Astro-Schlaglichter: 1. Bundesliga 2015/16: 10. Spieltag


Immer noch etwas in Verzug, kommen hier die Astro-Schlaglichter zum 10. Spieltag. Meine verschobene Schwerpunktsetzung bei der Analyse anstatt bei der Prognose, scheint mir angesichts einiger abenteuerlicher Ausflüge in die Welt der Prognosen aus Recht zu geben. In der Nachberachtung kann man als Astrologe schließlich gänzlich risikofrei glänzen mit Erklärungen, warum dieses oder jenes Spiel nur genauso ausgehen konnte (selbst wenn man etwas Gegenteiliges prognostiziert hat…).

Selbstkritik beiseite (die braucht eigentlich noch einen viel größeren Raum!): Was waren die sportlichen Erkenntnisse des 10. Spieltags vom vorletzten Wochenende? Hoffenheims erneute Heimpleite, dieses Mal gegen den HSV, bringt das Fass zum Überlaufen und Markus Gisdol um seinen Job, in Leverkusen ist man weiter mitten im „wilde Westen“, Bremen kann doch noch gewinnen und Gladbach kann nur noch gewinnen.

Hoffenheim-Hamburg 0:1: Lasogga schlägt spät zu und besiegelt Gisdols Aus!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/10/2855019/spielanalyse_1899-hoffenheim-3209_hamburger-sv-12.html.

Hoffenheim-Hamburg: Anpfiff
20151023_20.30_S10 99H-HSV

Mit dem späten 1:0-Siegtreffer beendete der HSV das Kapitel Markus Gisdol als Trainer von 1899 Hoffenheim und festigte seinerseits den Platz im gesicherten Mittelfeld.

Bei Hoffenheims unter Druck geratenem Coach Markus Gisdol zeigen sich ohne Geburtszeit keine auffallend starken Konstellationen, die kennzeichnend für dieses für ihn enorm wichtige Spiel gewesen wären. Die etwa eine Woche später anstehende Konjunktion von Jupiter zu Merkur hätte vielleicht noch eher auf einen Erfolg oder zumindest einen weiteren Verbleib von Gisdol hingedeutet.

Markus Gisdol:
19690817_GISDOL_M

Besonders aufschlussreich war bei dieser Partie das Horoskop des 0:1 und des wenige Minuten später erfolgten Abpfiffs. Beim 0:1 stand die Venus exakt am IC und Pluto genau am DC! Beim Abpfiff stand dann Mars am IC!

Hoffenheim-Hamburg: 0:1 Lasogga
20151023_22.16_S10 99H-HSV 0-1 Lasogga

Hoffenheim-Hamburg 0:1 (Abpfiff)
20151023_22.22_S10 99H-HSV 0-1

Die Anbindung der Horoskope von HSV-Trainer Labbadia und Siegtorschütze Lasogga ist dabei nicht weniger erstaunlich. Besonders beeindruckend wird das Ganze, wenn man die exakte Mars-Pluto-Konjunktion bei Bruno Labbadia an diesem Abend feststellt. Die mitunter zerstörerische Energie aus der Verbindung von Mars und Pluto wirkte sich hier äußerst positiv aus und wurde in dem Moment als Pluto mundan durch das DC ausgelöst wurde „wachgeküsst“. Ein „Sudden Death“ durch ein Tor kurz vor Schluss scheint mir im Übrigen auch sehr passend für eine Pluto-Auslösung!

Bruno Labbadia:
19660208_Labbadia_B

Erkenntnisleitend ist ebenfalls, dass Labbadia bereits einmal in dieser Saison über einen unerhofften Auswärtserfolg jubeln durfte als ein Schnelläufer bei ihm einen Langsamläufer auslöste. Am 3. Spieltag gewann er mit dem HSV bei damals noch desorientierten Gladbachern mit 3:0 als die Sonne exakt in Konjunktion zu seinem Uranus stand (vergleiche: https://astroarena.org/2015/09/16/astro-schlaglichter-1-bundesliga-201516-4-spieltag/). Damals war übrigens auch Lasogga der Matchwinner mit einem Doppelpack.

1. Bundesliga 15/16, 3. Spieltag: Mönchengladbach-Hamburg: 0:3 Müller
20150911_21.39_S04 BMG-HSV 0-3 Müller

Nun zu eben jenem Lasogga (Kicker-Note 2,5). Auch er ist in beeindruckender Weise in die Auslösung beim 0:1 kurz vor Schluss eingebunden. Sein Jupiter stand gerade kurz vor der Auslösung durchs IC, während sein Uranus exakt am DC stand, als er das Tor des Tages erzielte. Als Tagestransit käme Venus Konjunktion Jupiter bei Lasogga in Frage, allerdings noch mit einem Orbis von 0,5 Grad.

Pierre-Michel Lasogga:
19911215_Lasogga_P-M

Es gab noch einige weitere Anzeichen, die für positive Stimmung bei den HSV-Akteuren sprach, so z.B. Venus Sextil Jupiter, sowie Merkur Trigon Sonne (bei einer Geburtszeit am Mittag/Nachmittag) bei Matthias Ostrzolek (Kicker-Note 4,5).

Matthias Ostrzolek:
19900605_Ostrzolek_M

Ein bisschen habe ich tatsächlich auch auf den HSV und in der 2. Halbzeit noch auf einen Lasogga-Treffer gesetzt. Kleinvieh macht auch Mist…

20151023_99H-HSV_HtH 2

20151023_99H-HSV_HtH Lasogga

Leverkusen-Stuttgart 4:3: Wieder ein Spektakel in der BayArena – und wieder steht der VfB mit leeren Händen da!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/10/2855016/spielanalyse_bayer-leverkusen-9_vfb-stuttgart-11.html.

Leverkusen-Stuttgart: Anpfiff
20151024_15.30_S10 B04-VfB

Unter der Woche hatte Leverkusen nach 2:0-Führung und 2:4-Rückstand gegen den AS Rom noch ein 4:4 zu Stande gebracht. Das Spiel gegen Stuttgart vier Tage später musste sich da nicht verstecken. Wieder ein irres Spiel mit einer wahnsinnigen zweiten Halbzeit: Halbzeitstand 0:0 – Endstand 4:3 mit sieben verschiendenen Torschützen! Leverkusen wird zum „wilden Westen“! Alleine die ersten vier Tore fielen innerhalb von zehn Minuten – der VfB verspielte dabei eine 2:0- und 3:1-Führung. Somit haben mich beide Teams auch um einen mehr als ansehnlichen Wettgewinn gebracht, hatte ich doch, wie im Konferenz-Telegramm vorhergesagt, auf einen VfB-Sieg mit Tor von Didavi gesetzt (https://astroarena.org/2015/10/24/live-1-bundesliga-201516-10-spieltag-konferenz-telegramm/).

Bei Daniel Didavi hatte ich das exakte Trigon der Sonne zu Jupiter als Glücksaspekt identifiziert. Sollte die berechnete Geburtszeit stimmen, käme Mars Trigon Mond hinzu. Mit einer überzeugenden Leistung und dem Tor zum 0:2 konnte Didavi diese(n) Aspekt(e) ja durchaus auch in ein persönliches Erfolgserlebnis umsetzen.

Leverkusen-Stuttgart: 0:2 Didavi
20151024_16.40_S10 B04-VfB 0-2 Didavi

Daniel Didavi:
19900221_20.25.28_Didavi_D
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Bellarabi, konnte Lukas Rupp (Kicker-Note 3) mit seinem ersten Bundesligator für den VfB das 1:3 markieren. Beim Neuzugang aus Paderborn stand die Venus fast minutengenau im Trigon zu Neptun.

Leverkusen-Stuttgart: 1:3 Rupp
20151024_16.44_S10 B04-VfB 1-3 Rupp

Lukas Rupp:
19910108_06.00_RUPP_L
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „ich glaube morgens“.

Mit dem Übergang von Jupiter, AC-Herrscher, über den DC kam Bayer dann per Doppelschlag durch Boenisch und Hernández innerhalb einer Minute zum Ausgleich!

Leverkusen-Stuttgart: 2:3 Boenisch
20151024_16.56_S10 B04-VfB 2-3 Boenisch

Leverkusen-Stuttgart: 3:3 Hernández
20151024_16.57_S10 B04-VfB 3-3 Hernández

Den Schlusspunkt zum 4:3 setzte schließlich Admir Mehmedi (Kicker-Note 1,5; Mann des Spiels) in der 89. Minute. Aus seinem Horoskop mit der von ihm genannten Geburtszeit werde ich irgendwie nicht richtig schlau. Auch dieses Mal fehlen mir die entsprechenden Transite für die Matchwinnerrolle. Allerdings ist auffällig, dass mundan Sonne und Mond von Mehmedi beim Siegtreffer am AC standen.

