1. Bundesliga 2014/15 (21. Spieltag): Hannover-Paderborn: Kann der SCP den Abwärtstrend bei 96 stoppen? Matchwinner Meha oder Ziegler?


Zusammenfassung:
Es spricht einiges dafür, dass der SCP heute seinen ersten Sieg nach zuletzt zehn sieglosen Partien feiern kann. Paderborns Trainer André Breitenreiter kann mit Merkur Konjunktion Jupiter aufwarten (vielen Dank an dich, Cord, für den Hinweis!). Jupiter in exakter Konjunktion zum südlichen Mondknoten von Paderborns Mittelfeldmann Patrick Ziegler könnte dessen entscheidende Rolle in dieser Partie anzeigen. Auch Alban Meha wäre abhängig von der exakten Geburtszeit ein Kandidat um heute besonders zu glänzen (möglicherweise Mond am MC) – vielleicht ein Freistoßtor? Bei Hannover sieht hingegen Trainer mit dem Transit vom Mond, der ins Quadrat zu seiner Sonne läuft, eher ungünstig aus. Sonne Quadrat Neptun bei Sportdirektor Dirk Dufner ist ebenfalls nicht erbauend und auch Boss Martin Kind hat mit Mars Quadrat Saturn heute keine schöne Konstellation. Vor allem aber ist es der Defensivverbund bei 96, der bedenklich stimmen muss mit Saturn Opposition Mars bei Albornoz, Jupiter Quadrat Saturn bei Neuzugang Pereira, Mond Quadrat Sonne bei Schulz und Sonne Quadrat Mars, sowie Venus Opposition Merkur bei Sané. Ich tippe auf ein 1:0 für den Außenseiter aus Ostwestfalen. Im Übrigen glaube ich, dass die Entscheidung über den Klassenverbleib von Paderborn erst am letzten Spieltag fällt, wenn Trainer Breitenreiter mit Mond Quadrat Mars in die Partie geht.

Erläuterung:
Die letzten zehn Spiele konnte Paderborn nicht gewinnen. Der letzte Sieg datiert von Anfang November, als ein Heimerfolg gegen die Hertha gelang. Viele sehen den Sensationsaufsteiger schon mit einem Bein in der 2. Liga. Mit einem 0:0 in Köln konnte man am letzten Spieltag immerhin den Abwärtstrend bremsen. Hannover befindet sich irgendwo zwischen Gut und Böse im Niemandsland der Tabelle.

Anpfiff- und Abpfiffhoroskop:
20150215_15.30_H96-SCP
20150215_19.20_H96-SCP

96-Boss Martin Kind:
19440428_Kind_M

Mars Quadrat Saturn – Frust!

96-Sportdirektor Dirk Dufner:
19680220_02.05_Dufner_D
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch! Berechnet nach Dufners Sonne Konjunktion Mars von Hannover 96!

Merkur steht im exaktem Sextil zu Mars wenn die von mir angenommene Geburtszeit ungefähr stimmen sollte, schwerwiegender ist jedoch der schwächende Transit Sonne Quadrat Neptun.

96-Trainer Tayfun Korkut:
19740402_Korkut_T

Nach Schlusspfiff wird Mond Quadrat Sonne bei Korkut exakt – besonders wohlfühlen dürfte er sich da nicht. Mars Quadrat Saturn wird erst in den nächsten Tagen als kritischer Aspekt exakt, ist für mich noch nicht präzise genug um ihn in die Deutung einzubeziehen.

Miiko Albornoz:
19901130_Albornoz_M

Saturn Opposition Mars zeigt sich als denkbar ungünstiger Aspekt!

Joao Pereira:
19840225_Pereira_J

Jupiter Quadrat Saturn – eingeschränkter Handlungsspielraum.

Christian Schulz:
19830401_16.25.18_SCHULZ_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe 16.30 Uhr; danach rektifiziert.

Wie bei Korkut Mond Quadrat Sonne, aber bei Schulz ist dieser tendenziell ungüstige Aspekt schon während des Spiels exakt.

