FC-Trainer Peter Stöger:
19660411_22.49.40_STÖGER_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „spätabends“; rektifiziert.

Sonne Sextil Mars (exakt zu Beginn), Sonne Trigon Jupiter (applikativ), Mond Trigon Mars (in den Anfangsminuten exakt) Mond Opposition Jupiter (exakt in der Halbzeit), sowie Mars Sextil Mondknoten (exakt zu Beginn) sind schon klar positive Anzeichen in der Summe. Entscheidend für mcih ist aber das minutengenaue Quadrat von Mars zu Jupiter bei Spielende – der nach meiner Erfahrung beste Sportlertransit (siehe zuletzt Aubameyang mit Doppelpack am vergangenen Wochenende). Da er so exakt ist, sollte er hier besonders stark wirken!

Marcel Risse:
19891217_Risse_M

Der Mond steht exakt auf der Sonne von Marcel Risse. Damit könnte der Kölner Flügelspieler der Mann des Tages werden. Möglicherweise ist auch noch sein Mond positiv in die Transite von Sonne und Mond eingebunden. Als große Transite kämen, je nahc Geburtszeit, Pluto Konjunktion Merkur und Uranus Quadrat Merkur in Frage.

LIVE: Europa League 2014/15 (Gruppe A, 6. Spieltag): Mönchengladbach-Zürich: Hahn oder Johnson – wer ist Favres Glücksjoker gegen starke Zürcher?


Zusammenfassung:
Nach etwa 20 Minuten steht es noch 0:0. Noch ist alles offen. Die Konstellationen sind auch nicht wirklich eindeutig. Letztendlich fehlen mir die markanten, negativen Transite auf Gladbacher Seite, die ich erwarten würde bei einem Überraschungserfolg des FC Zürich. Deshalb glaube ich an ein Weiterkommen der Borussia, also mindestens das nötige Remis. Bei Gladbach stechen Fabian Johnson, Raffael (abhängig von der exakten Geburtszeit), sowie André Hahn heraus. Johnson und Hahn sind jedoch zunächst nur auf der Bank. Weiterhin weist Ersatztorwart Janis Blaswich erstaunlich starke Konstellationen auf. Möglicherweise kommt er noch unverhofft zu seinem Profidebüt. Bei Zürich sind mir Regisseur Davide Chiumiento, Angreifer Amine Chermiti (zunächst auf der Bank), Verteidiger Philippe Koch, sowie Torhüter David da Costa aufgefallen. Ich denke, der FC Zürich wird sich gut präsentieren. Vielleicht reicht es sogar zu einem Unentschieden, aber am Ende sollte es für die Borussia reichen. Ich tippe auf Hahn oder Johnson als entscheidende Torschützen. Mal schauen, wann Favre die beiden einwechselt.

Borussia Mönchengladbach hat sich in der Gruppe A eine gute Ausgangsposition für den Achtelfinaleinzug geschaffen. Um in die Runde letzten 16 einzuziehen, benötigt die Borussia noch einen Punkt gegen den FC Zürich im abschließenden Heimspiel. Der FCZ steht hingegen vor der schweren Aufgabe, in Mönchengladbach gewinnen zu müssen um noch die nächste Runde zu erreichen.

Das Anpfiffhoroskop, das Horoskop zur 2. Halbzeit und das Abpfiffhoroskop:
20141211_19.00_BMG-FCZ
20141211_20.02_BMG-FCZ
20141211_20.50_BMG-FCZ

Während der 1. Halbzeit wechselt um 19.13 Uhr das MC in den Widder und um 19.33 Uhr der AC in den Löwen. Auffällig sind Uranus am MC und Mars am DC beim Anpfiff zur 2. Halbzeit – ein Paukenschlag nach Wiederanpfiff und/oder eine turbulente Partie nach der Pause? Als einziger weiterer Übergang an den Achsen ergibt sich um 20.15 Uhr Mondknoten-IC.

Das Borussia-Horoskop:
1899117_22.37.12_Borussia Mönchengladbach
Anmerkung: Gründungstag ziemlich gesichert; Gründungszeit sehr unsicher.

Jupiter steht minutengenau im Trigon zum Saturn der Borussia. Das spricht für mich für ein Weiterkommen der Fohlenelf. Weiterhin bildet der Mond beim Abpfiff ein Trigon zum Mondknoten im Borussia-Horoskop.

Lucien Favre:
19571102_00.19.28_FAVRE_L
Quelle Geburtszeit: Ein Schweizer Fußballmagazin vor einigen Jahren; rektifizier von 0.20 Uhr.

Der Löwe-Mond steht schon sehr nahe bei Favres AC. Das deute ich positiv, ebenso wie Sonne und Merkur im Trigon zum AC, wenngleich beide Transite nicht exakt sind.

Fabian Johnson:
19871211_Johnson_F

Der bestbestrahlte Spieler bei der Borussia sitzt zunächst nur auf der Bank – Geburtstagskind Fabian Johnson. Die Sonne, wahrscheinlich der Mond, sowie Merkur und Venus stehen in den gleichen Zeichen wie bei Johnsons Geburt. Die Sonne aktiviert heute zudem sein Sonne-Jupiter-Trigon und am Ende der 1. Halbzeit steht auch noch der Mond im Trigon zu Jupiter. Bei einer späten Geburtszeit kommt Uranus Trigon Merkur hinzu.

Raffael:
19850328_17.15_RAFFAEL
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Sollte die Geburtszeit genau sein, hätte Raffael Venus gegen seinen EX-Klub genau an seinem IC – stark!

André Hahn:
19900813_Hahn_A

Der Löwe-Mond steht gegen Ende des Spiels auf der Sonne von André Hahn bzw. ganz kurz davor. Kurz zuvor steht der Mond im Quadrat zu Mars. Ich denke, Hahn wird noch in die Partie kommen und könnte dort zum Ende eine entscheidende Rolle spielen!

Christoph Kramer:
19910219_Kramer_C

Weltmeister Christoph Kramer hat Mars Opposition Jupiter, allerdings noch nicht ganz exakt und dazu Merkur Sextil Merkur bei einer Geburtszeit am Morgen. Beim Abpfiff steht der Mond exakt im Quadrat zu Kramers Pluto! Generell sieht es in diesen Tagen noch sehr interessant aus bei Kramer, da das Pluto-Uranus-Quadrat genau seinen Uranus auslöst. Meines Erachtens stehen die Zeichen damit auf (plötzliche) Veränderung.

Oscar Wendt:
19851024_Wendt_O

Venus exakt in Konjuktion zu Neptun fällt auf, dazu bei einer späten Geburtszeit Venus Sextil Sonne, allerdings auch Mond Quadrat Merkur während der 2. Halbzeit.

Janis Blaswich:
19910502_Blaswich_J

Der Ersatztorhüter der Borussia hat Mars Opposition Jupiter exakt, dazu möglicherweise Jupiter Sextil Venus und Sonne/Mond/Merkur würden seinen Schütze-Mond auslösen, falls er gegen Mittag geboren sein sollte. Das sind für mich keine Konstellationen für die Bank!

Thorgan Hazard:
19930329_10.00_HAZARD_T
Quelle Geburtszeit: Geburtsurkunde (Astrodatenbank).

Der Belgier, der am Wochenende sein erstes Bundesligator erzielte, sitzt zunächst nur auf der Bank. Ist seine Geburtszeit jedoch genau machen Sonne und Merkur im Trigon zu seinem Glückspunkt, sowie der Mond in Konjunktion zum Glückspunkt starke Transite.

