1. Bundesliga 2014/15 (8. Spieltag): Köln-Dortmund: Nächster Tiefschlag für den BVB – Bei Zoller platzt der Knoten!


Mit Köln und Dortmund treffen nach der Länderspielpause heute zwei Teams aufeinander, die zuletzt aus dem Tritt gekommen sind. Bei Köln klemmt vor allem die Offensive, Dortmund steht wohl auch aufgrund vieler Verletzter so schlecht dar wie noch nie in der Ära Klopp. Ich glaube, dass mann sich spätestens nach dem heutigen Spiel beim BVB bewusst wird, dass es mehr als eine kleine Leistungsdelle ist und die Saisonziele ernsthaft in Gefahr geraten. Dortmunds Krisenherbst scheint mir selbst nach dem heutigen Spiel nicht vorbei zu sein, denn auch im Heimspiel am 11. Spieltag gegen die andere Borussia aus Mönchengladbach sollte es eine (deutliche) Niederlage geben.

Für Köln könnte der heutige Erfolg hingegen der Beginn einer Erfolgsserie sein. Trotz aktuell Platz 14 sehe ich den FC am Ende in der oberen Tabellenhälfte. Siehe meine Platz 6 in meiner Saisonprognose: (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/). In den nächsten Jahren traue ich dem FC mit der Besetzung Stöger/Schmadtke und einer Vielzahl von Spielern, die eine wirklich starke Beziehung zum FC-Horoskop haben, sogar einen sportlichen Aufstieg zum Spitzenteam zu, wie ihn der Rhein-Rivale Mönchengladbach in den letzten Jahren vollzogen hat. Die Prognose für das heutige Spiel geht bei einigen Kölner Spielern über das heutige Spiel hinaus. Interessant ist insbesondere, wie eng viele Spieler mit dem Horoskop des 1. FC Köln verbunden sind.

Zum Spiel. Das Anpfiffhoroskop:
20141018_15.30_FC-BVB

Interessanter erscheint mir jedoch das mögliche Abpfiffhoroskop um 17.19 Uhr mit Mars am MC! Nur drei Minuten zuvor steht DC-Herrscher(?) Chiron exakt am AC und gleichzeitig der Jupiter des 1. FC Köln, sowie der Mond von Simon Zoller am MC (siehe unten). Die Planetenübergänge an den Hauptachsen als Anzeiger für einen besonders wahrscheinlichen Torzeitpunkt: 16.27 Uhr (Halbzeit) Jupiter-DC; 16.42 Uhr Mond-AC; 17.00 Neptun-AC; 17.16 Uhr Chiron-AC; 17.19 Uhr Mars-MC.
20141018_17.16_FC-BVB
20141018_17.19_FC-BVB

1. FC Köln:
19480213_23.15.14_1. FC KÖLN
Quelle Gründungszeit: rektifizierte Zeit nach Angabe 22 Uhr bis 23.30 uhr in der Vereinszeitschrift des 1. FC Köln (sehr freundliche! Mitteilung des 1. FC Köln nach meiner Anfrage).

Bei Gastgeber Köln steht Jupiter in Konjunktion zu Saturn. Klassischerweise findet damit eine Begrenzung der Expansion statt. Unter Beteiligung von Glücksplanet Jupiter tue ich mich aber grundsätzlich schwer damit, mich hierbei auf eine negative Wirkung festzulegen. Begünstigend wirkt Mars im Sextil zur Sonne und in einer separativen Konjunktion zu Jupiter! Die von mir verwendete Gründungszeit hat sich nach meiner Erfahrung wiederholt bestätigt. Sollte sie stimmen, steht heute Venus auf dem FC-Aszendenten! Im Sextil zu Jupiter steht die Venus ohnehin! Sehr gute Aussichten!

Sportdirektor Jörg Schmadtke:
19640316_22.20_Schmadtke_J
Anmerkung: hypothetische Geburtszeit.

