1. Bundesliga 2015/16 (6. Spieltag): Mönchengladbach-Augsburg: Nach Favres Abgang – die nächste Pleite für Gladbach! Sticht Joker Trochowski?


Mit dem Rücktritt von Lucien Favre hat Gladbachs Katastrophenstart in die Bundesliga mit 5 Niederlagen in 5 Spielen eine neue Dimension erreicht. Der bisherige U23-Trainer André Schubert darf sich nun an Favres Stelle versuchen. Ich gehe aber davon aus, dass es heute genauso weitergeht wie in den bisherigen Spielen.

Zur Gladbach-Krise folgt noch ein ausführlicher Beitrag, aber es sei schon mal auf die progressive Sonne im Quadrat zu Radix-Saturn verwiesen, die Gladbach diesen Katastrophenstart beschert und nach meiner berechneten Gründungszeit erst in etwa einer Woche ganz exakt sein dürfte. Heute sieht der Mars im Quadrat zum (berechneten) Radix-Mond nicht besonders günstig aus. André Schubert hat Saturn heute minutengenau auf Radix-Neptun. Hier sei u.a. auf KSC-Trainer Markus Kauczinski mit gleicher Konstellation beim Relegationsrückspiel gegen den HSV verwiesen. Bei Kauczinski wird dieser Aspekt übrigens in Kürze letztmals exakt. Eine klassische Konstellation des Scheiterns. Dazu steht der Mond genau in Opposition zu Schuberts Sonne. Jupiter im Trigon zu Mars und im Sextil zur Venus von Manager Max Eberl ist fast das einzig Positive auf Gladbacher Seite heute. Ich denke, dass Verteidiger Andreas Christensen heute einmal mehr zum Unglücksraben wird. Sonne Opposition Saturn ist heute exakt beim Dänen, der zudem gerade unter Pluto Quadrat Mars einen über Wochen wirksamen sehr kritischen Aspekt durchzustehen hat. Granit Xhaka hat Venus genau in Konjunktion zu Chiron – kritisch. Bei Thorgan Hazard, zunächst auf der Bank, steht der rückläufige Merkur exakt in Opposition zur Venus – für mich auch nicht positiv. Zuletzt läuft bei Patrick Herrmann zu Beginn der 2. Halbzeit der Mond über Saturn . Das sieht nach Frust aus.

Bei Augsburg steht der Mond allerdings fast zeitgleich im Quadrat zu Saturn bei Paul Verhaegh und Halil Altintop. Insgesamt sieht es aber doch deutlich positiver aus. Ich würde weiterhin auf Tim Matavz setzen. Nachdem Jupiter Konjunktion AC beim Slowenen am Sonntag gegen Augsburg offenbar noch nicht ausgelöst hat, wäre dies heute auch noch möglich wenn seine Geburtszeit nur 2 Minuten später liegen sollte als von ihm angegeben. Auch zwei der drei Koreaner in der Augsburger Startelf sind stark bestrahlt, vor allem Verteidiger Jeong-Ho Hong mit Jupiter Konjunktion Sonne, aber möglicherweise auch Ja-Cheol Koo mit Mars Opposition Venus und Neptun Konjunktion Sonne (letztere Konstellation allerdings zwiespältig). Zuletzt hinaus habe ich Piotr Trochowski als Superjoker auf dem Zettel beim FCA. Beim Ex-Nationalspieler steht Jupiter exakt in Opposition zur Venus und zudem könnte der Mond exakt auf seinem AC stehen, vorausgesetzt die von ihm angegebene runde Geburtszeit 4 Uhr ist minutengenau.

Ich tippe auf ein 3:1 für Augsburg und hoffe dabei auf Tim Matavz aus meiner Kicker-Managerelf als Matchwinner. Für die Entscheidung könnte Piotr Trochowski sorgen. Bei Gladbach dürfte der junge Andreas Christensen eine mehr als unglückliche Figur abgeben.

