3. Liga 2014/15: SC Preußen Münster: Preußen mit furiosem Schlussspurt auf Relegationsrang 3!


Auch in der 3. Liga biegt die Saison auf die Zielgerade ein. Arminia „Bielefeld“ ist der Aufstieg drei Spieltag vor Schluss kaum mehr zu nehmen. Dahinter streiten sich derzeit Holstein Kiel, der MSV Duisburg und die Stuttgarter Kickers um den zweiten Aufstiegsplatz.

Die Tabelle nach dem fast abgeschlossenen 35. Spieltag:
20150503_Tabelle 3. Liga

Ich zweifele nicht am Aufstieg von „Bielefeld“. Zugleich denke ich, dass Holstein Kiel, vermutlich mit dem Übergang von Jupiter über das MC der Arminia folgen wird. Dahinter allerdings setze ich darauf, dass Preußen Münster den MSV und die Kickers noch abfängt. Dabei spielen die Preußen heute in Duisburg und am nächsten Wochenende gegen die Stuttgarter Kickers, die zudem gestern eine 3:4-Heimniederlage gegen Dynamo Dresden einstecken mussten. Vor dem Spieltag hatte Tipico eine Fabelquote von 1:30 für den Aufstieg von Preußen Münster. Wenn der SCP heute noch den Überraschungssieg in Duisburg schaffen sollte, dürfte diese Quote zwar schon empfindlich runtergehen, aber immer noch sehr gut sein.

In der Relegation sehe ich, wie schon mehrmals betont, die Münchener Löwen als Gegner, deren Trainer Torsten Fröhling dann nicht besonders gut bestrahlt sein dürfte.

Das Anpfiffhoroskop vom Relegationshinspiel:
20150529_20.30_Relegation

Das Anpfiffhoroskop vom voraussichtlichen Relegationsrückspiel (Termin noch nicht sicher):
20150602_20.30_Relegation Aalen

Das Preußen-Horoskop:
19060430_20.47_SC Preußen Münster
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch, absolut nicht gesichert.

Auch ohne genaue Gründungszeit lassen sich sehr starke Transite im Horoskop von Preußen Münster erkennen. Beim Hinspiel Merkur Konjunktion Jupiter (sehr positiv), sowie Mars Quadrat Saturn (negativ) als fast exakte Auslösungen und dann beim Rückspiel – möglicherweise entscheidend – Jupiter Konjunktion Mondknoten. Wenn Jupiter den Karmapunkt des Vereinshoroskops auslöst, könnte wirklich der Aufstieg in die 2. bundesliga gelingen. Sehr viel spricht dafür! Im Übrigen steht der Mond exakt im Trigon zum Merkur von Preußen Münster beim Anpfiff des Rückspiels – ebenfalls ein eher positives Zeichen.

SCP-Trainer Ralf Loose:
19630105_11.00_LOOSE_R
Quelle Geburtszeit: Schweizer Fußballmagazin vor einigen Jahren.
https://astroarena.wordpress.com/wp-admin/link-manager.php
Wie es der Zufall so will, liegt sogar die Geburtszeit von Trainer Ralf Loose vor. Dieser war vor einigen Jahren Trainer in der Schweiz und damals wurden die Geburtszeiten aller Trainer in einem Fußballmagazin veröffentlicht. Beim Hinspiel könnte sich der Mond im Sextil zum MC positiv auswirken bei Loose. Allerdings findet sich bei ihm noch eine sehr viel stärkere Auslösung. Neptun steht beim Rückspiel exakt auf dem Jupiter von Loose, der im Horoskop ohnehin maximal dominant in den Fischen am AC steht!

ERGEBNIS:
Wer hätte das gedacht? Der „Sportastrologe“ liegt tatsächlich daneben. Münster verliert 1:2 in Duisburg und hat nun auch rechnerisch keine Chance mehr auf den Aufstieg. Trotzdem beeindruckend herausgearbeitet die absolut unbedeutenden Konstellationen bei den Relegationsspielen! Chapeau!