Die Geburtszeit von Jörg Schmadtke ist zwar leider nicht bekannt, aber Venus in Opposition zu Jupiter und Mars noch im Trigon Jupiter würde ich tendenziell doch positiv deuten. In die Konstellation Jupiter-MC sollte man hier nicht zu viel hineininterpretieren, da ich für Schmadtke ohne weitere Prüfung eine Geburtszeit festgelegt habe, die ihm mit dem FC-Saturn an seinem MC eine starke Verbindung zum Verein beschert. Sie ist nicht anhand von Ereignissen überprüft, sondern reine Spekulation.

Trainer Peter Stöger:
19660411_23.00_STÖGER_P
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe „spätabends, es war schon keiner mehr zu Hause, aber nicht sicher“

Der rückläufige Merkur in Opposition zur Sonne ist nicht günstig, Mars Quadrat Saturn/Chiron ebenfalls nicht. Allerdings ist zumindest der letzte Aspekt schon nicht mehr exakt. Aufgrund der Exaktheit bemerkenswert ist hingegen das (positive) Trigon von Lilith zu Mars, wobei die Sonne mit ihrer Opposition ebenfalls einen Aspekt Mars bildet. Zuletzt macht der Mond starke Aspekte: ein Trigon zu Mars (kurz vor 16 Uhr), sowie fast zeitgleich ein Quadrat zum Mondknoten (16.44 Uhr) und ein Trigon zu Jupiter (16.49 Uhr). Astrologisch besonders interessant ist der Zeitpunkt Punkt 17 Uhr, wenn der AC auf Neptun steht und damit gleichzeitig Stögers Venus auf 5° Fische auslöst.

Patrick Helmes:
19840301_Helmes_P
Ein Mann, der nicht zum Einsatz kommen kann, aber hier trotzdem erwähnt werden soll, ist Patrick Helmes. Er steht nämlich gerade unter dem ausbremsenden Einfluss von Saturn Konjunktion Mars und sein Comeback nach Verletzung verzögert sich weiter.

Simon Zoller:
19910626_06.07_ZOLLER_S
Obwohl Simon Zoller bisher alles andere als überzeugen konnte, wäre Trainer Peter Stöger dringend zu empfehlen, den Strafraumstürmer heute noch mal aufzubieten. Schließlich löst Jupiter durch Konjunktion Mars und Venus bei Zoller aus. Mit Venus in exakter Konjunktion zum Saturn des FC und seinem Mond in Konjunktion mit dem Mars des FC hat Simon Zoller übrigens eine sehr starke Verbindung zum FC-Vereinshoroskop. Ich bin auch gespannt, wie er sich weiter machen wird. Am 18. Spieltag beim HSV steht Jupiter noch mal auf Venus/Mars. Am 25. Spieltag beim Rückspiel in Dortmund, sowie am 31. Spieltag beim Spiel in Augsburg ergibt sich die große Glückskonstellation Jupiter Konjunktion Jupiter. In der Rückrunde können wir dementsprechend noch einiges von ihm erwarten. Jetzt würde wahrscheinlich kaum einer einen Pfifferling darauf setzen, dass Zoller irgendwann mal ein Kandidat für die Nationalelf sein könnte, aber mit Jupiter an seinem IC am Ende der Saison 2015/16 räume ich ihm durchaus Chancen für die EM ein. Auch ohne EM-Nominierung sollte er am Ende der kommenden Saison aber auf jeden Fall voll aufdrehen!

Marcel Risse:
19891217_Risse_M
Kandidat 2 für die Rolle des Matchwinners heute beim FC ist für mich Marcel Risse. Der Mond bildet ein Trigion zu seiner Sonne und möglicherweise sogar eine Konjunktion zu seinem Mond. Bei einer Geburtszeit am Morgen käme Uranus Quadrat Merkur dazu. Zuletzt steht Risses Mars am MC des Anpfiffhoroskops! Wenn ich mit meiner positiven FC-Prognose nicht ganz falsch liege, dann sollte auch Risse ein starkes Spiel absolvieren. Man vergleiche ganz nebenbei mal Risses Mars mit dem Mars des FC Kölle…

Kazuki Nagasawa:
19911216_Nagasawa_K
Kazuki Nagasawa traue ich mit seiner Sonne auf dem FC-Jupiter grundsätzlich noch sehr viel im rot-weißen Trikot zu. Heute könnte er bereits von Venus Sextil Sonne profitieren, wenngleich dies allein sicher kein herausragender Transit ist.