Salif Sané:
19900825_Sané_S

Nicht ganz so eindeutig wie bei den Vorgenannten, aber Merkur Opposition Venus und vor allem Sonne Quadrat Mars sehe ich nicht positiv.

Lars Stindl:
19880826_Stindl_L

Mit Mond Quadrat Mars – der zudem dominant im feurigen Widder steht – könnte Stindl etwas überhitzen. Cool down!

Andrße Breitenreiter:
19731002_22.41.45_Breitenreiter_A
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Merkur Konjunktion Jupiter – Breitenreiter in Hochstimmung. Ob es nur ist, weil er in seine Heimat Hannover kommt? Ich glaube, er wird sich über mindestens einen Punkt freuen, den er mit nach Paderborn zurücknimmt. Dass es nicht zwingend ein Sieg sein muss, zeigt sich daran, dass Merkur Konjunktion Jupiter bereits letzte Woche beim 0:0 in Köln exakt war, womit man immerhin den freien Fall stoppen konnte.

Patrick Ziegler:
19900209_Ziegler_P

Jupiter exakt auf seinem Südknoten finde ich ausgesprochen stark! Dazu könnte Mars im Sextil zu Zieglers Merkur stehen und eventuell sogar noch der Jupiter gerade über seinen Mond laufen (bei einer Geburtszeitam Mittag).

Alban Meha:
19860426_05.30_MEHA_A
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „zwischen 5 und 6 Uhr“.

Mond am MC kann eine sehr starke (positive) Wirkung entfalten. Bei Meha wäre dies der Fall wenn die Geburtszeit zwischen 5.10 Uhr und 5.15 Uhr liegen würde. Ist zwar sehr spekulativ bei einer Geburtszeit zwischen 5 und 6 Uhr, aber ich habe das Gefühl, dass beim Freistoßspezialisten heute was gehen kann.

AUSWERTUNG:
Eine Sternstunde der AstroArena. Meha schießt Paderborn nach Rückstand mit einem Freistoß zum 2:1-Sieg! Albornoz rettete zwar ein Mal auf der Linie, verschuldete aber das Gegentor zum 1:1, als er den gerade eingewechselten Srdjan Lakic laufen ließ. Den Freistoß zum 1:2 verursachte Salif Sané. Christian Schulz wurde bereits zur Halbzeit ausgewechselt – Höchststrafe! Und da stand der Mond exakt im Quadrat zu seiner Sonne.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2014-15/21/2407412/spielbericht_hannover-96-58_sc-paderborn-07-109.html.

Es hat sich auch gelohnt…

Wettschein 1:
20150215_H96-SCP 2

Wettschein 2:
20150215_H96-SCP Meha

LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (11. Spieltag): Hertha-Hannover: 96-Minimalisten führen bei der Heim-Hertha! Macht Joker Sobiech den Deckel drauf?


Hannover spielt bisher zwar nicht unbedingt schön, ist aber erfolgreich. Mit gerade einmal sieben geschossenen Toren hat man es zu 16 Punkten gebracht und steht damit auf Platz 6. Bei Gegner Hertha lief dagegen fast nur etwas zu Hause. Wegen der Auswärtsschwäche stehen die Hauptstädter heute im Heimspiel besonders unter Druck. Ich denke aber, dieses Mal wird es nicht gelingen, die Auswärtsniederlage mit einem Heimerfolg wieder auszugleichen und spätestens nach dem heutigen Spieltag muss man sich bei Hertha nach unten orientieren. Durch den 1:0-Halbzeitstand für Hannover durch Briand fühle ich mich in meiner Prognose bestätigt. Dass meine Prognose pro 96 schon vor dem Spiel stand, werde ich hier durch das Einstellen der entsprechenden Wettscheine noch darlegen.

Das Anpfiffhoroskop:
20141107_20.30_Her-H96

Interessant ist, dass AC-Herrscher Mond (repräsentativ für Hertha!?) und DC-Herrscher Saturn (repräsentativ für Hannover!?) in Opposition zueinander stehen.

Hertha-Manager Michael Preetz:
19670817_Preetz_M

Mit Saturn im Quadrat zu Preetz‘ Sonne gab es letzte Woche zwei Niederschläge in Ostwestfalen, zunächst das Pokalaus in „Bielefeld“ und dann die Niederlage in der Liga in Paderborn. Heute Abend steht Preetz mit der Sonne genau auf seinem Mars unter Hochspannung!

