2. Bundesliga 2015/16 (22. Spieltag): „Bielefeld“-Paderborn: Wachablösung in Ostwestfalen – War’s das für Effe?


Vor gut vier Monaten trat Stefan Effenberg unter großem Interesse seine erste Trainerstelle beim abstiegsbedrohten SC Paderborn an. Nach zwei Auftaktsiegen konnte Effe mit seiner Mannschaft aber keinen Erfolg mehr holen. Der „Effe-Effekt“, wenn es ihn denn gab, verpuffte sehr schnell. Trauriger Höhepunkt der Niederlagenserie war ein 0:4 in Bochum Mitte Dezember. Nach dem Spiel suspendierte Effe scheinbar wahllos mehrere Spieler. In der Winterpause folgte dann noch die Affäre um Stürmer Nick Proschwitz. Nach dem märchenhaften Aufstieg in die Bundesliga mit Tabellenführung nach den ersten ersten vier Spieltagen ist der SC Paderborn wieder in der harten Realität angekommen. Derzeit findet man sich auf dem Relegationsplatz wieder. Ich empfehle einmal nachzulesen, was ich zum Amtsantritt von Effenberg in Paderborn prognostiziert hatte: https://astroarena.org/2015/10/16/2-bundesliga-201516-sc-paderborn-07-auftakterfolg-fuer-effe-aber-entlassung-im-dezember-und-am-ende-abstiegsrelegation/. Manch einer mag vielleicht verblüfft sein… Als Zugabe empfehle ich die Prognose zum 0:4 in Bochum: https://astroarena.org/2015/12/11/2-bundesliga-201516-18-spieltag-bochum-paderborn-der-vfl-kann-noch-gewinnen-und-wahl-ist-heute-keine-gute-wahl/. Meine Prognose Abstiegsrelegation steht, wenngleich sie nicht in Stein gemeißelt ist. Dafür müsste ich mir noch einige weitere „Anwärter“ anschauen.

lange geht es noch mit Effe weiter? Heute steht das Ostwestfalenderby in „Bielefeld“ an. Ein Sieg wäre so etwas wie eine Wachablösung, nachdem der SC Paderborn in den letzten Jahren der Arminia den Rang abgelaufen hatte. Für „Bielefeld“ wäre es zugleich ein Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt.

Zunächst zu den Gastgebern. Bei der Arminia zeigt sich im gesicherten Vereinshoroskop die Sonne im Sextil zu Mond und Venus, sowie im Trigon zum von mir berechneten Aszendenten. Noch bemerkenswerter ist allerdings das während des Spiels sekundengenaue(!) Quadrat von Jupiter zum Radix-Pluto. Ohne die übrigen Konstellationen hätte ich mich nicht an die Deutung dieses Transits herangetraut. Bei Trainer Norbert „LP“ Meier haben wir die Sonne im Trigon zu Jupiter als großen Glücksaspekt! Ich verweise hier gerne auf selbige Konstellation bei Pauli-Trainer Ewald Lienen beim Sieg letzte Woche gegen Leipzig: https://astroarena.org/2016/02/12/2-bundesliga-201516-21-spieltag-st-pauli-leipzig-die-kiezkicker-holen-den-bigpoint-im-spitzenspiel/. Übrigens steht die Sonne auf 2,5° Fische – genau dort, wo beim Abpfiff des Hinspiels der Mond statt! Ich bin hierauf bereits in den Astro-Schlaglichtern eingegangen: https://astroarena.org/2015/09/11/astro-schlaglichter-1-bundesliga-201516-3-spieltag/. Was die Arminia-Spieler betrifft: Torjäger Fabian Klos ist natürlich immer für einen Treffer gut. Heute könnte bei ihm Venus exakt im Quadrat zu Mars stehen.