Miso Brecko:
19840501_08.00_BRECKO_M
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Außenverteidiger Miso Brecko ist ein interessanter Fall, bei dem das heutige Spiel einen Hinweis auf seine genaue Geburtszeit geben kann. Es könnte nämlich sowohl mit Saturn im Quadrat zum MC einen denkbar unglücklichen Auftritt haben, als auch mit Merkur und Venus im Trigon zu AC und/oder MC sehr positiv in Erscheinung treten. Sehr bald läuft dann auch noch Glücksplanet Jupiter über das IC von Brecko, bleibt dort am Hinrundenende sogar möglicherweise stationär. Unabhängig von der minutengenauen Geburtszeit unterstützt Pluto im Trigin zur Sonne Brecko derzeit schon. Um 17.16 Uhr steht seine Lilith am AC. Ein weiterer Hinweis darauf, dass kurz vor Schluss noch Entscheidendes im Spiel passieren könnte. Übrigens: Man schaue mal auf Breckos Mars und Sonne und Chiron(!) des 1. FC Köln…

Kevin Wimmer:
19921115_Wimmer_K

An der kompakten Kölner Defensive hat Kevin Wimmer bisher großen Anteil gehabt und das Interesse namhafter Klubs geweckt. Jetzt allerdings marschiert Saturn auf seine heftige Sonne-Pluto-Konjunktion zu und wird ihm wahrscheinlich einen Rückschlag (eine Verletzung?) bescheren. Möglicherweise deutet sich auch eine Formkrise an. Der Transit dürfte beim nächsten Spiel in Bremen oder beim DFB-Pokal-Spiel in Duisburg exakt sein.

Slawomir Peszko:
19850219_16.00_PESZKO_S
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe „nachmittags“, aber nicht sicher wann genau.

Slawomir Peszko hat Uranus in Konjunktion zu seiner Venus – eine starke Konstellation. Wäre er noch etwas später am frühen Abend geboren, was ich bei seiner unsicheren Geburtszeitangabe nicht ausschließen mag, dann wäre der Transit sogar exakt! Zudem könnte bei einer Nachmittagsgeburtszeit irgendwann Jupiter den möglichen Löwe-Aszendenten auslösen (auf mich hat er allerdings vom ersten Eindruck hernicht wie ein Löwe-AC gewirkt).

Daniel Halfar:
19880107_Halfar_D

Daniel Halfar, der meine beiden Kicker-Manager-Auswahlen (Classic und Interactive) ziert, hat zuletzt mit einigen unglücklichen Auftritten sammeln können. Sollte er gegen Morgen geboren sein, wäre es mit einem Sonne-Merkur-Quadrat heute nicht besser.

Adam Matuschyk:
19890214_05.30_Matuschyk_A
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe „zwischen 5 und 6 Uhr morgens“.

Adam Matuschyk hat Mond Opposition Sonne um kurz vor 16 Uhr. Beim Glockenschlag 5 steht sein Mondknoten am Aszendenten… Eine klare Deutung traue ich mir dabei aber nicht zu.

Pawel Olkowski:
19900213_Olkowski_P

Pawel Olkowski ist wie der 1. FC Köln am 13. Februar zur Welt gekommen. Bei einer Geburtszeit am Morgen hätte er Mars Sextil Sonne als positiven Aspekt, bei einer Geburtszeit am späten Vormittag dagegen Merkur Quadrat Venus als schwierigen Aspekt.

Yuya Osako:
19900518_Osako_Y

Der japanische Mittelfeldmotor Yuya Osako ist mit Sonne Quadrat Saturn denkbar negativ bestrahlt. Die beste Lösung für den FC wäre sicherlich, wenn er heute seinen Platz in der Startaufstellung für Risse oder Zoller räumen würde.

