1. Bundesliga 2015/16 (15. Spieltag): Schalke-Hannover: 96 schockt Schalke! Sobiechs Schuss ins Glück?


Schalke holte aus den letzten fünf Bundesligaspielen gerade einmal zwei Pünktchen und ist nach starkem Start bis auf Platz acht abgestürzt. Gegen die großen Kaliber Bayern, Dortmund, Leverkusen und Gladbach reichte es dann doch nicht ganz. Gegner Hannover überraschte hingegen am letzten Spieltag mit einem 4:0 gegen Ingolstadt, dem besten Spiel seit langer Zeit. Können die Roten auch heute überraschen?

Bei Schalke finden sich keine ganz eindeutigen Konstellationen. Merkur Konjunktion Venus bietet sich als positive Konstellation bei André Breitenreiter an, ist allerdings abhängig von der nicht bekannten Geburtszeit. Bei Max Meyer macht Saturn in etwa zehn Tagen den Übergang über das IC und unmittelbar zuvor über Jupiter. Zumindest perspektivisch auch nicht so positiv. Besonders kritisch stimmt mich für das heutige Spiel aber Saturn Quadrat Venus bei Klaas Jan Huntelaar. Der Transit ist beinahe minutengenau und verheißt nichts Gutes.

Im Gegenzug dazu finde ich das minutengenaue Quadrat der Venus zum Radix-Jupiter von Hannover 96 gegen Spielende sehr verheißungsvoll. Angereichert wird meine positive Prognose für 96 durch Venus Trigon Mars bei Verteidiger Marcelo und vor allem Mond Trigon Jupiter bei Manuel Schmiedebach. Der letztgenannte Transit, welcher für ein Stimmungshoch steht, ist beim Abpfiff minutengenau! Bleibt noch die Frage, wer für Hannover 96 den Weg zum Sieg ebnen könnte. Hier komme ich unweigerlich zu Artur Sobiech, bei dem im Falle einer Geburtszeit am Abend Jupiter im Quadrat zur Sonne stünde.

Ich denke, dass Hannover heute eine große Überraschung schafft und die Roten auf Schalke gewinnen. Dort dürfte dann schon kurz vor dem zweiten Advent der Baum brennen. Mein Tipp: 1:2 und Sobiech geht heute nicht leer aus…

ERGEBNIS:
Der Plan, mit der Prognose von Favoritensiegen die Leserschaft über die begrenzten prognostischen Fähigkeiten des Sportastrologen zu täuschen, ist nur so lange aufgegangen bis sich der Sportastrologe wieder an die Prognose eines Außenseitersiegs herangetraut hat. So bleibt es bei den Prognosen des Sportastrologen die Erkenntnis: Meistens gewinnt der Favorit, manchmal gewinnt der Außenseiter und manchmal geht’s Unentschieden aus. Und meistens liegen die Buchmacher und damit die Masse der Wettfreunde – ganz ohne Astrologie! – sogar richtig bei der Bestimmung des Favoriten! Wer es nicht mitbekommen hat: Das Spiel ist 3:1 für Schalke ausgegangen. Und nicht nur das: Der von mir ach so kritisch hervorgehobene Klaas Jan Huntelaar holte zunächst den Elfmeter zum 1:0 heraus und erzielte dann das 2:0 selbst (Vorlage Max Meyer!). Hannovers vermeintlich positiv bestrahlter Abwehrmann Marcelo verschuldete erst den Elfmeter und leitete dann noch den Ball vor dem 2:0 zu Huntelaar weiter. Und hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass Artur Sobiech schon nach 17 Minuten angeschlagen vom Platz musste? Glückwunsch, eine absolut gelungene Persiflage auf eine Prognose!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/15/2855059/spielbericht_fc-schalke-04-2_hannover-96-58.html.

Astro-Schlaglichter: 1. Bundesliga 2015/16: 12. Spieltag


Wiederum mit etwas Verzug der astrologische Rückblick auf den 12. Spieltag, der noch vor der Länderspielpause stattfand. Dabei gab es u.a. den überraschenden Derbyerfolg des 1. FC Köln in Leverkusen und den nicht ganz so überraschenden Derbyerfolg des BVB gegen Schalke zu bestaunen, Hertha festigte dank eines Dreierpacks von Salomon Kalou in Hannover seinen Platz in der Spitzengruppe und Werder versetzte Augsburg einen weiteren Rückschlag im Tabellenkeller.

Hannover-Hertha 1:3: Der dreifache Kalou lässt die Hertha weiter jubeln!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/12/2855037/spielanalyse_hannover-96-58_hertha-bsc-29.html.

Hannover-Hertha: Anpfiff
20151106_20.30_S12 H96-Her

Im Alleingang fertigte Salomon Kalou (Kicker-Note 1, Spieler des Spieltags) beim 3:1 von Berlin in Hannover die 96er ab. Damit bleibt Hertha die positive Überraschung der Saison und etabliert sich langsam aber sicher in der Spitzengruppe. Meine Fehlprognose auf äußerst dünner Grundlage (https://astroarena.org/2015/11/06/1-bundesliga-201516-12-spieltag-hannover-hertha-96-mit-klaus-weiter-im-glueck/) sei hier nicht verschwiegen. Auf der Suche nach dem entscheidenden Transit für Kalous bisher besten Auftritt im Hertha-Trikot bietet sich Merkur Quadrat Mars bei einer Geburtszeit am Abend, sowie Sonne Halbsextil Uranus (unabhängig von der Geburtszeit) an. Das mag aber nicht wirklich überzeugen, so dass hier wahrscheinlich der Schlüssel bei Kalous Geburtszeit liegt. Diese konnte er mir leider nicht sagen als ich der Hertha im Sommer einen Trainingsbesuch abgestattet habe. Schaut man jedoch auf die Horoskope des 0:2 und des Elfmeters zum 0:3, dann sieht man beim 0:2 Kalous Mond am MC – sollte er gegen Mittag geboren sein – und beim 0:3 seinen Mars exakt am AC!

Hertha-Hannover: 0:1 Kalou
20151106_21.02_S12 H96-Her 0-1 Kalou

Hertha-Hannover: 0:2 Kalou
20151106_21.47_S12 H96-Her 0-2 Kalou

Hertha-Hannover: 1:3 Kalou (11M)
20151106_22.14_S12 H96-Her 1-3 Kalou 11M

Salomon Kalou:
19850805_Kalou_S

Leverkusen-Köln 1:2: Maroh setzt sich ein kleines Denkmal!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/12/2855034/spielanalyse_bayer-leverkusen-9_1-fc-koeln-16.html.

Leverkusen-Köln: Anpfiff
20151107_15.30_S12 B04-Köln

Das vielleicht überraschendste Resultat des Spieltags gab es in Leverkusen. Der FC Kölle gewann das Rheinderby mit 2:1. Dabei tat sich ein Mann besonders hervor, der sonst gar nicht fürs Toreschießen zuständig ist – Verteidiger Dominic Maroh (Kicker-Note 1; Spieler des Spiels) führte die Kölner mit einem Doppelpack zum Erfolg! Dabei war Maroh die letzten Wochen nur Ersatz, bis er in Leverkusen für Frederik Sörensen wieder in die Startelf rücken durfte. Meine obligatorische Frage nach seiner Geburtszeit konnte Maroh leider nicht beantworten. So findet sich ohne Geburtszeit kein herausstechender Transit eines Langsamläufers oder zumindest ein entsprechender Tagestransit. Allerdings stand der Mond bei Marohs zweiten Treffer exakt in Opposition zu seinem Radix Jupiter und zeigt damit die Euphorie beim Slowenen an.

Leverkusen-Köln: 0:1 Maroh
20151107_15.46_S12 B04-Köln 0-1 Maroh

Leverkusen-Köln: 1:2 Maroh
20151107_16.58_S12 B04-Köln 1-2 Maroh

Dominic Maroh:
19870304_Maroh_D

Darüber hinaus gab es aber einen weiteren Hinweis darauf, dass es ein Jubeltag für aller Kölner wird. Denn im Horoskop des „Effzeh“ stand Jupiter bis auf wenige Bogenminuten genau im Trigon zum Mondkonten! Hätte ich das vor dem Spiel gesehen, wäre mir das sicherlich eine Wette auf einen Kölner Sieg wert gewesen. Unterdessen hoffe ich im Sinne meiner Saisonprognose, die den Abstieg des 1. FC Köln vorsieht (https://astroarena.org/2015/08/15/saisonprognose-1-bundesliga-201516-wolfsburg-stuerzt-die-bayern-bvb-zurueck-in-der-spitze-koeln-und-lilien-trauern/), nun darauf, dass es konsequent bergab geht für die Geißböcke!

1. FC Köln:
19480213_23.15.14_1. FC KÖLN
Quelle Gründungszeit: 22 Uhr bis 23.30 Uhr nach Vereinszeitung; rektifiziert.

Mainz-Wolfsburg 2:0: 05er feiern Dreier gegen zahnlose Wölfe

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/12/2855039/spielanalyse_1-fsv-mainz-05-30_vfl-wolfsburg-24.html.

Mainz-Wolfsburg: Anpfiff
20151107_15.30_S12 M05-WOB.

Ebenfalls etwas überraschend war der Mainzer Erfolg gegen Wolfsburg. Zumindest die Tatsache, wie schwach sich der VfL präsentierte, dürfte so nicht erwartet worden sein. Dabei spielte den Mainzern allerdings auch ein früher Platzverweis von Julian Draxler in die Hände. Nach dem 1:0 von De Blasis kamen die Wölfe nicht mehr richtig ins Spiel zurück, ehe Malli eine Vierteldtunde vor Schluss mit dem 2:0 den Deckel drauf machte. Zu diesem Spiel möchte ich Saturn Trigon Saturn bei Mainz-Trainer Martin Schmidt als entscheidenden Faktor hervorheben.

Martin Schmidt:
19670412_12.05_SCHMIDT_M

Bayern-Stuttgart 4:0: Business as usual…

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/12/2855032/spielanalyse_bayern-muenchen-14_vfb-stuttgart-11.html.

Bayern-Stuttgart: Anpfiff
20151107_15.30_S12 FCB-VfB

Eigentlich nichts Großes zu sagen gibt es zur Partie des FC Bayern gegen den VfB Stuttgart. 4:0 – business as usual mag man sagen. Ich schaue mir die meisten Bayernspiele schon gar nicht mehr an – astrologisch wie visuell – da selbst solche Spiele, in denen eigene kritische Transite vorhanden waren oder der Gegner stark bestrahlt war – siehe die Spiele bei Hoffenheim (https://astroarena.org/2015/08/22/1-bundesliga-201516-2-spieltag-konferenz-telegramm/) und gegen Augsburg (https://astroarena.org/2015/09/12/1-bundesliga-201516-bayern-augsburg-bayerns-angstgegner-schlaegt-wieder-zu-schiesst-bobadilla-den-fca-zum-sensationserfolg/) – von den Bayern noch gewinnen werden konnten. Warum, erschließt sich mir auch nicht wirklich. Schließlich spielen beim Fußball elf gegen elf, das Spiel beginnt bei null zu null und mal gewinnt der eine, mal der andere – das sollte auch für den FC Bayern gelten! Gegen den VfB Stuttgart durften die Münchner mit Merkur im Trigon zur Sonne (exakt beim Abpfiff) jedoch einen ungefährdeten Sieg feiern.

