Champions League 2015/16 (Achtelfinale, Rückspiel): Bayern-Juventus: Juve schockt Bayern – auch Guardiolas dritter Anlauf scheitert! K.O. kurz nach Wiederanpfiff?


Bereits in meiner Prognose für das Hinspiel (https://astroarena.org/2016/02/23/champions-league-201516-achtelfinale-hinspiel-juventus-bayern-entscheidung-vertagt/), in der ich das Remis richtig voraussagte, kündigte ich an, dass den Bayern ein sehr ungemütliches Rückspiel bevorstehen dürfte. In der Tat fielen mir gleich einige heftige Konstellationen beim FCB auf. Und nicht nur mir ging es so, auch einigen anderen sportastrologischen Mitstreitern fielen die kritischen Konstellationen auf.

Nun gibt es also mehr Details. Die wesentlichen Aussagen gibt es dazu auch in der Online-Ausgabe der TZ München:
20160316_Bayern-Juve
(http://www.tz.de/sport/fc-bayern/sport-astrologe-prognostiziert-blitzstart-juventus-gegen-bayern-6215274.html)

Was steht gegen den FC Bayern? Pluto Quadrat Venus (minutengenau!) und Saturn Konjunktion Mondknoten im Vereinshoroskop sehen alles andere als vielversprechend aus. Weiterhin sieht es bei Sportvorstand Matthias Sammer mit Merkur Opposition Pluto (exakt um 22.05 Uhr), Mond Quadrat Saturn (exakt um 21.47 Uhr) höchstkritisch aus. Außerdem steht ja Saturn über mehrere Monate ganz dicht bei seinem AC. Der Aspekt, der bei Pep Guardiola die Titelpläne durchkreuzen könnte, lautet Uranus Quadrat MC/IC, wenn seine Geburtszeit zwei bis drei Minuten vor der standesamtlichen Zeit liegen sollte. Bei Philipp Lahm steht wiederum Saturn genau in Opposition zum Mondknoten und deutet auch auf einen empfindlichen Rückschlag hin. Auch Franck Ribéry hat mit dem minutengenauen Quadrat von Pluto zu seiner Sonne einen Transit, den ich sehr kritisch interpretiere. Xabi Alonso hätte mit Merkur Opposition Mars bei einer sehr späten Geburtszeit einen kritischen Transit. Bei Mario Götze hätten wir Saturn Opposition Merkur bei einer Geburtszeit gegen 11 Uhr vormittags. Medhi Benatia hat mit Sonne Quadrat (beim Anpfiff exakt) eine Konstellation, die mit Plötzlichkeiten verbunden ist. Damit kann man sich z.B, auch schon mal einen Platzverweise einhandeln. Zur Halbzeit sieht Mond Quadrat Jupiter noch positiv aus, beim Abpfiff steht der Mond allerdings exakt im Quadrat zu seinem Mondknoten, was weniger günstig ist. Bei Thomas Müller schießt der Mond zu Beginn des Spiels durch ein Quadrat zu Merkur etwas quer. Bedeutsamer ist für mich noch Mond Quadrat Mars bei Robert Lewandowski gegen 22.15 Uhr, was eine große Anspannung – also wahrscheinlich eine enge Partie – anzeigt. Positiv sähe heute hingegen Thiago mit Mars im Trigon zu Jupiter aus.

Nun zur „Alten Dame“ Juve. Hier haben wir im Vereinshoroskop Venus exakt im Trigon zu Merkur zu Beginn der zweiten Halbzeit! Kein herausragender Transit, aber eine sehr schöne und eben vor allem auch exakte Auslösung! Bei den Spielern sieht es insgesamt ebenfalls deutlich positiv aus. Stürmer Álvaro Morata ist mir positiv aufgefallen mit einem exakten Merkur-Mars-Trigon. Juan Cuadrado hat den Merkur exakt auf seinem Mondknoten. Bei Alex Sandro steht Merkur beim Abpfiff exakt im Trigon zu Pluto, um 22.09 Uhr steht bereits der Mond auf seinem Uranus, was – ähnlich wie bei Lewandowski auf ein „kribbeliges“ Spiel hindeutet. Bei Stefano Sturaro läuft wiederum unmittelbar vor dem Abpfiff der Mond über den Mars – auch keinesfalls ein Anzeichen von Entspannung. Sollte Leonardo Bonucci am Nachmittag/Abend geboren sein, hätte er mit Jupiter Quadrat Mars eine der besten Konstellationen überhaupt, dazu Mond Sextil Sonne und Mond Quadrat Venus etwa zur ersten Halbzeit. Weniger eindeutig ist Saturn Konjunktion Uranus bei Hernanes, das durchaus kritisch interpretiert werden kann. Bei Gianluigi Buffon wirkt zuletzt ein nervöses Uranus-Merkur-Quadrat. Sollte es mit einem 2:2 in eine Verlängerung gehen, wäre Mond Quadrat Jupiter um 23.05 Uhr bei Paul Pogba ein Hinweis auf „Jubelstimmung“.