Was mich bei diesem Spiel aber ziemlich sicher macht, sind die nicht besonders positiven Konstellationen bei den Paderbornern. Im Vereinshoroskop vernebelt Neptun gerade durch das Quadrat zur Radix-Sonne den Durchblick. Bei einer Gründung um 20 Uhr wäre dieses Quadrat jetzt nun sogar minutengenau. Dazu kommt ebenfalls fast minutengenau Pluto in Opposition zu Radix-Neptun! Kurz vor dem Abpfiff steht auch noch der Mond in Opposition zum Chiron des Vereinshoroskops. Bei Stefan Effenberg sähe es wiederum bei einer Geburtszeit gegen Mittag (Waage- oder Skorpion-Aszendent) kritisch aus. Dann hätte er Merkur exakt in Opposition zu Merkur und ebenso exakt den Mond im Quadrat zum Radix-Mond… Florian Ruck, wahrscheinlich nicht in der Startelf, sprüht mit dem Merkur exakt in Konjunktion zu Saturn beim Anpfiff nicht gerade vor Optimismus. Bei Winterleihe Nicklas Helenius fällt Mond Quadrat Pluto zum Abpfiff als tendenziell ebenfalls kritische Konstellation auf. Verteidiger Thomas Bertels fällt mit Jupiter exakt im Quadrat zu Uranus auf. Eine starke Konstellation gibt es zuletzt bei Winterneuzugang Robin Krauße, bei dem Jupiter exakt in Opposition zu Mars steht. Bei BVB-Leihgabe Khaled Narey können wir mit Venus Quadrat Jupiter ebenfalls noch eine Auslösung finden, die man positiv deuten kann. Zuletzt haben wir mit Jupiter Konjunktion Merkur bzw. Jupiter Konjunktion Venus zwei sehr positive Transite bei Alexander Nübel und Marc Brasnic. Allerdings dürften die beiden genannten Spieler nicht auflaufen und dazu lässt sich ohne Geburtszeit nicht bestimmen, wann diese Aspekte exakt sind.

Zusammenfassung:
Nähme man nur die Spielerseite, könnte man durchaus Argumente für einen Paderborner Erfolg finden. Insbesondere aber bei Spielern, die kaum eine Einsatzchance haben, sind die Konstellationen deutlich schwächer zu gewichten als die Transite in den Horoskopen der Vereine und Trainer. Und diese sprechen wiederum eindeutig für einen „Bielefelder“ Heimsieg, der zugleich das Ende von Stefan Effenbergs erster Trainerstation bedeuten könnte. Ich tippe auf ein deutliches 3:0.

Wetttipps:
Sieg „Bielefeld“: 2,05 (Tipico)
Sieg „Bielefeld“ Handicap -1: 4,1 (Tipico)
Sieg „Bielefeld“ Handicap -2: 11 (Tipico)

„Bielefeld“-Paderborn: Anpfiff
20160221_13.30_S22 'BI'-SCP

„Bielefeld“-Paderborn: Abpfiff
20160221_15.20_S22 'BI'-SCP

ERGEBNIS:
Eine ziemlich schwache Prognose. Die favorisierten „Bielefelder“ schaffen gegen Paderborn lediglich ein 1:1. Das ist für mich insbesondere auch ein Rückschlag, da die Horoskope der beiden Vereine bisher ausgezeichnet funktionierten. Bemerkenswert ist vielleicht noch, dass Stammtorwart Lukas Kruse von Stefan Effenberg mit Pluto exakt in Opposition zur Radix-Sonne auf die Ersatzbank verbannt wurde.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2015-16/22/2855635/spielbericht_arminia-bielefeld-10_sc-paderborn-07-109.html.

2. Bundesliga 2015/16 (18. Spieltag): Bochum-Paderborn: Der VfL kann noch gewinnen! Und Wahl ist heute keine gute Wahl…


Zum Rückrundenauftakt treffen zwei Teams aufeinander, bei denen es zuletzt gar nicht lief. Der VfL Bochum ist nach dem Traumstart mit fünf Siegen aus fünf Spielen nach nun sieben sieglosen Spielen in Folge ins Mittelmaß abgerutscht. Dort wäre der SC Paderborn gerne, findet man sich doch nach der Hinrunde auf Relegationsplatz 16 wieder. Nach zwei Siegen zum Auftakt ist der „Effe-Effekt“ bei den Ostwestfalen längst verpufft, genau wie in meiner Analyse zum Einstieg von Stefan Effenberg beim SC Paderborn vor knapp zwei Monaten prognostiziert (https://astroarena.org/2015/10/16/2-bundesliga-201516-sc-paderborn-07-auftakterfolg-fuer-effe-aber-entlassung-im-dezember-und-am-ende-abstiegsrelegation/). In meiner Prognose zum vergangenen Spieltag, als ich die Niederlage von Paderborn in Nürnberg vorhergesagt habe, bin ich hierauf noch mal näher eingegangen und habe das Bochum-Spiel nochmals als Höhepunkt der Krise hervorgehoben (https://astroarena.org/2015/12/04/2-bundesliga-201516-17-spieltag-nuernberg-paderborn-nimmt-der-fcn-mit-kapitaen-brecko-kurs-richtung-aufstieg-effe-effekt-bei-paderborn-verpufft/).