Bayern-Stuttgart: Abpfiff
20151107_17.17_S12 FCB-VfB 4-0

FC Bayern München:
19000227_23.15.25_FC BAYERN MÜNCHEN
Quelle Gründungszeit: 22 Uhr bis 23.15 Uhr nach Gründungsprotokoll; rektifiziert.

Dortmund-Schalke 3:2: Der BVB bleibt die Nummer eins im Pott!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/12/2855033/spielanalyse_borussia-dortmund-17_fc-schalke-04-2.html.

Dortmund-Schalke: Anpfiff
20151108_15.30_S12 BVB-S04

Im Revierderby untermauerte der BVB seine Stellung als Nummer eins im Pott. Am Ende hieß es 3:2 gegen Schalke. Bei den Gelsenkirchenern geht nach dem starken Saisonstart der Abwärtstrend weiter. Für die Spitze reicht es offensichtlich nicht – das zeigen die Duelle gegen die Topteams.

Für einen BVB-Sieg sprachen der Mond auf der Mars-Jupiter-Opposition des Vereinshoroskops, sowie in Konjunktion zur Venus von Trainer Thomas Tuchel etwa beim Abpfiff, wie ich in meiner Prognose zum Spiel herausgearbeitet hatte (https://astroarena.org/2015/11/08/1-bundesliga-201516-12-spieltag-dortmund-schalke-bvb-behaelt-die-bayern-im-visier/). So war auch der Mars im Quadrat zur Sonne als Spannungsaspekt nicht überzubewerten.

Dortmund-Schalke: Abpfiff
20151108_17.21_S12 BVB-S04 3-2

Borussia Dortmund:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09
Quelle Gründungszeit: Beginn der Gründungsversammlung 19 Uhr nach Zeitungsbericht; rektifiziert und gesichert.

Thomas Tuchel:
19730829_Tuchel_T

In meiner Prognose hatte ich Außenverteidiger Matthias Ginter als möglichen Matchwinner auf Dortmunder Seite hervorgehoben: „Besonders interessant finde ich hier Matthias Ginter, der im Falle der von mir berechneten Geburtszeit Merkur exakt im Trigon zum Krebs-Aszendenten hätte und zudem Venus Trigon Sonne. Damit wäre heute auch von Ginter ein starkes Spiel zu erwarten.“ Tatsächlich bereitete Ginter (Kicker-Note 2) mit einem Doppelpass das 1:0 von Kagawa vor und erzielte dann höchstselbst das Führungstor und bereitete darüber hinaus das Führungstor vor.

Dortmund-Schalke: 2:1 Ginter
20151108_16.13_S12 BVB-S04 2-1 Ginter

Matthias Ginter:
19940119_15.26.25_GINTER_M Jupiter-AC nach Debüt Nationalelf
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Zu Pierre-Emerick Aubameyang bemerkte ich: „Markant ist weiterhin Mars im Quadrat zur Sonne (beim Anpfiff exakt) bei Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang. Das muss man – wie beim BVB – nicht unbedingt positiv deuten, in der Einbettung in die Gesamtkonstellation tue ich das aber schon und glaube an einen starken, energiegeladenen Auftritt von Auba.“ Immerhin erzielte Aubameyang (Kicker-Note 2,5) das 3:1, sein 14. Treffer im 12. Ligaspiel in dieser Saison!

Dortmund-Schalke: 3:1 Aubameyang
20151108_16.34_S12 BVB-S04 3-1 Aubameyang

Pierre-Emerick Aubameyang:
19890618_17.42.28_AUBAMEYANG_P-E
Quelle Geburtszeit: 17.43 Uhr nach Standesamt; rektifiziert.

Auf Schalker Seite soll Klaas Jan Huntelaar (Kicker-Note 2) nicht unerwähnt bleiben, erzielte der Niederländer doch immerhin einen Doppelpack. Das zwischenzeitliche 1:2 scheint mir besonders interessant, da hier der AC genau auf das MC von Huntelaar fiel. Tagestransite finden sich keine besonderen.

Dortmund-Schalke: 1:1 Huntelaar
20151108_16.02_S12 BVB-S04 1-1 Huntelaar

Dortmund-Schalke: 3:2 Huntelaar
20151108_16.57_S12 BVB-S04 3-2 Huntelaar

Klaas Jan Huntelaar:
19830812_05.45_HUNTELAAR_K J
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe gegenüber einem Reporter von Der Westen; erhalten via Andrea Gerlach.

Augsburg-Bremen 1:2: Pizarros erster Streich!

Der Spielbericht des Kicker: https://astroarena.org/2015/11/08/live-1-bundesliga-201516-12-spieltag-augsburg-bremen-darf-der-fca-spaet-jubeln-ist-werner-weinzierls-goldener-griff/.

Augsburg-Bremen: Anpfiff
20151108_17.30_S12 FCA-SVW

Als Tabellenfünfzehnter reiste Werder Bremen zum Tabellenletzten nach Augsburg. Beim Stand von 0:0 hatte ich zu Beginn der zweiten Halbzeit auch noch eine Live-Prognose gemacht, bei der ich einen Last-Minute-Sieg von Augsburg angedacht hatte (https://astroarena.org/2015/11/08/live-1-bundesliga-201516-12-spieltag-augsburg-bremen-darf-der-fca-spaet-jubeln-ist-werner-weinzierls-goldener-griff/). Die Schwaben trafen dann auch in letzter Minute durch Paul Verhaeghs Elfmeter – allerdings nur noch zum 1:2.

Allerdings hatte ich auch eine Einschränkung gemacht bei der Vorhersage des Augsburger Erfolgs: „Allerdings ist Claudio Pizarro bei Werder seit der zweiten Halbzeit dabei und Viktor Skripnik hat damit ein Ass aus dem Ärmel gezaubert, das heute stechen könnte (bisher ist Pizarro bei Werder seit seiner Rückkehr noch ohne Tor…).“ Tatsächlich erzielte Claudio Pizarro (Kicker-Note 2) wenige Minuten nach der Veröffentlichung meiner Prognose das Führungstor für Werder – gleichzeitig sein 90. Bundesligatreffer insgesamt für Grün-Weiß und der erste Treffer seit seiner Rückkehr im Sommer. Jetzt kann ich auch Claudio Pizarros Geburtsstunde verraten, die ich vor kurzem von ihm bekommen habe. Auf meine Frage nach seiner Geburtszeit antwortete er mir: „8 Uhr morgens, ich glaube 8.03 Uhr“. Setzt man die Geburtszeit auf Punkt 8 Uhr, dann hätten wir die Sonne bei seinem Treffer in Augsburg exakt auf seinem Aszendenten gehabt. Beim Sieg in Augsburg kam dazu der Waage-Mond sehr dicht bei einer Sonne. Ich hatte Pizarros Geburtszeit auf Basis einiger weiterer Transite und besonderer Spiele in der Vergangenheit getestet, da hatte mich die Geburtszeit noch nicht so ganz überzeugt, deshalb war ich etwas zurückhaltend in meiner Prognose. Grundsätzlich finde ich den Skorpion-Aszendent nebst Mars und Venus im Skorpion für einen Torjäger mit seinem Killerinstinkt aber schon passend, ebenso wie Uranus nahe dem AC und Jupiter nahe dem MC.

Augsburg-Bremen: 0:1 Pizarro
20151108_18.44_S12 FCA-SVW 0-1 Pizarro

Claudio Pizarro:
19781003_08.00.11_PIZARRO_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „8 Uhr morgens, ich glaube 8.03 Uhr“; rektifiziert.

Die starke Vorlage zu Claudio Pizarros Führungstreffer gab Santiago García. Bei ihm stand der Mars exakt in Opposition zu Radix-Mars, sowie im Trigon zu Jupiter. Zudem könnte das Mars-Jupiter-Sextil im Radix von García achsendominant sein, sollte seine Geburtszeit etwas früher liegen als von ihm angegeben („12 Uhr mittags“). Damit könnte Mars auch noch auf Garcías Aszendenten gestanden haben.

Santiago García:
19880708_11.49_GARCÍA_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „12 Uhr mittags“; rektifiziert nach Achsendominanz.

Was mich bei Werder weiterhin skeptisch gemacht hatte, war Merkur exakt im Quadrat zu Mars zum Abpfiff bei Trainer Viktor Skripnik. In diesem Fall zeigte dieser Spannungsaspekt aber nur wortwörtlich die Anspannung angesichts des wichtigen Spiels bei einem Abstiegskonkurrenten.

Augsburg-Bremen: Abpfiff
20151108_19.23_S12 FCA-SVW 1-2

Viktor Skripnik:
19691119_14.27.11_SKRIPNIK_V
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe 14.30 Uhr; rektifiziert.

Darüber hinaus stand der Mond – ebenfalls beim Abpfiff – exakt in Konjunktion zu Pluto bei Co-Trainer Torsten Frings. Dieser Transit kann Ohmachtserlebnisse anzeigen, war in diesem Fall aber einfach nur das Ergebnis der intensiven Gefühlslage angesichts des immens wichtigen Sieges, der durch den Anschlusstreffer zum Schluss sogar noch mal gefährdet war.

Torsten Frings:
19761122_20.30_Frings_T
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

2. Bundesliga, 14. Spieltag: St. Pauli-Düsseldorf: Das Spiel des Lebens des Lennart Thy!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2015-16/14/2855561/spielanalyse_fc-st-pauli-18_fortuna-duesseldorf-13.html.

St. Pauli-Düsseldorf: Anpfiff
20151109_20.16_S14 StP-F95

Nun möchte ich auch noch einen Blick in Liga zwei werfen – mit einem Mann, der wohl das Spiel seines Lebens gemacht hat… Dass der FC St. Pauli, letztes Jahr schon mit einem Bein in Liga drei, in dieser Saison um den Aufstieg in die 1. Bundesliga mitspielt, daran hat man sich mittlerweile schon gewöhnt, ebenso wie an die Tatsache, dass Fortuna Düsseldorf nicht mehr als ein Abstiegskandidat ist und sich der schleichende Abstieg der letzten drei Jahre nach dem steilen Aufstieg zuvor fortsetzt. Was an diesem Montagabend am Millerntor passierte, war dann aber doch erstaunlich. 4:0 für St. Pauli – und alle vier Tore erzielte Lennart Thy! Bisher hatte Thy in dieser Saison erst ein Mal getroffen und zuvor in 90 Zweitligaspielen für den Kiezklub auch zehn Mal genutzt. Tatsächlich hatte Thy an diesem denkwürdigen Abend reichlich Jupiter im Gepäck. Jupiter stand während des Spiels exakt im Trigon zu seinem Neptun und war auch erst ein Viertelgrad über die Opposition zu Merkur hinweg. Möglicherweise liegt der Schlüssel für die starke Wirkung darin, dass Thy als Fische-Sonne sehr empfänglich für den Einfluss von Jupiter und Neptun, die Herrscher der Fische, ist.

