1. Bundesliga 2015/16 (2. Spieltag): Konferenz-Telegramm


Aufgrund der zeitlichen Knappheit hier meine Tipps für den Samstagnachmittag, zunächst ohne nähere astrologische Erläuterung, dafür aber gleich als Fünferpack. Es sei nochmals angemerkt, dass ich keine genauen Ergebnisse vorhersagen kann, mir aber die Vorhersage der Tendenz zutraue.

Schalke-Darmstadt:
Bei Schalke gibt es einige kritische Transite, z.B. bei Horst Heldt und Johannes Geis, bei Darmstadt im Ganzen allerdings keine ganz herausragenden Auslösungen. Mathenia ist hierbei dennoch hervorzuheben und könnte der Mann des Spiels werden. Mein Tipp: 0:0.

Frankfurt-Augsburg:
Es gibt starke Anzeichen für einen Augsburger Sieg, z.B. durch Transite bei Johannes Flum (Frankfurt) oder bei FCA-Manager Stefan Reuter. Positiv bei Augsburg sehe ich Abwehrspieler Hong und Sascha Mölders. Sollte Mölders in die Partie kommen, könnte er zum Matchwinner werden. Mein Tipp: 1:2.

Köln-Wolfsburg:
Bei Köln sieht es bei Manager Schmadtke denkbar ungünstig aus. Kevin Vogt hat hingegen einen herausragenden Transit. Dies sollte aber nicht reichen gegen die Wölfe, wo Max Kruse und Ricardo Rodriguez verdammt stark aussehen. Auch Maxi Arnold, zunächst auf der Bank, wartet mit einer starken Konstellation auf. Mein Tipp: 1:4.

Hannover-Leverkusen:
Bei Hannover wirkt der starke Glückstransit bei Stürmer Benschop voraussichtlich noch nicht. Dafür sieht es bei Co-Trainer Dabrowski bei Spielende nach Frust aus. Positiv bei Leverkusen: Admir Mehmedi. Mein Tipp: 1:3.

Hoffenheim-Bayern:
Eine sehr starke, m.E. eher kritische Auslösung im Bayern-Horoskop könnte heute Schwierigkeiten anzeigen. Dazu kommt sehr sichtbare Anspannung bei Sammer und Guardiola um kurz nach 17 Uhr. Es wird mindestens ein enges Spiel. Hoffenheims Zuber sieht stark aus, auch Volland könnte herausragend bestrahlt sein, wenn er nicht nachts, wie von mir angenommen, sonder mittags geboren wäre. Mein Tipp: 2:1.

ERGEBNIS:
Insgesamt ein gutes Ergebnis. Man hätte auch bei den Buchmachern mit den richtigen Tendenzen Leverkusen und vor allem Remis Schalke-Darmstadt einen Gewinn macht, hätte man einen gleichen Betrag auf alle Spiele gesetzt. Die ausführliche gibt es in der neuen astrologischen Spieltagsrückschau Astro-Schlaglichter, hier aber schon mal die Auflösung der oben herausgearbeiteten Konstellationen: Heldt: Sonne Quadrat Neptun; Geis: Mond Quadrat Saturn; Christian Mathenia: Jupiter Opposition Mars (bei einer Geburtszeit am Morgen); Johannes Flum: Merkur Quadrat Saturn; Stefan Reuter: Jupiter Sextil Jupiter + Jupiter Konjunktion Mars (bei einer frühen Geburtszeit); Jeong-Ho Hong: Jupiter Sextil Jupiter; Sascha Mölders: Mars Opposition Jupiter; Jörg Schmadtke: Sonne Opposition Saturn; Kevin Vogt: Jupiter Konjunktion Jupiter; Max Kruse: Jupiter Trigon Jupiter (separativ); Ricardo Rodriguez: Jupiter Konjunktion Jupiter (exakt wenn Geburtszeit ca. 11 Uhr vormittags); Maximilian Arnold: Jupiter Trigon Mars (bei Geburtszeit nachts/morgens); Charlison Benschop: Jupiter Konjunktion MC; Christoph Dabrowski: Mond Quadrat Saturn; Admir Mehmedi: Mars Trigon Merkur; Bayern: Sonne Opposition Mars; Matthias Sammer: Mond Konjunktion Mars; Pep Guardiola: Mond Konjunktion Mars; Steven Zuber: Jupiter Konjunktion Merkur; Kevin Volland: Jupiter Quadrat Mars (bei Geburtszeit gegen Mittag).

Schalke-Darmstadt:
Das Spiel Schalke-Darmstadt war sehr gut interpretiert, dass die Schalker nicht zufrieden sind, gleichzeitig für den ganzen großen Coup, also einen Sieg, auf Darmstädter Seite die herausragenden Konstellationen gefehlt haben. Mathenia spielte stark, aber nicht herausragend (Kicker-Note 2,5), wobei seine Glückskonstellation auch noch von seiner Geburtszeit abhängig ist.

Frankfurt-Augsburg:
Bis kurz vor Schluss sah es sehr gut für meinen Tipp aus. Allerdings sehe ich es so weniger passend an, da die Augsburger am Ende weniger zufrieden sein dürften als die frankfurter. Hong (Kicker-Note 3) spielte überzeugend, Mölders kam erst in der 92. Minute, Flum wurde gar nicht eingwechselt.

Köln-Wolfsburg:
Die schwächste Prognose. Köln lange stärker und in Führung. Vielleicht passt der späte Ausgleich zur schlechten Konstellation bei Manager Schmadtke. Rodriguez (Kicker-Note 3,5), Kruse (Kicker-Note 5) und der für Kruse eingwechselte Arnold (ohne Note) taten sich nicht hervor. Bei Köln ist allerdings Kevin Vogt mit Kicker-Note 2 hervorzuheben, der es sogar in die Elf des Spieltags schaffte! Der Wolfsburger Punktverlust schmeckt mir überhaupt nicht, vor allem aber die Spielweise und de Bruynes wahrscheinlicher Abgang sind mir ein Dorn im Auge.

Hannover-Leverkusen:
Richtiges Ergebnis, der Matchwinner hieß allerdings Calhanoglu statt Mehmedi (Kicker-Note 4).

Hoffenheim-Bayern:
Obwohl der Tipp 2.1 für Hoffenheim falsch war, die stärkste Prognose. Die drei markanten Mars-Auslösungen (Sonne Opposition Mars, sowie Mond Konjunktion Mars bei Guardiola und Sammer) waren exakt um 17 Uhr bzw. kurz danach. Um Punkt 17 Uhr gab es Handelfmeter für Hoffe und Gelb-Rot für Boateng. Der Elfer wurde durch Polanski allerdings verschossen und Lewandowski konnte doch noch den Last-Minute-Siegtreffer erzielen. Enges Spiel, große Schwierigkeiten für die Bayern, besondere Anspannung gegen 17 Uhr – alles richtig. Dazu Volland (Kicker-Note 2,5) mit dem schnellsten Bundesligator. Sehr vieles richtig, nur das Ergebnis nicht. Die Bayern sind eben die Bayern.

Werbeanzeigen

Spielplan 1. Bundesliga 2015/2016: Hoffe zum Eröffnungsspiel nach München? Taumelt Bayern in die neue Saison?


Es ist zwar noch sieben Wochen hin bis zum Eröffnungsspiel – und die Pause sei Spielern und Fans gegönnt – die Vorarbeit für die astrologische Saisonprognose beginnt aber natürlich nicht erst im August. Heute veröffentlicht die DFL den Spielplan für die Bundesligasaison 2015/16. Selbst wenn die ersten Partien noch nicht sofort terminiert werden, so steht eine Paarung doch schon heute fest: das Eröffnungsspiel. Wer darf Meister Bayern am 14. August zum Saisonauftakt in der Allianz-Arena herausfordern? Hierzu ist zu sagen, dass die DFL einen „interessanten“ Gegner aussucht und diese Partie nicht lost. Ein Aufsteiger oder einige knapp gerettete Teams werden wohl ebenso wenig vorspielen dürfen vor einem großen Livepublikum wie Vizemeister Wolfsburg. Die ganz dicken Kracher spart sich die DFL meistens für später auf. Der Auftaktgegner dürfte irgendwo zwischen Platz 3 und 12 in der Abschlusstabelle der letzten Saison zu finden sein…

Unabhängig vom Gegner kann jetzt schon mal festgestellt haben, dass sich für die Bayern als exakte Auslösung die höchstkritische Auslösung Neptun Konjunktion Sonne ergibt. Schon einmal war dieser schwächende Transit in der vergangenen Saison exakt – als der FC Porto teils vollkommen desorientierte Bayern in der Champions League im Achtelfinalhinspiel mit 3:1 schlagen konnte (sehr präzise prognostiziert in der AstroArena: https://astroarena.org/2015/04/15/champions-league-201415-viertelfinale-hinspiel-porto-bayern-neptun-lasst-bayerns-titeltraum-platzen/).

Anpfiff und Abpfiff Bundesliga-Eröffnungsspiel 2015/16:
20150814_20.30_S01
20150814_22.20_S01

FC Bayern München:
19000227_23.15.25_FC BAYERN MÜNCHEN
Quelle Gründungszeit: 22.00-23.15 Uhr nach Gründungsprotokoll; rektifizierte Zeit.

Es muss ja auch schon einiges für einen Auftaktsieg in München zusammen kommen… Bisher hat noch kein Meister seit Einführung des Eröffnungsspiels 2002 seine Auftaktpartie verloren, Bayern hat sogar alle Eröffnungsspiele gewonnen. Bei den möglichen Gegnern ist mir eine Mannschaft bei den Transiten besonders ins Auge gestochen.

Von der TSG 1899 Hoffenheim gibt es zwar kein gesichertes Gründungsdatum (Gründung „im Mai 1945 nach dem Krieg“, also 09.-31.05.1945), aber auch Trainer- und Spielerhoroskope finde ich schon ziemlich aussagekräftig.