Zusammenfassung:
Alles in allem spricht doch einiges für einen Juve-Erfolg heute. Setzt man auf einen Auswärtssieg, bekommt man beim Buchmacher Quoten von 8 bis 9. Ein Restrisiko wären dann ein 2:2 oder höheres Unentschieden, bei dem ein Weiterkommen ebenfalls noch möglich wäre. Weiterhin deuten die Konstellationen darauf hin, dass sich das Spiel gleich zu Beginn der zweiten Hälfte in Richtung Juve begeben könnte. Besonders markant scheint mir der Zeitpunkt um 21.48 Uhr und 24 Sekunden. Sollte Ex-Bayer Mario Mandžukić dann schon für Juve auf dem Platz sein, könnte er da durchaus stechen. Ansonsten gäbe es aber sicherlich auch noch einige andere Vollstrecker. Interessant sehen in der Hinsicht für mich insbesondere Álvaro Morata, Juan Cuadrado und Leonardo Bonucci aus. Ich tippe auf den Führungstreffer kurz nach Wiederanpfiff und einen am Ende vielleicht noch entscheidenden Konter, was ein 0:2 bedeuten würde. Schaun mer mal!

Bayern-Juve: Anpfiff
20160316_20.45_AF Rück FCB-Juve

Bayern-Juve: Abpfiff
20160316_22.35_AF Rück FCB-Juve

ERGEBNIS:
Was soll ich sagen? Mir fehlen fast die Worte bei so einem Spielverlauf und ich habe auch Zweifel, ob solche Spiele meiner Gesundheit auf Dauer wirklich zuträglich sind.

Der Wahnsinn zum Nachlesen im Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/7/3288357/spielbericht_bayern-muenchen-14_juventus-turin.html.

Wie ich meine, war die Analyse hervorragend und es passte lange wirklich alles zusammen. Der von mir anvisierte Zeitpunkt um 21.48 Uhr stellte übrigens so ziemlich sekundengenau den Anpfiff zur zweiten Halbzeit dar, wie auch immer man das deuten mag. Möglicherweise hat jemand ja den Bayern die Prognose gesteckt, dass sie sich extra etwas Zeit gelassen haben in der Kabine… Weiterhin dürfte Matthias Sammer mit Mond Quadrat Saturn zu Beginn der zweiten Halbzeit beim Stand von 0:2 wohl tatsächlich Frust geschoben haben und auch als Merkur Opposition Pluto um 22.10 Uhr exakt war, stand es nach knapp 70 Minuten noch 0:2. Für etwa 22.15 Uhr kündigte ich für Robert Lewandowski (Kicker-Note 3) Mond Quadrat Mars als Transit an – genau um 22.15 Uhr traf er dann tatsächlich zum 1:2. Wahrhaft plutonisch kam Bayern wie Phönix aus der Asche in diesem Spiel zurück, womöglich machte hier einmal mehr der mit enormen Regenerationskräften verbundene Skorpion-AC des FC Bayern den Unterschied, dass man selbst im Spannungsaspekt Pluto noch so für sich nutzen konnte. Vergessen hatte ich übrigens bei meiner Analyse oben Weltmeister Sami Khedira, der beim Abpfiff die Sonne exakt im Quadrat zu Uranus hatte – sehr passend für den Last-Minute-Ausgleich! Um 23.02 Uhr war es dann tatsächlich der eingewechselte Thiago, der das 3:2 für die Bayern markierte – genau er war mit Mars Trigon Jupiter ja von mir auch positiv hervorgehoben worden und bestätigte wieder einmal die beeindruckende Wirkung von Mars-Jupiter-Aspekten. Um 23.05 Uhr machte ich bei Paul Pogba „Jubelstimmung“ aus und täuschte mich damit ganz gewaltig. Denn um 23.05 Uhr sorgte Kingsley Coman mit dem 4:2 für die Entscheidung! Interessanterweise deutete ich eben Mond Quadrat Jupiter zu Halbzeit bei Bayerns Medhi Benatia ebenfalls noch positiv – genau da erfuhr Benatia (Kicker-Note 6!) allerdings nach einer desolaten ersten Hälfte, dass er raus muss! Für die zukünftige Deutung von Mond Quadrat Jupiter sollte man sich das auf jeden Fall merken!

