1. Bundesliga 2014/15: Bayern-Jäger!? Warum Wolfsburg nur Vierter wird, nächste Saison aber so richtig durchstartet…


4:1 gegen den FC Bayern, 7 Punkte Vorsprung auf die direkte Konkurrenz und jetzt auch noch André Schürrle im Gepäck – die Vizemeisterschaft scheint dem VfL Wolfsburg kaum noch zu nehmen…

Tatsächlich ist der VfL Wolfsburg glänzend aufgestellt, allerdings glaube ich mit Blick auf die Konstellationen in der restlichen Saison, dass es am Ende dieser Saison nur zu Platz 4 reicht. Dies entspricht im Übrigen meiner Prognose für die Wölfe vor Saisonbeginn (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/). Als „Erben“ der Vizemeisterschaft könnte ich mir Gladbach vorstellen. Die Fohlen hatte ich ja bereits in meiner Saisonprognose auf einen starken Platz 3 gesetzt.

Vor der Partie am 4. Spieltag gegen Leverkusen, bei der ich einen deutlichen Wolfsburger Sieg vorhersagte (Ergebnis war 4:1), habe ich meine Saisonprognose übrigens erneuert obwohl Wolfsburg aus den ersten drei Partien nur zwei Punkte geholt hatte (https://astroarena.org/2014/09/21/1-bundesliga-201415-4-spieltag-wolfsburg-leverkusen-venus-meint-es-gut-mit-den-vfl-jungfrauen-erster-saisonsieg-durch-bendtner/): „Das Horoskop des VfL Wolfsburg: Venus steht in Konjunktion zur VfL-Sonne und Saturn exakt im Sextil dazu! Zudem ist zu erkennen, dass Jupiter sich der Konjunktion zu Venus nähert. Der VfL sollte nach dem Stotterstart jetzt ins Rollen kommen. Darüber hinaus sind die Aussichten in der nächsten Saison mit Jupiter in der Jungfrau derart glänzend, dass ich davon ausgehe, dass der VfL sich in dieser Saison bereits oben heranpirscht.“

Vor dem nächsten Heimspiel gegen Werder Bremen habe ich weiter erläuetert (https://astroarena.org/2014/09/27/1-bundesliga-201415-6-spieltag-wolfsburg-bremen-wolfe-im-aufwind-werder-im-abwartsstrudel/): „Beim VfL Wolfsburg steht die Sonne auf Jupiter/Neptun, Venus im Sextil zum Mond und Jupiter schon fast exakt in Konjunktion zu Venus. Am nächsten Wochenende folgt dann übrigens das Jupiter-Trigon zum MC. Der VfL sollte in die Erfolgsspur kommen. Nach zwischenzeitlicher Rückläufigkiet steht Jupiter übrigens am 34. Spieltag wieder exakt in Konjunktion zu Venus! Ich glaube daher im Übrigen, dass der VfL am letzten Spieltag etwas zu feiern hat. In meiner Saisonprognose war/ist mein Tipp, dass man Schalke mit Jens Keller, der zeitgleich Saturn Konjunktion Sonne hat, vom Champions-League-Quali-Platz 4 stößt. Will man oben angreifen, ist ein Heimsieg gegen Werder heute natürlich Pflicht.“ Das Thema Jens Keller hat sich bei Schalke bekanntlich erledigt, wenngleich ich mir ein Engagement von Keller bei einem anderen Klub am Saisonende aufgrund seiner starken Transite gut vorstellen könnte. Es muss nun aber nicht mehr zwingend der FC Schalke 04 sein, dem Wolfsburg am letzten Spieltag Platz 4 wegschnappt.

Zuletzt sagte ich Wolfsburg nach einer vorherigen Siegesserie eine Niederlage auf Schalke mit Matchwinner Eric-Maxim Choupo-Moting voraus (https://astroarena.org/2014/11/22/1-bundesliga-201415-12-spieltag-schalke-wolfsburg-choupo-moting-trifft-fahrmann-unuberwindbar-s04-stoppt-die-wolfe/): „Der VfL Wolfsburg hat vor der Länderspielpause einen herausragenden Lauf gehabt und sich auf Platz 2 vorgearbeitet, wobei man nun sogar ein kleines Punktepolster nach hinten hat. Der neutrale Fußballfan mag hoffen, dass den Bayern in dieser Saison vielleicht doch ein ernsthafter Konkurrent erwächst. Erstmal erwarte ich aber eine kleine Leistungsdelle. Ich glaube nicht daran, dass der VfL die Bayern gefährden kann. Zumindest noch nicht in dieser Saison. Wolfsburg wird die Saison auf Platz 4 abschließen. Da bin ich jetzt noch sicherer als zum Zeitpunkt meiner Saisonprognose (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/). Aber dazu noch mehr in einem in Kürze folgenden Post….“ Choupo-Moting schoss Schalke mit einem Doppelpack zu einem 3:2-Sieg und der angekündigte Post kommt nun.

