LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (16. Spieltag): Dortmund-Wolfsburg: Trotz Führung – BVB-Albtraum ohne Erwachen!


Zusammenfassung:
Aubameyang hat den BVB früh mit 1:0 in Führung gebracht gegen Wolfsburg. So steht auch jetzt nach nun 17 gespielten Minuten. Ich glaube trotzdem, dass es heute für den BVB einen weiteren Niederschlag geben wird. Nach einer Führung wäre dies natürlich umso bitterer. Unter dem Einfluss von Pluto, unter dem der BVB gerade ganz generell und heute im Besonderen steht, ereignen sich häufig besondere Ohnmachtserfahrungen. Sebastian Kehl könnte dabei heute eine besonders unglückliche Rolle spielen. Schlimmer geht es immer… Einziges kleines Fragezeichen sind allerdings die beim VfL Wolfsburg fast gänzlich fehlenden Transite, in positiver wie in negativer Hinsicht. Hier würde ich bei einem Sieg in Dortmund normalerweise mehr erwarten.

Erläuterung:

Das Anpfiffhoroskop und voraussichtliche Abpfiffhoroskop:
20141217_20.01_BVB-WOB
20141217_21.50_BVB-WOB

Das BVB-Horoskop:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09
Quelle Gründungszeit: Rektifiziert und gesichert nach Information aus Zeitungsartikel.

Der entscheidendste Aspekt, der für mich heute auf einen Niederlage des BVB hindeutet, ist die exakte Sonne-Pluto-Opposition beim Abpfiff. Von dem Sonnenstand auf 15°50 Schütze sind auch einige Spieler negativ betroffen. Gegen Frankfurt hat bei der von mir vorhergesagten Niederlage schon der Mond auf 25°-26° Fische ausgereicht, um den BVB in die Knie zu zwingen. Die Sonne sollte demgegenüber noch stärker wirken. Bemerkenswert, für mich aber nicht von entscheidender Bedeutung, ist die exakte Achsenschneidung des Anpfiffhoroskops mit dem BVB-Horoskop. Das sieht so mancher sicher anders;-)

Jürgen Klopp:
19670616_07.28_Klopp_J
Anmkerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Der angezählte Dortmunder Traier könnte bei der von mir verwendeten Geburtszeit den Mond gleich zu Spielbeginn in einem kritischen Quadrat zum AC haben.

Sebastian Kehl:
19800213_Kehl_S

Sonne-Saturn-Quadrat zeigt einen gebrauchten Tag für Kehl an…

Lukasz Piszczek:
19850603_Piszczek_L

Sonne Opposition Mars bei einer Geburt am Morgen, dazu Mond Konjunktion Pluto und Mond Sextil Neptun. Schwierig zud deuten, unter Spannung steht er auf jeden Fall.

Nuri Sahin:
19880905_Sahin_N

Bei Sahin steht die Sonne noch ziemlich exakt in Konjunktion zu Saturn. Das deute ich klar negativ.

Mitchell Langerak:
19880822_Langerak_M

Bei Langerak, der Weidenfeller vorerst im BVB-Tor verdrängt hat, ist die Sonne-Saturn-Konjunktion ebenfalls noch sehr präzise.

Roman Weidenfeller:
19800806_Weidenfeller_R

Weidenfeller hat übrigens ebenso einen kritischen Aspekt mit Sonne Quadrat Saturn (separativ).

Kevin Großkreutz:
19880719_Großkreutz_K

Mit Saturn Opposition Jupiter sehe ich auch bei Großkreutz eingeschränkten Handlungsspielraum.

Neven Subotic:
19881210_Subotic_N

Den in dieser Saison oft unsicheren Serben sehe ich mit Mars Sextil Mars und Mond Sextil Saturn eher positiv. Allerdings habe ich seine Geburtszeit nicht, wie ich im Übrigen keine einzige Geburtszeit beim BVB habe.

Ilkay Gündogan:
19901024_Gündogan_I

Sollte beim BVB etwas gehen, dann wohl über Ilkay Gündogan, den der Skorpion-Mond auf seinem Merkur und noch dicht bei der Sonne begünstigen könnte.

Das VfL-Horoskop:
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG
Quelle Gründungszeit: Rektifiziert und gesichert nach Angabe „19 Uhr“ auf VfL-Homepage.

Mond Trigon Mars während der 2. Halbzeit sieht positiv aus. Allerdings sind die Konstellationen grundsätzlich nicht auffällig. Vielleicht kommt der VfL-in der momentanen Situationen sogar ohne großen Glücksbringeraspekt zum Sieg beim BVB?

VfL-Manager Klaus Allofs:
19561205_00.39_Allofs_K
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Saturn Trigon Mars bei der von mir angenommenen frühen Grburtszeit sieht positiv aus. Die Geburtszeit ist hier allerdings das große Fragezeichen.

Ivan Perisic:
19890202_Perisic_I

Neptun steht im Moment auf dem Neptun des Kroaten. Kein klarer Anhaltspunkt. Aber irgendwie könnte ich mir vorstellen, dass Perisic heute gegen seine Ex-Kollegen trifft – nur so ein Gefühl.

Josuha Guilavogui:
19900919_Guilavogui_J

Bei einer frühen Geburtszeit ergäbe sich als kritischer Transit Sonne Quadrat Sonne.

Robin Knoche:
19920522_Knoche_R

Immer noch interessant und für eine spielentscheidende Szene gut, ist Verteidiger Robin Knoche, dessen Mars durch das aktuelle Pluto-Mars-Quadrat ausgelöst wird.

Maximilian Arnold:
19940527_Arnold_M

Mit Mond Konjunktion Sonne steht Arnold in der 2. Halbzeit besonders unter Strom.

1. Bundesliga 2014/15 (13. Spieltag): Frankfurt-Dortmund: Meier und Stendera schießen den BVB ans Tabellenende!


Nachdem sich Stuttgart und Bremen mit klaren Siegen vom Tabellenende loseisen konnten, hat nun Vizemeister Borussia Dortmund die rote Laterne inne. Heute geht es für Jürgen Klopps Mannen zur Eintracht nach Frankfurt. Die Hessen haben sich wiedererstarkt gezeigt beim 3:1 in Mönchengladbach vor einer Woche.

Aus Zeitgründen gibt es nur eine sehr kurze Analyse. Alle wesentlichen Faktoren und Spieler sind jedoch berücksichtigt.