So wurde es am Ende für die Bayern ein plutonischer Abend in seiner positivsten Form und für mich in der grausamsten Form. Zunächst einmal dürften sich jetzt die Astroskeptiker, die meine Prognose bei der TZ gelesen haben, bestätigt sehen und ein überhebliches „Siehste, dieser Astro-Wichtigtuer hat keine Ahnung, wusste ich doch schon vorher“ von sich geben. Jeder Versuch einer Erklärung würde zugleich als „Herausreden“ betrachtet werden, weshalb ich es bei meiner kurzen Einschätzung hier belasse.

Dazu kommt, dass mir zunächst durch den Ausgleich und dann noch durch den Bayern-Sieg in der Verlängerung ein satter Wettgewinn durch die Lappen gegangen ist (siehe unten). Zumindest kann man aber attestieren: Durch die Absicherung X2 und die Ergebniswette 2:2 bin ich trotzdem glimpflich aus dem Abend herausgekommen. Ein schmerzhafter, gefühlter Verlust bleibt es natürlich dennoch. Vor allem muss ich mir den Vorwurf gefallen lassen, im voreiligen Triumphgefühl nicht mal eine Livewette auf 1X gemacht zu haben. Nach 70 Minuten bei 0:2 hätte es da realistischerweise eine 10er Quote für geben können. 30 Euro drauf und das Gejammer wäre nicht da…

Nun bald geht die Sisyphus-Arbeit wieder von vorne los. Wieder stundenlang Spiele analysieren, Wettquoten vergleichen, Prognosen schreiben usw., um dann am Ende doch vielleicht wieder mit Nichts dazustehen. Aber auch das war dann so vorbestimmt und zu lange Darübernachdenken hilft nicht. Da hilft mir wohl meine ausgeprägte saturnische/steinböckische Betonung, um den mühsamen Weg immer und immer wieder zu gehen. Denn ich weiß: Es wird sich lohnen!

Diese Absicherung hat mich „gerettet“:
20160316_FCB-Juve X2
20160316_FCB-Juve 2-2

Das wäre bei einem 0:2 oder zumindest ein 1:2 drin gewesen:
20160316_FCB-Juve 2
20160316_FCB-Juve Cuadrado + 2
20160316_FCB-Juve HC Juve-1

Oder wenn es doch zumindest in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen für Juve gereicht hätte…
20160316_Juve Verlängerung
20160316_Juve Elfer

Aber knapp daneben ist eben auch daneben.

Advertisements

DFB-Pokal 2015/16: 2. Runde: Wolfsburg-Bayern: FC Bayern schaltet den Titelverteidiger aus! Wirbelt Coman den VfL durcheinander?


Der Meister gegen den Vizemeister und Pokalsieger in der 2. Pokalrunde – ein vorweggenommenes Endspiel hat die Auslosung da den Fußballfans beschert. Ich habe mich natürlich diesem Spitzenspiel angenommen.