Die erste Konstellation, die mich zur Prognose Platz 4 für den VfL Wolfsburg bewegt hat, ist also Jupiter Konjuktion Venus am letzten Spieltag. Dieser starke und positive Transit deutet für mich darauf hin, dass es für die Wölfe am letzten Spieltag trotz des derzeitigen Vorsprungs noch um etwas geht und es ein glückliches Ende nimmt.

VfL Wolfsburg mit Transiten vom 34. Spieltag:
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG 20150524Tr

Die Konstellation, die ich erst vor kurzem entdeckt hatte und die ich in meiner Prognose vom Schalke-Spiel angedeutet habe, bezieht sich auf die starken Wolfsburger Transite beim Rückspiel der Playoffs zur Champions League im kommenden Jahr. Sonne und Jupiter stehen hier in fast exakter Konjunktion zum Merkur des VfL! Eine äußerst positive Konstellation, die für mich sehr darauf hindeutet, dass der VfL zwar den Umweg Playoffs gehen muss, sich hier aber für die Champions League qualifizieren sollte.

VfL-Horoskop mit Transiten vom Playoff-Rückspiel:
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG 20150827Tr

Dazu passt auch Diego Benaglio mit Sonne/Jupiter Quadrat Jupiter:
19830908_Benaglio_D

Bei Naldo könnten Sonne und Jupiter exakt auf die Venus fallen:
19820910_Naldo

Mit seiner enormen Jungfrau-Betonung (vergleiche meine Ausführungen zum Leverkusen-Spiel, sowie meinen Post zur Gala gegen die Bayern: https://astroarena.org/2015/01/31/metagnose-1-bundesliga-201415-18-spieltag-wolfe-dupieren-bayern-malli-brilliert-und-der-hunter-sieht-rot/) ist der VfL Wolsfburg in der nächsten Saison glänzend bestrahlt. Dies gilt nicht nur für das Vereinshoroskop, sondern auch für viele Spieler.

Als ich nach dem genauen Zeitpunkt des großen Glückstransits Jupiter Konjunktion Sonne für die nächsten Saison gesucht habe, habe ich festgestellt, dass die Konstellation zunächst am 19. November exakt sein wird (vor dem 13. Spieltag) und dann noch mal am 23. Spieltag. Die Konstellationen am Abend des 27. Februar 2015 sind derart exakt und beeindruckend, dass ich sie hier jetzt schon mal einstellen möchte. Minutengenau(!) ist beim Abpfiff des Topspiels nicht nur Jupiter Konjunktion Sonne, sondern zudem Mars Konjunktion Mond, Mond Konjunktion Lilith und selbst de AC steht um 20.20 Uhr exakt auf dem Neptun des VfL. Unglaublich! Erstens bin ich mir sicher, dass der VfL dann das Topspiel des Abends bestreiten wird und zweitens glaube ich, dass sich der VfL Wolfsburg dann auf einem absoluten Höhepunkt befindet. Ein Sieg im Topspiel und/oder Eroberung/Ausbau der Tabellenführung halte ich für sehr gut denkbar! Ich bin sehr gespannt. Es ist ja noch gut ein Jahr hin, aber vielleicht denkt dann ka der eine oder andere an diesen Post zurück.