TSG-Trainer Markus Gisdol:
19690817_04.58.40_Gisdol_M
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Nicht nur Neptun steht im Sextil zu Saturn von Trainer Gisdol, vor allem dürfte Löwe-Sonne (und Löwe-Aszendent?) Gisdol die starke Löwebetonung zum Auftakt entgegenkommen. Bei einer frühen Geburtszeit läuft der Mond zum Spielende über seine Sonne. Der Mond ist als Faktor alles andere zu unterschätzen wie das Beispiel Kevin Volland zeigt, wenngleich meistens der Transit eines langsamlaufenden Planeten für einen Erfolg hinzukommen muss: https://astroarena.org/2015/06/21/metagnose-u21-em-2015-gruppe-a-2-spieltag-br-deutschland-danemark-gut-gebrullt-lowe-danke-furs-taschengeld-herr-volland/. Apropos Volland…

Kevin Volland:
19920730_00.10_Volland_K
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch, siehe: https://astroarena.org/2015/06/21/metagnose-u21-em-2015-gruppe-a-2-spieltag-br-deutschland-danemark-gut-gebrullt-lowe-danke-furs-taschengeld-herr-volland/.

Zwar ergibt sich kein herausragender Tagestransit, aber Sonne und Mond im Löwen entsprechen Vollands Geburtskonstellation – positiv.

Steven Zuber:
19910817_01.30_ZUBER_S
19910817_02.30_ZUBER_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe 1.30 Uhr oder 2.30 Uhr.

Ganz besonders fördert der Löwe-Mond auch Vollands Nebenmann Steven Zuber, der sich in seinem ersten Jahr im Kraichgau noch nicht wirklich durchsetzen konnte. Der Mond läuft über seine Sonne-Jupiter-Konjunktion (und bei einer Geburtszeit um 1.30 Uhr sogar am IC). Die Konjunktion vom Mond zu Radix-Jupiter ist sogar beim Abpfiff exakt! Dazu steht Merkur sehr dicht bei seiner Sonne.

Tarik Elyounoussi:
19880223_Elyounoussi_T
Anmerkung: Ich bin mir nicht sicher, ob er meinte „in the night“ auf meine Nachfrage zu seiner Geburtszeit.

Potenzieller Matchwinner wäre Tarik Elyounoussi Jupiter im Trigon zu Saturn und Mars.

Sebastian Rudy:
19900228_00.55_RUDY_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Jupiter Sextil Jupiter bei Nationalspieler Sebastian Rudy sieht auch nicht schlecht aus…

Man könnte noch mehr Transite anführen, aber schauen wir mal, ob es überhaupt Hoffenheim wird.

Oder heißt der Auftaktgegner für die Bayern doch Borussia Dortmund?

BVB-Trainer Thomas Tuchel:
19730829_Tuchel_T

Mars Opposition Jupiter wäre sehr vielverspechend für einen BVB-Erfolg beim Einstand von Thomas Tuchel! Dazu kommt Uranus Konjunktion Chiron. Allerdings fehlen die starken Transite im BVB-Horoskop. Ins Detail bin ich bei den Spielerhoroskopen zwar nicht gegangen, aber auch hier haben sich auf den ersten Blick keine zwingenden Auslösungen gezeigt.

Option Nummer 3: Eintracht Frankfurt:
19110513_22.34_SG Eintracht Frankfurt
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Jupiter Sextil Venus bei einer Gründungszeit am späten Abend gäbe doch mal einen schönen Glückstransit für die Eintracht!

SGE-Trainer Armin Veh:
19610201_Veh_A

Mond Konjunktion Uranus beim Abpfiff zeigt Armin Veh in heller Aufregung. So stark wie bei Gisdol oder Tuchel sieht es für mich – ohne bekannte Geburtszeit – bei Veh aber nicht aus.

ERGEBNIS:
Überraschung, Überraschung, der FC Bayern trifft zum Auftakt auf den HSV! Da hat die DFL ja wirklich einen „interessanten“ und „attraktiven“ Gegner gefunden. Dass der HSV für seine doppelte „Relegationsmeisterschaft“ in den vergangenen beiden Jahren noch mit der Teilnahme am Eröffnungsspiel beohnt wird, verstehe wer will.

Wenn man sich die von der DFL augewählten Gegner für den Meister seit Einführung des Eröffnungsspiels ansieht, dann ergibt sich ein klares Bild. Der HSV darf beim 15. Eröffnungsspiel bereits zum vierten Mal auflaufen. Es folgen Schalke, Gladbach und Wolfsburg (je zwei Mal), sowie Hertha, Frankfurt, Dortmund, Stuttgart und Bremen (je ein Mal). Als Meister ist Bayern bereits zum neunten Mal dabei, Dortmund durfte drei Mal als Meister eröffnen, Bremen, Stuttgart und Wolfsburg je ein Mal. Auffällig ist, dass sich Vereine wie Freiburg, Mainz oder Augsburg trotz langjähriger und teils recht erfolgreicher Erstligazugehörigkeit nie über die Teilnahme an einem Eröffnungsspiel freuen durften. Leverkusen und Hoffenheim durften auch noch kein Mal „vorspielen“. Gerade Augsburg wäre nach der vergangenen Saison mit Platz 5 wohl eher in Frage gekommen als der HSV als 16. Ein Schelm, der böses dabei denkt, dass es immer die großen Traditionsvereine + Wolfsburg sind, die als Gegner ausgesucht werden, ziemlich unabhängig davon, wie sie davor abgeschnitten haben… In der 2. Liga zeigt sich ein ähnliches Phänomen, wo es Dauertabellenführer Ingolstadt auf, ich glaube, gerade mal zwei Auftritte am Montagabend gebracht hat, während die Fans aus Düsseldorf, Kaiserslautern, St. Pauli oder Nürnberg in schöner Regelmäßigkeit am Montagabend ins Stadion „dürfen“. Alle sind gleich, aber manche doch ein wenig gleicher…

Aber zurück zum Spielplan. Und hier trifft am 23. Spieltag tatsächlich Vize Wolfsburg auf den FC Bayern! Klar, irgendwann spielt jeder gegeneinander, allerdings hatte ich für Wolfsburg schon zu Beginn dieser Rückrunde auf herausragende Transite beim Abendspiel des 23. Spieltags hingewiesen!

„Als ich nach dem genauen Zeitpunkt des großen Glückstransits Jupiter Konjunktion Sonne für die nächsten Saison gesucht habe, habe ich festgestellt, dass die Konstellation zunächst am 19. November exakt sein wird (vor dem 13. Spieltag) und dann noch mal am 23. Spieltag. Die Konstellationen am Abend des 27. Februar 2015 sind derart exakt und beeindruckend, dass ich sie hier jetzt schon mal einstellen möchte. Minutengenau(!) ist beim Abpfiff des Topspiels nicht nur Jupiter Konjunktion Sonne, sondern zudem Mars Konjunktion Mond, Mond Konjunktion Lilith und selbst de AC steht um 20.20 Uhr exakt auf dem Neptun des VfL. Unglaublich! Erstens bin ich mir sicher, dass der VfL dann das Topspiel des Abends bestreiten wird und zweitens glaube ich, dass sich der VfL Wolfsburg dann auf einem absoluten Höhepunkt befindet. Ein Sieg im Topspiel und/oder Eroberung/Ausbau der Tabellenführung halte ich für sehr gut denkbar! Ich bin sehr gespannt. Es ist ja noch gut ein Jahr hin, aber vielleicht denkt dann ja der eine oder andere an diesen Post zurück.“
(https://astroarena.org/2015/02/03/1-bundesliga-201415-bayern-jager-warum-wolfsburg-nur-vierter-wird-nachste-saison-aber-so-richtig-durchstartet/)

VfL Wolfsburg:
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG
Quelle Gründungszeit: 19 Uhr laut Homepage des VfL Wolfsburg; rektifiziert und wiederholt bestätigt.

Topspiel 23. Spieltag (Abpfiff):
20160227_20.20_WOB Jupiter-Sonne Mars-Mond Mond-Lilith

Dazu dann noch Bayern-Trainer Pep Guardiola mit Mars Konjunktion Mars (sein Mars liegt auf dem Mond des VfL Wolfsburg!) und aus dem Ganzen wird ein Schuh…

Pep Guardiola:
19710118_12.30_GUARDIOLA_J
Quelle Geburtszeit: Standesamt (Astrodatenbank).

Es zeigt sich: Auch der Spielplan ist vorherbestimmt… Vielleicht hat aber auch nur ein VW-Mitarbeiter hier mitgelesen und sich bei der DFL ein Heimspiel gegen die Bayern am 23. Spieltag gewünscht…

Champions League 2014/15 (Halbfinale): Barcelona-Bayern: Heute alles offen, aber Achtung vor Pedro! Im Rückspiel zieht Suárez Bayern den Zahn!