Zusammenfassung:
Ich glaube heute an einen Sieg der Eintracht gegen den BVB, womit Dortmund am Tabellenende bleiben würde. Die entscheidenden Akteure für die Eintracht sollten Alex Meier, Marc Stendera und Torwart Felix Wiedwald sein. Beim BVB sehe ich Neven Subotic kritisch. Ich tippe auf ein spektakuläres 3:2, möglicherweise mit einer späten Entscheidung zu Gunsten der Eintracht!

Das Anpfiffhoroskop:
20141130_17.30_SGE-BVB

Jupiter sehr dicht am IC und der Mond an der Spitze des 11. Hauses fallen auf.

Das wahrscheinliche Abpfiffhoroskop:
20141130_19.20_SGE-BVB

Planetenauslösungen an den Achsen und Zeichenwechsel: AC Zwillinge>Krebs (17.42 Uhr), MC Steinbock>Wassermann (17.56 Uhr), Lilith-IC (17.57 Uhr), Neptun-MC (18.14 Uhr), Pluto-DC (18.39 Uhr), Chiron-MC (18.45 Uhr).

Das Horoskop der Eintracht:
19110513_22.34_SG Eintracht Frankfurt

Jupiter stünde im Trigon zum AC der Eintracht wenn meine nicht gesicherte Gründungszeitannahme stimmt.

SGE-Sportdirektor Bruno Hübner:
19610128_Hübner_B

Sonne Sextil Sonne (bei Mittagsgeburtszeit), sowie Mond Konjunktion Venus sehen sehr vielversprechend aus!

SGE-Trainer Thomas Schaaf:
19610430_05.50_Schaaf_T

Sollte meine Geburtszeitannahme stimmen, dann hätte Schaaf heute den Mars am MC. Auch so stellt sich die Mars-Mars-Opposition schon als starker Spannungsaspekt dar. Als positiver Faktor könnte darüber hinaus Uranus Trigon Venus hinzukommen, aber auch hierhinter steht ein großes Fragezeichen wegen der fehlenden Geburtszeit.

Co-Trainer Wolfgang Rolff:
19591226_Rolff_W

Venus Konjunktion Jupiter exakt! Besser geht es kaum!

Alexander Meier:
19830117_Meier_A

Mars Konjunktion Sonne und Merkur Konjunktion Jupiter sprechen für Alex Meier als Matchwinner Nummer 1!

Marc Stendera:
19951210_Stendera_M

Venus Konjunktion Sonne bestrahlt auch Marc Stendera glänzend! Der Mittelfeldmann hat gegen Gladbach jüngst dein erstes Bundesligator erzielt und könnte heute gleich den nächsten Treffer nachlegen! Für mich Matchwinner Nummer 2!

Felix Wiedwald:
19900315_Wiedwald_F

Mit Mond Konjunktion Sonne dürfte Wiedwald heute ein starker Rückhalt sein!

Timothy Chandler
19900329_Chandler_T

Bei einer Geburtszeit am Mittag sähe Timothy Chandler mit Sonne Trigon Sonne stark aus!

Nun zum kriselnden BVB.

Das BVB-Horoskop:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09
Quelle Gründungszeit: Zeit rektifiziert nach historischer Quelle; absolut gesichert.

Mond Quadrat Pluto kurz vor Ende deutet auf eine erneute Ohnmachtserfahrung hin!

BVB-Sportdirektor Michael Zorc:
19620825_Zorc_M

Sonne Quadrat Jupiter sowie Venus Sextil Venus sehe ich tendenziell positiv!

BVB-Trainer Jürgen Klopp:
19670616_07.28_Klopp_J
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Merkur Trigon Jupiter sieht prinzipiell auch sehr gut aus.

Kevin Großkreutz:
19880719_Großkreutz_K

Mit Mars Opposition Sonne, sowie Venus Opposition Venus (jeweils bei einer frühen Geburtszeit) hat Großkreutz zwei starke Aspekte, bei denen ich mir aber jeweils über die Tendenz nicht sicher bin. Er steht auf jeden Fall unter Vollspannung!

Neven Subotic:
19881210_Subotic_N

Sonne Quadrat Mondknoten sieht erneut nicht toll aus für Subotic!

Was mich letztendlich zu einer negativen Prognose für den BVB kommen lässt, sind die schwierigen, exakten Mond-Transite zu Saturn beim Abpfiff, namentlich bei Sebastian Kehl (Opposition), Mitchell Langerak (Quadrat) und Nuri Sahin (Quadrat).

19800213_Kehl_S

19880822_Langerak_M

19880905_Sahin_N

Lukasz Piszczek:
19850603_Piszczek_L

Dazu kommt Mond Opposition Mars bei Lukasz Piszczek.

Prognose Finale Deutschland-Argentinien: Der 4. Stern für Deutschland!


Man ist ja als Astrologe immer um Objektivität bemüht, aber bei einem WM-Finale mit Beteiligung der eigenen Mannschaft fällt es doch ein wenig schwer. Ich will es trotzdem versuchen und hier meine Gedanken zum Finale wiedergeben. Da ein WM-Finale für wohl jeden Spieler und natürlich auch für jeden Fußballverband und eine Nation etwas ganz Besonderes ist, habe ich meine Analyse ausgeweitet und habe zusätzlich zu Transite die Progressionen bei den wichtigsten Beteiligten einbezogen und mir darüber auch die jeweiligen Staatshoroskope angeschaut.

Dank Maxi, einem befreundeten argentinischen Astrologen, habe ich auch zwei minuten- bzw. sekundengenaue Horoskope des Argentinischen Fußballverbands, sowie das Argentinische Staatshoroskop. Dazu habe ich von ihm eine alternative Geburtszeit für Superstar Lionel Messi bekommen.

Das Anpfiffhoroskop:
20140713_16.00_Finale

Und das voraussichtliche Abpfiffhoroskop um 17.55 Uhr (dann müsste es einiges an Nachspielzeit geben):
20140713_17.55_Finale

Das sind wirklich beeindruckende Konstellationen. Mars und der Mondknoten exakt am MC und nur eineinhalb Minuten später steht dann auch der Jupiter am DC. Ich bin mir sehr sicher, dass hier der neue Weltmeister feststehen wird und es keine Verlängerung gibt!

20140713_17.55_Finale

Bei meinen Teamanalysen möchte ich mit Argentinien beginnen. Schaut man auf das argentinische Staatshoroskop, sieht man, dass der energiegeladene Mars gerade über den Aszendenten gelaufen ist und dass die Sonne ein applikatives Trigon zu Pluto bildet. Auffällige Progressionen sind allerdings nicht zu erkennen.