Gerade jetzt, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ist übrigens das 1:0 für Frankfurt gegen Wolfsburg gefallen. Nachtigall, ick hör dir trapsen…

Werbeanzeigen

1. Bundesliga 2014/15 (6. Spieltag): Wolfsburg-Bremen: Wölfe im Aufwind, Werder im Abwärtsstrudel


Im Abendspiel treffen sich der VfL Wolfsburg und Werder Bremen zum grün-weißen Nordderby. Wolfsburg hat mit dem 4:1 gegen Leverkusen am vergangenen Wochenende den ersten Saisonsieg eingefahren, unter der Woche folgte dann aber ein 0:1 in Berlin. Werder wartet nach drei Unentschieden zum Auftakt und nun zwei Niederlagen gegen Augsburg und Schalke hingegen weiter auf den ersten Dreier. Ich bin mir, was Werder betrifft, auch ziemlich sicher, dass das auch nach dem heutigen Spieltag so bleiben wird. Leider.

Und wenn ich auf die Saturn-Transite ausgerechnet um die letzten Spieltage bei Trainer Dutt und einer Vielzahl von Spielern schaue, dann wird mir als Bremer ganz anders… In meiner Saisonprognose habe ich den SVW ja nach Hinrundenplatz 15 immerhin noch auf Platz 13 in der Endabrechnung gehieft (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/). Ich halte eine Rettung im Schlussspurt nach wie vor für möglich, aber Zweifel habe ich schon. Die Zeit mit Großinvestoren (siehe der heutige Gegner) und einer immer größeren Bedeutung von wirtschaftlicher Potenz in der Stadt/Region eines Klubs spielt Werder mit der Stadt Bremen alles andere in die Karten. Wenn man dann noch ein Stadionumbau (nicht Ausbau!) komplett stemmen muss, wo andere Vereine durch Mittel von Stadt, Land und Bund eine neue schmucke Arena hingestellt bekommen (WM 2006!) und sich jetzt auch noch als einziger Verein an Polizeieinsätzen bei Spielen beteiligen soll weil das Land Bremen mehr als pleite ist, dann muss man sich sehr wundern, wie Werder überhaupt so viele Jahre so erfolgreich sein konnte. So schwer es fällt, alle Werder-Fans sollten sich froh schätzen, wenn sie mittelfristig noch einen Bundesligisten in ihrer schönen Stadt haben… Es sei mal nachgefragt in Kaiserslautern. Die Hoffnung stirbt natürlich zuletzt… Alte hanseatische Weisheit: Wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von Irgendwo ein Investor her.

Soweit der Exkurs zu Werder, bei dem mir Objektivität alles andere leicht fällt. Nun zum Spiel.

Das Anpfiffhoroskop:
20140927_18.30_WOB-SVW

Beim VfL Wolfsburg steht die Sonne auf Jupiter/Neptun, Venus im Sextil zum Mond und Jupiter schon fast exakt in Konjunktion zu Venus. Am nächsten Wochenende folgt dann übrigens das Jupiter-Trigon zum MC. Der VfL sollte in die Erfolgsspur kommen. Nach zwischenzeitlicher Rückläufigkiet steht Jupiter übrigens am 34. Spieltag wieder exakt in Konjunktion zu Venus! Ich glaube daher im Übrigen, dass der VfL am letzten Spieltag etwas zu feiern hat. In meiner Saisonprognose war/ist mein Tipp, dass man Schalke mit Jens Keller, der zeitgleich Saturn Konjunktion Sonne hat, vom Champions-League-Quali-Platz 4 stößt. Will man oben angreifen, ist ein Heimsieg gegen Werder heute natürlich Pflicht.
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG

Trainer Dieter Hecking könnte bei einer Mittagsgeburtszeit (Skorpion-Aszendent!?) Sonne Sextil Venus haben, bei einer Abendgeburtszeit Saturn Sextil Sonne. Der Mond bildet etwa zur Halbzeit ein Sextil zu Pluto. Als großer Transit gesellt sich Pluto Trigon Uranus dazu. Durchweg positiv!
19640912_Hecking_D

Ganz genau hinschauen muss man bei Marcel Schäfer, aber dann findet sich bei dem 30-Jährigen doch eine starke Konstellation: Jupiter oim Quadrat zum Glückspunkt. Sollte er heute nach einer möglichen Einwechslung sogar noch treffen, wäre das sicher eine Bestätigung für die Exaktheit der Geburtszeit. Das letzte Wochenende mit Venus Konjunktion Mond beim Abpfiff gegen Leverkusen war ja schon mal ein sehr gutes Argument. Weiterhin kommt derzeit noch ein exaktes Trigon von Pluto zu Vertex hinzu.
19840607_00.46_SCHÄFER_M