Leverkusen-Stuttgart: 4:3 Mehmedi
20151024_17.15_S10 B04-VfB 4-3 Mehmedi

Admir Mehmedi:
19910316_14.00_MEHMEDI_A
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Zuletzt stand nach der Partie einmal mehr Stuttgarts Trainer Alexander Zorniger im Fokus. Denn einmal mehr hatte der VfB gut gespielt und doch verloren – auch weil Zorniger selbst beim Stand von 3:1 an seinem Offensivkonzept festhielt. Saturn Quadrat Venus versinnbildlicht, dass das schöne, offensive Spiel (Venus) dort seine Grenzen (Saturn) erfährt, wo das Ergebnis (Saturn!) nicht stimmt. Trotz aller Kritik ist der VfB für mich übrigens weiterhin auf dem richtigen Weg und kein ernsthafter Abstiegskandidat.

Alexander Zorniger:
19671008_Zorniger_A

Auch wenn das Ergebnis nicht so ausfiel wie gedacht, finde ich doch, dass Jupiter Quadrat Jupiter als Auslösung im VfB-Horoskop äußerst gut zu diesem turbulenten Spiel passt. Immerhin war es trotz Jupiter ja immer noch ein Spannungsaspekt. Und zu viel Jupiter kann eben manchmal auch zu viel Übermut (Offensive) anzeigen. Ich bin immer mehr überzeugt, dass das Horoskop der Fusion vom 02.04.1912 an Stelle des Horoskops vom 09.09.1893, wo nur der erste Vorgängerverein gegründet wurde, das wirksame VfB-Horoskop ist. U.a. haben wir hier aus der letzten Saison auch Saturn Opposition Saturn als man zu Saisonbeginn gleich am Tabellenende statt und Jupiter Trigon Jupiter als man sich – wie in der AstroArena Wochen zuvor vorhergesagt – am 34. Spieltag doch noch retten konnte.

VfB Stuttgart:
19120402_14.44.18.5_VfB Stuttgart
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Hannover-Frankfurt 1:2: Der doppelte Stendera bringt die Eintracht zurück in die Erfolgsspur!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/10/2855018/spielanalyse_hannover-96-58_eintracht-frankfurt-32.html.

Hannover-Frankfurt: Anpfiff
20151024_15.30_S10 H96-SGE

Dass ich nicht besonders viel von der Qualität in Hannovers Kader halte, habe ich hier schon einige Male deutlich geäußert. Das Beste für Hannover: Mit den glücklichen 1:0-Siegen gegen Bremen und in Köln konnte man den Anschluss zu den übrigen Teams herstellen und sogar wieder über den Strich klettern. Gegen verunsicherte und zuletzt sieglose Frankfurter reichte jedoch selbst die 1:0-Führung durch Felix Klaus (Kicker-Note 3,5) nicht zu einem Punktgewinn.

In meiner Prognose hatte ich auf einen Hannoveraner Sieg spekuliert und dabei Felix Klaus als „überzeugend“ hervorgehoben. Klaus, im Sommer aus Freiburg gekommen, hätte bei einer Geburtszeit am späten Nachmittag bzw. Abend Merkur in Konjunktion zu seiner Venus, sowie die Sonne im Trigon zu seinem Mars gehabt, dazu den Mond in Opposition zu seiner Sonne. Eine spätere Geburtszeit scheint nun durchaus wahrscheinlich. Als ich ihn im Sommer fragte, wusste Klaus seine Geburtszeit nicht und zeigte sich auch nicht sonderlich interessiert an Astrologie.

Hannover-Frankfurt: 1:0 Klaus
20151024_16.37_S10 H96-SGE 1-0 Klaus

Felix Klaus:
19920913_Klaus_F

Obwohl es nichts mit dem 96-Sieg wurde, konnte ich dank Klaus noch ein bisschen was verdienen.

20151024_H96-D98_Tor Klaus

Zur Vollständigkeit gehört aber auch, dass ich nicht nur auf einen Treffer von Felix Klaus gesetzt hatte, sondern zudem in meiner Prognose Marc Stendera bei Frankfurt als besonders „kritisch“ bezeichnet hatte. Da hatte ich mich gründlich vertan, drehte doch Stendera nach der Führung von Klaus mit einem Doppelpack das Spiel im Alleingang. Für den Kicker war er damit der Mann des Spiels (Note 2). Die minutengenaue Opposition von Mars zu Saturn ist hier offensichtlich der entscheidende Aspekt gewesen und den kundigen Astrologen dürfte dieser klassische Frustrationsaspekt mit seiner besonders positiven Wirkung überraschen. Aus dem Staunen kommt gar nichr mehr raus, wenn man sieht, dass eben der Mars bei Stenderas Siegtreffer exakt am DC stand!

Die Mars-Saturn-Geschichte wird noch interessanter, da Stendera in seinem Radixhoroskop ein hartes exaktes Quadrat von Saturn zur Sonne hat. Bei einer Geburtszeit am späten Abend wäre dadurch bei seinem Doppelpack auch noch Mars Quadrat Sonne exakt gewesen. Sollte Stendera am frühen Nachmittag geboren sein, ergäbe sich mit Uranus Trigon ein förderlicher Aspekt, der dem Spannungsaspekt von Mars möglicherweise eine positive Drehung gegeben hat. Es bleibt festzuhalten: Besser ein Aspekt, der einen erstaunt als gar kein Aspekt! Aus überraschenden Wirkungen eines Transits kann man immer noch lernen.

Hannover-Frankfurt: 1:1 Stendera
20151024_16.43_S10 H96-SGE 1-1 Stendera

Hannover-Frankfurt: 1:2 Stendera
20151024_16.52_S10 H96-SGE 1-2 Stendera

Marc Stendera:
19951210_Stendera_M

Mainz-Bremen 1:3: Wie vor einem Jahr – wieder der Bremer Befreiungsschlag in Mainz!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/10/2855020/spielanalyse_1-fsv-mainz-05-30_werder-bremen-4.html.

Mainz-Bremen: Anpfiff
20151024_15.30_S10 M05-SVW

Nach fünf Bundesliganiederlagen in Folge stand Werder und insbesondere Coach Viktor Skripnik in Mainz schon stark unter Druck. Ziemlich genau ein Jahr zuvor befand sich Werder in einer ganz ähnlichen Situation. Tabellarisch und spielerisch noch dramatischer aufgestellt als jetzt, reiste man nach Mainz und Viktor Skripnik gab auf der Bremer Bank sein Bundesligadebüt an Stelle des (wieder einmal) gescheiterten Robin Dutt. Als Mainz führte, sagte ich damals in einem Livepost den ersten Saisonsieg für Werder voraus – und Werder drehte das Spiel tatsächlich und gewann schließlich noch mit 2:1 (https://astroarena.org/2014/11/01/live-trotz-fruhem-ruckstand-erster-sieg-fur-werder-beginn-des-mainzer-absturzes/). Übrigens führte ich damals – noch ohne die Geburtszeit von Skripnik zu haben – Venus Konjunktion Venus als entscheidende positive Auslösung an. Vor einigen Monaten bekam ich von Skripnik nun persönlich seine Geburtszeit (14.30 Uhr) und es lässt sich feststellen, dass Venus Konjunktion Venus bei Skripnik tatsächlich minutengenau war als Werder das Spiel vor einem Jahr in Mainz drehte.

Dieses Mal sagte ich wieder live gegen den Trend einen Werdersieg voraus – und wieder enttäuschten die Grün-Weißen mich nicht! Es stand am Ende ein klares 3:1, wobei Werder mit drei Treffern innerhalb von neun Minuten kurz vor der Pause kurzen Prozess mit Mainz machte.

Durch den Erfolg konnte Werder Relegationsplatz 16 verlassen, allerdings nur kurzfristig. Nach dem mittlerweile absolvierten 11. Spieltag und der Niederlage gegen Dortmund ist man schon wieder 16. Mit meiner vor der Saison für den Weser-Report gemachten Vorhersage, dass Werder (mit Skripnik und Frings) in die Relegation muss, liege ich damit bisher voll auf Kurs (https://astroarena.org/2015/08/12/prognose-bundesliga-201516-im-weser-report-werder-bremen-muss-in-die-relegation/)

Ich vermute, dass die Geburtszeit von Skripnik minimal früher als von ihm angegebenen liegt. Dann wäre der Fische-Mond bei Werders Dreierpack kurz vor der Pause genau auf seinem AC gewesen und – weit vorausgeblickt – würde er beim Relegationsrückspiel dann davon profitieren, dass der Mond noch näher an sein MC rückt. Bei einem möglichen Elfmeterschießen (Gott, bewahre!) wäre der Mond dann sogar am MC.

Bundesliga 15/16: Relegation: Rückspiel (Elfmeterschießen)
20160523_23.15_Reli2

Viktor Skripnik:
19691119_14.27.11_SKRIPNIK_V
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe 14.30 Uhr; rektifiziert.