18140709_12.00_Argentinien 20140714Tr

Für den Argentinischen Verband (AFA) gibt es zwei Gründungshoroskope. Im 1893er Horoskop zeigt sich eine separative Mars-Jupiter-Opposition (der Jupiter der AFA fällt auf den DC von Argentinien!).

18930221_12.21_AFA 20140714Pr

Beim Alternativhoroskop von 1934 fällt die Venus genau auf das IC. Dazu kommt Jupiter exakt im Sextil zum Mond. Bei den Progressionen ist interessant, dass der Aszendent gerade in die Zwillinge wechselt.

19341103_15.39.40_AFA 20140714Pr

Das stärkste Argument für einen Sieg von Argentinien ist jedoch die Jupiter-Rückkehr bei Trainer Alejandro Sabella, die etwa zwei Tage nach dem Finale exakt ist! Eine große Feier in der Heimat mit WM-Pokal? Oder auch eine Feier ohne Pokal? Dazu würde Jupiter exakt im Quadrat zu Sabellas Merkur stehen, wenn er gegen Mittag geboren wäre. Mehr nach Niederlage sieht allerdings das exakte Mars-Chiron-Quadrat aus. Und auch der Mond steht in einem applikativen Quadrat zu Sonne und Saturn von Sabella denkbar ungünstig. Dies wird noch frappierender, wenn man den Mond in Bezug zu Joachim Löws Radix setzt (siehe unten).

19541105_Sabella_A

Dann müssen wir uns natürlich Kapitän Lionel Messi anschauen. Wie geschrieben, gibt es von ihm zwei kursierende Geburtszeiten (Kurz vor 6 und 16.20 Uhr). In jedem Fall hat er aber die Venus exakt in Opposition zu seinem Uranus und Neptun genau im Trigon zu Pluto. Mit dem letztgenannten Aspekt hat er auf jeden Fall realistische Chancen, Argentinien und sich selbst die Fußballkrone aufzusetzen. Wenn er morgens um kurz vor 6 geboren sein sollte, hätte er darüber hinaus Mond Trigon Mond etwa zum Ende der Verlängerung. Auch Uranus Quadrat Merkur wäre noch exakter bei der Morgengeburtszeit. Dazu könnte noch der Mond im Quadrat zum Glückspunkt stehen. Was allerdings fehlt, sind Aspekte zu den Achsen, sowohl bei der Morgengeburtszeit wie bei der Nachmittagsgeburtszeit – anders als beim deutschen Kapitän Philipp Lahm!

19870624_05.53.18_MESSI 20140714Pr

19870624_16.20_MESSI_L 20140714Pr

Stürmer Gonzalo Higuaín, der einzige Argentinier, von dem neben Messi die Geburtszeit bekannt ist, hat heute sehr starke Auslösungen durch den Mond: Mond-Merkur-Sextil (gegen 16.25 Uhr), Mond-Mars-Quadrat (um 16.45 Uhr) und Mond-Pluto-Quadrat (um 18.00 Uhr). Dazu steht der Mond in Opposition zu seinem Mond um kurz nach 19 Uhr. Gerade Mond-Pluto-Quadrat etwa zur Zeit der Siegerehrung (bei Spielende nach 90 Minuten) deutet hier eher auf eine Niederlage hin.

19871210_06.30_HIGUAIN_G

Zwiespältig bestrahlt ist Marcos Rojo. Mit Jupiter Trigon Sonne könnte er bei einer Geburtszeit gegen 5 Uhr eine glänzende Glückskonstellation haben. Allerdings stellt sich Mars Quadrat Saturn als ausbremsender Aspekt quer.

19900320_Rojo_M

Angel Di María, dessen Einsatz fraglich ist, hätte Venus Opposition Mars bei einer sehr frühen Geburtszeit. Ich denke aber, dass er nicht spielen wird, da bei ihm heute zuvor Merkur in Opposition zu Saturn steht – schlechte Nachrichten.

19880214_Dí Mariá_A

Ebenfalls nicht auf dem Feld stehen dürfte zum Beginn Sergio Agüero. Er hat ebenfalls den Merkur in Opposition zu Saturn kurz vor dem Spiel. Allerdings bekommt er nach einem möglichen Elfmeterschießen Mond Trigon Mond als begünstigende Konstellation.

19880602_Agüero_S

Ricardo Álvarez hat um 18.35 Uhr, etwa beim Abpfiff der Verlängerung, den Mond im Quadrat zu Pluto.

19880412_Álvarez_R

Javier Mascherano, ein weiterer Schlüsselspieler der Argentinier, hat ein Mond-Saturn-Quadrat zur Halbzeit, das eine negative Stimmung anzeigt. Beim Abpfiff gegen 17.55 Uhr steht dann der Mond im Sextil zu Uranus, woraus ich allerdings nicht allzu abzulesen vermag.

19840608_Mascherano_J

Ein besonders gefährlicher Spieler der Argentinier könnte Lucas Biglia sein, der den Mond genau auf seiner Wassermann-Sonne hat. Die Stimmung des Moments entspricht damit genau seinem Naturell. Er könnte der Held für Argentinien werden, wenn es denn klappt. Hierzu müssten mangels herausragender Tageskonstellationen aber noch starke Aspekte zu den Achsen vorliegen, die uns leider nicht bekannt sind da seine Geburtszeit fehlt.

19860130_Biglia_L

Bei den astrologischen Zwillingen Augusto Fernández und Fernando Gago steht der Mond zum Anfang der Partie im Quadrat zur Venus und zum Ende im Trigon zu Chiron.

19860410_Fernández_A

19860410_Gago_F

Bei Mati Fernández zeigt ein exaktes Neptun-Saturn-Quadrat eine Enttäuschung an.

19860515_Fernández_M

Enzo Pérez hat bei einer Geburtszeit am Morgen die Sonne in Konjunktion zu Merkur, was aber nicht eindeutig positiv oder negativ zu deuten ist.

19860622_Pérez_E

Die enorme Anspannung, unter der ein Spieler in einem WM-Finale steht, lässt sich an der exakten Mars-Pluto-Konjunktion bei Ex-Bayern-Profi Martin Demichelis ablesen.