Zusammenfassung:
Ich habe mir die Konstellationen für das heutige Hinspiel genau angeschaut und bin trotzdem zu keinem eindeutigen Ergebnis gekommen. So etwas gibt es tatsächlich auch und dann sollte man sich als Sportastrologe bremsen und keine zu eindeutigen Aussagen machen. Da das Duell der FCB’s die Massen mobilisiert, möchte ich aber dennoch einige Beobachtungen teilen. Es gibt einige positive Mondaspekte bei den Bayern, während ich diese bei Barcelona eher kritisch sehe. Bei Bayern könnte Xabi Alonso heute einmal mehr schlecht aussehen wenn er Saturn Konjunktion Sonne mit seinem Ausrutscher im Pokal gegen Dortmund noch nicht ausgestanden hat. Wann die Auslösung exakt ist, lässt sich ohne Geburtszeit leider nicht bestimmen. Positiv sehe ich Juan Bernat, aber auch hierhinter steht ein Fragezeichen aufgrund seiner nicht bekannten Geburtszeit. Es sieht für mich danach aus, dass die Bayern mit einem mindestens akzeptablen Ergebnis nach München zurückfahren. Bei Barcelona stehen ebenfalls einige Fragezeichen wegen fehlender Geburtszeiten. Es kündigen sich aber einige Glückstransite an, die ich allerdings eher beim Rückspiel verwirklicht sehe. Hervorheben möchte ich bei Barca Pedro, der bei einer Geburtszeit am Vormittag Jupiter in Konjunktion zu seiner Sonne hätte. Dazu kommt Venus Sextil Jupiter. Nur so eine Idee: Ich könnte mir vorstellen, dass Bayern sogar in Führung geht, aber Pedro am Ende den Ausgleich für Barcelona erzielt. Mein Tipp: 1:1. Wie gesagt, allerdings alles sehr vage für heute. Festlegen möchte ich mich hingegen darauf, dass sich Barcelona nach den zwei Duellen durchsetzen wird. Auf die starken, nicht zwingend positiven Auslösungen von Barca beim Finale habe ich ja bereits vor dem Viertelfinale verwiesen (https://astroarena.org/2015/03/20/prognose-champions-league-201415-vor-der-viertelfinalauslosung-bayern-aus-im-viertelfinale-el-clasico-im-halbfinale-und-juve-holt-sich-die-krone-gegen-barca/). Beim Rückspiel sieht es auch bei Pep Guardiola mit Saturn Konjunktion Neptun gar nicht gut aus. Bei Barcelona bin ich beim Überfliegen der Horoskope für das Rückspiel auf Luis Suárez gestoßen, der dann mit Jupiter Trigon Mondknoten und Sonne Sextil Jupiter zwei sehr positive Transite hat. Sollten die Bayern also positiv gestimmt aus dem heutigen Spiel gehen, dürfte diese Gemütslage nur sechs Tage anhalten.

Nachtrag:

Für alle Interessierten zum Deuten und Interpretieren, hier das sekundengenaue Anpfiffhoroskop:
20150506_20.45.58_Bar-Bay

Die Auslösungen beim 3:0 von Neymar und beim Abpfiff sind in ihrer Exaktheit überwältigend!

3:0 Neymar – sekundengenau
20150506_22.35.40_Bar-Bay-3-0 Neymar

Merkur exakt am Deszendenten! Dazu ist Merkur noch DC-Herrscher. Für alle Mundanastrologen ein Leckerbissen!

Der Abpfiff sekundengenau
20150506_22.37.34_Bar-Bay-3-0

Der AC auf 7°24 Schütze.

Das Barca-Horoskop:
18991129_21.00_FC BARCELONA
Anmerkung: Hypothetische Gründungszeit am Abend.

Barcas Sonne exakt auf dem AC beim Abpfiff! Der FCB aus Barcelona strahlt und steht mit eineinhalb Beinen im Finale!

Übrigens fügt sich das Spiel und Ergebnis hervorragend in meine Langzeotprognose und Langezitwetten zum Finale Barca-Juventus ein!

Die positiven Mondtransite bei Bayern waren ja tatsächlich vorhanden. Im Gegensatz zu den Transiten der übrigen Planeten wirken die Transite des schnell laufenden Mondes nur kurzfristig. Die Mondtransite bei den Bayern haben dabei offensichtlich zu ihrem jeweiligen Zeitpunkt im Verlauf des Spiels die Zufriedenheit der Bayern mit dem 0:0 widergespiegelt. Um 21.03 Uhr etwa als der Mond exakt im Trigon zur Venus des FC Bayern stand, hatte Lewandowski die größte Chance im Spiel für die Bayern. Zuletzt sei zu Bernat, der den entscheidenden Fehlpass vor dem 0:1 gespielt hat, das bemerkt, was ich oben bereits geschrieben habe – leider haben wir seine Geburtszeit nicht.

Zuletzt noch das Horoskop von Pep Guardiola, der ja heute ganz besonders im Mittelpunkt gestanden hat.

19710118_12.30_GUARDIOLA_J
Quelle Geburtszeit: Standesamt (Astrodatenbank).

Die Sonne in Konjunktion zu Saturn lässt Guardiola an alter Wirkungsstätte frustriert zurück!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2014-15/9/2838538/spielbericht_fc-barcelona_bayern-muenchen-14.html.

Nachtrag:
Da war er, Pedros Glückstransit! Offensichtlich ist Pedro am Abend geboren, denn dann wäre die Glückskonstellation Jupiter Konjunktion Mars noch nicht beim Spiel gegen die Bayern exakt gewesen, sondern erst an diesem Samstag beim Spiel gegen Real Sociedad. Pedro erzielt mit einem Traumtor per Fallrückzieher das 2:0 für Barcelona! Weil Real Madrid zeitgleich gegen Valenica patzt (vergleiche meine Prognose: https://astroarena.org/2015/05/05/real-madrid-das-horoskop-der-koniglichen/), ist das schon fast die Meisterschaft für Barca! Vergleiche die Lobeshymne von Coach Luis Enrique auf Pedro: http://www.fussballeuropa.com/news/nach-traumtor-barca-coach-schwarmt-von-pedro.

Nachtrag 2: Prognose fürs Rückspiel

Nach dem 3:0 im Hinspiel braucht Bayern heute im Rückspiel fast schon ein Wunder – und das wird es nicht geben.

Das Anpfiffhoroskop:
20150512_20.45_Bay-Bar

Der Glückspunkt am MC sieht sehr stark aus. Grundsätzlich sollte das den Favoriten begünstigen. Aber wer ist das hier? Nimmt man das Weiterkommen, dann glasklar Barca, betrachtet man nur das Spiel dann ganz leicht die Bayern. Auffällig ist weiterhin der hochsensible, verträumte Mond in Konjunktion zu Neptun in den Fischen. Vielleicht macht ja der eine oder andere Spieler heute während des Spiels ein Nickerchen…

Es ergeben sich folgende Planetenübergänge an den Achsen und Zeichenwechsel: 21.10 Uhr Lilith-MC, 21.19 Uhr Chiron-IC, 21.21 Uhr AC Schütze, 21.23 Mars-DC, 21.53 Uhr MC-Waage, 22.21 Uhr Merkur-DC, 22.26 Uhr Mondknoten-MC.

Sicherlich besonders interessant ist der Zeitraum zwischen 21.21 Uhr und 21.23 Uhr wenn der AC in den Schütze wechselt und zeitgleich Mars am DC steht. Weiterhin ist in der Rückschau auf letzte Woche Merkur am DC (22.21 Uhr) besonders interessant, da Neymar hier mit dem 3:0 den Bayern den K.O. verpasste (siehe oben). Im Hinblick auf dei Bayern ist bemerkenswert, dass gegen 21.12 Uhr der Mond im Quadrat zum Bayern-Jupiter und zeitgleich im Quadrat zum Uranus von Schweinsteiger und im Quadrat zum Saturn von Torwart Neuer steht.

Nun zu einigen Spielern, die mir aufgefallen sind.

Xabi Alonso:
19811125_Xabi Alonso

Beim Bayern-Akteur hat sich Saturn Konjunktion Sonne in den letzten Spielen schon negativ bemerkbar gemacht. Heute kommt eine exakte Mars-Uranus-Opposition hinzu. Ich könnte mir damit gut einen Platzverweis der Routiniers vorstellen, wenngleich ich die positive Auslösung etwa in Form eines Freistoßtores nicht ausschließen will.

Bastian Schweinsteiger:
19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Bei einer frühen Geburtszeit wäre Sonne Opposition Mars, sowie Sonne Quadrat Venus exakt (ich gehe allerdings von einer Geburtszeit gegen 12.40 Uhr aus). Dazu wird Neptun Quadrat Uranus gerade exakt. Der Mond steht bei Schweinsteiger um 21.11 Uhr im Quadrat zu Uranus.

Jerome Boateng:
19880903_Boateng_J

Bei einer späteren Geburtszeit sähe es bei Boateng heute mit Merkur Quadrat Sonne, sowie Venus Quadrat Merkur nicht besonders positiv aus.

Dante:
Dass Dante zunächst nur auf der Bank sitzt, halte ich für eine gute Entscheidung. Neptun befindet sich derzeit in opposition zu seiner Venus, bei einer Geburtszeit am Nachmittag käme heute Merkur Quadrat Mars hinzu, dazu Mond Opposition Venus (etwa beim Anpfiff), sowie Mond Quadrat Jupiter (Ende 1. Halbzeit)

Manuel Neuer:
Wenn meine für Neuer angenommene Geburtszeit stimmen sollte, stünde der Mond stark am MC. Der Mond im Quadrat zu Saturn um 21.11 Uhr zeigt aber Frust an.

Luis Suárez:
19870124_Suárez_L

Wie bereits vor dem Hinspiel hervorgehoben, hat Barca-Angreifer Luis Suárez mit den exakten Transiten Jupiter Trigon Mondknoten, sowie Sonne Sextil Jupiter aus meiner Sicht heute die besten Karten um der Matchwinner zu werden!

Marc-André ter Stegen:
19920430_ter Stegen_M-A

Barca-Torwart ter Stegen hätte mit Jupiter Trigon Merkur eine ausgesprochen positive Auslösung bei einer Geburtszeit gegen 14 Uhr.

Claudio Bravo:
19830413_Bravo_C

Ersatztorwart Bravo, der nur in der Liga spielt, hat heute mit Mars Konjunktion Venus (bei einer Geburtszeit am Abend exakt), Mond Sextil Merkur (gegen Abpfiff), sowie Mond Quadrat Jupiter (exakt beim Abpfiff) aber ebenfalls starke Auslösungen.

Rafinha:
19930212_Rafinha

Barcelonas Rafinha, der zunächst nur auf der Bank sitzt, ist begünstigt durch Jupiter Sextil Jupiter.