War vor einem Jahr Franco di Santo mit einem Doppelpack der Bremer Matchwinner, führte dieses Mal Anthony Ujah (Kicker-Note 1,5; Spieler des Spiels) Werder mit seinem Doppelpack zum Sieg – ausgerechnet bei seinem Ex-Klub Mainz. Als Auslösungen kommen beim Nigerianer Merkur Konjunktion Merkur (bei einer sehr späten Geburtszeit), sowie Merkur Konjunktion Venus (bei einer frühen Geburtszeit) in Frage. Bei Ujah bin ich bei meinen bisherigen Beobachtungen schon deshäufigeren zu einer frühen Geburtszeit gekommen. Daher denke ich, dass Merkur Konjunktion Venus der entscheidende Transit war. Man vergleiche hierzu meine Ausführungen beim richtig prognostizierten Doppelpack Ujahs beim Kölner Erfolg in Stuttgart zu Beginn der vergangenen Saison: https://astroarena.org/2014/08/30/bundesliga-201415-2-spieltag-schiest-ujah-koln-zum-uberraschungserfolg-in-stuttgart/.

Mainz-Bremen: 0:1 Ujah
20151024_16.09_S10 M05-SVW 0-1 Ujah

Mainz-Bremen: 0:2 Ujah
20151024_16.13_S10 M05-SVW 0-2 Ujah

Anthony Ujah:
19901014_04.35_Ujah_A
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

In meiner Prognose hatte ich Abwehrchef Jannik Vestegaard als wahrscheinlichen Siegtorschützen genannt. Vestergaard traf zwar nicht selbst, leitete aber immerhin das 2:0 mit ein und bekam vom Kicker die starke Note 2. Jupiter Konjunktion Jupiter hat hier also durchaus seine Wirkung gezeigt!

Jannik Vestergaard:
19920803_Vestergaard_J

Mönchengladbach-Schalke 3:1: Raffael setzt Gladbachs unheimlichen Lauf fort – Geis‘ Tritt mit schweren Folgen

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/10/2855017/spielanalyse_borussia-mgladbach-15_fc-schalke-04-2.html.

Mönchengladbach-Schalke: Anpfiff
20151025_17.30_S10 BMG-S04

Für das Sonntagabendspiel Gladbach-Schalke prognostizierte ich den fünften Gladbacher Erfolg im fünften Bundesligaspiel unter der Leitung von „Dauerinterimscoach“ André Schubert (https://astroarena.org/2015/10/25/1-bundesliga-201516-10-spieltag-moenchengladbach-schalke-gladbachs-furiose-aufholjagd-geht-weiter-matchwinner-raffael/). Dabei hob ich einen Borussen besonders hervor: „Von den Gladbacher Akteuren sieht Raffael mit dem Widder-Mond schon fast exakt auf seiner Sonne, Mars im Trigon zum Mondknoten und Merkur in Opposition zu Merkur/Venus auffällig stark bestrahlt aus. Er könnte in die Rolle des Matchwinners schlüpfen.“ Vergessen habe ich hierbei noch das möglicherweise exakte Trigon der Sonne zu seinem MC. Tatsächlich erzielte Raffael (Kicker-Note 1,5) das 2:1 per Freistoß selbst und bereitete das 3:1 vor.

Mönchengladbach-Schalke: 2:1 Raffael
20151025_18.58_S10 BMG-S04 2-1 Raffael

Raffael:
19850328_17.15_RAFFAEL
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Zu Schalkes Abwehrchef Matip schrieb ich hingegen wenier Positives: „Bei Schalke sehe ich heute den in dieser Saison bisher sehr überzeugenden Joel Matip mit Sonne Quadrat Chiron eher kritisch.“ Es ist hierzu festzuhalten, dass Matip (Kicker-Note 4) den Freistoß zum 2:1 verursachte, auch wenn es genau genommen gar kein Foul war und die Aktion auch nicht innerhalb des Strafraums stattfand. Sollte Chiron aber wirklich eine besondere Beziehung zu Elfmetern haben, dann wäre dies hier einmal bestätigt.

Joel Matip:
19910808_Matip_J

Noch mehr im Mittelpunkt stand jedoch Johannes Geis (Kicker-Note 6), der Gladbachs André Hahn mit einem überharten Einsteigen eine Fraktur des Schienbeinkopfes und damit eine monatelange Pause zufügte. Zum Schalker Mittelfeldmann schrieb ich in meiner Prognose: „Bei Johannes Geis sieht es widersprüchlich aus. Merkur Quadrat Venus (bei einer Geburtszeit am Morgen exakt), Saturn Sextil Mars (Geburtszeit mittags) und Mars Trigon Uranus/Neptun (exakt) deute ich insgesamt aber positiv.“ Also bei diesen vielfachen Transiten scheint die besondere Rolle von Geis in diesem Match schon nachvollziehbar, wenngleich ich hier sicher nicht zu einem Platzverweis gekommen wäre.

Mönchengladbach-Schalke: Rot Geis
20151025_19.08_S10 BMG-S04 Rot Geis

Johannes Geis:
19930817_Geis_J

Zuletzt findet sich Mond Trigon Uranus quasi beim Abpfiff als schöne Bestätigung für das von mir berechnete Vereinshoroskop von Borussia Mönchengladbach.

Mönchengladbach-Schalke 3:1 (Abpfiff)
20151025_19.22_S10 BMG-S04 3-1

VfL Borussia Mönchengladbach:
18991117_18.51.37_Borussia Mönchengladbach
Anmerkung: Gründungszeit rektifiziert und nahezu gesichert.

In der Halbzeit beim Stand von 1:1 habe ich noch auf einen Borussia-Sieg (einfach und mit Handicap), sowie auf ein Tor bzw. das nächste Tor durch Raffael gesetzt und einen doch erklecklichen Betrag damit eingespielt…

20151025_BMG-S04 1 Cash-Out

20151025_BMG-S04 1 HC Cash-Out

20151025_BMG-S04 Raffael ein Tor

20151025_BMG-S04 Raffael 3. Tor

Leipzig-Düsseldorf 2:1: RB kann sich auf das treffsichere Geburtstagskind Forsberg verlassen!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2015-16/12/2855538/spielanalyse_rasenballsport-leipzig-15778_fortuna-duesseldorf-13.html.

Leipzig-Düsseldorf: Anpfiff
20151023_18.30_S12 RBL-F95

In der 2. Liga gab es ein Duell Aufstiegskampf gegen Abstiegskampf. Erwartungsgemäß konnte sich hier Zweitligakrösus und Aufstiegsanwärter RB Leipzig gegen Fortuna Düsseldorf durchsetzen, wenn auch nur knapp mit 2:1.

Bei RB Leipzig zeigte sich Jupiter im Sextil zum MC des Vereinshoroskops – wenn dieses von mir richtig berechnet sein sollte. Dabei bin ich mir aber ziemlich sicher. Ich will das nicht zu hoch hängen, aber es passt zumindest gut.

RB Leipzig:
20090519_16.27.44_RB LEIPZIG
Anmerkung: Gründungszeit frei berechnet, aber gesichert.

Entscheidender waren für mich bei der Analyse der Partie allerdings die Auslösungen im Horoskop von Leipzigs schwedischem Angreifer Emil Forsberg. Er feierte an dem Tag seinen 24. Geburtstag. Die Sonne kehrte also, wie bei seiner Geburt, an die Grenze Waage/Skorpion zurück. Das allein wäre nicht so besonders gewesen, wäre nicht auch die Venus exakt an ihre Geburtsposition zurückgekehrt. Forsberg besorgte dann mit seinem 1:0 tatsächlich die Leipziger Führung und war für den Kicker auch der Spieler des Spiels (Note 1,5). Bemerkenswert, dass Forsberg den Treffer erzielte, als sein Saturn – ohnehin dominant im Wassermann – am Spiel-MC stand!

Leipzig-Düsseldorf: 1:0 Forsberg
20151023_19.15_S12 RBL-F95 1-0 Forsberg

Emil Forsberg:
19911023_Forsberg_E

Aus Forsbergs Treffer und Leipzigs Erfolg konnte ich dann auch ein wenig Kapital schlagen. Wetten auf den Favoriten in Kombination mit dem besten Torschützen des Favoriten scheinen tatsächlich von größerem Erfolg gekrönt zu sein als Wetten auf die Tore von Verteidigern des Außenseiters, die ich auch ab und an mal probiere.

20151023_RBL-F95 Forsberg

Champions League, Gruppe F, 3. Spieltag: Arsenal-Bayern 2:0: Erste Saisonniederlage für Bayern – Arsenal wahrt Chance aufs Achtelfinale!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/3/3254877/spielanalyse_fc-arsenal_bayern-muenchen-14.html.