ERGEBNIS:
Und es tönt laut aus allen Kehlen: Blamage, Blamage! Gladbach führt schon nach 21 Minuten mit 4:0(!) und holt mit einem 4:2 am Ende den ersten Saisonsieg. Schlechter kann eine Prognose kaum sein. Diese Fehlprognose fügt sich nahtlos ein in die Erfahrungen der Vergangenheit ein, dass auf ein oder zwei erfolgreiche Prognosen schnell ein absoluter Fehlschlag folgt, der dann gerne von den Lesern hier unbewertet und unkommentiert stehen gelassen wird, während nur eine halbwegs stimmige Prognose gerne mit 5 Sternen bewertet wird. Asche auf mein Haupt und zugleich meine Bitte um ehrliche und deutliche Kritik, wenn sie – wie hier – angebracht ist.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/6/2854981/spielbericht_borussia-mgladbach-15_fc-augsburg-91.html.

Werbeanzeigen

LIVE: Europa League 2014/15 (Gruppe A, 6. Spieltag): Mönchengladbach-Zürich: Hahn oder Johnson – wer ist Favres Glücksjoker gegen starke Zürcher?


Zusammenfassung:
Nach etwa 20 Minuten steht es noch 0:0. Noch ist alles offen. Die Konstellationen sind auch nicht wirklich eindeutig. Letztendlich fehlen mir die markanten, negativen Transite auf Gladbacher Seite, die ich erwarten würde bei einem Überraschungserfolg des FC Zürich. Deshalb glaube ich an ein Weiterkommen der Borussia, also mindestens das nötige Remis. Bei Gladbach stechen Fabian Johnson, Raffael (abhängig von der exakten Geburtszeit), sowie André Hahn heraus. Johnson und Hahn sind jedoch zunächst nur auf der Bank. Weiterhin weist Ersatztorwart Janis Blaswich erstaunlich starke Konstellationen auf. Möglicherweise kommt er noch unverhofft zu seinem Profidebüt. Bei Zürich sind mir Regisseur Davide Chiumiento, Angreifer Amine Chermiti (zunächst auf der Bank), Verteidiger Philippe Koch, sowie Torhüter David da Costa aufgefallen. Ich denke, der FC Zürich wird sich gut präsentieren. Vielleicht reicht es sogar zu einem Unentschieden, aber am Ende sollte es für die Borussia reichen. Ich tippe auf Hahn oder Johnson als entscheidende Torschützen. Mal schauen, wann Favre die beiden einwechselt.

Borussia Mönchengladbach hat sich in der Gruppe A eine gute Ausgangsposition für den Achtelfinaleinzug geschaffen. Um in die Runde letzten 16 einzuziehen, benötigt die Borussia noch einen Punkt gegen den FC Zürich im abschließenden Heimspiel. Der FCZ steht hingegen vor der schweren Aufgabe, in Mönchengladbach gewinnen zu müssen um noch die nächste Runde zu erreichen.

Das Anpfiffhoroskop, das Horoskop zur 2. Halbzeit und das Abpfiffhoroskop:
20141211_19.00_BMG-FCZ
20141211_20.02_BMG-FCZ
20141211_20.50_BMG-FCZ

Während der 1. Halbzeit wechselt um 19.13 Uhr das MC in den Widder und um 19.33 Uhr der AC in den Löwen. Auffällig sind Uranus am MC und Mars am DC beim Anpfiff zur 2. Halbzeit – ein Paukenschlag nach Wiederanpfiff und/oder eine turbulente Partie nach der Pause? Als einziger weiterer Übergang an den Achsen ergibt sich um 20.15 Uhr Mondknoten-IC.

Das Borussia-Horoskop:
1899117_22.37.12_Borussia Mönchengladbach
Anmerkung: Gründungstag ziemlich gesichert; Gründungszeit sehr unsicher.

Jupiter steht minutengenau im Trigon zum Saturn der Borussia. Das spricht für mich für ein Weiterkommen der Fohlenelf. Weiterhin bildet der Mond beim Abpfiff ein Trigon zum Mondknoten im Borussia-Horoskop.

Lucien Favre:
19571102_00.19.28_FAVRE_L
Quelle Geburtszeit: Ein Schweizer Fußballmagazin vor einigen Jahren; rektifizier von 0.20 Uhr.

Der Löwe-Mond steht schon sehr nahe bei Favres AC. Das deute ich positiv, ebenso wie Sonne und Merkur im Trigon zum AC, wenngleich beide Transite nicht exakt sind.