Warum geht es heute schief beim SCP? Saturn dürfte schon auf weniger als ein halbes Grad genau bei der Sonne des Vereinshoroskops angekommen sein. Sollte die Gründung nicht abends erfolgt sein, sondern früher am Tage, könnte die Konjunktion von Saturn zur Sonne sogar schon exakt sein. Auf jeden Fall sollte in den nächsten Tagen Krisenstimmung herrschen. Was meinen Eindruck noch verstärkt, dass heute ziemlich wenig zusammen gehen dürfte, ist Uranus minutengenau im Quadrat zum Neptun des Vereinshoroskops. Das Quadrat von Mars zu Neptun ist überdies auch noch bis auf ein halbes Grad exakt! Interessant ist, dass Torhüter Lukas Kruse, dessen Sonne minutengenau auf den Neptun des SC Paderborn fällt, damit heute auch Uranus (und Mars) exakt im Quadrat zu seiner Sonne hat – da muss man sich auf alles gefasst machen, nur nicht auf ein gewöhnliches Spiel… Allerdings hätte er auch als ganz starken Glücksbringer Jupiter auf seiner Seite, wenn seine Geburtszeit nur drei Minuten später als von ihm mir gegenüber angegeben (11.30 Uhr) liegen würde. Kritisch sehe ich dann auch in allererster Linie Abwehrmann Hauke Wahl, der Saturn exakt im Quadrat zu seinem Radix-Saturn hat. Keine gute Wahl, ihn heute ran zu lassen.

Beim VfL Bochum steht der Schütze-Mond beim Abpfiff exakt im Sextil zum Waage-Mond des Vereinshoroskops, wenn meine berechnete Gründungszeit stimmt, wovon ich fest ausgehe (das Horoskop des VfL Bochum mit Gründungszeit ist eines der am besten gesicherten und funktionierenden Vereinshoroskope). Zudem ist das Trigon des Mondes zur Sonne des VfL nicht mehr weit. Bei Trainer Gertjan Verbeek hat Jupiter darüber hinaus gerade erst um 20 Bogenminuten die Konjunktion zur Venus überschritten. Positiv sehe ich bei den VfL-Akteuren Marco Terrazzino, bei dem der Mond beim Abpfiff exakt im Trigon zu Merkur und auch schon nahe einem Trigon zur Sonne steht.

Ich würde nach allem sogar auf einen klaren Sieg des VfL Bochum gehen und tippe auf ein 4:0, wobei Paderborns Hauke Wahl heute einen rabenschwarzen Tag erwischen dürfte.

ERGEBNIS:
Ohne zu übertreiben ein Volltreffer… Der VfL Bochum trifft mit dem Schlusspfiff zum 4:0-Endstand! Ich habe das Spiel nicht gesehen, aber in den Spielberichten ist von einer desolaten Vorstellung des SC Paderborn die Rede. Inwieweit Hauke Wahl mit seiner Leistung daran Anteil hatte, wird sich dann sich auch an den Noten ablesen lassen. Bemerkenswert: Torhüter Lukas Kruse konnte möglicherweise schon unter Jupiter-Einfluss kurz vor Ende noch einen Elfmeter halten. Marco Terrazzino bereitete auf Bochumer Seite stark den Treffer zum 2:0 vor. So lässt sich mit dem heutigen Spiel feststellen, dass meine Prognose zum Amtsantritt von Stefan Effenberg vor zwei Monaten bisher exakt aufgegangen ist. Schaun mer mal, ob’s am Ende dann auch noch die Relegation wird…

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2015-16/18/2855596/spielbericht_vfl-bochum-8_sc-paderborn-07-109.html.