St. Pauli-Düsseldorf: 1:0 Thy
20151109_20.28_S14 StP-F95 1-0 Thy

St. Pauli-Düsseldorf: 2:0 Thy
20151109_20.38_S14 StP-F95 2-0 Thy

St. Pauli-Düsseldorf: 3:0 Thy
20151109_21.42_S14 StP-F95 3-0 Thy

St. Pauli-Düsseldorf: 4:0 Thy
20151109_21.58_S14 StP-F95 4-0 Thy

Lennart Thy:
19920225_23.35_THY_L
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „kurz nach halb zwölf abends“.

Übrigens gibt es auf der Geschäftsstelle des FC St. Pauli echte Wahrsagerkonkurrenz. Eine Angestellte tippte doch tatsächlich „4:0 (4x Thy)“ – siehe Artikel aus der Mopo!

20151111_Thy
Quelle: Hamburger Morgenpost, 11.11.2015, S. 17.

Champions League, Gruppe B, 4. Spieltag: Eindhoven-Wolfsburg 2:0: Achtelfinale für die Wölfe stark in Gefahr – Hecking „not amused“

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/4/3254828/spielanalyse_psv-eindhoven_vfl-wolfsburg-24.html.

Eindhoven-Wolfsburg: Anpfiff
20151103_20.45_B4 PSV-WOB

Dass es bei der Philips Sport Vereniging Eindhoven im Duell der Werksklubs für den VfL Wolfsburg nicht besonders spaßig werden dürfte, darauf deutete vor allem Saturn genau im Quadrat zu Merkur (nahezu stationär) bei VfL-Coach Dieter Hecking hin. Tatsächlich dürfte Hecking wenig erfreut gewesen sein über das 0:2 seiner Wölfe.

Dieter Hecking:
19640912_Hecking_D

Auch das VfL-Horoskop erwies sich einmal mehr als stimmig, warf doch die Sonne ein fast exaktes Quadrat auf den Pluto im Vereinshoroskop!

VfL Wolfsburg:
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG
Quelle Gründungszeit: 19 Uhr laut VfL-Homepage; rektifiziert und gesichert.

Durch die Niederlage ist der Achtelfinaleinzug in der Champions League zumindest stark gefährdet und der VfL steuert auf eine wenig zufriedenstellende Saison zu, in der Liga von Bayern und Dortmund schon abgehängt, dazu das Pokalaus in der zweiten Runde, würde ein Vorrundenaus in der Champions League das i-Tüpfelchen auf eine verkorkste Vorrunde bedeuten. Und über allem schwebt ja noch die „Abgasaffäre“. Gab es hier irgendjemanden, der Wolfsburg aufgrund der ach so vielen positiv bestrahlten Jungfrauen auf dem Weg zur Meisterschaft sah? Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen – weder in der Bundesliga noch in der Sportastrologie.

Astro-Schlaglichter: 1. Bundesliga 2015/16: 5. Spieltag


Der 5. Spieltag kam nicht besonders torreich daher. Im Wesentlichen nichts Neues: Dortmund und Bayern marschieren weiter vorne weg, Ingolstadt holt das dritte Auswärts-1:0, Hoffenheim und Hannover bleiben sieglos, Stuttgart und Gladbach sogar punktlos. Da es mit der englischen Woche gleich weitergeht, gibt es dieses Mal nur eine Kurzausgabe der Astro-Schlaglichter mit dem Blick auf die beiden von mir prognostizierten Spiele.

Bremen-Ingolstadt 0:1: Ingo – der Auswärtsschreck

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/5/2854974/spielanalyse_werder-bremen-4_fc-ingolstadt-04-7659.html.

Bremen-Ingolstadt: Anpfiff
20150919_15.30_S05 SVW-FCI

Ingolstadt, neben Mitaufsteiger Darmstadt von den „Experten“ vor der Saison als Absteiger Nummer 1 gehandelt, hatte ich in meiner ausführlichen Prognose für den Donaukurier die vorzeitige Rettung am 32. Spieltag vorhergesagt. Die Chancen für eine frühzeitige Rettung sind nach 10 von 15 möglichen Punkten sicher nicht gesunken. Der Sieg in Bremen war bereits das dritte 1:0 in der Ferne. Genau dieses Ergebnis hatte ich als Tipp in meiner Vorhersage abgegeben (https://astroarena.org/2015/09/19/1-bundesliga-201516-5-spieltag-bremen-ingolstadt-setzt-ingo-seine-auswaertsserie-fort/). Erst in der Nachspielzeit kam der FCI in Bremen durch einen Elfmeter zum Erfolg. Es folgte ein Platzverweis für Werders Bargfrede und pünktlich zum Abpfiff stand Saturn dann exakt am MC. Schöne Bescherung für Werder. So hatte man sich Pizarros Heimdebüt nicht ausgemalt.

Bremen-Ingolstadt: 0:1 Hartmann (FE)
20150919_17.22_S05 SVW-FCI 0-1 Hartmann

Bremen-Ingolstadt: Abpfiff
20150919_17.24_S05 SVW-FCI 0-1

Den Elfmeter holte der von mir als potenzieller Matchwinner auserkorene Stefan Lex (Kicker-Note 2,5) heraus, bei dem der Mond in Konjunktion zur Sonne stand.

Stefan Lex:
19891127_Lex_S

Bemerkenswert ist zudem, dass Torwart Ramazan Özcan (Kicker-Note 2,5) auch in seinem vierten Spiel ohne Gegentor geblieben ist. Jupiter Trigon Jupiter – ebenfalls in der Prognose angedeutet – hat möglicherweise noch positiv gewirkt. Trainer Ralph Hasenhüttl hat nun die angekündigte Rotation im Tor mit Neuzugang Örjan Nyland bereits beendet und Özcan zur vorläufigen Nummer 1 erklärt.

Ramazan Özcan:
19840628_Özcan_R

Zuletzt war noch Jupiter Trigon Merkur (bei einer Geburtszeit am Abend) bei Alfredo Morales (Kicker-Note 3) ein positives Zeichen bei den FCI-Spielern.

Alfredo Morales:
19900512_Morales_A

Eines der stärksten Argumente für einen Ingo-Sieg war aber Merkur Sextil Jupiter bei Trainer Ralph Hasenhüttl (exakt bei einer Geburtszeit am frühen Abend).

Ralph Hasenhüttl:
19670809_Hasenhüttl_R

Dass es bei Claudio Pizarro dieses Mal kein Happy End geben würde, war mit Jupiter in Konjunktion zu Saturn abzusehen. Der Realismus (Saturn) gebietet Pizarros Euphorie (Jupiter – „Werder kann es in die Champions League schaffen“) Einhalt.

Claudio Pizarro:
19781003_Pizarro_C (ab 07.09.)

Der weitere Verlauf von Werders Vorrunde ist für mich besonders interessant. Es ist die Frage, wann und wie Radix-Jupiter durch das progressive IC ausgelöst wird und wie sich dies äußert. Diese Progression ist äußerst verheißungsvoll. Das Gründungshoroskop von Werder ist bis auf wenige Sekunden genau gesichert. Allerdings hängt von diesen wenigen Sekunden der Aszendent ab. Stimmt meine bisher verwendete Zeit, dann hat Werder gerade schon einen Stier-AC, was m.E. zu Werder uns der Kontinuität des Vereins sehr gut zusammenpassen würde. Bei den meisten genauen Berechnungen bin ich allerdings doch auf einen AC 29° Widder gekommen.

Stimmt der AC 0°03 Stier, so wäre das progressive IC gerade jetzt auf Radix-Jupiter gewesen, was man mit der Pizarro-Euphorie und zwei Siegen in Verbindung bringen könnte. Ich finde das für eine solch starke Progression aber doch etwas dünn. Stimmt der AC 29°30 Widder, dann wäre das progressive IC erst am Ende der Hinrunde bei Radix-Jupiter angekommen. Gibt es dann eine Siegesserie? Zuletzt sind auch die besonders starken Transite bei Werder während der Relegation zu beachten, die mich zur Prognose Platz 16 für den Weser Report bewogen haben (https://astroarena.org/2015/08/12/prognose-bundesliga-201516-im-weser-report-werder-bremen-muss-in-die-relegation/). Das wäre zumindest schwierig in Einklang zu bringen mit einer Siegesserie. Es bleibt auf jeden Fall spannend!

SV Werder Bremen (Variante 1):
18990204_10.15.31_SV WERDER BREMEN
Quelle Gründungszeit: 10 Uhr nach Archivar von Werder Bremen, erhalten von Manfred Gregor; Zeit rektifiziert.

SV Werder Bremen (Variante 1) als Progressionshoroskop für den den 20.12.15:
18990204_10.15.31_SV WERDER BREMEN 20151219Pr2klein

SV Werder Bremen (Variante 2) mit Progressionen:
18990204_10.16.27_SV WERDER BREMEN 20150914Pr

Augsburg-Hannover 2:0: Kapitän Verhaegh beschert Augsburg den ersten Sieg!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/5/2854973/spielanalyse_fc-augsburg-91_hannover-96-58.html.

Augsburg-Hannover: Anpfiff
20150920_17.30_S05 FCA-H96

Im Duell der bisher Sieglosen konnte Augsburg am Sonntag gegen Hannover den ersten Sieg einfahren. Das 2:0 mit Halbzeitführung hatte ich genau so prognostiziert: https://astroarena.org/2015/09/20/1-bundesliga-201516-5-spieltag-augsburg-hannover-matavz-erledigt-96-frontzeck-schon-auf-der-kippe/.

Bei der Geburtszeit 11.14 Uhr wäre Mars am IC von Alexander Esswein (Kicker-Note 2) gewesen, der das 1:0 erzielte, dann aber angeschlagen zur Pause raus musste. Persönlich würde ich sogar noch minimal vorkorrigieren, so dass der AC Zwillinge ist. Das würde nach meinem Eindruck gut passen.

Augsburg-Hannover: 1:0 Esswein
20150920_17.59_S05 FCA-H96 1-0 Esswein

Alexander Esswein:
19900325_11.15_ESSWEIN_A
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „11.15 bis 11.20 Uhr“.

Augsburg-Hannover: 2:0 Verhaegh (FE)
20150920_18.01_S05 FCA-H96 2-0 Verhaegh FE

Mann des Spiels war Kapitän Paul Verhaegh (Kicker-Note 2). In meiner Prognose hatte ich den Außenverteidiger bereits aufgrund seiner glänzenden Konstellationen hervorgehoben und einen Elfmetertreffer in Erwägung gezogen. Verhaegh bereitete zunächst das 1:0 vor und verwandelte tatsächlich zwei Minuten später den Elfmeter zum 2:0.

Paul Verhaegh:
19830901_10.30_VERHAEGH_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „10 bis 11 Uhr vormittags“.

