Champions League 2015/16 (Achtelfinale, Hinspiel): Juventus-Bayern: Entscheidung vertagt!


Der deutsche Rekordmeister trifft auf den italienischen Rekordmeister – das Duell der „Alten Dame“ Juventus Turin mit dem FC Bayern München ist neben Arsenal-Barcelona sicherlich das Highlight des Achtelfinals. Wer kann sich beim Hinspiel in Turin die bessere Ausgangsposition verschaffen?

Zunächst der Blick auf Gastgeber Juventus. Im Vereinshoroskop gibt es keine starken Auslösungen, bei Trainer Massimiliano Allegri ist Uranus Trigon Sonne als unterstützender Transit allerdings schon fast exakt. Bei den Spielern sticht Angreifer Paulo Dybala heraus. Sollte er am frühen Nachmittag geboren sein, hätte er die Sonne exakt im Quadrat zu Mars und die Venus exakt im Quadrat zur Radix-Venus. Dazu steht Mars noch sehr genau auf seinem Pluto. Bei seinem Sturmpartner Álvaro Morata würde bei einer Geburtszeit gegen Mittag/Nachmittag die Sonne im Quadrat zur Venus stehen und Jupiter im Sextil zu Mars – positiv. Fast noch stärker ist Juan Cuadrado mit Jupiter in Opposition zum Mondknoten bestrahlt. Bei Verteidiger Daniele Rugani, der wohl nicht zum Einsatz kommen wird, wäre Jupiter Konjunktion Venus bei einer Geburtszeit am Vormittag eine sehr starke Auslösung. Aufgrund des drohenden Ausfalls von Giorgio Chiellini dürfte Juves Innenverteidigung wohl aus Leonardo Bonucci und Andrea Barzagli bestehen. Beide stehen sichtbar unter Anspannung. Bei Bonucci steht der Mond im Quadrat zu Mars (etwa während der zweiten Halbzeit), während bei einer Nachtgeburt Barzagli sogar Mars in Opposition zum Radix-Mars hätte, beim/nach dem Abpfiff allerdings ergänzt um ein Mond-Sonne-Trigon. Alles in allem sieht es damit bei Juve eher positiv aus, aber es ist doch vieles von den nicht bekannten Geburtszeiten abhängig.

Beim FC Bayern ist wie im letzten Jahr vor dem Viertelfinale gegen Porto (https://astroarena.org/2015/04/15/champions-league-201415-viertelfinale-hinspiel-porto-bayern-neptun-lasst-bayerns-titeltraum-platzen/) mit Neptun auf der Radix-Sonne wieder eine Verletztenmisere einhergegangen – bemerkenswert. Für heute zeigen sich dagegen keine starken Konstellationen im Vereinshoroskop. Pep Guardiola hat mit Merkur exakt im Trigon zu seiner Mond-Uranus-Konjunktion hingegen einen schönen Transit auf seiner Seite. Auch Sportdirektor Matthias Sammer sehe ich mit Jupiter Konjunktion Pluto eher positiv, wenngleich hier die großen, kritischen Transite Saturn Konjunktion AC und Pluto Quadrat MC/IC derzeit dominant sind. Astrologisch auffälligster Bayern-Spieler wäre Xabi Alonso, sollte er sehr spät am Abend geboren sein. Dann hätte er Jupiter in Konjunktion zu seinem Mars und im Trigon zu seiner Venus – eine glänzende Kombination. Juan Bernat ist ebenfalls hervorzuheben mit dem Mars exakt in Konjunktion zu Pluto. Bei einer Vormittagsgeburt kämme Uranus Konjunktion Venus hinzu. Um 22.24 Uhr ist mit Mond Quadrat Mondknoten aber noch ein kritischer Transit vorhanden. Bei Rafinha (wahrscheinlich Ersatz) haben wir zum Anpfiff mit Venus Konjunktion Jupiter eine der besten Konstellationen überhaupt – darf er überraschend von Beginn ran? Thiago hat Pluto exakt in Konjunktion zu Neptun, den Mond im Trigon zu Neptun (1. Halbzeit), sowie die Sonne Trigon zu Mars (bei einer Abendgeburtszeit) – eher positiv. Bei Mario Götze ist auch vieles abhängig von der Geburtszeit. Mond Trigon Uranus (ca. 22.22 Uhr) ist gesichert, dazu kommt wohl zur ersten Halbzeit Mond Quadrat Merkur. Sollte er spätabends geboren sein, wäre Merkur Trigon Sonne als unterstützender Transit vorhanden. David Alaba sehe ich eher kritisch mit Uranus im Quadrat zu Neptun. Zuletzt sei darauf verwiesen, dass seit Kurzem von einem weiteren Bayernspieler die gesicherte Geburtszeit vorliegt, bei Juve-Leihgabe Kingsley Coman (http://www.astro.com/astro-databank/Coman,_Kingsley). Ist die standesamtliche Geburtszeit 9.30 Uhr minutengenau, hätte er jetzt Uranus genau am MC! Auch bei den Bayern sieht es also insgesamt nicht allzu schlecht aus, ohne dass herausragende Transite vorhanden wären.

Zusammenfassung:
Die astrologischen Vorzeichen sind nicht besonders klar. Es scheint, als ob Bayern-Trainer Pep Guardiola gut mit dem Ergebnis leben kann. Auffälligste Bayern-Akteure sind Xabi Alonso (positiv, aber abhängig von der Geburtszeit), Juan Bernat (schwierig zu deuten) und Rafinha (positiv, Startelfkandidat). Bei David Alaba bin ich gespannt, ob die Auslösung, die ich tendenziell negativ deute, sich auch so zeigt. Ein dramatischer Aspekt ist aber auch das nicht. Bei Juventus Turin haben wir wie beim FC Bayern im Vereinshoroskop keine aussagekräftigen Konstellationen, aber ebenfalls einen eher positiven Aspekt bei Trainer Massimiliano Allegri. Andrea Barzagli steht erkennbar unter Anspannung und könnte tatsächlich ein Sicherheitsrisiko in der Juve-Innenverteidigung sein. Bei einer entsprechenden Geburtszeit hätte Stürmer Paulo Dybala sehr starke Konstellation. Auch Álvaro Morata muss sich mit seinen Aspekten nicht verstecken. Positive Auslösungen zeigen sich weiterhin bei Juan Cuadrado und Daniele Rugani, wobei letzterer nur Ersatz sein dürfte. Im Ergebnis komme ich zu einem Resultat, das für das Rückspiel alle Möglichkeiten offen lässt. Ich könnte mir gut ein Remis vorstellen und tippe auf ein 0:0. Viel mehr Brisantes gibt dann astrologisch tatsächlich auch das Rückspiel her. Beim Blick auf die Konstellationen dürfte Bayerns Titelmission dort arg ins Wanken geraten. Dazu in drei Wochen aber mehr!

An dieser Stelle sein noch darauf hingewiesen, dass es bei Bet365 für dieses Spiel wieder eine Gratis-Livewette für maximal 25 Euro gibt. Es drängt sich bei der Lage der Konstellationen nicht unbedingt eine Wette auf, aber ein Remis (derzeit Quote 3,2) ist sicher eine denkbare Option.
Zudem erstattet Bet365 bei einem 0:0 alle Einsätze auf vor dem Anpfiff platzierte Ergebniswetten zurück. Man könnte demnach vor dem Anpfiff auf ein 1:1 (Quote 6) setzen und hätte dann während des Spiels den „Freischuss“ für das 0:0.

