1. Bundesliga 2014/15 (9. Spieltag): Hoffenheim-Paderborn: Kontern Breitenreiters Joker Ádám Szálai?


Hoffenheim gegen Paderborn – das ist tatsächlich eine Bundesligapartie…

Hoffenheim ist bisher ungeschlagen und liegt auf Platz 3, Paderborn hat ebenfalls positiv überrascht. 12 Punkte hat man bereits auf dem Konto und steht damit auf einem hervorragenden 7. Platz. Es ist für mich keine eindeutige Tendenz in diesem Spiel erkennbar, aber es gibt doch einige Spieler mit interessanten Konstellationen, die ich hier benennen möchte.

Das Anpfiffhoroskop:
20141025_15.30_99H-SCP

Markant ist die Mond-Saturn-Konjunktion auf 23° Skorpion, die nach dem Abpfiff exakt ist.

1899-Manager Alexander Rosen:
19790410_02.30_ROSEN_A
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe „2 Uhr irgendwas“.

Das Horoskop von 1899-Manager Alexander Rosen spricht mit einem fast exakten Jupiter-Sonne-Trigon für einen Hoffenheimer Erfolg.

1899-Trainer Markus Gisdol:
19690817_GISDOL_M

Wie schon in einigen Posts angedeutet, ergibt sich Ende Oktober/Anfang November Saturn Quadrat Sonne als Ausbremser für Gisdol und der Höhenflug der TSG dürfte dann vorbei sein. Zwar ist diese Konstellation noch nicht exakt genug, aber als Vorlauf für die Hoffenheimer Herbstkrise würde es passen, wenn es heute nichts mit dem erwarteten Sieg wird. Sollte Gisdol am Abend geboren sein, würde noch Merkur Quadrat Venus als nicht allzu günstige Konstellation dazu kommen.

Ádám Szalai:
19871209_Szalai_Á

Jupiter Trigon Jupiter ist schon fast exakt. Habe ich letzte Woche Modeste astrologisch vorne gesehen, der dann vor seiner verltzungsbedingten Auswechslung auch zur Führung beim HSV traf (https://astroarena.org/2014/10/19/1-bundesliga-201415-8-spieltag-hamburg-hoffenheim-1899-bleibt-bayern-verfolger/), ist es heute Ádám Szalai. Eine gute Entscheidung von Gisdol, dem Ungarn das Vertrauen zu schenken.

Sven Schipplock:
19881108_Schipplock_S

Sven Schipplock könnte die Skorpion-Betonung entgegenkommen, hat er doch selbst die Sonne, Merkur und möglicherweise den Mond in diesem Zeichen. Er bekommt von Gisdol zwar nicht besonders viel Einsatzzeit, aber wenn er gebraucht wird, ist regelmäßig zur Stelle. Heute könnte mal wieder Schippo-Time sein, wenn er reinkommen sollte.

Kevin Volland:
19920730_Volland_K

Volland hat nach seiner kurzfristigen WM-Ausbotung in der bisherigen Saison mit zwei Torvorlagen und noch keinem eigenen Treffer nicht wirklich überzeugen können. Jupiter nähert sich nun jedoch seiner Venus. Wenn er sehr früh geboren wäre, wäre die Konjunktion schon jetzt fast exakt. Ich denke aber, der Aufschwung bei ihm wird eher erst in den nächsten Spielen stattfinden.

Ermin Bicakcic:
19900124_13.30_BICAKCIC_E
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Sonne und Venus im Trigon zu Jupiter werfen ein positives Licht auf den Verteidiger. Er sitz aber zunächst nur auf der Bank.

Andreas Beck:
19870313_12.00_BECK_A
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe „so 12 Uhr mittags gelaube ich“

Mond Trigon Sonne sieht tendenziell positiv aus. Nicht mehr und nicht weniger.

SC Paderborn:
19081201_21.23.20_SC Paderborn 07
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Beim SCP steht Merkur im Quadrat zu Neptun – tendenziell nicht so günstig.

SCP-Manager Michael Born:
19580730_Born_M

Sonne und Merkur stehen exakt in Konjunktion zu seinem Neptun und Jupiter im Trigon zu Saturn. Nicht einfach zu deuten, aber ich tendiere doch zu einem positiven Urteil.

