web.de: WM 2018: Astrologe Jannis Okun sagt Weltmeister voraus


Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland hat begonnen! Vor dem Anpfiff des Eröffnungsspiels habe ich für web.de eine Prognose gewagt. Wer wird Weltmeister? Deutschland ist es nicht… Und wer könnte positiv und negativ überraschen? Ich habe die komplette WM durchgetippt.

20180614_WM 2018 für AstroArena Foto.JPG

https://web.de/magazine/sport/fussball/wm/wm-2018-astrologe-jannis-okun-weltmeister-voraus-33011322

Spielplan web.de

Advertisements

Metagnose U21-EM 2015 (Gruppe A, 2. Spieltag): BR Deutschland-Dänemark: Gut gebrüllt, Löwe! Danke fürs Taschengeld, Herr Volland!


In der Konzentration aufs Wesentliche liegt der Schlüssel zum Erfolg (alte Steinbock-Weisheit). Nachdem es mit Janko am letzten Wochenende so gut geklappt hat, habe ich gestern Abend mal bei der U21-EM mit etwas Spekulation (wegen nicht bekannter Geburtszeit) zugeschlagen. Manchmal braucht es gar keine Vollanalyse unter Berücksichtigung sämtlicher Spieler-, Trainer- und Verbandshoroskope. Insbesondere wenn die Konstellationen bei einem Spieler besonders stark sind, reicht manchmal schon eine „Vollandanalyse“.

Ich habe als Sicherheitsvariante die Option „Sieg Deutschland + Tor Volland“ gewählt und dazu als Königswette auf einen Doppelpack von Volland gesetzt. Es waren übrigens die einzigen astrologischen Fußballwetten, die ich seit dem vergangenen Wochenende abgeschlossen habe, sollte jemand auf die Idee kommen sollte, dass hier nur die positiven Gewinnscheine hervorgezaubert werden.

Sieg BR Deutschland + Tor Volland:
20150620_Volland+Deutschland

Doppelpack Volland:
20150620_Volland Doppelpack

U21-EM: Deutschland-Dänemark: Anpfiffhoroskop
20150620_20.45_U21_DEU-DAN

Auffällig ist, dass sich zu Jupiter auf 19° Löwe der Mond gesellt hat. Beim Abpfiff ist die Konjunktion bis auf zwei Bogenminuten exakt gewesen. Nach Sportsfreund John Frawley ist der Mond ein wichtiger Indikator für den Spielausgang. Der nächste Aspekt des Mondes soll besonders bedeutsam sein. In diesem Fall ist es die Konjunktion zu Jupiter, der AC-Herrscher ist. Dem AC ist der Favorit zuzuordnen, in diesem Fall die deutsche Elf. Demnach hätte man wohl schon stundenastrologisch zu einem (klaren) Erfolg des Favoriten kommen können.

Für mich besonders interessant war die Mond-Jupiter-Konjunktion deshalb, weil ich Kevin Volland als Kapitän der deutschen Elf mit Venus auf 20° Löwe auf der Festplatte in meinem Kopf abgespeichert hatte. Jupiter und Mond kamen demnach als herausragende Helfer für Volland in Frage. Insbesondere der Mond ist als Stimmungsindikator nicht zu unterschätzen, zeigt er doch an an, wie wohl sich jemand in seiner Haut fühlt und ob der Spieler das „Momentum“ auf seiner Seite hat. Damit Jupiter schon jetzt die Konjunktion zur Venus erreicht hätte, müsste Volland allerdings sehr früh geboren sein.

Kevin Volland:
19920730_00.10_Volland_K
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Bei Volland arbeite ich bereits seit einiger Zeit mit einer Nachtgeburtszeit. Bemerkenswert: Der erste Jupiter-Übergang über Vollands Venus bei Direktläufigkeit fand Ende Oktober statt. Hier konnte Volland am 9. Spieltag gegen Paderborn den 1:0-Siegtreffer markieren, holte zudem einen Elfmeter heraus und wurde vom Kicker zum Spieler des Spiels gekürt. Da stand Jupiter auf 19°39 Löwe, nur 5 Bogenminuten von Vollands berechneter Venus auf 19°44 Löwe entfernt. Vier Tage später beim 5:1 im DFB-Pokal gegen den FSV Frankfurt konnte Volland hingegen keinen Treffer beisteuern. Bei einer Geburtszeit am Vormittag wäre hier Jupiter Konjunktion Venus exakt gewesen. Zusammen genommen ein starker Hinweis auf die sehr frühe Geburtszeit.

Anhand des gestrigen Doppelpacks habe ich jetzt mal eine Rektifikation der Nachtgeburtszeit vorgenommen und dabei sogar noch feststellen dürfen, dass bei einer Geburtszeit wenige Minuten nach Mitternacht nicht nur Jupiter minutengenau auf Vollands Venus gestanden hätte, sondern ebenso exakt Venus in Konjunktion zu Vollands Merkur! Bei einer Geburtszeit gegen 0.10 Uhr wäre zudem beim Freistoßtor zum 2:0 der Glückspunkt durch das IC ausgelöst worden.