Juventus-Bayern: Anpfiff
20160223_20.45_AF Hin Juve-FCB

Juventus-Bayern: Abpfiff
20160223_22.35_AF Hin Juve-FCB

ERGEBNIS:
Eine sehr treffende Prognose. Tatsächlich geht es Unentschieden aus. Allerdings 2:2, womit Juve nun praktisch in München gewinnen muss. Wenn man sich das Zustandekommen des Ergebnisses vor Augen hält, dann passt es sogar noch besser zur Prognose. Ein 2:2 ist für Bayern tatsächlich ein Resultat, mit dem man gut leben kann. Juve holte allerdings ein 0:2 auf und ist damit sowas wie der moralische Sieger in diesem Spiel – die Hoffnung lebt. Andrea Barzagli verwirklichte das Sicherheitsrisiko, indem er das 0:1 durch Müller verschuldete und auch Robben beim Abschluss zum 0:2 nicht entscheidend stören konnte. Paulo Dybala erzielte wiederum das 1:2, während Álvaro Morata kurz nach seiner Einwechslung das 2:2 auflegte. Da passte also insgesamt schon ziemlich viel zusammen, nur bin ich nach wie vor etwas besorgt, dass meine Nayern-Halbfinalprognose für die TZ angesichts der Konstellationen im Rückspiel noch kippen könnte, aber noch mehr.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/7/3288356/spielbericht_juventus-turin_bayern-muenchen-14.html.

Werbeanzeigen

1. Bundesliga 2015/16 (8. Spieltag): Bayern-Dortmund: Hält der BVB die Bundesliga spannend? Aubameyang als Bajuwarenschreck?


Es ist das Gipfeltreffen in der Bundesliga. Nach einem Jahr Pause meldet sich Dortmund zurück in der Spitze. Dies hatte ich so erwartet und in verschiedenen Prognosen auf die Superkonstellationen vom BVB und Neutrainer Thomas Tuchel in dieser Saison hingewiesen. Eigentlich schon nach zwei Spieltagen und dem Abgang von Kevin de Bruyne und dem gleichzeitig furios aufspielenden BVB musste ich mir eingestehen, dass ich Wolfsburg zu Unrecht den Vorzug gegenüber Dortmund im Meisterschaftsrennen gegeben hatte. Vor allem im Vereinshoroskop des BVB finden sich mit dem progressiven Mars im Trigon zur Radix-Venus (exakt im Februar), sowie Uranus am MC am 33. Spieltag zwei markante Auslösungen, die darauf hindeuten, dass Dortmund eine große Saison gelingen könnte. Aber auch etwa der Mond auf dem Mars des Bayern-Horoskops beim Abpfiff des 33. Spieltags deutet daraufhin, dass es hier für die Bayern noch um alles geht. Es sieht also keineswegs nach dem von vielen befürchteten erneuten Durchmarsch aus, obwohl der BVB zuletzt in Liga und Pokal drei Mal nur Remis spielte. Nähere Ausführunegen zum FC Bayern und zum heutigen Spiel habe ich im Übrigen in meiner Prognose für die Münchener TZ gemacht: https://astroarena.org/2015/10/02/prognose-zur-saison-201516-zum-fc-bayern-muenchen-in-der-tz-so-mies-laeufts-fuer-bayern-wohl-in-liga-und-koenigsklasse/.

Beim FC Bayern fällt heute der Mond im Trigon zur Sonne zu Beginn der 2. Halbzeit als relatigv positiver Transit auf. Je nachdem, ob die von mir berechnete Gründungszeit korrekt ist, könnte dazu der Mond im Trigon zum AC stehen. Sehr kritisch sehe ich allerdings Sportdirektor Matthias Sammer mit der Sonne noch fast exakt in Opposition zu Saturn. Bei Pep Guardiola könnte je nach exakter Geburtszeit (standesamtliche Zeit 12.30 Uhr) der Mars im Trigon zum AC (Geburtszeit 12.28/29 Uhr) stehen oder aber Uranus im Quadrat zum MC (Geburtszeit 12.26 Uhr). Bei den Spielern fallen Javi Martinez und Jerome Boateng, die nur einen Tag nacheinander geboren sind, jeweils mit der Sonne in Opposition zu Mars auf – eher kritisch. Sollte Boateng allerdings sehr früh geboren sein, könnte beim Weltmeister auch Jupiter in Konjunktion zur Sonne als großer Glückstransit wirken. Bei Martinez war dies offenbar schon am letzten Wochenende der Fall, als der mit dem Jupiter auf seiner Sonne nach langer Verletzung sein Startelfdebüt gegeben hat. Ob das einen gute Idee ist, dieses Pärchen heute nebeneinander in der Innenverteidigung ranzulassen? Flankiert werden sie von David Alaba, der mit dem Sextil zu Jupiter immerhin einen positiven Mondtransit hat. Dazu käme bei einer einer Geburtszeit auch ein Mars-Venus-Sextil, aber auch der rückläufige Merkur im Quadrat zur Sonne – uneindeutig in dieser Mischung. Weiterhin kritisch könnte es bei Rafinha mit Saturn Quadrat Merkur aussehen, sollte dieser gegen 10 Uhr morgens geboren sein. Bei Philipp Lahm haben wir den Mond im Trigon zu Saturn gegen Ende der 1. Halbzeit. Superstürmer Robert Lewandowski könnte die Sonne in Opposition zu Mars haben, sollte er sehr früh geboren sein. Bei seinem Wahnsinnsspiel gegen Wolfsburg war übrigens auch Mars mit der Konjunktion zu seiner Sonne beteiligt. Douglas Costa könnte mit Mars Quadrat Mars bei einer frühen Geburtszeit ebenfalls stark unter Spannung stehen. Dazu kommt als positiver Transit Mond Sextil Venus, sowie Uranus Quadrat Saturn.

Beim BVB würde nach meiner berechneten Gründungszeit die Sonne exakt im Sextil zum AC stehen – ein positives Zeichen, das ich aber nicht überbewerten würde. Um wie viel es heute schon geht, lässt sich an keinem Horoskop besser ablesen als an dem von Thomas Tuchel. Bei ihm steht heute Mars auf der Sonne (exakt bei einer Geburtszeit am Mittag!) und damit auch im Trigon zu Mars und im Trigon zu Mondknoten. In dieser Zusammenstellung finde ich das sehr stark! Negativ würde ich es nur deuten bei einer Geburtszeit am Morgen, wodurch Saturn nun im Quadrat zu Tuchels Merkur stehen würde. Ein weiteres positives Zeiche ist der Mond im Trigon zu Jupiter um kurz vor 18 Uhr bei Manager „Susi“ Zorc. Wenn man über einen möglichen Dortmunder Matchwinner sinniert, kommt man nicht an Pierre-Emerick Aubameyang vorbei. Und tatsächlich hat Auba auch heute starke Transite. Jupiter steht bei ihm im Trigon zu Saturn und Saturn im Trigon zu Mars und Neptun im Trigon zu Chiron, alles nahezu exakt. Kein „Knüllertransit“, aber schon sehr vielversprechend. Daneben sehe ich Shinji Kagawa mit dem Mondknoten im Trigon zu Jupiter stark, wenngleich mir für diesen Transit noch Erfahrungswerte fehlen. Als dritter Hoffnungsträger beim BVB ist Verteidiger Sokratis hervorzuheben – vorausgesetzt seine Geburtszeit liegt sehr früh in der Nacht. Dann stünde Jupiter in Opposition zu seinem Mars! Bei einer Geburtszeit am Nachmittag würde Uranus immerhin ein Sextil zur Sonne bilden. Schwierig zu beurteilen finde ich Henrich Mchitarjan. Merkur Quadrat Uranus zeigt hohe nervliche Anspannung. Dazu würde Saturn im Sextil zu seiner Sonne stehen (bei einer Geburtszeit gegen 12-13 Uhr). Bei einer Geburtszeit am Morgen würde Pluto auf seiner Venus stehen. Eindeutig kritisch sehe ich dagegen Sven Bender, der auf der ungewohnten Linksverteidigerposition für Marcel Schmelzer einspringt. Merkur steht im Quadrat zu Chiron bei Bender und bei einer Geburtszeit am Morgen käme Merkur im Quadrat zur Venus hinzu. Ebenfalls unter einem sehr spannungsreichen Aspekt steht Torhüter Roman Bürki mit Mars im Quadrat zu Merkur – auch eher nicht so günstig. Interessant finde ich zuletzt Ersatzmann Adnan Januzaj mit Jupiter exakt in Opposition zu Saturn.

