Champions League 2015/16 (Viertelfinale, Hinspiel): Wolfsburg-Real: Keine Chance für den VfL gegen die Königlichen!


In der Bundesliga ist die Saison für den VfL Wolfsburg nach einer Negativserie bereits gelaufen, im Pokal musste man sich in der 2. Runde den Bayern geschlagen geben, allein der Einzug ins Viertelfinale der Champions League mag die enttäuschende des VW-Klubs noch ein wenig kaschieren – immerhin ist es der größte internationale Erfolg der Vereinsgeschichte. Von den herausragenden Glückskonstellationen, die ein gewisser Sportastrologe vor der Saison ausfindig gemacht zu haben glaubte, ist jedenfalls nichts zu sehen. An der enttäuschenden Saison dürfte sich heute nichts ändern in einem der größten Spiele der Vereinsgeschichte für den VfL. Es geht gegen die Königlichen von Real Madrid!

Generell steht dieser Abend unter dem Einfluss eines exakten Sonne-Pluto-Quadrats. Damit kommt gerne Dramatik oder auch übertriebene Härte rein. Es könnte ein paar Karten geben…

Wolfsburg-Real: Anpfiff
20160406_20.45_VF Hin B WOB-Real

Wolfsburg-Real: Abpfiff
20160406_22.35_VF Hin B WOB-Real

Schon vor dem Spiel habe ich mit diesem Spiel dank der richtig erahnten Auslosung gewonnen.
20160318_Auslosung WOB-Real

Zunächst möchte ich mich den Konstellationen beim VfL widmen. Sonne Sextil Uranus sieht positiv aus, allerdings dürfte die Konjunktion von Saturn zum MC, die sich gerade nur ganz langsam löst – man siehe das desolate 0:3 am Freitag in Leverkusen! – für den VfL keine großen Sorünge zulassen. Desillusionierend sieht auch Merkur exakt in Opposition zu Neptun bei Geschäftsführer Klaus Allofs zum Ende der Partie aus. Während sich bei Trainer Dieter Hecking ohne Geburtszeit keine herausragenden Konstellationen zeigen, sehen die Transite bei seinen beiden Co-Trainern wenig erfreulich aus. Bei Ton Lokhoff hat zwar die Sonne erst um einige Bogenminuten das Trigon zu Jupiter überschritten, allerdings ist der Mond exakt im Quadrat zu Saturn beim Abpfiff ein äußerst ungünstiges Signal. Bei Dirk Bremser macht der Mond mit der Opposition zu seiner Sonne ebenfalls einen eher kritischen Aspekt. Die beste Konstellation könnte Torhüter Diego Benaglio mit Jupiter Konjunktion Sonne – vorausgesetzt, er ist gegen drei Uhr nachts geboren. Ich glaube eher nicht daran, wenngleich die Wölfe heute wohl einen herausragenden Benaglio gut gebrauchen könnten. Weltmeister André Schürrle hat minutengenau Uranus im Quadrat zu Saturn, was ich kritisch deute. Mit Venus im Sextil zum Mondknoten und ggf. Jupiter Sextil Venus (bei einer Geburtszeit gegen neun Uhr!) wären allerdings auch zwei positive Konstellationen möglich. Bei Winterneuzugang Bruno Henrique steht etwa zum Spielende der Mond im Quadrat zur Sonne – nicht günstig. Der Mann, bei dem das mundane Sonne-Pluto-Quadrat am stärksten auslöst, sitzt nur auf der Bank: Max Kruse. Die Sonne steht genau im Quadrat zu seinem Mars, während Pluto genau in Konjunktion zu seinem Mars steht. Dazu steht Merkur im Quadrat zum MC, Venus im Sextil zum MC und Mars an seinem DC – jeweils, wenn die von ihm angegebene Geburtszeit (8.46 Uhr) korrekt ist. Also alles in allem eher kritische Transite beim VfL, auf jeden Fall aber nichts, was auf einen außergewöhnlichen Erfolg hindeutet.