Hertha-Trainer Jos Luhukay:
19630613_06.19_Luhukay_J
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Der Mond bewegt sich auf Luhukays Merkur zu. Beim Anpfiffchart steht das MC im ungünstigen Quadrat zu Luhukays Sonne, auch wenn ich hier nicht zu viel hineininterpretieren möchte. Sollte die von mir berechnete Geburtszeit stimmen, stünde die Sonne in einem Trigon zum MC, was sicherlich positiv wäre. Aber es bleibt Spekulation. Wie in meiner Saisonprognose mit Platz 18 für Hertha angedeutet (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/) und danach in einigen Posts wiederholt (https://astroarena.org/tag/hertha/), erwarte ich noch große Schwierigkeiten für Hertha in dieser Saison, die sich schon zum Hinrundenende mit Saturn Opposition Merkur bei Luhukay zeigen sollten.

Bei den Herthanern habe ich insgesamt kaum Spieler mit ausgeprägten Auslösungen gefunden, deswegen mache ich nun umgehend weiter mit den von mir favorisierten 96ern.

96-Sportdirektor Dirk Dufner:
19680220_02.05_Dufner_D
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Ich habe für Dirk Dufner die Radix-Sonne exakt auf den Mars von Hannover 96 berechnet. Demnach ergäbe sich eine frühe Geburtszeit und heute Jupiter Opposition Merkur als euphorische Konstellation.

96-Trainer Tayfun Korkut:
19740402_Korkut_T

Merkur bewegt sich auf ein Trigon zu Saturn zu. Ansonsten lässt sich ohne Geburtszeit für heute kein starker Transit finden. Interessant wäre Korkuts Geburtszeit vor allem deswegen, da man so den Jupiter-Übergang über seinen Mond ermitteln könnte. Diese Konstellation lässt sich vereinfacht als Hochgefühl übersetzen. Gut möglich, dass Korkut spät geboren ist und die Konstellation bei einem der jüngsten Erfolge, etwa in Dortmund, ausgelöst hat. In der Rückrunde könnte dieser Transit noch mal anstehen. Vielleicht schaffe ich es in nächster Zeit noch nach Hannover und habe dann Glück bei der Erfragung von Korkuts Geburtszeit.

Artur Sobiech:
19900612_Sobiech_A

In den letzten Spielen ist Sobiec immer so etwa um die 70. bis 75. Minute gekommen. Heute würde ich dem Polen an Korkuts Stelle aber mehr Spielzeit gewähren. Die Sonne steht auf Sobiechs Pluto-Venus-Opposition und dazu noch sehr genau im Trigon zu seinem Jupiter. Bei einer Geburtszeit am Morgen käme dann sogar noch Jupiter Sextil Sonne hinzu. Sobiech ist heute auf jeden Fall für einen Treffer gut und könnte das Spiel entscheiden. Für die entsprechende Live-Torschützenwette sollte man gewappnet sein…

Joselu:
19900327_Joselu

Mit der Sonne exakt im Quadrat zum Mondknoten sieht Joselu heute prinzipiell nicht so positiv aus. Ich hätte daher heute von Beginn an auf Sobiech gesetzt.

Hiroshi Kiyotake:
19891112_kiyotake_h

Die Sonne steht heute exakt auf Kiyotakes Pluto. Dies kann mit extremen Macht-/Ohnmachtsituationen verbunden sein. Wenn er maßgeblich an einer spielentscheidenden Situation beteiligt wäre, würde mich das nicht wundern. Mit Jupiter in Opposition zu seinem Mondknoten, wenngleich noch nicht ganz exakt, würde ich die Auslösung dabei eher positiv interpretieren. Möglicherweise hat er dies mit seiner Torvorlage eben schon positiv umgesetzt. Die schwere Zeit von Kiyotake zuletzt in Nürnberg, die mit dem Abstieg endete, sowie sein schwieriger Start in Hannover fielen übrigens mit dem Saturn-Übergang über seine Sonne und Merkur zusammen. Als Jupiter nun am vorletzten Spieltag im Quadrat zu seiner Sonne stand, schoss er Hannover mit einem verwandelten Freistoß zum Sieg in Dortmund. Den Sieg hatte ich im Übrigen vorhergesehen, allerdings auf Joselu als Torschützen gesetzt: https://astroarena.org/2014/10/25/live-argert-joselu-den-bvb/.

