Willkommen zurück in der Bundesliga, SC Paderborn! Die Wiederauferstehung wie „Phönix aus der Asche“ – bereits im April 2018 vorhergesagt…


Mit Union Berlin begrüßt die Bundesliga in ihrer nun 57. Saison an diesem Wochenende Mitglied Nummer 56. Die Köpenicker haben sich Stück für Stück an die Bundesliga herangearbeitet, sich Jahr zu Jahr verbessert und schließlich dem Schwergewicht VfB Stuttgart den Bundesliga-Startplatz in einer engen Relegation abgerungen. Fast ein wenig untergegangen ist dabei der mindestens genauso beachtliche Aufstieg des SC Paderborn – war der Berliner Aufstieg die logische Konsequenz harter Arbeit, gleicht der Erfolg des SC Paderborn einer wundersamen Widerauferstehung – wie „Phönix aus der Asche“! Ein Durchmarsch, der sich in der Bundesligageschichte wohl nur mit dem Darmstädter Fußballwunder unter Dirk Schuster vergleichen lässt. Doch dieses Wunder kam mit Blick auf die Sterne für mich alles andere als unerwartet…

In meinem Interview mit dem Paderborner Sender Radio Hochstift sagte ich bereits am 20. April 2018 nicht nur minutengenau den Aufstieg des SCP in die 2. Liga am gleichen Tag voraus, sondern machte darüber hinaus die Vorhersage, dass ich im darauffolgenden Jahr den direkten Durchmarsch in die 1. Bundesliga für wahrscheinlich halte. Nachhören kann man es in Soundcloud (siehe https://astroarena.org/2018/04/20/interview-bei-radio-hochstift-der-sc-paderborn-steigt-auf/comment-page-1/). Entgegen der Expertenprogosen kam es tatsächlich genauso und fünf Jahre nach dem ersten Gastspiel in der Bundesliga ist der SCP wieder in der Eliteliga angekommen!

Um die Dimension der Paderborner Sensation zu begreifen lohnt ein Blick zurück: Nach dem ersten überraschenden ersten Aufstieg in die 1. Bundesliga trat Paderborn im September 2014 sogar als Tabellenführer in München an… Am Ende der Saison ging der Truppe von André Breitenreiter die Puste aus und man stieg doch noch als Tabellenletzter ab. U.a. mit einem kurzen Intermezzo von Stefan Effenberg auf der Paderborner Bank ging es dann im Folgejahr direkt weiter runter in die 3. Liga. Es folgte schließlich der ungebremste Totalabsturz mit dem sportlichen Abstieg in die 4. Liga.

Doch dann die Wende: Zweitligaabsteiger 1860 erhielt keine Lizenz, Paderborn blieb doch Drittligist und das Fußballwunder begann – übrigens eine Parallele zu Darmstadt 98, das 2013 nur wegen des Lizenzentzugs von Rivale Kickers Offenbach in der 3. Liga blieb und dann seinen Durchmarsch startete. Mit klugen Transfers und geballter Offensive schafften die Paderborner unter Trainer Steffen Baumgart den Doppelaufstieg von Liga 3 in die Bundesliga! Als man letztes Jahr in den ersten Saisonspielen in der 2. Liga sehen konnte, was für eine Offensivwucht diese Mannschaft auf den Platz bringt, war für mich die Sache schnell klar: Diese Mannschaft steigt tatsächlich auf! Ich glaubte auch bei einem Zwischentief mit dem Abrutschen ins Mittelfeld im Februar weiter daran. Natürlich habe ich entsprechend auf einen SCP-Aufstieg gesetzt, immer im Hinterkopf einige bemerkenswerte Konstellationen, die ich bereits bei meiner Prognose für Radio Hochstift identifiziert hatte, wenngleich noch ohne dabei in die Tiefe gegangen zu sein.

„Heftig“ in jedem Fall: Uranus in Opposition zu Mars und Venus des SCP am Ende der Saison! Das sah nach erneutem Umbruch aus – aber würde es ein positiver oder negativer sein?