Bei Real Madrid finden sich andersherum auch keine Anzeichen, die auf einen „Schocker“, also ein drohendes Aus, hinweisen. Bei Trainer Zinedine Zidane haben wir mit Merkur Sextil Sonne einen positiven Aspekt kurz nach dem Abpfiff exakt. Was Cristiano Ronaldo betrifft, so steht Venus schon ziemlich dicht (0,5°) bei seinem Mars, der sich wiederum im Radix in einer Konjunktion zur Venus befindet – schon recht positiv. Bei Luka Modric deutet Mond Sextil Jupiter bereits während der ersten Halbzeit auf eine positive Stimmung hin. Torhüter Keylor Navas könnte wiederum Mars exakt in Konjunktion zu Merkur haben. Dazu kommt der Mond im Trigon zu Mars bei ihm. Die stärkste Auslösung hat jedoch Abwehrmann Marcelo, bei dem Jupiter Trigon Jupiter erst um ca. acht Bogenminuten überschritten ist! Zuletzt könnte Isco ein guter Joker sein. Bei ihm könnte die Sonne in Konjunktion zur Venus stehen.

Zusammenfassung:
Wenig bis gar nichts deutet auf eine Überraschung durch den VfL Wolfsburg hin. Nachdem man am Wochenende bereits den Clásico in Barcelona überraschend für sich entscheiden konnte, dürfte heute der nächste wichtige Sieg für Real folgen. Cristiano Ronaldo dürfte wieder mal treffen. Besonders stark sieht ansonsten Marcelo aus. Mein Tipp: 0:3. Im Übrigen möchte ich darauf verweisen, dass ich Real dieses Jahr im Finale sehe, wahrscheinlich sogar als Titelträger. Bereits im Oktober prognostizierte ich für die TZ, dass man im Halbfinale den FC Bayern rauswerfen sollte (https://astroarena.org/2015/10/02/prognose-zur-saison-201516-zum-fc-bayern-muenchen-in-der-tz-so-mies-laeufts-fuer-bayern-wohl-in-liga-und-koenigsklasse/).

ERGEBNIS:
Ein sensationeller Abend für den VfL Wolfsburg und ein weiterer katastrophaler Abend für die AstroArena. Die Wölfe schlagen Real Madrid tatsächlich mit 2:0, nachdem man in der Bundesliga zuletzt so gar nichts auf die Kette bekommen hat. Es ist anzumerken, dass Sonne Sextil Uranus beim VfL um 21.05 Uhr exakt war und das 1:0 um 21.02 Uhr fiel und das 2:0 gleich um 21.09 Uhr hinterher. Jupiter Konjunktion Sonne – also eine frühe Geburtszeit – könnte man bei Diego Benaglio nun ernsthaft diskutieren. Schießt Wolfsburg nun ein Tor in Madrid – so muss Real gleich vier machen. Soll ich mich nun freuen, dass der VfL meine so positive Saisonprognose mit einem möglichen sensationellen Halbfinaleinzug (oder noch mehr?) doch noch ungeahnte Formen annehmen könnte? Damit wäre allerdings mein Champions-League-Tipp Real erledigt. Es bleibt in jedem Fall eine krasse Fehlprognose für diesen Abend, die eine der letzten für diese Saison sein wird, da ich mich bis zur Euro hier sehr rar machen werde. Aus Selbstschutz und Zeitmangel.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/8/3296908/spielbericht_vfl-wolfsburg-24_real-madrid.html.

Werbeanzeigen

1. Bundesliga 2015/16 (15. Spieltag): Schalke-Hannover: 96 schockt Schalke! Sobiechs Schuss ins Glück?


Schalke holte aus den letzten fünf Bundesligaspielen gerade einmal zwei Pünktchen und ist nach starkem Start bis auf Platz acht abgestürzt. Gegen die großen Kaliber Bayern, Dortmund, Leverkusen und Gladbach reichte es dann doch nicht ganz. Gegner Hannover überraschte hingegen am letzten Spieltag mit einem 4:0 gegen Ingolstadt, dem besten Spiel seit langer Zeit. Können die Roten auch heute überraschen?

Bei Schalke finden sich keine ganz eindeutigen Konstellationen. Merkur Konjunktion Venus bietet sich als positive Konstellation bei André Breitenreiter an, ist allerdings abhängig von der nicht bekannten Geburtszeit. Bei Max Meyer macht Saturn in etwa zehn Tagen den Übergang über das IC und unmittelbar zuvor über Jupiter. Zumindest perspektivisch auch nicht so positiv. Besonders kritisch stimmt mich für das heutige Spiel aber Saturn Quadrat Venus bei Klaas Jan Huntelaar. Der Transit ist beinahe minutengenau und verheißt nichts Gutes.