Im Ergebnis gehe ich schon aufgrund der Langzeitprognose für diese Saison davon aus, dass der BVB heute zumindest nicht in München verliert. Ich habe mich in der TZ bereits auf einen BVB-Sieg festgelegt und halte mit meinem Tipp 1:3 auch daran fest. Ein Unentschieden, mit dem der BVB den Vorsprung der Bayern zumindest nicht noch weiter anwachsen lassen würde, halte ich aber auch für denkbar. Aubameyang ist auf jeden Fall für einen Treffer gut, zumal das Innenverteidigerduo Martínez/Boateng unter starker Spannung von Mars steht. Shinji Kagawa traue ich ebenfalls eine starke Leistung. Als Risiko-Torschützentipp ist Verteidiger Sokratis die interessanteste Option. Allerdings dürfte auf der anderen Seite auch Dortmunds frisch gebackener Außenverteidiger Sven Bender einige Probleme bekomme. BVB-Torwart Roman Bürki sehe ich nicht so deutlich kritisch wie Bender, aber auch bei ihm setze ich heute ein Fragezeichen, wenngleich er für einen BVB-Erfolg sicher auch seinen Erfolg wird beitragen müssen.

Bayern-Dortmund: Anpfiff
20151004_17.30_S08 FCB-BVB

ERGEBNIS:
„Der Sportastrologe“ liegt knapp daneben. Bayern gewinnt 5:1. Ich komme nicht darum herum, mir hier dennoch selbst auf die Schulter zu klopfen. Aubameyang hat getroffen, Bürki machte ein schwaches Spiel, Lewandowski schoss sogar zwei Tore (mal oben genau hin geschaut, da steht was von Mars und Wolfsburg!) und Boateng womöglich mit großem Glückstransit der vielleicht beste Mann auf dem Platz. Wirklich beeindruckend, was ein Astrologe so alles voraussagen kann! Da fallen kleinere Fehlprognosen schon gar nicht mehr auf, wenn die Prognose den Kern des Spiels so gut trifft!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/8/2854996/spielbericht_bayern-muenchen-14_borussia-dortmund-17.html.

1. Bundesliga 2014/15 (9. Spieltag): Mönchengladbach-Bayern: Die Borussia bietet den Bayern Paroli!


Zum Topspiel des 9. Spieltags – Zweiter gegen Erster – treffen sich am Sonntagabend Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern. Die neutralen Fans hoffen auf einen Sieg der Gladbacher, damit die Spannung in der Liga erhalten bleibt. Ich denke, die Hoffnungen sind nicht unbegründet. Zumindest glaube ich, dass es zu einem Remis reichen kann. Der Gladbacher Höhenflug ist für mich übrigens alles andere als eine Überraschung. Viel mehr ist es das Ergebnis herausragender Arbeit von Lucien Favre, der die Borussia im Februar 2011 kurz vorm Abgrund übernommen hat. In meiner Saisonprognose habe ich Gladbach nach der Hinrunde auf Platz 2 gesetzt, in der Endabrechnung auf Platz 3 (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/).

Das Anpfiffhoroskop:
20141026_17.30_BMG-FCB

Das Gladbach-Horoskop:
1899117_22.37.12_Borussia Mönchengladbach
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch (absolut nicht gesichert!).

Saturn ist gerade über Jupiter hinweg und erreicht bald die Sonne. Interessant ist, dass um 17.11 Uhr der Mond auf dem Uranus steht. Es sollte ein enges und ggf. hektisches Spiel werden. Ansonsten findet sich nichts Herausragendes.

Lucien Favre:
19571102_00.19.28_FAVRE_L
Quelle Geburtszeit: Ein Schweizer Fußballmagazin vor einigen Jahren. Rektifiziert von 0.20 Uhr.

Wir sehen, dass Glücksplanet Jupiter auf Favres Aszendenten zumarschiert. Er wird dort angekommen sein beim Gladbacher Auswärtssieg in Dortmund in zwei Wochen, dem Höhepunkt des Gladbacher Höhenflugs. Heute ergibt sich während der 1. Halbzeit Mond Quadrat Mond als ungünstige Auslösung. Favres Team könnte in Rückstand geraten. Bemerkenswert ist, dass Favres Mondknoten auf den DC des Anpfiffcharts fällt.

Fabian Johnson:
19871211_Johnson_F

Herausragend bestrahlt ist heute Fabian Johnson mit Jupiter-Jupiter-Trigon. Dazu fällt seine heftige, exakte Mars-Pluto-Konjunktion im Skorpion exakt auf den Deszendenten des Anpfiffcharts. Dazu dürfte ihn als Schütze-Sonne der Schütze-Mond begünstigen. Er ist auf jeden Fall ein Kandidat für ein Tor heute und da er alles andere als ein Dauertorschütze ist, stehen die Quoten auch noch sehr gut dafür! Aus astrologischer Sicht keine guite Entscheidung, dass Favre ihm einen Platz auf der Bank verordnet hat.

Thorgan Hazard:
19930329_10.00_HAZARD_T
Quelle Geburtszeit: Grburtsurkunde nach Astrodatenbank.

Flügelmann Thorgan Hazard kann mit Uranus Konjunktion Venus aufwarten. Auf jeden Fall eine starke Konstellation, obwohl mir die dazu passende Tageskonstellation fehlt. Er sitzt zunächst auch nur draußen.

Immerhin lässt Favre Granit Xhaka spielen. Sonne und Venus fallen heute auf seine Venus. Er sollte einen starken Auftritt hinlegen.
19920927_Xhaka_G

Patrick Herrmann:
19910212_07.52_HERRMANN_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „kurz vor 8 Uhr“.

Flügelflitzer Patrick Herrmann darf heute von Beginn an starten. Er hatte zu Beginn dieser Saison einen schweren Stand und kam nur zu Kurzeinsätzen. Bereits vor der Partie gegen Schalke hatte ich jedoch prognostiziert, dass es für ihn bergauf gehen wird und wir von ihm womöglich sogar ein famoses Hinrundenende sehen werden (https://astroarena.org/2014/09/13/bundesliga-3-spieltag-20152016-monchengladbach-schalke-klatsche-fur-s04-oder-rettet-der-hunter-konigsblau/). Saturn steht gerade im Quadrat zu seiner Sonne, was nicht besonders günstig ist. Besonders interessant sind jedoch die Mond-Transite heute. Mitte der 1. Halbzeit steht der Mond bei ihm in Opposition zu Mars und im Trigon zu Jupiter. Da könnte Entscheidendes passieren.

André Hahn:
19900813_Hahn_A

Bei André Hahn nähert sich Glücksplanet einer Konjunktion zur Sonne und einem Quadrat zu Mars. Diese starken Glücksaspket könnten bei einer sehr frühen Geburtszeit schon heute wirken. Leider haben wir seine Geburtszeit nicht. Ich tendiere aber dazu, dass dieser Aspekt heute noch nicht wirkt, sondern eher im Pokal gegen Frankfurt oder – für mich am wahrscheinlichsten – am nächsten Spieltag gegen Hoffenheim.

