1. Bundesliga 2014/15 (30. Spieltag): Hamburg-Augsburg: Nächste Pleite bringt den HSV dem ersten Abstieg ganz nahe! Platzverweis für Adler?


Zusammenfassung:
Beim so langsam verzweifelten Kampf um den Klassenerhalt muss der HSV heute die nächste Niederlage einstecken gegen wackere Augsburg, die sich von ihrem kleinen Formtief erholt haben.

Bruno Labbadia dürfte mit Venus Quadrat Saturn und dazu eventuell Merkur Quadrat Merkur nicht gerade einen angenehmen Nachmittag verleben. Einzig tendenziell positiv würde ich Ivica Olic mit Merkur Trigon Sonne (exakt beim Abpfiff) hervorheben. Exakte oder fast exakte Spannungsaspekte haben auch Rafael van der Vaart (Venus Quadrat Venus) und Ivo Ilicevic (Mars Opposition Merkur und Merkur Opposition Sonne bei früher Geburtszeit), sowie die zunächst auf der Bank Platz nehmenden Petr Jirácek (Venus Opposition Mars) und Marcell Jansen (Sonne Opposition Pluto, Venus Opposition Uranus). Heiko Westermann sollte mit Mond Konjunktion Mars (exakt ca. Ende 1. Halbzeit) aufpassen, sich nicht zu Kurzschlusshandlungen hinreissen zu lassen. Insbesondere sehe ich aber Ex-Nationaltorwart René Adler heute kritisch. Bei Adler ergibt sich Venus Quadrat Mars (exakt bei einer Mittagsgeburtszeit), Venus Opposition Uranus (exakt 2. Halbzeit) und als großer, schmerzhafter Transit Saturn Opposition Chiron. Bei einer Geburtszeit am Nachmittag käme Sonne Trigon Merkur als positiver Transit hinzu, kann die Ballung an kritischen Transiten m.E. aber bei Weitem nicht ausgleichen. Ich könnte mir vorstellen, dass er durch einen Platzverweis vom Feld muss. Somit könnte es im Torwartduell des HSV eine Rolle rückwärts geben. Adler war erst nach dem Platzverweise von Drobny in Hoffenheim wieder die Nummer 1 geworden.

Ersatzmann Jaroslav Drobny sieht heute zwar nicht so positiv aus, allerdings könnte sich die Rückkehr des Tschechen zumindest am nächsten Wochenende in Mainz als Glücksfall erweisen, da er dann glänzend bestrahlt ist. Damit sei auch schon gesagt, dass für den HSV noch nicht alles verloren ist, auch wenn sich in der stolzen, Freien und Hansestadt Hamburg nach der heutigen Heimniederlage Weltuntergangsstimmung breit macht. Ich denke weiterhin, dass der HSV immerhin die Relegation erreichen wird und dort den KSC herausfordert. Hinter sicher lassen wird man den HSV aus Hannover, der am letzten Spieltag nach einer katastrophalen Rückrunde ins Gras beissen wird.

Im Vereinshoroskop des FCA steht heute die Sonne im Quadrat zur Venus – nicht ganz eindeutig. Beim FC Augsburg sehe ich die Mehrzahl der Akteure positiv bestrahlt, auch wenn es einige Unsicherheiten aufgrund fehlender Geburtszeiten gibt. Hier sind zu nennen: Raul Bobadilla (Mars Sextil Mars bei einer Geburtszeit am Vormittag), Rahman Baba (separativ Sonne Opposition Jupiter) und Torwart Marwin Hitz (Merkur Trigon Venus bei früher Geburtszeit). Etwas widersprüchlich sieht es bei Alexander Esswein (Mars Quadrat Venus bei Nachmittagsgeburtszeit) und Halil Altintop (Venus Opposition Sonne bei Nachmittagsgeburtszeit). Altintop würde ich aber in der Gesamtschau der positiven FCA-Konstellationen hier auch positiv deuten. Mit Uranus Konjunktion Merkur hat derzeit auch Ersatzmann Sascha Mölders eine starke Konstellation. Dies muss sich allerdings nicht aufs heutige Spiel beziehen, sonder könnte auch sehr gut eine in diesen Tagen anstehende Entscheidung über einen Vereinswechsel anzeigen. Was die Aussichten des FCA bezüglich einer erstmaligen Qualifikation für die Europa League betrifft, so bin ich mir ziemlich sicher, dass sich dies erst am letzten Spieltag entscheiden wird, wenn Merkur exakt in Opposition zum Mars von Trainer Markus Weinzierl befindet. Die Konjunktion von Jupiter zur Sonne des FCA, die zwischen dem 33. und 34. Spieltag exakt wird, lässt mich aber darauf schließen, dass es tatsächlich die kaum für möglich gehaltene Europa-League-Quali für den FCA wird. Auf diesem Weg möchte ich mich dann auch bei allen Anhängern des FCA entschuldigen, dass ich trotz der starken Jupiter-Transite nur Platz 17 für den FCA in meiner Saisonprognose übrig gehabt habe. Der wäre beim HSV doch wesentlich dichter dran gewesen.