ERGEBNIS:
Bayern kann zwar 3:2 gewinnen, aber in der Endabrechnung reicht es deutlich nicht. Damit haben sich die starken Konstellationen beim FC Barcelona am Finaltag bewahrheitet. Luis Suárez liefert zwei Torvorlagen für Neymar schon vor der Pause, bevor nach 45 Minuten Schluss ist! Um 21.14 Uhr, als Mond Quadrat Jupiter im Bayern-Horoskop exakt ist, kann Neymar das 1:2 erzielen. Eine gelungene Prognose.

Champions League 2014/15 (Viertelfinale, Hinspiel): Porto-Bayern: Neptun lässt Bayerns Titeltraum platzen!


Wie bereits vor der Viertelfinalauslosung angedeutet, sehe ich beim FC Bayern und insbesondere Pep Guardiola sehr kritische Konstellationen bei den Viertelfinalspielen (https://astroarena.org/2015/03/20/prognose-champions-league-201415-vor-der-viertelfinalauslosung-bayern-aus-im-viertelfinale-el-clasico-im-halbfinale-und-juve-holt-sich-die-krone-gegen-barca/). Demgegenüber zeigen sich beim FC Porto und bei Trainer Julen Lopetegui bei den Halbfinalspielen am 5. und 13. Mai noch sehr starke Auslösungen. Neptun hat exakt die Konjunktion zur Sonne des FC Bayern erreicht und dürfte den Traum vom Titel damit als Illusion aufdecken. Demgegenüber ist der FC Porto von Neptun durch das Trigon zu Pluto begünstigt und viele Spieler haben sehr positive Mondtransite heute. Am positivisten ist mir Ricardo Quaresma mit der Sonne im Trigon zur Venus aufgefallen. Bei den Bayern sind mir ob ihrer starken (nicht zwingend positiven!) Konstellationen Rafinha und Jerome Boateng aufgefallen. Ich tippe auf ein überraschendes 3:1 für Porto heute. Besonders wahrscheinliche Torzeitpunkte sehe ich um 21.09 Uhr, 22.00 Uhr und um 22.29 Uhr (jeweils MESZ).

ERGEBNIS:
Eine Sternstunde für die AstroArena. Porto gewinnt tatsächlich mit 3:1 gegen die Bayern und Quaresma ebnet früh den Weg zum Erfolg mit einem Doppelpack. Boateng übrigens mit dem entscheidenden Feher zum 1:3. Zum möglichen Torzeitpunkt 22 Uhr: Um 21.59 Uhr Porto mit einer Riesenchance als Boateng fast ein Eigentor erzielte und um 22.01 Uhr Lewandowski mit einem Abseitstor. Bayern steht damit am Rande des Aus in de Champiosn League. Passend zum Neptun-Transit, der zu allerlei Undurchsichtigkeiten führt, ist der langjährige, legendäre Bayern-Arzt Dr. Müller-Wohlfahrt nach dem Aus zurückgetreten. Über den Ablauf des Rücktritts gibt es unterschiedliche Überlieferungen und Spekulationen über die Rolle von Bayern-Coach Pep Guardiola.

Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2014-15/8/2836352/spielanalyse_fc-porto_bayern-muenchen-14.html.

Vor allen Analysen das unglaubliche Wettergebnis des heutigen Abends. Ohne Worte.
Porto-Wahnsinn schwarz

NACHTRAG: Erläuterung:
Ich möchte hier die Konstellationen nachtragen, die mich zu meiner Prognose bewogen haben.

Das Anpfiffhoroskop:
20150415_19.45_Por-FCB

Das Abpfiffhoroskop:
20150422_21.35_Por-FCB 3-1

Die erwähnten Torzeitpunkte bezogen sich auf Sonne-DC + MC-Wechsel in Löwe (21.09 Uhr MESZ), Jupiter-MC (22.00 Uhr) und Mars-DC (22.29 Uhr).

Horoskop des FC Porto:
18930928_20.10.45_FC PORTO
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Der Mond stand zur Halbzeit im Trigon zur Venus. Dazu kam als erster großer Transit Jupiter Sextil Merkur. Bei einer späteren Gründungszeit könnte der Transit sogar exakt gewesen sein. Dazu kam nahezu bogenminutengenau Neptun Trigon Uranus. Die zwei harmonischen großen Auslösungen im Verbund mit dem positiven Mond-Transit haben für mich auf ein positives Resultat aus Sicht des FC Porto hingedeutet.

Die starken Auslösungen beim Halbfinale beziehen sich vor allem auf das Rückspiel am 13.05. Hier steht der Mars in exakter Konjunktion zum Jupiter des Vereinshoroskops! Dazu kommt bei Trainer Lopetegui Mond Konjunktion Chiron (exakt beim Abpfiff) und Mond Trigon Jupiter (kurz vor dem Abpfiff).

Halbfinale: Abpfiffhoroskop:
20150513_22.35_HF A Rück

Porto-Trainer Julen Lopetegui:
19660828_Lopetugui_J

Weniger eindeutig war es bei Porto-Trainer Lopetegui mit Merkur Quadrat Mars (exakt bei einer Geburtszeit gegen Mittag).

Bei den Spielern von Porto hatte ich gar nicht alle in den Fokus genommen, sondern mich auf eine wenige Akteure beschränkt, darunter die Angreifer der Portugiesen.

Ricardo Quaresma:
19830927_Quaresma_R

Bei Quaresma war mir, wie oben geschrieben, Sonne Trigon Venus aufgefallen. Dieser sehr positive Transit wäre bei einer Geburtszeit gegen Nachmittag exakt. Nach dem Doppelpack scheint mir eine Geburtszeit am Nachmittag nun ziemlich wahrscheinlich.

Dazu kamen dann eindeutig positive Mond-Transite bei Jackson Martínez und Héctor Miguel Herrera.

Jackson Martínez:
19861003_Martínez_J

Mond Konjunktion Jupiter zeigte Martínez euphorische Stimmung kurz nach dem Abpfiff an. Martínez holte den Elfmeter zu Spielbeginn heraus und erzielte das 3:1 und erhielt vom Kicker die Note 1,5 und das Prädikat „Spieler des Spiels“.

Héctor Miguel Herrera:
19900419_Herrera_H M

Mittelfeldmann Herrera hatte wahrscheinlich während der 1. Halbzeit den Mond in Konjunktion zu Venus. Er bekam für seine starke Leistung die Note 2,0.

Nun zu den Auslösungen auf Bayern-Seite, wo ich eine Vollanalyse vorgenommen habe.

Das Bayern-Horoskop:
19000227_23.15.25_FC BAYERN MÜNCHEN
Quelle Gründungszeit: Rektifizierte Zeit nach Angabe 22 Uhr bis 23.15 Uhr aus dem Gründungsprotokoll.

Neptun Konjunktion Sonne war der alles entscheidende Transit. Neptun steht im Radix-Horoskop im Übrigen im 8. Haus in exakter Opposition zu Chiron – eine ziemlich kritische Stellung! Nichz zu vergessen ist eine zweite große Auslösung mit Uranus Konjunktion Venus, die wenige Tage später exakt geworden ist. Venus wirkt aufgrund der Stellung am Ende des 5. Hauses im Radixhoroskop schon ins 6. Haus im Bayern-Horoskop. Das 6. Haus ist das Gesundheitshaus und mit dem Übergang von Uranus, der immer für Plötzlichkeiten und Überraschungen gut ist, gibt es den Rücktritt von Bayner-Arzt Dr. Müller-Wohlfahrt! Wirklich sehr passend. Parallele zum Horoskop des FC Porto: Zu den zwei grßen Transiten kam ein Mond-Transit. Allerdings war es hier der Mond im Quadrat zu Pluto (exakt wenige Minuten nach dem 3.1) – äußerst ungünstig! So war es doch eine ziemlich klare Sache bei der Gegenüberstellung beider Vereinshoroskope.

Pep Guardiola:
19710118_12.30_GUARDIOLA_J
Quelle Geburtszeit: Standesamt (Astrodatenbank)

Bei Guardiola waren zwar beim Hinspiel keine überaus eindeutigen Auslösungen zu erkennen, allerdings deutete sich mit Mars Konjunktion Saturn beim Rückspiel schon das Ausscheiden an.

VF-Rückspiel Bayern-Porto: Abpfiff
20150421_22.35_VF B Rück

Arjen Robben:
19840123_19.37.58_ROBBEN_A
Quelle Geburtszeit: Nach Angabe 19.40 Uhr auf niederländischer Seite rektifizierte Zeit.

Arjen Robben ist verletzungsbedingt gar nicht mit von der Partie, hat beim Rückspiel allerdings Mars Opposition Saturn exakt. Da schwingt für mich Frustration darüner mit, dass er in dieser Saison nicht mehr für die Bayern zum Einsatz kommen wird.

Jerome Boateng:
19880903_Boateng_J

Mars Trigon Sonne (bei einer Geburtszeit gegen Mittag), Mond Konjunktion Mondknoten und Venus Trigon Merkur standen als eigentlich gar nicht so schlechte Konstellationen zu Buche.

Rafinha:
19850907_Rafinha

Bei Rafinha hat mich Mond Quadrat Uranus (1. Halzeit), sowie Mond Opposition Sonne (etwa beim Abpfiff exakt) kritisch gestimmt. Dagegen stand als möglicher positier Transit Jupiter Konjunktion Venus bei einer Geburtszeit am Nachmittag. Mit einer 4,0 und ohne spielentscheidenden Fehler kam Rafinha beim Kicker noch am besten weg aus der Bayern-Defensive.

Dante:
19831018_Dante

Bei Dante kommt bei früher Geburtszeit Neptun Opposition Venus als kritischer Transit in Frage, der beim Dribbeln (Venus) die Übersicht verloren gehen lassen kann (Neptun). Mars Trigon Mars käme gleichfalls als positiver Transit in Frage.