19801220_Demichelis_M

Auch Maxi Rodriguez hat den Mars recht präzise auf seinem Pluto. Dazu könnte Pluto Konjunktion Sonne, eine der heftigsten Konstellationen überhaupt, kommen, vorausgesetzt eine Geburtszeit gegen 10 Uhr.

19810102_Rodríguez_M

Rodrigo Palacio hat den Mars im Quadrat zu Venus wenn er gegen Mittag geboren ist – nicht so günstig. Immerhin könnte ihm als Wassermann aber der Wassermann-Mond entgegen kommen.

19820205_Palacio_R

Hugo Campagnaro hat ein unterstützendes Sonne-Saturn-Sextil vorzuweisen.

19800627_Campagnaro_H

Soweit zu den Konstellationen der argentinischen Mannschaft. Jetzt zur deutschen Mannschaft. Auch hier möchte ich mit dem Staatshoroskop beginnen oder besser gesagt den Staatshoroskopen.

Das erste mögliche Staatshoroskop Deutschlands ist das von der formalen Reichsgründung am 01.01.1871 um Mitternacht in Berlin. Hier haben wir als markante Konstellation die beeindruckend exakte Jupiter-Merkur-Opposition. Dazu kommt der Merkur im Quadrat zu Mars, etwa beim Anpfiff.

18710101_00.00_Deutsches Reich 20140714Tr

Das zweite Deutschland-Horoskop ist das der Reichsgründung im Spiegelsaal von Versailles am 18. Januar 1871 um 13 Uhr. Dieses Horoskop verwende ich in aller Regel und aus deutscher Sicht können wir nur hoffen, dass es auch dieses Mal funktioniert. Denn progressiv ergibt sich eine exakte MC-Jupiter-Konjunktion!!! Mars Trigon Sonne sollte als progressive Konstellation ebenfalls positiv wirken. Als Transit steht der Mars bereits applikativ im Quadrat zu Uranus. Vor allem aber steht der Mond beim Anpfiff genau am MC! Die Welt schaut auf Deutschland bzw. auf das deutsche Team! Der Mond auf 10/11° Wassermann ist heute das verbindende Element zwischen Deutschland, dem DFB und Joachim Löw!

18710118_13.01_Deutsches Reich 20140714Pr

Beim BRD-Horoskop vom 24. Mai 1949 um 0 Uhr in Berlin gibt es keine signifikanten Auslösungen. Saturn hat sich aus seiner exakten Konjunktion bzw. Opposition zu MC und Mars bereits herausgelöst.

19490524_00.00_Deutsches Reich 20140714Pr

Zuletzt noch das Wiedervereinigungshoroskop vom 3. Oktober 1990 um 0 Uhr. Hier ergeben sich zwar keine herausragenden Transite, dafür aber der progressive Mond exakt im Trigon zur Venus – ebenfalls eine positive Auslösung!

19901003_Wiedervereinigung 20140714Pr

Nun zum DFB-Horoskop. Ich bin mir hier noch nicht ganz sicher was die Gründungszeit betrifft (offizielle Angabe: vor dem Mittagessen). Aber das Gesamtbild ist aber auf jeden Fall positiv, vor allem Jupiter Opposition Merkur. Dieser Aspekt ist exakt beim möglichen Empfang der Mannschaft am Brandenburger Tor am Dienstag! Und dieser Empfang wird nur stattfinden, wenn es tatsächlich zum Titel reicht! Also ein klarer Hinweis… Liegt die Gründungszeit bei ca. 12.36 Uhr steht dazu der Mond beim Abpfiff noch genau am MC des DFB. In der Nähe zur Sonne steht er ohnehin! Um ca. 18.13 Uhr, etwas zur Zeitpunkt der Übergabe des WM-Pokals, steht dann der Uranus im Sextil zum DFB-Horoskop… Dazu kommt noch ein Quadrat des Mondes zum Glückspunkt des DFB, sowie eine applikative Venus-Neptun-Konjunktion. Das einzige, was bedenklich stimmen muss, ist die exakte Merkur-Saturn-Opposition. Als maximal bedeutsame Auslösung könnte bei einer Gründungszeit gegen 12.30 Uhr progressiv IC-Jupiter auslösen. Damit ist Italien 2006 Weltmeister geworden! Und zuletzt ist immer noch das Horoskop des Eröffnungsspiels interessant, da dieses stellvertretend für die diesjährige Weltmeisterschaft steht. Man sieht, dass sich eine Achsenschneidung mit dem DFB-Horoskop ergibt! Zudem steht der Mond genau in Opposition zum Jupiter des Deutschland-Horoskops (18.01.1871)! Auch das ein Indiz in Richting Sieg Deutschland.

19000128_12.36.35_DFB 20140714Tr

20140612_17.00_BRA-HRV

Joachim Löw fügt sich hier nahtlos ein. Ich habe ihn nun aufgrund der vorhandenen Angaben 12.30 Uhr und 12.45 Uhr auf 12.33:45 Uhr berechnet. Damit hätte er beim Abpfiff nicht nur den Mond genau am MC und dicht an seiner Wassermann-Sonne, sondern als progressive Auslösung Aszendent Konjunktion Jupiter! Dazu steht der progressive Mars auf seinem Chiron. Das sieht hervorragend aus!

19600203_12.33.25_LÖW_J 20140714PrTr

Zudem lohnt sich ein Blick auf Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff, dessen Geburtszeit Dank Manfred Gregors Recherche bekannt ist. Uranus könnte bei ihm im Sextil zum MC stehen. Nicht so gut gefällt mir bei ihm hingegen das Mond-Mond-Quadrat um 17.50 Uhr, also kurz vorm Abpfiff.

19680501_14.50_BIERHOFF_O

Schauen wir weiter auf den Kapitän Philipp Lahm. Bei meiner Vorhersage, dass Deutschland das Finale erreicht, hatte ich mich bereits ganz wesentlich auf Jupiter Konjunktion IC bei Lahm gestützt. Damit kann man zum Held in der Heimat (IC) werden! Progressiv steht sein MC zudem im Trigon zu Pluto und bildet eine Konjunktion zu Lilith. MC-Lilith stimmt mich allerdings ein wenig skeptischer. Insgesamt gibt es aber tatsächlich für einen beruflichen Erfolg kaum etwas Besseres als den Jupiter auf der Achse MC/IC!