Fabian Johnson:
19871211_Johnson_F

Der bestbestrahlte Spieler bei der Borussia sitzt zunächst nur auf der Bank – Geburtstagskind Fabian Johnson. Die Sonne, wahrscheinlich der Mond, sowie Merkur und Venus stehen in den gleichen Zeichen wie bei Johnsons Geburt. Die Sonne aktiviert heute zudem sein Sonne-Jupiter-Trigon und am Ende der 1. Halbzeit steht auch noch der Mond im Trigon zu Jupiter. Bei einer späten Geburtszeit kommt Uranus Trigon Merkur hinzu.

Raffael:
19850328_17.15_RAFFAEL
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Sollte die Geburtszeit genau sein, hätte Raffael Venus gegen seinen EX-Klub genau an seinem IC – stark!

André Hahn:
19900813_Hahn_A

Der Löwe-Mond steht gegen Ende des Spiels auf der Sonne von André Hahn bzw. ganz kurz davor. Kurz zuvor steht der Mond im Quadrat zu Mars. Ich denke, Hahn wird noch in die Partie kommen und könnte dort zum Ende eine entscheidende Rolle spielen!

Christoph Kramer:
19910219_Kramer_C

Weltmeister Christoph Kramer hat Mars Opposition Jupiter, allerdings noch nicht ganz exakt und dazu Merkur Sextil Merkur bei einer Geburtszeit am Morgen. Beim Abpfiff steht der Mond exakt im Quadrat zu Kramers Pluto! Generell sieht es in diesen Tagen noch sehr interessant aus bei Kramer, da das Pluto-Uranus-Quadrat genau seinen Uranus auslöst. Meines Erachtens stehen die Zeichen damit auf (plötzliche) Veränderung.

Oscar Wendt:
19851024_Wendt_O

Venus exakt in Konjuktion zu Neptun fällt auf, dazu bei einer späten Geburtszeit Venus Sextil Sonne, allerdings auch Mond Quadrat Merkur während der 2. Halbzeit.

Janis Blaswich:
19910502_Blaswich_J

Der Ersatztorhüter der Borussia hat Mars Opposition Jupiter exakt, dazu möglicherweise Jupiter Sextil Venus und Sonne/Mond/Merkur würden seinen Schütze-Mond auslösen, falls er gegen Mittag geboren sein sollte. Das sind für mich keine Konstellationen für die Bank!

Thorgan Hazard:
19930329_10.00_HAZARD_T
Quelle Geburtszeit: Geburtsurkunde (Astrodatenbank).

Der Belgier, der am Wochenende sein erstes Bundesligator erzielte, sitzt zunächst nur auf der Bank. Ist seine Geburtszeit jedoch genau machen Sonne und Merkur im Trigon zu seinem Glückspunkt, sowie der Mond in Konjunktion zum Glückspunkt starke Transite.

Tony Jantschke:
19900407_Jantschke_T

Venus Sextil Venus (bei einer Geburtszeit am Nachmittag) oder Sonne-Mars-Sextil (bei einer Geburtszeit gegen Morgen), sowie Mond Sextil Mars sehen tendenziell positiv aus beim Verteidiger.

Álvaro Dominguez:
19890515_Dominguez_Á

Mars Trigon Venus sieht positiv aus!

Ibrahima Traoré:
19880421_Traoré_I

Venus Trigon Sonne (bei einer frühen Geburtszeit) ergibt sich als positiver Transit!

Julian Korb:
19920321_Korb_J

Bei der Deutung von Venus Quadrat Sonne (bei einer Geburtszeit am Nachmittag) bin ich mir nicht sicher.

Granit Xhaka:
19920927_Xhaka_G

Chiron Trigon Sonne, sowie Mond Quadrat Chiron lauten die Transite beim Schweizer.

Das mögliche Horoskop des FC Zürich:
18960827_21.30_FC ZÜRICH

Der FC Zürich führt als offizielles Gründungssatum den 01.08.1896, allerdings erfolgte die Gründung tatsächlich erst in den letzten Augusttagen. Auf Basis dieser Angabe habe ich ein hypothetisches Horoskop des FCZ berechnet. Hiernach würde sich heute exakt Neptun Opposition Sonne als kritischer Transit ergebe, dazu der Mond im Sextil zu Neptun. Sollte der FC Zürich allerdings einige Tage früher gegründet worden sein, könnte auch der große Glückstransit Jupiter Konjunktion Jupiter auslösen. Aber das bleibt Spekulation.

FCZ-Trainer Urs Meier:
19610707_15.30_MEIER_U
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „Skorpion-Aszendent“.