Tony Jantschke:
19900407_Jantschke_T

Venus Sextil Venus (bei einer Geburtszeit am Nachmittag) oder Sonne-Mars-Sextil (bei einer Geburtszeit gegen Morgen), sowie Mond Sextil Mars sehen tendenziell positiv aus beim Verteidiger.

Álvaro Dominguez:
19890515_Dominguez_Á

Mars Trigon Venus sieht positiv aus!

Ibrahima Traoré:
19880421_Traoré_I

Venus Trigon Sonne (bei einer frühen Geburtszeit) ergibt sich als positiver Transit!

Julian Korb:
19920321_Korb_J

Bei der Deutung von Venus Quadrat Sonne (bei einer Geburtszeit am Nachmittag) bin ich mir nicht sicher.

Granit Xhaka:
19920927_Xhaka_G

Chiron Trigon Sonne, sowie Mond Quadrat Chiron lauten die Transite beim Schweizer.

Das mögliche Horoskop des FC Zürich:
18960827_21.30_FC ZÜRICH

Der FC Zürich führt als offizielles Gründungssatum den 01.08.1896, allerdings erfolgte die Gründung tatsächlich erst in den letzten Augusttagen. Auf Basis dieser Angabe habe ich ein hypothetisches Horoskop des FCZ berechnet. Hiernach würde sich heute exakt Neptun Opposition Sonne als kritischer Transit ergebe, dazu der Mond im Sextil zu Neptun. Sollte der FC Zürich allerdings einige Tage früher gegründet worden sein, könnte auch der große Glückstransit Jupiter Konjunktion Jupiter auslösen. Aber das bleibt Spekulation.

FCZ-Trainer Urs Meier:
19610707_15.30_MEIER_U
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „Skorpion-Aszendent“.

Bei Urs Meier steht Neptun wiederum schon sehr dicht vor einer Opposition zu Mars. Dieser schwächende Aspekt wird unmittelbar vor der Winterpause exakt. Zuächst einmal steht die Venus heute beim Abpfiff minutengenau in Opposition zu Meiers Merkur. Ich deute das eher negativ.

Co-Trainer Massimo Rizzi:
19740314_07.00_RIZZO_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „zwischen 4 und 10 Uhr morgens“.

Urs Meiers Assistent hat hingegen zum Beginn des Spiels Venus exakt im Sextil zu Jupiter – eine sehr angenehme Konstellation.

Davide Chiumiento:
19841122_07.30_CHIUMIENTO_D
Quelle Geburtszeit: Persöniche Angabe „halb 8 morgens“, „Skorpion Aszendent Skorpion“ – obwohl schon Schütze!

Der Regisseur des FC Zürich ist die letzten Wochen und Monate stark Saturn-geplagt gewesen. Auf dem Platz lief es ganz gut, aber vermutlich lief sonst nicht alles so rund. Saturn könnte auch noch auf seinem Aszendenten stehen und um Weihnachten kommt er in Konjunktion zu Chiumientos Sonne. Heute aber sieht es sehr gut aus. Sonner, Merkur, Venus und Mars versammeln sich in den gleichen Zeichen wie bei Chiumientos Geburt, Mars sogar noch nahe einer Konjunktion zum Radix-Mars!

Amine Chermiti:
19871226_Chermiti_A

Sonne und Mond im Trigon zu Jupiter, sowie eine möglicherweise exakte Mars-Venus-Konjunktion machen Chermiti heute zu einem starken Joker. Meier sollte ihm vertrauen.

Philippe Koch:
19910208_Koch_P

Der Verteidiger hat Mars trigon Mars, sowie möglicherweise Sonne Sextil Sonne (bei einer späten Geburtszeit) als positive Konstellationen, dazu evtl. Mond Opposition Sonne (ebenfalls bei einer späten Geburtszeit), sowie kurz vorm Abpfiff Mond Quadrat Saturn exakt.

Oliver Buff:
19920803_Buff_O

Buff hat wie Koch den Mars auf 5° Zwillinge und damit heute ebenfalls als positive Konstellation Mars Trigon Mars. in der 2. Halbzeit kommt Mond Quadrat Pluto als tendenziell kritischer Aspekt hinzu.

David da Costa:
19860419_07.11_DA COSTA_D
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Der Keeper des FC Zürich überzeugt mit Mond Konjunktion Mond, sowie Sonne Trigon Mond. Dazu kommt applikativ Mond Quadrat Venus.

Franck Etoundi:
19900830_Etoundi_F

Mond Konjunktion Venus kurz vor Ende der Partie deute ich eher positiv. Allerdings ist es kein besonders starker Transit.

Ivan Kecojevic:
19880410_Kecojevic_I

Mond Trigon Sonne sehen positiv aus bei Verteidiger Kecojevic, wenngleich auch dieser Mond-Transit natürlich nicht überzubewerten ist.

Quali EM 2016 (Gruppe D, 4. Spieltag): BR Deutschland-Gibraltar: Götze als Anführer des deutschen Rekordsturms?


Es ist das Duell der krassesten Gegensätze. Der Weltmeister Deutschland trifft auf Gibraltar, das erst seit Mai 2013 UEFA-Mitglied ist, aber nicht der FIFA angehört. Für die Frage, wer heute gewinnt, braucht es kein Orakel, denke ich. So stellt sich nur die Frage, wie hoch der Sieg ausfällt und ob es für die DFB-Elf gar einen neuen Rekordsieg gibt. Bisher steht hier ein 16:0 gegen wohl nicht mehr ganz nüchterne russische Offiziere bei den Olympischen 1912 in Stockholm. Weiterhin im Angebot bei den Rekordsiegen: ein 13:0 gegen Finnland 1940 mit sechs Toren des Wieners Wilhelm Hahnemann… Während die Umstände dieser Rekordsiege dubios sind, steht das 13:0 in San Marino 2006 außer Zweifel.

Das Anpfiffhoroskop:
20141114_20.45_D-Gib

Das DFB-Horoskop:
19000128_12.26.45_DFB
Quelle Gründungszeit: Rektifiziert nach Angabe „vor dem Mittagessen“.

Jupiter-Lilith-Trigon ist exakt. Merkur Quadrat MC mag ich da nicht als entscheidenden Störenfried ausmachen, zumal dieser Transit von der von mir feinkorrigierten Gründungszeit abhängt.

Nationalelf-Manager Oliver Bierhoff:
19680501_14.50_BIERHOFF_O
Quelle Geburtszeit: Standesamt via Manfred Gregor.

Der Mond löst die Spannungsfigur um 25° in den fixen Zeichen aus, in die Jupiter, Mars/Lilith und Neptun eingebunden sind. Zumindest Mond Konjunktion Jupiter sieht danach aus, dass es einiges zu Jubeln gibt. Bemerkenswert ist allerdings, dass auch Transit-Saturn auslöst, u.a. im exakten Sextil zu Uranus und in Konjunktion zu Neptun.

Bundestrainer Joachim Löw:
19600203_12.33.25_LÖW_J 20140714PrTr
Quelle Geburtszeit: 12.45 Uhr von Löws Mutter via Standesamt (eigene Recherche); 12.30 Uhr via DFB (Manfred Gregor); rektifizierte Geburtszeit.