Das I-Tüpfelchen auf meiner Prognose wäre mindestens ein Treffer von Tim Matavz bei seinem Startelfdebüt in dieser Saison gewesen. Matavz hätte Jupiter auf seinem AC, sollte die Geburtszeit 20.40 Uhr stimmen. Allerdings war Matavz bei seiner Geburtszeitangabe gegenüber mir nicht ganz sicher und meinte, es könnte eventuell auch 21.40 Uhr sein. Dann wäre Jupiter-AC erst am 13. Spieltag in Stuttgart, sowie am 22. Spieltag in Hannover und am 23. Spieltag gegen Gladbach wirksam.

Tim Matavz (Variante 1):
19890113_20.40_MATAVZ_T
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe mit Einschränkung „eventuell 21.40 Uhr“.

Tim Matavz (Variante 2):
19890113_21.40_MATAVZ_T

Bei Hannover gab schließlich Saturn im Quadrat zum Mars den letzten eindeutigen Hinweis, dass für 96 auch in Augsburg nichts zu holen sein sollte.

Michael Frontzeck:
19640326_06.30_FRONTZECK_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „ich glaube, mich dunkel zu erinnern, dass das im Morgengrauen war, bin aber gar nicht sicher“.

Europa League: Gruppe L: 1. Spieltag: Bilbao-Augsburg 3:1: Altintops Ehrentreffer reicht nicht beim Europacupdebüt des FCA

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/uefa/spielrunde/europa-league/2015-16/1/3256117/spielanalyse_athletic-bilbao_fc-augsburg-91.html.

Bilbao-Augsburg: Anpfiffhoroskop
20150917_21.05_AtB-FCA

Astrologisch bemerkenswert war nicht nur Augsburgs erster Sieg in der Bundesliga, sondern auch der erste Auftritt der Fuggerstädter überhaupt auf europäischer Ebene unter der Woche. In der Europa League unterlag man am 1. Spieltag trotz überzeugendem Auftritt mit 1:3 in Bilbao.

Den historischen ersten Treffer für den FCA auf europäischer Ebene erzielte Halil Altintop (Kicker-Note 2). Die Konstellationen waren bei Altintop dabei wirklich überragend mit Jupiter Trigon AC, Merkur Sextil Sonne und Mond Konjunktion MC und bestätigen überdies die minutengenaue Geburtszeit.

Bilbao-Augsburg: 0:1 Halil Altintop
20150917_21.20_AtB-FCA 0-1 Hal. Altintop

Halil Altintop:
19821208_10.10_ALTINTOP_Halil
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Das Spiel drehte für Bilbao Aritz Aduriz (Kicker-Note 1) mit einem Doppelpack. Bei meinem Besuch eines Testspiels von Paderborn gegen Bilbao in Tirol im Sommer 2014 habe ich u.a. von Aduriz die Geburtszeit bekommen, die er mit 14 Uhr angab. Korrigiert man diese runde Geburtszeit 20 Minuten nach hinten, hätten wir Jupiter am IC und Neptun am MC gehabt. Nach meinem persönlichen Eindruck passt ein Krebs-AC auch besser als der Zwillinge-AC, der es bei der Geburtszeit um Punkt 14 Uhr wäre. Dazu kam nun auf jeden Fall Saturn exakt in Konjunktion zu Uranus. Beim 2:1 wurde zudem sein Mond exakt durch den AC ausgelöst.

Bilbao-Augsburg: 1:1 Aduriz
20150917_22.15_AtB-FCA 1-1 Aduriz

Bilbao-Augsburg: 2:1 Aduriz
20150917_22.26_AtB-FCA 2-1 Aduriz

Aritz Aduriz:
19810211_14.20_ADURIZ_A
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „14 Uhr“.

Europa League: Gruppe K: 1. Spieltag: Nikosia-Schalke 0:3: Der Hunter macht kurzen Prozess!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/uefa/spielrunde/europa-league/2015-16/1/3256107/spielbericht_apoel-nikosia-993_fc-schalke-04-2.html.

Nikosia-Schalke: Anpfiffhoroskop
20150917_21.06_Nik-S04

Erfolgreicher als die Augsburger starteten die Schalker in die Europa League. Königsblau gewann souverän mit 3:0 gegen Nikosia auf Zypern. Das spiegelt sich auch im Horoskop von Trainer André Breitenreiter wieder. Jupiter Trigon Mars stärkte Breitenreiter bei seinem ersten Europapokalauftritt als Trainer den Rücken.

André Breitenreiter:
19731002_Breitenreiter_A

Matchwinner war Klaas Jan Huntelaar mit einem Doppelpack. Jupiter nahezu minutengenau in Konjunktion zur Venus des Hunters ist dabei eine mehr als eindeutige Auslösung!

Nikosia-Schalke: 0:2 Huntelaar
20150917_21.41_Nik-S04 0-2 Huntelaar

Nikosia-Schalke: 0:3 Huntelaar
20150917_22.34_Nik-S04 0-3 Huntelaar

Klaas Jan Huntelaar:
19830812_05.45_HUNTELAAR_K J
Quelle Geburtszeit: Angabe gegenüber Der Westen, erhalten via Andrea Gerlach.

1. Bundesliga 2015/16 (3. Spieltag): Wolfsburg-Schalke: Kontern Kruse und Schürrle den Hunter?


Man hat den Eindruck, dass sich in Wolfsburg derzeit mehr neben als auf dem Platz abspielt. Heute Abend geht es für die Werkswölfe aber erstmal gegen Schalke. Der wahrscheinliche de Bruyne-Wechsel bekommt noch einen Extrapost spendiert…

Dennoch ist der Mega-Deal einzubeziehen mit Blick auf die Deutung von Jupiter Konjunktion Merkur im Wolfsburger Vereinshoroskop. Dieser wieder mal maßgeschneiderte Transit im VfL-Horoskop war am Donnerstag exakt und ich würde ihn daher nicht mehr unbedingt als Glückstransit auf das heutige Spiel beziehen, sondern auf den in den vergangenen Tagen (wohl) eingetüteten 75-Millionen-Deal. Davon abgesehen sprechen zumindest Jupiter Halbsextil Jupiter und Venus Konjunktion Venus (applikativ) eher eine positive Sprache für heute Abend. VfL-Coach Dieter Hecking bekommt wie der VfL nun ebenfalls Jupiter in Konjunktion zu Merkur und dürfte sich damit womöglich kurz vor Transferschluss noch über einen Kracher freuen. Heute wäre dieser Transit schon exakt bei einer Geburtszeit am frühen Morgen. So hilft eher der Blick auf die Spieler. Hier sieht Max Kruse heute sehr stark aus mit Saturn Trigon Sonne (fast exakt), Jupiter Opposition Merkur (fast exakt), Venus Trigon Mond (nicht mehr ganz exakt) und zuletzt Merkur Trigon MC (wenn die von ihm angegebene Geburtszeit 8.46 Uhr minutengenau ist). Damit steht auch schon mein Matchwinnerkandidat Nummer eins bei den Wölfen fest. Ebenfalls stark bestrahlt ist Weltmeister André Schürrle mit Mars exakt in Konjunktion zu Radix-Jupiter und im Sextil zu Radix-Mars. Zudem steht Merkur beim Anpfiff exakt im Trigon zu seinem Mondknoten. Schürrle dürfte nach Oberschenkelproblemen aber wohl noch nicht in der Startelf stehen. Als Joker könnte er das Spiel aber allemal (mit-)entscheiden. Eine sehr gute Option für Trainer Hecking wäre heute zudem Robin Knoche mit der Sonne schon fast in Konjunktion zu Jupiter. Bereits in der 1. Halbzeit bekommt er der Mond ins Quadrat zu Pluto. Vielleicht eine Chance für Knoche? Interessanterweise bekommt Timm Klose, der Knoche den Stammplatz abgerungen hat, den Mond in Konjunktion zu Mars, voraussichtlich zur 2. Halbzeit – ein kurzweiliger, aber starker Spannungstransit. Unter Spannung steht auch Marcel Schäfer mit dem Mars exakt im Quadrat zum Radix-Mars und noch sehr nahe am DC. Schäfer wird aber unter normalen Umständen nicht zum Einsatz kommen, ebenso wie Sebastian Jung, der heute Venus Trigon Mars als positiven Aspekt auf seiner Seite hat (bei einer Geburtszeit am Morgen). Nicht erste Wahl wäre für mich heute Aaron Hunt mit Jupiter im Quadrat zu Saturn. Immerhin steht aber die Sonne bei ihm im Sextil zu Pluto. Ein letztes Ass in Heckings Ärmel ist „Abwehrstürmer“ Naldo. Sollte er abends geboren sein, hätte er Jupiter in Konjunktion zur Venus! Bei Torhüter Koen Casteels gehe ich von einer etwas früheren Geburtszeit als von ihm angegeben (11 Uhr) aus, so dass er seinen großen Glücksaspekt Jupiter Konjunktion AC schon bei seiner starken Leistung am vergangenen Wochenende gegen Köln gehabt hätte (vergleiche Astro-Schlaglichter zum 2. Spieltag: https://astroarena.org/2015/08/27/astro-schlaglichter-1-bundesliga-201516-2-spieltag/).

Bei Gegner Schalke ist Klaas Jan Huntelaar hervorzuheben. Sollte er ein bis zwei Minuten früher als von ihm angegeben (5.45 Uhr) geboren sein, hätte der Niederländer heute Mars auf dem AC! Dazu steht Saturn schon fast exakt im Trigon zu Radix-Mars und als Tagestransite kommen Merkur Sextil Jupiter (beim Anpfiff exakt!) sowie Sonne Quadrat Uranus (ebenfalls noch fast exakt!) hinzu! Sehr stark! Mit Eric-Maxim Choupo-Moting (Sonne Trigon Uranus beim Abpfiff exakt) hat ein zweiter Schalker Angreifer einen positiven Tagestransit vorzuweisen, wenngleich die ganz starken Auslösungen wie bei Huntelaar fehlen. Mond Opposition Venus bei Torwart Ralf Fährmann zum Abpfiff ist für mich hingegen nicht eindeutug, aber eher nicht so positiv. Kritisch könnte Roman Neustädter bestrahlt sein. Sollte er gegen 10 uhr morgens geboren sein, hätte er Saturn im Quadrat zu seiner Sonne. Lediglich einen großen Transit aufzuweisen hat Julian Draxler mit Uranus exakt im Quadrat zu MC/IC (wenn seine angegebene Geburtszeit 9.02 Uhr minutengenau ist) – zu übersetzen mit plötzlichen Veränderungen im Beruf… Stichworte: VfL Wolfsburg und Juventus Turin… Allein aus den Spielerhoroskopen beider Seiten wird das Ergebnis nicht ganz klar, aber die Auslösungen im Horoskop von Schalke-Trainer André Breitenreiter weisen dann doch ziemlich klar in eine Richtung: Mond Quadrat Venus (beim Abpfiff exakt, falls seine Geburtszeit mittags ist), vor allem aber die Sonne exakt im Quadrat zu Radix-Neptun (gleiche Auslösung wie bei Manager Horst Heldt letzte Woche gegen Darmstadt!) deuten dann doch auf eine Enttäuschung hin.