Arsenal-Bayern: Anpfiff
20151020_19.45_F3 Ars-FCB

Durch zwei überraschende Niederlagen in Zagreb und gegen Piräus stand Arsenal gegen Bayern plötzlich schon vor einem Endspiel. Man musste fast schon gewinnen, wollte man die Chance aufs Achtelfinale wahren. Arsenal schaffte dann tatsächlich ein überraschendes 2:0 gegen die Bayern – die erste Saisonniederlage (den Supercup ausgenommen) für die scheinbar übermächtigen Münchener. Damit blieb auch meine (noch nicht veröffentlichte) Prognose am Leben, dass Arsenal es in dieser Saison sehr weit schaffen kann in der Champions League. Allerdings erhielt diese Hoffnung mittlerweile auch schon wieder einen herben Dämpfer durch das folgende 1:5 im Rückspiel in München. Verloren ist jedoch noch nichts für die „Gunners“. Das Arsenal-Vereinshoroskop hat sich beim Hinspiel auf jeden Fall bestätigt durch die Sonne in Konjunktion zu Radix-Jupiter (Orbis zwölf Bogenminuten), sowie den Mond im Quadrat zu Radix-Jupiter (Orbis zehn Bogenminuten). Es sei schon mal angekündigt: Trotz schwieriger Ausgangsposition wird es von mir von dem 5. Spieltag noch eine sehr optimistische Champions-League-Saisonprognose für den FC Arsenal geben.

Arsenal-Bayern 2:0 (Abpfiff)
20151020_21.36_F3 Ars-FCB 2-0

FC Arsenal:
18861201_20.23_FC ARSENAL LONDON
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Werbeanzeigen

1. Bundesliga 2015/16 (10. Spieltag): Mönchengladbach-Schalke: Gladbachs furiose Aufholjagd geht weiter – Matchwinner Raffael!


Nach fünf Niederlagen zum Auftakt, hat Gladbach nach dem Trainerwechsel von Lucien Favre zu André Schubert einen fast sensationellen Umschwung hinbekommen und in der Liga vier Siege in Folge eingefahren. Heute könnte man mit dem fünften Erfolg eine ausgeglichene Bilanz erreichen und zugelich den Anschluss ans obere Drittel herstellen. Gegner Schalke zeigte sich in dieser Saison unter Neu-Trainer André Breitenreiter bisher stark formverbessert gegenüber der letzten Saison, hat die Spiele gegen die großen Kaliber aber noch vor der Brust, beginnend mit dem heutigen Spiel in Gladbach.

Aus meiner Sicht spricht viel für einen Gladbacher Erfolg. Beim Abpfiff steht der Mond exakt im Trigon zum Uranus des Gladbacher Vereinshoroskops – ein positives Zeichen. Von den Gladbacher Akteuren sieht Raffael mit dem Widder-Mond schon fast exakt auf seiner Sonne, Mars im Trigon zum Mondknoten und Merkur in Opposition zu Merkur/Venus auffällig stark bestrahlt aus. Er könnte in die Rolle des Matchwinners schlüpfen. Bei Reservist Thorgan Hazard steht der Mond ebenfalls schon sehr nahe bei der Sonne. Er wäre eine gute Einwechslung. Am stärksten neben Raffael wäre Ibrahima Traoré bei einer frühen Geburtszeit bestrahlt. Dann stünde die markante Jupiter/Venus-Konjunktion heute im Quadrat zu seiner Venus. Bei einer späteren Geburtszeit könnte Jupiter allerdings auch erst in einigen Tagen das Quadrat zu seiner Venus machen, so dass der Transit nicht zwingend heute auslösen muss. Weiterhin muss Oscar Wendt erwähnt werden, der gestern 30 geworden ist und bei dem heute Jupiter und Venus exakt im Quadrat zu Uranus stehen. Wendt ist übrigens am gleichen Tag wie Wayne Rooney geboren, der beim 0:0 von ManUnited gegen ManCity heute aber nicht sonderlich in Erscheinung getreten ist. Mit Mars Quadrat Sonne steht zuletzt Fabian Johnson stark unter Spannung.

Bei Schalke sehe ich heute den in dieser Saison bisher sehr überzeugenden Joel Matip mit Sonne Quadrat Chiron eher kritisch. Bei Johannes Geis sieht es widersprüchlich aus. Merkur Quadrat Venus (bei einer Geburtszeit am Morgen exakt), Saturn Sextil Mars (Geburtszeit mittags) und Mars Trigon Uranus/Neptun (exakt) deute ich insgesamt aber positiv. Weiterhin möchte Franco di Santo erwähnen, de bisher wenig überzeugend im königsblauen Trikot agiert hat. Der Widder-Mond könnte beim Argentinier förderlich wirken. Jupiter steuert zudem auf ein Quadrat zu Mars zu. Es ist aber davon auszugehen, dass sich dieser Aspekt erst in der kommenden Woche voll (positiv) entfalten wird.

Ich tippe heute auf ein 2:0 für Gladbach durch einen Doppelpack von Raffael. Für Schalke böte sich übrigens schon am Mittwoch im DFB-Pokal die Gelegenheit zur Revanche.

LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (16. Spieltag): Mönchengladbach-Bremen: Traoré und Wendt lösen ihr astrologisches Versprechen ein – aber nur noch 2:1! Trotzdem kaum Hoffnung für Werder!


Nachdem Junuzovic schon wieder einen Traumfreistoß verwandelt hat, steht es nach ca. 55 Minuten nur noch 2:1 für die Borussia. Ich rechne aber nicht damit, dass es noch mal eng wird. Durch Traoré, Herrmann und möglicherweise Hazard nach Einwechslung könnte die Borussia sogar noch zu einem deutlichen Erfolg kommen.

Der Mars auf 10°00 Wassermann spricht heute die bei der Borussia phänomenal stark besetzten 9°-10° in den fixen Zeichen (insbesondere Stier und Wassermann!) an. Ich hatte dies bereits in meiner Prognose zu Gladbach-Schalke zu Saisonbeginn näher ausgeführt. Beeindruckende Beispiele sind Jupiter auf 9°50 als Gladbach nach gerade so geschafftem Klassenerhalt in der Vorsaison am 1. Spieltag bei den Bayern gewinnen konnte. Und für wenn das nicht reicht: Mit Jupiter auf 9°50 Löwe ein 7:0 gegen Limassol zu Beginn dieser Europa-League-Saison!

Das Anpfiffhoroskop:
20141217_20.00_BMG-SVW

BMG-Sportdirektor Max Eberl:
19730921_Eberl_M

Das Quadrat von Mars zu Mars und Venus von Eberl, ist bereits nicht mehr ganz exakt. Dafür war Mond Quadrat Jupiter gerade eben exakt als Max Kruse per Elfer das 1:0 erzielen konnte.

BMG-Trainer Lucien Favre:
19571102_00.19.28_FAVRE_L
Quelle Geburtszeit: Angabe 00.20 Uhr in einem Schweizer Fußballmagazin vor einigen Jahren.

Mars im exakten Quadrat zum MC und zumindest noch im gradgenauen Quadrat zu Sonne und Mondknoten.

Ibrahima Traoré:
19880421_Traoré_I

Erstmals seit dem 6. Spieltag lässt Favre Flügelflitzer Traoré von Beginn an ran. Und beim Gabuner steht der Mars heute nicht nur in Konjunktion zum Radix-Mars, sondern zugleich im Quadrat zu Jupiter – der vielleicht besten Konstellation für einen Fußballer überhaupt! Und prompt hat er einen Elfer rausgeholt.

Raffael:
19850328_17.15_RAFFAEL
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Wie schwierig eine solche Konstellation richtig zu deuten ist, zeigt sich bei Raffael, der ebenfalls – kurios genug – auf 10° Wassermann und 10° Stierein Mars-Jupiter-Quadrat hat. Mars-Jupiter würde ich grundsätzlich positiv deuten, hatte hier allerdings letzten Freitag auch schon eine negative Auslösung bei Schaaf, der trotz packendem Spiel am Ende 2:3 mit Frankfurt gegen Hoffenheim verlor. Dazu kommt Mars Quadrat Mars als exakter Aspekt bei Raffael – und den deute ich eher negativ! Zuletzt kommt auch noch Merkur in Opposition zum MC als schwieriger Aspekt hinzu. Und was passiert? Muskelfaserriss bei Raffael im Abschlusstraining! Hunrunde gelaufen (nagut, die dauert auch nicht mehr so lange…). Auch wenn bi Raffael heute Mars Konjunktion Jupiter nicht alleine als Transut steht, so zeigt sich bei Traoré, dass offenbar tatsächich das spannungsreiche Quadrat bei Jupiter und Mars zum besten Ergebnis führt!

Patrick Herrmann:
19910212_07.51_HERRMANN_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „kurz vor 8 Uhr morgens“.

Mit Mars exakt in Konjunktion zu Merkur kann ich zwar nicht klar sagen, in welche Richtung es bei Herrmann geht – ich traue ihm aber gut und gerne noch einen Treffer zu!

Oscar Wendt:
Außenverteidiger Oscar Wendt hat gerade eines seiner seltenen Tore erzielt – und das wundert mich überhaupt nicht. Auch wenn man es nicht glauben mag, mit dem Mond exakt auf seiner Sonne und dem Mars im Trigon zu Venus hatte ich ihn heute für eine Treffer auf der Rechnung. Auf Mond Konjunktion Sonne als in der Regell (nicht immer!) positive Auslösung habe ich bereits beim Parallelspiel Dortmund-wolfsburg für Gündogan verwiesen, nur dass der Transit bei Wendt sogar noch exakter ist als bei Gündogan!

