Das Tippspiel nach Quoten bei der „SZ“ – der Lackmustest für die AstroArena!


Lange habe ich gesucht nach einem Tippspiel, das Außenseitertipps belohnt. Nun bin ich fündig geworden bei der „Süddeutschen Zeitung“. Die Quote bestimmt sich hier durch das Tippverhalten der Mitspieler. Wer beispielsweise gleich zu Beginn auf einen HSV-Sieg in München setzt, kann richtig abstauben, während es für den erwarteten Bayern-Sieg nur eine sehr überschaubare Quote gibt.

Zum Tippspiel geht’s hier: http://tippspiel.sueddeutsche.de/.

Dazu ein kleiner Exkurs: Auf der Seite „ScienceBlogs“ hat sich jüngst der Astronom und Astrologieskeptiker Florian Freistetter mit meiner Vorhersage zum Champions-League-Finale auseinandergesetzt: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2015/06/06/astrologie-und-das-finale-der-champions-league-juventus-turin-gewinnt-um-2324-und-14-sekunden/. Hieran hat sich eine ausführliche Diskussion angeschlossen. Auch wenn ich mich ziemlich allein auf weiter Flur befunden habe, habe ich mich der Diskussion gestellt und kritisiert, dass beim Verriss einiger meiner Vorhersagen nicht die Wahrscheinlichkeiten berücksichtigt worden sind. Es wurde dann schließlich auch deutlich sachlicher und konstruktiv. Das Interessanteste waren für mich hierbei die Auswertungen von „Herr K.“ in den Posts #102 und #155. „Herr K.“ hat sich die Mühe gemacht, alle auf AstroArena vor dem Anpfiff abgegebenen Prognosen zu Bundesligapartien der vergangenen Saison hinsichtlich der Tendenz auszuwerten. Dabei zog er die vor den Spielen gültigen Wettquoten zu Rate und setzte hypothetisch je 1 Euro auf meinen Tipp und 1 Euro auf den jeweiligen Favoriten des Wettanbieters.

Hierbei kam Herr K. nach 49 Tipps zu folgendem Ergebnis (#155):
* Herr Okun liegt bei 51 Prozent der Spiele richtig
* der Buchmacher liegt bei rund 49 Prozent richtig
* Mit je einem Euro Einsatz verdient man bei Herrn Okun 50 Cent pro Spiel
* beim Buchmacher verliert man rund 9 Cent pro Spiel

Noch habe ich nicht den richtigen statistischen Zugang gefunden, allerdings scheint mir ein durchschnittlicher Gewinn von 50 Cent bei 1 Euro Einsatz (=50 Prozent!) bei 49 Spielen schon außerhalb des Zufalls zu liegen, also signifikant zu sein. Auf jeden Fall zeigt sich, dass es die richtigen Außenseitertipps sind, die es „rausreißen“, nicht die absolute Anzahl der richtigen Tipps. Dies deckt sich mit meiner Erfahrung, dass ich bei gewöhnlichen Tippspielen meistens im Mittelfeld lande und stattdessen die Favoritentipper und Systemtipper (1:0, 1:1, 2:1) dort vorne liegen.

Ich möchte das dargestellte Ergebnis, das ja zudem von durchaus kritischer Seite kommt, gerne in der neuen Saison bestätigen. Vielleicht hat ja noch der eine oder andere hier Lust, ebenfalls bei einem Tippspiel mitzumachen!?

Ich persönlich nehme am „Werder-Tipp“ des Bremer „Weser-Kurier“ teil (http://tippspiel.weser-kurier.de/) und habe außerdem unter http://www.kicktipp.de die Tippliga „AstroArena“ ins Leben gerufen. Ich erwarte, dass ich dort ordentlich, aber keinesfalls herausragend abschneiden werde. Es ist für mich spannend anzusehen, ob sich wirklich so ein großer Unterschied zum „SZ“-Tipp zeigen wird wie ich dies erwarte. Darüber hinaus werde ich Spiele, bei denen ich mir besonders sicher bin, im oben genannten Forum vor dem Anpfiff hinterlegen. Hier sollte meine Trefferwahrscheinlichkeit bzw. der (hypothetische) Wettgewinn dann am höchsten sein. Der, da unklare Spiele oder Spiele, die ich aus Zeitgründen nicht näher untersuchen konnte, herausfallen.

Auf geht’s! Die AstroArena lädt ein zum Managerspiel und Tippspiel zur Saison 2015/16!