Christoph Kramer:
19910219_Kramer_C

Weltmeister Christoph Kramer hat Mars im Sextil zur Sonne. Nicht Überragendes, aber doch tendenziell positiv.

Das Bayern-Horoskop:
19000227_23.17.31_FC BAYERN MÜNCHEN

Hier konnte ich für heute keine starken Aspekte finden. Jupiter nähert sich dem Bayern-MC, wenn meinen berechnete Gründungszeit stimmen sollte.

Trainer Pep Guardiola:
19710118_12.29.34_GUARDIOLA_J

Sonne und Venus im Sextil zu seinem Merkur sehen positiv aus. Spannend abzuwarten, was Uranus Opposition Mond/Uranus in den nächsten Tagen bringen wird. Beim letzten Übergang kam man in der Champions League gegen Real Madrid unter die Räder… Dazu liegen die Achsen beim Anpfiff relativ dicht bei denen von seinem Geburtshoroskop.

Arjen Robben:
19840123_19.37.58_ROBBEN_A

Auf seinen am besten bestrahlten Mann muss Pep heute verzichten. Arjen Robben hat Mars Konjunktion Jupiter/Neptun an der Sitze 5. Dabei hat sich nun die schwächende Konstellation Mars Konjunktion Neptun gegenüber Mars Konjunktion Jupiter in Form einer erneuten Verletzung durchgesetzt.

David Alaba:
19920624_Alaba_D

David Alaba bleibt als bestbestrahlter Bayern-Akteur mit Sonne/Venus Trigon Sonne.

Philipp Lahm:
19831111_16.59.11_LAHM_P

Bei Weltmeisterkapitän Philipp Lahm ist mir ein Mars-Pluto-Sextil positiv aufgefallen.

Juan Bernat:
19930301_Bernat_J

Auf der Bank hätte Pep Guardiola lieber Juan Bernat gelassen, bei dem ein Saturn-Saturn-Quadrat querschießt.

Ich tippe auf ein 1:1 und eine Bayern-Führung in der 1. Halbzeit. Für die Bayern könnte Alaba treffen, für Gladbach Xhaka. Sollte Lucien Favre gerade noch mal bei der AstroArena vorbeischauen, dann sei ihm aber dringendst empfohlen, Fabian Johnson zu bringen. So oder so. Diese Gladbacher Mannschaft hat eine große Zukunft!

1. Bundesliga 2014/15 (5. Spieltag): Bayern-Paderborn: Lahm und Robben bremsen den Sensationsaufsteiger!


Zum Topspiel des 4. Spieltags empfängt der Tabellenvierte aus München den Spitzenreiter aus Paderborn. Die „Jungs von der Paderkant“ haben bisher alle Skeptiker Lügen gestraft und im Sturm die Bundesligaspitze erobert. Dass es ausgerechnet jetzt zum Rekordmeister in die bayerische Landeshauptstadt geht, passt da wirklich perfekt rein ins Märchen. Bei den Buchmachern gibt es für einen Bayern-Sieg eine Quote um 1,11, für einen Paderborner Sieg 21. Vorab: Ich denke, auch heute wird sich der Aufsteiger tapfer schlagen.

Das Anpfiffhoroskop:
20140923_20.00_FCB-SCP

Im Bayern-Horoskop habe ich nichts Großartiges gefunden, dafür exakt Saturn-MC-Sextil bei Pep Guardiola beim von mir minimal vorkorrigierten Geburtshoroskop.Das spricht auf jeden Fall für einen Bayern-Erfolg.
19710118_12.29.34_GUARDIOLA_J

Ein Stabilisator der Bayern sollte wie in den vergangenen Spielen Xabi Alonso mit Sonne Trigon Uranus und Saturn im Trigon zum emsigen Jungfrau sein. Saturn Opposition Chiron kann ich in der Wirkung allerdings schlecht einordnen.
19811125_Xabi Alonso

Ein entscheidender Mann sollte für die Bayern heute Abend Arjen Robben sein. Die Sonne steht im Quadrat zu Jupiter und Neptun, die bei Robben im Radix an der Spitze des 5. Hauses das außergewöhnliche fußballerische Talent anzeigen. Dazu steht Jupiter im Sextil zum Mond und zum Mondknoten.
19840123_19.37.58_ROBBEN_A

Bemerkenswert ist weiterhin das exakte Venus-Uranus-Quadrat bei Manuel Neuer beim Anpfiff. Das könnte schon zu einem frühen Überraschungstreffer der Gäste passen.
19860327_10.55_Neuer_M
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Bei Jerome Boateng deutet Mond Sextil Venus gegen Spielende auf einen positiven Ausgang aus Bayern-Sicht hin.
19880903_Boateng_J

Ähnliches gilt für David Alaba mit Mond-Merkur-Sextil.
19920624_Alaba_D

Letztlich weist aber Mond Konjunktion Mars beim Abpfiff bei Thomas Müller darauf hin, dass es eine sehr enge Partie werden könnte.
19890913_09.13.28_MÜLLER_T
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Besonders interessant ist hier der astrologische Zwilling von Thomas Müller, Paderborns Marvin Bakalorz, der ebenfalls mit Mond Konjunktion Mars beim Abpfiff unter Spannung steht, allerdings verletzungsbedingt zuschauen muss. Im Gegensatz zu Müller liegt seine Geburtszeit vor.
19890913_09.06_BAKALORZ_M

Der letzte im Bunde mit Mond-Mars-Konjunktion ist Philipp Lahm. Er ist zwar sechs Jahre älter als Müller und Bakalorz hat aber seinen Mars an exakt der gleichen Stelle. Insbesondere in Bezug auf Müller ist das aufgrund der größtmöglichen Erfolge, die beide zusammen erreicht haben, interessant. Hinzu kommt bei Lahm ein Sextil des Mondes zu Merkur. Herausragend ist aber das exakte Jupiter-Jupiter-Trigon. Der Kapitän könnte heute mal wieder treffen!
19831111_16.59.11_LAHM_P

Soweit zu den Bayern. Bei Paderborn möchte ich zunächst auf das Vereinshoroskop eingehen. Als wirksam hat sich aus meiner Sicht das Ur-Horoskop des. 1. FC Preußen Paderborn vom 1. Dezember 1908 herausgestellt, u.a. mit bogenminutengenau Jupiter Konjunktion Neptun beim Bundesligaaufstieg dieses Frühjahr. Ich habe jetzt mal mit einer Gründungszeit spekuliert, nach der Jupiter gerade über den Aszendenten läuft, Merkur heute exakt am IC und Mars an der Spitze des 5. Hauses steht. Danach wäre progressiv AC-IC ausgelöst. Bei Auslösungen einer Radix-Achse durch eine progressive Achse stehen häufig ganz besondere Höhepunkte eines (Vereins-)Lebens an. Zum Vergleich sind hier die Progressionen des BVB beim Doublegewinn 2012 dargestellt als sich gefühlt schon eine Wachablösung im deutschen Fußball abzeichnete. Für Paderborn dürfte sich der Erfolg gerade in etwa so anfühlen wie für den BVB das Double 2012 oder für die Bayern das Triple 2013 – ein Moment, der so schnell oder nie wiederkommt.
19081201_21.23.20_SC Paderborn 07 20140924Pr
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09 20120513Pr

Paderborns Manager Michael Born ist mir Mars Trigon Sonne gut bestrahlt.
19580730_Born_M

Dann Trainer André Breitenreiter. Ich hatte für ihn im Frühjahr mal auf die Schnelle eine Geburtszeit berechnet. Die ist aber keineswegs gesichert. Falls es heute entgegen aller erwartungen doch etwas für den SCP zu holen gibt, dann dürfte man das ber noch mal raukramen. Sonne Konjunktion Glückspunkt bei dieser Geburtszeit heute. Ansonsten findet sich nichts, was für mich ehr darauf hindeutet, dass alles wie erwartet, also mit einem Bayern-Sieg, endet.
19731002_22.41.45_Breitenreiter_A