19851024_Wendt_O

Thorgan Hazard:
19930329_10.00_HAZARD_T
Quelle Geburtszeit: Geburtsurkunde (Astrodatenbank).

Ein starker Joker wäre heute Thorgan Hazard mit Mars Trigon Jupiter und mars noch dicht am MC. Da könnte noch ein Tor drin sitzen.

Yann Sommer:
19881217_Sommer_Y

Zuletzt sei noch Yann Sommer zum 26. Geburtstag gratuliert! Astrologisch heißt das Sonne Konjunktion Sonne. Nur Saturn Konjunktion Venus, möglicherweise beim Hinrundenabschluss am Wochenende exakt, muss bedenklich stimmen.

Zu Werder möchte ich hier gar nicht allzu viel schreiben. Mond Quadrat Mond bei Felix Kroos quasi zeitgleich mit Mond Quadrat Saturn bei Izet Hajrovic um die 60. Minute herum, verheißt schon da weiteres Ungemach!

Felix Kroos:
19910312_07.20_KROOS_F
Quelle Geburtszeit: Standesamt.

Izet Hajrovic:
19910804_Hajrovic_I

LIVE: Europa League 2014/15 (Gruppe A, 6. Spieltag): Mönchengladbach-Zürich: Hahn oder Johnson – wer ist Favres Glücksjoker gegen starke Zürcher?


Zusammenfassung:
Nach etwa 20 Minuten steht es noch 0:0. Noch ist alles offen. Die Konstellationen sind auch nicht wirklich eindeutig. Letztendlich fehlen mir die markanten, negativen Transite auf Gladbacher Seite, die ich erwarten würde bei einem Überraschungserfolg des FC Zürich. Deshalb glaube ich an ein Weiterkommen der Borussia, also mindestens das nötige Remis. Bei Gladbach stechen Fabian Johnson, Raffael (abhängig von der exakten Geburtszeit), sowie André Hahn heraus. Johnson und Hahn sind jedoch zunächst nur auf der Bank. Weiterhin weist Ersatztorwart Janis Blaswich erstaunlich starke Konstellationen auf. Möglicherweise kommt er noch unverhofft zu seinem Profidebüt. Bei Zürich sind mir Regisseur Davide Chiumiento, Angreifer Amine Chermiti (zunächst auf der Bank), Verteidiger Philippe Koch, sowie Torhüter David da Costa aufgefallen. Ich denke, der FC Zürich wird sich gut präsentieren. Vielleicht reicht es sogar zu einem Unentschieden, aber am Ende sollte es für die Borussia reichen. Ich tippe auf Hahn oder Johnson als entscheidende Torschützen. Mal schauen, wann Favre die beiden einwechselt.

Borussia Mönchengladbach hat sich in der Gruppe A eine gute Ausgangsposition für den Achtelfinaleinzug geschaffen. Um in die Runde letzten 16 einzuziehen, benötigt die Borussia noch einen Punkt gegen den FC Zürich im abschließenden Heimspiel. Der FCZ steht hingegen vor der schweren Aufgabe, in Mönchengladbach gewinnen zu müssen um noch die nächste Runde zu erreichen.

Das Anpfiffhoroskop, das Horoskop zur 2. Halbzeit und das Abpfiffhoroskop:
20141211_19.00_BMG-FCZ
20141211_20.02_BMG-FCZ
20141211_20.50_BMG-FCZ

Während der 1. Halbzeit wechselt um 19.13 Uhr das MC in den Widder und um 19.33 Uhr der AC in den Löwen. Auffällig sind Uranus am MC und Mars am DC beim Anpfiff zur 2. Halbzeit – ein Paukenschlag nach Wiederanpfiff und/oder eine turbulente Partie nach der Pause? Als einziger weiterer Übergang an den Achsen ergibt sich um 20.15 Uhr Mondknoten-IC.

Das Borussia-Horoskop:
1899117_22.37.12_Borussia Mönchengladbach
Anmerkung: Gründungstag ziemlich gesichert; Gründungszeit sehr unsicher.

Jupiter steht minutengenau im Trigon zum Saturn der Borussia. Das spricht für mich für ein Weiterkommen der Fohlenelf. Weiterhin bildet der Mond beim Abpfiff ein Trigon zum Mondknoten im Borussia-Horoskop.

Lucien Favre:
19571102_00.19.28_FAVRE_L
Quelle Geburtszeit: Ein Schweizer Fußballmagazin vor einigen Jahren; rektifizier von 0.20 Uhr.

Der Löwe-Mond steht schon sehr nahe bei Favres AC. Das deute ich positiv, ebenso wie Sonne und Merkur im Trigon zum AC, wenngleich beide Transite nicht exakt sind.

Fabian Johnson:
19871211_Johnson_F

Der bestbestrahlte Spieler bei der Borussia sitzt zunächst nur auf der Bank – Geburtstagskind Fabian Johnson. Die Sonne, wahrscheinlich der Mond, sowie Merkur und Venus stehen in den gleichen Zeichen wie bei Johnsons Geburt. Die Sonne aktiviert heute zudem sein Sonne-Jupiter-Trigon und am Ende der 1. Halbzeit steht auch noch der Mond im Trigon zu Jupiter. Bei einer späten Geburtszeit kommt Uranus Trigon Merkur hinzu.

Raffael:
19850328_17.15_RAFFAEL
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Sollte die Geburtszeit genau sein, hätte Raffael Venus gegen seinen EX-Klub genau an seinem IC – stark!

André Hahn:
19900813_Hahn_A

Der Löwe-Mond steht gegen Ende des Spiels auf der Sonne von André Hahn bzw. ganz kurz davor. Kurz zuvor steht der Mond im Quadrat zu Mars. Ich denke, Hahn wird noch in die Partie kommen und könnte dort zum Ende eine entscheidende Rolle spielen!

Christoph Kramer:
19910219_Kramer_C

Weltmeister Christoph Kramer hat Mars Opposition Jupiter, allerdings noch nicht ganz exakt und dazu Merkur Sextil Merkur bei einer Geburtszeit am Morgen. Beim Abpfiff steht der Mond exakt im Quadrat zu Kramers Pluto! Generell sieht es in diesen Tagen noch sehr interessant aus bei Kramer, da das Pluto-Uranus-Quadrat genau seinen Uranus auslöst. Meines Erachtens stehen die Zeichen damit auf (plötzliche) Veränderung.

Oscar Wendt:
19851024_Wendt_O

Venus exakt in Konjuktion zu Neptun fällt auf, dazu bei einer späten Geburtszeit Venus Sextil Sonne, allerdings auch Mond Quadrat Merkur während der 2. Halbzeit.

Janis Blaswich:
19910502_Blaswich_J

Der Ersatztorhüter der Borussia hat Mars Opposition Jupiter exakt, dazu möglicherweise Jupiter Sextil Venus und Sonne/Mond/Merkur würden seinen Schütze-Mond auslösen, falls er gegen Mittag geboren sein sollte. Das sind für mich keine Konstellationen für die Bank!

Thorgan Hazard:
19930329_10.00_HAZARD_T
Quelle Geburtszeit: Geburtsurkunde (Astrodatenbank).

Der Belgier, der am Wochenende sein erstes Bundesligator erzielte, sitzt zunächst nur auf der Bank. Ist seine Geburtszeit jedoch genau machen Sonne und Merkur im Trigon zu seinem Glückspunkt, sowie der Mond in Konjunktion zum Glückspunkt starke Transite.

Tony Jantschke:
19900407_Jantschke_T

Venus Sextil Venus (bei einer Geburtszeit am Nachmittag) oder Sonne-Mars-Sextil (bei einer Geburtszeit gegen Morgen), sowie Mond Sextil Mars sehen tendenziell positiv aus beim Verteidiger.

Álvaro Dominguez:
19890515_Dominguez_Á

Mars Trigon Venus sieht positiv aus!

Ibrahima Traoré:
19880421_Traoré_I

Venus Trigon Sonne (bei einer frühen Geburtszeit) ergibt sich als positiver Transit!

Julian Korb:
19920321_Korb_J

Bei der Deutung von Venus Quadrat Sonne (bei einer Geburtszeit am Nachmittag) bin ich mir nicht sicher.

Granit Xhaka:
19920927_Xhaka_G

Chiron Trigon Sonne, sowie Mond Quadrat Chiron lauten die Transite beim Schweizer.

Das mögliche Horoskop des FC Zürich:
18960827_21.30_FC ZÜRICH

Der FC Zürich führt als offizielles Gründungssatum den 01.08.1896, allerdings erfolgte die Gründung tatsächlich erst in den letzten Augusttagen. Auf Basis dieser Angabe habe ich ein hypothetisches Horoskop des FCZ berechnet. Hiernach würde sich heute exakt Neptun Opposition Sonne als kritischer Transit ergebe, dazu der Mond im Sextil zu Neptun. Sollte der FC Zürich allerdings einige Tage früher gegründet worden sein, könnte auch der große Glückstransit Jupiter Konjunktion Jupiter auslösen. Aber das bleibt Spekulation.