Manuel Schmiedebach:
19881205_Schmiedebach_M

Über die Sonne im „internationalen“ Zeichen Schütze sollte man sich bei Schmiedebach kaum wundern. Zitat Wikipedia: „Manuel Schmiedebachs Vater Helmut ist Deutscher mit irischen Vorfahren. Manuel Schmiedebach ist zweisprachig aufgewachsen, spanisch und deutsch. Seine Mutter Betty ist Kolumbianerin, die mit seiner Großmutter als Kind nach Venezuela ausgewandert ist. Sein Großvater ist Marokkaner mit portugiesischen Vorfahren.“ Das fand ich hier ganz nebenbei doch erwähnenswert. Sollte Schmiedebach sehr spät geboren sein stünde die Sonne heute auf seiner Venus, was exzellent wäre. Der Mond bereits nahe der Konjunktion zu Jupiter sieht auf jeden Fall positiv aus.

Leonardo Bittencourt:
19931219_Bittencourt_L

Noch viel mehr Schütze als Schmiedebach hat Leonardo Bittencourt im Horoskop. Sein Vater, der Brasilianer Franklin Bittencourt, hat bei Cottbus gespielt. Bei einer späten Geburtszeit hätte Schmiedebach mit Jupiter Trigon Venus eine tolle Konstellation!

Christian Schulz:
19830401_16.25.18_SCHULZ_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe 16.30 Uhr „zur 2. Halbzeit“;-)

Abwehrmann Christian Schulz macht heute sein 200. Bundesligaaspiel! Herzlichen Glückwunsch! Dazu dürfte der Mond passenderweise an seinem MC stehen und ihn gut bestrahlen, wenn meine leicht vorkorrigierte Geburtszeit stimmt. Vielleicht beschenkt er sich ja selbst mit einem Tor oder zumindest einem starken Spiel? Nicht so schön: Saturn dürfte etwa beim nächsten Heimspiel gegen Leverkusen, eventuell auch ein oder zwei Spieltag später, über das IC von Schulz laufen und zeigt damit einen Rückschlag an. Ein „rabenschwarzer“ Tag oder eine Verletzung ist denkbar.

Marcelo:
19870520_Marcelo

Schulz‘ Nebenmann Marcelo hat den Mond sehr dicht bei seiner Stier-Sonne. Nicht Überragendes, aber auch er ist tendenziell positiv zu beurteilen.

Stefan Thesker:
19910411_Thesker_S

Das erste Mal in dieser Saison darf Stefan Thesker als Linksverteidiger von Beginn an ran und dies wird sehr passend durch Jupiter im Trigon zu seiner Sonne unterstrichen. Und auch bei ihm löst der Mond positiv aus, indem er nach dem Schlusspfiff über seine Venus läuft!

Weltmeister Ron-Robert Zieler:
19890212_Zieler_R-R

Die Sonne steht heute auf Zielers Pluto, fast so exakt wie bei Kiyotake. Eine Heldentat ist ebenso möglich wie ein folgenschwerer Patzer. Er hat gerade jetzt in der Halbzeit Mond Konjunktion Jupiter und dürfte damit guter Stimmung sein. Zudem finde ich bemerkenswert, dass Pluto gerade ziemlich genau auf Zielers Neptun steht.

Ich bin überzeugt, dass Hannover den Sieg nach Hause bringen wird und gehe davon aus, dass Sobiech nach seiner Einwechslung den Deckel drauf machen wird.

Nachtrag: Knapp daneben ist auch vorbei…

Tipico Hannover-Hertha

Nachtrag 2: Und es hat sich doch noch gelohnt!

20141108_Her-H96 Lehmann

Nachtrag 3: Und wie!

20141107_5er Kombi