Prognose Argentinien-Belgien (VF3): Belgiens Messi heißt Kompany!


Mit großer Spannung erwarte ich das Viertelfinale von Belgien, dem von mir prognostizierten Finalgegner der deutschen Mannschaft. Gegner ist kein geringerer als Titelmitfavorit Argentinien.

Das Anpfiffhoroskop:

20140705_13.00_VF3 ARG-BEL

Meine Analyse beginne ich dann auch mit den Südamerikanern. Das Verbandshoroskop sagt hier heute (ohne bekannte Gründungszeit) nichts aus, Trainer Alejandro Sabella hätte jedoch bei einer Geburtszeit gegen Mittag als beglückende Konstellation Jupiter Trigon Venus.

19541105_Sabella_A

Astrologisches Interesse auf argentinischer Seite wecken bei mir zunächst Fernando Gago und Augusto Fernández. Beide sind am 10. April 1986 geboren und haben heute den Mars exakt in Opposition zu ihrer Sonne. Noch bemerkenswerter ist, dass auch Belgiens Kapitän Vincent Kompany, dem ich für das heutige Spiel eine besondere Rolle zuschreibe, am 10. April 1986 geboren ist! Allerdings sitzen Gago und Fernández zunächst nur auf der Bank. Unter Strom stehen sie aber auf jeden Fall!

19860410_Gago_F

Weiterhin interessant ist Angel dí María, wo der Merkur genau in Opposition zu Mars stehen könnte (bei einer sehr späten Geburtszeit) oder aber im Trigon zur Sonne (bei einer Geburtszeit gegen 10 Uhr). Ich denke aber, dass bereits beim Achtelfinale gegen die Schweiz, wo dí María in der 118. Minute den Siegtreffer erzielt, Merkur genau in Opposition zu Mars stand. Dafür müsste dí María früh in der Nacht geboren sein.

19880214_Dí Mariá_A

Bemerkenswert ist die exakte Merkur-Lilith-Konjunktion bei Abwehrmann Ezequiel Garay. Das sieht nach einem schmerzhaften Ausscheiden aus. Etwa in der Verlängerung könnte der Mond dann in Konjunktion zu seiner Sonne stehen. Die Opposition von Uranus zur Sonne wird erst nach der WM eintreten und sollre einen dann stattfindenden Wechsel anzeigen (Uranus steht immer für Veränderungen, häufig auch plötzliche!).

19861010_Garay_E

Bei Superstar Lionel Messi habe ich bereits in zwei vorangehenden Posts darauf hingewiesen, dass beim voraussichtlichen Abpfiff der Partie gegen 14.50 Uhr der schnell laufende Mond, sowie der langsam laufende Uranus im Doppelpack genau im Quadrat zu Messis Merkur stehen. Das muss nicht negativ sein, aber diese Konstellationen sind so stark, dass sie m.E. ein plötzliches und unerwartetes Aus gegen Belgien realistischerweise darstellen könnten.

19870624_05.53.18_MESSI

20140705_14.50_VF3

Mit Ezequiel Lavezzi könnte ein weiterer Offensivmann von der exakten Mond-Uranus-Opposition betroffen sein. Ist er gegen 11 Uhr geboren, würden Mond und Uranus beim Abpfiff genau in Opposition bzw. in Konjunktion zu seinem Merkur stehen.

19850503_Lavezzi_E

Nun zu den Roten Teufeln. Bei Belgien zeigt sich sowohl beim Verband als auch bei Trainer Marc Wilmots keine auffällige Konstellation.

Herausragend ist dafür allerdings die Konstellation bei Kapitän und Abwehrchef Vincent Kompany, von dem die standesamtliche Geburtszeit vorliegt. Er hat nicht nur Mars bogenminutengenau in Opposition zu seiner Sonne, sondern zugleich mit Jupiter Konjunktion Aszendent einen herausragenden Glücksaspekt wenn er um 12.38 Uhr (standesamtlich 12.41 Uhr) geboren ist! Ich bin mir fast sicher, dass Kompany zum Mann des Spiels wird und kann mir gut einen Kopfballtreffer des Verteidigers von ManCity vorstellen!

19860410_12.38_KOMPANY_V

Vielleicht ja um 13.16 Uhr (15. Spielminute) wenn das MC in Brasilia genau in Konjunktion zu Jupiter bzw. in Konjunktion zu Kompanys AC steht?

20140705_13.16_VF3 ARG-BEL Tor Kompany

Belgiens Star Eden Hazard, der im bisherigen Turnier noch nicht riesig geglänzt hat, sieht mit Jupiter im Sextil zu Mars (wenngleich nicht exakt) ebenfalls positiv aus. Der Mond im Quadrat zu seiner Sonne gegen 15.15 Uhr in einer möglichen Verlängerung stört zwar etwas, aber m.E. sollten die Belgier da das Spiel ja schon für sich entschieden haben.

19910107_12.05_HAZARD_E

Je nach Geburtszeit könnte auch Stürmer Dries Mertens, der zunächst nur auf der Bank sitzt, noch eine positive Rolle spielen. Neben einem separativen Trigon zu Saturn könnte der Mars auch noch ein Trigon zum Radix-Mars bilden (exakt bei einer Geburtszeit am Vormittag). Bei einer Geburtszeit gegen 6 Uhr könnte ihn wiederum ein Sonne-Merkur-Sextil begünstigen.

19870506_Mertens_D

Mein Favorit für einen zweiten, möglicherweise späten Treffer für Belgien ist jedoch Jungstar Divock Origi. Er könnte Uranus im Trigon zu Mars haben (exakt bei einer Vormittagsgeburtszeit), vor allem aber bei einer Geburtszeit gegen 5 bis 6 Uhr Jupiter exakt im Quadrat zu seiner Sonne! Dazu kommt Merkur in Opposition zu Jupiter (applikativ) und bei einer Geburtszeit gegen Morgen würde dazu noch ein Merkur-Venus-Quadrat kommen. Zwar bleiben Fragezeichen aufgrund der fehlenden Geburtszeit, aber meine Intuition sagt mir, dass der Junge heute treffen wird!

19950418_Origi_D

Mein Tipp ist ein 2:0 für Belgien durch Treffer von Kompany und Origi! Während Belgien damit den nächsten Schritt Richtung Traumfinale gegen Deutschland gehen würden, wäre es für Argentinien das dritte Viertelfinalaus in Folge nach den Niederlagen gegen die deutsche Elf 2006 und 2010.

Werbeanzeigen

LIVE: Bringt Mertens die Roten Teufel auf die Siegerstraße?


Der von mir prognostizierte kommende Weltmeister Belgien hat sich in der ersten Halbzeit noch erstaunlich schwer getan gegen Russland. Auffällig war aber in jedem Fall Rechtsaußen Dries Mertens. Ich habe mir mal eben seine Konstellationen angeschaut. Er hat heute Mars Opposition Jupiter und zudem steht der Mond in seinem Sonnenzeichen Stier. Er könnte sehr gut zum Mann des Spiels werden!

20140622_13.00_BEL-RUS

Dries Mertens mit hypothetischer Geburtszeit:

19870506_04.04.44_Mertens_D