19831111_16.59.11_LAHM_P 20140714Pr

Eine entscheidende Rolle könnte m.E. heute Von Miroslav Klose spielen. Von ihm ist allerdings die Geburtszeit nixht bekannt. Ich habe ihn ein Mal auf einen Fische-Aszendenten mt Geburtszeit 01.19 Uhr berechnet. Wie schon im Post zum Halbfinale geschrieben, vermute ich bei ihm einen Krebs-Mond und daher zumindest keine Geburtszeit nach 15.30 Uhr. Ist er zu einer sehr frühen Uhrzeit geboren, hätte er heute beim Spiel die Sonne genau auf seiner Venus! Dazu würde bei ihm der progressive Mars am berechneten DC und im Quadrat zur Sonne stehen. Und sowieso, wenn ein deutscher Spieler prädestiniert für den historischen Siegtreffer ist, dann WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose!

19780608_01.19_Klose_M 20140714Pr

Bei Toni Kroos (mit feinkorrigierter Geburtszeit von 12.56 Uhr) können wir erkennen, dass auch eher maximal unter Spannung steht mit Mars exakt im Quadrat zu Merkur, sowie zum MC! Zu ihm wird es in der AstroArena aber noch ein Sonderporträt geben.

19900104_12.53.20_KROOS_T 20140714Tr

Auch Bastian Schweinsteiger könnte sehr starke Konstellationen haben – wenn die von mir frei berechnete Geburtszeit stimmt. Dann hätte er nämlich den Mars auf dem Aszendenten und den Jupiter ganz in der Nähe von seinem MC. Der Mond steht bei ihm vor dem Anpfiff im Quadrat zu Saturn und in Opposition zur Sonne und zeigt große Ernsthaftigkeit und Anspannung an. Das muss nicht schlecht sein. Wenn nicht Klose für die deutsche Mannschaft trifft, kann ich mir vorstellen, dass auch Schweinsteiger zum deutschen Held taugt.

19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B 20140714Tr

Immer auf der Rechnung haben muss man natürlich auch das Phänomen Thomas Müller. Bei ihm steht der Neptun exakt im Sextil zu Saturn, darüber hinaus Mars und Mondknoten in Konjunktion zu seiner Lilith.

19890913_09.13.28_MÜLLER_T 20140714Tr

Wenn Deutschland heute gewinnen will, spielt natürlich auch Manuel Neuer eine ganz wichtige Rolle. Auch für ihn verwende ich seit einiger Zeit eine gut funktionierende, aber frei errechnete Geburtszeit. Demnach hätte er heute beim Spiel den Mars exakt auf seinem Mond. Dazu käme progressiv der Mars am DC… Dass er unter Strom steht, ist wohl klar.

19860327_11.00_Neuer_M 20140714Pr

Mit einem Jupiter-Mars-Sextil (bei einer späten Geburtszeit) ist auch Sami Khedira sehr positiv bestrahlt. Was wäre das für eine Saison nach seinem Kreuzbandriss im November!? Champions League und WM!

19870404_Khedira_S

Bei Mats Hummels könnte die Venus genau in Opposition zur Sonne stehen wenn er nachts geboren sein sollte. Hier meine Idee mit Waage-Aszendent, womit er beim Siegtor gegen Frankreich den Jupiter am MC gehabt hätte.

19881216_02.49.40_Hummels_M

Mario Götze würde mir ein wenig Sorgen machen, z.B. als Elfmeterschütze, wenn die von mir frei berechnete Geburtszeit exakt sein sollte. Denn dann hätte er den Saturn exakt im Quadrat zum MC. Positiv ist das Mond-Venus-Trigon.

19920603_17.46.31_Götze_M

Bei Benedikt Höwedes ist die Aufgeregtheit vor dem Spiel durch Merkur Opposition Uranus angezeigt.

19880229_Höwedes_B

Bei Jerome Boateng löst Mond Quadrat Pluto nach einer knappen halben Stunde aus.

19880903_Boateng_J

Bei Mesut Özil ist dieses Mond-Pluto-Quadrat hingegen erst um 18.34 Uhr exakt, zum Abpfiff der möglichen Verlängerung.

19881015_Özil_M

Bei Christoph Kramer könnte bei einer späten Geburtszeit Sonne Trigon Merkur auslösen. Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass er heute Weltmeister werden kann?

19910219_Kramer_C

Auch Erik Durm sieht mit Sonne Trigon Pluto gut aus. Auch er wäre bei einem Sieg ab sofort Weltmeister!

19920512_Durm_E

Das Gleiche gilt für Matthias Ginter (hier mit frei errechnter Geburtszeit). Er hat z.Zt. den Jupiter in Opposition zu Sonne und Venus!

19940119_15.26.25_GINTER_M Jupiter-AC nach Debüt Nationalelf

Kevin Großkreutz wird wohl ebenso bei dieser WM ohne Einsatz bleiben, mit einem Jupiter-Jupiter-Sextil ist aber auch er sehr gut bestrahlt im Moment.

19880719_Großkreutz_K

Ebenfalls auf der Bank und ebenfalls positiv bestrahlt ist Ron-Robert Zieler. Gegen Ende des Spiels hat der den Mond in Konjunktion zu seiner Venus.

19890212_Zieler_R-R

Nach alledem spricht für mich sehr viel dafür, dass sich die deutsche Elf heute endlich den 4. Weltmeistertitel holt und die goldene Generaton vollendet. Es wäre der verdiente Lohn für die letzten Jahre und diese WM. Eine Entscheidung sollte auf jeden Fall in der regulären Spielzeit fallen und der Weltmeister um 17.55 Uhr feststehen. Mein Tipp für den ultimativen Siegtorschützen zu einem 1:0-Finalsieg ist Miro Klose. Er könnte um 17.20 Uhr treffen, wenn die Sonne untergeht und damit seine Venus durch Deszendent und Sonne maximal stark ausgelöst wird.

20140713_17.20_Finale

Prognose Frankreich-Deutschland (VF1): Sissoko trifft, aber DFB-Elf siegt im Elferdrama! Überrascht Löw mit Großkreutz?


Ein Sieg über Frankreich ist immer etwas ganz Besonderes, für mich sogar bedeutender als es alle Siege gegen Holland, Italien und selbst England je sein können. Und heute am 60. Jahrestag des Wunders von Bern gilt es die deutsche Fußballehre natürlich ganz besonders zu verteidigen. Deshalb erwarte ich das Spiel mit einer gespannten Erwartung und der Hoffnung auf einen großen Triumph. Ich bin mir sicher, wir werden ein denkwürdiges Spiel sehen und uns allen wird ein Elfmeterschießen nicht erspart bleiben. Hierbei stünde natürlich die legendäre deutsche Elferserie bei Weltmeisterschaften auf dem Spiel, vor deren Ende ich mich noch mehr als vor einem deutschen Ausscheiden fürchte. Auf der anderen Seite habe ich allerdings ein Urvertrauen in die deutsche Elf, dass sie auch dieses Mal vom Punkt aus eiskalt sein wird.