Dafür, dass es ein enges Spiel wird, könnte mit einer starken Leistung Torwart Lukas Kruse sorgen. Wenn die Geburtszeit nur wenig später als „halb 12 mittags“, seiner persönlichen Angabe gegenüber mir, liegt, dann hätte er Venus auf seinem Aszendenten!
19830709_11.30_KRUSE_L

Nicht ganz sicher bin ich mir bei der Deutung der Auslösung ist Moritz Stoppelkamp, der sich am Wochenende mit Chiron Konjunktion Jupiter mit seinem 83-Meter-Treffer in die Bundesliga-Geschichtsbücher geschossen hat. Stoppelkamp hat – wie Neuer – Venus Quadrat Uranus beim Beginn des Spiels exakt.
19861211_stoppelkamp_m

Auffällig weiterhin und tendenziell positiv: Idir Ouali mit Sonne Trigon Sonne und Venus Quadrat Merkur.
19880521_Ouali_I

Was den Mond betrifft, sticht Marc Vucinovic heraus, bei dem Mond Konjunktion Sonne schin sehr nahe ist. Er könnte bei einer nur etwas früheren Geburtszeit als die gegenüber mir angegebenen „4 Uhr nachts“ Ende der Hinrunde übrigens Jupiter stationär auf seinen Aszendenten bekommen und damit durchstarten!
19880919_04.00_VUCINOVIC_M

Mein Tipp für einen überraschenden Paderborner Führungstreffer ist jedoch Mario Vrancic mit Uranus Quadrat Mars, wobei seine Geburtszeit fehlt um bestimmen zu können, wann der Transit exakt ist.
19890523_Vrancic_M

Auffällig ist weiterhin Lukas Rupp mit Mond Quadrat Merkur, sowie Saturn Konjunktion Pluto.
19910108_Rupp_L

Zuletzt sei noch auf Marvin Duksch mit Jupiter-Jupiter-Quadrat hingewiesen. Seine Geburtszeit ist mir bekannt, sie ist aber vertraulich.
19940307_DUKSCH_M

Ich tippe alles in allem auf ein knappes 2:1 für den FC Bayern mit Treffern von Lahm und Robben. Paderborns Keeper Kruse könnte die Gäste mit tollen Paraden lange im Spiel halten. Für Paderborn könnten Rupp, Ouali oder Vrancic treffen.

Wettipps:
Unentschieden Bayern Handicap -1 (4,5/Tipico)
Sieg Paderborn Handicap +2 (2,8/Tipico)
Tor Robben (1,8/Bet365)
Tor Lahm (12,5/Bwin)
Tor Duksch (8/Bwin)
Tor Ouali (15/Bwin)
Tor Rupp (13/Bet365)
Tor Vrancic (17/Bet365)
Tor Vucinovic (13/Bet365)

Prognose DFB-Pokal 2014/15: Finale Bayern gegen Bayer! Leno der Elfmeterheld?


Der DFB-Pokal ist so etwas wie mein persönlicher Lieblingswettbewerb. Spannende, häufig dramatische Spiele, Überraschungen und eine Entscheidung gibt es auf jeden Fall, wenn nötig im Elfmeterschießen. Die Finalatmosphäre in Berlin ist sowieso unschlagbar. Nun geht es also wieder los. Wie in jedem Jahr habe ich mir im Voraus das Finalhoroskop, sowie die Horoskope der beiden Halbfinals angeschaut und auf auffällige Übereinstimmungen mit den jeweiligen Vereinshoroskopen, Trainerhoroskopen und Spielerhoroskopen abgeglichen.

Auch wenn die Prognose erst jetzt, mit Abschluss der 1. Hauptrunde, zur Fertigstellung gekommen ist, standen meine vier Teams für das Halbfinale und das Finale im DFB-Pokal bereits vor der 1. Runde fest. Da meine vier Favoriten die 1. Runde überstanden haben – nicht selbstverständlich bei fünf ausgeschiedenen Bundesligisten – habe ich auch keinen Grund gehabt, meine Prognose anzupassen.

Ich hoffe mit dieser ausführlichen Prognose für jeden astrologisch Bewanderten nachvollziehbar zu machen wie ich zu meiner Prognose gekommen bin.

Und das ist meine Prognose:

Halbfinale 1 (28.04.15): Eintracht Frankfurt – Bayer 04 Leverkusen
Halbfinale 2 (29.04.15): Borussia Dortmund – FC Bayern München

Finale: Bayer 04 Leverkusen – FC Bayern München

Sieger DFB-Pokal 2014/15: BAYER 04 LEVERKUSEN

Nun mögen nicht die Riesenüberraschungen dabei sein, aber wer versucht, sich die Wahrscheinlichkeit auszurechnen, dass es genau auf diese vier Halbfinalisten hinausläuft, der wird feststellen, dass die Chance richtig zu liegen verschwindend gering ist. Allein die Möglichkeit, dass die Teams durch das Los schon vorher aufeinander treffen, verringert die Möglichkeit des Eintreffens der Prognose schon erheblich.

Das 1. Halbfinale:

20150428_20.30_DFB-Pokal-Halbfinale

Das von mir verwendete Radix von Eintracht Frankfurt von der Fusion vom 13. Mai 1911 (Uhrzeit hypothetisch): Die Sonne steht exakt in Opposition zum Jupiter der Eintracht!
19110513_10.36_SG Eintracht Frankfurt

Beim Vorstandsvorsitzenden der Eintracht, Heribert Bruchhagen, steht Venus in Opposition zu Jupiter!
19480904_Bruchhagen_H

Das Radix von Trainer Thomas Schaaf mit hypothetischer Geburtszeit:
19610430_04.45.51_Schaaf_T

Zunächst einmal ist die starke Synastrie mit dem Eintracht-Radix auffällig: Sonne Stier, Mond Skorpion, Merkur Stier! Es ist nicht verwunderlich, dass Schaaf nach einem Leben in Grün-Weiß am Ende doch noch bei der Eintracht gelandet ist. Ob ihm dort der gleiche Erfolg wie in Bremen beschieden ist? Zumindest im DFB-Pokal, den er als Spieler zwei Mal und als Trainer drei Mal gewinnen konnte, könnte es in diesem Jahr weit gehen. Auf jeden Fall aktiviert die Sonne auf 8° Stier beim 1. Halbfinale Schaafs Sonne/Merkur-Neptun-Opposition. Dazu kommt Neptun auf 9° Fische, der allerdings langsamläufig ist und sich daher nicht auf das mögliche Halbfinale beziehen muss. Sollte die Partie in Frankfurt stattfinden, würde mit dem Anpfiff-AC auf 7° Skorpion das Ganze noch mal mundan verstärkt werden. Dazu kommt der Mond um 9° Jungfrau, der sehr günstige Aspekte zu Schaafs genannten Planeten macht.

Bei seinem Co-Trainer Wolfgang Rolff steht beim Anpfiff der Mond exakt im Sextil zu Neptun, noch während der 1. Halbzeit kommt der Mond dann ins Trigon zu Saturn.
19591226_Rolff_W

Am auffälligsten bei den Frankfurtern mit Jupiter-Mars-Opposition: Timothy Chandler.
19900329_Chandler_T

Dazu Johannes Flum mit Jupiter-Mars-Quadrat!
19871214_Flum_J

Zwei Frankfurter mit klar positiven Transiten sind mir darüber hinaus aufgefallen.

Der Schweizer Neuzugang Haris Seferovic ist begünstigt durch ein Sonne-Mondknoten-Trigon.
19920222_Seferovic_H

Anderson hat exakt Sonne-Neptun-Trigon beim Anpfiff.
19880110_Anderson

Die Mehrzahl der Frankfurter hat jedoch kritische Transite.