Im Gegenzug dazu finde ich das minutengenaue Quadrat der Venus zum Radix-Jupiter von Hannover 96 gegen Spielende sehr verheißungsvoll. Angereichert wird meine positive Prognose für 96 durch Venus Trigon Mars bei Verteidiger Marcelo und vor allem Mond Trigon Jupiter bei Manuel Schmiedebach. Der letztgenannte Transit, welcher für ein Stimmungshoch steht, ist beim Abpfiff minutengenau! Bleibt noch die Frage, wer für Hannover 96 den Weg zum Sieg ebnen könnte. Hier komme ich unweigerlich zu Artur Sobiech, bei dem im Falle einer Geburtszeit am Abend Jupiter im Quadrat zur Sonne stünde.

Ich denke, dass Hannover heute eine große Überraschung schafft und die Roten auf Schalke gewinnen. Dort dürfte dann schon kurz vor dem zweiten Advent der Baum brennen. Mein Tipp: 1:2 und Sobiech geht heute nicht leer aus…

ERGEBNIS:
Der Plan, mit der Prognose von Favoritensiegen die Leserschaft über die begrenzten prognostischen Fähigkeiten des Sportastrologen zu täuschen, ist nur so lange aufgegangen bis sich der Sportastrologe wieder an die Prognose eines Außenseitersiegs herangetraut hat. So bleibt es bei den Prognosen des Sportastrologen die Erkenntnis: Meistens gewinnt der Favorit, manchmal gewinnt der Außenseiter und manchmal geht’s Unentschieden aus. Und meistens liegen die Buchmacher und damit die Masse der Wettfreunde – ganz ohne Astrologie! – sogar richtig bei der Bestimmung des Favoriten! Wer es nicht mitbekommen hat: Das Spiel ist 3:1 für Schalke ausgegangen. Und nicht nur das: Der von mir ach so kritisch hervorgehobene Klaas Jan Huntelaar holte zunächst den Elfmeter zum 1:0 heraus und erzielte dann das 2:0 selbst (Vorlage Max Meyer!). Hannovers vermeintlich positiv bestrahlter Abwehrmann Marcelo verschuldete erst den Elfmeter und leitete dann noch den Ball vor dem 2:0 zu Huntelaar weiter. Und hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass Artur Sobiech schon nach 17 Minuten angeschlagen vom Platz musste? Glückwunsch, eine absolut gelungene Persiflage auf eine Prognose!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/15/2855059/spielbericht_fc-schalke-04-2_hannover-96-58.html.

LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (11. Spieltag): Hertha-Hannover: 96-Minimalisten führen bei der Heim-Hertha! Macht Joker Sobiech den Deckel drauf?


Hannover spielt bisher zwar nicht unbedingt schön, ist aber erfolgreich. Mit gerade einmal sieben geschossenen Toren hat man es zu 16 Punkten gebracht und steht damit auf Platz 6. Bei Gegner Hertha lief dagegen fast nur etwas zu Hause. Wegen der Auswärtsschwäche stehen die Hauptstädter heute im Heimspiel besonders unter Druck. Ich denke aber, dieses Mal wird es nicht gelingen, die Auswärtsniederlage mit einem Heimerfolg wieder auszugleichen und spätestens nach dem heutigen Spieltag muss man sich bei Hertha nach unten orientieren. Durch den 1:0-Halbzeitstand für Hannover durch Briand fühle ich mich in meiner Prognose bestätigt. Dass meine Prognose pro 96 schon vor dem Spiel stand, werde ich hier durch das Einstellen der entsprechenden Wettscheine noch darlegen.

Das Anpfiffhoroskop:
20141107_20.30_Her-H96

Interessant ist, dass AC-Herrscher Mond (repräsentativ für Hertha!?) und DC-Herrscher Saturn (repräsentativ für Hannover!?) in Opposition zueinander stehen.

Hertha-Manager Michael Preetz:
19670817_Preetz_M

Mit Saturn im Quadrat zu Preetz‘ Sonne gab es letzte Woche zwei Niederschläge in Ostwestfalen, zunächst das Pokalaus in „Bielefeld“ und dann die Niederlage in der Liga in Paderborn. Heute Abend steht Preetz mit der Sonne genau auf seinem Mars unter Hochspannung!