Anthony Ujah:
19901014_Ujah_A
Offensivnebenmann Anthony Ujah überzeugt mich ebenfalls nicht wirklich mit dem rückläufigen Merkur in Konjunktion zur Sonne (bei einer sehr späten Geburtszeit). Allerdings ist hier tatsächlich vieles von der Geburtszeit abhängig.

Yannick Gerhardt:
19940313_Gerhardt_Y
Yannick Gerhardt könnte heute in die Mannschaft rücken. Zumindest sprechen seine Konstellationen dafür. Wahrscheinlich während der 2. Halbzeit steht Mond in Opposition zu seinem Merkur, sowie im Quadrat zu seinem Mondknoten – keine besonders günstigen Konstellationen. Neptun befindet sich z.Zt. in der Nähe seines Mars und schwächt ihn. Um 16.59/17.00 Uhr läuft der Aszendent über seinen Mars. Hier könnte er an einer entscheidenden Szene beteiligt sein. Bemerkenswert ist, dass Gerhardt wie der FC eine Mond-Venus-Konjunktion Anfang Widder hat und damit auf einer Wellenlänge mit den schnell entflammten, begeisterungsfähigen FC-Anhängern ist.

Bard Finne:
19950213_12.06_Finne_B
Anmerkung: Hypothetische Geburtszeit.

Ein Offensivmann, der neben Zoller noch zu einer Überraschung in dieser Saison werden könnte, ist der Norweger mit dem Namen Finne, der den 13. Februar mit dem FC als Geburtstag teilt. Der 19-jährige Bard Finne bekommt zum Hinrundenende Jupiter stationär auf seinen Mars und könnte dann durchstarten. Jetzt bremst allerdings erst Mal Saturn Quadrat Mars, wenngleich heute Mars Sextil Sonne als (schwach) positiver Aspekt hinzukommen könnte.

Lucas Cueto:
19960324_21.47_CUETO_L
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Ein Rohdiamant befindet sich mit Lucas Cueto in der Kölner Talentschmiede. Der 18-Jährige hat vor einer Woche die deutsche U19 in der EM-Qualifikation gegen Lettland in Führung gebracht. Aber erst heute dürfte Jupiter am MC bei ihm wirklich wirken. Ich habe mal geschaut und gesehen, dass er mit Köln II heute in der Regionalliga West antritt. Er dürfte dem Gegner heute einige Tore einschenken.

Nun zum BVB.

Das Vereinshoroskop:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09

Beim BVB kann ich auf den ersten Blick keine deutlichen Anzeichen finden, die die Krise erklären könnten. Heute könnte allerdings der rückläufige Merkur am IC stehen, was nicht sehr günstig ist. Um 16.42/43 Uhr steht der Mond nicht nur am Spiel-DC, sondern auch im Trigon zu Pluto. Hier wäre trotz negativer Gesamtprognose von mir die Möglichkeit für einen Treffer der Schwarz-Gelben.

Sportdirektor Michael Zorc:
19620825_Zorc_M

Der BVB-Sportdirektor steht heute mit Mars Quadrat Merkur unter dem Einfluss eines Spannungsaspekts, der tendenziell auch nicht besonders günstig gedeutet werden kann.

Trainer Jürgen Klopp:
19670616_07.28_Klopp_J
Anmerkung: hypothetische Geburtszeit.

Bei Jürgen Klopp glaube ich mit der Konjunktion von Saturn zu Neptun den Auslöser der Krise gefunden zu haben. Er steht heute mit Mars Opposition Sonne stark unter Spannung und bekommt wahrscheinlich viel Gegenwind. ich halte es nicht für unwahrscheinlich, dass Klopp das Ende des Spiels nicht von der Trainerbank erlebt.

Marco Reus:
19890531_Reus_M

Ein unklarer Fall – aufgrund fehlender Geburtszeit – ist Marco Reus. bei ihm könnte sowohl der kritische Aspekt Mars Opposition Venus als auch Sonne Trigon Venus als tendenziell positiver Aspekt auslösen.

Ciro Immobile:
19900220_Immobile_C

Ein klares Anzeichen für eine weitere Dortmunder Enttäuschung ziehe ich aus dem Radix von Ciro Immobile, bei dem der Frustrationsaspekt Merkur Quadrat Saturn exakt auslöst.