Ich tippe auf ein 2:0 für den FC Augsburg mit Treffer von Bobadilla. Da ich einen Platzverweis von Adler in Erwägung gezogen habe, würde sich zudem ein Elfmetertor durch Verteidiger Paul Verhaegh anbieten, wahrscheinlich in der 2. Halbzeit wenn nicht nur Venus Opposition Mars bei Adler exakt ist, sondern auch Mond Sextil Merkur bei Verhaegh als (schwach) positiver Transit wirkt. Ein besonders wahrscheinlicher Torzeitpunkt ist für mich 16.07 Uhr, wenn die Venus, die heute viele Aspekte bei den Akteuren bildet, am MC steht.

Das Anpfiff- und Abpfiffhoroskop:
20150425_15.30_HSV-FCA
20150425_17.20_HSV-FCA

Planetenübergänge sind um 15.49 Uhr AC-Lilith, um 16.07 Uhr MC-Venus und um 16.09 Uhr DC-Chiron. Um 17.07 Uhr wechseln AC und MC in Waage und Krebs.

Grafiken zu den Akteuren folgen.

ERGEBNIS:
Mal wieder eine grottenschlechte Prognose des „Sportastrologen“. Der HSV gewinnt nach neun sieglosen Spielen mal wieder und packt auf die bisher 16 Saisontreffer gleich drei drauf – 3:2. Wer sich vergewissern will, dass Fehlprognosen in der AstroArena die Regel sind, der kann sich einmal chronologisch durch die letzten ca. 20 Prognosen klicken. Die allermeisten Prognosen bewegen sich hier zwischen weit und meilenweit daneben. Das ist wirklich keine Übertreibung. Der eine einzige Treffer der letzten Wochen, das 3:1 von Porto gegen die Bayern, musste dann natürlich umso mehr ausgekostet werden. Die ansonsten desaströse Trefferquote legt jedoch sehr nahe, dass wir es hier mit dem blinden Huhn zu tun hatten, das auch mal ein Korn gefunden hat. Zudem sei darauf verwiesen, dass selbst diese Prognose einen heftigen Kratzer durch das Rückspiel bekommen hat, wo jeder die „schlechten Konstellationen“ sehen konnte, die der „Sportastrologe“ Bayern-Trainer Pep Guardiola vorhergesagt hatte. Möglicherweise könnte zumindest die Vorhersage, dass es Hannover am Ende erwischen wird, am Ende stimmen. Dann sei aber auch daran erinnert, dass zu Saisonbeginn vom „Sportastrologen“ noch Mainz, Augsburg(!) und Hertha für die letzten drei Plätze genannt wurden. An die Prognose „Für Mainz sieht es ganz düster aus“ klammerte sich der Herr „Sportastrologe“ bis es nicht mehr zu halten war um dann wenige Spieltage vor Schluss auf Hannover und Freiburg als Absteiger umzuschwenken. Da sind wir mal gespannt, ob die x-te Kehrtwendung den „Sportastrologen“ nun auf den richtigen Weg gebracht hat. Für heute – damit ist das Stuttgart-Spiel gegen Freiburg eingeschlossen – heißt es aber ohne Zweifel: Sechs! Setzen!