Hertha-Trainer Jos Luhukay:
19630613_06.19_Luhukay_J
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Der Mond bewegt sich auf Luhukays Merkur zu. Beim Anpfiffchart steht das MC im ungünstigen Quadrat zu Luhukays Sonne, auch wenn ich hier nicht zu viel hineininterpretieren möchte. Sollte die von mir berechnete Geburtszeit stimmen, stünde die Sonne in einem Trigon zum MC, was sicherlich positiv wäre. Aber es bleibt Spekulation. Wie in meiner Saisonprognose mit Platz 18 für Hertha angedeutet (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/) und danach in einigen Posts wiederholt (https://astroarena.org/tag/hertha/), erwarte ich noch große Schwierigkeiten für Hertha in dieser Saison, die sich schon zum Hinrundenende mit Saturn Opposition Merkur bei Luhukay zeigen sollten.

Bei den Herthanern habe ich insgesamt kaum Spieler mit ausgeprägten Auslösungen gefunden, deswegen mache ich nun umgehend weiter mit den von mir favorisierten 96ern.

96-Sportdirektor Dirk Dufner:
19680220_02.05_Dufner_D
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Ich habe für Dirk Dufner die Radix-Sonne exakt auf den Mars von Hannover 96 berechnet. Demnach ergäbe sich eine frühe Geburtszeit und heute Jupiter Opposition Merkur als euphorische Konstellation.

96-Trainer Tayfun Korkut:
19740402_Korkut_T

Merkur bewegt sich auf ein Trigon zu Saturn zu. Ansonsten lässt sich ohne Geburtszeit für heute kein starker Transit finden. Interessant wäre Korkuts Geburtszeit vor allem deswegen, da man so den Jupiter-Übergang über seinen Mond ermitteln könnte. Diese Konstellation lässt sich vereinfacht als Hochgefühl übersetzen. Gut möglich, dass Korkut spät geboren ist und die Konstellation bei einem der jüngsten Erfolge, etwa in Dortmund, ausgelöst hat. In der Rückrunde könnte dieser Transit noch mal anstehen. Vielleicht schaffe ich es in nächster Zeit noch nach Hannover und habe dann Glück bei der Erfragung von Korkuts Geburtszeit.

Artur Sobiech:
19900612_Sobiech_A

In den letzten Spielen ist Sobiec immer so etwa um die 70. bis 75. Minute gekommen. Heute würde ich dem Polen an Korkuts Stelle aber mehr Spielzeit gewähren. Die Sonne steht auf Sobiechs Pluto-Venus-Opposition und dazu noch sehr genau im Trigon zu seinem Jupiter. Bei einer Geburtszeit am Morgen käme dann sogar noch Jupiter Sextil Sonne hinzu. Sobiech ist heute auf jeden Fall für einen Treffer gut und könnte das Spiel entscheiden. Für die entsprechende Live-Torschützenwette sollte man gewappnet sein…

Joselu:
19900327_Joselu

Mit der Sonne exakt im Quadrat zum Mondknoten sieht Joselu heute prinzipiell nicht so positiv aus. Ich hätte daher heute von Beginn an auf Sobiech gesetzt.

Hiroshi Kiyotake:
19891112_kiyotake_h

Die Sonne steht heute exakt auf Kiyotakes Pluto. Dies kann mit extremen Macht-/Ohnmachtsituationen verbunden sein. Wenn er maßgeblich an einer spielentscheidenden Situation beteiligt wäre, würde mich das nicht wundern. Mit Jupiter in Opposition zu seinem Mondknoten, wenngleich noch nicht ganz exakt, würde ich die Auslösung dabei eher positiv interpretieren. Möglicherweise hat er dies mit seiner Torvorlage eben schon positiv umgesetzt. Die schwere Zeit von Kiyotake zuletzt in Nürnberg, die mit dem Abstieg endete, sowie sein schwieriger Start in Hannover fielen übrigens mit dem Saturn-Übergang über seine Sonne und Merkur zusammen. Als Jupiter nun am vorletzten Spieltag im Quadrat zu seiner Sonne stand, schoss er Hannover mit einem verwandelten Freistoß zum Sieg in Dortmund. Den Sieg hatte ich im Übrigen vorhergesehen, allerdings auf Joselu als Torschützen gesetzt: https://astroarena.org/2014/10/25/live-argert-joselu-den-bvb/.

Manuel Schmiedebach:
19881205_Schmiedebach_M

Über die Sonne im „internationalen“ Zeichen Schütze sollte man sich bei Schmiedebach kaum wundern. Zitat Wikipedia: „Manuel Schmiedebachs Vater Helmut ist Deutscher mit irischen Vorfahren. Manuel Schmiedebach ist zweisprachig aufgewachsen, spanisch und deutsch. Seine Mutter Betty ist Kolumbianerin, die mit seiner Großmutter als Kind nach Venezuela ausgewandert ist. Sein Großvater ist Marokkaner mit portugiesischen Vorfahren.“ Das fand ich hier ganz nebenbei doch erwähnenswert. Sollte Schmiedebach sehr spät geboren sein stünde die Sonne heute auf seiner Venus, was exzellent wäre. Der Mond bereits nahe der Konjunktion zu Jupiter sieht auf jeden Fall positiv aus.