Eine ganz sichere Angelegenheit ist das Spiel nicht, aber ich komme im Ergebnis doch zu einem VfL-Sieg. Ein Unentschieden möchte ich aber nicht ausschließen. Mein Tipp: 3:2. Ich könnte mir gut vorstellen, dass mit den stark bestrahlten Offensivreihen ein paar Tore fallen. Huntelaar und Kruse sind hierbei die heißesten Kandidaten, bei Wolfsburg weiterhin André Schürrle, Robin Knoche (nach möglichen Einwechslungen) sowie Naldo (abhängig von der Geburtszeit), bei Schalke Choupo-Moting. Wie wäre es mit Doppelpacks von Kruse und Huntelaar und einem Siegtreffer von Schürrle?

Das Anpfiff- und Abpfiffhoroskop:
20150828_20.30_S03 WOB-S04
20150828_22.20_S03 WOB-S04

Anmerkung: Relevante Grafiken folgen. Eine detaillierte Analyse folgt ggf. in den Astro-Schlaglichtern zum 3. Spieltag.

Metagnose 1. Bundesliga 2014/15: 18. Spieltag: Wölfe düpieren Bayern, Malli brilliert und der Hunter sieht Rot!


Als ich einen kurzen Blick auf die Beteiligten geworfen habe, die heute und gestern positiv und weniger positiv in Erscheinung getreten sind, habe ich wieder mit den Ohren geschlackert. Die Auslösungen sind erneut beeindruckend gewesen.

Wolfsburg-Bayern 4:1 (2:0)

Ein sensationeller Sieg der Wölfe gestern gegen Bayern. Bayern zuvor ohne Niederlage und mit nur vier Gegentoren in der Saison, ist im ersten Spiel der Rückrunde ordentlich unter die Räder gekommen. Mit jeweils zwei Toren ragten Bas Dost und Kevin de Bruyne dabei heraus. Für den VfL Wolfsburg sind es Wochen der Extreme. Der erfolgreichsten Hinrunde der Vereinsgeschichte folgte der tragische Tod von Junior Malanda, nur zwei Tage danach die Ehrung von Ralf Kellermann zum Welttrainer der Frauen und von Nadine Kessler zur Weltfußballerin und nun schließlich der grandiose Sieg über die scheinbar unbesiegbaren Bayern. Schon in meinem Post zu Junior Malanda (https://astroarena.org/2015/01/10/schock-junior-malanda-stirbt-bei-autounfall/) habe ich auf das Quadrat der progressiven Venus zum Radix-Pluto des VfL verwiesen, das nun minutengenau ist. Ein schwieriger Aspekt, der sich nun auch in ganz unterschiedlicher Form geäußert hat.

19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG 20150131Pr

Der Schlüssel zum Sieg gegen die Bayern liegt für mich im Anpfiffhoroskop und dem AC auf 19° Jungfrau. Dies ist ein ganz besonderer Grad für den VfL. Hier steht die Sonne des VfL und von Trainer Hecking. Darauf habe ich bereits in meiner Prognose zum Sieg gegen Leverkusen verwiesen als die Venus auf diesem sensiblen Grad gestanden hat (https://astroarena.org/2014/09/21/1-bundesliga-201415-4-spieltag-wolfsburg-leverkusen-venus-meint-es-gut-mit-den-vfl-jungfrauen-erster-saisonsieg-durch-bendtner/). Junior Malanda hatte seinen Merkur auf 19° Jungfrau und bei seinem Tod stand der Mond (Emotionen!) auf 19° Jungfrau. Malandas Tod ist damit ganz besonders eng mit diesem besonderen Spiel verbunden gewesen.

Anpfiffhoroskop Wolfsburg-Bayern:
20150130_20.35.22_WOB-FCB

Dieter Hecking:
19640912_Hecking_D

Junior Malanda:
19940828_17.40_MALANDA_J 20140110Pr
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Tod Malanda:
20150110_15.35_Tod Malanda

Anpfiffhoroskop Wolfsburg-Leverkusen (4:1):
20140921_15.30_WOB-B04

Die Sonne des VfL am AC des Anpfiffhoroskops hat den VfL ganz besonders strahlen lassen gegen die Bayern. Offensichtlich braucht es eine solch starke Konstellation um dem Rekordmeister aus München beizukommen. Denn außer Wolfsburg hat es bisher nur ManCity in der Champions League, nachdem Bayern bereits qualifiziert war, und Dortmund im Supercup hat es bisher kein Team geschafft, die Bayern in dieser Saison zu schlagen. Zum Supercup hatte ich damals eine falsche Prognose abgegeben (https://astroarena.org/category/fusball/dfl-supercup/), dabei allerdings etwas Wichtiges übersehen: die Sonne des BVB am AC des Anpfiffhoroskops! Wie jetzt in Wolfsburg wurde die Konjunktion in Dortmund noch exakter durch eine leichte Verschiebung des Anpfiffs.

Anpfiffhoroskop Supercup Dortmund-Bayern:
20140813_18.02_BVB-FCB

Borussia Dortmund:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09
Anmerkung: Rektifizierte und gesicherte Gründungszeit nach einem Zeitungsartikel zur Gründung.

Damit nicht genug. Wenn man sich die verschiedenen Besetzungen auf 19° Jungfrau im Zusammenhang mit dem VfL Wolfsburg anschaut, so wird man feststellen, dass sie sich fast alle zwischen 19°30 und 19°40 Jungfrau bewegen. Und hier stand der AC genau drei Minuten nach dem Anpfiff als Bas Dost zum 1:0 für Wolfsburg traf. Dazu kommt eine nahezu exakte Achsenschneidung mit dem VfL-Horoskop!

Wolfsburg-Bayern: 1:0 Dost
20150130_20.38.26_WOB-FCB

Bas Dost:
19890531_08.03_DOST_B
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „gegen 8 Uhr morgen“ (nicht sicher!).

Noch unfassbarer wird es, wenn man darauf das Horoskop von Bas Dost legt. Bei seinem ersten Treffer stand Radix-Jupiter exakt am MC! Die eigentlich herausragende Verbindung von Dost zum VfL mit seinem Jupiter auf dem VfL-IC könnte beginnend mit dem gestrigen Spiel doch noch zur positiven Umsetzung gelangen. Von Dost habe ich vor einiger Zeit bei einem Trainingsbesuch als Geburtszeitangabe 8 Uhr morgens erhalten. Allerdings war er sich nicht sicher. Gut denkbar, dass Mars gestern an seinem MC gestanden hat!

FCB-Sportdirektor Matthias Sammer:
19670905_02.14.25_SAMMER_M
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Aufgefallen ist mir weiterhin Matthias Sammer. Sollte die von mir für Sammer berechnete Geburtszeit stimmen, fällt sein Mond auf 19°37 Jungfrau und steht in Konjunktion mit Pluto. Auf jeden Fall wurde Pluto beim Wolfsburger Führungstreffer ausgelöst. Sammer würde von seinem Horoskop her perfekt zum VfL passen. Vielleicht ergibt sich da ja in Zukunft noch was…

Wolfsburg-Bayern: 2:0 Dost
20150130_21.21.27_WOB-FCB 2-0 Dost

Der einzige Treffer, bei dem keine Achsenbezüge erkennbar sind.

Wolfsburg-Bayern: 3:0 de Bruyne
20150130_21.46.10_WOB-FCB 3-0 de Bruyne

Beim 3:0 steht der AC zwischen Jupiter und Neptun des VfL, der Mars des VfL fast am MC.

Wolfsburg-Bayern: 3:1 Bernat
20150130_21.48.12_WOB-FCB 3-1 Bernat

Beim 1:3 der Bayern ist der VfL-Mars fast exakt am MC.

Wolfsburg-Bayern: 4:1 de Bruyne
20150130_22.06.22_WOB-FCB 4-1 de Bruyne

Beim 4:1 durch de Bruyne stand der VfL-Neptun fast exakt am AC. Gleichzeitig stand de Bruynes Sonne am MC!

Kevin de Bruyne:
19910628_05.30_De Bruyne_K
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch; funktioniert perfekt.

Mainz-Paderborn 5:0 (1:0)

Vor allem im zweiten Durchgang hat Mainz Paderborn an die Wand gespielt. Herausgeragt hat dabei Yunus Malli mit zwei Toren und einer Torvorlage. Seine Konstellationen waren heute tatsächlich überragend. Darüber hinaus ist das Spiel ein beeindruckender Beweis dafür, dass Tore häufig mit Achsenübergängen von Planeten einhergehen.

Anpfiffhoroskop Mainz-Paderborn:
20150131_15.31_M05-SCP

Mainz-Paderborn: 1:0 Malli:
20150131_15.37_M05-SCP 1-0 Malli

Mainz-Paderborn: 2:0 Malli:
20150131_16.34_M05-SCP 2-0 Malli

Uranus exakt am MC!

Yunus Malli:
19920224_09.51_MALLI_Y
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Malli wusste seine Geburtszeit leider nicht als ich ihn gefragt habe. Ich habe mal eine Zeit am Vormittag angenommen, bei der gleich zwei Transite heute Nachmittag exakt gewesen wären: Venus Konjunktion Sonne und Mars/Chiron Konjunktion Merkur! Beim ersten Tor hätte zudem eine Achsenschneidung vorgelegen wenn meine Geburtszeitannahme stimmen sollte.

Mainz-Paderborn: 3:0 de Blasis
20150131_16.56_M05-SCP 2-0 Malli

Merkur am DC!

Mainz-Paderborn: 4:0 Allagui
20150131_17.10_M05-SCP 4-0 Allagui

Sonne am DC – Teil I.

Mainz-Paderborn: 5:0 Geis (FE)
20150131_17.15_M05-SCP 5-0 Geis FE

Sonne am DC – Teil II.

Johannes Geis:
19930817_Geis_J

Elfmeterschütze Geis wusste seine Geburtszeit ebenfalls nicht als ich ihn gefragt habe. Sollte sie in der Nacht liegen, wäre sein Merkur exakt am AC gewesen beim Elfer. Dazu stand das MC im Trigon zu seiner Sonne.

Schalke-Hannover 1:0 (1:0)

Schalke hat sich zu einem 1:0-Arbeitssieg gegen Hannover gemüht. Getrübt wurde das Resultat durch eine Rote Karte von Huntelaar, bei dem kurz vor Schluss die Sicherungen durchbrannten, was astrologisch klar angezeigt war.

Anpfiffhoroskop Schalke-Hannover:
20150131_15.31_S04-H96

Schalke-Hannover: 1:0 Höger
20150131_15.31_S04-H96 1-0 Höger

Schalke-Hannover: Rot Huntelaar
20150131_17.12_S04-H96 Rot Huntelaar

Die Sonne exakt am DC (=Sonnenuntergang).

Klaas Jan Huntelaar:
19830812_05.45_HUNTELAAR_K J
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe an einen Reporter der WAZ (erhalten via Andrea Gerlach).

Mars und Chiron exakt in Opposition zu Huntelaars Merkur. Huntelaars Verstand (Merkur) wird durch seine Aggression (Mars) außer Kraft gesetzt. Was sich bei Malli bei der Konjunktion von Mars zu Merkur (Verbindung von Energie und Verstand) positiv äußerte, mündete bei Huntelaar in eine unkontrollierte Handlung. Dazu schneiden sich die Achsen im Moment des Platzverweises fast genau mit denen von Huntelaars Radix. Huntelaars Südknoten stand zudem exakt am MC. Bezüge zum Südknoten sind nach meiner Erfahrung häufig eher negativ, Aspekte zum Nordknoten eher positiv, was sich hier bestätigt hat.