Zunächst zum VfL Wolfsburg. Die alles überlagernde Konstellation ist Saturn im Quadrat zu Merkur. Das sieht nach Blockaden aus. Es sei hierbei darauf hingewiesen, dass der VfL Wolfsburg nur gut 20 Stunden jünger ist als Kaiser Franz Beckenbauer, der diesen Aspekt bereits vor ein paar Tagen hatte und derzeit ja auch erfährt, wie seine Art der Kommunikation und des Verhandelns (Merkur) einer harten Prüfung (Saturn) unterzogen wird! Dazu kommt Chiron exakt im Quadrat zu Uranus. Zusammengenommen sind das beim VfL keine Erfolgskonstellationen. Trainer Dieter Hecking hätte bei einer frühen Geburtszeit Sonne Quadrat Venus und Sonne Sextil Merkur als Transite aufzuweisen. Was mir noch aufgefallen ist beim Trainerteam, das ich für dieses Spiel ebenfalls berücksichtigt habe, ist Merkur Opposition Saturn bei Torwarttrainer Andreas Hilfiker – ein Frustaspekt. Bei den Spielern weist Torhüter Diego Benaglio mit Saturn Konjunktion Jupiter eine markante Konstellation auf, die ich kritisch interpretiere. Merkur Trigon Mondknoten ist hingegen tendenziell positiv. Am positivsten sehe ich Josuha Guilavogui, der bei einer Geburtszeit von 6.32/33 Uhr statt 6.35 Uhr (persönliche Angabe) Jupiter auf dem AC hätte. Er könnte treffen, nachdem es vor gut einem Monta von der Mittellinie noch nicht ganz geklappt hat… Während der Verlängerung käme Mond Trigon Merkur hinzu. Eher positiv sehe ich auch Christian Träsch mit Mond Trigon Sonne zu Beginn des Spiels. Eventuell könnte auch noch Mars Konjunktion Jupiter bei Ricardo Rodríguez oder bereits Jupiter Quadrat Jupiter bei Bas Dost wirken. Ich bin aber skeptisch.

Beim FC Bayern steht schon kurz nach dem Anpfiff der Mond im Sextil zur Sonne und – sollte meine Berechnung der Gründungszeit stimmen – der Mond am DC. Bei Matthias Sammer könnte Jupiter schon im Quadrat zu AC/DC stehen. Bei Trainer Pep Guardiola würde bei der Geburtszeit 12.32 Uhr (offiziell 12.30 Uhr) Neptun im Sextil zum AC und Mars im Trigon zum MC stehen, dazu der Mond noch nahe beim AC. Alles eher positiv. Skeptisch machen könnte Mond Opposition Saturn bei Kapitän Philipp Lahm (exakt um 20.52 Uhr). Kritisch würde ich auch Medhi Benatia (zunächst auf der Bank) mit Venus Quadrat Chiron, Merkur Sextil Saturn und Mond Opposition Pluto (exakt zu Beginn der 2. Halbzeit) sehen. Da ich aber ja von einem positiven Ausgang ausgehe, mache ich mich an dieser Stelle mal auf die Suche nach möglichen Matchwinnern. Kandidat 1: Kingsley Coman mit Sonne Quadrat Uranus und Mondknoten Trigon Mars – eine unberechenbare Konstellation! Kandidat 2 ist Thiago mit Saturn Trigon Jupiter und Merkur Opposition Sonne (bei einer Geburtszeit am Abend). Kandidat 3 ist Thomas Müller mit Mars Konjunktion Sonne im Falle einer sehr frühen Geburtszeit. Positiv, wenngleich es nur Mondtransite sind, sollte Mond Trigon Merkur/Venus bei Douglas Costa wirken. Zuletzt stünde Manuel Neuers Jupiter am Spiel-MC bei einem Anpfiff um 20.33 Uhr und könnte ihm auch noch eine entscheidend positive Rolle zukommen lassen. Und schließlich hat man ja noch Arjen Robben auf der Bank, bei dem Mars Trigon MC (nicht ganz sicher) auch nicht so schlecht aussieht.

Ich gehe heute von einem Sieg des FC Bayern aus und tippe auf ein 1:3. Eventuell kann der VfL sogar in Führung gehen. Mein Favorit als Matchwinner ist Kingsley Coman, danach Thiago und Thomas Müller.

DFB-Pokal 2014/15 (Halbfinale): Bayern-Dortmund: BVB zwingt die Bayern (mindestens) in die Verlängerung, aber nicht in die Knie! Blaszczykowski und Kagawa als Unglücksraben in der Elferlotterie?