Werbeanzeigen

1. Bundesliga 2014/15 (29. Spieltag): Bremen-Hamburg: Labbadia sorgt für Wiederbelebung des HSV! Matchwinner Holtby oder Behrami? Letzte Ausfahrt Relegation für den HSV!


Zusamenfassung:
Ich glaube, dass Bruno Labbadia ausgerechnet im Nordderby beim Debüt den dringend benötigten Dreier einfahren wird. Besonders positiv sind mir die zuletzt kritisierten Lewis Holtby und Valon Behrami aufgefallen. Einer von beiden könnte heute das Siegtor erzielen. Ich tippe auf ein 1:0 durch Holtby oder Behrami. Weiterhin sieht es für mich danach aus, dass der HSV am Ende dieser Saison wieder in die Relegation muss und dort auf den KSC treffen wird. Bei Werder ist die Ausbotung von Stammkeeper Wolf nachvollziehbar da er kosmisch z.Zt. stark geschwächt ist.

Erläuterung:
Als Tabellenletzter reist der unter akuter Torarmut leidende HSV zum zuletzt ebenfalls nur noch dürftig punktenden SV Werder. Eine Niederlage kann man sich fast nicht mehr erlauben angesichts der Tabellensituation. Gefühlt ist der SV – wie letzte Saison – schon wieder abgestiegen. So weit ist es aber längst noch nicht.

Das Anpfiffhoroskop:
20150419_15.30_SVW-HSV

Das Abpfiffhoroskop:
20150419_17.20_SVW-HSV

Planetenübergänge gibt es folgende: Neptun-DC 15.34 Uhr, Saturn-IC 15.43 Uhr, Venus-MC 16.05 Uhr, Lilith-MC 16.14 Uhr, Chiron-DC 16.36 Uhr.

Bei meinen Ausführungen möchte ich heute den HSV in den Mittelpunkt stellen.

HSV-Boss Dietmar Beiersdorfer:
19631116_Beiersdorfer_D

Merkur Trigon Mars und Mars Trigon Pluto sehen positiv aus.

Lewis Holtby:
19900918_13.41_Holtby_L
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch!

Für Lewis Holtby habe ich mit 13.41 Uhr eine Geburtszeit berechnet, die bei seinen großen Spielen sehr starke Auslösungen auf der MC/IC-Achse ergeben würde. Zudem wäre er seit längerem von Saturn ausgebremst, der sich um seinen Aszendenten bewegen würde. Der Schütze-AC und die Betonung des 9. Hauses würden auch gut zum internationalen Familienhintergrund (Vater Engländer, Mutter Deutsche) passen. Für heute ergeben sich insbesondere bei dieser Geburtszeit gegen Mittag Mond Trigon Merkur (exakt gegen Spielbeginn), Merkur Trigon Merkur, sowie Mars Trigon Venus.

Valon Behrami:
19850419_20.30_BEHRAMI_V
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Herzlichen Glückwunsch! Valon Behrami wird heute 30. Beschenkt er sich heute selbst? Mars Quadrat Jupiter ist ein absoluter Erfolgsaspekt. es sei dran erinnert, dass mit eben diesem Aspekt bereits Lasogga gegen Dortmund und Rudnevs gegen Bremen die Siegtore erzielt haben! Zudem könnte Jupiter im Quadrat zum Aszendenten stehen und der Mond an seinem DC stehen.

Zoltán Stieber:
19881016_21.30_STIEBER_Z
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Jupiter Sextil Merkur sieht positiv aus beim Ungarn!

Heiko Westermann:
19830814_Westermann_H

Ausgesprochen kritisch zu sehen ist Westermann mit Sonne Opposition Saturn! Sollte es doch schief gehen für den HSV, wird „HW4“ seinen maßgeblichen Anteil hieran haben.

Bei Werder sieht es insgesamt – auch in den nächsten Wochen – nicht besonders positiv aus.