Für Aaron Hunt dürfte es heute eine ganz besondere Partie gegen seinen Ex-Klub sein. Seine Geburtszeit habe ich leider noch nicht bekommen, aber da bin ich weiter dran. Vorstellen könnte ich mir einen Fische-Aszendent, vielleicht auch einen Krebs-Aszendent. Er könnte Uranus im Quadrat zum Mars haben. Ansonsten habe ich allerdings nichts Großartiges finden können. Ich glaube allerdings, dass Hunt spätestens in der Rückrunde zweifeln wird, ob sein Wechsel nach Wolfsburg richtig gewesen ist. Dann steht bei ihm die Saturn-Rückkehr an.
19860904_Hunt_A

Nicht ganz sicher bin ich mir bei Vieirinha heute. Auf der einen Seite Sonne Trigon Sonne, andererseits Merkur Quadrat Merkur. Meine Tendenz geht aber in Übereinstimmung mit den positiven Wolfsburger Konstellationen zu einer positiven, spielentscheidenden Rolle.
19860124_Vieirinha

Außenverteidiger Sebastian Jung hat heute als positive Konstellation Venus Trigon Venus (exakt bei einer Geburtszeit am Abend).
19900622_jung_s

Eine entscheidende, positive Rolle könnte einmal mehr Außenverteidiger Nummer zwei, Ricardo Rodriguez, spielen. Die entscheidende Frage ist, um welche Uhrzeit er geboren ist und wann Jupiter Konjunktion Merkur bei ihm exakt ist oder war. Bei einer sehr frühen Geburtszeut wäre das am letzten Wochenende gegen Leverkusen gewesen – sehr schlüssig! – bei einer sehr späten Geburtszeit könnte die Auslösung aber auch heute exakt sein. Auf jeden Fall bleiben als positive Transite für heute Jupiter Konjunktion Chiron und Saturn Sextil Jupiter. Damit traue ich dem offensiven Abwehrmann auch heute einen Treffer zu.
19920825_Rodriguez_R

Klar positiv bestrahlt ist auch Daniel Caligiuri, insbesondere bei einer Geburtszeit gegen Mittag: Sonne Sextil Mars und Merkur Trigon Venus.
19880115_Caligiuri_D

Nächste Bewährungschance für Ersatzkeeper Max Grün? Eventuell Uranus Konjunktion Sonne (bei Geburtszeit gegen 8 Uhr), dazu Mars Quadrat Venus.
19870405_Grün_M

Nicklas Bendtner ist zwar nur einen Tag jünger, aber bei ihm fehlen die guten Transite schon. Tatsächlich hat er z.Zt. Neptun Quadrat Mars und dürfte damit weiter seinem ersten Treffer hinterher laufen. Etwa im nächsten März steht dann auch noch Saturn auf seinem Mars und bremst ihn dann weiter aus. Zumindest in dieser Saison dürfte die Beziehung Wolfsburg-Bendtner noch nicht besonders gewinnbringend sein.
19880116_Bendtner_N

Ich könnte mir dann auch vorstellen, dass heute an Stelle von Bendtner Bas Dost eine Chance von Beginn an erhält. Mars steht schon nahe einer Opposition zu seiner Sonne und Merkur steht im Trigon zu seinem Mondknoten.
19890531_08.37.04_DOST_B
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe (nicht sicher!).

Grundsätzlich sind also fast alle VfL-Spieler positiv bestrahlt. Eine Ausnahme ist Junior Malanda – bisher der tragische Held des VfL mit zwei vergegebenen Riesenchancen – hat heute Mars Quadrat Saturn. Kein gutes Argument für die Startaufstellung.
19940828_Malanda_J

Bei Werder arbeite ich seit einiger Zeit mit einer hypothetischen Gründungszeit in Ergänzung zum gesicherten Gründungsdatum. Heute Abend wäre damit Merkur Quadrat Merkur als ungünstige Konstellation exakt. Allerdings würde die Sonne auch ein Trigon zum MC bilden und es bleibt Jupiter Opposition Sonne als starker Transit. Für sich alleingenommen könnte letztere Konstellation sogar einen Überraschungserfolg in Wolfsburg anzeigen.
18990204_19.36.50_SV WERDER BREMEN