Leonardo Bittencourt:
19931219_Bittencourt_L

Noch viel mehr Schütze als Schmiedebach hat Leonardo Bittencourt im Horoskop. Sein Vater, der Brasilianer Franklin Bittencourt, hat bei Cottbus gespielt. Bei einer späten Geburtszeit hätte Schmiedebach mit Jupiter Trigon Venus eine tolle Konstellation!

Christian Schulz:
19830401_16.25.18_SCHULZ_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe 16.30 Uhr „zur 2. Halbzeit“;-)

Abwehrmann Christian Schulz macht heute sein 200. Bundesligaaspiel! Herzlichen Glückwunsch! Dazu dürfte der Mond passenderweise an seinem MC stehen und ihn gut bestrahlen, wenn meine leicht vorkorrigierte Geburtszeit stimmt. Vielleicht beschenkt er sich ja selbst mit einem Tor oder zumindest einem starken Spiel? Nicht so schön: Saturn dürfte etwa beim nächsten Heimspiel gegen Leverkusen, eventuell auch ein oder zwei Spieltag später, über das IC von Schulz laufen und zeigt damit einen Rückschlag an. Ein „rabenschwarzer“ Tag oder eine Verletzung ist denkbar.

Marcelo:
19870520_Marcelo

Schulz‘ Nebenmann Marcelo hat den Mond sehr dicht bei seiner Stier-Sonne. Nicht Überragendes, aber auch er ist tendenziell positiv zu beurteilen.

Stefan Thesker:
19910411_Thesker_S

Das erste Mal in dieser Saison darf Stefan Thesker als Linksverteidiger von Beginn an ran und dies wird sehr passend durch Jupiter im Trigon zu seiner Sonne unterstrichen. Und auch bei ihm löst der Mond positiv aus, indem er nach dem Schlusspfiff über seine Venus läuft!

Weltmeister Ron-Robert Zieler:
19890212_Zieler_R-R

Die Sonne steht heute auf Zielers Pluto, fast so exakt wie bei Kiyotake. Eine Heldentat ist ebenso möglich wie ein folgenschwerer Patzer. Er hat gerade jetzt in der Halbzeit Mond Konjunktion Jupiter und dürfte damit guter Stimmung sein. Zudem finde ich bemerkenswert, dass Pluto gerade ziemlich genau auf Zielers Neptun steht.

Ich bin überzeugt, dass Hannover den Sieg nach Hause bringen wird und gehe davon aus, dass Sobiech nach seiner Einwechslung den Deckel drauf machen wird.

Nachtrag: Knapp daneben ist auch vorbei…

Tipico Hannover-Hertha

Nachtrag 2: Und es hat sich doch noch gelohnt!

20141108_Her-H96 Lehmann

Nachtrag 3: Und wie!

20141107_5er Kombi

Prognose Brasilien-Niederlande (Spiel um Platz 3): Jo, Kuijt, Huntelaar und ein Torfestival?


Zugegeben, es ist wahrscheinlich nur das zweitwichtigste Spiel an diesem Wochenende, trotzdem gibt es hier auch für das Spiel um Platz 3 eine Prognose von mir. Das Schwierige beim „Spiel um die goldene Ananas“ ist, dass hier keine so starken Emotionen und damit auch Aspekte mehr im Spiel sind wie bei den K.O.-Spielen.

20140712_17.00_SP3

Brasilien beginnt mit Stürmer Jo an Stelle von Maskottchen Fred. Und das könnte eine wirklich gute Wahl sein. Ist er morgens gegen 5 bis 6 Uhr geboren, hat er mit Jupiter Trigon Sonne einen glänzenden Aspekt. Bei einer Geburtszeit am Nachmittag sähe es mit Merkur-Sonne-Quadrat nicht so günstig aus.

19870320_Jo

Mit Hernanes lässt Scolari jedoch gleichzeitig einen Mann mit tollen Konstellationen auf der Bank. Venus-Venus-Sextil (bei früher Geburtszeit), Mars-Venus-Opposition (bei später Geburtszeit) und/oder Venus-Mars-Konjunktion (bei sehr später Geburtszeit), je nach Geburtszeit. Dazu kommt ein exaktes Merkur-Lilith-Sextil. Vielleicht kommt er ja noch rein?