Zum Vereinshoroskop (ohne gesicherte Gründungszeit) hatte ich bereits im Oktober 2015 den Nachweis geführt mit treffender (negativer) Prognose für das Engagement von Stefan Effenberg geführt: https://astroarena.org/2015/10/16/2-bundesliga-201516-sc-paderborn-07-auftakterfolg-fuer-effe-aber-entlassung-im-dezember-und-am-ende-abstiegsrelegation/.

Einen starken Hinweis, dass es in die positive Richtung und damit in Richtung Sensationsaufstieg gehen sollte, gab auch ohne Geburtszeit das Horoskop von Trainer Steffen Baumgart. Höchst „verdächtig“: Jupiter in Konjunktion zu seiner Merkur/Jupiter-Konjunktion im Radix im April/Mai 2019! Jupiter Konjunktion Merkur möglicherweise am letzten Spieltag exakt..

Ganz besonders seinen Stempel aufgedrückt hat der Paderborner Aufstiegssaison der nun (mir unverständlicherweise) in die 2. Liga nach Stuttgart gewechselte Philipp Klement. Hier habe ich ebenfalls keine Geburtszeit – allerdings lässt sich so schon erkennen, dass sein Radix-Jupiter exakt im Quadrat zu Baumgarts Radix-Jupiter steht – dass sich ihre Wege einmal erfolgreich kreuzen sollten, verwundert da nicht. In der Saisonendphase erhielt er das Quadrat vom laufenden Jupiter zu seinem Radix-Jupiter.

Ganz nebenbei konnte ich insbesondere dank tatkräftiger Paderborner Unterstützung auch mein seit langem bestes Ergebnis beim Kicker-Managerspiel einfahren. Seit nunmehr 17 Jahren in der 1. Liga und seit einigen Jahren auch in der 2. Liga bin ich dort passionierter Teilnehmer und duelliere mich seit einigen Jahren in der Managerliga AstroArena (Variante Classic) mit einigen Mitstreitern – neue Teilnehmer sind übrigens willkommen! Beim Kicker-Managerspiel geht es darum, mit einem begrenzten Budget aus den realen Bundesligaspielern, denen entsprechende Marktwerte vom Kicker zugeordnet werden, ein schlagkräftiges Team zusammenzustellen. Punkte/Minuspunkte erhalten diese dann im Laufe der Saison anhand der Kicker-Noten, Tore und Platzverweise. An meine Debütsaison, als ich u.a. mit den beiden Torschützenkönigen Elber/Christiansen Platz 22 unter über 300.000 Mitspielern erreichen konnte, konnte ich war nie mehr ganz anknüpfen, dafür aber in der vergangenen Saison immerhin Rang 83 unter über 13.000 Mitspielern erringen – zum ganz großen Glück fehlte nur Kölns Simon Terodde in meiner Mannschaft, der in gefühlt neun von zehn Mannschaften auftauchte und fast jedes Wochenende dort das Punktekonto füllte…

Was ich vom SCP beim Abenteuer Bundesliga erwarte, verrate ich im Übrigen heute Abend pünktlich zum Eröffnungsspiel in meinem jährlichen Saisontipp…

Interview bei Radio Hochstift: Der SC Paderborn steigt auf!


Für Radio Hochstift habe ich auf das morgige Spiel des SC Paderborn gegen SpVgg Unterhaching geschaut. Die Ostwestfalen stehen vor dem Aufstieg in die 3. Liga – der wilde Ritt durch die ersten drei Ligen könnte sich damit fortsetzen. Aufstieg in die 1. Liga, früh Tabellenführer und dann doch der späte Abstieg, direkt der nächste Abstieg in die 3. Liga, der dritte sportliche Abstieg in Folge in die 4. Liga, Rettung nur durch die fehlende Lizenz für die Münchner Löwen – und nun wieder der Aufstieg in die 2. Liga!? Alles innerhalb von nur vier Jahren! Was sagen die Sterne? Um 15.51 Uhr könnte es am Samstag soweit sein…

 

Nachtrag:

Der SC Paderborn ist durch ein 3:0 gegen die SpVgg Unterhaching in die 3. Liga aufgestiegen – Abpfiff war genau um 15.51 Uhr (Quelle: http://www.kicker.de – wie vorhergesagt!

20180421_15.51 Aufstieg Paderborn