Zusammenfassung:
Wie in meiner Saisonprognose zum DFB-Pokal vorhergesagt, kommt es bereits im Halbfinale zum Aufeinandertreffen von Meister Bayern und Vizemeister Dortmund (https://astroarena.org/2014/08/19/prognose-dfb-pokal-201415-finale-bayern-gegen-bayer-leno-der-elfmeterheld/). Ich bleibe bei meiner Prognose, dass sich die Bayern für das Pokalfinale qualifizieren, aber es wird eine enge Kiste. Sehr viel spricht für eine Verlängerung. Die Verlängerung könnte dann turbulent werden. Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass beide Teams hier treffen. Es ist schließlich für mich nicht ganz klar, ob die Bayern das Spiel bereits in der Verlängerung für sich entscheiden können oder ins Elfmeterschießen müssen. Meine Tendenz geht zu einer Entscheidung im Elfmeterschießen. Kritisch zu sehen auf BVB-Seite sind für den Fall einer Entscheidung im Elfemterschießen aus meiner Sicht insbesondere Jakub Blaszczykowski (unabhängig von der Geburtszeit) und Shinji Kagawa (insbesondere bei einer Geburtszeit am Morgen). Je nach Geburtszeit gilt dies auch für Marco Reus, Sebastian Kehl und Marcel Schmelzer. Bei Rekordpokalsieger Bayern sieht es für mich danach aus, dass Juan Bernat vom Punkt trifft. So wird es für Jürgen Klopp zwar keine Fahrt mit dem DFB-Pokal um den Borsigplatz geben, aber es bleibt der Eindruck, dass die Mannschaft bis zum Schluss alles für ihren scheidenden Trainer in die Waagschale geworfen hat.

Was die Auslösungen bei den Spielern angeht, so sieht Juan Bernat auch unabhängig vom Elfmeterschießen sehr positiv aus. Möglicherweise gelingt ihm sogar ein Treffer. Daneben hat auch Arjen Robben eine besonders prägnante Auslösung. Ich kann mir daher auch gut den gerade wiedergenesenen Robben nach seiner Einwechslung als Torschützen (zum Ausgleich?) vorstellen. Weiterhin hat Rafinha einen starken Aspekt, den ich tendenziell positiv deute. Xabi Alonso bekommt hingegen in diesen Tagen einen denkbar schwierigen Aspekt. Abhängig von seiner Geburtszeit könnte er damit schon heute eine unglückliche Rolle abgeben und ins Kreufeuer der Kritik geraten (zu alt, zu langsam, zu behäbig…).

Beim BVB sehe ich Jakub Blaszczykowski und Shinji Kagawa nicht nur für ein mögliches Elfmeterschießen kritisch. Bei Marcel Schmelzer und Neven Subotic ist es zwiespältig. Meine Tendenz geht zu einer Entscheidung vom Punkt, wobei Manuel Neuer (Sonne Sextil Jupiter) stärker aussieht als sein Gegenüber Mitchell Langerak (ohne vorhandene Geburtszeit sind keine Transite erkennbar).

Für die reguläre Spielzeit tendiere ich zu einem 1:1 nach BVB-Führung Mitte/Ende der 1. Halbzeit (möglicherweise gegen 20.56 Uhr durch Bender). Weiterhin ergeben sich gleich zu Beginn der 2. Halbzeit um 21.31 Uhr und dann noch mal um 21.59 Uhr starke Aspekte, bei denen ich mir gut entscheidende Spielszenen vorstellen kann. In der sehr wahrscheinlichen Verlängerung ergeben sich gegen 22.35 Uhr Aspekte, die in der Tendenz auf einen Treffer der Bayern hindeuten, während sich von 22.44 Uhr bis 22.48 Uhr nochmals starke Transite ergeben, bei denen für mich ein Treffer sowohl auf der einen als auch auf der anderen Seite denkbar ist. Diese Torzeitpunkte sind wohlgemerkt keinesfalls manifestiert und schon sehr spekulativ. Meine Kernprognose ist und bleibt, dass es in die Verlängerung geht und Bayern letztendlich die Partie für sich entscheidet. Die genannten Torzeitpunkte und möglichen Torschützen sind demgegenüber nachrangig!

Wetttipps (mit hohen Quoten):
Ergebnis Unentschieden (4,33/Bet365)
Halbzeit BVB/ Endergebnis Unentschieden (17/Bet365)
Sieg Bayern nach Verlängerung (11/Interwetten) – bei Bet365 auch als Livewette!
Sieg Bayern im Elfmeterschießen (18/Tipico) – bei Bet365 auch als Livewette!

Das Anpfiffhoroskop:
20150428_20.30_FCB-BVB

Bemerkenswert ist der Mond im Trigon zur Sonne und die Konjunktion des Mondes zu Neptun, die zu Beginn der 2. Halbzeit exakt wird.