19850529_Hernanes

Auch bei Hulk könnte mit Jupiter-Merkur-Konjunktion bei einer frühen Geburtszeit noch ein Glücksaspekt wirken. Dazu kommt ein Uranus-Lilith-Sextil. Von meiner Intuition her, dürfte da aber nichts mehr gehen.

19860725_Hulk

Kapitän Thiago Silva, der beim Desaster gegen Deutschland gelbgesperrt fehlte, ist mit Merkur-Sonne-Quadrat (bei einer Mittagsgeburtszeit) nicht besonders gut bestrahlt. Dazu kommt ein Mond-Venus-Quadrat, etwa zur Zeit der Verlängerung. Allerdings hat er auf positiver Seite auch ein applikatives Jupiter-Mondknoten-Sextil.

19840922_Silva_T

Recht starke Transite hat noch Ersatztorwart Jefferson, der möglicherweise zu seinem Debüt kommen wird. Er hat eine Mond-Venus-Konjunktion, Jupiter-Pluto-Quadrat und eine Pluto-Sonne-Konjunktion (bei einer Geburtszeit zwischen 22 und 23 Uhr). Aber ist das Spiel um Platz 3 das richtige für Heldentaten? Eher nicht.

19830102_Jefferson

Eher positiv bestrahlt sind hingegen noch Marcelo mit Mars-Mars-Trigon (bei früher Geburtszeit) und Bernard mit Venus-Jupiter-Quadrat.

19880512_Marcelo

19920908_Bernard

Stärker sehen mir aber die Holländer aus und sie sind für mich auch psychologisch im Vorteil gegenüber den Brasilianern, die wohl wenig Lust haben dürften, sich nach der Halbfinalblamage noch mal ihren Fans zu zeigen.

Beim Niederländischen Fußballverband steht direkt vorm Anpfiff der Mond im Quadrat zu Uranus.

18891208_19.15.06_KONINKLIJK NEDERLANDSE VOETBAL BOND

Bei Trainer Louis van Gaal könnte bei einer Geburtszeit zwischen 17.10 Uhr und 17.15 Uhr (eigene Angabe 17.30 Uhr!) der Mond im Quadrat zum MC stehen – nicht besonders gut.

19510808_17.30_VAN GAAL_L

Van Gaal hat aber drei Männer in seinen Reihen, die stark Jupiter-bestrahlt sind oder es bei entsprechender Geburtszeit sein könnten. Allerdings steht mit Dirk Kuijt nur einer in der Startelf. Ist der bald 34-Jährige Dirk Kuijt um Mitternacht geboren, hat er den Jupiter genau auf seiner Sonne. Dazu kommt ein Venus-Saturn-Quadrat. Er ist für mich ein Torkandidat. Auch wenn er von van Gaal mittlerweile defensiver eingesetzt wird, dürfte er das Toreschießen nicht verlernt haben.

19800722_Kuyt_D

Dazu kommt noch Abwehrmann Daryl Janmaat, der bei einer Geburtszeit zwischen 3 und 4 Uhr ebenfalls den Jupiter genau auf seiner Sonne hätte. Aber eher unwahrscheinlich, dass er rein kommt.

19890722_Janmaat_D

Der Edel-Joker ist allerdings Klaas Jan Huntelaar, der den Jupiter genau auf seinem Mars und damit auch im Quadrat zu seinem Saturn hat. Ich hätte van Gaal empfohlen, den Schalker von Anfang zu bringen. Aber auch so traue ich Huntelaar zu, dass er das Spiel nach seiner Einwechslung mindestens mit einem Doppelpack entscheidet.

19830812_Huntelaar_K J

Jonathan de Guzmán kommt mit Sonne-Sonne-Sextil (bei Geburtszeit am Nachmittag) und mit Mond-Venus-Trigon spontan für Wesley Sneijder, der sich beim Aufwärmen verletzt hat, zum Einsatz.

19870913_de Guzmán_J

Ich setze auf einen 4:2-Sieg der Holländer gegen stark angeschlagene Brasilianer. Möglicherweise kann Brasilien durch Jo sogar in Führung gehen. Aber ich denke, Dirk Kuijt und vor allem Klaas Jan Huntelaar, wenn er denn reinkommen sollte, sind von den brasilianischen Abwehrspielern nicht zu stoppen.