1. Bundesliga 2014/15 (5. Spieltag): Bayern-Paderborn: Lahm und Robben bremsen den Sensationsaufsteiger!


Zum Topspiel des 4. Spieltags empfängt der Tabellenvierte aus München den Spitzenreiter aus Paderborn. Die „Jungs von der Paderkant“ haben bisher alle Skeptiker Lügen gestraft und im Sturm die Bundesligaspitze erobert. Dass es ausgerechnet jetzt zum Rekordmeister in die bayerische Landeshauptstadt geht, passt da wirklich perfekt rein ins Märchen. Bei den Buchmachern gibt es für einen Bayern-Sieg eine Quote um 1,11, für einen Paderborner Sieg 21. Vorab: Ich denke, auch heute wird sich der Aufsteiger tapfer schlagen.

Das Anpfiffhoroskop:
20140923_20.00_FCB-SCP

Im Bayern-Horoskop habe ich nichts Großartiges gefunden, dafür exakt Saturn-MC-Sextil bei Pep Guardiola beim von mir minimal vorkorrigierten Geburtshoroskop.Das spricht auf jeden Fall für einen Bayern-Erfolg.
19710118_12.29.34_GUARDIOLA_J

Ein Stabilisator der Bayern sollte wie in den vergangenen Spielen Xabi Alonso mit Sonne Trigon Uranus und Saturn im Trigon zum emsigen Jungfrau sein. Saturn Opposition Chiron kann ich in der Wirkung allerdings schlecht einordnen.
19811125_Xabi Alonso

Ein entscheidender Mann sollte für die Bayern heute Abend Arjen Robben sein. Die Sonne steht im Quadrat zu Jupiter und Neptun, die bei Robben im Radix an der Spitze des 5. Hauses das außergewöhnliche fußballerische Talent anzeigen. Dazu steht Jupiter im Sextil zum Mond und zum Mondknoten.
19840123_19.37.58_ROBBEN_A

Bemerkenswert ist weiterhin das exakte Venus-Uranus-Quadrat bei Manuel Neuer beim Anpfiff. Das könnte schon zu einem frühen Überraschungstreffer der Gäste passen.
19860327_10.55_Neuer_M
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Bei Jerome Boateng deutet Mond Sextil Venus gegen Spielende auf einen positiven Ausgang aus Bayern-Sicht hin.
19880903_Boateng_J

Ähnliches gilt für David Alaba mit Mond-Merkur-Sextil.
19920624_Alaba_D

Letztlich weist aber Mond Konjunktion Mars beim Abpfiff bei Thomas Müller darauf hin, dass es eine sehr enge Partie werden könnte.
19890913_09.13.28_MÜLLER_T
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Besonders interessant ist hier der astrologische Zwilling von Thomas Müller, Paderborns Marvin Bakalorz, der ebenfalls mit Mond Konjunktion Mars beim Abpfiff unter Spannung steht, allerdings verletzungsbedingt zuschauen muss. Im Gegensatz zu Müller liegt seine Geburtszeit vor.
19890913_09.06_BAKALORZ_M

Der letzte im Bunde mit Mond-Mars-Konjunktion ist Philipp Lahm. Er ist zwar sechs Jahre älter als Müller und Bakalorz hat aber seinen Mars an exakt der gleichen Stelle. Insbesondere in Bezug auf Müller ist das aufgrund der größtmöglichen Erfolge, die beide zusammen erreicht haben, interessant. Hinzu kommt bei Lahm ein Sextil des Mondes zu Merkur. Herausragend ist aber das exakte Jupiter-Jupiter-Trigon. Der Kapitän könnte heute mal wieder treffen!
19831111_16.59.11_LAHM_P