Das voraussichtliche Abpfiffhoroskop (reguläre Spielzeit):
20150428_22.20_FCB-BVB

Ich möchte an dieser Stelle, die mundanen Auslösungen gemeinsam mit den Mond-Auslösungen der Vereine, Funktionäre, Trainer und Spieler beider Teams auflisten. Es ist sicher auch für den einen oder anderen, insbesondere astrologisch Interessierten, interessant, während des Spiels mitzuverfolgen, ob zu den hervorgehobenen Zeitpunkten etwas besonderes passiert oder sogar der genannte Akteur besonders in Erscheinung tritt. Aus meiner Sicht besonders prägnante Auslöungen sind fett hervorgehoben.

1. Halbzeit:
20:30 FCB: Pizarro: Mond Konjunktion Saturn
20:30 BVB: Zorc: Mond Opposition Jupiter
ca. Spielbeginn: BVB: Schmelzer (bei später Geburtszeit!): Mond Opposition Venus
20:36 FCB: Lahm: Mond Sextil Saturn
20:40 BVB: Ginter: Mond Konjunktion Chiron
20:48 FCB: Robben: Mond Trigon Merkur
20:56 Mundan: MC Jungfrau
20:57 BVB: Bender: Mond Quadrat Jupiter
21:11 FCB: Vereinshoroskop: Mond Opposition Sonne

21:15 FCB: Benatia: Mond Sextil Pluto

2. Halbzeit:
21:31 Mundan: Mond-MC und Neptun-IC
21:39 BVB: Subotic: Mond Trigon Neptun
ca. Mitte 2. Halbzeit: BVB: Schmelzer: Mond Quadrat Mars
2. Halbzeit: FCB: Pizarro: Mond Sextil Mars
21:57 Mundan: Merkur-DC
21:59:34 Mundan: Lilith-MC; Mond-Neptun-Opposition exakt

22:08 FCB: Weiser: Mond Opposition Saturn
22:09 BVB: Sokratis: Mond Trigon Neptun
22:12 Mundan: Chiron-IC
22:16 Mundan: AC Schütze
22:19 BVB: Kehl: Mond Trigon Chiron
ca. Abpfiff FCB: Dante: Mond Konjunktion Venus

Verlängerung/Elfmeterschießen:
22:33 Mundan: Saturn-AC
22:35 BVB: Sportdirektor Zorc: Mond Opposition Pluto
22:37 BVB: Gündogan: Mond Quadrat Lilith

22:44 FCB: Neuer: Mond Quadrat Saturn
22:44 FCB: Schweinsteiger: Mond Quadrat Uranus
22:46 FCB: Vereinshoroskop: Mond Quadrat Jupiter
22:48 Mundan: MC Waage

22:58 FCB: Dante: Mond Quadrat Jupiter
ca. 23:05-10 FCB: Bernat: Mond Trigon Mars
Elfer BVB: Kehl: Mond Opposition Merkur (bei früher Geburtszeit) oder Mond Konjunktion Mars (bei später Geburtszeit)
Elfer BVB: Kagawa (bei Geburtszeit am Morgen): Mond Opposition Merkur
Elfer BVB: Reus (bei Geburtszeit am Mittag): Mond Quadrat Sonne

Horoskope zu Akteuren, die besonders in Erscheinung getreten sind, werde ich nach dem Spiel hier in der Analyse hier noch einmal einstellen.

LIVE: DFB-Pokal 2014/15: Viertelfinale: Leverkusen-Bayern: Bayer schmeißt die Bayern raus! Werkself auf dem Weg zum Pokalsieg!


Zusammenfassung:
Nach knapp 15 Minuten steht es noch 0:0… Für mich ist es das vorweg genommene Endspiel – Bayer gegen Bayern. In meiner während der 1. Pokalrunde veröffentlichten Prognose hatte ich mich auf dieses Finale festgelegt (https://astroarena.org/2014/08/19/prognose-dfb-pokal-201415-finale-bayern-gegen-bayer-leno-der-elfmeterheld/). Dies ist nun natürlich nicht mehr möglich. Schaut man aber auf die Konstellationen auf beiden Seiten beim Halbfinale und Finale, so finde ich die von Leverkusen deutlich stärker als vom FC Bayern. Leverkusen dürfte heute überraschend wenngleich ersatzgeschwächte Bayern aus dem Wettbewerb befördern und für eine Sternstunde in der BayArena sorgen. Lars Bender könnte heute in Abhängigkeit von seiner Geburtszeit sehr starke Auslösungen haben. Gleiches gilt für Geburtstagskind Karim Bellarabi, Julian Brandt und Stefan Reinartz, der zunächst auf der Bank Platz nehmen muss. Bei Bayern sehe ich Dante kritisch. Eine auffällig starke Auslösung hat Bayerns Ersatzkeeper Pepe Reina. Ich könnte mir vorstellen, dass er für Manuel Neuer in die Partie kommt. Positiv sieht hingegen Philipp Lahm aus.