Martin Lanig mit Sonne-Merkur-Quadrat
19840711_lanig_m

Das Mond-Saturn-Quadrat bei Jan Rosenthal kurz vor Schluss weist darauf hin, dass der Frankfurter Mittelfeldmann nicht in Hochstimmung ist. Tendenz Niederlage in der regulären Spielzeit.
19860407_Rosenthal_J

Constant Djakpa mit Mars-Venus-Opposition.
19861017_Djakpa_C

Stefan Aigner mit Merkur im Quadrat zu seinem Sonne/Merkur/Venus-Stellium.
19870820_Aigner_S

Es spricht nach den vorgenannten exakten Transiten sehr viel für eine Halbfinalteilnahme der Eintracht. Als einzige ernsthafte Alternative für das 1. Halbfinale hatte ich Fortuna Düsseldorf auf dem Schirm. Da sich die Fortunen nun schon beim Viertligisten Würzburger Kickers verabschiedet haben, habe ich nun kaum mehr einen Zweifel, dass sich die Eintracht ins 1. Halbfinale vorkämpfen wird. Dort sollte dann aber Schluss sein gegen Bayer Leverkusen.

Es wird für Bayer Leverkusen auch der 1. Juli 1904 als Gründungsdatum angegeben, der 15. Juni 1904 funktioniert aber m.E. sehr gut. Das bestätigt sich hier einmal mehr. Venus exakt in Konjunktion zu Mars, dazu Uranus Sextil Venus bei einer etwas früheren Gründungszeit als bei der von mir angenommenen Zeit.
19040615_15.14_Bayer 04 Leverkusen

Sportdirektor Rudi Völler:
19600413_17.54_VÖLLER_R
Anmerkung: Geburtszeit ist laut Astrodatenbank eine persönliche Angabe.

Dass Rudi Völler mit seiner Sonne/Vertex-Konjunktion exakt auf dem Jupiter von Bayer 04 eine starke Verbindung zum Werksklub hat, ist nicht verwunderlich. Seine Transite beim Halbfinale sind stark, wenngleich nicht unbedingt positiv. Sonne Opposition Neptun und Mond Opposition Mars sind bei ihm exakt! Hätte ich nur das Radix von Rudi Völler würde ich nicht zwingend auf ein Weiterkommen von Bayer setzen. Dafür, dass Bayer das Halbfinale erreicht, ist Völlers Geburtshoroskop aber auf jeden Fall ein starkes Argument!

Trainer Roger Schmidt:
19670313_08.08_SCHMIDT_R
Anmerkung: Geburtszeit persönliche Angabe 8 Uhr; rektifiziert

Ich bin mir nicht sicher, dass Roger Schmidt beim Halbfinale noch der Trainer von Leverkusen sein wird. In meiner Bundesliga-Prognose werde ich darauf noch näher eingehen. Es finden sich jedenfalls keine starken Transite beim Halbfnale bei ihm.

Interessanter sind da schon einige Akteure, von denen ich zum Teil sogar die Geburtszeit recherchieren konnte.

Gonzalo Castro mit Venus Konjunktion Sonne und Uranus Trigon Sonne ist für mich der am stärksten bestrahlte Leverkusener Feldspieler. Er könnte die Werkself ins Finale schießen.
19870611_Castro_G

Torwart Bernd Leno:
19920304_04.00_LENO_B
Anmkerung: Geburtszeit persönliche Angabe „zwischen 4 und 5 Uhr“

Neben Castro hat Leno die stärksten Transite. Leno hat Jupiter bogenminutengenau in Opposition zu Saturn, dazu die Mond-Neptun-Opposition genau auf seiner Mond-Jupiter-Opposition. Nicht zu vergessen der Glückspunkt auf 8° Fische (Anpfiffhoroskop für Frankfurt). Leno könnte im Halbfinale eine ganz entscheidende Rolle spielen, möglicherweise als Elfmetertöter. Ich habe hier als Radix einmal 4 Uhr gewählt als Geburtszeit. Dann wären die Auslösungen noch stärker als ohnehin schon durch die genannten Transite. Hinzukommen würde dann die Sonne am IC, der Mond im Sextil zum MC und eine Achsenschneidung mit dem Anpfiffhoroskop!

Die Aspekte bei Leno werden ergänzt durch Mittelfeldabräumer Stefan Reinartz mit Merkur Konjunktion Jupiter beim Elfmeterschießen!
19890201_06.30_REINARTZ_S
Anmerkung: Geburtszeit persönliche Angabe

Zuletzt noch Neuzugang Kyriakos Papadopoulos mit der positiven Konstellation Sonne Trigon Mondknoten.
19920223_Papadopoulos_K

Es gäbe noch einige weitere exakte Konstellationen, u.a. starke Mond-Transite wie Mond Quadrat Mars bei Josip Drmic, Mond Quadrat Jupiter bei Lars Bender, Mond Sextil Jupiter bei Simon Rolfes oder Mond Quadrat Merkur bei Tin Jedvaj. Aber das sollte an Leverkusener Halbfinalkonstellationen erst mal ausreichen.

Das 2. Halbfinale:

20150429_20.30_DFB-Pokal-Halbfinale

Wenn das Finale nicht Bayern-Dortmund heißt, ist es nicht unwahrscheinlich, dass die beiden Schwergewichte bereits zuvor aufeinander treffen. Und ich denke, so wird es bereits im Halbfinale zum Duell kommen.

Zunächst ein Blick auf das BVB-Radix: Jupiter Opposition Venus!
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09

Jürgen Klopp mit hypothetischer Geburtszeit: Mit Mond-Uranus-Konjunktion geht er hochnervös ins Spiel. Uranus Opposition Mars ist gerade vorüber.
19670616_07.28_Klopp_J

Jakub Blaszczykowski mit Mond Quadrat Sonne und Saturn Konjunktion Saturn – der tragische Held oder eine neue Verletzung?
19851214_Blaszczykowski_J

Henrich Mchitarjan sieht mit der Sonne im Quadrat zum rückläufigen Merkur nicht allzu gut aus.
19890121_Mchitarjan_H

Und auch Oliver Kirch mit Merkur Quadrat Sonne und Merkur Quadrat Venus ist nicht gerade erfolgsversprechend.
19820821_Kirch_O

Pierre-Emerick Aubameyang sieht da schon besser aus mit Mond-Jupiter-Quadrat und Venus-Jupiter-Konjunktion – die Führung in der 1. Halbzeit?
19890618_Aubameyang_P-E

Auch positiv: Sokratis mit Mars-Jupiter-Konjunktion und Mond-Jupiter-Trigon zu Beginn der Verlängerung.
19880609_Sokratis

Unter Vollspannung: Jonas Hofmann mit Mars-Mars-Konjunktion (bei früher Geburtszeit exakt!) und Mond-Mars-Trigon.
19920714_Hofmann_J

Bei Weltmeister Erik Durm läuft Mars auf seine Sonne-Pluto-Opposition zu. Der Mond steht hierzu im Trigon bzw. Sextil etwa bei einem möglichen Elfmeterschießen.
19920512_Durm_E

Ciro Immobile mit Mars-Saturn-Trigon und Mond-Saturn-Trigon beim Abpfiff:
19900220_Immobile_C

Weltmeister Mats Hummels mit Merkur Konjunktion Jupiter exakt – allerdings beim Anpfiff…
19881216_Hummels_M

Neven Subotic mit nicht minder exaktem Sonne-Neptun-Trigon und Mond-Venus-Sextil.
19881210_Subotic_N

Neuzugang Dong-Won Ji mit von mir frei berechneter Geburtszeit: Ebenfalls Mond-Venus-Sextil beim Anpfiff.
19910528_03.10.48_Ji_D-W Siegtreffer beim BVB

Vielleicht zaubert Jürgen Klopp ja auch einen Überraschungsjoker aus dem Ärmel? Der junge Jannik Bandowski hat Jupiter-Jupiter-Quadrat.
19940330_Bandowski_J

Nun zum Rekordpokalsieger FC Bayern:
19000227_23.17.31_FC BAYERN MÜNCHEN
Anmkerung: Gründungszeit rektifiziert nach Gründungsprotokoll. Die Versammlung begann um 22 Uhr und endete um 23.15 Uhr.

