Champions League 2014/15 (Viertelfinale, Hinspiel): Porto-Bayern: Neptun lässt Bayerns Titeltraum platzen!


Wie bereits vor der Viertelfinalauslosung angedeutet, sehe ich beim FC Bayern und insbesondere Pep Guardiola sehr kritische Konstellationen bei den Viertelfinalspielen (https://astroarena.org/2015/03/20/prognose-champions-league-201415-vor-der-viertelfinalauslosung-bayern-aus-im-viertelfinale-el-clasico-im-halbfinale-und-juve-holt-sich-die-krone-gegen-barca/). Demgegenüber zeigen sich beim FC Porto und bei Trainer Julen Lopetegui bei den Halbfinalspielen am 5. und 13. Mai noch sehr starke Auslösungen. Neptun hat exakt die Konjunktion zur Sonne des FC Bayern erreicht und dürfte den Traum vom Titel damit als Illusion aufdecken. Demgegenüber ist der FC Porto von Neptun durch das Trigon zu Pluto begünstigt und viele Spieler haben sehr positive Mondtransite heute. Am positivisten ist mir Ricardo Quaresma mit der Sonne im Trigon zur Venus aufgefallen. Bei den Bayern sind mir ob ihrer starken (nicht zwingend positiven!) Konstellationen Rafinha und Jerome Boateng aufgefallen. Ich tippe auf ein überraschendes 3:1 für Porto heute. Besonders wahrscheinliche Torzeitpunkte sehe ich um 21.09 Uhr, 22.00 Uhr und um 22.29 Uhr (jeweils MESZ).

ERGEBNIS:
Eine Sternstunde für die AstroArena. Porto gewinnt tatsächlich mit 3:1 gegen die Bayern und Quaresma ebnet früh den Weg zum Erfolg mit einem Doppelpack. Boateng übrigens mit dem entscheidenden Feher zum 1:3. Zum möglichen Torzeitpunkt 22 Uhr: Um 21.59 Uhr Porto mit einer Riesenchance als Boateng fast ein Eigentor erzielte und um 22.01 Uhr Lewandowski mit einem Abseitstor. Bayern steht damit am Rande des Aus in de Champiosn League. Passend zum Neptun-Transit, der zu allerlei Undurchsichtigkeiten führt, ist der langjährige, legendäre Bayern-Arzt Dr. Müller-Wohlfahrt nach dem Aus zurückgetreten. Über den Ablauf des Rücktritts gibt es unterschiedliche Überlieferungen und Spekulationen über die Rolle von Bayern-Coach Pep Guardiola.

Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2014-15/8/2836352/spielanalyse_fc-porto_bayern-muenchen-14.html.

Vor allen Analysen das unglaubliche Wettergebnis des heutigen Abends. Ohne Worte.
Porto-Wahnsinn schwarz

NACHTRAG: Erläuterung:
Ich möchte hier die Konstellationen nachtragen, die mich zu meiner Prognose bewogen haben.

Das Anpfiffhoroskop:
20150415_19.45_Por-FCB

Das Abpfiffhoroskop:
20150422_21.35_Por-FCB 3-1

Die erwähnten Torzeitpunkte bezogen sich auf Sonne-DC + MC-Wechsel in Löwe (21.09 Uhr MESZ), Jupiter-MC (22.00 Uhr) und Mars-DC (22.29 Uhr).

Horoskop des FC Porto:
18930928_20.10.45_FC PORTO
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Der Mond stand zur Halbzeit im Trigon zur Venus. Dazu kam als erster großer Transit Jupiter Sextil Merkur. Bei einer späteren Gründungszeit könnte der Transit sogar exakt gewesen sein. Dazu kam nahezu bogenminutengenau Neptun Trigon Uranus. Die zwei harmonischen großen Auslösungen im Verbund mit dem positiven Mond-Transit haben für mich auf ein positives Resultat aus Sicht des FC Porto hingedeutet.

Die starken Auslösungen beim Halbfinale beziehen sich vor allem auf das Rückspiel am 13.05. Hier steht der Mars in exakter Konjunktion zum Jupiter des Vereinshoroskops! Dazu kommt bei Trainer Lopetegui Mond Konjunktion Chiron (exakt beim Abpfiff) und Mond Trigon Jupiter (kurz vor dem Abpfiff).