Robert Lewandowski:
19880821_Lewandowski_R

Venus Konjunktion Jupiter und Saturn Konjunktion Jupiter (beides separativ) zeigten einen harmonischen und einen kritischen Transit an. Bei einer sehr frühen Geburtszeit hätte der Mond beim Abpfiff in Opposition zu Merkur gestanden – nicht sehr positiv. Weitere exakte Transite: Mond Konjunktion Mondknoten (exakt während der 1. Halbzeit) und Mars Trigon Lilith.

NACHTRAG 2 (nach dem Rückspiel):
Wie eine Dampfwalze ist der FC Bayern über den FC Porto hinweg gerollt. Schon 5:0 zur Pause, am Ende 6:1. Demnach müsste man den Titel korrigieren auf „Neptun lässt Titeltraum SCHEINBAR platzen“. Dies zeigt übrigens mal wieder wie genau man es bei Transiten nehmen muss. Letzte Woche war Neptun Konjunktion Sonne exakt und hat für viel Durcheinander samt Müller-Wohlfahrt-Geschichte gesorgt. Diese Woche war es dann schon vorbei. Stattdessen ist Uranus Konjunktion Venus für den Uranus-mäßig überraschenden explosiven Sieg der Bayern heute in Erwägung zu ziehen. Fälschlicherweise hatte ich diesen Transit bereits vor Wochen auf eine verfrühte Bayern-Meisterschaft am vergangenen Wochenende bezogen (https://astroarena.org/2015/03/22/1-bundesliga-201415-fc-bayern-munchen-meisterfeier-am-29-spieltag/). Konstellationen der Spieler habe ich mir im Einzelnen nicht angesehen. Die Konstellation des von mir hervorgehobenen Arjen Robben mit Mars Opposition Saturn ist übrigens dennoch schlüssig gewesen. Es hat nach seiner Verletzung noch nicht gereicht für einen Einsatz bzw. einen Platz im Kader. Das passt schon gut zu einer saturnalen Grenze für die körperliche Betätigung (Mars).

Prognose Champions League 2014/15 (vor dem Viertelfinale): Real schaltet Atlético aus! Juve bleibt der Titelfavorit, aber wer wird der Finalgegner?


Bereits vor der Viertelfinalauslosung habe ich meine Prognose für die letzten Spiele der Champions League abgegeben (https://astroarena.org/2015/03/20/prognose-champions-league-201415-vor-der-viertelfinalauslosung-bayern-aus-im-viertelfinale-el-clasico-im-halbfinale-und-juve-holt-sich-die-krone-gegen-barca/). Die Auslosung ist auch durchaus kompatibel gewesen mit meiner Prognose für das Halbfinale und Finale. Nur Barcelona und PSG, die ich beide im Halbfinale gesehen hatte und die aber jetzt schon aufeinander getroffen sind, machen eine Umplanung notwendig.

Meine Prognose, so wie ich sie hier zuerst veröffentlichen wollte, bis mir Zweifel gekommen sind. Jetzt ist dies nur noch meine Alternativprognose.

Viertelfinale:
Atlético Madrid – Real Madrid
Juventus Turin – AS Monaco
FC Porto – FC Bayern München
Paris St. Germain – FC Barcelona

Halbfinale:
HF 05.+13.05.: FC Barcelona – Real Madrid
HF 06.+12.05.: Juventus Turin – FC Bayern München

Finale:
FC Barcelona – Juventus Turin

SIEGER: JUVENTUS TURIN

Ich möchte hier erläutern, welche Zweifel mich zum Umdenken gebracht haben. Real Madrid, insbesondere Trainer Carlo Ancelotti, hat schon gegen Atlético sehr gute Konstellationen und sieht dann auch beim Halbfinalhinspiel sehr gut aus. Barcelona und Trainer Luis Enrique haben hingegen beim Finale deutlich stärkere Konstellationen. Wenn man sich nur das Halbfinale anschaut, müsste hier Real vorne sein. Bei Bayern-Porto habe ich mich jetzt doch, wie in der letzten Prognose vor der Auslosung, gegen die Bayern entschieden. Porto hat sehr starke Konstellationen beim ersten Halbfinale (sehr wahrscheinlich gegen Real). Bayern und insbesondere Pep Guardiola haben zudem schlechte Konstellationen beim Viertelfinalrückspiel. Zuletzt sind noch die starken Konstellationen bei PSG und Laurent Blanc beim zweiten Halbfinale und bei Blanc sogar beim Finale auffällig. So möchte ich noch meine Prognose in den Raum stellen, die die genannten Beobachtungen allesamt wiederspiegelt. Ursprünglich war sie nur meine Alternative zur oben aufegführten Prognose, aber umso mehr ich darüber nachdenke, desto schlüssiger scheint sie mir. Das einzige Problem ist hier Barcelona. Aber hier mag ich die Konstellationen beim Finale vielleicht einfach überberwertet haben. Nach alledem tendiere ich dazu, Barca als Finalteilnehmer über Bord zu werfen, zumal es beim Viertelfinale gegen PSG auch nicht zwingend positiv aussieht.

MEINE PROGNOSE NUMMER 1:

Viertelfinale:
Atlético Madrid – Real Madrid
Juventus Turin – AS Monaco
FC Porto – FC Bayern München
Paris St. Germain – FC Barcelona

Halbfinale:
HF 05.+13.05.: Real Madrid – FC Porto
HF 06.+12.05.: Juventus Turin – Paris St. Germain

Finale:
Real Madrid – Juventus Turin

SIEGER: JUVENTUS TURIN

LIVE: DFB-Pokal 2014/15: Viertelfinale: Leverkusen-Bayern: Bayer schmeißt die Bayern raus! Werkself auf dem Weg zum Pokalsieg!


Zusammenfassung:
Nach knapp 15 Minuten steht es noch 0:0… Für mich ist es das vorweg genommene Endspiel – Bayer gegen Bayern. In meiner während der 1. Pokalrunde veröffentlichten Prognose hatte ich mich auf dieses Finale festgelegt (https://astroarena.org/2014/08/19/prognose-dfb-pokal-201415-finale-bayern-gegen-bayer-leno-der-elfmeterheld/). Dies ist nun natürlich nicht mehr möglich. Schaut man aber auf die Konstellationen auf beiden Seiten beim Halbfinale und Finale, so finde ich die von Leverkusen deutlich stärker als vom FC Bayern. Leverkusen dürfte heute überraschend wenngleich ersatzgeschwächte Bayern aus dem Wettbewerb befördern und für eine Sternstunde in der BayArena sorgen. Lars Bender könnte heute in Abhängigkeit von seiner Geburtszeit sehr starke Auslösungen haben. Gleiches gilt für Geburtstagskind Karim Bellarabi, Julian Brandt und Stefan Reinartz, der zunächst auf der Bank Platz nehmen muss. Bei Bayern sehe ich Dante kritisch. Eine auffällig starke Auslösung hat Bayerns Ersatzkeeper Pepe Reina. Ich könnte mir vorstellen, dass er für Manuel Neuer in die Partie kommt. Positiv sieht hingegen Philipp Lahm aus.

Anpfiff- und Abpfiffhoroskop:
20150408_20.30_B04-FCB
20150408_22.20_B04-FCB

Auslösungen innerhalb der regulären Spielzeit gibt es mit dem Wechsel des MC in den Löwen um 20.34 Uhr unmittelbar nach dem Anpfiff und dem Wechsel des AC in den Skorpion um 21.15 Uhr zum Ende der 1. Halbzeit, sowie mit dem Mars-Übergang über den DC um 21.49 Uhr. Besonders den Übergang von Mars über den DC etwa um die 60. bis 65. Minute herum halte ich für einen besonders wahrscheinlichen Torzeitpunkt.

Im Horoskop von Bayer Leverkusen habe ich für heute – allerdings ohne vorhandene Gründungszeit – keine starken Auslösungen erkennen können. Stattdessen sei auf die sehr starken Auslösungen beim Halbfinale und Finale verwiesen.

Sportdirektor Rudi Völler:
19600413_17.54_VÖLLER_R
Quelle Geburtszeit: Standesamt via Manfred Gregor.

Neptun Konjunktion Mars sticht heraus – eigentlich ein Schwächungsaspekt. Allerdings kommt Venus Sextil Merkur als positive Auslösung hinzu.

Trainer Roger Schmidt:
19670313_08.00_SCHMIDT_R
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Sollte Schmidts Geburtszeit gegen 8.15 Uhr liegen, wäre Mars heute auf seinem AC. Man schaue mal auf das Horoskop von Pep Guardiola (siehe unten).

Lars Bender:
19890427_05.00_Bender_L
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Sollte Bender frühmorgens geboren sein, hätte er Jupiter Quadrat Venus und Venus Konjunktion Merkur exakt. Dazu steht der Mars schon sehr nahe bei seiner Sonne. Bender sehe ich heute sehr stark, möglicherweise sogar als Matchwinner, auch wenn er ja eher selten trifft.

Karim Bellarabi:
19900408_Bellarabi_K

Bellarabi wird heute 25. Sollte er nachts geboren sein, hätte er Mars exakt auf seinem Merkur. Er steht unter Hochspannung!

Julian Brandt:
19950502_Brandt_J

Sollte Brandt gegen 19 bis 20 Uhr geboren sein, hätte er Jupiter im Quadrat zur Sonne und könnte damit ebenfalls entscheidend in Erscheinung treten!

Emir Spahic:
19800818_Spahic_E

Merkur Trigon Merkur (bei einer Geburtszeit am Morgen) sieht positiv aus.

Ömer Toprak:
19890721_Toprak_Ö

Venus Quadrat Venus – für mich nicht ganz eindeutig.

Stefan Reinartz:
19890201_06.30_REINARTZ_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Reinartz, zunächst nur auf der Bank, hat beim Abpfiff Venus exakt in Konjunktion zu Jupiter – eine herausragend positive Auslösung!