Raphael Wolf:
19880606_00.16_WOLF_R
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Neptun steht exakt auf seinem Mars und heute kommt auch noch Venus Quadrat Mars dazu. ich hatte schon an eine Ausbotung gedacht. Wenn er heute noch mal gespielt hätte, wäre dies auch sehr wahrscheinlich seine letzte Partie in Grün-Weiß gewesene nach einem neuerlichen Patzer. So ist Skripnik dem zuvorgekommen. Vielleicht ist er ja astrologisch beraten…

ERGEBNIS:
Eine Fehlprognose. 1:0 – allerdings für Werder. Ein spätes Elfmetertor durch di Santo bringt die Entscheidung. Als Werderaner kann ich da grundsätzlich auch sehr gut mit leben… Verursacht wurde der Elfmeter ausgerechnet durch Valon Behrami, der zudem die Rote Karte erhielt. Da war offensichtlich die starke und exakte Auslösung (Mars Quadrat Jupiter), nur brachte sie Übermotivation und nicht das große Glück. So merkwürdig es klingen mag, gerade darin sehe ich in dieser Fehlprognose sogar einen Lichtblick. Innerhalb kurzer Zeit sind drei Mal von mir prognostizierte Matchwinner bei Auslösungen unter Beteiligung von Jupiter vom Platz geflogen: Jaroslav Drobny bei der HSV-Niederlage in Hoffenheim mit Jupiter Konjunktion Mars (https://astroarena.org/2015/03/14/live-1-bundesliga-201415-25-spieltag-hoffenheim-hamburg-befreiungsschlag-fur-den-hsv-matchwinner-drobny-und-cleber/), Martin Harnik am letzten Wochenende beim VfB-Heimsieg gegen Bremen mit Sonne Konjunktion Jupiter (https://astroarena.org/2015/04/12/1-bundesliga-201415-28-spieltag-stuttgart-bremen-ex-werderaner-harnik-lasst-vfb-jubeln/) und eben jetzt Valon Behrami mit Mars Quadrat Jupiter. Nachdem es schon einige Beispiele für Matchwinner gegeben hat für die Konstellation Mars Quadrat Jupiter (u.a. wie oben erwähnt: Lasogga beim Siegtor in Dortmund: https://astroarena.org/2014/10/04/1-bundesliga-201415-7-spieltag-dortmund-hamburg-erster-hsv-sieg-seit-6-monaten-dank-lasogga/ und Rudnevs beim Siegtor gegen Bremen im Hinspiel: https://astroarena.org/2014/11/23/live-1-bundesliga-201415-12-spieltag-hamburg-bremen-van-der-vaart-hsv-matchwinner-oder-wird-petersen-wieder-der-derby-schreck-fur-den-hsv/), gibt es nun ein Negativbeispiel, bei der die Rolle des betroffenen Spielers aber nicht weniger spielentscheidend war. Langweilig wird es mit dieser Konstellation nicht. Man siehe auch Mars Quadrat Jupiter bei Köln-Trainer Peter Stöger als er mit seinem Team unmittelbar vor dem Abpfiff das 0:1 in Gladbach kassierte (https://astroarena.org/2015/02/14/1-bundesliga-201415-21-spieltag-monchengladbach-koln-auswarts-kolner-feiern-karneval-in-gladbach-risse-mann-des-tages/). Es bleibt zu untersuchen, in welchen Fällen (Spannungs-)Aspekte von Mars und Jupiter positiv wirken und in welchen sie einen übers Ziel hinaus schießen lassen.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2014-15/29/2407485/spielbericht_werder-bremen-4_hamburger-sv-12.html.

1. Bundesliga 2014/15 (20. Spieltag): Hamburg-Hannover: Olic führt „großen“ HSV zum Sieg! Trifft Djourou?


Zusammenfassung:
Die Zeichen stehen heute auf Sieg für den Hamburger SV. Rückkehrer Ivica Olic könnte mit Jupiter im Trigon zum MC heute erstmals das Vertrauen zurückzahlen, dass die HSV-Verantwortlichen im Winter bei seiner Verpflichtung in ihn gesetzt haben. Dafür müsste die von mir korrigierte Geburtszeit zwar genau stimmen, aber da bin ich bei Olic ziemlich sicher. Auffällig ist weiterhin Verteidiger Johan Djourou, der Mars Konjunktion Jupiter als exakten Transit vorzuweisen hat. Was Mars im exakten Aspekt zu Jupiter bewirken kann, hat heute einmal mehr Doppeltorschütze Aubameyang für den BVB in Freiburg gezeigt. Auch Torwart Jaroslav Drobny sollte mit Uranus Trigon Mars (noch etwas abhängig von der Geburtszeit) überzeugen. Ich tippe auf ein 2:1 für den HSV aus Hamburg. Die Tore für die Hamburger sehe ich dabei tendenziell in der 2. Halbzeit.