Halbfinale: Abpfiffhoroskop:
20150513_22.35_HF A Rück

Porto-Trainer Julen Lopetegui:
19660828_Lopetugui_J

Weniger eindeutig war es bei Porto-Trainer Lopetegui mit Merkur Quadrat Mars (exakt bei einer Geburtszeit gegen Mittag).

Bei den Spielern von Porto hatte ich gar nicht alle in den Fokus genommen, sondern mich auf eine wenige Akteure beschränkt, darunter die Angreifer der Portugiesen.

Ricardo Quaresma:
19830927_Quaresma_R

Bei Quaresma war mir, wie oben geschrieben, Sonne Trigon Venus aufgefallen. Dieser sehr positive Transit wäre bei einer Geburtszeit gegen Nachmittag exakt. Nach dem Doppelpack scheint mir eine Geburtszeit am Nachmittag nun ziemlich wahrscheinlich.

Dazu kamen dann eindeutig positive Mond-Transite bei Jackson Martínez und Héctor Miguel Herrera.

Jackson Martínez:
19861003_Martínez_J

Mond Konjunktion Jupiter zeigte Martínez euphorische Stimmung kurz nach dem Abpfiff an. Martínez holte den Elfmeter zu Spielbeginn heraus und erzielte das 3:1 und erhielt vom Kicker die Note 1,5 und das Prädikat „Spieler des Spiels“.

Héctor Miguel Herrera:
19900419_Herrera_H M

Mittelfeldmann Herrera hatte wahrscheinlich während der 1. Halbzeit den Mond in Konjunktion zu Venus. Er bekam für seine starke Leistung die Note 2,0.

Nun zu den Auslösungen auf Bayern-Seite, wo ich eine Vollanalyse vorgenommen habe.

Das Bayern-Horoskop:
19000227_23.15.25_FC BAYERN MÜNCHEN
Quelle Gründungszeit: Rektifizierte Zeit nach Angabe 22 Uhr bis 23.15 Uhr aus dem Gründungsprotokoll.

Neptun Konjunktion Sonne war der alles entscheidende Transit. Neptun steht im Radix-Horoskop im Übrigen im 8. Haus in exakter Opposition zu Chiron – eine ziemlich kritische Stellung! Nichz zu vergessen ist eine zweite große Auslösung mit Uranus Konjunktion Venus, die wenige Tage später exakt geworden ist. Venus wirkt aufgrund der Stellung am Ende des 5. Hauses im Radixhoroskop schon ins 6. Haus im Bayern-Horoskop. Das 6. Haus ist das Gesundheitshaus und mit dem Übergang von Uranus, der immer für Plötzlichkeiten und Überraschungen gut ist, gibt es den Rücktritt von Bayner-Arzt Dr. Müller-Wohlfahrt! Wirklich sehr passend. Parallele zum Horoskop des FC Porto: Zu den zwei grßen Transiten kam ein Mond-Transit. Allerdings war es hier der Mond im Quadrat zu Pluto (exakt wenige Minuten nach dem 3.1) – äußerst ungünstig! So war es doch eine ziemlich klare Sache bei der Gegenüberstellung beider Vereinshoroskope.

Pep Guardiola:
19710118_12.30_GUARDIOLA_J
Quelle Geburtszeit: Standesamt (Astrodatenbank)

Bei Guardiola waren zwar beim Hinspiel keine überaus eindeutigen Auslösungen zu erkennen, allerdings deutete sich mit Mars Konjunktion Saturn beim Rückspiel schon das Ausscheiden an.

VF-Rückspiel Bayern-Porto: Abpfiff
20150421_22.35_VF B Rück

Arjen Robben:
19840123_19.37.58_ROBBEN_A
Quelle Geburtszeit: Nach Angabe 19.40 Uhr auf niederländischer Seite rektifizierte Zeit.

Arjen Robben ist verletzungsbedingt gar nicht mit von der Partie, hat beim Rückspiel allerdings Mars Opposition Saturn exakt. Da schwingt für mich Frustration darüner mit, dass er in dieser Saison nicht mehr für die Bayern zum Einsatz kommen wird.

Jerome Boateng:
19880903_Boateng_J

Mars Trigon Sonne (bei einer Geburtszeit gegen Mittag), Mond Konjunktion Mondknoten und Venus Trigon Merkur standen als eigentlich gar nicht so schlechte Konstellationen zu Buche.