Bei Robin Dutt sind mit Sonne Trigon Sonne (exakt bei einer Geburtszeit am Abend), sowie Venus Konjunktion Mars (noch im wirksamen Orbis bei einer frühen Geburtszeit) zwei durchaus positive Transite vorhanden. Jedoch stellt sich die Frage, wie exakt beide Transite sind. Daher überzeugt es mich nicht.
19650124_Dutt_R

Eine gute Option wäre heute einmal Ludovic Obraniak mit Venus Trigon Mondknoten. Vielleicht bekommt der Franzose eine neue Chance? Mit Saturn exakt auf seiner Sonne-Saturn-Konjunktion zerschlug sich Ende August ein Wechsel und seitdem ist er in dieser Saison noch ohne Einsatzminute.
19841110_Obraniak_L

Sollte Werder entgegen meiner Erwartung doch etwas reißen, dann wäre Santiago Gárcia ein heißer Tortipp. Ich habe seine Geburtszeit von seiner Angabe „12 Uhr mittags“ leicht vorkorrigiert. Er hätte dann heute Venus Konjunktion Aszendent und Venus Trigon Jupiter, allerdings auch Venus Opposition Mars. Dazu kommt Mond Opposition Mond, was allerdings von mir eher negativ gedeutet wird.
19880708_11.49_GÁRCIA_S

Neben Gárcia am stärksten bestrahlt ist Eljero Elia. Sollte er nur drei Minuten nach der von ihm angegebenen glatten Geburtszeit 3 Uhr geboren sein, hätte er heute Venus am MC. Aber hätte, wenn und aber… Sein Einsatz ist wegen einer Magen-Darm-Grippe mehr als ungewiss.
19870213_03.00_ELIA_E

Mit Franco di Santo steht immerhin noch ein gut bestrahlter Offensivmann mit Sonne-Jupiter-Trigon parat. Mit eben diesem exakten Sonne-Jupiter-Trigon hat heute übrigens Verteidiger Daniel Schwaab den VfB Stuttgart zum ersten Saisonsieg gegen Hannover gestochert.
19890407_di santo_f

Beim möglichen Sturmpartner Davie Selke dürfte mit Merkur Quadrat Sonne hingegen nicht viel zusammengehen. Mars bewegt sich gerade aus einer Konjunktion mit Jupiter heraus, das bremsende Quadrat zu Saturn dürfte aber schon wirksamer sein.
19950120_Selke_D

Bei Alejandro Gálvez könnte sich Jupiter Sextil Sonne positiv auswirken.

19890606_Gálvez_A

Einen schwarzen Tag könnte heute Abwehrchef Sebastian Prödl erwischen wenn seine Geburtszeit korrekt ist. Dann hätte er nämlich die Sonne genau im Quadrat zum MC. Läge die Geburtszeit nur eine Minute früher, könnte sich allerdings Mars Trigon AC positiv bemerkbar machen.
19870621_01.23_PRÖDL_S
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Auch Keeper Raphael Wolf kann mich mit Mars Quadrat Mars nicht wirklich überzeugen. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Spiel heute sein vorerst letztes im Werder-Kasten ist. Er bekommt in der kommenden Woche Saturn Opposition Jupiter. Ersatzmann Raif Husic hat dann hingegen Jupiter Opposition Sonne! Wenn man auf einen Torwartwechsel wetten könnte, wäre das auf jeden Fall angeraten. Übrigens bekommt Wolf ziemlich genau am 33. Spieltag Saturn auf sein MC – oh weh!
19880606_00.16_WOLF_R
19960205_Husic_R

Ich könnte mir gut einen erneuten 4:1-Heimsieg des VfL Wolfsburg vorstellen. Als Torschützen würde ich auf Rodriguez und Vieirinha tippen, auf Werder-Seite möglicherweise Santiago Gárcia. Den einen herausragenden Spieler konnte ich aber nicht ausfindig machen.

Wetttipps:
Sieg Wolfsburg (1,53/Bwin)
Sieg Wolfsburg Handicap -1 (2,2/Tipico)
Sieg Wolfsburg Handicap -2 (3,9/Tipico)
Sieg Wolfsburg und mindestens 3 Tore (1,9/Tipico)
Sieg Wolfsburg und mindestens 4 Tore (2,75/Bwin)
Sieg Wolfsburg und Tor Vieirinha (5,5/Bwin)
Sieg Wolfsburg und Tor Rodriguez (6/Bwin)
Tor Gárcia (17/Bet365)

Bundesliga 2014/15 (3. Spieltag): Mönchengladbach-Schalke: Klatsche für S04 oder rettet der Hunter Königsblau?