2. Bundesliga 2014/15 (29. Spieltag): 1860-Bochum: Bochumer Angriffswirbel mit Terrazzino im Mittelpunkt! Löwen nach Heimpleite auf Kurs Relegation gegen Münster!


Zusammenfassung fürs Spiel:
1860 sollte heute die nächste Heimpleite kassieren und mehr denn je um den Klassenerhalt bangen. Bei Bochum erwarte ich eine starke Vorstellung insbesondere von den Offensivkräften Terrazino, Sesták, Terodde und Gregoritsch. Terrazino sehe ich dabei am stärksten und halte dabei auch einen Doppelpack für möglich. Wenn meine für terodde angenommene Geburtszeit stimmt, könnte auch der Toptorschütze der Bochumer heute einen Sahnetag erwischen. Ich tippe auf ein vollkommen überraschendes und klares 4:0 für Bochum.

Ausblick für die Restsaison bei 1860:
Nach dem Last-Minute-Sieg von St. Pauli gestern ist 1860 auf Relegationsrang 16 abgerutscht. In meiner Prognose für die Bild München hatte ich bereits in der Winterpause die Relegation für die Münchener Löwen vorhergesagt (siehe Presse und Beitrag: https://astroarena.org/2015/02/09/2-bundesliga-201415-tsv-1860-munchen-die-lowen-mussen-in-die-relegation/). Auch wenn Trainer von Ahlen nicht mehr im Amt ist und die meisten der Spieler, von denen ich die Geburtszeit erhalten habe und auf die ich mich in meiner Prognose gestützt habe, derzeit aus verschiedenen Gründen nicht mehr auf dem Platz stehen, bleibe ich bei meiner Kernprognose Relegation, u.a. aufgrund entsprechend starker Auslösungen im Vereinshoroskop und bei Sportdirektor Poschner. Dabei dürften die Sechziger mit dem Erreichen des Relegationsplatzes am letzten Spieltag beim KSC sogar noch glücklich sein, folgt man den Auslösungen. Aufgrund der großen, positiven Auslösung beim damaligen 1860-Trainer Markus von Ahlen ging ich da noch von einem Erfolg in den Entscheidungsspielen aus. Mit dem neuen Coach Torsten Fröhling sieht es allerdings weitaus kritischer aus, da dieser, abhängig von seiner Geburtszeit, bei den Relegationsspielen Saturn ins Quadrat zu seiner Sonne bekommt. Nimmt man Saturn Quadrat Venus bei Sportdirektor Poschner hinzu, ergibt sich hier ein eindeutiges Bild… Gegner könnte hier Preußen Münster sein, das allerdings schon 5 Punkte Rückstand auf Relegationsrang in der 3. Liga aufweist. Ursprünglich hatte ich mit Blick auf Trainer Stefan Böger auf Dynamo Dresden als Relegationsgegner der Löwen getippt. Dieser wurde aber sehr kurz darauf entlassen und fiel damit als Faktor weg. Bei Preußen Münster lösen Merkur Konjunktion Jupiter im Vereinshoroskop beim Relegationshinspiel aus, da steht Neptun exakt auf Jupiter bei Preußen-Trainer Ralf Loose. Mindestens das Hinspiel sähe damit auch sehr kritisch für 1860 aus.

1860-Bochum: Anpfiff
20150418_13.00_60M-Boc

Der Mond fast exakt am MC, dazu auch die Sonne nicht weit davon entfernt. Jupiter steht auffällig stark am AC. Ein beeidnruckendes Anpfiffhoroskop.

1860-Bochum: Abpfiff
20150418_14.50_60M-Boc

Kurz vor dem Abpfiff wechselt der AC in die Jungfrau.

Aus Zeitgründen und Weil es schon aufschlussreich genug sein sollte, möchte ich hier nur die Auslösungen des Gasts aus Bochum darstellen.