Morgen geht es wieder los mit der 2. Bundesliga und der 3. Liga – für eine ausführliche Analyse der AstroArena etwas zu früh, aber für alle Fußballfans, die es nach acht Wochen Sommerpause nicht mehr aushalten, kann es eigentlich gar nicht schnell genug wieder losgehen. Aus astrologischer Sicht ist die neue Saison natürlich deshalb besonders spannend, weil in diesem Sommer u.a. im Rahmen der Geburtszeitenrecherchereise (https://astroarena.org/2015/07/22/geburtszeitenrecherchetour-2015-eine-reise-durch-den-westen-und-sueden-der-republik/) viele neue Geburtszeiten dazu gekommen sind.

Neben Fußballwetten bieten auch zahlreiche Managerspiele und Tippspiele die Möglichkeit, sich als Fußballexperte zu beweisen. Die AstroArena freut sich dabei über jede(n) Mitspieler(in)!

Kicker: Managerspiel „Classic“

20150723_Kicker Buli Classic

Hier besteht die Möglichkeit mit einem begrenzten Budget 11 Spieler und je einen Ersatzspieler pro Position vor dem Saisonstart aufzustellen, die dann im Laufe der Saison je nach Kicker-Benotung, Toren und Platzverweisen Plus- und Minuspunkte sammeln. Achtung: Nachdem die Mannschaft einmal aufgestellt wurde, besteht keine Möglichkeit mehr, diese im Saisonverlauf umzustellen. Fällt ein Spieler durch Verletzung z.B. länger aus, holt er in diesem Zeitraum auch keine Punkte.

Beim „Kicker“ bin ich seit der Saison 2002/2003 beim Managerspiel in der Variante „Classic“ dabei. Gleich in der ersten Saison konnte ich u.a. mit Giovane Elber und Thomas Christiansen in meinem Team Platz 22 unter über 200.000 Mitspielern holen – übrigens noch ganz ohne astrologische Grundlage. Zwar konnte ich an diese herausragende Saison nicht mehr anknüpfen, aber mit regelmäßigen Platzierungen unter den Top 1.000 bis Top 10.000 doch beständig beachtliche Erfolge erzielen. Nach einem Ausrutscher ins Mittelfeld im letzten Jahr soll es in diesem Jahr wieder besser laufen. Wer nimmt die Herausforderung an und stellt sich dem Sportastrologen in der Königsdisziplin „Classic“? Für die Bundesliga kann der Kader seit gestern aufgestellt werden und eine Veränderung ist bis zum Saisonstart jederzeit noch möglich.

Die Liga heißt „AstroArena“ und kann über die Managerliga-Suche gefunden werden. Die AstroArena freut sich über viele Mitspieler. Je nachdem wie groß das Interesse ist, steht auch ein kleiner Preis für den Sieger bereit!

Die gleiche Variante gibt’s auch für die 2. Bundesliga und die 3. Liga. Für das Managerspiel der 3. Liga habe ich keine Elf aufgestellt und es gibt auch keine Liga der AstroArena. Für die 2. Bundesliga aber ist die AstroArena Variante am Start und die Elf des Sportastrologen steht schon… Aufstellen für den 1. Spieltag ist hier noch bis Freitag, 24. Juli, 20.30 Uhr möglich!!! Später aufgestellte Mannschaften gehen erst ab dem 2. Spieltag in die Wertung ein! Die Liga trägt auch hier den Namen „AstroArena“.

Der Link zur „Classic“-Variante des Kicker-Managerspiels: http://www.kicktipp.de/.

Kicker: Managerspiel „Interactive“

20150723_Kicker Buli Interactive

Seit vielen Jahren gibt es beim Kicker als zweite Variante „Interactive“, bei der das Budget für Spieler 42,5 Millionen statt 30 Millionen Euro beträgt. Damit müssen/können einige Spieler mehr als bei der „Classic“-Variante ausgewählt werden und vor dem Spieltag besteht dann auch die Möglichkeit, aus seinem Kader die entsprechenden Spieler auszuwählen und so etwa auf Sperren und Verletzungen zu reagieren. Allerdings muss man natürlich auch die Lust haben, hier vor jedem Wochenende seine Mannschaft anzupassen. In der Winterpause besteht zudem noch die Möglichkeit, durch Transfers die Mannschaft rückrundentauglich zu machen.