Josip Drmic:
19920808_Drmic_J

Drmic ist zunächst nur auf der Bank, hat allerdings etwa zum Ende der Verlängerung bzw. bei einem möglichen Elfmeterschießen Mond in Opposition zu Mars. Zu Beginn kommt Mond Trigon Merkur hinzu. Bei einer sehr späten Geburtszeit würde Uranus Trigon Sonne als großer Aspekt auslösen.

Das Bayern-Horoskop:
19000227_23.15.25_FC BAYERN MÜNCHEN
Anmerkung: Gründungszeit rektifiziert nach Gründungsprotokoll (22 Uhr bis 23.15 Uhr).

Merkur Konjunktion Venus ist während der 2. Halbzeit exakt, eigentlich eine sehr positive Konstellation. Deswegen würde ich einen Bayern-Erfolg auch nicht absolut ausschließen. Allerdings steht Neptun Konjunktion Sonne beim FCB an und könnte den Bayern in den nächsten Wochen einige Enttäuschungen bescheren. Meine kritische Sicht auf das Champions-League-Viertelfinale hatte ich ja bereits geäußert (https://astroarena.org/2015/03/20/prognose-champions-league-201415-vor-der-viertelfinalauslosung-bayern-aus-im-viertelfinale-el-clasico-im-halbfinale-und-juve-holt-sich-die-krone-gegen-barca/).

Sportdirektor Matthias Sammer:
19670905_02.14.25_SAMMER_M
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Sollte die von mir für Sammer angenommene Geburtszeit stimmen, hätte er Merkur heute exakt am MC und Venus beim Abpfiff exakt in Opposition zu Mars! Venus Opposition Mars ist dabei durchaus zu sehen.

Trainer Pep Guardiola:
19710118_12.30_GUARDIOLA_J
Quelle Geburtszeit: Standesamt.

Mars auf dem AC zeigt höchste Anspannung bei Pep. Ein Selbstläufer sollte das nicht werden.

Philipp Lahm:
19831111_16.59.11_LAHM_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe 17 Uhr via Facebook.

Venus auf dem AC sieht sehr positiv aus. Kurz vor dem Ende der Partie zeigt sich Mond Sextil Mond auch als eher positiver Aspekt. Möglicherweise geht es in der Verlängerung. Denn zu Beginn einer möglichen Extrazeit läuft der Mond über Lahms Uranus.

Rafinha:
19850907_Rafinha

Bei Rafinha wäre Mond Sextil Jupiter als positiver Transit zu Beginn einer möglichen Verlängerung exakt. Sollte er am Nachmittag geboren sein, hätte er gerade Jupiter Konjunktion Venus als sehr positiven Transit.

Manuel Neuer:
19860327_11.00.25_Neuer_M 20140714Tr
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Mit Mond Quadrat Jupiter hat Neuer ebenfalls einen starken Mondtransit zu Beginn der möglichen Verlängerung.

Pepe Reina:
19820831_Reina_P

Ersatztorwart Reina hat Mars Opposition Jupiter exakt. kommt er damit in die Partie?

Dante:
19831018_Dante

Mars Opposition Saturn könnte noch wirksam sein und Dante blockieren. Uranus Opposition Merkur wird in diesen Wochen exakt und stellt aus meiner Sicht damit die Zeichen auf Vereinswechsel.

Medhi Benatia:
19870417_Benatia_M

Mond Opposition Mars setzt ihn während der 2. Halbzeit unter große Spannung!

Mario Götze:
19920603_17.46.31_Götze_M
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Merkur Quadrat Uranus könnte während eines Elfmeterschießens exakt sein. Sollte meine Geburtszeit für Götze stimmen, würde Mars heute auf dem DC stehen und Uranus im Trigon zum MC.

ERGEBNIS:
Das war nichts. Mein Pokal-Topfavorit Bayer ist raus. Es ist aber wahrscheinlich auch einfach keine gute Idee, auf Leverkusen als Gewinner irgendeiner Trophäe zu setzen… Bei meiner Deutung für das heutige Spiel hatte ich mich ja ganz wesentlich von den Konstellationen beim Halbfinale und Finale leiten lassen. Lässt man die außen vor und schaut nur auf die oben dargestellten Transite zum Spiel passt das schon sehr gut so mit der knappen Entscheidung beim Elfmeterschießen. Bei Neuer, Rafinha und Lahm hatte ich auf die Mond-Auslösungen während der Verlängerung verwiesen. Hervorzuheben ist weiterhin, dass ich zu Unglücksrabe Drmic, der den einzigen Elfer verschoss, geschrieben habe: „Drmic ist zunächst nur auf der Bank, hat allerdings etwa zum Ende der Verlängerung bzw. bei einem möglichen Elfmeterschießen Mond in Opposition zu Mars.“ Er war der einzige Spieler, der voruassichtlich während des Elfmeterschießens einen starken Mond-Transit hatte. Mit Mond Opposition Mars war es dabei prinzipiell keine allzu positive Auslösung. Parallele dazu: Bayerns Benatia musste ebenfalls mit Mond Opposition Mars bereits während der 1. Halbzeit angeschlagen vom Feld. Auch in diesem Fall also keine allzu positive Entsprechung.

Der Spielbericht vom Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpokal/spielrunde/dfb-pokal/2014-15/4/2835070/spielanalyse_bayer-leverkusen-9_bayern-muenchen-14.html.

LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (17. Spieltag): Mainz-Bayern: Bei Mainz brennt der Baum! Bayern gnadenlos!


Zusammenfassung:
Nach 20 Minuten steht es noch 0:0. Ich glaube aber, dass dies nicht mehr lange so bleiben wird. Bei Mainz finden sich bei vielen Akteuren denkbar schlechte Konstellationen, während es beim FC Bayern überwiegend positiv aussieht. Wenn man ein Spiel gegen die vielleicht beste Mannschaft der Welt mit schlechten Konstellationen bestreitet, dann kann da eigentlich nichts Gutes bei rumkommen… Ich glaube, dass es heute einen Kantersieg der Bayern geben wird, vielleicht sogar die höchste Niederlage der Mainzer Bundesligageschichte und tippe auf ein 0:7. Bei Bayern sehe ich Schweinsteiger, Ribéry und Dante besonders positiv. Bei Mainz halte ich einen unglücklichen Auftritt von Torwart Karius, sowie Verteidiger Jara für wahrscheinlich.

Erläuterung:
Mit der Partie Mainz-Bayern startet die Bundesliga in ihren letzten Spieltag vor der Winterpause. Die Mainzer sind seit acht Spielen ohne Sieg (man vergleiche mein düstere Prognose zum Spiel gegen Bremen vom 1. November: https://astroarena.org/2014/11/01/live-trotz-fruhem-ruckstand-erster-sieg-fur-werder-beginn-des-mainzer-absturzes/). Bayern zieht einsam seine Kreise, ist mit Rekordvorsprung Herbstmeister und könnte heute den 14. Sieg bei 3 Unenthschieden im 17. Spiel einfahren.

Das Anpfiffhoroskop und das mögliche Abpfiffhoroskop:
20141219_20.30_M05-FCB
20141219_22.23_M05-FCB

Außergewöhnlich ist sicherlich, dass Mond und Saturn eine exakte Konjunktion bilden und diese bei einem möglichen (späten) Abpfiff exakt am IC stehen. Der IC ist ja der Heimatpunkt und Mond-Saturn, erst recht im Skorpion, kann als problematisch angesehen werden, so dass um 22.23 Uhr ein niederschmetternder Abend für die 05er ihr Ende finden könnte.

Das mögliche Horoskop des FSV Mainz 05:
19120816_20.42_1. FSV MAINZ 05
Anmerkung: Gründungstag nicht gesichert; Uhrzeit hypothetisch.

Neptun Konjunktion Venus dürfte gerade vorüber sein. Ansonsten findet sich nichts. Allerdings kann nicht einmal der Gründungstag als vollkommen gesichert gelten.

Mainz-Manager Christian Heidel:
19630602_Heidel_C

Das Pluto-Uranus-Quadrat löst genau Heidels Jupiter aus, Pluto Quadrat Jupiter ist sogar bogenminutengenau. Sehr bedenklich muss stimmen, dass Saturn/Mond bei einer Mittagsgeburtszeit von Heidel genau im Quadrat zu dessen Mars stehen würde.

Mainz-Trainer Kasper Hjulmand:
Merkur-Merkur-Quadrat (wahrscheinlich applikativ) spricht nicht gerade für ein funktionierendes Spiel der Mainzer. Da klappt wahrscheinloch gar nichts wie geplant. Neptun Quadrat Neptun löst sich gerade auf.

Co-Trainer Keld Bordinggaard:
19621123_Bordinggaard_K

Saturn kommt etwa zum Jahreswechsel in Konjunktion zu Bordinggaards Sonne, bei einer Geburtszeit am Mittag wäre heute als ernüchternder Aspekt Saturn/Mond Konjunktion Merkur exakt.

Loris Karius:
19930622_Karius_L

Torwart Karius spielt bisher eine gute Saison, aber heute stehen bei ihm – wie bei Manager Heidel – Saturn und Mond im Quadrat zu Mars, sogar exakt sollte er am Nahcmittag geboren sein. Dann hätte er einen Löwe-Mond, was von meinem Eindruck aus dem Fernsehen her und einem kurzen persönlichen Eindruck gut passen würde.

Gonzalo Jara:
19850829_Jara_G

Saturn/Mond Quadrat Jupiter (exakt) lautet der ungünstige Aspekt beim Chilenen Jara.

Jairo:
19930711_Jairo

Der Spanier Jairo, der stark angefangen hatte nach seinem Wechsel zu Mainz im Sommer, ist heute mit Saturn Quadrat Saturn nicht mal mehr im Kader!