Merkur im Sextil zur Venus sieht positiv aus. Erstaunlich stark ist dazu die Anspannung mit Mars Konjunktion Mars. Das kann aber auch, was ich hoffe, für die totale Offensive stehen.

Mario Götze:
19920603_17.46.31_Götze_M
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Sollte die Geburtszeit nur ungefähr stimmen (auch einen Waage-AC halte ich für gut denkbar), dann steht Jupiter im Trigon zu Götzes Mars. Unser Finalheld dürfte damit heute besonders Spaß am Toreschießen haben.

Toni Kroos:
19900104_12.53.20_KROOS_T
Quelle Geburtszeit: Rektifiziert nach standesamtlicher Zeit 12.56 Uhr (eigene Recherche).

Mars Konjunktion Sonne, wenngleich nicht mehr ganz exakt, könnte Kroos besonders motivieren, zu einem Schützenfest beizutragen. Er wird sicher genug Freiräume dafür bekommen. Dazu fällt Venus auf seinen Deszendenten!

Christoph Kramer:
19910219_Kramer_C

Der Gladbacher, der am Wochenende durch sein kurioses Eigentor aus über 40 Metern bei der Gladbacher Niederlage in Dortmund auf sich aufmerksam machte, hat Jupiter Opposition Merkur. Hier würde ich mich aber in meiner Deutung zurückhalten. Es ist auf jeden Fall ein Hinweis darauf, dass das Interesse großer Klubs wie Real Madrid tatsächlich stimmen könnten und Kramer auch davon weiß.

Jerome Boateng:
19880903_Boateng_J

Herausragende Transite habe ich bei Boateng nicht finden können, aber sollte pünktlich angepfiffen werden, steht Boatengs Venus am Spiel-AC. Damit könnte sich Boateng, der sonst ja nicht gerade wie am Fließband trifft, heute auch mal in die Torschützenliste eintragen.

Mesut Özil:
19881015_Özil_M

Bei Mesut Özil sieht es ähnlich aus wie bei Jerome Boateng aus. An Transitem konnte ich nichts Großes feststellen, wobei in den nächsten Tagen und Wochen Jupiter im Sextil zur Sonne unterstützend wirken sollte. Allerdings stünde Özils Mars am Spiel-MC, wenn pünktlich um 20.45 Uhr angepfiffen werden sollte.

Kevin Volland:
19920730_Volland_K

Wenn Jogi auf der Bank noch nach Verstärkungen für die Offensive suchen sollte, dann wäre Kevin Volland mit Mars Trigon Jupiter eine gute Empfehlung. Zudem könnte den Hoffenheimer mit seiner Löwe-Betonung der Löwe-Mond begünstigen.

Ich kenne zwar keinen Spieler aus Gibraltar und habe mir nun auch nicht die Mühe gemacht, mir die Spieler im Einzelnen anzuschauen, aber habe mal einen Blick auf das Horoskop des Trainers geworfen.

Gibraltar-Coach Allen Bula:
19650104_Bula_A

Mars stand etwa gestern oder heute im Verlaufe des Tages auf Bulas Sonne und zeigt die Bedeutung dieses Spiels zumindest für den gibraltarischen Trainer an.Jupiter stand übrigens sogar noch in einem Trigon zu Merkur wenn er gegen Abend geboren wäre. Das zeigt sicher auch die „Abenteuerreise“ nach Deutschland an.

Es sei gesagt, dass es mir unmöglich ist, die Höhe des Sieges für die deutsche Elf vorherzusagen. Ich gehe aber schon davon aus, das es zweistellig wird, vor allem wenn am Ende die Kräfte des Gegners schwinden und tippe einfach mal mutig auf ein 14:0. Für ein Handicap von -9 gibt es bei Bwin übrigens schon eine Quote von 1:2, was ich einen guten Deal finde. Und heute darf man ruhig auch mal auf einen Hattrick von Mario Götze setzen. Auch Toni Kroos, mit besserer Quote als Götze, ist eine Wette wert.

1. Bundesliga 2014/15 (9. Spieltag): Mönchengladbach-Bayern: Die Borussia bietet den Bayern Paroli!


Zum Topspiel des 9. Spieltags – Zweiter gegen Erster – treffen sich am Sonntagabend Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern. Die neutralen Fans hoffen auf einen Sieg der Gladbacher, damit die Spannung in der Liga erhalten bleibt. Ich denke, die Hoffnungen sind nicht unbegründet. Zumindest glaube ich, dass es zu einem Remis reichen kann. Der Gladbacher Höhenflug ist für mich übrigens alles andere als eine Überraschung. Viel mehr ist es das Ergebnis herausragender Arbeit von Lucien Favre, der die Borussia im Februar 2011 kurz vorm Abgrund übernommen hat. In meiner Saisonprognose habe ich Gladbach nach der Hinrunde auf Platz 2 gesetzt, in der Endabrechnung auf Platz 3 (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/).

Das Anpfiffhoroskop:
20141026_17.30_BMG-FCB

Das Gladbach-Horoskop:
1899117_22.37.12_Borussia Mönchengladbach
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch (absolut nicht gesichert!).

Saturn ist gerade über Jupiter hinweg und erreicht bald die Sonne. Interessant ist, dass um 17.11 Uhr der Mond auf dem Uranus steht. Es sollte ein enges und ggf. hektisches Spiel werden. Ansonsten findet sich nichts Herausragendes.

Lucien Favre:
19571102_00.19.28_FAVRE_L
Quelle Geburtszeit: Ein Schweizer Fußballmagazin vor einigen Jahren. Rektifiziert von 0.20 Uhr.

Wir sehen, dass Glücksplanet Jupiter auf Favres Aszendenten zumarschiert. Er wird dort angekommen sein beim Gladbacher Auswärtssieg in Dortmund in zwei Wochen, dem Höhepunkt des Gladbacher Höhenflugs. Heute ergibt sich während der 1. Halbzeit Mond Quadrat Mond als ungünstige Auslösung. Favres Team könnte in Rückstand geraten. Bemerkenswert ist, dass Favres Mondknoten auf den DC des Anpfiffcharts fällt.

Fabian Johnson:
19871211_Johnson_F

Herausragend bestrahlt ist heute Fabian Johnson mit Jupiter-Jupiter-Trigon. Dazu fällt seine heftige, exakte Mars-Pluto-Konjunktion im Skorpion exakt auf den Deszendenten des Anpfiffcharts. Dazu dürfte ihn als Schütze-Sonne der Schütze-Mond begünstigen. Er ist auf jeden Fall ein Kandidat für ein Tor heute und da er alles andere als ein Dauertorschütze ist, stehen die Quoten auch noch sehr gut dafür! Aus astrologischer Sicht keine guite Entscheidung, dass Favre ihm einen Platz auf der Bank verordnet hat.

Thorgan Hazard:
19930329_10.00_HAZARD_T
Quelle Geburtszeit: Grburtsurkunde nach Astrodatenbank.

Flügelmann Thorgan Hazard kann mit Uranus Konjunktion Venus aufwarten. Auf jeden Fall eine starke Konstellation, obwohl mir die dazu passende Tageskonstellation fehlt. Er sitzt zunächst auch nur draußen.

Immerhin lässt Favre Granit Xhaka spielen. Sonne und Venus fallen heute auf seine Venus. Er sollte einen starken Auftritt hinlegen.
19920927_Xhaka_G

Patrick Herrmann:
19910212_07.52_HERRMANN_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „kurz vor 8 Uhr“.