Der Link zur „Interactive“-Variante des Kicker-Managerspiels: http://www.kicker.de/games/interactive/startseite/gamesstartseite.html.

BILD: „Super-Manager“

20150723_Super-Manager

Erstmals werde ich in dieser Saison auch beim „BILD Super-Manager“ zur Bundesliga mit einer Mannschaft am Start sein. Im Gegensatz zu den „Kicker“-Managerspielen kostet die Teilnahme hier 7,99 Euro. Es soll allerdings auch eine kostenlose Basisvariante geben. Allerdings gibt es hier auch satt Preise zu gewinnen, u.a. den Hauptgewinn von 100.000 Euro. Im Grundsatz funktioniert der „BILD“-Manager ähnlich wie der „Kicker“-Manager, allerdings sind hier die (emotionalen) „BILD“-Noten die Grundlage. Eine Managerligafunktion gibt es hier meines Wissens nicht. Sollte dies aber doch möglich sein, wird es natürlich auch hier eine Liga der AstroArena geben. Der „BILD Super Manager“ wird in den nächsten Tagen an den Start gehen.

Der Link zum „BILD Super-Manager“: http://supermanager.bild.de/CleverTV/de/bild/fantasy/30/clientlogin.do.

Kicktipp: Tippspiel zur 1. Bundesliga

20150723_Kicktipp

Bei „Kicktipp“ ist jeder herzlich eingeladen, am Bundesliga-Tippspiel in der Liga „AstroArena“ teilzunehmen. Die Punktevergabe ist simpel: 2 Punkte gibt es für die richtige Tendenz, 3 Punkte für die richtige Tordifferenz und 4 Punkte für das richtige Resultat. Dazu kann man Bonuspunkte holen, etwa für den richtigen Torschützenkönigtipp. Einziges Manko solcher Tippspiele bleibt, dass bei der Punktevergabe die Wahrscheinlichkeit des Ergebnisses unberücktsichtigt bleibt. Bei Bayern gegen Darmstadt gibt es für einen Bayern-Sieg genauso viele Punkte wie für einen Darmstädter Erfolg. „Favoritentipper“ sind hier also durchaus begünstigt, für die Freunde von Außenseitertipps bleibt dann aber ja noch die Welt der Sportwetten.

Der Link zum „Kicktipp“-Tippspiel: http://www.kicktipp.de/.

Sowohl für die Managerspiele als auch für das Tippspiel gilt: Wer Probleme bei der Anmeldung hat oder die Liga nicht finden kann, kann sich gerne bei mir melden, am besten über die Kommentarfunktion unten.

Auf eine erfolgreiche Saison für alle Hobbymanager und Tipper!

1. Bundesliga 2014/15 (17. Spieltag): Bremen-Dortmund: Werder siegt im Kellerduell! Junuzovic wieder der Mann des Spiels? Hummels im Mittelpunkt?


Zusammenfassung:
Aufgrund der sehr guten Konstellation im Werder-Vereinshoroskop (Sonne Konjunktion Venus) tendiere ich heute zu einem überraschenden Werder-Sieg. Ein Unentschieden, etwa durch späten Ausgleich von Werder, würde ich aber nicht ausschließen. Bei Werder ist erneut Junuzovic stark bestrahlt. Dazu kommt Izet Hajrovic, der allerdings zunächst auf der Bank sitzt. Weniger gut sieht Alejandro Gálvez aus. Bei Dortmund sticht Matthias Ginter positiv heraus. Er wäre für mich erster Kandidat als Matchwinner für den BVB. Ciro Immobile und Mats Hummels haben ebenfalls starke Transite, welche für mich aber schwieriger eindeutug positiv oder negativ zu deuten sind. Zuletzt könnte Jakub Blaczszykowski stark bestrahlt sein, vorausgesetzt eine Geburtszeit am Mittag. Die wahrscheinlichsten Torzeotpunkte sind 16.02 Uhr und 17.06/07 Uhr. Eine Entscheidung erst kurz vor dem Ende erscheint mir gut denkbar. ich tippe auf ein 2:1 für Werder.

Erläuterung:
Bremen gegen Dortmund oder 18. gegen 16. heißt es am letzten Spieltag vor der Winterpause. Ein echter Abstiegskracher. Für die Buchmacher aber dennoch kein Duell auf Augenhöhe. Der BVB ist klar favorisiert.