Die drei Spiele mit den Konstellationen der „Hauptdarsteller“ mögen zeigen, wie viel Erkenntnisgewinn auch in einer Nachbetrachtung stecken kann.

1. Bundesliga 2014/15 (12. Spieltag): Schalke-Wolfsburg: Choupo-Moting trifft, Fährmann unüberwindbar – S04 stoppt die Wölfe!


Zusammenfassung:
Für mich ist es das eindeutigste Spiel des Wochenendes. Obwohl Schalke als Außenseiter ins Spiel geht, habe ich keinen Zweifel an einem Sieg gegen zuletzt starke Wölfe. Ich tippe auf ein 2:0. Dabei habe ich Eric-Maxim Choup-Moting als heißen Anwärter auf einen Treffer auf meiner Liste. Ralf Fährmann sollte dazu eine starke Leistung im Schalker Tor zeigen. Bei Wolfsburg sind mir vor allem die Abwehrspieler Sebastian Jung, Timm Klose, Ricardo Rodriguez und Robin Knoche negativ aufgefallen. Für Schalke könnte mit dem Spiel ein Aufwärtstrend eingeläutet werden, während Wolfsburg auf eine kleine Formkrise zusteuert.

Erläuterung:
Der VfL Wolfsburg hat vor der Länderspielpause einen herausragenden Lauf gehabt und sich auf Platz 2 vorgearbeitet, wobei man nun sogar ein kleines Punktepolster nach hinten hat. Der neutrale Fußballfan mag hoffen, dass den Bayern in dieser Saison vielleicht doch ein ernsthafter Konkurrent erwächst. Erstmal erwarte ich aber eine kleine Leistungsdelle. Ich glaube nicht daran, dass der VfL die Bayern gefährden kann. Zumindest noch nicht in dieser Saison. Wolfsburg wird die Saison auf Platz 4 abschließen. Da bin ich jetzt noch sicherer als zum Zeitpunkt meiner Saisonprognose (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/). Aber dazu noch mehr in einem in Kürze folgenden Post…

Heute geht es zum FC Schalke 04, wo auch unter dem neuen Trainer Roberto di Matteo bisher kein wirklicher Fortschritt zu erkennen ist. Hier könnte es aber nach meiner Einschätzung ab jetzt deutlich aufwärts gehen.

Das An- und Abpfiffhoroskop:
20141122_15.30_S04-WOB
20141122_17.20_S04-WOB

Schalke-Trainer Roberto di Matteo:
19700529_di Matteo_R

Wenn di Matteo zwischen 3 und 6 Uhr geboren ist, dann hat er heute Venus genau in Opposition zu seiner Sonne.

Eric-Maxim Choupo-Moting:
19890323_Choupo-Moting_E M

Venus könnte exakt in Opposition zu Choupo-Motings Mars stehen, dazu Merkur im Trigon zu Merkur und in der 2. Halbzeit steht dann auch noch der Mond in Opposition zu Jupiter und nahe einem Trigon zur Sonne. ich denke, Choupo-Moting macht ein starkes Spiel und trifft voraussichtlich in der 2. Halbzeit.

Klaas Jan Huntelaar:
19830812_05.45_HUNTELAAR_K J
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe gegenüber einem Reporter von „Der Westen“; erhalten via Andrea Gerlach.

Der Schalker Torjäger könnte Uranus im Trigon zum Aszendenten haben wenn die Geburtszeit ganz exakt ist. Nach meiner Erfahrung mit Jupiter-AC, das offensichtlich beim Hinspiel in der Champions League bei Chelsea London ausgelöst hat als Huntelaar zum Ausgleich traf, tendiere ich aber dazu, dass Huntelaars Geburtszeit ein klein wenig später ist (https://astroarena.org/2014/09/17/champions-league-201415-gruppe-g-1-spieltag-chelsea-schalke-s04-mit-kongenialem-duo-meyerhuntelaar-zum-uberraschungscoup/). Auf jeden Fall läuft schon nach wenigen Minuten der Mond über Huntelaars Jupiter, so dass S04 früh in Führung gehen könnte – möglicherweise durch den Hunter höchstpersönlich.

Chinedu Obasi:
19860601_Obasi_C

Bei Chinedu Obasi könnte bei einer späten Geburtszeit Jupiter im Sextil zu Merkur stehen. Im Champions-League-Spiel gegen Chelsea am Dienstag sollte man den Nigerianer übrigens ganz besonders im Auge haben, aber dazu noch mehr…

Benedikt Höwedes:
19880229_00.03_HÖWEDES_B
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch nach Jupiter Konjunktion Mond beim WM-Sieg.

Weltmeister Benedikt Höwedes könnte Mars Quadrat Venus haben bei einer Geburtszeit am Morgen – eher ungünstig. Sollte die von mir angenommene Mitternachtsgeburtszeit aber richtig sein, so ergäbe sich im Dezember aber auch Jupiter Trigon Venus als ausgesprochen positivr Transit.

Felipe Santana:
19860317_07.15_SANTANA_F

Uranus läuft gerade über den AC von Felipe Santana und sorgt für Plötzlichkeiten. Damit kann man auch plötzlich in den Mittelpunkt treten, Er hat dazu mit Saturn Trigon Sonne und Jupiter Trigon Uranus zwei starke, fördernde Aspekte.

Christian Fuchs:
19860407_Fuchs_C

Außenverteidiger Fuchs hat ebenfalls Jupiter Trigon Uranus, dazu Mars Sextil Merkur als unterstützenden Aspekt.

Atsuto Uchida:
19880327_Uchida_A

Jupiter Quadrat Venus könnte bei Uchida auslösen. Auch auf den Japaner wird am Dienstag gegen Chelsea ganz besonders zu achten sein.

Joel Matip:
19910808_Matip_J

Mit Jupiter Konjunktion Jupiter ist Matip der Mann der nächsten Wochen für mich. Nach seiner Verletzung dürfte er heute aber noch nicht wieder in der Startelf stehen und die Konjunktion wird auch erst am Dienstag exakt…

Ralf Fährmann:
19880927_19.04_FÄHRMANN_R
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „mit einem Augenzwinkern“ an einen Reporter von „Der Westen“; erhalten via Andrea Gerlach.

Die Frage ist, ob Fährmanns Geburtszeit tatsächlich stimmt. 19.04 Uhr könnte natürlich eine Anspielung auf Schalkes Gründungsjahr sein, aber möglicherweise ist sie auch korrekt. Als Waage mit Stier-Mond und Stier-Aszendent sollte Fährmann damit wirklich ein sehr ausgeglichener Zeitgenosse sein. Heute hätte er jedenfalls Jupiter exakt in Konjunktion zu Venus, die bei ihm als Venus-Mensch grundsätzlich sehr bedeutsam ist. Dazu steht Mars noch seh dicht an seinem MC. Mal schauen, ob Fährmann heute besonders stark aufgelegt ist. Dann könnte man die Geburtszeit sicher erst mal weiter verwenden.

Christian Wetklo:
19800111_Wetklo_C

Mars Konjunktion Sonne – Schalkes Ersatzkeeper sollte man heute nicht zu nahe kommen.

VfL Wolfsburg:
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG
Quelle Gründungszeit: 19 Uhr nach Homepage; rektifiziert.

Saturn steht im Quadrat zum Aszendenten des VfL. Dazu wird Saturn in Konjunktion Mond treten nach der Europa-League-Partie gegen Everton am Donnerstag. Das sieht ganz danach aus, als ob dem VfL die Länderspielpause nicht gut getan hat…

VfL-Trainer Dieter Hecking:
19640912_Hecking_D

Die Sonne steht exakt im Quadrat zu Heckings Saturn! Damit gibt es heute keinen Blumentopf zu gewinnen… Ein Tag, an dem ziemlich viel schief läuft.

Marcel Schäfer:
19840607_00.46_SCHÄFER_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Marcel Schäfer hat heute mit Venus-MC die stärkste Konstellation bei den VfL-Akteuren. Voraussichtlich wird er aber nur auf der Bank Platz nehmen.

Ricardo Rodriguez:
19920825_Rodriguez_R

Schäfer würde nur zum Zug kommen wenn Ricardo Rodriguez nicht rechtzeitig fit wird. Mond Quadrat Sonne während des Spiels sieht jedenfalls nicht gut aus bei Rodriguez. Besser noch ein Spiel länger Pause…

Luiz Gustavo:
19870723_Luiz Gustavo

Luiz Gustavo könnte mit Sonne Trigon Sonne auch noch gut bestrahlt sein, vorausgesetzt eine Geburtszeit gegen Mittag.

Nicklas Bendtner:
19880116_Bendtner_N

Mit zwei Treffern schoss Nicklas Bendtner unter dem Einfluss von Jupiter Trigon Jupiter Dänemark zum wichtigen Sieg in Serbien. Heute sieht es mit Sonne/Mond im Quadrat zur Venus aber schon wieder weniger erbauend aus…

Vieirinha:
19860124_Vieirinha

Vieirinha mit Venus Konjunktion Saturn – wahrlich kein Vergnügen das Spiel heute.

Maximilian Arnold:
19940527_Arnold_M

Maximilian Arnold hat Saturn exakt auf Pluto – schwierig zu deuten, vor allem ohne Geburtszeit und zusätzliche Tagestransite.

Sebastian Jung:
19900622_jung_s

Mit Saturn Opposition Venus steuert Sebastian Jung auf eine schwierige Konstellation zu. Er dürfte nicht unerheblich daran beteiligt sein, wenn es nun nicht mehr so gut läuft beim VfL.

Robin Knoche:
19920522_Knoche_R

Interessanterweise ist Robin Knoche gerade mit Saturn Opposition Venus erstmals für die Nationalelf nominiert worden. Mond Opposition Sonne scheint mir heute kein allzu günstiger Transit zu sein.

Timm Klose:
19880509_Klose_T

Normalerweise sollte Timm Klose heute auf der Bank sitzen und das wäre auch besser so. Merkur Quadrat Mars und Venus Opposition Merkur sehe ich nicht als Erfolgsgaranten. Eine gute Alternative zu Knoche wäre er nicht.

Mateusz Klich:
19900613_Klich_M

Mit Jupiter Sextil Sonne und Mond Opposition Merkur gegen Spielende könnte Klich zu seinem ersten Saisoneinsatz für die Wölfe kommen-

1. Bundesliga 2014/15 (8. Spieltag): Schalke-Hertha: Der Hattrick-Hunter bei der Schalke-Gala!


Zoller hat vorgelegt (https://astroarena.org/2014/10/18/1-bundesliga-201415-8-spieltag-koln-dortmund-nachster-tiefschlag-fur-den-bvb-bei-zoller-platzt-der-knoten/comment-page-1/#comment-371), nun darf der Hunter vollenden!