Milos Jojic:
19920319_Jojic_M

In der Tendenz positiv: Venus Trigon Mars bei Milos Jojic.

Sokratis:
19880609_Sokratis

Der sonst so zuverlässige Sokratis steht heute mit Mars Quadrat Merkur/Venus unter keinem günstigen Stern. Simon Zoller könnte ihn düpieren.

Matthias Ginter:
19940119_15.26.25_GINTER_M Jupiter-AC nach Debüt Nationalelf
Anmerkung: hypothetische Geburtszeit.

Matthias Ginter wäre mit Merkur Quadrat Neptun und Merkur Opposition Lilith ebenfalls keine gute Variante fürs Abwehrzentrum. Was will man da machen, Herr Klopp?

Marian Sarr:
19950130_Sarr_M

Ich würde an Kloppos Stelle auf Nachwuchsmann Marian Sarr mit Mars Konjunktion Venus setzen!

Mats Hummels:
19881216_02.49.40_Hummels_M
Anmerkung: hypothetische Geburtszeit.

Mats Hummels könnte bei einer frühen Geburtszeit Mars Konjunktion Sonne haben. Für mich kaum zu deuten. Auf jeden Fall ein herausragend starker Aspekt, mit dem man sowohl das entscheidende Tor machen kann als auch vom Platz fliegen kann.

Marcel Schmelzer:
19880122_Schmelzer_M

Ein weiterer Unsicherheitsfaktor könnte Marcel Schmelzer sein, wenn er denn spielt. Ebenfalls ist Mars der Übeltäter. Der rote Planet steht im Quadrat zu Schmelzers Mondknoten.

Zwar nicht so eindeutig wie beim HSV-Sieg in Dortmund, aber letztlich doch überzeugend sprechen die Konstellationen heute für einen Überrachungssieg des 1. FC Köln. Die Quote dafür liegt bei den Buchmacher bei 5 aufwärts. Mann des Tages ist für mich Simon Zoller. Selbst wenn er nur eingewechselt werden sollte, traue ich ihm den entscheidenden Treffer zu. 17.16 Uhr, also etwa die 90. Minute, könnte der Zeitpunkt für den Lucky Punch sein. Beim FC dürfte weiterhin Marcel Risse gefallen. Ein ganz spätes Tor würde mich angesichts von Mars am Spiel-DC während der Nachspielzeit nicht wundern. Beim BVB sehe ich insbesondere Matthias Ginter und Sokratis kritisch. Ich tippe auf ein 1:0 für den FC durch Simon Zoller.

Nachtrag: Ich zolle dir Respekt und Dank, Simon!

20141018_Köln-BVB Zoller

1. Bundesliga 2014/15 (7. Spieltag): Dortmund-Hamburg: Erster HSV-Sieg seit 6 Monaten dank Lasogga!


Genau vor einem halben Jahr, am 4. April, holte der HSV mit einem 2:1 gegen Leverkusen seinen bisher letzten Bundesligasieg. Ich kenne die Statistikbücher der Bundesliga zwar nicht auswendig, aber diese Sieglosserie dürfte zumindest ziemlich nahe am Rekord sein. Heute geht es zum BVB, gegen den der HSV in den letzten Jahren immer wieder außerordentlich gut ausgesehen hat, zuletzt beim 3:0-Heimsieg im Februar. Ich denke, dass der HSV seine Erfolgsserie gegen Dortmund heute überraschenderweise fortsetzen wird und damit gleichzeitig seine Sieglosserie beenden wird.