Das Anpfiffhoroskop:
20141220_15.30_SVW-BVB

Mars sehr dicht am MC deutet möglicherweise auf ein sehr kampfbetontes Spiel. Weiterhin sehr markant ist Venus exakt in Konjunktion zu Pluto und damit im Quadrat zu Uranus. Planetenübergänge und Zeichenwechsel: 16.02 Uhr Sonne-DC, 16.02 Uhr AC Zwillinge>Krebs + Jupiter-IC, 16.32 Uhr Merkur-DC, 16.37 Uhr MC Steinbock>Wassermann, 16.46 Uhr Lilith-IC, 16.56 Uhr Neptun-MC, 17.06/07 Uhr Venus/Pluto-DC. Mir scheinen 16.02 Uhr und vor allem 17.06/07 Uhr als Torzeitpunkt wahrscheinlich. Es könnte also eine späte Entscheidung im Spiel geben.

Das Werder-Horoskop:
18990204_10.16.27_SV WERDER BREMEN
Quelle Gründungszeit: 10 Uhr nach Archivar von Werder Bremen; rektifiziert und gesichert.

Die Sonne steht fast exakt auf Werders Venus, dazu Venus noch dicht am MC – ein Freudentag für leidgeplagte Bremer.

Werder-Manager Thomas Eichin:
19661006_15.00_Eichin_T
Anmerkung: geburtszeit hypothetisch.

Merkur Sextil Merkur bei einer Geburtszeit am Abend wäre positiv. ich vermute allerdings einen Steinbock-AC mit MC im Skorpion. Dann wäre jetzt im Krisenherbst Saturn über Eichins MC gelaufen und Mars würde heute in Opposition zu Eichins Mond stehen.

Werder-Trainer Viktor Skripnik:
19691119_Skripnik_V

Ohne Geburtszeit findet sich nicht viel, immerhin aber Mond Sextil Mars gegen Spielende als (leicht) positiver Transit.

Zlatko Junuzovic:
19870926_16.20_JUNUZOVIC_Z
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Zlatko Junuzovic ist der Mann der Stunde bei Werder! Schon drei direkt verwandelte Freistöße zeugen davon, dass Werder bei Standards eine neue Waffe hat. Auch heute sieht Junuzovic mit Mars Trigon Venus sehr gut aus. Dazu kommt Merkur Sextil Neptun (separativ), sowie Neptun Sextil Neptun. Generell macht sich Mars im 1. Haus von Junuzovic derzeit bemerkbar. Beim Treffer gegen Hannover am letzten Wochenende dürfte Mars sogar exakt auf Junuzovics AC gestanden haben.

Izet Hajrovic:
19910804_Hajrovic_I

Zunächst nur auf der Bank, aber heute eine starke Alternative ist Izet Hajrovic mit Venus Trigon Mars, sowie Merkur Trigon Merkur (beides exakt bei einer Geburtszeit am Nachmittag).

Fin Bartels:
19870207_14.30_BARTELS_F
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „14 Uhr nochwas“.

Merkur Sextil Merkur sieht ebenfalls noch recht freundlich aus.

Theodor Gebre Selassie:
19861224_21.00_GEBRE SELASSIE_T
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Merkur Konjunktion Neptun (separativ), aber möglicherweise auch Sonne Trigon AC lassen mich zu keinem klaren Urteil kommen. Ich vermute auch, dass der Aszendent Jungfrau ist. Dafür spricht Gebre Selassies Statur, aber auch die Tatsache, dass er einer Arztfamilie entstammt.

Clemens Fritz:
19801207_20.00_FRITZ_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „20 Uhr nochwas“.

Venus-Pluto löst Fritz‘ Mars aus, allerdings nicht ganz exakt. Als Pluto Opposition Mars exakt war, hat er sich im Derby gegen den HSV einen Platzverweis abgeholt. Ich bin mir nicht sicher ob der Transit Venus/Pluto Konjunktion mars exakt genug ist um heute stark wirken zu können. Sonne und Mond im Schützen wie bei Fritz‘ Geburt sehe ich grundsärtlich eher positiv, aber genau diese Konstellation gab es auch schon gegen den HSV vor vier Wochen…

Santiago Garcia:
19880708_11.49_GÁRCIA_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „mittags“ („noon“); rektifizierte Zeit.

Die Sonne noch nahe Saturn und Uranus und möglicherweise am IC sehe ich eher kritisch, bion mir aber auch hier nicht sicher.