Flügelflitzer Patrick Herrmann darf heute von Beginn an starten. Er hatte zu Beginn dieser Saison einen schweren Stand und kam nur zu Kurzeinsätzen. Bereits vor der Partie gegen Schalke hatte ich jedoch prognostiziert, dass es für ihn bergauf gehen wird und wir von ihm womöglich sogar ein famoses Hinrundenende sehen werden (https://astroarena.org/2014/09/13/bundesliga-3-spieltag-20152016-monchengladbach-schalke-klatsche-fur-s04-oder-rettet-der-hunter-konigsblau/). Saturn steht gerade im Quadrat zu seiner Sonne, was nicht besonders günstig ist. Besonders interessant sind jedoch die Mond-Transite heute. Mitte der 1. Halbzeit steht der Mond bei ihm in Opposition zu Mars und im Trigon zu Jupiter. Da könnte Entscheidendes passieren.

André Hahn:
19900813_Hahn_A

Bei André Hahn nähert sich Glücksplanet einer Konjunktion zur Sonne und einem Quadrat zu Mars. Diese starken Glücksaspket könnten bei einer sehr frühen Geburtszeit schon heute wirken. Leider haben wir seine Geburtszeit nicht. Ich tendiere aber dazu, dass dieser Aspekt heute noch nicht wirkt, sondern eher im Pokal gegen Frankfurt oder – für mich am wahrscheinlichsten – am nächsten Spieltag gegen Hoffenheim.

Christoph Kramer:
19910219_Kramer_C

Weltmeister Christoph Kramer hat Mars im Sextil zur Sonne. Nicht Überragendes, aber doch tendenziell positiv.

Das Bayern-Horoskop:
19000227_23.17.31_FC BAYERN MÜNCHEN

Hier konnte ich für heute keine starken Aspekte finden. Jupiter nähert sich dem Bayern-MC, wenn meinen berechnete Gründungszeit stimmen sollte.

Trainer Pep Guardiola:
19710118_12.29.34_GUARDIOLA_J

Sonne und Venus im Sextil zu seinem Merkur sehen positiv aus. Spannend abzuwarten, was Uranus Opposition Mond/Uranus in den nächsten Tagen bringen wird. Beim letzten Übergang kam man in der Champions League gegen Real Madrid unter die Räder… Dazu liegen die Achsen beim Anpfiff relativ dicht bei denen von seinem Geburtshoroskop.

Arjen Robben:
19840123_19.37.58_ROBBEN_A

Auf seinen am besten bestrahlten Mann muss Pep heute verzichten. Arjen Robben hat Mars Konjunktion Jupiter/Neptun an der Sitze 5. Dabei hat sich nun die schwächende Konstellation Mars Konjunktion Neptun gegenüber Mars Konjunktion Jupiter in Form einer erneuten Verletzung durchgesetzt.

David Alaba:
19920624_Alaba_D

David Alaba bleibt als bestbestrahlter Bayern-Akteur mit Sonne/Venus Trigon Sonne.

Philipp Lahm:
19831111_16.59.11_LAHM_P

Bei Weltmeisterkapitän Philipp Lahm ist mir ein Mars-Pluto-Sextil positiv aufgefallen.

Juan Bernat:
19930301_Bernat_J

Auf der Bank hätte Pep Guardiola lieber Juan Bernat gelassen, bei dem ein Saturn-Saturn-Quadrat querschießt.

Ich tippe auf ein 1:1 und eine Bayern-Führung in der 1. Halbzeit. Für die Bayern könnte Alaba treffen, für Gladbach Xhaka. Sollte Lucien Favre gerade noch mal bei der AstroArena vorbeischauen, dann sei ihm aber dringendst empfohlen, Fabian Johnson zu bringen. So oder so. Diese Gladbacher Mannschaft hat eine große Zukunft!

Bundesliga 2014/15 (3. Spieltag): Mönchengladbach-Schalke: Klatsche für S04 oder rettet der Hunter Königsblau?


Mit ehrgeizigen Zielen sind beide Teams in die Saison gestartet, nach zwei Spielen stehen aber sowohl Schalke als auch Gladbach noch ohne Sieg dar. Auf Seiten der Schalker steht dazu noch das Pokalaus bei Drittligist Dresden, wenngleich das Remis gegen die Bayern am letzten Spieltag wohl durchaus als Erfolg zu werten sein dürfte.

Das Anpfiffhoroskop:
20140913_18.30_BMG-S04

Jupiter steht dominant am Deszendenten, der klassischerweise dem Außenseiter zugeordnet wird. Das ist in diesem Fall Schalke. Ein Indiz für einen Schalker Sieg.

Ich möchte gleich zu Beginn den Mann herausgreifen, der heute mit Jupiter in Konjunktion zum Aszendenten herausragt – Schalke-Angreifer Klaas Jan Huntelaar. Da Jupiter noch mal ziemlich genau den gesamten April 2015 über auf Huntelaars Aszendenten steht und dazu Jupiter in Konjunktion zu Huntelaars Sonne kommt (8. Spieltag gegen Hertha), hatte ich mich bereits in meiner Saisonprognose dafür entschieden, dem Hunter die Torjägerkanone zu verleihen. Allerdings ist für das heutige Spiel zu ergänzen, dass Saturn noch am Freitag ein exaktes Quadrat zu Huntelaars Sonne wirft. Möglicherweise lässt sich daraus seine Schwächung durch eine Grippe ablesen. Er steht nicht in der Startelf, ich traue ihm aber noch einen entscheidenden Auftritt nach einer möglichen Einwechslung zu!

19830812_05.45_HUNTELAAR_K J
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe an einen WAZ-Reporter, erhalten via Andrea Gerlach.

Positiv fällt bei Schalke weiterhin Kevin-Prince Boateng auf, bei dem Venus im Trigon bzw. Sextil die Mars-Pluto-Opposition auslöst, sogar exakt wenn er am Abend geboren ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass Mars-Pluto bei ihm achsendominant ist, wahrscheinlich mit Löwe-Aszendent oder Skorpion-Aszendent. leider habe ich von ihm keine Geburtszeit heruasbekommen können.

Bei den Gladbachern ist Abwehrroutinier Martin Stranzl mit Sonne Konjunktion Saturn interessant zu beobachten. Um die 10. Minute herum ist die nervöse Opposition von Mond zu Uranus bei ihm exakt. Sollte die Huntelaar-Prognose zutreffen, dürfte Stranzl eine alles andere als glückliche Rolle spielen. Vielleicht ein verschuldeter Elfmeter und/oder Platzverweis?

19800616_Stranzl_M

Stranzls Ersatzmann Roel Brouwers stünde mit Sonne Konjunktion Mars, sowie Mars Konjunktion Merkur sicher bereit für einen Einsatz.

19811128_Brouwers_R

Nicht wirklich prickelnd sehe ich auch Stürmer Max Kruse, der gerade rechtzeitig fit werden dürfte. Bei ihm ist beim Abpfiff Merkur in Opposition zum Mond exakt (da macht sich die persönliche Geburtszeitrecherche doch bezahlt!). Eher positiv ist bei ihm hingegen Venus im Trigon zu Neptun zu deuten.

19880319_08.46_KRUSE_M
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe

Sollte es Kruse nicht schaffen, wäre Branimir Hrgota sein erster Ersatzmann. Mit Merkur im Quadrat zu seiner Merkur-Mars-Opposition ist er – auch wenn seine Geburtszeit nicht bekannt ist – aber noch schlechter bestrahlt.