FCZ-Trainer Urs Meier:
19610707_15.30_MEIER_U
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „Skorpion-Aszendent“.

Bei Urs Meier steht Neptun wiederum schon sehr dicht vor einer Opposition zu Mars. Dieser schwächende Aspekt wird unmittelbar vor der Winterpause exakt. Zuächst einmal steht die Venus heute beim Abpfiff minutengenau in Opposition zu Meiers Merkur. Ich deute das eher negativ.

Co-Trainer Massimo Rizzi:
19740314_07.00_RIZZO_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „zwischen 4 und 10 Uhr morgens“.

Urs Meiers Assistent hat hingegen zum Beginn des Spiels Venus exakt im Sextil zu Jupiter – eine sehr angenehme Konstellation.

Davide Chiumiento:
19841122_07.30_CHIUMIENTO_D
Quelle Geburtszeit: Persöniche Angabe „halb 8 morgens“, „Skorpion Aszendent Skorpion“ – obwohl schon Schütze!

Der Regisseur des FC Zürich ist die letzten Wochen und Monate stark Saturn-geplagt gewesen. Auf dem Platz lief es ganz gut, aber vermutlich lief sonst nicht alles so rund. Saturn könnte auch noch auf seinem Aszendenten stehen und um Weihnachten kommt er in Konjunktion zu Chiumientos Sonne. Heute aber sieht es sehr gut aus. Sonner, Merkur, Venus und Mars versammeln sich in den gleichen Zeichen wie bei Chiumientos Geburt, Mars sogar noch nahe einer Konjunktion zum Radix-Mars!

Amine Chermiti:
19871226_Chermiti_A

Sonne und Mond im Trigon zu Jupiter, sowie eine möglicherweise exakte Mars-Venus-Konjunktion machen Chermiti heute zu einem starken Joker. Meier sollte ihm vertrauen.

Philippe Koch:
19910208_Koch_P

Der Verteidiger hat Mars trigon Mars, sowie möglicherweise Sonne Sextil Sonne (bei einer späten Geburtszeit) als positive Konstellationen, dazu evtl. Mond Opposition Sonne (ebenfalls bei einer späten Geburtszeit), sowie kurz vorm Abpfiff Mond Quadrat Saturn exakt.

Oliver Buff:
19920803_Buff_O

Buff hat wie Koch den Mars auf 5° Zwillinge und damit heute ebenfalls als positive Konstellation Mars Trigon Mars. in der 2. Halbzeit kommt Mond Quadrat Pluto als tendenziell kritischer Aspekt hinzu.

David da Costa:
19860419_07.11_DA COSTA_D
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Der Keeper des FC Zürich überzeugt mit Mond Konjunktion Mond, sowie Sonne Trigon Mond. Dazu kommt applikativ Mond Quadrat Venus.

Franck Etoundi:
19900830_Etoundi_F

Mond Konjunktion Venus kurz vor Ende der Partie deute ich eher positiv. Allerdings ist es kein besonders starker Transit.

Ivan Kecojevic:
19880410_Kecojevic_I

Mond Trigon Sonne sehen positiv aus bei Verteidiger Kecojevic, wenngleich auch dieser Mond-Transit natürlich nicht überzubewerten ist.

1. Bundesliga 2014/15 (13. Spieltag): Wolfsburg-Mönchengladbach: Wölfe dank herausragendem Olic wieder in der Spur – Gladbach in der Krise!


Zusammenfassung:
Ich sehe den VfL Wolfsburg gegen Borussia Mönchengladbach deutlich im Vorteil. Als Mann des Tages habe ich Ivica Olic auf der Rechnung und traue dem Kroaten einen Doppelpack zu! Vor allem in der 2. Halbzeit, möglicherweise schon direkt nach dem Wiederanpfiff um 16.31/32 Uhr, sehe ich sehr gute Tormöglichkeiten für den Kroaten. Auch Ivan Perisic sollte glänzen. Bei ihm könnte ich mir bereits kurz nach dem Anpfiff um 15.34 Uhr oder in der 2. Halbzeit gegen 16.43 Uhr eine Torbeteiligung vorstellen. Generell ist auch 15.48 Uhr ein wahrscheinlicher Torzeitpunkt. Bei den Gladbachern sehe ich insbesondere Oscar Wendt als Schwachpunkt, sollte er spielen. Zwar kann ich keine exakten Ergebnisse prognostizieren, ich tippe allerdings auf ein klares 4:1 für Wolfsburg, wobei der VfL in Hälfte 2 richtig aufdrehen sollte.

Erläuterung:

Vor drei Wochen wäre es noch das Duell der beiden Überflieger und „Bayern-Jäger“ gewesen – Platz 2 gegen Platz 3. Gladbach war bis zur Auswärtsniederlage in Dortmund noch ungeschlagen in der kompletten Saison, Wolfsburg holte gar acht Pflichtspielsiege in Folge. Bei Gladbach folgte nach der erwähnten Niederlage gegen Dortmund zu Hause nach Führung ein 1:3 gegen kriselnde Frankfurter. Mit dem 2:2 bei Villareal in der Europa League scheint man wieder ein wenig in der Spur zu sein. Wolfsburg kassierte nach der Länderspielpause hingegen ein 2:3 auf Schalke und dann in der Europa League ein 0:2 gegen Everton. Beide Mini-Krisen hatte ich angedeutet bzw. direkt prognostiziert.

Zu Wolfsburg prognostizierte ich in meinem Post zum Schalke-Spiel:
„Der VfL Wolfsburg hat vor der Länderspielpause einen herausragenden Lauf gehabt und sich auf Platz 2 vorgearbeitet, wobei man nun sogar ein kleines Punktepolster nach hinten hat. Der neutrale Fußballfan mag hoffen, dass den Bayern in dieser Saison vielleicht doch ein ernsthafter Konkurrent erwächst. Erstmal erwarte ich aber eine kleine Leistungsdelle. Ich glaube nicht daran, dass der VfL die Bayern gefährden kann. Zumindest noch nicht in dieser Saison. Wolfsburg wird die Saison auf Platz 4 abschließen. (…) Saturn steht im Quadrat zum Aszendenten des VfL. Dazu wird Saturn in Konjunktion Mond treten nach der Europa-League-Partie gegen Everton am Donnerstag. Das sieht ganz danach aus, als ob dem VfL die Länderspielpause nicht gut getan hat…“
(https://astroarena.org/2014/11/22/1-bundesliga-201415-12-spieltag-schalke-wolfsburg-choupo-moting-trifft-fahrmann-unuberwindbar-s04-stoppt-die-wolfe/)

Zu Gladbachs Trainer Lucien Favre schrieb ich in meiner Prognose zum Hoffenheim-Spiel:
„Entscheidend für meine Prognose pro Gladbach ist jedoch Jupiter auf Favres Löwe-Aszendenten. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich ohne diese Konstellation Gladbach derart weit hoch getippt hätte, vor allem nach der Vorrunde (Prognose Vorrunde Platz 2, Endabrechnung Platz 3). Dies sollte im Übrigen auch zeigen, warum Geburtszeiten für eine seriöse astrologische Prognose so wichtig sind. Dabei kann sogar die minutengenau Zeit bedeutend sein. Die Geburtszeitangabe für Favre aus einem Schweizer Fußballmagazin ist 0.20 Uhr. Wäre Favre um 0.18 Uhr geboren, hätte Favre die Glückskonstellation Jupiter-AC heute gegen Hoffenheim, wäre es exakt 0.20 Uhr am Donnerstag in der Europa League in Limassol und bei einer Geburtszeit von 0.21/22 Uhr am nächsten Sonntag in Dortmund. Wenngleich ich Gladbach ziemlich sicher in der Champions League sehe, dürfte der vorläufige Höhepunkt des Gladbacher Höhenflugs in diesen Tagen dennoch erreicht sein. Nebenbei sei bemerkt, dass ich Gladbach 2018 mit überragenden Progressionen im Vereinshoroskop sogar wieder die Deutsche Meisterschaft zutraue.“
(https://astroarena.org/2014/11/02/1-bundesliga-201415-10-spieltag-monchengladbach-hoffenheim-hahn-entscheidet-das-spitzenspiel/)

Wer kann sich also aus der kleinen Krise befreien?

Das Anpfiffhoroskop:
20141130_15.30_WOB-BMG

Saturn direkt am DC, und Mars dicht am MC springen sofort ins Auge. Der Skorpion-DC repräsentiert die dunkel gekleidete Mannschaft, welche von Saturn ausgebremst wird. Dies sollte wohl Gladbach im schwarzen Jersey sein, da Wolfsburg als Heimteam in Weiß-Grün spielen dürfte.

Planetenübergänge und Zeichenwechsel der Hauptachsen: Saturn-DC (15.30 Uhr). Mars-MC (15.34 Uhr), AC Stier>Zwillinge (15.37 Uhr), MC Steinbock>Wassermann + Merkur-DC (15.48 Uhr), Sonne-DC (16.01 Uhr), Venus-DC (16.31/32 Uhr), Jupiter-IC (17.18/19 Uhr).