Rafinha:
19850907_Rafinha

Bei Rafinha hat mich Mond Quadrat Uranus (1. Halzeit), sowie Mond Opposition Sonne (etwa beim Abpfiff exakt) kritisch gestimmt. Dagegen stand als möglicher positier Transit Jupiter Konjunktion Venus bei einer Geburtszeit am Nachmittag. Mit einer 4,0 und ohne spielentscheidenden Fehler kam Rafinha beim Kicker noch am besten weg aus der Bayern-Defensive.

Dante:
19831018_Dante

Bei Dante kommt bei früher Geburtszeit Neptun Opposition Venus als kritischer Transit in Frage, der beim Dribbeln (Venus) die Übersicht verloren gehen lassen kann (Neptun). Mars Trigon Mars käme gleichfalls als positiver Transit in Frage.

Robert Lewandowski:
19880821_Lewandowski_R

Venus Konjunktion Jupiter und Saturn Konjunktion Jupiter (beides separativ) zeigten einen harmonischen und einen kritischen Transit an. Bei einer sehr frühen Geburtszeit hätte der Mond beim Abpfiff in Opposition zu Merkur gestanden – nicht sehr positiv. Weitere exakte Transite: Mond Konjunktion Mondknoten (exakt während der 1. Halbzeit) und Mars Trigon Lilith.

NACHTRAG 2 (nach dem Rückspiel):
Wie eine Dampfwalze ist der FC Bayern über den FC Porto hinweg gerollt. Schon 5:0 zur Pause, am Ende 6:1. Demnach müsste man den Titel korrigieren auf „Neptun lässt Titeltraum SCHEINBAR platzen“. Dies zeigt übrigens mal wieder wie genau man es bei Transiten nehmen muss. Letzte Woche war Neptun Konjunktion Sonne exakt und hat für viel Durcheinander samt Müller-Wohlfahrt-Geschichte gesorgt. Diese Woche war es dann schon vorbei. Stattdessen ist Uranus Konjunktion Venus für den Uranus-mäßig überraschenden explosiven Sieg der Bayern heute in Erwägung zu ziehen. Fälschlicherweise hatte ich diesen Transit bereits vor Wochen auf eine verfrühte Bayern-Meisterschaft am vergangenen Wochenende bezogen (https://astroarena.org/2015/03/22/1-bundesliga-201415-fc-bayern-munchen-meisterfeier-am-29-spieltag/). Konstellationen der Spieler habe ich mir im Einzelnen nicht angesehen. Die Konstellation des von mir hervorgehobenen Arjen Robben mit Mars Opposition Saturn ist übrigens dennoch schlüssig gewesen. Es hat nach seiner Verletzung noch nicht gereicht für einen Einsatz bzw. einen Platz im Kader. Das passt schon gut zu einer saturnalen Grenze für die körperliche Betätigung (Mars).

Werbeanzeigen

Prognose Brasilien-Kolumbien (VF2): Brasiliens Albtraum heißt Jackson Martinez!


Da es heute aus deutscher Sicht ein Spiel gibt, dass vielleicht noch etwas wichtiger ist, fällt meine Prognose zum zweiten Viertelfinale Brasilien-Kolumbien ganz kurz aus.

Das Anpfiffhoroskop: Der Waage-Mond am MC zeigt das Heimspiel für die Brasilianer an!

20140704_17.00_VF2

Das Aus Brasiliens im Viertelfinale hatte ich ja schon vor der WM so prognostiziert und nicht zuletzt mit der exakten Saturn-Sonne-Konjunktion bei Trainer Luiz Felipe Scolari begründet. Hier noch mal sein Horoskop:

19481109_05.00_SCOLARI_L F

Nur der Albtraum für Brasilien hat einen neuen Namen: Kolumbien! Trainer José Pekerman kann sich heute über Jupiter Konjunktion Mars freuen (exakt bei einer frühen Geburtszeit)!

19490903_Pékerman_J E

Und wer macht es für die Kolumbianer? Ich glaube, dieses Mal ist es nicht WM-Star James Rodriguez, sondern Stürmer Jackson Martinez. Er hat den Jupiter in Opposition zu seinem Mars (exakt bei einer späten Geburtszeit)! Er bildet sozusagen das Pendant zu seinem Trainer Pekerman! Dazu dürfte ihm als Waage-Sonne mit Waage-Mond der Waage-Mond entgegenkommen.

19861003_Martínez_J

Ich tippe auf ein 3:1 für Kolumbien mit einem Doppelpack von Jackson Martinez!