ATP Hamburg 2015: Auf Geburtszeitenjagd am Rothenbaum!


Wie im letzten Jahr war ich auch in diesem Jahr beim ATP-Turnier am Hamburger Rothenbaum, quasi vor der Haustür, auf Geburtszeitenjagd. Der alles überstrahlende Star beim Turnier und letztendlich auch der Sieger war Sandplatzkönig Rafael Nadal. Ich bin zwar relativ dicht herangekommen, aber um ihn wegen Unklarheiten bezüglich seiner Geburtszeit zu fragen (persönliche Angabe 19 Uhr; Standesamt 18.15 Uhr; weitere Angabe 19.15 Uhr) hat es nicht gelangt. Zumindest für Tennisfans sind aber einige interessante Geburtszeiten zusammen gekommen, die ich hier nicht vorenthalten möchte.

Impressionen vom Turnier am Rothenbaum:

Hier die Geburtszeiten, die ich in diesem Jahr gesammelt habe.

Fabio Fognini:
19870524_04.00_FOGNINI_F morgens
Quelle Geburtszeit: „morgens“; starker Verdacht auf Widder-AC oder Löwe-AC!

Jan-Lennard Struff:
19900425_20.25_STRUFF_J-L
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Martin Klizan:
19890711_23.35_KLIZAN_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe, „aber nicht ganz sicher“; persönlicher Eindruck: AC sollte noch Fische sein (Geburtszeit 23.32 Uhr oder früher).

Simone Bolelli:
19851005_08.00_BOLELLI_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Im letzten Jahr gab es auch schon einige Erfolge zu verbuchen.

Lukás Rosol:
19850724_12.00_Rosol_L
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „12 Uhr mittags“.

Mischa Zverev:
19870822_03.00_ZVEREV_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „nachts“.

Thomaz Bellucci:
19871230_00.00_BELLUCCI_T
19871230_08.00_BELLUCCI_T
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „zwischen 0 und 8 Uhr“.

Philipp Oswald:
19860123_23.41_OSWALD_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Dazu konnte ich bei ATP-Turnier in Kitzbühel die ungefähre Geburtszeit („nachts“) von Dominic Thiem erhalten. Ich habe die Zeit korrigiert auf 1.26 Uhr und hiermit den Turniersieg der deutschsprachigen Nachwuchshoffnung Nummer 1 in Nizza vorhergesagt (https://astroarena.org/2015/05/23/atp-nizza-2015-finale-dominic-thiems-erster-atp-sieg/). Gerade hat er direkt hintereinander die Turniere in Umag und Gstaad gewonnen und sich auf Platz 21 der Weltrangliste vorgeschoben. Der Jupiter-Übergang über seine Sonne und Merkur (und IC?) im Herbst scheint sich anzukündigen.

Dominic Thiem:
19930903_01.26.13_THIEM_D
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „nachts“; rektifiziert.

Auch wenn ich weiterhin auch astrologisch die Augen offen halten werde beim Tennis, wird es dennoch bis auf weiteres aufgrund schlechter Erfahrungen keine weiteren Tennisprognosen geben. Es gewinnen schlicht und einfach auch allzu oft die Favoriten.

ATP Nizza 2015: Finale: Dominic Thiems erster ATP-Sieg!


Ab 14.30 Uhr steht die deutsche und insbesondere österreichische Nachwuchshoffnung Dominic Thiem heute das zweite Mal in einem ATP-Finale. Gegen den Argentinier Leonardo Mayer geht er ganz leichter Favorit ins Match. Ich bin mir sicher: Heute wird’s was mit dem ersten ATP-Titel für den Wiener Neustädter.

Als ich Dominic Thiem im vergangenen Jahr in Kitzbühel treffen konnte, habe ich ihn natürlich nach seiner Geburtszeit gefragt. Er wusste immerhin, dass es nachts war. Mein Eindruck war, dass ein Krebs-AC gut passen könnte.

DSCI2750
Treffen mit Dominic Thiem 2014 in Kitzbühel.

Nach seinem Sensationserfolg gegen Australian-Open-Sieger Stanislas Wawrinka in Madrid im letzten Jahr habe ich ihm dann provisorisch Jupiter auf den Krebs-AC gesetzt.

Dominic Thiem mit Transiten vom Sieg gegen Wawrinka:
19930903_01.26.13_THIEM_D 20140507Tr
Anmerkung: Geburtszeit berechnet nach persönlicher Angabe „nachts“.

Gestern gab es dann vorläufig eine hammermäßige Bestätigung für diese Geburtszeit. Thiem konnte überraschend Aufschlagriese John Isner in zwei Sätzen schlagen, wobei er nicht einmal einen Tie-Break benötigte. Dabei stand die Venus nahezu minutengenau an der Stelle, wo sich der Jupiter im letzten Jahr beim Sieg gegen Wawrinka befand!

Schauen wir aber auf das Match heute Nachmittag.

Der voraussichtliche Beginn nach dem Einschlagen:
20150523_14.40_Mayer-Thiem

Dominic Thiem:
19930903_01.26.13_THIEM_D

Der Mond läuft kurz vor dem Match über die Venus von Thiem. Sicherlich keine schlechte Konstellation. Entscheidend für den Erfolg von thiem dürfte aber das minutengenaue Sextil von Jupiter zu Radix-Jupiter sein, der zudem bei Thiem Herrscher des MC wäre, wenn der berechnete Fische-AC stimmen sollte.

Leonardo Mayer:
19870515_Mayer_L

Bei Gegner Leonardo Mayer, der übrigens am gleichen Tag wie Andy Murray geboren wurde, sind hingegen keine klaren Transite zu erkennen.

Nach dem vo mir für heute erwarteten Sieg sollte es für Thiem ab dem Herbst bis zum nächsten Sommer eine richtige tolle Phase geben, wenn Jupiter seine Sonne, Merkur und wahrscheinlich das IC überläuft. Dann dürfte er sich endgültig im großen Tenniszirkus etablieren!

ERGEBNIS:
Nach 0:1-Satzrückstand kann Thiem tatsächlich sein erstes ATP-Turnier gewinnen. Um 17.28 Uhr konnte er den Tie-Break des 3. Satzes für sich entscheiden. Dabei wurde das Jupiter-Jupiter-Sextil während des Matches sogar ganz exakt. mal wieder absolut beeindruckend!

Der Sieg von Thiem:
20150523_17.29_Mayer-Thiem 1-2

Der Link zum Spielbericht auf heute.at: http://www.heute.at/sport/sportmix/art23665,1163605.