Bei Urs Meier steht Neptun wiederum schon sehr dicht vor einer Opposition zu Mars. Dieser schwächende Aspekt wird unmittelbar vor der Winterpause exakt. Zuächst einmal steht die Venus heute beim Abpfiff minutengenau in Opposition zu Meiers Merkur. Ich deute das eher negativ.

Co-Trainer Massimo Rizzi:
19740314_07.00_RIZZO_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „zwischen 4 und 10 Uhr morgens“.

Urs Meiers Assistent hat hingegen zum Beginn des Spiels Venus exakt im Sextil zu Jupiter – eine sehr angenehme Konstellation.

Davide Chiumiento:
19841122_07.30_CHIUMIENTO_D
Quelle Geburtszeit: Persöniche Angabe „halb 8 morgens“, „Skorpion Aszendent Skorpion“ – obwohl schon Schütze!

Der Regisseur des FC Zürich ist die letzten Wochen und Monate stark Saturn-geplagt gewesen. Auf dem Platz lief es ganz gut, aber vermutlich lief sonst nicht alles so rund. Saturn könnte auch noch auf seinem Aszendenten stehen und um Weihnachten kommt er in Konjunktion zu Chiumientos Sonne. Heute aber sieht es sehr gut aus. Sonner, Merkur, Venus und Mars versammeln sich in den gleichen Zeichen wie bei Chiumientos Geburt, Mars sogar noch nahe einer Konjunktion zum Radix-Mars!

Amine Chermiti:
19871226_Chermiti_A

Sonne und Mond im Trigon zu Jupiter, sowie eine möglicherweise exakte Mars-Venus-Konjunktion machen Chermiti heute zu einem starken Joker. Meier sollte ihm vertrauen.

Philippe Koch:
19910208_Koch_P

Der Verteidiger hat Mars trigon Mars, sowie möglicherweise Sonne Sextil Sonne (bei einer späten Geburtszeit) als positive Konstellationen, dazu evtl. Mond Opposition Sonne (ebenfalls bei einer späten Geburtszeit), sowie kurz vorm Abpfiff Mond Quadrat Saturn exakt.

Oliver Buff:
19920803_Buff_O

Buff hat wie Koch den Mars auf 5° Zwillinge und damit heute ebenfalls als positive Konstellation Mars Trigon Mars. in der 2. Halbzeit kommt Mond Quadrat Pluto als tendenziell kritischer Aspekt hinzu.

David da Costa:
19860419_07.11_DA COSTA_D
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Der Keeper des FC Zürich überzeugt mit Mond Konjunktion Mond, sowie Sonne Trigon Mond. Dazu kommt applikativ Mond Quadrat Venus.

Franck Etoundi:
19900830_Etoundi_F

Mond Konjunktion Venus kurz vor Ende der Partie deute ich eher positiv. Allerdings ist es kein besonders starker Transit.

Ivan Kecojevic:
19880410_Kecojevic_I

Mond Trigon Sonne sehen positiv aus bei Verteidiger Kecojevic, wenngleich auch dieser Mond-Transit natürlich nicht überzubewerten ist.

LIVE: Nach 0:3 gegen Frankreich – Kommt die Schweiz zurück?


Wie an meiner WM-Prognose abzulesen, rechne ich fest mit einem Gruppensieg der Schweiz und traue den Eidgenossen auch das Viertelfinale zu. Nun liegen sie aber bereits mit 0:2 gegen Frankreich zurück. Den Franzosen habe ich dummerweise das Vorrundenaus prognostiziert, eine Kurzschlussprognose und ein unverzeihlicher Fehler, nachdem ich sie zuvor immer bis mindestens ins Viertelfinale gesetzt habe. Sie haben sogar Chancen aufs Halbfinale (als Gruppenzweiter wohlgemerkt!), auch wenn es mit dem Finale definitiv nichts wird.

Demnach setze ich darauf, dass die Schweiz das 0:3 (!) sensationell noch aufholt und mindestens noch ein Unentschieden erzielt.

Ein Treffer für die Schweiz könnte um 22.28/29 Uhr fallen wenn der Mond exakt im Quadrat zu Hitzfelds Jupiter steht. In Verdacht habe ich den defensiven Mittelfeldspieler Granit Xhaka, der in dieser Minute das MC exakt auf seinem Jupiter hat.

Xhaka

19490112_17.15_HITZFELD_O

19920927_Xhaka_G