Die beeindruckendste mundane Auslösung stellt hierbei sicher der MC-Wechsel vom Steinbock in den Wassermann dar, zeitgleich mit AC-Herrscher Merkur am DC um 15.48 Uhr.
20141130_15.48_WOB-BMG

In der Gesamtbetrachtung erscheint mir aber 16.31/32 Uhr noch interessanter. Mit der Venus am DC ergibt sich zugleich eine Achsenschneidung von AC/DC mit IC/MC von Ivica Olic, der für mich heute der Matchwinner ist. Außerdem ergibt sich noch fast eine Achsenschneidung mit dem Gründungshoroskop des VfL. Dies könnte entweder einen Treffer von Wolfsburg unmittelbar nach dem Beginn der 2. Halbzeit anzeigen oder – gedeutet als Horoskop der 2. Halbzeit – einen herausragenden zweiten Abschnitt von Wolfsburg und Olic.
20141130_16.32_WOB-BMG

Jupiter am IC beim möglichen Abpfiff um 17.18/19 Uhr ist darüber hinaus eine starke Auslösung, die für mich auf einen Erfolg des Heimteams (IC=Heim) hindeutet.
20141130_17.18_WOB-BMG

Das Horoskop des VfL aus Wolfsburg:
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG
Anmerkung: Gründungszeit rektifiziert nach Angabe 19 Uhr auf der Homepage des VfL Wolfsburg und wiederholt bestätigt.

Die beschriebenen kritischen Saturn-Transite zum AC (Quadrat) und zum Mond (Konjunktion) dürften nun durch sein. Venus steht dafür heute stark am MC, wenngleich nicht mehr ganz exakt.

Wolfsburgs Manager Klaus Allofs:
19561205_00.39_Allofs_K
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Ich habe für Klaus Allofs einmal eine Geburtszeit angenommen, nach der die Sonne des VfL auf seinen Aszendenten fallen und sich zudem Achsenschneidung von MC/IC ergeben würde. Dann hätte er nun auch den positiven Transit Uranus Trigon Sonne.

Wolfsburgs Coach Dieter Hecking:
19640912_Hecking_D

Ist Hecking morgens oder vormittags geboren, lösen bei ihm heute Sonne Quadrat Merkur (schwierig) und Sonne Trigon Venus (sehr positiv) gleichzeitig aus. Mars Trigon Jupiter, obwohl nicht mehr ganz exakt, beziehe ich noch in die Deutung ein und sehe ich positiv. Möglicherweise kann auch Heckings Jupiter nahe beim Anpfiff-AC positiv ausgelegt werden.

Ivica Olic:
19790914_17.21.10_OLIC_I
Quelle Geburtszeit: Rektifiziert nach persönlicher Angabe 17.30 Uhr über einen Journalisten der Bild an Manfred Gregor.

Bei Ivica Olic bin ich mir so sicher wie bei kaum einem anderen Spieler, dass meine berechnete Geburtszeit stimmt. Schon bevor ich Olics Geburtszeit über Manfred Gregor erfahren habe, hatte ich den Kroaten auf 17.21/22 Uhr berechnet. Durch vielerlei Transite, u.a. Jupiter-MC bei einem Dreierpack für den HSV gegen Stuttgart 2007, ist die Geburtszeit m.E. sogar sekundengenau gesichert. Demnach sollte heute Venus exakt auf das MC von Olic fallen. Gleichzeitig steht Venus damit schon in Konjunktion zu Neptun und im Quadrat zu Saturn. Dazu kommt ebenso sehr genau der positive Transit Mars Trigon Venus, sowie der tendenziell kritische Transit Merkur Quadrat AC. Ich finde das herausragend und tippe auf einen Doppelpack von Olic, wobei ihm möglicherweise um 16.31/32 Uhr bei Achsenschneidung ein Tor gelingen könnte (siehe oben). Ich traue Olic mindestens zwei Treffer zu, tendenziell in der 2. Halbzeit!

Ivan Perisic:
19890202_Perisic_I

Mit Ivan Perisic ist ein weiterer Offensivmann der Wölfe stark bestrahlt. Mars Konjunktion Merkur, sowie Mars Trigon Jupiter (separativ) lösen bei Olics Teamkollege aus der kroatischen Nationalelf aus. Bei ihm wäre um 15.34 Uhr aus meiner Sicht ein Treffer oder eine Torvorbereitung besonders wahrscheinlich, wenn sein durch Mars aktivierter Merkur durch das MC ausgelöst wird. Weiterhin steht um ca. 16.43 Uhr seine Sonne am Spiel-MC. Zuletzt steht Perisics Jupiter wie der Jupiter von Hecking fast genau auf dem Anpfiff-AC…

Vieirinha:
19860124_Vieirinha

Wäre ich an Heckings Stelle, würde ich in der Offensive zudem auf Vieirinha vertrauen, der mit Merkur Sextil Sonne (bei einer Mittagsgeburtszeit), sowie Mond Trigon Mars etwa beim Abpfiff positiv aussieht, wenngleich nicht so herausragend wie Olic und Perisic.

Sebastian Jung:
19900622_jung_s

Verteidiger Sebastian Jung mag mit Mars Trigon Venus gefallen.

Marcel Schäfer:
19840607_00.46_SCHÄFER_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Jungs Gegenpart auf der linken Abwehrseite könnte VfL-Rekordspieler Marcel Schäfer bilden. Mit der Sonne am MC ist er heute einerseits stark bestrahlt, andererseits wirft Merkur Opposition Chiron Fragen auf. Ich tendiere aber zu einem starken Auftritt, sollte Schäfer zum Zug kommen.

Josuha Guilavogui:
19900919_Guilavogui_J

Noch fraglich ist Josuha Guilavogui wegen Leistenproblemen. Mit Sonne Opposition Mars, sowie Mars Trigon Sonne (bei Geburtszeit spätabends) ist er aber so stark bestrahlt, dass ich von einem Einsatz ausgehe. Würde er spielen und auch Rodriguez fit werden, dürfte der VfL morgen mit 8(!!!) Jungfrauen in der Startelf auflaufen… Unfassbar!

Christian Träsch:
19870901_Träsch_C

Auf eine Jungfrau sollte Dieter Hecking morgen aber besser verzichten. Christian Träsch hätte bei einer Mittagsgeburtszeit die Sonne im Quadrat zu seiner Geburtssonne.

Nun zum Gast vom Niederrhein.

Das mögliche Horoskop des VfL aus Mönchengladbach:
1899117_22.37.12_Borussia Mönchengladbach
Anmerkung: Gründungstag nicht absolut gesichert; Gründungszeit hypothetisch.

Im Gegensatz zum VfL Wolfsburg, bei dem selbst die Uhrzeit der Gründung überliefert ist, kommt bei Borussia Mönchengladbach neben dem offiziellen Datum der Vereinsgründung am 01.08.1900 auch der 17.11.1899 in Frage. Dieses Datum scheint mir auch plausibel. Sollte es das tatsächliche Borussia-Gründungshoroskop sein, ergäben sich Jupiter Trigon Uranus, sowie Venus Konjunktion Merkur (applikativ) als vorzeigbare Transite.

Borussia-Sportdirektor Max Eberl:
19730921_Eberl_M

Bei Trainer Lucien Favre gibt es heute auf den ersten Blick keine starke Konstellation, Max Eberl sieht mit Merkur Sextil Pluto hingegen tendenziell nicht so schlecht aus. Nach meiner Erfahrung wirken die als positiv beschriebenen Sextile und Trigone häufig aber nur schwach, weshalb ich mittlerweile hieraus nicht mehr zu viel ableite. Uranus Opposition Merkur steht bei Eberl übrigens im Moment für möglicherweise überraschende Neuigkeiten bzw. gedankliche Nervosität.

Tony Jantschke:
19900407_Jantschke_T

Venus Trigon Sonne würde Jantschke positiv bestrahlen, sollte er gegen Mittag geboren sein.

Martin Stranzl:
19800616_Stranzl_M

Jantschkes zehn Jahre älterer Nebenmann Martin Stranzl startet mit Merkur Quadrat Jupiter und Mond Quadrat Venus optimistisch gestimmt in die Partie. Auch weil es sich um Spannungsaspekte handelt, mag ich in die Konstellation aber nicht zu viel hineininterpretieren.

Thorgan Hazard:
19930329_10.00_HAZARD_T
Quelle Geburtszeit: Standesamt nach Astrodatenbank.

Gladbachs Flügelflitzer Thorgan Hazard hat applikativ Sonne-Sonne-Trigon, sowie möglicherweise Sonne-MC-Sextil falls die runde Geburtszeit exakt sein sollte. Mir ist das aber zu ungenau bzw. unsicher um eine positive Prognose für Hazard zu geben.

Raffael:
19850328_17.15_RAFFAEL
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Raffael hat ebenfalls Sonne-Sonne-Trigon, allerdings separativ. In den nächsten Tagen droht mit Saturn Konjunktion Saturn Ungemach.

