Prognose Italien-Uruguay (Gruppe D): Dem Sieger winkt das Halbfinale!


Ein sehr spannendes Spiel steht am letzten Spieltag der Gruppe D an, nachdem Costa Rica überraschend schon als Qualifikant für das Achtelfinale feststeht. Bei der Erstellung meiner WM-Prognose habe ich stark geschwankt zwischen Italien und Uruguay als es darum ging, mich auf den Zweitplatzierten in dieser schweren Gruppe festzulegen. Letztendlich habe ich mich für Uruguay entschieden und in meiner Prognose die Südamerikaner ins Halbfinale gesetzt. Gleichfalls ist für mich auch Italien gut als Gruppenzweiter denkbar, wie in meiner Prognose vor dem ersten Italienspiel gegen England beschrieben:

Letztendlich war es auch eine dementsprechend schwierige Entscheidung zwischen Uruguay und Italien bei der Frage, wer auf Platz 1 und wer auf Platz 2 einläuft. Auch Italien wäre als Gruppenzweiter ein für mich sehr gut denkbarer Killer von Gastgeber Brasilien im Viertelfinale. Warten wir es also ab, ob der Albtraum für Brasilien azur oder celeste sein wird.

https://astroarena.org/2014/06/14/prognose-england-italien-gruppe-d-balotelli-als-england-schreck/

Wer sich heute durchsetzt (Italien reicht schon ein Unentschieden zum Weiterkommen, Uruguay braucht einen Sieg), dem winkt also das Halbfinale, der Verlierer ist draußen.

Lässt man die Konstellationen in den kommenden K.O.-Runden außen vor, die vor allem bei Italien sehr stark sind, so spricht heute einiges für Uruguay.

20140624_13.00_ITA-URU

Am wichtigsten sind die nicht guten Konstellationen im (perfekt funktionierenden) italienischen Verbandshoroskop. Der rückläufige Merkur steht exakt im Quadrat zu Sonne und Merkur, dazu die Sonne im Quadrat zu Venus, um 14.48 Uhr, kurz vorm Abpfiff, steht zudem der Mond exakt in Opposition zu Uranus. Das sind schon heftige Konstellationen, die zu einem erneuten Vorrundenaus Italiens durchaus passen würden.

18980316_FEDERAZIONE ITALIANA GIUOCO CALCIO

Auch Antonio Cassano mit einer exakten Mars-Saturn-Konjunktion und der Sonne im Quadrat zum Mond spricht nicht gerade für einen Erfolg Italiens.

19820712_21.15_CASSANO_A

Weiterhin nicht wirklich überzeugend: Mario Balotelli mit Venus-Lilith-Opposition.

19900815_21.15_BALOTELLI_M

Auch Lorenzo Insigne hätte mit Uranus im Quadrat zu Neptun eine Konstellation, die zum Aus passen würde.

19910604_Insigne_L

Diese Konstellationen mögen nun schon etwas tendenziös ausgewählt sein, aber große, positive Konstellationen sind wirklich schwer zu finden.

Anders bei Uruguay.

Maxi Pereira mit Venus-Merkur-Konjunktion oder Mars-Venus-Trigon, je nach Geburtszeit.

19840608_Pereira_M

Negativ allerdings Álvaro Pereira mit Venus exakt in Opposition zu Saturn während der 1. Halbzeit.

19851128_Pereira_Á

Das Gesamtbild spricht aber bei weiteren Akteuren, selbst wenn die Konstellationen nicht immer herausragend sind, doch eher eine positive Sprache, etwa Jorge Fucile mit einem exakten Sonne-Pluto-Trigon und Martin Silva mit Sonne-Saturn-Trigon.

Sehr stark sieht Außenverteidiger Martin Cáceres mit Venus Konjunktion Mars aus (falls dieser am frühen Nachmittag geboren ist).

19870407_Cáceres_M

Als Spieler des Tages würde ich aber auf Nicolas Lodeiro setzen, der Venus Konjunktion Jupiter hat und dazu noch Venus im Sextil zur Sonne, sollte er sehr spät geboren sein.

19890321_Lodeiro_N

Demnach tippe ich, dass Lodeiro den Italienern in einem engen Spiel spät den Zahn ziehen wird!

Werbeanzeigen