Mit ehrgeizigen Zielen sind beide Teams in die Saison gestartet, nach zwei Spielen stehen aber sowohl Schalke als auch Gladbach noch ohne Sieg dar. Auf Seiten der Schalker steht dazu noch das Pokalaus bei Drittligist Dresden, wenngleich das Remis gegen die Bayern am letzten Spieltag wohl durchaus als Erfolg zu werten sein dürfte.

Das Anpfiffhoroskop:
20140913_18.30_BMG-S04

Jupiter steht dominant am Deszendenten, der klassischerweise dem Außenseiter zugeordnet wird. Das ist in diesem Fall Schalke. Ein Indiz für einen Schalker Sieg.

Ich möchte gleich zu Beginn den Mann herausgreifen, der heute mit Jupiter in Konjunktion zum Aszendenten herausragt – Schalke-Angreifer Klaas Jan Huntelaar. Da Jupiter noch mal ziemlich genau den gesamten April 2015 über auf Huntelaars Aszendenten steht und dazu Jupiter in Konjunktion zu Huntelaars Sonne kommt (8. Spieltag gegen Hertha), hatte ich mich bereits in meiner Saisonprognose dafür entschieden, dem Hunter die Torjägerkanone zu verleihen. Allerdings ist für das heutige Spiel zu ergänzen, dass Saturn noch am Freitag ein exaktes Quadrat zu Huntelaars Sonne wirft. Möglicherweise lässt sich daraus seine Schwächung durch eine Grippe ablesen. Er steht nicht in der Startelf, ich traue ihm aber noch einen entscheidenden Auftritt nach einer möglichen Einwechslung zu!

19830812_05.45_HUNTELAAR_K J
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe an einen WAZ-Reporter, erhalten via Andrea Gerlach.

Positiv fällt bei Schalke weiterhin Kevin-Prince Boateng auf, bei dem Venus im Trigon bzw. Sextil die Mars-Pluto-Opposition auslöst, sogar exakt wenn er am Abend geboren ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass Mars-Pluto bei ihm achsendominant ist, wahrscheinlich mit Löwe-Aszendent oder Skorpion-Aszendent. leider habe ich von ihm keine Geburtszeit heruasbekommen können.

Bei den Gladbachern ist Abwehrroutinier Martin Stranzl mit Sonne Konjunktion Saturn interessant zu beobachten. Um die 10. Minute herum ist die nervöse Opposition von Mond zu Uranus bei ihm exakt. Sollte die Huntelaar-Prognose zutreffen, dürfte Stranzl eine alles andere als glückliche Rolle spielen. Vielleicht ein verschuldeter Elfmeter und/oder Platzverweis?

19800616_Stranzl_M

Stranzls Ersatzmann Roel Brouwers stünde mit Sonne Konjunktion Mars, sowie Mars Konjunktion Merkur sicher bereit für einen Einsatz.

19811128_Brouwers_R

Nicht wirklich prickelnd sehe ich auch Stürmer Max Kruse, der gerade rechtzeitig fit werden dürfte. Bei ihm ist beim Abpfiff Merkur in Opposition zum Mond exakt (da macht sich die persönliche Geburtszeitrecherche doch bezahlt!). Eher positiv ist bei ihm hingegen Venus im Trigon zu Neptun zu deuten.

19880319_08.46_KRUSE_M
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe

Sollte es Kruse nicht schaffen, wäre Branimir Hrgota sein erster Ersatzmann. Mit Merkur im Quadrat zu seiner Merkur-Mars-Opposition ist er – auch wenn seine Geburtszeit nicht bekannt ist – aber noch schlechter bestrahlt.