Alejandro Gálvez:
19890606_Gálvez_A

Venus Konjunktion Saturn ist beim Anpfiff exakt – ich hätte den Spaniern heute an Skripniks Stelle nicht gebracht.

Davie Selke:
19950120_Selke_D

Mond Quadrat Saturn gegen Ende der 1. Halbzeit zeigt Frust an.

Nun zu Dortmund.

Das BVB-Horoskop:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09
Quelle Gründungszeit: nach Zeitungsartikel rektifizierte Zeit (gesichert).

Gestern hat der BVB seinen 105. Geburtstag gefeiert. Viel zu feiern gab es allerdings zuletzt nicht da Pluto Und Uranus die Jupiter-Mars Opposition des BVB in die Mangel genommen haben. Heute gesellt sich hierzu auch noch die Venus. Das spricht sicher nicht für den BVB. Dafür steht Mars fast exakt im Trigon Jupiter und im Sextil zu Mars, dazu der Mond nahe einem Trigon zum AC. Das sieht schon deutlic positiver aus.

BVB-Trainer Jürgen Klopp:
19670616_07.28_Klopp_J
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Der Mond nahe einem Trigon zu MC/Saturn sieht positiv aus, Saturn Trigon Chiron finde ich schwierig zu deuten. Aber im Prinzip lässt sich ohne gesicherte Geburtszeit kaum was zum heutigen Spiel sagen.

Matthias Ginter:
19940119_15.26.25_GINTER_M Jupiter-AC nach Debüt Nationalelf

Weil Neven Subotic gesperrt ist, darf Ginter von Beginn an ran. Mit Mars Quadrat Jupiter hat er dabei eine der bestmöglichen Konstellationen! Tor/Torbeteiligung nicht unwahrscheinlich! Venus Sextil Jupiter (separativ) und Saturn Sextil Sonne/Venus sieht auch eher positiv aus.

Ciro Immobile:
19900220_Immobile_C

Mit Mars Konjunktion merkur steht Immobile stark unter Spannung. Allerdings ist hiermit auch die Verletzungsgefahr erhöht.

Mats Hummels:
19881216_02.49.40_Hummels_M
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Mats Hummels könnte bei einer Nachtgeburtszeit heute mit Venus Quadrat Mars, sowie Uranus Konjunktion Mars starke, aber nicht unbedingt positive Transite haben. Ein Platzverweis scheint da z.B. durchaus möglich. Läge seine Geburtszeit später, wäre auch Pluto Quadrat Mars möglich.

Marcel Schmelzer:
19880122_Schmelzer_M

Venus Sextil Pluto und möglicherweise Mond Konjunktion Mars beim Anpfiff zeigen die Bedeutung des spiels bei Marcel Schmelzer an. Mit Jupiter Trigon Jupiter hat er auch noch einen großen Glücksaspekt, der heute allerdings noch nicht exakt genug sein dürfte.

Shinji Kagawa:
19890317_Kagawa_S (ab 31.08.14)

Pluto Konjunktion Saturn schränkt Kagawa gerade ziemlich ein und macht sein Tief erklärbar. Heute kommt Venus Konjunktion Saturn/Neptun hinzu – ebenfalls nicht positiv. Das gleiche gilt für Mond Quadrat Merkur etwa beim Abpfiff.

Sebastian Kehl:
19800213_Kehl_S

Mond im Quadrat zu Mars/Merkur gegen Spielende deute zunächst auf ein enges Spiel hin, darüber hinaus sehe ich dies tendenziell wenig positiv. Schon am Mittwoch, als Kehl Naldo zum Kopfball zum 2:2-Ausgleich für Wolfsburg kommen ließ, hatte ich ja Kehl richtigerweise als Unglücksraben prognostiziert (https://astroarena.org/2014/12/17/live-1-bundesliga-201415-16-spieltag-dortmund-wolfsburg-trotz-fuhrung-bvb-albtraum-ohne-erwachen/).

Jakub Blaszczykowski:
19851214_Blaszczykowski_J

Nach langer Verletzungspause braucht er noch Zeit um seine Form zu finden. Sollte er gegen 12 Uhr mittags geboren sein, hätte er aber heute Jupiter Trigon Sonne exakt und könnte damit sogar der Matchwinner werden.

Nachtrag:
Das 2:1 von Werder war nicht der einzige richtige Tipp am heutigen Nachmittag. Anbei der Auszug aus „Kicktipp“.
20141220_Tippkick