Die Bild Hamburg berichtet heute über meine Prognose zum Spiel:
Astrologe sicher – HSV macht um 17.17 Uhr das Siegtor. Die Sterne stehen günstig! Der HSV holt heute den ersten Dreier und Pierre-Michel Lasogga (22) wird zum Matchwinner. So viel ist sicher – zumindest wenn es nach Jannis Okun (25) geht! Der Hamburger Astrologe (astroarena.org) legt sich fest: „Viele Konstellationen deuten auf ein 3:1 für den HSV.“ Und der Kriminologie-Student geht sogar noch weiter: „Nach dem Dortmunder 1:0 um 15.34 Uhr dreht der HSV das Spiel. Lasogga ist um 15.55 Uhr und 17.17 Uhr besonders gut ‚bestrahlt‘ – da trifft er.“ Alles Hokuspokus? Okun: „Von wegen. Meine Prognosen sind harte Arbei, dauern auch 90 Minuten. Und schon letzte Woche lag ich richtig.“ Stimmt: bei St. Paulis 3:3 in Frankfurt setzte er auf Torschütze Dennis Daube um 15.13 Uhr – ein Volltreffer! Jetzt die HSV-Prognose des gebürtigen Bremers: „Lasogga hat ein Mars Quadrat Jupiter – das steht für Energieüberschuss.“ Und Jürgen Klopp (47)? „Der hat Sonne Opposition Saturn. heißt Saturn stößt heute auf eine Grenze. Das ist der HSV.“ Wenn der Astrologe das schon sagt…

Grundsätzlich kann ich das so unterschreiben. Ein 3:1 als exaktes Ergebnis steht allerdings nicht in den Sternen und um 15.34 Uhr könnte der Treffer durchaus auch auf der anderen Seite fallen…

Das Anpfiffhoroskop zeigt Pluto dominant am Aszendenten. Nicht selten ergeben sich mit einem starken Pluto dramatische Wendungen, insbesondere auch „gedrehte“ Spiele.
20141004_15.30_BVB-HSV

Beim BVB steht heute die Sonne in Opposition zu Mars. Das sieht nicht allzu gut aus. Allerdings steht die Sonne auch schon fast auf dem Jupiter des BVB (exakt am Sonntag) und bei richtiger Berechnung der BVB-Gründungszeit stünde die Sonne im Sextil zum Aszendenten.
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09

Noch markanter und exakter ist die Sonne-Saturn-Opposition bei BVB-Trainer Jürgen Klopp. Wenn meine Annahme für die Geburtszeit richtig ist, würde die Sonne heute zudem auf sein IC fallen und Merkur im Quadrat zu seinem Aszendenten stehen. Es bleibt zwar ein Fragezeichen, da die Geburtszeit nicht bekannt aus, aber das sieht doch stark nach einem weiteren Frusterlebnis aus.
19670616_07.28_Klopp_J

Lukasz Piszczek hat Merkur gleich zu Beginn des Spiels exakt in Konjunktion zu Pluto – ein Ohmachtserlebnis. Eine Beteiligung an einer spielentscheidenden Szene (tendenziell in negativer Richtung) erscheint damit möglich. Jupiter aktiviert im Trigon Uranus und durch eine Opposition seine Sonne.
19850603_Piszczek_L

Auch Erik Durm scheint mit Merkur Opposition Merkur (exakt bei einer Geburt am Nachmittag) heute nicht immer auf der Höhe. Dazu kommt etwa beim Halbzeitpfiff die häufig ernüchternde Konjunktion von Mond zu Saturn.
19920512_Durm_E

Der größte Unsicherheitsfaktor in der BVB-Abwehrreihe ist für mich aber Neven Subotic. Der Serbe hat Saturn in Konjunktion zu seiner Venus. Dies lässt sich auch als „Liebesentzug“ übersetzen, möglicherweise durch die BVB-Fans oder Trainer Jürgen Klopp. Ein Platz auf der Bank wäre ebenfalls eine passende Umsetzung dieser Konstellation.
19881210_Subotic_N

Interessant erscheint mir weiterhin Ersatztorwart Mitchell Langerak, der heute mit Sonne Opposition Mars (gegen Spielende) stark unter Strom steht. Möglicherweise kommt er in die Partie.
19880822_Langerak_M

Roman Weidenfeller hat mit Sonne Trigon Mars zwar einen tendenziell positiven Aspekt, aber ohne seine Geburtszeit ist dieser nicht sonderlich aussagekräftig.
19800806_Weidenfeller_R