Nikolce Noveski:
19790428_Noveski_N

Nachdem der Routinier zuletzt zwei Mal durch seine Fehler den Mainzern Punkte gekostet hat, steht er mit Venus Quadrat Merkur und Mars Sextil Merkur heute nicht Mal im Kader. Gut vorstellbar, dass er morgens geboren ist und gerade Saturn in Opposition zu seinem Mond hat.

Patrick Pflücke:
19961130_15.30_PFLÜCKE_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Je nachdem wie exakt Pflückes Geburtszeit ist, hat er heute Abend Saturn und Mond am DC. Er könnte heute Abend zu seinem ersten Bundesligaeinsatz kommen!

Julian Koch:
19901111_Koch_J

Mars Trigon Mars (separativ) ist eher positiv, dafür wird/wurde derzeit Kochs Neptun durch durch Uranus und Pluto torpediert. Nach vielen Verletzungen mag er sich fragen, wie es mit seiner Karriere weitergeht. In der Winterpause und dann etwa wieder zu den Relegationsspielen (ich habe Mainz den Abstieg in der Relegation prognostiziert) steht der Überprüfungsaspekt Saturn Konjunktion Merkur an. Das sieht nicht gut aus.

Nun zum FC Bayern.

Das Bayern-Horoskop:
19000227_23.17.31_FC BAYERN MÜNCHEN
Quelle Gründungszeit: Rektifizierte Zeit nach Gründungshoroskop.

Mond Quadrat Mars ist der einzige Transit (exakt während der Halbzeit), also nichts Großartiges.

FCB-Sportdirektor Matthias Sammer:
19670905_02.14.25_SAMMER_M
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Venus im Trigon zur Sonne (applikativ?) sieht tendenziell positiv aus.

Trainer Pep Guardiola:
19710118_12.29.34_GUARDIOLA_J
Quelle Geburtszeit: Rektifizierte Zeit nach standesamtlicher Zeit 12.30 Uhr.

Saturn/Mond im Sextil zu Pluto stärken Pep!

Bastian Schweinsteiger:
19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch, funktioniert aber hervorragend.

Merkur exakt in Konjunktion zu Jupiter – Schweinsteiger dürfte erneut stark spielen – Mann des Spiels!? Mit Merkur exakt in Konjunktion zu Jupiter hat übrigens Stefan Kießling das entscheidende 1:0 für Leverkusen in Hoffenheim erzielt! Jupiter bewegt sich darüber hinaus wieder auf das Venus-Mars-Quadrat von unserem WM-Helden zu…

Franck Ribéry:
19830407_17.30_RIBÉRY_F
Quelle Geburtszeit: standesamtliche Zeit.

Mars Trigon MC dürfte Ribéry heute begünstigen. Ich erwarte einen starken Auftritt vom Franzosen!

Arjen Robben:
19840123_19.37.58_ROBBEN_A
Quelle Geburtszeit: rektifizierte Zeit nach Angabe 19.40 Uhr auf niederländischer Website.

Die Sonne in Konjunktion zur Venus, Robbens MC Herrscher, sieht positiv aus. Allerdings ist der Transit nicht mehr ganz exakt.

Pierre-Emile Höjbjerg;
19950805_Höjbjerg_P-E

Saturn und Mond könnten auf dem Mond des abwanderungswilligen Höjbjerg stehen (ich vermute auch einen Skorpion-Mond bei ihm!), dazu Uranus im trigon zu seiner Sonne sollte er gegen Mittag geboren sein. Hier ist zwar noch ein Fragezeichen wegen seiner Geburtszeit, aber ich traue Höjbjerg heute ebenfalls gutes Spiel zu.

Dante:
19831018_Dante

Venus Trigon Mars ist positiv zu deuten.

Manuel Neuer:
19860327_10.55_Neuer_M
Anmerkung: hypothetische Geburtszeit.

Der möglicherweise neue Weltfußballer hätte Venus am DC wenn meine Berechnung seiner Geburtszeit stimmen sollte.

Nachtrag:
Bastian Schweinsteiger hat mit einer ebenso exakten Merkur-Jupiter-Konjunktion zum 1:1 getroffen wie Stefan Kießling zum 1:0 von Leverkusen bei Hoffenheim unter der Woche!

Bastian Schweinsteiger:
19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

1:1 von Schweinsteiger gegen Mainz:
20141219_20.54_M05-FCB 1-1 Schweinsteiger

Stefan Kießling:
19840125_Kießling_S

1:0 von Kießling in Hoffenheim:
20141217_21.37_99H-B04 0-1 Kießling

LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (16. Spieltag): Bayern-Freiburg: Sensation durch den SCF? Torschütze Sorg?


Die einzigen Spiele, die der FC Bayern in der letzten eineinhalb Jahren in der Bundesliga überhaupt verloren hat, waren die bedeutungslosen Partien gegen Ausgburg und Dortmund am Ende der vergangenen Saison. Bei der Dominanz der Bayern mutet es waghalsig an, ausgerechnet Abstiegskandidat Freiburg in München etwas zuzutrauen – ein Wettanbieter hat sogar die Quote 1:40 geboten! Und doch glaube ich, dass es heute eine große Überraschung geben kann. zumindest ein Remis (0:0) sollte möglich sein, was vom selben Wettanbieter ebenfalls schon mit der Quote 1:8 angesetzt ist! Ich tippe auf ein 1:0 für den SC Freiburg. Müsste ich mich auf einen Torschützen festlegen, so würde ich auf Außenverteidiger Sorg setzen. Nach einer knappen halben Stunde steht es immerhin noch 0:0!

Das Anpfiffhoroskop:
20141216_20.00_FCB-SCF

Das Bayern-Horoskop:
19000227_23.17.31_FC BAYERN MÜNCHEN
Anmerkung: Gründungszeit rektifiziert auf Basis des Gründungsprotokolls.

Saturn steht exakt im Quadrat zu Mars!

Bayern-Trainer Pep Guardiola:
19710118_12.29.34_GUARDIOLA_J
Quelle Geburtszeit: Rektifiziert nach standesamtlicher Zeit 12.30 Uhr.

Der Mond im Quadrat zu MC/IC, voraussichtlich zu Beginn des Spiels, sieht nicht allzu positiv aus.

Das Horoskop des SC Freiburg:
19040530_20.59_SC FREIBURG
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Ich konnte nichts groß erkennen, wobei ich allerdings leider für den SC Freiburg auch noch keine astrologisch gesicherte Gründungszeit habe. Möglicherweise könnte Mars im Trigon zu Sonne/Mars noch positiv wirken.

SC-Trainer Christian Streich:
19650611_20.30_STREICH_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „zwischen 20 und 21 Uhr“.

Der Mond steht beim Abpfiff exakt im Trigon zu Streichs Sonne/Merkur-Konjunktion. Kein riesig starker Transit, aber doch eine klar positive Auslösung.

Oliver Sorg:
19900529_Sorg_O

Oliver Sorg, mit bisher erst einem Bundesligator wahrlich kein Torjäger, könnte mit Mars exakt in Konjunktion zu seinem Mondknoten der Wegbereiter für die Freiburger Sensation werden…

1. Bundesliga 2014/15 (10. Spieltag): Bayern-Dortmund: BVB-Befreiungsschlag dank Aubameyang und Immobile?


Bayern gegen Dortmund klingt immer noch nach Topspiel, ist es aber beim Blick auf die Tabelle gar nicht mehr. Durch den Erfolg des HSV gegen Leverkusen ist der BVB heute Nachmittag auf den Relegationsplatz gerutscht. Und jetzt kommen mit Bayern und Mönchengladbach die beiden derzeit stärksten Mannschaften der Liga. Aber ist heute vielleicht ausgerechnet in München was drin für den BVB?

Das Anpfiffhoroskop:
20141101_18.30_FCB-BVB

Das Horoskop des FC Bayern:
19000227_23.17.31_FC BAYERN MÜNCHEN
Anmerkung: Rektifizierte Gründungszeit nach Angabe 22.00 Uhr bis 23.15 uhr aus dem Gründungsprotokoll.

Die Frage, die für mich über dem Spiel steht, lautet – Stimmt meine Bayern-Gründungszeit? Falls ja, dann hätte der BVB keine Chance. Jupiter würde jetzt genau am MC stehen. Dazu würde Merkur exakt im Sextil zum MC stehen. Aber ich habe mittlerweile Zweifel, dass die Zeit wirklich stimmt.

Bayern-Trainer Pep Guardiola:
19710118_12.29.34_GUARDIOLA_J

Pep Guardiola hat Merkur im Quadrat zum MC wenn er um 12.33 Uhr geboren sein sollte. Vor allem aber steht Uranus minutengenau in Opposition zu seinem Radix-Uranus und dem damit verbundenen Merkur. Als negativen Erfahrungswert für diese Konstellation haben wir aus diesem Jahr die 0:4-Klatsche gegen Real im Champions-League-Halbfinale!

Arjen Robben:
19840123_19.37.58_ROBBEN_A

Der gefährlichste Mann auf Bayern-Seite heißt Arjen Robben. Jupiter Quadrat MC und Mond am DC, sowie im Sextil zu Jupiter in der 1. Halbzeit sehen stark aus.

Claudio Pizarro:
19781003_Pizarro_C

Ein guter Griff wäre heute Claudio Pizarro, der mit Sonne Konjunktion Mars energetisch aufgeladen ist und sicher gerne auch noch ein paar Plätze in der Ewigen Torjägerliste der Bundesliga gut machen würde…

Das BVB-Horoskop:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09

Venus steht exakt im Quadrat zum BVB-Aszendenten – für mich nicht einfach zu deuten. Ich tendiere aber zu einem positiven Ergebnis.

Sportdirektor Michael Zorc:
19620825_Zorc_M

Mond in Opposition zu Sonne und Uranus zeigt die Nervosität bei ihm an.