19930112_Hrgota_B

Soweit ein stimmiges Bild für einen Schalker Sieg Dank Huntelaar. Die übrigen Aspekte sprechen hingegen mehrheitlich für Gladbach und sehen bei Schalke nicht positiv aus. Sollte Huntelaars Glücksaspekt noch nicht auslösen, sehe ich keine Chance für Schalke heute Abend. Es bleibt vor allem ein Fragezeichen hinsichtlich der exakten Geburtszeit. Liegt die Geburtszeit nur wenige Minuten später, so könnte sie auch erst beim Champions-League-Spiel am Mittwoch beim FC Chelsea auslösen. Man beachte das Beispiel von Gladbachs Thorgan Hazard, dem ich mindestens ein Tor am 1. Spieltag gegen Stuttgart vorhergesagt hatte. Er kam zwar nach seiner Einwechslung noch zu einem Pfostenschuss, aber tatsächlich war er erst richtig vom Glück bestrahlt beim 7:0 gegen Sarajevo im Rückspiel der Europa-League-Qualifikation, als er nach seiner Einwechslung noch zwei Treffer beisteuerte und u.a. einen sehr sehenswerten Freistoßtreffer erzielte. Bei Hazard ist die offizielle Geburtszeit Punkt 10 Uhr (laut Geburtsregister nach Astrodatenbank). Demnach wäre Jupiter beim Stuttgart-Spiel exakt am IC von Hazard gewesen, bei einer Geburtszeit von 10.04 Uhr jedoch erst beim Spiel gegen Sarajevo. Dies sei nur schon einmal jetzt zu den Schwierigkeiten bei der vorliegenden Prognose bemerkt, so dass im Falle des Nichteintreffens vielleicht doch nicht ganz so laut „Fehlprognose“ geschrien wird.

Zunächst einmal ein Blick auf das Schalke Vereinshoroskop, bei dem wir allerdings in den sehrspekulativen Bereich kommen. Denn es gibt kein gesichertes Gründungsdatum. Es war wahrscheinlich im Frühsommer 1900. Der überlieferte 4. Mai scheint eher Folklore zu sein. Es tauchte auch schon mal der 20. Mai auf. Ich verwende nach eingehender Prüfung den 1. Juni 1900, 20:49:42. Der Tag und die Zeit sind frei berechnet, das Radix hat sich aber wiederholt bewährt, wie ich meine. Das Entscheidende heute: Saturn stünde bogenminutengenau in Opposition zu Merkur – schlechte Stimmung! Dazu wäre gerade Uranus über das IC hinweg. Wenn ich mir sicher wäre, dass dieses Schalke-Horoskop wirklich richtig ist, dann würde ich trotz Huntelaar kaum auf Königsblau setzen. Nur bleiben eben Zweifel an einem Horoskop, für das es keinen konkreten historischen Anhaltspunkt gibt. Gibt es heute ein Niederlage für den S04, womöglich eine deutliche, dann wäre das ein starkes Indiz für das fiktive Horoskop.

19040601_20.49.52_FC SCHALKE 04

Was bei Trainer Jens Keller bedenklich stimmt, ist Mars Konjunktion Neptun am Sonntag und zur Sonne am Montag. Insbesondere Mars Konjunktion Neptun ist klassischerweise ein Konstellation des Scheiterns. Sollte Keller nach dem schwachen Start nach einer weiteren Niederlage bereits am Sonntag oder Montag gehen müssen? Dafür müsste aber wohl schon ein sehr enttäuschender Auftritt her.

Weitere negativ zu deutende Konstellationen auf Schalker Seite gibt es mit Sonne Opposition Merkur bei Christian Fuchs, Sonne Quadrat Sonne beim möglichen Debütanten Marvin Friedrich und vor allem Saturn Quadrat Mars bei Kaan Ayhan.

Nebenbei bemerkt: Ersatzersatztorwart Christian Wetklo ist mit Venus Konjunktion Jupiter und möglicherweise Sonne Trigon Sonne (bei einer Geburtszeit spätabends) spontan zu einem Einsatz kommen, nachdem seine Bundesligakarriere nach der Ausmusterung in Mainz bereits zu Ende schien.

19800111_Wetklo_C

Für Mönchengladbach spricht auf jeden Fall die Venus auf 9°52 bis 9°58 Jungfrau. Lucien Favre hat mit seinem MC auf 10° Stier (von mir feinkorrigiert auf 9°51 Stier) lauter Spieler um sich versammelt, die eine exakte Verbindung zu seinem MC aufweisen. Am eindrucksvollsten finde ich dies bei Raffael, dessen Mars exakt auf Favres MC fällt und der nun schon zum dritten Mal unter Favre spielt nach den vorherigen Stationen in Zürich und Berlin! Bemerkenswert für das Spiel heute ist Raffaels Jupiter auf dem Spiel-Aszendenten. Wenn Gladbach aufdreht, sollte der in dieser Saison bisher weniger überzeugende Brasilianer der Mann des Tages werden!

19571102_00.19.28_FAVRE_L 20141106Tr Jupiter-AC

Dann Ibrahima Traoré mit Jupiter um 9°55 Stier und Mars im Quadrat dazu! Demnach löst bei ihm Venus im exakten Trigon zu Jupiter aus.
19880421_Traoré_I

Und zuletzt Manager Max Eberl, der seine Mars-Venus-Opposition exakt auf Favres so starke besetzte Grad 8°-10° Stier-Skorpion legt! Eine herausragende Verbindung!

Auch auf 10° Jungfrau gibt’s eine interessante Besetzung mit Ersatztorwart Christopher Heimeroth, bei dem sich am Samstag eine Venus-Venus-Konjunktion ergibt. Dazu könnte bei einer späten Geburtszeit Venus im Sextil zu Mars stehen, sowie Mars im Trigon zu Merkur zu stehen wenn die Geburtszeit spät liegen sollte. Vielleicht ein Überraschungseinsatz für den 33-Jährigen? Auch bei ihm kommt mit Saturn im Quadrat zum Mondknoten allerdings eine widersprüchliche Konstellation hinzu.

Stark sieht auch Stammtorwart Yann Sommer aus mit Venus Konjunktion Mars, vorausgesetzt seine Geburtszeit ist am Abend.

19881217_Sommer_Y

Am stärksten bestrahlt sehe ich hingegen Álvaro Dominguez mit Jupiter exakt im Sextil zu seinem Jupiter, sowie Mond in Konjunktion zur Sonne!

19890515_Dominguez_Á

Offene Fragen bleiben bei Patrick Herrmann. Seine Geburtszeit hat er mir gegenüber mit kurz vor acht Uhr morgens schon sehr präzise angegeben, allerdings müsste man sie, ähnlich wie Huntelaar schon minutengenau haben, um für heute eine Prognose abgeben zu können. Ist sie 7.50 Uhr, dann hätte Herrmann Jupiter Trigon MC als Glückskonstellation heute exakt. Läge sie allerdings ein paar Minuten später, könnte dies auch erst in ein paar Tagen in der Europa League gegen Villareal (mein Tipp!) oder auch erst im Heimspiel gegen Köln der Fall sein. Mond Quadrat Sonne ist für das Schalke-Spiel jedenfalls keine gute Ergänzung. Es sollte aber auf jeden Fall aufwärts gehen. Wäre Herrmann um 7.52 Uhr geboren, stünde übrigens von Ende November bis Weihnachten (13. bis 17. Spieltag) sogar Jupiter stationär auf seinem Deszendenten und er wäre damit herausragend bestrahlt. Man wird abwarten müssen. Bemerkenswert ist, dass Herrmanns Merkur auf 9°53 Wassermann genau ins Quadrat zum MC von Trainer Favre fällt. Bezeichnend dafür, dass er es unter dem Trainer nicht immer leicht hatte bzw. hat. Z.Zt. kommt er an Traoré nicht vorbei.