Von den offensiven Akteuren des BVB fällt Milos Jojic auf. Wenn er gegen morgen geboren ist, hat er Mars exakt in Opposition zu seinem rückläufigen Merkur. Dazu steht zu Beginn des Spiels Venus im Quadrat zum Mondknoten. Ich deute das nicht besonders günstig.
19920319_Jojic_M

Beim HSV zeigen sich keine herausragenden Tageskonstellationen. Allerdings ist zu bemerken, dass sich Neptun durch seine Rückläufigkeit erneut ins Quadrat zum HSV-Mars begibt. Diese Konstellation war bereits gegen Ende der letzten Saison exakt und schwächt den Bundesliga-Dino weiterhin. Mit Pluto am IC und Uranus am DC kommen zwei aufwühlende Konstellationen hinzu, die den HSV bereits zu absoluten Grenzerfahrungen geführt haben. Diese Aspekte sind noch bis zum Ende des Jahres akut. Nach ein bis zwei besonders turbulenten und krisenhaften Jahren sollte sich das Geschehen um den HSV in der Rückrunde wieder normalisieren.
19190602_14.58.38_HAMBURGER SV
Anmerkung: Gründungszeit berechnet und wiederholt bestätigt.

Der Hoffnungsträger des HSV heißt Dietmar Beiersdorfer. Er hat mit den Übergängen von Saturn über Sonne, Mond und Merkur im Herbst/Spätherbst aber denkbar schwierige Konstellationen für seinen Start im Amt. Interessant ist, dass beim heutigen Spiel sein Neptun exakt auf das Anpfiff-MC fällt.
19631116_Beiersdorfer_D

Trainer Joe Zinnbauer hat heute keine besonders starken Aspekte, allerdings weist Saturn Opposition Merkur beim kommenden Heimspiel gegen Hoffenheim nach der Länderspielpause darauf hin, dass selbst ein Erfolg heute nicht überbewertet werden sollte, da der nächste Rückschlag schnell kommen dürfte.
19700501_Zinnbauer_J (ab 16.09.)

Der einzige HSV-Akteur, der mir mit tendenziell negativen Konstellationen aufgefallen ist, ist Matthias Ostrzolek. Hier hängt es allerdings noch von der Geburtszeit ab. Ist er morgens geboren, hätte er den Mars heute in Opposition zu seiner Sonne, bei einer Geburtszeit am frühen Nachmittag würde sich Saturn Opposition Merkur ergebn. Vor allem die letztere Konstellation erscheint nicht besonders günstig.
19900605_Ostrzolek_M

Auf ein positives Resultat für den HSV deutet jedoch Merkur Trigon Jupiter bei Petr Jirácek hin. Diese Konstellation ist zum Ende des Spiels exakt!
19860302_09.35.11_JIRÁCEK_P Jupiter-AC CZE-POL 1-0
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe „morgens“; Zeit rektifiziert.

Auffällig ist Cléber Reis mit Mars exakt in Konjunktion zu seiner Lilith. Dieser Aspekt ist stark, aber eine konkrete Deutung allein aufgrund dieses Aspekts würde ich mir nicht zutrauen. Allerdings steht Mars fast noch auf seiner Sonne und ist auch erst ein halbes Grad vom Trigon zu Jupiter entfernt. Damit sieht es insgesamt schon sehr positiv aus.
19901205_Reis_C

Ausgesprochen positiv sieht weiterhin ein Mann aus, der zuletzt nur wenig Chancen bekommen hat. Gojko Kacar hat nicht nur Venus im Trigon zur Sonne (exakt vor dem Spiel – ein überraschender Startelfeinsatz!?), sondern zudem Mars exakt im Trigon zu seinem Mondknoten. Darüber hinaus hat Mars gerade sein 10. Haus betreten, was für einen besonderen Energieeinsatz für den Beruf spricht.
19870126_08.02.26_KACAR_G
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe „8 Uhr morgens“; Zeit rektifiziert.