Das Anpfiffhoroskop:
20141018_18.30_S04-Her

Pluto direkt am MC. Eine Einbindung von Pluto ins Spiel-Horoskop zeigt häufig dramatische oder außergewöhnliche Begegnungen an. Möglicherweise erleben wir ein Schalker Schützenfest.

Neu-Trainer Roberto di Matteo:
19700529_di Matteo_R

Der Mond löst während des Spiels exakt sein Jupiter-Mars-Trigon aus und die Matteos Jupiter fällt exakt auf den Deszendenten! Ich denke er wird einiges zu Jubeln haben und wird auf seinen ersten Treffer nicht allzu lange warten müssen.

Hertha-Trainer Jos Luhukay:
19630613_06.19_Luhukay_J
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Bei Luhukay könnte zwar Merkur im Trigin zur Sonne stehen, allerdings läuft Saturn ins Quadrat zu Luhukays Radix-Saturn, dazu könnte Neptun genau in Opposition zu Radix-Mars stehen. Schlechter geht es kaum!

Klaas Jan Huntelaar:
19830812_05.45_HUNTELAAR_K J
Ich habe mir bei der Partie Schalke-Hertha nur einen einzigen Spieler angeschaut. Die Jupiter-Sonne-Konjunktion macht Klaas Jan Huntelaar für mich ganz klar zum Mann des Tages!

Ich tippe auf ein 6:1 für Schalke und einen Dreierpack vom Hunter!

Champions League 2014/15 (Gruppe G, 1. Spieltag): Chelsea-Schalke: S04 mit kongenialem Duo Meyer/Huntelaar zum Überraschungscoup?


Die Bilanz für Schalke liest sich bisher erschreckend. Aus drei Bundesligaspielen erst ein Punkt, Platz 16 und dazu das Pokalaus beim Drittligisten Dynamo Dresden. Aber angeschlagene Boxer sind bekanntlich am gefährlichsten und sollte José Mourinho heute wirklich zocken und seine Stammkräfte auf der Bank lassen, dann könnte er eine böse Überraschung erleben…

Das Anpfiffhoroskop:
20140917_19.45_Che-S04

Wenn man es aus der Sicht des Außenseiters Schalke betrachtet, sicherlich ein alles andere als schlechtes Anpfiffhoroskop. Der Herrscher über das 4. Haus, der Mond, steht im eigenen Haus, dazu stehen Merkur und der Mondknoten stark am DC. Auch die Antiszie des Glückspunkts fällt in das 7. Haus. Die Häuser 4 und 7, die der Sportastrologe John Frawley dem Außenseiter zuordnet, sind damit sehr gut besetzt.

Beim Blick auf das sehr gut funktionierende, von mir minutengenau berechnete Chelsea-Horoskop (10.03.1905, 21:25:24) ist mir nichts aufgefallen, dafür weist aber Merkur im Quadrat zu José Mourinhos Aszendent daraufhin, dass sich „the Special One“ mit seiner Taktik geirrt haben könnte. Hier hängt es aber davon ab, ob die möglicherweise gerundete offizielle Geburtszeit 7 Uhr minutengenau ist.
19630126_07.00_MOURINHO_J

Gut bestrahlt ist heute WM-Held André Schürrle mit Venus Sextil Venus, sowie Mond Trigon Sonne/Venus. Auf ihn sollte Mourinho nicht verzichten.
19901106_Schürrle_A

Nun zu den Konstellationen der Schalker Hauptakteure.

Zunächst einmal ein Blick auf Max Meyer. Seine Geburtszeit habe ich über Facebook von seinem Vater (nach Rücksprache mit der Mutter) erhalten. Das Horoskop beeindruckt mit Jupiter dominant im Schützen am IC! Die gleiche Konstellation wie bei Frnack Ribéry! Dazu Sonne und Venus im 1. Haus und der Krebs-Mond im Öffentlichkeitshaus 10! Damit sollte er nicht nur eine große Karriere vor sich haben, sondern er hat auch das Potenzial zum Publikumsliebling! Morgen feiert er seinen 19. Geburtstag, tatsächlich steht die Sonne aber schon beim Anpfiff heute Abend bogenminutengenau auf seiner Sonne. Alles Gute! Dazu kommt Venus auf seinem Aszendenten, sowie der Mond dominant im Krebs (wie im Geburtshoroskop) und im Sextil zum Aszendenten. Heute Abend dürfte für Meyer mit diesen tollen Konstellationen ein herausragender Auftritt auf großer Bühne anstehen!
19950918_06.18_MEYER_M

Dank der Recherche eines Reporters der Zeitung „Der Westen“ sind mit Klaas Jan Huntelaar und Julian Draxler zwei weitere Schlüsselspieler aus der Schalker Offensivreihe mit Geburtszeiten vorhanden. Wir haben hier nach Lahm und Kroos mit Draxler also einen dritten deutschen Weltmeister mit Geburtszeit! Die Recherche folgte für die Astrologin Andrea Gerlach, die für die Zeitung Zeitung eine Saisonprognose für den FC Schalke gemacht hat (http://www.derwesten.de/sport/fussball/s04/die-sterne-stehen-gut-fuer-den-fc-schalke-04-id9731312.html).

Klaas Jan Huntelaar hatte ich bereits am Samstag auf der Rechnung für das Spiel bei Borussia Mönchengladbach. Das ging aber bekanntlich mit 1:4 aus Schalker Sicht in die Binsen. Ich setze nun darauf, dass Huntelaar wenige Minuten nach der von ihm angegebenen Geburtszeit 5.45 Uhr geboren ist und dafür heute von der tollen Konstellation Jupiter Konjunktion Aszendent profitiert! Zusätzlich steht Merkur fast exakt in Konjunktion zu seiner Venus!
19830812_05.45_HUNTELAAR_K J

Zuletzt Julian Draxler. Bei ihm sieht es nicht ganz so überragend wie bei den beiden vorgenannten aus. Immerhin fällt sein Jupiter aber fast auf den Deszendenten des Spiels und seine Merkur-AC-Konjunktion in der Waage gleicht der Konstellation für Schalke in diesem Spiel (7. Haus=Außenseiter=Schalke). Interessant ist, dass bei ihm derzeit Uranus exakt auf dem Deszendenten steht. Dies entspricht in der Regel einer plötzlichen Änderung in einer Beziehung. Da Uranus bei Draxler geburtsmäßig in der Nähe des IC steht, deutet dies zwar eher auf eine private Konstellation hin, auszuschließen ist aber sicher nicht, dass sich hier auch beruflich neue Beziehungen mit einem möglichen Wechsel auftun.
19930920_09.02_DRAXLER_J

Ich tippe auf ein 2:1 für Schalke mit einem Doppelpack von Klaas Jan Huntelaar und einem überragenden Max Meyer als Unterstützung! Übrigens dürfte Schalke auch im Rückspiel zu Hause alles andere als chancenlos sein, wenn Merkur und Saturn im Quadrat zum Saturn von Chelsea stehen. Aber dazu zu gegebener Zeit mehr.

Wetttipps:
Sieg Schalke (13/Bet365)
Sieg Schalke, Unentschiede Wette ungültig (10/Bet365)
Tor Huntelaar + Sieg Schalke (20/Tipico)

Tor Meyer + Sieg Schalke (30/Tipico)
Doppelpack Huntelaar (27/Tipico)
Hattrick Huntelaar (301/Bwin)

Bundesliga 2014/15 (3. Spieltag): Mönchengladbach-Schalke: Klatsche für S04 oder rettet der Hunter Königsblau?


Mit ehrgeizigen Zielen sind beide Teams in die Saison gestartet, nach zwei Spielen stehen aber sowohl Schalke als auch Gladbach noch ohne Sieg dar. Auf Seiten der Schalker steht dazu noch das Pokalaus bei Drittligist Dresden, wenngleich das Remis gegen die Bayern am letzten Spieltag wohl durchaus als Erfolg zu werten sein dürfte.

Das Anpfiffhoroskop:
20140913_18.30_BMG-S04

Jupiter steht dominant am Deszendenten, der klassischerweise dem Außenseiter zugeordnet wird. Das ist in diesem Fall Schalke. Ein Indiz für einen Schalker Sieg.

Ich möchte gleich zu Beginn den Mann herausgreifen, der heute mit Jupiter in Konjunktion zum Aszendenten herausragt – Schalke-Angreifer Klaas Jan Huntelaar. Da Jupiter noch mal ziemlich genau den gesamten April 2015 über auf Huntelaars Aszendenten steht und dazu Jupiter in Konjunktion zu Huntelaars Sonne kommt (8. Spieltag gegen Hertha), hatte ich mich bereits in meiner Saisonprognose dafür entschieden, dem Hunter die Torjägerkanone zu verleihen. Allerdings ist für das heutige Spiel zu ergänzen, dass Saturn noch am Freitag ein exaktes Quadrat zu Huntelaars Sonne wirft. Möglicherweise lässt sich daraus seine Schwächung durch eine Grippe ablesen. Er steht nicht in der Startelf, ich traue ihm aber noch einen entscheidenden Auftritt nach einer möglichen Einwechslung zu!

19830812_05.45_HUNTELAAR_K J
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe an einen WAZ-Reporter, erhalten via Andrea Gerlach.

Positiv fällt bei Schalke weiterhin Kevin-Prince Boateng auf, bei dem Venus im Trigon bzw. Sextil die Mars-Pluto-Opposition auslöst, sogar exakt wenn er am Abend geboren ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass Mars-Pluto bei ihm achsendominant ist, wahrscheinlich mit Löwe-Aszendent oder Skorpion-Aszendent. leider habe ich von ihm keine Geburtszeit heruasbekommen können.

Bei den Gladbachern ist Abwehrroutinier Martin Stranzl mit Sonne Konjunktion Saturn interessant zu beobachten. Um die 10. Minute herum ist die nervöse Opposition von Mond zu Uranus bei ihm exakt. Sollte die Huntelaar-Prognose zutreffen, dürfte Stranzl eine alles andere als glückliche Rolle spielen. Vielleicht ein verschuldeter Elfmeter und/oder Platzverweis?

19800616_Stranzl_M

Stranzls Ersatzmann Roel Brouwers stünde mit Sonne Konjunktion Mars, sowie Mars Konjunktion Merkur sicher bereit für einen Einsatz.

19811128_Brouwers_R

Nicht wirklich prickelnd sehe ich auch Stürmer Max Kruse, der gerade rechtzeitig fit werden dürfte. Bei ihm ist beim Abpfiff Merkur in Opposition zum Mond exakt (da macht sich die persönliche Geburtszeitrecherche doch bezahlt!). Eher positiv ist bei ihm hingegen Venus im Trigon zu Neptun zu deuten.

19880319_08.46_KRUSE_M
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe

Sollte es Kruse nicht schaffen, wäre Branimir Hrgota sein erster Ersatzmann. Mit Merkur im Quadrat zu seiner Merkur-Mars-Opposition ist er – auch wenn seine Geburtszeit nicht bekannt ist – aber noch schlechter bestrahlt.

