LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (28. Spieltag): Hamburg-Wolfsburg: 0:1! Kommt der HSV zurück oder machen Caligiuri und Bendtner den Deckel drauf?


Zusammenfassung:
Der Favorit VfL Wolfsburg führt beim akut abstiegsbedrohten HSV durch einen Treffer von Guilavogui nach einer knappen halben Stunde mit 1:0. Beim Blick auf die Vereinshoroskope und die Horoskope beider Trainer habe ich vor dem Spiel heute zu einem Überraschungserfolg des seit 7 Spielen sieglosen HSV gegen die auf Platz 2 rangierenden Wolfsburger tendiert. Hierfür sprach die von mir bereits für das kommende Wochenende erwartete Meisterfeier des FC Bayern, wofür der VfL heute in Hamburg und am nächsten Wochenende gegen Schalke maximal einen Punkt holen dürfte (https://astroarena.org/2015/03/22/1-bundesliga-201415-fc-bayern-munchen-meisterfeier-am-29-spieltag/). Beim HSV sehe ich Cléber und Westermann positiv. Am realistischsten und für mich auch denkbar ist als (Sieg-)Torschütze aber Lasogga. Allerdings stand für mich trotz der eingangs genannten positiven Vorzeichen für den HSV noch ein doppeltes Fragezeichen hinter einem Heimsieg. Die Wolfsburger Caligiuri und Bendtner (zunächst nur auf der Bank), die nur einen Tag auseinander geboren sind, sind heute hervorragend bestrahlt. Ivan Perisic hat ebenfalls einen markanten, aber weniger eindeutig positiven oder negativen Transit. Mein Tipp vor dem Spiel war ein 2:1 für den HSV. Beim jetzigen Spielstand wäre für mich aber auch ein 1:1 durchaus denkbar. Sollte Wolfsburg doch als Sieger vom Platz gehen erwarte ich noch mindestens ein Tor von Caligiuri oder Bendtner, falls dieser eingewechselt wird. Ganz klar ist die Angelegenheit nicht und dennoch astrologisch sehr interessant.

Das Anpfiff- und Abpfiffhoroskop:
20150411_18.30_HSV-WOB
20150411_20.20_HSV-WOB

Die Mond-Pluto-Konjunktion deutet auf eine sehr intensive Partie hin!

Das HSV-Horoskop:
19190602_14.58.38_HAMBURGER SV
Anmerkung: Gründungszeit frei berechnet.

Der HSV kann heute mit Venus Konjunktion Merkur aufwarten – eine ausgesprochen positive Konstellation! Dazu steht der Mond schon nahe einer Opposition zu Jupiter. Als große Konstellation kommt Uranus Quadrat Jupiter hinzu. Mit solchen Transiten kann man schon mal einen Überraschungserfolg landen!

Peter Knäbel:
19661002_Knäbel_P

Große Transite sind beim Hamburger Interimscoach heute nicht zu erkennen. Das applikative Sextil von Venus zu Jupiter und Mond im Sextil zum Mondknoten beim Abpfiff sehen allerdings prinzipiell positiv aus.

Sollte der HSV heute etwas holen, ist die große Frage, wer die Tore machen soll. Gerade mal 16 Törchen haben die Hamburger in dieser Saison bisher zu Stande gebracht.

Pierre-Michel Lasogga:
19911215_Lasogga_P-M

Bei Lasogga ist Merkur Trigon Sonne möglich falls er gegen Abend geboren sein sollte. Als großer Transit steht Pluto im Verbund mit dem Mond in Konjunktion zu Neptun.

Cléber:
19901205_Reis_C

Positiv sehe ich Abwehrmann Cléber mit Mars im Trigon zu Uranus. Ein möglicher Torkandidat, wenn schon die Stürmer nicht treffen mögen.

Heiko Westermann:
19830814_Westermann_H

Ebenfalls vielversprechend sieht Heiko Westermann mit Sonne-Sonne-Trigon (exakt Geburtszeit am Abend), Merkur Sextil Mondknoten und Venus Sextil Mars (exakt bei Geburtszeit am Morgen) aus.