Beim Anpfiff ergibt sich eine Achsenschneidung mit dem Bayern-Horoskop wenn meine Berechnung stimmt, wenngleich dies nicht mehr als ein kleiner Hinweis auf einen Münchener Sieg ist. Die Sonne steht im Sextil zur Radix-Sonne und am DC des FC Bayern. Dazu Venus im Sextil zum MC! Allesamt positive Aspekte!

Bei Sportdirektor Matthias Sammer aktiviert Mars das Jupiter-Neptun-Quadrat und der Mond läuft auf eine Konjunktion zu Merkur, sowie ein Sextil zu Neptun zu.
19670905_02.14.25_SAMMER_M
Anmerkung: Geburtszeit unbekannt; von mir berechnete Zeit funktioniert mit Transiten und Progressionen aber perfekt und passt m.E. auch sehr gut zu Sammers Persönlichkeit.

Bei Pep Guardiola gibt es nichts. Zumindest habe ich nichts gefunden, wenn man das positive Mond-MC-Trigon außen vor lässt.
19710118_12.30_GUARDIOLA_J

Weltmeisterkapitän Philipp Lahm zeigt keine auffälligen Transite. Merkur ist gerade über seinen Aszendenten gelaufen.
19831111_16.59.11_LAHM_P
Anmerkung: Geburtszeit nach Lahms persönlicher Angabe 17 Uhr via Facebook rektifiziert entsprechend Jupiter-IC beim WM-Titel.

Vielleicht spielt Lahm auch verletzungsbedingt nicht. Siehe etwa das Merkur-Mars-Quadrat als Auslösung bei Stellvertreter Rafinha.
19850907_Rafinha

Mann des Tages dürfte Arjen Robben sein. Mars Konjunktion MC und Mond Trigon MC!
19840123_19.37.58_ROBBEN_A
Anmerkung: Geburtszeit rektifiziert von 19.40 Uhr.

Natürlich nicht zu vergessen: Thomas Müller mit Mond Konjunktion Sonne bzw. Venus Quadrat Sonne! Könnte ebenfalls sehr stark sein!
19890913_09.13.28_MÜLLER_T
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

WM-Held Mario Götze könnte mit Jupiter Sextil Sonne positiv bestrahlt sein, wenn die von mir berechnete Geburtszeit zumindest ungefähr stimmt.
19920603_17.46.31_Götze_M

Ohne vorhandene Geburtszeit sicher positiv bestrahlt ist Neuzugang Juan Bernat mit Jupiter-Jupiter-Sextil. Dazu Mond Trigon Neptun/Uranus. Er dürfte spielen.
19930301_Bernat_J

Auch Dante sticht positiv heraus mit Sonne Trigon Venus und Mondknoten Sextil Jupiter.
19831018_Dante

Eher positiv auch David Alaba mit Mond-Pluto-Sextil und Sonne-Jupiter-Trigon. Dazu bewegt sich Mars aus der Opposition zu Pluto hinaus.
19920624_Alaba_D

Thiago mit Merkur Konjunktion Venus spricht ebenfalls für einen Bayern-Erfolg.
19910411_Alcántara_T

Bei Bastian Schweinsteiger mit hypothetischer Geburtszeit bin ich gespannt auf Mars Konjunktion Vertex. Sonne Quadrat Sonne und Sonne Opposition Saturn sieht nicht so gut aus, ist aber noch nicht exakt.
19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Unter Spannung: Claudio Pizarro mit Sonne Opposition Mars.
19781003_Pizarro_C

Nicht weniger unter Spannung: Pierre-Emile Höjbjerg mit Merkur-Mars-Quadrat.
19950805_Höjbjerg_P-E

Die neue Nummer 2 Pepe Reina. Kommt er vielleicht zum Einsatz? Zumindest löst Venus Sextil Venus bzw. Venus Quadrat Mars bei ihm aus.
19820831_Reina_P

Das Finale:
20150530_20.00_DFB-Pokal-Finale
20150530_21.50_DFB-Pokal-Finale

Obwohl sehr viel für eine Finalteilnahme von Bayer Leverkusen spricht, finden sich im Radix, anders als beim Halbfinale, keine starken Auslösungen. Es ergibt sich lediglich ein Mond-Neptun-Trigon gegen Spielende. Dabei muss natürlich berücksichtigt werden, dass die Gründungszeit nicht bekannt ist

Trainer Roger Schmidt hat mit Saturn Trigon Saturn, Venus Trigon Neptun, Mond Trigon Merkur (exakt während der Verlängerung!), sowie dem Mond möglicherweise am DC dagegen sehr starke Auslösungen.
19670313_08.08_SCHMIDT_R

Nicht ganz ausschließen möchte ich dennoch, dass auf der Bayer-Bank beim Pokalfinale Sascha Lewandowski sitzt. Er hat Saturn exakt auf seinem Neptun, sowie die erfahrungsgemäß sehr stark wirkende Konstellation Jupiter Opposition Mars bei einer Geburtszeit gegen Abend exakt. Bei einer Mittagsgeburtszeit würde hingegen Sonne Trigon Merkur hinzukommen.
19711005_Lewandowski_S

Bei Hans-Peter Lehnhoff, Assistenztrainer bei Bayer 04, weist das Mond-Venus-Trigon etwa gegen 22.45 Uhr auf einen möglichen Sieg von Bayer 04 im Elfmeterschießen hin. Dazu könnte passenderweise Venus Trigon Mond kommen.
19630712_05.00_LEHNHOFF_H-P
Anmerkung: Geburtszeit persönliche Angabe „in den frühen Morgenstunden“

Josip Drmic ist mein erster Anwärter auf den Titel „Mann des Tages“. Jupiter Konjunktion Sonne, sowie Sonne/Merkur Konjunktion Mars wenn er abends geboren ist!
19920808_Drmic_J

Auch Außenverteidiger Giulio Donati hätte mit Jupiter in Opposition zum Mondknoten (exakt) und zur Sonne (separativ), sowie im Sextil zum Mond (separativ) sehr gute Konstellationen um der Matchwinner zu werden…
19900205_03.00_DONATI_G
Anmerkung: Geburtszeit persönliche Angabe

Zuletzt ist Lars Bender ist mit Sonne und Merkur Konjunktion Jupiter glänzend bestrahlt! Dazu Mond Sextil Uranus kurz vor Ende der regulären Spielzeit.
19890427_Bender_L

Wie schon beim Halbfinale könnte auch Bernd Leno eine entscheidende Rolle spielen. Die Sonne und der rückläufige Merkur stehen im Quadrat zu seiner Mond-Jupiter-Opposition. Das Sonne-Jupiter-Quadrat ist bei einem möglichen Elfmeterschießen in jedem Fall exakt! Während des Spiels kommt Mond Quadrat Chiron hinzu.
19920304_04.00_LENO_B
Anmerkung: Geburtszeit persönliche Angabe „4 bis 5 Uhr morgens“