19930112_Hrgota_B

Soweit ein stimmiges Bild für einen Schalker Sieg Dank Huntelaar. Die übrigen Aspekte sprechen hingegen mehrheitlich für Gladbach und sehen bei Schalke nicht positiv aus. Sollte Huntelaars Glücksaspekt noch nicht auslösen, sehe ich keine Chance für Schalke heute Abend. Es bleibt vor allem ein Fragezeichen hinsichtlich der exakten Geburtszeit. Liegt die Geburtszeit nur wenige Minuten später, so könnte sie auch erst beim Champions-League-Spiel am Mittwoch beim FC Chelsea auslösen. Man beachte das Beispiel von Gladbachs Thorgan Hazard, dem ich mindestens ein Tor am 1. Spieltag gegen Stuttgart vorhergesagt hatte. Er kam zwar nach seiner Einwechslung noch zu einem Pfostenschuss, aber tatsächlich war er erst richtig vom Glück bestrahlt beim 7:0 gegen Sarajevo im Rückspiel der Europa-League-Qualifikation, als er nach seiner Einwechslung noch zwei Treffer beisteuerte und u.a. einen sehr sehenswerten Freistoßtreffer erzielte. Bei Hazard ist die offizielle Geburtszeit Punkt 10 Uhr (laut Geburtsregister nach Astrodatenbank). Demnach wäre Jupiter beim Stuttgart-Spiel exakt am IC von Hazard gewesen, bei einer Geburtszeit von 10.04 Uhr jedoch erst beim Spiel gegen Sarajevo. Dies sei nur schon einmal jetzt zu den Schwierigkeiten bei der vorliegenden Prognose bemerkt, so dass im Falle des Nichteintreffens vielleicht doch nicht ganz so laut „Fehlprognose“ geschrien wird.

Zunächst einmal ein Blick auf das Schalke Vereinshoroskop, bei dem wir allerdings in den sehrspekulativen Bereich kommen. Denn es gibt kein gesichertes Gründungsdatum. Es war wahrscheinlich im Frühsommer 1900. Der überlieferte 4. Mai scheint eher Folklore zu sein. Es tauchte auch schon mal der 20. Mai auf. Ich verwende nach eingehender Prüfung den 1. Juni 1900, 20:49:42. Der Tag und die Zeit sind frei berechnet, das Radix hat sich aber wiederholt bewährt, wie ich meine. Das Entscheidende heute: Saturn stünde bogenminutengenau in Opposition zu Merkur – schlechte Stimmung! Dazu wäre gerade Uranus über das IC hinweg. Wenn ich mir sicher wäre, dass dieses Schalke-Horoskop wirklich richtig ist, dann würde ich trotz Huntelaar kaum auf Königsblau setzen. Nur bleiben eben Zweifel an einem Horoskop, für das es keinen konkreten historischen Anhaltspunkt gibt. Gibt es heute ein Niederlage für den S04, womöglich eine deutliche, dann wäre das ein starkes Indiz für das fiktive Horoskop.

19040601_20.49.52_FC SCHALKE 04

Was bei Trainer Jens Keller bedenklich stimmt, ist Mars Konjunktion Neptun am Sonntag und zur Sonne am Montag. Insbesondere Mars Konjunktion Neptun ist klassischerweise ein Konstellation des Scheiterns. Sollte Keller nach dem schwachen Start nach einer weiteren Niederlage bereits am Sonntag oder Montag gehen müssen? Dafür müsste aber wohl schon ein sehr enttäuschender Auftritt her.

Weitere negativ zu deutende Konstellationen auf Schalker Seite gibt es mit Sonne Opposition Merkur bei Christian Fuchs, Sonne Quadrat Sonne beim möglichen Debütanten Marvin Friedrich und vor allem Saturn Quadrat Mars bei Kaan Ayhan.

Nebenbei bemerkt: Ersatzersatztorwart Christian Wetklo ist mit Venus Konjunktion Jupiter und möglicherweise Sonne Trigon Sonne (bei einer Geburtszeit spätabends) spontan zu einem Einsatz kommen, nachdem seine Bundesligakarriere nach der Ausmusterung in Mainz bereits zu Ende schien.

19800111_Wetklo_C

Für Mönchengladbach spricht auf jeden Fall die Venus auf 9°52 bis 9°58 Jungfrau. Lucien Favre hat mit seinem MC auf 10° Stier (von mir feinkorrigiert auf 9°51 Stier) lauter Spieler um sich versammelt, die eine exakte Verbindung zu seinem MC aufweisen. Am eindrucksvollsten finde ich dies bei Raffael, dessen Mars exakt auf Favres MC fällt und der nun schon zum dritten Mal unter Favre spielt nach den vorherigen Stationen in Zürich und Berlin! Bemerkenswert für das Spiel heute ist Raffaels Jupiter auf dem Spiel-Aszendenten. Wenn Gladbach aufdreht, sollte der in dieser Saison bisher weniger überzeugende Brasilianer der Mann des Tages werden!