SCP-Trainer André Breitenreiter:
19731002_22.41.45_Breitenreiter_A
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Trainer André Breitenreiter hat Mond Konjunktion Venus, wenn die von mir angenommene Geburtszeit stimmen sollte, sogar zeimlich genau beim Abpfiff! Er sollte nicht unzufrieden sein mit dem Ergebnis.

Elias Kachunga:
19920422_Kachunga_E

Beim SCP beginnt Elias Kachunga in der Spitze. Ich bin mir aber ncht sicher, ob das mit Sonne und Venus in Opposition zu seiner Sonne die beste Option ist. Auf der Bank sehe ich jedenfalls astrologisch bessere Alternativen.

Marvon Duksch:
19940307_DUKSCH_M

Marvin Duksch, Leihgabe des BVB, erzielte am vergangenen Spieltag nach schwierigem Start in Paderborn seinen ersten Treffer. Auch heute ist er stark bestrahlt. Mars steht im Sextil zu seinem Mars. Darüber hinaus gibt es eine noch prägnantere Konstellation, die ich hier allerdings nicht nennen kann, da ich Duksch Vertraulichkeit zugesichert habe als er mir seine Geburtszeit mitgeteilt hat.

Stefan Kutschke:
19881103_00.23_KUTSCHKE_S
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

SCP-Angreifer Stefan Kutschke hat bereits letzte Woche getroffen und sieht auch heute gut aus. Mars Trigon Aszendent und Jupiter Quadrat MC könnte ihm heute eine entscheidende Rolle zu Teil werden lassen. Allerdings beziehen sich beide Auslösungen auf seine Achsen und daher ist die Voraussetzung, dass seine Geburtszeit tatsächlich minutengenau richtig ist.

Idir Ouali:
19880521_Ouali_I

Der französische Mittelfeldmann hat Mars exakt im Sextil zu seinem Mars und ist damit ebenfalls positiv bestrahlt.

Michael Heinloth:
19920209_03.01_HEINLOTH_M
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Außenverteidiger Michael Heinloth hat heute Jupiter Opposition Sonne und ist damit der für mich am stärksten bestrahlte Spieler auf dem Platz! Ich traue ihm ein Tor oder mindestens eine Torvorlage zu.

Christian Strohdiek:
19880122_Strohdiek_C

Verteidiger Christian Strohdiek hätte mit Jupiter Opposition Merkur eine starke Konstellation wenn er am Abend geboren wäre.

Rafa Gómez:
19850409_Rafa

Zum Ende der Transferperiode im Sommer hat man den Spanier Rafa verpflichtet. Mit Jupiter Trigon Sonne sollte ihm Breitenreiter heute zum Debüt verhelfen.

Daniel Brückner:
19810224_Brückner_D

Sonne und Merkur im Trigon zu Merkur sehen positiv aus beim Außenverteidiger, allerdings ist seine Geburtszeit nicht vorhanden und der Orbis könnte schon zu groß sein.

Lukas Kruse:
19830709_11.30_KRUSE_L
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Der Keeper des SC Paderborn hat Mars im Trigon zur Venus. Damit sollte er eine sehr starke Partie abliefern, obwohl auch Merkur Quadrat Sonne auslöst.

Es lässt sich feststellen, dass bei beiden Teams die positiven Konstellationen überwiegen. Gewinnen können natürlich nicht beide Mannschaften. Aber so tendiere ich doch zu einem Unentschieden und tippe auf ein 2:2 mit Doppelpack Szálai und den möglicherweise späten Ausgleich durch Paderborns Joker Kutschke/Duksch. Die Spieler mit interessanten Konstellationen stehen für mich dann auch eher im Mittelpunkt als das Ergebnis. Auf TSG-Seite ist es vor allem Szálai, aber auch Schipplock nach einer möglichen Einwechlsung, auf Paderborner Seite Kruse, Strohdiek und Duksch, sowie Kutschke nach möglicher Einwechslung. Da die Konstellationen für Paderborn insgesamt doch recht gut sind, empfiehlt sich die Wette „Unentschieden oder Sieg Paderborn“ mit einer Quote von 2,3 (Tipico), für Mutige die Wette Sieg Paderborn und bei Unentschieden Wette ungültig mit einer Quote von 3,8 (Tipico).

Advertisements