VfL Wolfsburg:
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG

Beim VfL sieht es mit Uranus Trigon MC derzeit durchaus positiv aus. Bedeutsame Tagestransite sind nicht zu erkennen.

Dieter Hecking:
19640912_Hecking_D

Venus Quadrat Saturn sieht nicht sonderlich positiv beim Wolfsburger Coach aus. Dazu könnte Saturn Quadrat Merkur hommen, aber ebenso ist Saturn Trigon Venus möglich, je nach Geburtszeit.

Dieter Hecking hat gleich zwei Spieler in seinen Reihen, die heute hervorragend bestrahlt sind. Es handelt sich um Daniel Caligiuri und Nicklas Bendtner, deren Geburtstag nur einen Tag auseinander liegen.

Daniel Caligiuri:
19880115_Caligiuri_D

Beide haben heute die Sonne exakt in Konjunktion zu Jupiter (Caligiuri eher bei Spielbeginn, Bendtner bei Spielende). Dazu kommt Mars Trigon Neptun. Bei Caligiuri sind zusätzlich Saturn Konjunktion Mars (bei einer Geburtszeit frühnachts), Mars Quadrat Merkur (ebenfalls exakt bei einer sehr frühen Geburtszeit), sowie Venus Quadrat Venus (bei einer Geburtszeit am Abend) möglich.

Ivan Perisic:
19890202_Perisic_I

Mit Mars Konjunktion Mars steht Ivan Perisic heute unter Hochspannung.

Dieser Transit kann sich durchaus positiv entfalten wie selbige Konstellation heute bei Paderborn-Coach André Breitenreiter (2:1 gegen Augsburg) zeigt.

SCP-Trainer André Breitenreiter:
19731002_Breitenreiter_A

Robin Knoche:
19920522_Knoche_R

Wie in den letzten prognostizierten Spielen vom VfL gilt auch dieses Mal, dass Jupiter Trigon Mars als Glücksaspekt bei Knoche wirken könnte. Bisher hat sich dieser Aspekt allerdings nicht gezeigt.

André Schürrle:
19901106_Schürrle_A

Weltmeister André Schürrle ist zunächst nur auf der Bank, könnte aber weiterhin von Jupiter Konjunktion Jupiter profitieren. Vergleiche hierzu meine positive Prognose, dass er sein Formtief überwinden wird: https://astroarena.org/2015/03/29/wm-held-andre-schurrle-mit-jupiter-aus-dem-formtief-ins-grose-gluck/. Hiermit ist ihm immerhin schon am letzten Wochenende gegen Stuttgart (3:1) nach seiner Einwechslung der erste Treffer gelungen.

ERGEBNIS:
Die Antwort lautet: Caligiuri macht den Deckel drauf. Sein Treffer in der 73. Minute bedeutete den 2:0-Endstand. Sonne-Jupiter hat sich maximal stark gezeigt. Bei Bendtner konnte der Transit nicht (auf dem Spielfeld) wirken da er nicht zum Einsatz kam. Was die Konstellationen bei den Vereinen bzw. Trainern angeht, habe ich oben sogar etwas sehr HSV-freundlich formuliert. Beim VfL Wolfsburg hatte ich ja nur einen Transit ausgemacht und der war sogar positiv, während man etwa beim HSV darüber diskutieren kann ob Uranus Quadrat Jupiter positiv zu deuten ist. Nur Venus Konjunktion Merkur sah für mich unstrittig freudnlich aus. Bei Knäbel (ohne Geburtszeit) waren die Transite nur sehr schwach, bei Hecking zwar Venus Quadrat Saturn tendenziell nicht sehr gut, aber nicht exakt und zudem fehlt auch hier die Geburtszeit. Und dann fehlten bei den Hamburgern die herausragend stark bestrahlten Spieler wie bei Wolfsburg Caligiuri. So passt das Ergebnis schon sehr gut und aufgrund des Caligiuri-Treffers bin ich durchaus sehr zufrieden mit der Prognose.

Der Spielbericht vom Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2014-15/28/2407476/spielbericht_hamburger-sv-12_vfl-wolfsburg-24.html.