Stark bestrahlt wäre auch Nicolai Müller, vorausgesetzt, er ist spät am Abend geboren. Zwillinge-AC erscheint mir gut denkbar. Dann hätte er die Sonne heute exakt in Konjunktion zu seiner Venus und könnte eine glänzende Partei abliefern.
19870925_22.00_Müller_N
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Auf einen Sieg des HSV deutet auch Venus Sextil Jupiter bei Lewis Holtby am späteren Abend hin. Er scheint guter Stimmung zu sein. Dazu könnte bei ihm Mars Quadrat Venus kommen, wenn er spätabends geborne sein sollte.
19900918_Holtby_L

Der interessanteste Mann ist heute aber sicher Pierre-Michel Lasogga. Der bullige Angreifer hat Mars exakt im Quadrat zu Jupiter und rundet damit das positive HSV-Bild ab. Mars-Jupiter-Aspekte gibt es ausgesprochen häufig bei unerwarteten Leistungsexplosionen. Lasogga hat in dieser Saison bisher noch kein Mal getroffen und Uli Stein fühlte sich schon berufen via Bild ihm die Begabung zum Fußballspielen abzusprechen… Ich denke, er wird seine Meinung nach dem heutigen Spiel korrigieren müssen. Ein denkbar ungünstiges Timing für solch eine These. Ich denke, dass Lasogga zum Matchwinner wird. Interessant sind in diesem Zusammenhang die Planetenübergänge während des Spiels bei Lasogga. Unmittelbar um 15.33 Uhr steht der AC auf Lasoggas Pluto, das MC gleichzeitig im Trigon zum HSV-Jupiter. Ein ganz frühes Tor von Lasogga scheint möglich und es muss, anders als im Bild-Artikel geschrieben, nicht zwingend für den BVB fallen. Ein weiterer wahrscheinlicher Torzeitpunkt ist um 15.51 Uhr wenn Lasoggas Neptun exakt auf dem AC steht und gleichzeitig Saturn am Spiel-MC steht. Dies erscheint mir sogar noch wahrscheinlicher als Torzeitpunkt als die Zeit 15.55 Uhr, die ich gegenüber der Bild angegeben habe. Dann steht Lasoggas Pluto am MC und der Jupiter des HSV am DC. Alles in allem würde ich damit den möglichen Torzeitpunkt auf 15.51 Uhr bis 15.55 Uhr erweitern. Ganz bemerkenswert ist weiterhin die Konstellation um Punkt 16.51 Uhr wenn der Mond genau auf dem AC steht und Mond/AC damit beide Lasoggas Saturn auslösen. Klassischerweise würde ich das nicht positiv deuten, in Verbindung mit dem heutigen Mars-Jupiter-Quadrat bei Lasogga aber schon. Ca. 17.06 Uhr steht dann Lasoggas Merkur am MC, entscheidender ist jedoch m.E. Lasoggas Mars am MC wenn zeitgleich genau Jupiter auf dem Spiel-DC steht. Wie im Bild-Artikel beschrieben, könnte Lasogga hier wirklich der Lucky Punch gelingen!
19911215_Lasogga_P-M

Meine Prognose geht deutlich in Richtung des HSV, der mindestens ein überraschendes Unentschieden sollte. Für wahrscheinlicher halte ich aber einen Sieg des HSV. Konkrete Ergebnisse lassen sich zwar nicht aus den Sternen ablesen, aber ich tippe auf ein 1:3. Lasogga ist für mich der Mann des Tages. Als mögliche Torzeitpunkte sind besonders wahrscheinlich 15.34 Uhr, 15.51 bis 15.55 Uhr, 16.51 Uhr, sowie 17.17 Uhr. Insbesondere die Konstellationen um 15.51 Uhr, 16.51 Uhr (nicht eindeutig positiv) und 17.17 Uhr lassen sich als besonders prägnant hervorheben. ich denke, dass weiterhin Nicolai Müller, Cléber Reis und – im Falle eines Einsatzes – Gojko Kacar auf HSV-Seite gefallen sollten. Beim BVB kann eigentlich die gesamte Abwehr nicht sattelfest genannt werden, aber insbesondere Neven Subotic dürfte im Falle seines Einsatzes keine gute Figur abgeben.