Das VfL-Horoskop:
19380414_18.43.06_VFL BOCHUM
Anmerkung: Gründungszeit rektifiziert und gesichert.

Die Sonne des VfL steht exakt am Anpfiff-MC und dazu läuft der Mond genau über die Sonne-Mond-Opposition im VfL-Radix! Das aktuelle Jupiter-Mars-Quadrat löst zudem den Uranus des VfL aus. Damit kann man schon mal einen ganz außergewöhnlichen Tag erwischen…

Marco Terrazino:
19910415_Terrazzino_M

Terrazzinos Sonne steht – wie die Sonne des VfL – exakt am Anpfiff-MC und zudem läuft der Mond über seine Merkur-Sonne-Konjunktion. Ich deute das ausgesprochen positiv für den Angreifer, der vor vier Tagen seinen 24. Geburtstag gefeiert hat.

Michael Gregoritsch:
19940418_15.23_GREGORITSCH_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Gregoritsch hat heute Geburtstag und de Rückkehr der Sonne zur Geburtsposition erfolgt sogar genau heute mittag! Dazu hat er Neptun exakt in Konjunktion zu Saturn und als große Transite derzeit Neptun am DC und Saturn am IC – nicht unkritisch, aber jedenfalls ausgesprochen stark und auffällig.

Stanislav Sesták:
19821216_Sesták_S

Der Mond im Trigon zur Sonne gegen Mitte des Spiels sollte Sesták begünstigen. Nicht überragend, aber doch eindeutig positiv!

Simon Terodde:
19880302_14.38_Terodde_S
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Ohne Geburtszeit am wenigsten eindeutig ist es von den Konstellationen her bei Simon Terodde mit Sonne Konjunktion Jupiter und Mond Konjunktion Venus, weil beides noch nicht exakt ist. Sollte allerdings die von mir angenommene Geburtszeit stimmen, hätte ermit Jupiter im Trigon zum MC eine bombenstarke Konstellation!

ERGEBNIS:
Da hat sich jemand mal schön geirrt. Bochum ging zwar durch Gregoritsch in Führung, der 2, Halbzeit konnte Sechzig das Spiel aber drehen. Dabei fiel der Siegtreffer durch Hain erst mit der letzten Aktion des Spiels. Eine Erklärung für die Fehlprognose ist sicherlich, dass ich mir die Konstellationen bei 1860 nicht angesehen habe. Zudem habe ich bisher kaum Erfahrungen, ob und welchen Einfluss die Stellung von Planeten eines Vereins/Trainers/Spielers an den Hauptachsen eines Anpfiffhoroskops hat. Daher waren Sonne und Mond des VfL auf MC/IC des Anpfiffhorkskops grundsätzlich auch mit Vorsicht zu genießen. Als Transit bleibt dann noch der Mond auf 24° Widder übrig. Der Mond ist zwar ein wichtiger Stimmungsindikator, aber durch seine Schnellläufigkeit auch der am schwächsten wirkende Transit. Normalerweise brauch es noch weitere Transite für ein besonderes Ereignis. Dies war beim Bochumer Sieg in Nürnberg so mit dem Mar auf 24° Widder (https://astroarena.org/2015/03/24/metagnose-2-bundesliga-201415-26-spieltag-nurnberg-bochum-mars-setzt-krafte-frei-beim-vfl/). Beim starken 4:1 gegen Heidenheim am Spieltag zuvor kam zum Mond auf 23° Schütze die Venus auf 25° Widder (https://astroarena.org/2015/03/13/2-bundesliga-201415-25-spieltag-bochum-heidenheim-dank-sestak-und-terodde-bochumer-remiskonige-konnen-noch-gewinnen/). Auch aus so einer (vorschnellen) Prognose wie heute kann man also lernen.

Der Spielbericht vom Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2014-15/29/2407787/spielbericht_1860-muenchen-5_vfl-bochum-8.html.