Schon das Anpfiffhoroskop zeigt ein ganz besonderes Bild. Jupiter steht exakt am MC! Das MC wird in der klassischen stundenastrologischen Deutung wie der Aszendent dem Favoriten bzw. der Heimmannschaft zugeordnet. Formal ist Frankreich zwar die Heimmannschaft, ich denke aber, dass man angesichts des neutralen Spielorts nicht von einer wirklichen Heimmannschaft sprechen kann. Stattdessen ist das MC dem (leichten) Favoriten Deutschland zuzuordnen, wo der Jupiter doch sehr begünstigend wirken dürfte. Was für ein hochintensives und dramatisches Spiel mit erhöhter Wahrscheinlichkeit von Platzverweisen steht, ist die Sonne-Pluto-Opposition, welche heute exakt ist. Ich erinnere mich da an das überhart geführte und mit mehreren Platzverweisen garnierte Vorrundenspiel zwischen Italien und den VSA bei der WM 2006, das unter derselben Konstellation stattfand.

20140704_13.00_VF1

Zunächst zu den Konstellationen unserer französischen Freunde. Kann man sich fast immer über fehlende Geburtszeiten der Beteiligten beklagen, so wird man bei der französischen Mannschaft fast von präzisen Daten fast erschlagen. Gerade einmal von fünf Akteuren (Evra, Mavuba, Debuchy, Schneiderlein, Cabella) fehlt die Geburtszeit! Ein wahrer Traum für einen Astrologen.

Beim Französischen Fußballverband (mit hypothetischer Gründungszeit) haben wir heute zwei bemerkenswerte Mond-Transite – zum Einen eine kritische Mond-Chiron-Opposition Anfang der 2. Halbzeit und zum Anderen ein heftiges Mond-Pluto-Quadrat um 15.50 Uhr (20.50 Uhr MESZ) – genau zur Zeit eines möglichen Elfmeterschießens!

19190407_19.00_FFF

Bei Trainer Didier Deschamps findet sich nicht allzu viel an Auslösungen, aber immerhin der Waage-Mond gegen 14.30 Uhr, also um die 70. Spielminute, in einem harmonischen Sextil zu seinem Löwe-Mond. Der Mars könnte zudem im Sextil zu seinem MC stehen, wenn Deschamps um 16.45 Uhr (offiziell 16.50 Uhr) geboren ist. Aber da geht es natürlich schon sehr ins Spekuklative.

19681015_16.50_DESCHAMPS_D

Interessant ist die Betrachtung des französischen Stammtorhüters Hugo Lloris und von Ersatztorwart Stéphane Ruffier. Lloris hat um 15.43 Uhr, etwa beim Beginn eines Elfmeterschießens, den Mond im Quadrat zur Sonne – ein alles andere als guter Transit. Dazu kommt eine exakte Merkur-Merkur-Opposition und eventuell Merkur genau auf dem Aszendenten wenn er um 16.11 Uhr geboren ist (standesamtlich 16.15 Uhr). Ersatztorwart Ruffier hat hingegen um 14.55 Uhr, beim Abpfiff der regulären Spielzeit, den Mond genau in Konjunktion zur Sonne. Dazu steht der Mars exakt im Quadrat zu seinem Mond. Vielleicht kommt Ruffier für Lloris ins Spiel? Beide haben jedenfalls absolut elfmeterschießenwürdige Konstellationen.

19861226_16.15_LLORIS_H

19860927_15.45_RUFFIER_S

Sehr stark bestrahlt ist auch Karim Benzema (hier korrigiert von 22:10 auf 22:02:30). Er hat bei dieser WM ja schon groß aufgespielt. Der Mars steht genau in Opposition zu seinem Jupiter – unter Mars-Jupiter-Auslösungen gab es allein bei dieser WM eine Reihe beeindruckender Auftritte, z.B. Xherdan Shaqiri mit seinem Hattrick gegen Honduras, das 5:1 von Holland gegen Spanien oder eben das 5:2 der Franzosen gegen die Schweiz. Er wird von der deutschen Abwehr nur schwer zu stoppen sein! Allerdings steht Saturn auch exakt auf seinem Mars. Eine Konstellation, die man generell schon negativ deuten kann (hatte z.B. Arminia „Bielefeld“ beim dramatischen Relegationsrückspiel gegen Darmstadt), obwohl auch hier natürlich Ausnahmen die Regel bestätigen. So schoss Arjen Robben mit Saturn auf seinem Mars den FC Bayern 2013 gegen den BVB zum Champions-League-Sieg. Bei Benzema kommen ein Neptun-Neptun-Sextil und ein exaktes Jupiter-Sonne-Quinckunx begünstigend hinzu, was ein insgesamt positives Bild erzeugt. Ich denke, er wird mindestens einen Treffer erzielen, kann mir aber vorstellen, dass er im Elfmeterschießen dann den entscheidenden Fehlschuss abgibt.

19871219_22.02.30_BENZEMA_K

Überragt werden Benzemas Konstellationen aber eindeutig noch von Moussa Sissoko. Wenn er nur drei minuten vor der standesamtlichen Geburtszeit 4.30 Uhr geboren wäre, hätte er Jupiter genau auf dem Aszendenten, dazu dann natürlich noch eine exakte Achsenschneidung mit dem Anpfiffhoroskop! Außerdem steht der Mond genau am IC, etwa zur Zeit der Verlängerung! Dazu kommt ein separatives Sonne-Pluto-Trigon. Auf ihn bin ich wirklich gespannt und er ist in jedem Fall eine Torschützenwette wert, wenngleich man als deutscher Fan da schon ein wenig Bammel kriegen muss.

19890816_04.30_SISSOKO_M

Stark bestrahlt ist weiterhin Paul Pogba mit einer applikativen Sonne-Mars-Konjunktion, einem exakten Merkur-Saturn-Trigon, sowie einer separativen Mars-Venus-Opposition.