Anpfiff- und Abpfiffhoroskop:
20150408_20.30_B04-FCB
20150408_22.20_B04-FCB

Auslösungen innerhalb der regulären Spielzeit gibt es mit dem Wechsel des MC in den Löwen um 20.34 Uhr unmittelbar nach dem Anpfiff und dem Wechsel des AC in den Skorpion um 21.15 Uhr zum Ende der 1. Halbzeit, sowie mit dem Mars-Übergang über den DC um 21.49 Uhr. Besonders den Übergang von Mars über den DC etwa um die 60. bis 65. Minute herum halte ich für einen besonders wahrscheinlichen Torzeitpunkt.

Im Horoskop von Bayer Leverkusen habe ich für heute – allerdings ohne vorhandene Gründungszeit – keine starken Auslösungen erkennen können. Stattdessen sei auf die sehr starken Auslösungen beim Halbfinale und Finale verwiesen.

Sportdirektor Rudi Völler:
19600413_17.54_VÖLLER_R
Quelle Geburtszeit: Standesamt via Manfred Gregor.

Neptun Konjunktion Mars sticht heraus – eigentlich ein Schwächungsaspekt. Allerdings kommt Venus Sextil Merkur als positive Auslösung hinzu.

Trainer Roger Schmidt:
19670313_08.00_SCHMIDT_R
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Sollte Schmidts Geburtszeit gegen 8.15 Uhr liegen, wäre Mars heute auf seinem AC. Man schaue mal auf das Horoskop von Pep Guardiola (siehe unten).

Lars Bender:
19890427_05.00_Bender_L
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Sollte Bender frühmorgens geboren sein, hätte er Jupiter Quadrat Venus und Venus Konjunktion Merkur exakt. Dazu steht der Mars schon sehr nahe bei seiner Sonne. Bender sehe ich heute sehr stark, möglicherweise sogar als Matchwinner, auch wenn er ja eher selten trifft.

Karim Bellarabi:
19900408_Bellarabi_K

Bellarabi wird heute 25. Sollte er nachts geboren sein, hätte er Mars exakt auf seinem Merkur. Er steht unter Hochspannung!

Julian Brandt:
19950502_Brandt_J

Sollte Brandt gegen 19 bis 20 Uhr geboren sein, hätte er Jupiter im Quadrat zur Sonne und könnte damit ebenfalls entscheidend in Erscheinung treten!

Emir Spahic:
19800818_Spahic_E

Merkur Trigon Merkur (bei einer Geburtszeit am Morgen) sieht positiv aus.

Ömer Toprak:
19890721_Toprak_Ö

Venus Quadrat Venus – für mich nicht ganz eindeutig.

Stefan Reinartz:
19890201_06.30_REINARTZ_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Reinartz, zunächst nur auf der Bank, hat beim Abpfiff Venus exakt in Konjunktion zu Jupiter – eine herausragend positive Auslösung!

Josip Drmic:
19920808_Drmic_J

Drmic ist zunächst nur auf der Bank, hat allerdings etwa zum Ende der Verlängerung bzw. bei einem möglichen Elfmeterschießen Mond in Opposition zu Mars. Zu Beginn kommt Mond Trigon Merkur hinzu. Bei einer sehr späten Geburtszeit würde Uranus Trigon Sonne als großer Aspekt auslösen.

Das Bayern-Horoskop:
19000227_23.15.25_FC BAYERN MÜNCHEN
Anmerkung: Gründungszeit rektifiziert nach Gründungsprotokoll (22 Uhr bis 23.15 Uhr).

Merkur Konjunktion Venus ist während der 2. Halbzeit exakt, eigentlich eine sehr positive Konstellation. Deswegen würde ich einen Bayern-Erfolg auch nicht absolut ausschließen. Allerdings steht Neptun Konjunktion Sonne beim FCB an und könnte den Bayern in den nächsten Wochen einige Enttäuschungen bescheren. Meine kritische Sicht auf das Champions-League-Viertelfinale hatte ich ja bereits geäußert (https://astroarena.org/2015/03/20/prognose-champions-league-201415-vor-der-viertelfinalauslosung-bayern-aus-im-viertelfinale-el-clasico-im-halbfinale-und-juve-holt-sich-die-krone-gegen-barca/).