19930112_Hrgota_B

Soweit ein stimmiges Bild für einen Schalker Sieg Dank Huntelaar. Die übrigen Aspekte sprechen hingegen mehrheitlich für Gladbach und sehen bei Schalke nicht positiv aus. Sollte Huntelaars Glücksaspekt noch nicht auslösen, sehe ich keine Chance für Schalke heute Abend. Es bleibt vor allem ein Fragezeichen hinsichtlich der exakten Geburtszeit. Liegt die Geburtszeit nur wenige Minuten später, so könnte sie auch erst beim Champions-League-Spiel am Mittwoch beim FC Chelsea auslösen. Man beachte das Beispiel von Gladbachs Thorgan Hazard, dem ich mindestens ein Tor am 1. Spieltag gegen Stuttgart vorhergesagt hatte. Er kam zwar nach seiner Einwechslung noch zu einem Pfostenschuss, aber tatsächlich war er erst richtig vom Glück bestrahlt beim 7:0 gegen Sarajevo im Rückspiel der Europa-League-Qualifikation, als er nach seiner Einwechslung noch zwei Treffer beisteuerte und u.a. einen sehr sehenswerten Freistoßtreffer erzielte. Bei Hazard ist die offizielle Geburtszeit Punkt 10 Uhr (laut Geburtsregister nach Astrodatenbank). Demnach wäre Jupiter beim Stuttgart-Spiel exakt am IC von Hazard gewesen, bei einer Geburtszeit von 10.04 Uhr jedoch erst beim Spiel gegen Sarajevo. Dies sei nur schon einmal jetzt zu den Schwierigkeiten bei der vorliegenden Prognose bemerkt, so dass im Falle des Nichteintreffens vielleicht doch nicht ganz so laut „Fehlprognose“ geschrien wird.

Zunächst einmal ein Blick auf das Schalke Vereinshoroskop, bei dem wir allerdings in den sehrspekulativen Bereich kommen. Denn es gibt kein gesichertes Gründungsdatum. Es war wahrscheinlich im Frühsommer 1900. Der überlieferte 4. Mai scheint eher Folklore zu sein. Es tauchte auch schon mal der 20. Mai auf. Ich verwende nach eingehender Prüfung den 1. Juni 1900, 20:49:42. Der Tag und die Zeit sind frei berechnet, das Radix hat sich aber wiederholt bewährt, wie ich meine. Das Entscheidende heute: Saturn stünde bogenminutengenau in Opposition zu Merkur – schlechte Stimmung! Dazu wäre gerade Uranus über das IC hinweg. Wenn ich mir sicher wäre, dass dieses Schalke-Horoskop wirklich richtig ist, dann würde ich trotz Huntelaar kaum auf Königsblau setzen. Nur bleiben eben Zweifel an einem Horoskop, für das es keinen konkreten historischen Anhaltspunkt gibt. Gibt es heute ein Niederlage für den S04, womöglich eine deutliche, dann wäre das ein starkes Indiz für das fiktive Horoskop.

19040601_20.49.52_FC SCHALKE 04

Was bei Trainer Jens Keller bedenklich stimmt, ist Mars Konjunktion Neptun am Sonntag und zur Sonne am Montag. Insbesondere Mars Konjunktion Neptun ist klassischerweise ein Konstellation des Scheiterns. Sollte Keller nach dem schwachen Start nach einer weiteren Niederlage bereits am Sonntag oder Montag gehen müssen? Dafür müsste aber wohl schon ein sehr enttäuschender Auftritt her.

Weitere negativ zu deutende Konstellationen auf Schalker Seite gibt es mit Sonne Opposition Merkur bei Christian Fuchs, Sonne Quadrat Sonne beim möglichen Debütanten Marvin Friedrich und vor allem Saturn Quadrat Mars bei Kaan Ayhan.

Nebenbei bemerkt: Ersatzersatztorwart Christian Wetklo ist mit Venus Konjunktion Jupiter und möglicherweise Sonne Trigon Sonne (bei einer Geburtszeit spätabends) spontan zu einem Einsatz kommen, nachdem seine Bundesligakarriere nach der Ausmusterung in Mainz bereits zu Ende schien.

19800111_Wetklo_C

Für Mönchengladbach spricht auf jeden Fall die Venus auf 9°52 bis 9°58 Jungfrau. Lucien Favre hat mit seinem MC auf 10° Stier (von mir feinkorrigiert auf 9°51 Stier) lauter Spieler um sich versammelt, die eine exakte Verbindung zu seinem MC aufweisen. Am eindrucksvollsten finde ich dies bei Raffael, dessen Mars exakt auf Favres MC fällt und der nun schon zum dritten Mal unter Favre spielt nach den vorherigen Stationen in Zürich und Berlin! Bemerkenswert für das Spiel heute ist Raffaels Jupiter auf dem Spiel-Aszendenten. Wenn Gladbach aufdreht, sollte der in dieser Saison bisher weniger überzeugende Brasilianer der Mann des Tages werden!

19571102_00.19.28_FAVRE_L 20141106Tr Jupiter-AC

Dann Ibrahima Traoré mit Jupiter um 9°55 Stier und Mars im Quadrat dazu! Demnach löst bei ihm Venus im exakten Trigon zu Jupiter aus.
19880421_Traoré_I

Und zuletzt Manager Max Eberl, der seine Mars-Venus-Opposition exakt auf Favres so starke besetzte Grad 8°-10° Stier-Skorpion legt! Eine herausragende Verbindung!

Auch auf 10° Jungfrau gibt’s eine interessante Besetzung mit Ersatztorwart Christopher Heimeroth, bei dem sich am Samstag eine Venus-Venus-Konjunktion ergibt. Dazu könnte bei einer späten Geburtszeit Venus im Sextil zu Mars stehen, sowie Mars im Trigon zu Merkur zu stehen wenn die Geburtszeit spät liegen sollte. Vielleicht ein Überraschungseinsatz für den 33-Jährigen? Auch bei ihm kommt mit Saturn im Quadrat zum Mondknoten allerdings eine widersprüchliche Konstellation hinzu.

Stark sieht auch Stammtorwart Yann Sommer aus mit Venus Konjunktion Mars, vorausgesetzt seine Geburtszeit ist am Abend.

19881217_Sommer_Y

Am stärksten bestrahlt sehe ich hingegen Álvaro Dominguez mit Jupiter exakt im Sextil zu seinem Jupiter, sowie Mond in Konjunktion zur Sonne!

19890515_Dominguez_Á

Offene Fragen bleiben bei Patrick Herrmann. Seine Geburtszeit hat er mir gegenüber mit kurz vor acht Uhr morgens schon sehr präzise angegeben, allerdings müsste man sie, ähnlich wie Huntelaar schon minutengenau haben, um für heute eine Prognose abgeben zu können. Ist sie 7.50 Uhr, dann hätte Herrmann Jupiter Trigon MC als Glückskonstellation heute exakt. Läge sie allerdings ein paar Minuten später, könnte dies auch erst in ein paar Tagen in der Europa League gegen Villareal (mein Tipp!) oder auch erst im Heimspiel gegen Köln der Fall sein. Mond Quadrat Sonne ist für das Schalke-Spiel jedenfalls keine gute Ergänzung. Es sollte aber auf jeden Fall aufwärts gehen. Wäre Herrmann um 7.52 Uhr geboren, stünde übrigens von Ende November bis Weihnachten (13. bis 17. Spieltag) sogar Jupiter stationär auf seinem Deszendenten und er wäre damit herausragend bestrahlt. Man wird abwarten müssen. Bemerkenswert ist, dass Herrmanns Merkur auf 9°53 Wassermann genau ins Quadrat zum MC von Trainer Favre fällt. Bezeichnend dafür, dass er es unter dem Trainer nicht immer leicht hatte bzw. hat. Z.Zt. kommt er an Traoré nicht vorbei.

19910212_07.50_HERRMANN_P

Bei Christoph Kramer, der sieben Tage jünger als Herrmann ist, wäre ebenfalls die Geburtszeit wichtig. Wäre er frühnachts geboren – und damit noch Wassermann – würde Mars im Quadrat zu seiner Sonne stehen. Er wirkt auf mich aber wie ein Fisch, schon von seinem Erscheinungsbild her. Daher halte ich eher noch Venus Quadrat Mars bei einer Geburtszeit am Abend mit Fische-Sonne wahrscheinich. Dann würde allerdings der Mond schon in den Stier rücken. Zwar bin ich mir hier weniger sicher als beim Sonnenstand, aber nach meinem bisherigen Eindruck (u.a. das kämpferische Spiegel-Interview) könnte der Widder-Mond doch ganz gut passen. Willkommen in der Welt der astrologischen Spekulation!

19910219_Kramer_C

Ich traue mir aufgrund der oben genannten Einschränkungen, die insbesondere Huntelaar betreffen, keine konkrete Prognose zu der Partie zu, wollte die teils starken Aspekte hier aber dennoch herausarbeiten, da zu diesem Spiel so ziemlich die beste Datenlage überhaupt besteht, was die Geburtszeiten der bedeutendsten Akteure betrifft.

Prognose Bundesliga 2014/15: Gladbachs Angriff auf die großen Zwei, Kölle Alaaf und der torhungrige Hunter


Am Abend beginnt mit dem Eröffnungsspiel der Bayern gegen Wolfsburg die 52. Bundesligasaison. Ich habe keine Kosten und Mühen gescheut um meine Prognose für diese Saison aufzustellen. Bevor in den nächsten Tagen und Wochen noch detailliertere Prognosen zu den einzelnen Vereinen folgen, möchte ich hier kurz und knackig einen Überblick über meine wichtigsten Vorhersagen geben.

Bei meinem Tabellentipp handelt es sich dabei um eine Mischung aus astrologischer Deutung und Bauchgefühl. Eine ganze Saison im Voraus zu berechnen ist zeitlich unmöglich, mit den nun insgesamt etwa 100 Geburtszeiten von Spielern, Trainer oder Managern, sowie zahlreichen Vereinshoroskopen, sollte eine Annäherung an das tatsächliche Resultat jedoch gelingen.

Meine Abschlusstabelle (Hinrundenplatzierung):

1. FC Bayern München (1) [Prognosesicherheit: Niedrig]
2. BV Borussia Dortmund 09 (3) [Niedrig]
3. Borussia Mönchengladbach (2) [Hoch]
4. VfL Wolfsburg (8) [Hoch]
5. FC Schalke 04 (4) [Mittel]
6. 1. FC Köln (5) [Hoch]
7. Hamburger SV (6) [Niedrig]
8. Bayer 04 Leverkusen (9) [Mittel]
9. SG Eintracht Frankfurt (7) [Mittel]
10. TSG 1899 Hoffenheim (13) [Mittel]
11. SC Freiburg (10) [Mittel]
12. Hannover 96 (12) [Niedrig]
13. SV Werder Bremen (15) [Mittel]
14. VfB Stuttgart (11) [Mittel]
15. SC Paderborn 07 (16) [Hoch]
16. 1. FSV Mainz 05 (17) [Hoch]
17. FC Augsburg (14) [Hoch]
18. Hertha BSC Berlin (18) [Mittel]

Torschützenkönig: Klaas Jan Huntelaar (Schalke), 25 Tore