Sollte Leno aus unerfindlichen Gründen doch nicht spielen können oder den Platz während des Spiels räumen müssen, stünde mit Niklas Lomb mit Sonne-Jupiter-Trigon und Mond Quadrat Jupiter ein entsprechend stark bestrahlter Ersatzmann bereit.
19930728_Lomb_N

Sehr auffällig auch Sebastian Boenisch mit Uranus-Mars-Konjunktion.
19870201_Boenisch_S

Positiv bestrahlt ist Neuzugang Hakan Calhanoglu mit Uranus-Merkur-Sextil. Sonne und Merkur im Trigon zu Mars dürften auch noch wirken.
19940214_07.00_CALHANOGLU_H morgens
Anmerkung: Persönliche Angabe Geburtszeit morgens, aber nicht sicher (zunächst Angabe „weiß nicht“)

Simon Rolfes hätte bei einer Mittagsgeburtszeit Saturn im Sextil zu seiner Sonne/Venus-Konjunktion.
19820121_Rolfes_S

Tendenziell positiv: Gonzalo Castro mit Merkur-Mondknoten-Sextil.
19870611_Castro_G

Nicht so toll dagegen: Stefan Kießling mit Mond-Sonne-Quadrat (bei Spielbeginn) und Mond-Lilith-Trigon.
19840125_Kießling_S

Unter Spannung steht Kyriakos Papadopoulos mit Mond Quadrat Mars, sowie Mond Trigon Sonne beim Anpfiff. Dazu kommt Mars Quadrat Merkur. Das sieht nach der Startelf aus!
19920223_Papadopoulos_K

Heung-Min Son mit Mond-Mond-Konjunktion kurz vor Abpfiff wenn die von mir berechnete Geburtszeit stimmt!
19920708_23.10.22_Son_H-M

Soweit so gut zu Bayer. Das sollte eindringlich genug an Finalkonstellationen sein. Wie sieht’s bei den Bayern aus?

Zunächst sehen wir im Vereinshoroskop den rückläufigen Merkur im Quadrat zur Sonne (exakt während der Verlängerung!) – denkbar schlecht! Dann allerdings auch Jupiter Trigon Mondknoten und Jupiter Sextil Vertex exakt – denkbar gut! Etwas widersprüchlich…
19000227_23.17.31_FC BAYERN MÜNCHEN

Bei Pep Guardiola steht der Mond am DC – die Konstellation wird umso exakter, je länger das Spiel dauert. Saturn steht schon fast auf seinem Jupiter, was ich eher negativ deute.
19710118_12.30_GUARDIOLA_J

Kapitän Philipp Lahm hat an sich keine großen Transite, aber Jupiter fast bogenminutengenau auf seinem Glückspunkt!
19831111_16.59.11_LAHM_P

Stark bestrahlt, aber auch in der Gefahr, sich zu einer Kurzschlusshandlung hinreissen zu lassen, ist Franck Ribèry. Die Sonne steht in Opposition zu seinem Uranus, vor allem aber sehr nahe an seinem MC.
19830407_17.30_RIBÉRY_F

Thomas Müller könnte Lilith genau in Konjunktion zu seiner Sonne haben – nicht besonders günstig, allerdings nur wenn die von mir angenommene Geburtszeit zumindest ungefähr stimmt.
19890913_09.13.28_MÜLLER_T

Mario Götze ist für mich erneut schwierig zu deuten, vor allem wegen seiner nicht bekannten Geburtszeit. Stimmt meine Annahme, würde Jupiter auf das MC und der Mond auf den Aszendenten zulaufen – eine Matchwinnerkonstellation. Dazu noch Mars Konjunktion Sonne. Aber eben nur wenn die Geburtszeit stimmt…
19920603_17.46.31_Götze_M

Richtig positiv sieht Juan Bernat mit Mars Trigon Jupiter, Venus Trigon Merkur und möglicherweise Sonne/Merkur Konjunktion Mond aus. Dazu kommt Neptun Trigon Lilith.
19930301_Bernat_J

Bastian Schweinsteiger geht mit Mond Quadrat Jupiter euphorisch ins Spiel.
19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B
Anmerkung: Geburtszeit unbekannt; frei berechnet

Claudio Pizarro hat Mond-Jupiter-Quadrat etwa zur Halbzeit. Vielleicht bringt ihn Guardiola schon früh in die Partie oder er spielt sogar von Beginn an? Jupiter steht jedenfalls günstig im Sextil zu Pluto.
19781003_Pizarro_C

David Alaba mit Sonne/Merkur Quadrat Jupiter sowie Uranus Quadrat Uranus finde ich nicht optimal. Der Mond läuft aber immerhin in ein Trigon zur Venus.
19920624_Alaba_D

Manuel Neuer mit Mond Sextil Neptun kurz nach dem Elfmeterschießen. Sonne und Merkur in Opposition zu Saturn sind alles andere als günstig, allerdings ist der Transit noch nicht exakt. Dafür würden Sonne und Merkur im Quadrat zu Neuers MC stehen wenn die von mir frei berechntete Geburtszeit stimmen sollte. In einem Elfmeterschießen hätte Leno gegenüber Neuer sicher die besseren Karten.
19860327_10.55_Neuer_M

Dante etwa beim Ende eines möglichen Elfmeterschießens (ca. 22.41 Uhr) mit Mond Konjunktion Saturn. Um 22.39 Uhr läuft darüber hinaus der Aszendent genau über Dantes Neptun… Außerdem die Sonne und der rückläufige Merkur im Quadrat zur Venus (bei einer Morgengeburtszeit exakt), sowie in einer applikativen Opposition zu Jupiter sehe ich auch problematisch. Dante – Bayerns Fehlschütze?
19831018_Dante

Thiago in der 1. Halbzeit noch mit Mond-Mars-Trigon, aber dann mit Mond Quadrat Saturn nach Ende des Elfmeterschießens… sieht ebenfalls nach Frust aus!
19910411_Alcántara_T

Nur Torwart Nummer 2 Pepe Reina passt mit Mond Konjunktion Jupiter nach einem möglichen Elfmeterschießen nicht so richtig in die Reihe.
19820831_Reina_P

Nachwuchsmann Mitchell Weiser mit Venus Sextil Venus, aber auch mit Sonne/Merkur Quadrat Saturn. Einsatz denkbar, aber zu viel würde ich aus den Konstellationen nicht ableiten.
19940421_Weiser_M

Ein Überraschungsmann bei den Bayern auf dem Platz könnte US-Boy Julian Green sein, der bereits WM-Luft schnuppern durfte. Mars Konjunktion Merkur und Mond Sextil Mars beim Elfmeterschießen sind seine Transite.
19950606_Green_J

Dass Pierre-Emile Höjbjerg in dieser Saison kein Dauertribünengast bei den Bayern sein wird, dafür sprechen Sonne und Merkur im Trigon zu seinem Mars. Auch ein Finaleinsatz scheint möglich.
19950805_Höjbjerg_P-E

Es sprechen im Endeffekt zwar einige Aspekte für Bayern, insbesondere Jupiter Trigon Mondknoten im Vereinshoroskop, sowie Jupiter Konjunktion Glückspunkt bei Philipp Lahm, aber insbesondere die Mond-Saturn-Aspekte beim Elfmeterschießen bei Dante und Thiago, sowie die dem gegenüber stehenden herausragenden Transite bei Bayer-Torwart Bernd Leno lassen mich auf einen Leverkusener Sieg im Elfmeterschießen schließen, möglicherweise mit Dante als Fehlschütze. Nach dem UEFA-Pokal-Sieg 1988 und dem DFB-Pokal-Sieg 1993 wäre es der dritte Titel für Bayer Leverkusen nach einer endlosen Liste an Vizetiteln. Und ein Finalsieg gegen Bayern schmeckt natürlich auch immer besonders süß. Nur mit dem Meistertitel wird es wohl nie etwas werden.