Jürgen Klopp:
19670616_07.28_Klopp_J
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Sonne Quadrat Venus, möglicherweise Mars Quadrat Mond beim BVB-Coach. Außerdem steht Venus auf 11° Skorpion. Bevor ich zum Löwe-AC gekommen bin, hatte ich hierfür in grauer Vorzeit mal den Aszendenten von Klopp berechnet. das scheint ein neuralgischer Punkt bei Klopp zu sein auch wenn man zunächst nichts erkennen kann.

Pierre-Emerick Aubameyang:
19890618_Aubameyang_P-E

Jupiter Sextil Jupiter und Merkur Trigon Jupiter stehen als starke Konstellationen bei Aubameyang! Ihm traue ich heute durchaus ein starkes Spiel und einen wichtigen Treffer zu!

Ciro Immobile:
19900220_Immobile_C

Gefühlsmäßig würde ich aber sagen, dass der Mann des Tages Ciro Immobile heißen könnte. Der Mond steht etwa beim Abpfiff genau auf seiner Sonne. Das sieht sehr gut aus. Dazu könnte bei einer späteren Geburtszeit Saturn Sextil Venus als großer Transit hinzukommen. Er sitzt zunächst nur auf der Bank, aber ich traue ihm heute noch eine entscheidende Rolle zu.

Adrián Ramos:
19860122_ramos_a

Ramos sitzt ebenfalls zunächst auf der Bank. Bei ihm müsste man aber sagen: besser so! Saturn steht in Konjunktion zu seinem Mars. Dazu kommt zwarauch die durchaus positive Konstellation mars Trigon Mondknoten, aber ich bin nicht überzeugt.

Mats Hummels:
19881216_02.49.40_Hummels_M
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Sollte die von mir für Hummels angenommene Grburtszeit korrekt sein, hat er Merkur heute genau auf dem Aszendenten.

Henrich Mchitarjan:
19890121_Mchitarjan_H

Mchitarjan mit der Sonne im Quadrat zur rückläufigen Sonne sehe ich heute nicht ganz auf der Höhe.

Sebastian Kehl:
19800213_Kehl_S

Ungünstig sehe ich auch Saturn Quadrat Sonne bei BVB-Dauerbrenner Sebastian Kehl.

Roman Weidenfeller:
19800806_Weidenfeller_R

Wenn Jupiter Konjunktion Mondknoten noch wirken, könnte er die Bayern zur Verzweiflung bringen.

Alles in allem ist es zwar keine klare Angelegenheit, aber nachdem ich dem BVB so oft (meist zurecht) das Vertrauen entzogen habe, würde ich heute auf einen Überraschungssieg des BVB in München setzen, bei dem Aubameyang und/oder Immobile treffen könnten. Sollte Bayern entgegen meiner Erwartung die Oberhand behalten, würde ich hier auf Arjen Robben als Torschützen setzen.

1. Bundesliga 2014/15 (9. Spieltag): Mönchengladbach-Bayern: Die Borussia bietet den Bayern Paroli!


Zum Topspiel des 9. Spieltags – Zweiter gegen Erster – treffen sich am Sonntagabend Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern. Die neutralen Fans hoffen auf einen Sieg der Gladbacher, damit die Spannung in der Liga erhalten bleibt. Ich denke, die Hoffnungen sind nicht unbegründet. Zumindest glaube ich, dass es zu einem Remis reichen kann. Der Gladbacher Höhenflug ist für mich übrigens alles andere als eine Überraschung. Viel mehr ist es das Ergebnis herausragender Arbeit von Lucien Favre, der die Borussia im Februar 2011 kurz vorm Abgrund übernommen hat. In meiner Saisonprognose habe ich Gladbach nach der Hinrunde auf Platz 2 gesetzt, in der Endabrechnung auf Platz 3 (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/).

Das Anpfiffhoroskop:
20141026_17.30_BMG-FCB

Das Gladbach-Horoskop:
1899117_22.37.12_Borussia Mönchengladbach
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch (absolut nicht gesichert!).

Saturn ist gerade über Jupiter hinweg und erreicht bald die Sonne. Interessant ist, dass um 17.11 Uhr der Mond auf dem Uranus steht. Es sollte ein enges und ggf. hektisches Spiel werden. Ansonsten findet sich nichts Herausragendes.

Lucien Favre:
19571102_00.19.28_FAVRE_L
Quelle Geburtszeit: Ein Schweizer Fußballmagazin vor einigen Jahren. Rektifiziert von 0.20 Uhr.

Wir sehen, dass Glücksplanet Jupiter auf Favres Aszendenten zumarschiert. Er wird dort angekommen sein beim Gladbacher Auswärtssieg in Dortmund in zwei Wochen, dem Höhepunkt des Gladbacher Höhenflugs. Heute ergibt sich während der 1. Halbzeit Mond Quadrat Mond als ungünstige Auslösung. Favres Team könnte in Rückstand geraten. Bemerkenswert ist, dass Favres Mondknoten auf den DC des Anpfiffcharts fällt.

Fabian Johnson:
19871211_Johnson_F

Herausragend bestrahlt ist heute Fabian Johnson mit Jupiter-Jupiter-Trigon. Dazu fällt seine heftige, exakte Mars-Pluto-Konjunktion im Skorpion exakt auf den Deszendenten des Anpfiffcharts. Dazu dürfte ihn als Schütze-Sonne der Schütze-Mond begünstigen. Er ist auf jeden Fall ein Kandidat für ein Tor heute und da er alles andere als ein Dauertorschütze ist, stehen die Quoten auch noch sehr gut dafür! Aus astrologischer Sicht keine guite Entscheidung, dass Favre ihm einen Platz auf der Bank verordnet hat.

Thorgan Hazard:
19930329_10.00_HAZARD_T
Quelle Geburtszeit: Grburtsurkunde nach Astrodatenbank.

Flügelmann Thorgan Hazard kann mit Uranus Konjunktion Venus aufwarten. Auf jeden Fall eine starke Konstellation, obwohl mir die dazu passende Tageskonstellation fehlt. Er sitzt zunächst auch nur draußen.

Immerhin lässt Favre Granit Xhaka spielen. Sonne und Venus fallen heute auf seine Venus. Er sollte einen starken Auftritt hinlegen.
19920927_Xhaka_G

Patrick Herrmann:
19910212_07.52_HERRMANN_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „kurz vor 8 Uhr“.

Flügelflitzer Patrick Herrmann darf heute von Beginn an starten. Er hatte zu Beginn dieser Saison einen schweren Stand und kam nur zu Kurzeinsätzen. Bereits vor der Partie gegen Schalke hatte ich jedoch prognostiziert, dass es für ihn bergauf gehen wird und wir von ihm womöglich sogar ein famoses Hinrundenende sehen werden (https://astroarena.org/2014/09/13/bundesliga-3-spieltag-20152016-monchengladbach-schalke-klatsche-fur-s04-oder-rettet-der-hunter-konigsblau/). Saturn steht gerade im Quadrat zu seiner Sonne, was nicht besonders günstig ist. Besonders interessant sind jedoch die Mond-Transite heute. Mitte der 1. Halbzeit steht der Mond bei ihm in Opposition zu Mars und im Trigon zu Jupiter. Da könnte Entscheidendes passieren.

André Hahn:
19900813_Hahn_A

Bei André Hahn nähert sich Glücksplanet einer Konjunktion zur Sonne und einem Quadrat zu Mars. Diese starken Glücksaspket könnten bei einer sehr frühen Geburtszeit schon heute wirken. Leider haben wir seine Geburtszeit nicht. Ich tendiere aber dazu, dass dieser Aspekt heute noch nicht wirkt, sondern eher im Pokal gegen Frankfurt oder – für mich am wahrscheinlichsten – am nächsten Spieltag gegen Hoffenheim.

Christoph Kramer:
19910219_Kramer_C

Weltmeister Christoph Kramer hat Mars im Sextil zur Sonne. Nicht Überragendes, aber doch tendenziell positiv.

Das Bayern-Horoskop:
19000227_23.17.31_FC BAYERN MÜNCHEN

Hier konnte ich für heute keine starken Aspekte finden. Jupiter nähert sich dem Bayern-MC, wenn meinen berechnete Gründungszeit stimmen sollte.

Trainer Pep Guardiola:
19710118_12.29.34_GUARDIOLA_J

Sonne und Venus im Sextil zu seinem Merkur sehen positiv aus. Spannend abzuwarten, was Uranus Opposition Mond/Uranus in den nächsten Tagen bringen wird. Beim letzten Übergang kam man in der Champions League gegen Real Madrid unter die Räder… Dazu liegen die Achsen beim Anpfiff relativ dicht bei denen von seinem Geburtshoroskop.

Arjen Robben:
19840123_19.37.58_ROBBEN_A

Auf seinen am besten bestrahlten Mann muss Pep heute verzichten. Arjen Robben hat Mars Konjunktion Jupiter/Neptun an der Sitze 5. Dabei hat sich nun die schwächende Konstellation Mars Konjunktion Neptun gegenüber Mars Konjunktion Jupiter in Form einer erneuten Verletzung durchgesetzt.

David Alaba:
19920624_Alaba_D

David Alaba bleibt als bestbestrahlter Bayern-Akteur mit Sonne/Venus Trigon Sonne.

Philipp Lahm:
19831111_16.59.11_LAHM_P

Bei Weltmeisterkapitän Philipp Lahm ist mir ein Mars-Pluto-Sextil positiv aufgefallen.

Juan Bernat:
19930301_Bernat_J

Auf der Bank hätte Pep Guardiola lieber Juan Bernat gelassen, bei dem ein Saturn-Saturn-Quadrat querschießt.

Ich tippe auf ein 1:1 und eine Bayern-Führung in der 1. Halbzeit. Für die Bayern könnte Alaba treffen, für Gladbach Xhaka. Sollte Lucien Favre gerade noch mal bei der AstroArena vorbeischauen, dann sei ihm aber dringendst empfohlen, Fabian Johnson zu bringen. So oder so. Diese Gladbacher Mannschaft hat eine große Zukunft!