19930315_01.45_POGBA_P

Auffällig ist weiterhin Mamadou Sakho, der die Venus im Quadrat zu seinem Aszendenten haben könnte (wenn Geburtszeit 19.45 Uhr exakt) oder aber aber auch Neptun im Quadrat zum MC, wenn die Geburtszeit ca. sieben Minuten früher liegen sollte. Ebenfalls ein potenzieller Fehlschütze im Elfmeterschießen, wenngleich dies aufgrund der Abhängigkeit von der exakten Geburtszeit eine deutlich vagere Prognose als bei Benzema ist.

19900213_19.45_SAKHO_M

Rémy Cabella, einer der wenigen Franzosen ohne vorhandene Geburtszeit, könnte mit Jupiter Opposition Mars und Mond Trigon Venus e(etwa während der 1. Halbzeit) ebenfalls eine starke Konstellation haben, vorausgesetzt er ist am Morgen geboren. Wie stark eine solche Konstellation wirken kann, sieht man an der von mir prognostizierten Wimbledon-Finalistin Petra Kvitová, die am gleichen Tag wie Cabella geboren ist.

19900308_Cabella_R

Interessant ist zuletzt noch der mit 20 Jahren jüngste Franzose, Lucas Digne. Er hat die Riesenglückskonstellation Jupiter Konjunktion Sonne, die allerdings erst morgen exakt ist. Dazu kommt ein nervöses Mars-Uranus-Quadrat, das zur Verlängerung ganz exakt ist. Gelingt dem Abwehrmann ein wichtiger Treffer?

19930720_13.18_DIGNE_L

Zuletzt möchte ich hier Eliaquim Mangala anführen, der für mich der heißeste Lapsus-Kandidat bei den Franzosen für das Elfmeterschießen ist. Er hat Pluto ziemlich genau auf seinem Uranus. Dazu hätte er bei einer Geburtszeit von 8.36 Uhr (statt offiziell 8.40 Uhr) Neptun genau auf dem Aszendenten und Venus im Sextil zum MC. Neptun kann manchmal ziemlich den Durchblick beeinträchtigen…

19910213_08.40_MANGALA_E

Und nun zur deutschen Mannschaft und zur ganz besonderen Rolle von Wohltäterin Venus am heutigen Tag. Zunächst zum DFB-Horoskop, bei dem es sich ja um eine Feinkorrektur der Angabe zur Gründung „vor der Mittagspause“ handelt. Wäre die Gründungszeit des DFB 12.25 Uhr, würde die Venus heute genau auf dem Aszendenten des DFB stehen! Etwas Bedenken kann man allerdings haben, wenn man auf die separative Merkur-Neptun-Opposition und den Anpfiff-AC exakt im Quadrat zur DFB-Sonne blickt.

19000128_12.26.45_DFB

Dann weiter mit Joachim Löw. Wenn er um 12.37/38 Uhr geboren ist (divergierende Angaben 12.30 Uhr und 12.45 Uhr), dann würde sich sein Aszendent mit dem des DFB decken und er hätte ebenfalls die Venus auf dem Aszendenten! Die applikative Opposition von Sonne zu Saturn zeigt jedoch mindestens ein hartes Stück Arbeit an. Die gleiche Konstellation gab es im DFB-Horoskop beim Ghana-Spiel, was aber ja immerhin nicht verloren wurde. Bedenklich finde ich allerdings, dass diese Sonne-Saturn-Opposition am kommenden Vormittag exakt ist – ich hoffe doch nicht als Anzeichen für einen möglichen Rücktritt nach einem Viertelfinalaus!?

19600203_12.38_LÖW_J

Desweiteren hängen die Prognosen bei der DFB-Elf maßgeblich von den jeweiligen Geburtszeiten ab.

Zwei mal Venus Konjunktion Sonne könnte sich ergeben bei Mario Götze (bei der von mir berechneten Geburtszeit wäre sie in der 1. Halbzeit exakt!), sowie bei Lukas Podolski (bei einer Geburt während der Nacht). Hoffen wir, dass die Geburtszeiten stimmen und Jogi Löw mindestens Mario Götze noch eine weitere Chance gibt!

19920603_17.46.31_Götze_M

19850604_Podolski_L

Am stärksten sticht jedoch Kevin Großkreutz heraus. Wäre er spätabends geboren, hätte er Glücksplanet Jupiter genau auf seiner Sonne und gestern am Tag der möglichen wichtigen Mitteilung für ihn (Startaufstellung!?) die Sonne auf Merkur, allerdings auch Pluto nahe einer Opposition zu Merkur. Gut denkbar ist jedoch auch, dass sich der Einsatz von Kevin Großkreutz spontan ergibt in der letzten Stunde vorm Spiel, wenn der Mond genau über seine (mögliche) Mond-Mars-Opposition laufen könnte. Die ersten WM-Minuten würden zwar schon seinen Glücksaspekt verwirklichen, möglich halte ich aber sogar, dass Großkreutz entscheidend trifft oder einen Treffer vorbereitet. Komm Jogi, gib Kevin ’ne Chance!

19880719_23.00_Großkreutz_K

Erwähnenswert ist weiterhin Toni Kroos. Er ist aber ein Beispiel für die Schwierigkeiten, die ein Astrologe hat, wenn er Konstellationen einzelner Spieler berücksichtigen will. Jupiter hat gerade sehr stark ausgelöst, indem er etwa beim herausragenden Portugalspiel in Konjunktion zum IC und in Opposition zu Merkur stand. Der Glücksaspekt zu Kommunikationsplanet Merkur, der auch für Verträge „zuständig“ ist, wird jedoch höchstwahrscheinlich (auch) durch verschiedene lukrative Vertragsangebote und den nun wohl feststehenden Transfer zu Real Madrid seine Auslösung gefunden haben! Auch der Jupiter, der nun im Sextil zu seinem Aszendenten stehen könnte (bei einer Geburtszeit von 12.54 Uhr), kann daher nur bedingt Rückschlüsse auf das Spiel von Kroos zulassen, da er gleichzeitig als Glücksaspekt auch den abgeschlossenen Real-Wechsel anzeigen könnte. Weiterhin kommt als großer Aspekt eine Pluto-Uranus-Konjunktion dazu und – das macht Mut – um ziemlich genau 16.02 Uhr der Mond im Quadrat zu Jupiter! Die beiden bisherigen Elfmeterschießen waren jeweils um 5 vor vorbei. Möglicherweise ein Elfmeterschießen mit Verlängerung nach den ersten fünf Schützen und ein positiver Ausgang für das deutsche Team!