19910212_07.50_HERRMANN_P

Bei Christoph Kramer, der sieben Tage jünger als Herrmann ist, wäre ebenfalls die Geburtszeit wichtig. Wäre er frühnachts geboren – und damit noch Wassermann – würde Mars im Quadrat zu seiner Sonne stehen. Er wirkt auf mich aber wie ein Fisch, schon von seinem Erscheinungsbild her. Daher halte ich eher noch Venus Quadrat Mars bei einer Geburtszeit am Abend mit Fische-Sonne wahrscheinich. Dann würde allerdings der Mond schon in den Stier rücken. Zwar bin ich mir hier weniger sicher als beim Sonnenstand, aber nach meinem bisherigen Eindruck (u.a. das kämpferische Spiegel-Interview) könnte der Widder-Mond doch ganz gut passen. Willkommen in der Welt der astrologischen Spekulation!

19910219_Kramer_C

Ich traue mir aufgrund der oben genannten Einschränkungen, die insbesondere Huntelaar betreffen, keine konkrete Prognose zu der Partie zu, wollte die teils starken Aspekte hier aber dennoch herausarbeiten, da zu diesem Spiel so ziemlich die beste Datenlage überhaupt besteht, was die Geburtszeiten der bedeutendsten Akteure betrifft.

Prognose Finale Deutschland-Argentinien: Der 4. Stern für Deutschland!


Man ist ja als Astrologe immer um Objektivität bemüht, aber bei einem WM-Finale mit Beteiligung der eigenen Mannschaft fällt es doch ein wenig schwer. Ich will es trotzdem versuchen und hier meine Gedanken zum Finale wiedergeben. Da ein WM-Finale für wohl jeden Spieler und natürlich auch für jeden Fußballverband und eine Nation etwas ganz Besonderes ist, habe ich meine Analyse ausgeweitet und habe zusätzlich zu Transite die Progressionen bei den wichtigsten Beteiligten einbezogen und mir darüber auch die jeweiligen Staatshoroskope angeschaut.

Dank Maxi, einem befreundeten argentinischen Astrologen, habe ich auch zwei minuten- bzw. sekundengenaue Horoskope des Argentinischen Fußballverbands, sowie das Argentinische Staatshoroskop. Dazu habe ich von ihm eine alternative Geburtszeit für Superstar Lionel Messi bekommen.

Das Anpfiffhoroskop:
20140713_16.00_Finale

Und das voraussichtliche Abpfiffhoroskop um 17.55 Uhr (dann müsste es einiges an Nachspielzeit geben):
20140713_17.55_Finale

Das sind wirklich beeindruckende Konstellationen. Mars und der Mondknoten exakt am MC und nur eineinhalb Minuten später steht dann auch der Jupiter am DC. Ich bin mir sehr sicher, dass hier der neue Weltmeister feststehen wird und es keine Verlängerung gibt!

20140713_17.55_Finale

Bei meinen Teamanalysen möchte ich mit Argentinien beginnen. Schaut man auf das argentinische Staatshoroskop, sieht man, dass der energiegeladene Mars gerade über den Aszendenten gelaufen ist und dass die Sonne ein applikatives Trigon zu Pluto bildet. Auffällige Progressionen sind allerdings nicht zu erkennen.

18140709_12.00_Argentinien 20140714Tr

Für den Argentinischen Verband (AFA) gibt es zwei Gründungshoroskope. Im 1893er Horoskop zeigt sich eine separative Mars-Jupiter-Opposition (der Jupiter der AFA fällt auf den DC von Argentinien!).

18930221_12.21_AFA 20140714Pr

Beim Alternativhoroskop von 1934 fällt die Venus genau auf das IC. Dazu kommt Jupiter exakt im Sextil zum Mond. Bei den Progressionen ist interessant, dass der Aszendent gerade in die Zwillinge wechselt.

19341103_15.39.40_AFA 20140714Pr

Das stärkste Argument für einen Sieg von Argentinien ist jedoch die Jupiter-Rückkehr bei Trainer Alejandro Sabella, die etwa zwei Tage nach dem Finale exakt ist! Eine große Feier in der Heimat mit WM-Pokal? Oder auch eine Feier ohne Pokal? Dazu würde Jupiter exakt im Quadrat zu Sabellas Merkur stehen, wenn er gegen Mittag geboren wäre. Mehr nach Niederlage sieht allerdings das exakte Mars-Chiron-Quadrat aus. Und auch der Mond steht in einem applikativen Quadrat zu Sonne und Saturn von Sabella denkbar ungünstig. Dies wird noch frappierender, wenn man den Mond in Bezug zu Joachim Löws Radix setzt (siehe unten).

19541105_Sabella_A

Dann müssen wir uns natürlich Kapitän Lionel Messi anschauen. Wie geschrieben, gibt es von ihm zwei kursierende Geburtszeiten (Kurz vor 6 und 16.20 Uhr). In jedem Fall hat er aber die Venus exakt in Opposition zu seinem Uranus und Neptun genau im Trigon zu Pluto. Mit dem letztgenannten Aspekt hat er auf jeden Fall realistische Chancen, Argentinien und sich selbst die Fußballkrone aufzusetzen. Wenn er morgens um kurz vor 6 geboren sein sollte, hätte er darüber hinaus Mond Trigon Mond etwa zum Ende der Verlängerung. Auch Uranus Quadrat Merkur wäre noch exakter bei der Morgengeburtszeit. Dazu könnte noch der Mond im Quadrat zum Glückspunkt stehen. Was allerdings fehlt, sind Aspekte zu den Achsen, sowohl bei der Morgengeburtszeit wie bei der Nachmittagsgeburtszeit – anders als beim deutschen Kapitän Philipp Lahm!

19870624_05.53.18_MESSI 20140714Pr

19870624_16.20_MESSI_L 20140714Pr

Stürmer Gonzalo Higuaín, der einzige Argentinier, von dem neben Messi die Geburtszeit bekannt ist, hat heute sehr starke Auslösungen durch den Mond: Mond-Merkur-Sextil (gegen 16.25 Uhr), Mond-Mars-Quadrat (um 16.45 Uhr) und Mond-Pluto-Quadrat (um 18.00 Uhr). Dazu steht der Mond in Opposition zu seinem Mond um kurz nach 19 Uhr. Gerade Mond-Pluto-Quadrat etwa zur Zeit der Siegerehrung (bei Spielende nach 90 Minuten) deutet hier eher auf eine Niederlage hin.

19871210_06.30_HIGUAIN_G

Zwiespältig bestrahlt ist Marcos Rojo. Mit Jupiter Trigon Sonne könnte er bei einer Geburtszeit gegen 5 Uhr eine glänzende Glückskonstellation haben. Allerdings stellt sich Mars Quadrat Saturn als ausbremsender Aspekt quer.