Soweit zu den Bayern. Bei Paderborn möchte ich zunächst auf das Vereinshoroskop eingehen. Als wirksam hat sich aus meiner Sicht das Ur-Horoskop des. 1. FC Preußen Paderborn vom 1. Dezember 1908 herausgestellt, u.a. mit bogenminutengenau Jupiter Konjunktion Neptun beim Bundesligaaufstieg dieses Frühjahr. Ich habe jetzt mal mit einer Gründungszeit spekuliert, nach der Jupiter gerade über den Aszendenten läuft, Merkur heute exakt am IC und Mars an der Spitze des 5. Hauses steht. Danach wäre progressiv AC-IC ausgelöst. Bei Auslösungen einer Radix-Achse durch eine progressive Achse stehen häufig ganz besondere Höhepunkte eines (Vereins-)Lebens an. Zum Vergleich sind hier die Progressionen des BVB beim Doublegewinn 2012 dargestellt als sich gefühlt schon eine Wachablösung im deutschen Fußball abzeichnete. Für Paderborn dürfte sich der Erfolg gerade in etwa so anfühlen wie für den BVB das Double 2012 oder für die Bayern das Triple 2013 – ein Moment, der so schnell oder nie wiederkommt.
19081201_21.23.20_SC Paderborn 07 20140924Pr
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09 20120513Pr

Paderborns Manager Michael Born ist mir Mars Trigon Sonne gut bestrahlt.
19580730_Born_M

Dann Trainer André Breitenreiter. Ich hatte für ihn im Frühjahr mal auf die Schnelle eine Geburtszeit berechnet. Die ist aber keineswegs gesichert. Falls es heute entgegen aller erwartungen doch etwas für den SCP zu holen gibt, dann dürfte man das ber noch mal raukramen. Sonne Konjunktion Glückspunkt bei dieser Geburtszeit heute. Ansonsten findet sich nichts, was für mich ehr darauf hindeutet, dass alles wie erwartet, also mit einem Bayern-Sieg, endet.
19731002_22.41.45_Breitenreiter_A

Dafür, dass es ein enges Spiel wird, könnte mit einer starken Leistung Torwart Lukas Kruse sorgen. Wenn die Geburtszeit nur wenig später als „halb 12 mittags“, seiner persönlichen Angabe gegenüber mir, liegt, dann hätte er Venus auf seinem Aszendenten!
19830709_11.30_KRUSE_L

Nicht ganz sicher bin ich mir bei der Deutung der Auslösung ist Moritz Stoppelkamp, der sich am Wochenende mit Chiron Konjunktion Jupiter mit seinem 83-Meter-Treffer in die Bundesliga-Geschichtsbücher geschossen hat. Stoppelkamp hat – wie Neuer – Venus Quadrat Uranus beim Beginn des Spiels exakt.
19861211_stoppelkamp_m

Auffällig weiterhin und tendenziell positiv: Idir Ouali mit Sonne Trigon Sonne und Venus Quadrat Merkur.
19880521_Ouali_I

Was den Mond betrifft, sticht Marc Vucinovic heraus, bei dem Mond Konjunktion Sonne schin sehr nahe ist. Er könnte bei einer nur etwas früheren Geburtszeit als die gegenüber mir angegebenen „4 Uhr nachts“ Ende der Hinrunde übrigens Jupiter stationär auf seinen Aszendenten bekommen und damit durchstarten!
19880919_04.00_VUCINOVIC_M

Mein Tipp für einen überraschenden Paderborner Führungstreffer ist jedoch Mario Vrancic mit Uranus Quadrat Mars, wobei seine Geburtszeit fehlt um bestimmen zu können, wann der Transit exakt ist.
19890523_Vrancic_M

Auffällig ist weiterhin Lukas Rupp mit Mond Quadrat Merkur, sowie Saturn Konjunktion Pluto.
19910108_Rupp_L

Zuletzt sei noch auf Marvin Duksch mit Jupiter-Jupiter-Quadrat hingewiesen. Seine Geburtszeit ist mir bekannt, sie ist aber vertraulich.
19940307_DUKSCH_M

Ich tippe alles in allem auf ein knappes 2:1 für den FC Bayern mit Treffern von Lahm und Robben. Paderborns Keeper Kruse könnte die Gäste mit tollen Paraden lange im Spiel halten. Für Paderborn könnten Rupp, Ouali oder Vrancic treffen.

Wettipps:
Unentschieden Bayern Handicap -1 (4,5/Tipico)
Sieg Paderborn Handicap +2 (2,8/Tipico)
Tor Robben (1,8/Bet365)
Tor Lahm (12,5/Bwin)
Tor Duksch (8/Bwin)
Tor Ouali (15/Bwin)
Tor Rupp (13/Bet365)
Tor Vrancic (17/Bet365)
Tor Vucinovic (13/Bet365)