19571102_00.19.28_FAVRE_L 20141106Tr Jupiter-AC

Dann Ibrahima Traoré mit Jupiter um 9°55 Stier und Mars im Quadrat dazu! Demnach löst bei ihm Venus im exakten Trigon zu Jupiter aus.
19880421_Traoré_I

Und zuletzt Manager Max Eberl, der seine Mars-Venus-Opposition exakt auf Favres so starke besetzte Grad 8°-10° Stier-Skorpion legt! Eine herausragende Verbindung!

Auch auf 10° Jungfrau gibt’s eine interessante Besetzung mit Ersatztorwart Christopher Heimeroth, bei dem sich am Samstag eine Venus-Venus-Konjunktion ergibt. Dazu könnte bei einer späten Geburtszeit Venus im Sextil zu Mars stehen, sowie Mars im Trigon zu Merkur zu stehen wenn die Geburtszeit spät liegen sollte. Vielleicht ein Überraschungseinsatz für den 33-Jährigen? Auch bei ihm kommt mit Saturn im Quadrat zum Mondknoten allerdings eine widersprüchliche Konstellation hinzu.

Stark sieht auch Stammtorwart Yann Sommer aus mit Venus Konjunktion Mars, vorausgesetzt seine Geburtszeit ist am Abend.

19881217_Sommer_Y

Am stärksten bestrahlt sehe ich hingegen Álvaro Dominguez mit Jupiter exakt im Sextil zu seinem Jupiter, sowie Mond in Konjunktion zur Sonne!

19890515_Dominguez_Á

Offene Fragen bleiben bei Patrick Herrmann. Seine Geburtszeit hat er mir gegenüber mit kurz vor acht Uhr morgens schon sehr präzise angegeben, allerdings müsste man sie, ähnlich wie Huntelaar schon minutengenau haben, um für heute eine Prognose abgeben zu können. Ist sie 7.50 Uhr, dann hätte Herrmann Jupiter Trigon MC als Glückskonstellation heute exakt. Läge sie allerdings ein paar Minuten später, könnte dies auch erst in ein paar Tagen in der Europa League gegen Villareal (mein Tipp!) oder auch erst im Heimspiel gegen Köln der Fall sein. Mond Quadrat Sonne ist für das Schalke-Spiel jedenfalls keine gute Ergänzung. Es sollte aber auf jeden Fall aufwärts gehen. Wäre Herrmann um 7.52 Uhr geboren, stünde übrigens von Ende November bis Weihnachten (13. bis 17. Spieltag) sogar Jupiter stationär auf seinem Deszendenten und er wäre damit herausragend bestrahlt. Man wird abwarten müssen. Bemerkenswert ist, dass Herrmanns Merkur auf 9°53 Wassermann genau ins Quadrat zum MC von Trainer Favre fällt. Bezeichnend dafür, dass er es unter dem Trainer nicht immer leicht hatte bzw. hat. Z.Zt. kommt er an Traoré nicht vorbei.

19910212_07.50_HERRMANN_P

Bei Christoph Kramer, der sieben Tage jünger als Herrmann ist, wäre ebenfalls die Geburtszeit wichtig. Wäre er frühnachts geboren – und damit noch Wassermann – würde Mars im Quadrat zu seiner Sonne stehen. Er wirkt auf mich aber wie ein Fisch, schon von seinem Erscheinungsbild her. Daher halte ich eher noch Venus Quadrat Mars bei einer Geburtszeit am Abend mit Fische-Sonne wahrscheinich. Dann würde allerdings der Mond schon in den Stier rücken. Zwar bin ich mir hier weniger sicher als beim Sonnenstand, aber nach meinem bisherigen Eindruck (u.a. das kämpferische Spiegel-Interview) könnte der Widder-Mond doch ganz gut passen. Willkommen in der Welt der astrologischen Spekulation!

19910219_Kramer_C

Ich traue mir aufgrund der oben genannten Einschränkungen, die insbesondere Huntelaar betreffen, keine konkrete Prognose zu der Partie zu, wollte die teils starken Aspekte hier aber dennoch herausarbeiten, da zu diesem Spiel so ziemlich die beste Datenlage überhaupt besteht, was die Geburtszeiten der bedeutendsten Akteure betrifft.