19900320_Rojo_M

Angel Di María, dessen Einsatz fraglich ist, hätte Venus Opposition Mars bei einer sehr frühen Geburtszeit. Ich denke aber, dass er nicht spielen wird, da bei ihm heute zuvor Merkur in Opposition zu Saturn steht – schlechte Nachrichten.

19880214_Dí Mariá_A

Ebenfalls nicht auf dem Feld stehen dürfte zum Beginn Sergio Agüero. Er hat ebenfalls den Merkur in Opposition zu Saturn kurz vor dem Spiel. Allerdings bekommt er nach einem möglichen Elfmeterschießen Mond Trigon Mond als begünstigende Konstellation.

19880602_Agüero_S

Ricardo Álvarez hat um 18.35 Uhr, etwa beim Abpfiff der Verlängerung, den Mond im Quadrat zu Pluto.

19880412_Álvarez_R

Javier Mascherano, ein weiterer Schlüsselspieler der Argentinier, hat ein Mond-Saturn-Quadrat zur Halbzeit, das eine negative Stimmung anzeigt. Beim Abpfiff gegen 17.55 Uhr steht dann der Mond im Sextil zu Uranus, woraus ich allerdings nicht allzu abzulesen vermag.

19840608_Mascherano_J

Ein besonders gefährlicher Spieler der Argentinier könnte Lucas Biglia sein, der den Mond genau auf seiner Wassermann-Sonne hat. Die Stimmung des Moments entspricht damit genau seinem Naturell. Er könnte der Held für Argentinien werden, wenn es denn klappt. Hierzu müssten mangels herausragender Tageskonstellationen aber noch starke Aspekte zu den Achsen vorliegen, die uns leider nicht bekannt sind da seine Geburtszeit fehlt.

19860130_Biglia_L

Bei den astrologischen Zwillingen Augusto Fernández und Fernando Gago steht der Mond zum Anfang der Partie im Quadrat zur Venus und zum Ende im Trigon zu Chiron.

19860410_Fernández_A

19860410_Gago_F

Bei Mati Fernández zeigt ein exaktes Neptun-Saturn-Quadrat eine Enttäuschung an.

19860515_Fernández_M

Enzo Pérez hat bei einer Geburtszeit am Morgen die Sonne in Konjunktion zu Merkur, was aber nicht eindeutig positiv oder negativ zu deuten ist.

19860622_Pérez_E

Die enorme Anspannung, unter der ein Spieler in einem WM-Finale steht, lässt sich an der exakten Mars-Pluto-Konjunktion bei Ex-Bayern-Profi Martin Demichelis ablesen.

19801220_Demichelis_M

Auch Maxi Rodriguez hat den Mars recht präzise auf seinem Pluto. Dazu könnte Pluto Konjunktion Sonne, eine der heftigsten Konstellationen überhaupt, kommen, vorausgesetzt eine Geburtszeit gegen 10 Uhr.

19810102_Rodríguez_M

Rodrigo Palacio hat den Mars im Quadrat zu Venus wenn er gegen Mittag geboren ist – nicht so günstig. Immerhin könnte ihm als Wassermann aber der Wassermann-Mond entgegen kommen.

19820205_Palacio_R

Hugo Campagnaro hat ein unterstützendes Sonne-Saturn-Sextil vorzuweisen.

19800627_Campagnaro_H

Soweit zu den Konstellationen der argentinischen Mannschaft. Jetzt zur deutschen Mannschaft. Auch hier möchte ich mit dem Staatshoroskop beginnen oder besser gesagt den Staatshoroskopen.

Das erste mögliche Staatshoroskop Deutschlands ist das von der formalen Reichsgründung am 01.01.1871 um Mitternacht in Berlin. Hier haben wir als markante Konstellation die beeindruckend exakte Jupiter-Merkur-Opposition. Dazu kommt der Merkur im Quadrat zu Mars, etwa beim Anpfiff.

18710101_00.00_Deutsches Reich 20140714Tr

Das zweite Deutschland-Horoskop ist das der Reichsgründung im Spiegelsaal von Versailles am 18. Januar 1871 um 13 Uhr. Dieses Horoskop verwende ich in aller Regel und aus deutscher Sicht können wir nur hoffen, dass es auch dieses Mal funktioniert. Denn progressiv ergibt sich eine exakte MC-Jupiter-Konjunktion!!! Mars Trigon Sonne sollte als progressive Konstellation ebenfalls positiv wirken. Als Transit steht der Mars bereits applikativ im Quadrat zu Uranus. Vor allem aber steht der Mond beim Anpfiff genau am MC! Die Welt schaut auf Deutschland bzw. auf das deutsche Team! Der Mond auf 10/11° Wassermann ist heute das verbindende Element zwischen Deutschland, dem DFB und Joachim Löw!

18710118_13.01_Deutsches Reich 20140714Pr

Beim BRD-Horoskop vom 24. Mai 1949 um 0 Uhr in Berlin gibt es keine signifikanten Auslösungen. Saturn hat sich aus seiner exakten Konjunktion bzw. Opposition zu MC und Mars bereits herausgelöst.

19490524_00.00_Deutsches Reich 20140714Pr

Zuletzt noch das Wiedervereinigungshoroskop vom 3. Oktober 1990 um 0 Uhr. Hier ergeben sich zwar keine herausragenden Transite, dafür aber der progressive Mond exakt im Trigon zur Venus – ebenfalls eine positive Auslösung!

19901003_Wiedervereinigung 20140714Pr

Nun zum DFB-Horoskop. Ich bin mir hier noch nicht ganz sicher was die Gründungszeit betrifft (offizielle Angabe: vor dem Mittagessen). Aber das Gesamtbild ist aber auf jeden Fall positiv, vor allem Jupiter Opposition Merkur. Dieser Aspekt ist exakt beim möglichen Empfang der Mannschaft am Brandenburger Tor am Dienstag! Und dieser Empfang wird nur stattfinden, wenn es tatsächlich zum Titel reicht! Also ein klarer Hinweis… Liegt die Gründungszeit bei ca. 12.36 Uhr steht dazu der Mond beim Abpfiff noch genau am MC des DFB. In der Nähe zur Sonne steht er ohnehin! Um ca. 18.13 Uhr, etwas zur Zeitpunkt der Übergabe des WM-Pokals, steht dann der Uranus im Sextil zum DFB-Horoskop… Dazu kommt noch ein Quadrat des Mondes zum Glückspunkt des DFB, sowie eine applikative Venus-Neptun-Konjunktion. Das einzige, was bedenklich stimmen muss, ist die exakte Merkur-Saturn-Opposition. Als maximal bedeutsame Auslösung könnte bei einer Gründungszeit gegen 12.30 Uhr progressiv IC-Jupiter auslösen. Damit ist Italien 2006 Weltmeister geworden! Und zuletzt ist immer noch das Horoskop des Eröffnungsspiels interessant, da dieses stellvertretend für die diesjährige Weltmeisterschaft steht. Man sieht, dass sich eine Achsenschneidung mit dem DFB-Horoskop ergibt! Zudem steht der Mond genau in Opposition zum Jupiter des Deutschland-Horoskops (18.01.1871)! Auch das ein Indiz in Richting Sieg Deutschland.