19900104_12.56_KROOS_T

Die exakten starken Mond-Transite nicht nur bei Kroos, sondern bei unglaublich vielen Spielern zur Zeit eines möglichen Elfmeterschießens sind es nämlich auch gewesen, die mich darin bestärkt haben, dass es mit 120 Minuten nicht getan sein wird.

Bei Schweinsteiger steht der Mond um 15.22 Uhr etwa im Quadrat zu Jupiter, etwa zur zweiten Hälfte der Verlängerung. Wenn meine Annahme für seine Geburtszeit stimmt, hätte er um 15.44 Uhr zudem den Mond in Konjunktion zu seinem Mond, also etwa vor Beginn eines Elfmeterschießens.

19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B

Per Mertesacker hat um ca. 15.43 Uhr Mond Quadrat Jupiter!

19840929_Mertesacker_P

Bei Benedikt Höwedes steht der Mond um ca. 16.03 Uhr (bei einer frühen Geburtszeit einige Minuten früher!) im Quadrat zu seinem Mars – Hochspannung!

19880229_Höwedes_B

Auch auf der Bank wird mitgefiebert (oder doch auf dem Feld?): Erik Durm hat Mond-Chiron-Sextil um ca. 15.39 Uhr vor allem aber Mond Opposition Mars während des Elfmeterschießens bei einer frühen Geburtszeit!

19920512_Durm_E

Jerome Boateng hat bei einer frühen Geburtszeit Mond in Konjunktion zu Merkur während des Elfmeterschießens.

19880903_Boateng_J

Fehlt also noch Manuel Neuer als möglicher entscheidender Mann in einem Elfmeterschießen. Bei ihm finden sich keine herausragenden Tageskonstellationen, allerdings hätte er die Sonne schön strahlend am Aszendenten wenn die von mir für ihn berechnete Geburtszeit stimmen sollte.

19860327_11.00_Neuer_M

Wie geht es also aus? Es ist ja fast alles gesagt und doch muss man diese vielen Konstellationen zusammenfügen. Der Sieger sollte am Ende mal wieder Deutschland heißen. Zum Einen sind hier die bereits beschriebenen sehr starken deutschen Konstellationen beim Finale. Zum anderen sind die Mond-Aspekte bei den deutschen Spielern während des wahrscheinlichen Elfmeterschießens zumindest bei Schweinsteiger und Mertesacker durch einen Aspekt zu Jupiter eher euphorisierend als niederschmetternd. Einzig Sorgen macht natürlich die nahende Sonne-Saturn-Opposition bei Jogi Löw, aber an eine Niederlage im Elfmeterschießen will und kann ich nicht glauben.

Zudem erwarte ich kein müdes 0:0 auf dem Weg zum Elfmeterschießen, sondern eine rassige Partie mit einigen Karten. Sissoko sehe ich fest als Torschützen, auch bei Benzema kann ich mir gut einen Treffer vorstellen. Auf deutscher Seite kann ich mir Götze und Podolski, so sie denn spielen, gut als Torschützen vorstellen. Als Ass im Ärmel hätte Jogi dann auch immer noch Kevin Großkreutz.

Mein Tipp ist ein 2:2 und ein 6:5 im Elfmeterschießen für Deutschland, indem Benzema und/oder Mangala die Nerven versagen.

Prognose Deutschland-Ghana (Gruppe G): Verpasst Wakaso Deutschland nach dem Traumstart den Dämpfer?


Die bundesdeutsche Mannschaft hat im Auftaktspiel die meisten Skeptiker ja mächtig beeindruckt und Portugal 4:0 aus dem Stadion geschossen. Für mich wenig beeindruckend, wie meiner Prognose zu entnehmen war.

Aber schon in dem Post vor dem ersten Gruppenspiel habe ich ja angedeutet, dass es bei der Partie gegen Ghana viel schwieriger aussieht.

Schauen wir es uns genauer an:

20140621_16.00_DEU-GHA

Jogi Löw geht optimistisch mit einem Mond-Jupiter-Trigon ins Spiel. Ansonsten ist noch ein Mars-Mars-Quadrat auffällig. Kein Katastrophenaspekt, aber eher negativ.

19600203_12.38_LÖW_J

Skeptischer muss einen das Horoskop des DFB stimmen. Die Sonne steht fast exakt in Opposition zu Saturn – gar nicht gut!

19000128_12.26.45_DFB

Auch bei den meisten Akteuren sind mir tendenziell negative Auslösungen aufgefallen. Zu nennen sind Philipp Lahm mit dem rückläufigen Merkur in Opposition zu Neptun, Kevin Großkreutz mit Merkur-Saturn-Opposition oder Per Mertesacker mit einem Merkur-Merkur-Quadrat (bei Mittagsgeburtszeit). Insbesondere Mertesacker könnte ein Unsicherheitsfaktor sein, sollte die Geburtszeit stimmen.

Tendenziell positiv sieht es mit einem exakten Saturn-Uranus-Sextil bei Mario Götze und einem Uranus-Uranus-Trigon bei Lukas Podolski aus. Aber das scheint mir nicht zu reichen. Auch Weidenfeller mit Jupiter-Saturn-Sextil positiv. Aber da sollten wir ja hoffen, dass sein Einsatz nicht nötig ist.

Die einzige Hoffnung für die deutsche Elf ist Toni Kroos, sollte der seinen straken Glücksaspekt Jupiter-IC nicht schon bei seinem herausragenden Auftritt im ersten Spiel aufgebraucht haben. Heute käme dann sogar noch die beglückende Venus auf dem Aszendenten dazu!

19900104_12.56_KROOS_T

Letztendlich reicht mir das aber nicht und ich denke, dass die deutsche Elf heute strauchelt. Es wäre nicht das erste Mal beim zweiten Gruppenspiel.

Ich habe Ghanas Team zwar nicht im Detail betrachtet, ein Spieler ist mir aber mit einer herausragenden Jupiter-Jupiter-Konjunktion aufgefallen: Mubarak Wakaso. Umso früher er geboren ist, desto exakter die Konstellation. Nur hat Wakaso bisher noch keine Minute gespielt.

Sein Horoskop mit hypothetischer Geburtszeit:

19900725_00.07_Wakaso_M

Ich denke, Ghana schafft einen Überraschungserfolg gegen Deutschland. Mindestens ein Unentschieden, eher ein Sieg mit Treffer von Wakaso. Mein Tipp 2:1!