Sportdirektor Matthias Sammer:
19670905_02.14.25_SAMMER_M
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Sollte die von mir für Sammer angenommene Geburtszeit stimmen, hätte er Merkur heute exakt am MC und Venus beim Abpfiff exakt in Opposition zu Mars! Venus Opposition Mars ist dabei durchaus zu sehen.

Trainer Pep Guardiola:
19710118_12.30_GUARDIOLA_J
Quelle Geburtszeit: Standesamt.

Mars auf dem AC zeigt höchste Anspannung bei Pep. Ein Selbstläufer sollte das nicht werden.

Philipp Lahm:
19831111_16.59.11_LAHM_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe 17 Uhr via Facebook.

Venus auf dem AC sieht sehr positiv aus. Kurz vor dem Ende der Partie zeigt sich Mond Sextil Mond auch als eher positiver Aspekt. Möglicherweise geht es in der Verlängerung. Denn zu Beginn einer möglichen Extrazeit läuft der Mond über Lahms Uranus.

Rafinha:
19850907_Rafinha

Bei Rafinha wäre Mond Sextil Jupiter als positiver Transit zu Beginn einer möglichen Verlängerung exakt. Sollte er am Nachmittag geboren sein, hätte er gerade Jupiter Konjunktion Venus als sehr positiven Transit.

Manuel Neuer:
19860327_11.00.25_Neuer_M 20140714Tr
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Mit Mond Quadrat Jupiter hat Neuer ebenfalls einen starken Mondtransit zu Beginn der möglichen Verlängerung.

Pepe Reina:
19820831_Reina_P

Ersatztorwart Reina hat Mars Opposition Jupiter exakt. kommt er damit in die Partie?

Dante:
19831018_Dante

Mars Opposition Saturn könnte noch wirksam sein und Dante blockieren. Uranus Opposition Merkur wird in diesen Wochen exakt und stellt aus meiner Sicht damit die Zeichen auf Vereinswechsel.

Medhi Benatia:
19870417_Benatia_M

Mond Opposition Mars setzt ihn während der 2. Halbzeit unter große Spannung!

Mario Götze:
19920603_17.46.31_Götze_M
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Merkur Quadrat Uranus könnte während eines Elfmeterschießens exakt sein. Sollte meine Geburtszeit für Götze stimmen, würde Mars heute auf dem DC stehen und Uranus im Trigon zum MC.

ERGEBNIS:
Das war nichts. Mein Pokal-Topfavorit Bayer ist raus. Es ist aber wahrscheinlich auch einfach keine gute Idee, auf Leverkusen als Gewinner irgendeiner Trophäe zu setzen… Bei meiner Deutung für das heutige Spiel hatte ich mich ja ganz wesentlich von den Konstellationen beim Halbfinale und Finale leiten lassen. Lässt man die außen vor und schaut nur auf die oben dargestellten Transite zum Spiel passt das schon sehr gut so mit der knappen Entscheidung beim Elfmeterschießen. Bei Neuer, Rafinha und Lahm hatte ich auf die Mond-Auslösungen während der Verlängerung verwiesen. Hervorzuheben ist weiterhin, dass ich zu Unglücksrabe Drmic, der den einzigen Elfer verschoss, geschrieben habe: „Drmic ist zunächst nur auf der Bank, hat allerdings etwa zum Ende der Verlängerung bzw. bei einem möglichen Elfmeterschießen Mond in Opposition zu Mars.“ Er war der einzige Spieler, der voruassichtlich während des Elfmeterschießens einen starken Mond-Transit hatte. Mit Mond Opposition Mars war es dabei prinzipiell keine allzu positive Auslösung. Parallele dazu: Bayerns Benatia musste ebenfalls mit Mond Opposition Mars bereits während der 1. Halbzeit angeschlagen vom Feld. Auch in diesem Fall also keine allzu positive Entsprechung.

Der Spielbericht vom Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpokal/spielrunde/dfb-pokal/2014-15/4/2835070/spielanalyse_bayer-leverkusen-9_bayern-muenchen-14.html.