19000128_12.36.35_DFB 20140714Tr

20140612_17.00_BRA-HRV

Joachim Löw fügt sich hier nahtlos ein. Ich habe ihn nun aufgrund der vorhandenen Angaben 12.30 Uhr und 12.45 Uhr auf 12.33:45 Uhr berechnet. Damit hätte er beim Abpfiff nicht nur den Mond genau am MC und dicht an seiner Wassermann-Sonne, sondern als progressive Auslösung Aszendent Konjunktion Jupiter! Dazu steht der progressive Mars auf seinem Chiron. Das sieht hervorragend aus!

19600203_12.33.25_LÖW_J 20140714PrTr

Zudem lohnt sich ein Blick auf Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff, dessen Geburtszeit Dank Manfred Gregors Recherche bekannt ist. Uranus könnte bei ihm im Sextil zum MC stehen. Nicht so gut gefällt mir bei ihm hingegen das Mond-Mond-Quadrat um 17.50 Uhr, also kurz vorm Abpfiff.

19680501_14.50_BIERHOFF_O

Schauen wir weiter auf den Kapitän Philipp Lahm. Bei meiner Vorhersage, dass Deutschland das Finale erreicht, hatte ich mich bereits ganz wesentlich auf Jupiter Konjunktion IC bei Lahm gestützt. Damit kann man zum Held in der Heimat (IC) werden! Progressiv steht sein MC zudem im Trigon zu Pluto und bildet eine Konjunktion zu Lilith. MC-Lilith stimmt mich allerdings ein wenig skeptischer. Insgesamt gibt es aber tatsächlich für einen beruflichen Erfolg kaum etwas Besseres als den Jupiter auf der Achse MC/IC!

19831111_16.59.11_LAHM_P 20140714Pr

Eine entscheidende Rolle könnte m.E. heute Von Miroslav Klose spielen. Von ihm ist allerdings die Geburtszeit nixht bekannt. Ich habe ihn ein Mal auf einen Fische-Aszendenten mt Geburtszeit 01.19 Uhr berechnet. Wie schon im Post zum Halbfinale geschrieben, vermute ich bei ihm einen Krebs-Mond und daher zumindest keine Geburtszeit nach 15.30 Uhr. Ist er zu einer sehr frühen Uhrzeit geboren, hätte er heute beim Spiel die Sonne genau auf seiner Venus! Dazu würde bei ihm der progressive Mars am berechneten DC und im Quadrat zur Sonne stehen. Und sowieso, wenn ein deutscher Spieler prädestiniert für den historischen Siegtreffer ist, dann WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose!

19780608_01.19_Klose_M 20140714Pr

Bei Toni Kroos (mit feinkorrigierter Geburtszeit von 12.56 Uhr) können wir erkennen, dass auch eher maximal unter Spannung steht mit Mars exakt im Quadrat zu Merkur, sowie zum MC! Zu ihm wird es in der AstroArena aber noch ein Sonderporträt geben.

19900104_12.53.20_KROOS_T 20140714Tr

Auch Bastian Schweinsteiger könnte sehr starke Konstellationen haben – wenn die von mir frei berechnete Geburtszeit stimmt. Dann hätte er nämlich den Mars auf dem Aszendenten und den Jupiter ganz in der Nähe von seinem MC. Der Mond steht bei ihm vor dem Anpfiff im Quadrat zu Saturn und in Opposition zur Sonne und zeigt große Ernsthaftigkeit und Anspannung an. Das muss nicht schlecht sein. Wenn nicht Klose für die deutsche Mannschaft trifft, kann ich mir vorstellen, dass auch Schweinsteiger zum deutschen Held taugt.

19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B 20140714Tr

Immer auf der Rechnung haben muss man natürlich auch das Phänomen Thomas Müller. Bei ihm steht der Neptun exakt im Sextil zu Saturn, darüber hinaus Mars und Mondknoten in Konjunktion zu seiner Lilith.

19890913_09.13.28_MÜLLER_T 20140714Tr

Wenn Deutschland heute gewinnen will, spielt natürlich auch Manuel Neuer eine ganz wichtige Rolle. Auch für ihn verwende ich seit einiger Zeit eine gut funktionierende, aber frei errechnete Geburtszeit. Demnach hätte er heute beim Spiel den Mars exakt auf seinem Mond. Dazu käme progressiv der Mars am DC… Dass er unter Strom steht, ist wohl klar.

19860327_11.00_Neuer_M 20140714Pr

Mit einem Jupiter-Mars-Sextil (bei einer späten Geburtszeit) ist auch Sami Khedira sehr positiv bestrahlt. Was wäre das für eine Saison nach seinem Kreuzbandriss im November!? Champions League und WM!

19870404_Khedira_S

Bei Mats Hummels könnte die Venus genau in Opposition zur Sonne stehen wenn er nachts geboren sein sollte. Hier meine Idee mit Waage-Aszendent, womit er beim Siegtor gegen Frankreich den Jupiter am MC gehabt hätte.

19881216_02.49.40_Hummels_M

Mario Götze würde mir ein wenig Sorgen machen, z.B. als Elfmeterschütze, wenn die von mir frei berechnete Geburtszeit exakt sein sollte. Denn dann hätte er den Saturn exakt im Quadrat zum MC. Positiv ist das Mond-Venus-Trigon.

19920603_17.46.31_Götze_M

Bei Benedikt Höwedes ist die Aufgeregtheit vor dem Spiel durch Merkur Opposition Uranus angezeigt.

19880229_Höwedes_B

Bei Jerome Boateng löst Mond Quadrat Pluto nach einer knappen halben Stunde aus.

19880903_Boateng_J

Bei Mesut Özil ist dieses Mond-Pluto-Quadrat hingegen erst um 18.34 Uhr exakt, zum Abpfiff der möglichen Verlängerung.

19881015_Özil_M

Bei Christoph Kramer könnte bei einer späten Geburtszeit Sonne Trigon Merkur auslösen. Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass er heute Weltmeister werden kann?

19910219_Kramer_C

Auch Erik Durm sieht mit Sonne Trigon Pluto gut aus. Auch er wäre bei einem Sieg ab sofort Weltmeister!

19920512_Durm_E

Das Gleiche gilt für Matthias Ginter (hier mit frei errechnter Geburtszeit). Er hat z.Zt. den Jupiter in Opposition zu Sonne und Venus!

19940119_15.26.25_GINTER_M Jupiter-AC nach Debüt Nationalelf

Kevin Großkreutz wird wohl ebenso bei dieser WM ohne Einsatz bleiben, mit einem Jupiter-Jupiter-Sextil ist aber auch er sehr gut bestrahlt im Moment.

19880719_Großkreutz_K

Ebenfalls auf der Bank und ebenfalls positiv bestrahlt ist Ron-Robert Zieler. Gegen Ende des Spiels hat der den Mond in Konjunktion zu seiner Venus.

19890212_Zieler_R-R

Nach alledem spricht für mich sehr viel dafür, dass sich die deutsche Elf heute endlich den 4. Weltmeistertitel holt und die goldene Generaton vollendet. Es wäre der verdiente Lohn für die letzten Jahre und diese WM. Eine Entscheidung sollte auf jeden Fall in der regulären Spielzeit fallen und der Weltmeister um 17.55 Uhr feststehen. Mein Tipp für den ultimativen Siegtorschützen zu einem 1:0-Finalsieg ist Miro Klose. Er könnte um 17.20 Uhr treffen, wenn die Sonne untergeht und damit seine Venus durch Deszendent und Sonne maximal stark ausgelöst wird.

20140713_17.20_Finale