Den möglichen AC 10° Stier habe ich dann mit beeindruckendem Erfolg durch Jupiter-Transite getestet. Als Jupiter Ende August bis Mitte September 2012 auf 10° Stier stationär wurde, hatte Volland einen Superlauf in der 2. Bundesliga bei 1860 München. Zwei Tore + Torvorlage gegen Union Berlin, zwei Torvorlagen gegen St. Pauli und zwei Tore gegen den FSV Frankfurt lautet seine herausragende Bilanz in diesem Zeitraum. Auch sonst: Löwe Volland und die Münchner Löwen – das passte hervorragend!

U21: Deutschland-Dänemark: 1:0 Volland
20150620_21.16_U21_DEU-DAN 1-0 Volland

U21: Deutschland-Dänemark: 2:0 Volland
20150620_21.48_U21_DEU-DAN 2-0 Volland

Zuletzt sollte das Geburtshoroskop natürlich auch Vollands Physiognomie und Persönlichkeit widerspiegeln. Einen Aszendenten, der einfach nicht passt, würde ich selbst dann nicht in Erwägung ziehen, wenn er durch Transite noch plausibel wäre. Hier sollte man als Astrologe schon auf seine Intuition vertrauen dürfen. Zunächst einmal sehen wir bei Volland eine pralle Ladung im Königszeichen Löwe mit Sonne, Mond, Merkur und Venus. An Selbstbewusstsein mangelt es ihm wahrlich nicht – ein geborener Führungsspieler! Häufig haben Löwen zudem einen starken Bezug zum Vater – und der hat Volland als Wrestler den Weg in den Profisport bereitet, wenngleich auf anderem Terrain. Es ergäbe sich weiterhin bei „meiner“ Geburtszeit ein Stier-Aszendent, der für Volland sehr passend erscheint. Ein sehr bodenständiger Typ, dazu von der Sorte „klein und wuchtig“ – Kategorie bulliger Angreifer. Weiterhin interessant sind Vollands recht ausgeprägten Augenbrauen, die man häufig bei Stieren (Theo Waigel!) und Skorpionen findet. Ein schönes Beispiel ist hier Philipp Lahm als Skorpion mit Stier-Aszendent. Trotz Stier-AC behielte Volland mit einem agilen Zwillinge-Mars im 1. Haus bei aller Kraft die notwendige Beweglichkeit.

Vollands Geburtszeit wird allerdings wohl ohne weiteres nicht rauszubekommen sein. Ich habe Kevin Volland in den letzten beiden Jahren jeweils bei Hoffenheims Erstrundenpartien im DFB-Pokal nach seiner Geburtszeit fragen können und er reagierte beide Mal ziemlich verwundert und ungläubig auf die Frage. Zumindest kann die hier angedachte Geburtszeit im nächsten Jahr durch schöne Jupiter-Traniste zu AC und MC aus der Jungfrau überprüft werden. Die Konjunktion zu Radix-Jupiter (20. Oktober, 7./8. April und 10. Juni – zum EM-Start!) wird ihm unabhängig von seiner Geburtszeit einen Schub verleihen!

Nicht nur wegen Volland war das Spiel astrologisch interessant. Mit Amin Younes konnte ein weiterer Löwe auf sich aufmerksam machen. Er bereitete das 3:0 vor und wurde trotz Doppelpacker Volland von der UEFA zum „Man of the Match“ gewählt.

U21: Deutschland-Dänemark: 3:0 Ginter
20150620_21.53_U21_DEU-DAN 3-0 Ginter

Amin Younes:
19930806_05.48_Younes_A
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Sollte Amin Younes gegen kurz vor 6 Uhr morgens geboren sein, hätte die Venus während der 2. Halbzeit exakt in Konjunktion zu Younes‘ Sonne gestanden. Zudem würde bei der hier angenommenen Geburtszeit von 5.48 Uhr Uranus jetzt am MC stehen (Vereinswechsel damit nicht unwahrscheinlich), sowie Jupiter im Trigon zum MC (berufliches Glück). Eine Spekulation ist das auf jeden Fall wert.

Als ich die Horoskope einiger Dänen aus der Bundesliga überflogen habe, sind mir übrigens einige interessante Konstellationen beim Finale aufgefallen, wie Venus und Jupiter in Konjunktion zu Merkur von Pierre-Emile Höjbjerg. Wer spekulieren mag, die Quote für einen dänischen Turniersieg liegt derzeit bei 1:10. Weil ich mir weder Verbandshoroskope angeschaut habe, noch irgendwelche Trainer- und Spielerhoroskope außer einige von Deutschland und Dänemark ist das natürlich nur eine sehr selektive Sichtung. Für den einen oder anderen mögen die Dänen aber vielleicht eine verlockende Wettoption sein.