Erläuterung:
Zum Nordderby treffen sich am Abend der Hamburger SV und Hannover 96. Das 3:0 in Paderborn war unter der Woche ein kleiner Befreiungsschlag für den „großen“ HSV aus Hamburg. Hannover 96 befindet sich im Niemandsland der Tabelle.

Das Anpfiffhoroskop:
20150207_18.30_HSV-H96

Das Abpfiffhoroskop:
20150207_20.20_HSV-H96

Der Mond wechselt um 19.43 Uhr von der Jungfrau in die Waage. Dieser Moment ist auch deshalb besonders interessant, da Hannover 96 eine markante Venus auf 0° Widder hat und dementsprechend in diesem Moment als eher kritischen Aspekt Mond Opposition Venus hat.

Hamburger SV:
19190602_14.58.38_HAMBURGER SV
Anmerkung: Gründungszeit frei berechnet, aber gesichert.

Mond Trigon Merkur unmittelbar vor dem Abpfiff sieht positiv aus, Mondknoten Trigon Sonne ebenfalls. Saturn Konjunktion Mondknoten als eher negativer Transit fällt für mich dabei herunter. Uranus über den DC hat die jüngsten Turbulenzen nach der Auftaktniederlage gegen Köln angezeigt.

Ivica Olic:
19790914_17.21.10_OLIC_I
Quelle Geburtszeit: Rektifizierte Zeit nach Angabe 17.30 Uhr gegenüber der Bild.

Ivica Olic hat Jupiter exakt im Trigon zum MC-Neptun wenn die von mir leicht vorkorrigierte Geburtszeit stimmt Ich bin mir bei dieser Geburtszeitkorrektur mittlerweile äußerst sicher, da ich Olic‘ Geburtszeit bereits frei berechnet hatte bevor ich überhaupt die Angabe 17.30 Uhr erhalten hatte. Mit Jupiter-MC hat er übrigens 2007 gegen Stuttgart seinen einzigen lupenreinen Hattrick geschnürt für den HSV…

20071020_16.19_HSV-VfB 3-0 Olic

Johan Djourou:
19870118_14.00_DJOUROU_J
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe mittags/nachmittags (aber nicht sicher!)

Verteidiger Johan Djourou hat Mars exakt in Konjunktion zu Jupiter! Bisher hat er in eineinhalb Jahren noch kein Tor für den HSV erzielt. Das könte sich heute ändern. Mindestens ein starkes Spiel sollte dem Schweizer gelingen!

Jaroslav Drobny:
19791018_Drobny_J

Uranus Trigon Mars könnte positiv bei Torhüter Drobny wirken (ich tippe auch auf eine Geburtszeit am Vormittag mit Skorpion-Aszendent).

Hannover 96:
18960412_17.05.16_HANNOVER 96

Mon Trigon Jupiter zeigt sich als positiver Mond-Aspekt um 18.59 Uhr. um 19.44 Uhr steht der Mond beim Eintritt in die Waage in Opposition zur Widder-Venus von 96, was ich eher kritisch sehe. Weiterhin steht der Mond schon sehr nahe am (berechneten) Aszendenten und Merkur im Quinckunx zum MC.

96-Präsident Martin Kind:
19440428_Kind_M

Positiv ist gerade 96-Präsident Martin Kind mit Jupiter Trigon Jupiter bestrahlt. Aber er führt ja z.B. auch noch erfolgreich sein Unternehmen (eine geschäftstüchtige Stier-Sonne), deshalb würde ich das nicht zwingend auf den sportlichen Erfolg von Hannover 96 beziehen.