Oscar Wendt:
19851024_Wendt_O

Gestern exakt gewesen ist die Saturn-Rückkehr bei Verteidiger Oscar Wendt. Sollte er heute in die Mannschaft rücken, dürfte es ein schwarzer Nachmittag für den Schweden werden.

Patrick Herrmann:
19910212_07.52_HERRMANN_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „kurz vor 8 Uhr morgens“.

Jupiter könnte an Herrmanns DC stehen, das könnte aber auch schon bei seiner Gala gegen Hoffenheim vor vier Wochen (zwei Tore, eine Torvorlage) der Fall gewesen sein. Venus Quadrat Venus (applikativ) deute ich nicht sehr positiv.

Max Kruse:
19880319_08.46_KRUSE_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Die Sonne steht an Kruses DC, was ich noch neutral sehe, Merkur Quadrat Merkur deute ich allerdings negativ.

Nico Brandenburger:
19950117_Brandenburger_N

Nico Brandenburger, ein Mann aus dem Nachwuchs der Borussia, möchte ich hier kurz nennen, da er mit Mars Konjunktion Sonne/Uranus, Mars Trigon Chiron, sowie Sonne Konjunktion Jupiter (gestern exakt) sehr starke Transite hat bzw. hatte. Vielleicht kommt er zu seinem Bundesligadebüt?

1. Bundesliga 2014/15 (10. Spieltag): Mönchengladbach-Hoffenheim: Hahn entscheidet das Spitzenspiel!


Nachdem Gladbach am vergangenen Spieltag, wie von mir prognostiziert, dem FC Bayern, die Stirn geboten hat (https://astroarena.org/2014/10/26/1-bundesliga-201415-9-spieltag-monchengladbach-bayern-die-borussia-bietet-den-bayern-paroli/), geht es für das Team von Lucien Favre am Sonntag im Duell der Ungeschlagenen gegen die punktgleiche TSG Hoffenheim. Ein Mann dürfte dem Spiel ganz besonders seinen Stempel aufdrücken…

Das Anpfiffhoroskop:
20141102_15.30_BMG-99H

Borussia-Trainer Lucien Favre:
19571102_00.19.28_FAVRE_L

Herzlichen Glückwunsch, Lucien Favre! Der Gladbacher Erfolgscoach feiert heute seinen 57. Geburtstag. Genau genommen war die Rückkehr der Sonne an ihre Geburtsposition bereits gestern. Die Sonne steht dazu dicht beim Mondknoten. Je nach der exakten Grburtszeit könnte die Sonne sogar exakt am IC stehen. Auch der Mond steht wie bei Favres Geburt in den Fischen. Entscheidend für meine Prognose pro Gladbach ist jedoch Jupiter auf Favres Löwe-Aszendenten. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich ohne diese Konstellation Gladbach derart weit hoch getippt hätte, vor allem nach der Vorrunde (Prognose Vorrunde Platz 2, Endabrechnung Platz 4). Dies sollte im Übrigen auch zeigen, warum Geburtszeiten für eine seriöse astrologische Prognose so wichtig sind. Dabei kann sogar die minutengenau Zeit bedeutend sein. Die Geburtszeitangabe für Favre aus einem Schweizer Fußballmagazin ist 0.20 Uhr. Wäre Favre um 0.18 Uhr geboren, hätte Favre die Glückskonstellation Jupiter-AC heute gegen Hoffenheim, wäre es exakt 0.20 Uhr am Donnerstag in der Europa League in Limassol und bei einer Geburtszeit von 0.21/22 Uhr am nächsten Sonntag in Dortmund. Wenngleich ich Gladbach ziemlich sicher in der Champions League sehe, dürfte der vorläufige Höhepunkt des Gladbacher Höhenflugs in diesen Tagen dennoch erreicht sein. Nebenbei sei bemerkt, dass ich Gladbach 2018 mit überragenden Progressionen im Vereinshoroskop sogar wieder die Deutsche Meisterschaft zutraue.

André Hahn:
19900813_Hahn_A

André Hahn ist der einzige Akteur aus der Gladbacher Offensivreihe, dessen Geburtszeit ich nicht habe. Er wusste sie nicht, als ich die Gladbacher im Sommer im Trainingslager am Tegernsee besucht habe. Trotzdem möchte ich mich auf ihn als Mann des Tages festlegen. Jupiter stünde in Konjunktion zu seiner Sonne wenn er gegen Nachmittag (ca. 16.30 Uhr) geboren sein sollte. Bei einer früheren Geburtszeit könnte der Transit schon ausgelöst haben. Allerdings wurde er beim dafür in Frage kommenden Pokalspiel in Frankfurt nur eingewechselt.

Max Kruse:
19880319_08.46_KRUSE_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Nichts Großartiges, aber Mond Sextil Venus als positiver Transit beim Abpfiff.

Thorgan Hazard:
19930329_10.00_HAZARD_T
Quelle Geburtszeit: Geburtsurkunde nach Astrodatenbank.

Hazard, der am Mittwoch die Führung in Frankfurt erzielt hat, hat Venus Trigon Merkur exakt – eine positive Auslösung!

Ibrahima Traoré:
19880421_Traoré_I

Traoré mit Sonne Sextil Neptun (exakt) und Sonne Opposition Mars und Sonne Opposition Jupiter. Ich deute das positiv.

Raffael:
19850328_17.15_RAFFAEL
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Sonne Quadrat Jupiter und Sonne Opposition Mars heißt es dagegen bei Raffael!

Patrick Herrmann:
19910212_07.51_HERRMANN_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „Kurz vor 8 Uhr morgens“.

Herrmann könnte sowohl Merkur Trigon AC (positiv) als auch Mond Quadrat MC (negativ) haben, je nachdem wie die genaue Geburtszeit liegt.

Oscar Wendt:
19851024_Wendt_O

Eine Skorpion-Sonne mit Fische-Mond wie Lucien Favre ist Oscar Wendt. Bei einer späteren Geburtszeit könnte beim Schweden darüber hinaus Jupiter Quadrat Merkur exakt sein. Damit sollte ihm mindestens ein starkes Spiel, eventuell sogar eine Torvorlage oder ein Tor gelingen.

Álvaro Dominguez:
19890515_Dominguez_Á

Sonne Trigon Mars, Uranus Quadrat Saturn (exakt), aber auch applikativ Sonne Opposition Saturn stehen als markante Transite auf der Habenseite des Spaniers!

Julian Korb:
19920321_Korb_J

Mars Konjunktion Mondknoten zeigt sich als außerordentlich starke Konstellation!

Tony Jantschke:
19900407_Jantschke_T

Mars Trigon Merkur (bei einer späten Geburtszeit) als tendenziell positive Auslösung beim Abwehrmann.

Yann Sommer:
19881217_Sommer_Y

Torwart Yann Sommer hat Mond Trigon Pluto beim Abpfiff und bei einer späten Geburtszeit Mars Konjunktion Merkur. Zumindest den Mond-Transit deute ich positiv.

Nun zum Gegner aus dem Kraichgau.

1899-Sportdirektor Alexander Rosen:
19790410_02.30_ROSEN_A
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „2 Uhr nochwas“.

Mond Konjunktion Venus beim Abpfiff sticht als positive Konstellation hervor.

Hoffenheim-Trainer Markus Gisdol:
19690817_04.58.40_gisdol_m
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Für Markus Gisdol hatte ich kurz nach seinem Amtsantritt bei der TSG mal eine Geburtszeit berechnet, die tatsächlich erstaunlich gut zu funktionieren scheint. Der Jupiter-Übergang über Gisdols (hypothetischen) Aszendent würde allzugut zu den ersten neun ungeschlagenen Partien und Platz 4 passen! Heute würde dann Saturn exakt im Quadrat zur Sonne stehen – klassischerweise stößt man damit auf ein (unüberwindbares) Hindernis. Allerdings kommt dazu ebenso exakt Mars Quadrat Jupiter, eine Konstellation, die ich in den meisten Fällen bisher als sehr positiv wahrgenommen habe. Ich habe es im Übrigen schon bereut, Hoffenheim in meiner Saisonabrechnung so weit nach unten (Platz 10) gesetzt zu haben. Das kurzfristige Tief im Herbst (wahrscheinlich nur das heutige Spiel und das Heimspiel gegen Köln nächste Woche!) habe ich absolut überbewertet, während es viele durch Jupiter glücklich bestrahlte Löwen in der Mannschaft gibt, den Trainer ganz voran, die ich nicht stark genug gewürdigt habe. Das nicht vorhandene Hoffenheimer Gründungshoroskop (ich habe schon verschiedene Daten aufgrund der Angabe „im Mai 1945 aus dem Krieg“ geprüft) spielt dabei natürlich auch eine Rolle.

Sejad Salihovic:
19841008_Salihovic_S

Falls Markus Gisdol einen Astrologen in seinem Beratungsstab hat, so würde der ihm sicher raten, heute Sejad Salihovic aufzustellen, welcher Mars Konjunktion Jupiter als klassische (Sport-)Glückskonstellation hat. Dazu kommt möglicherweise Uranus Opposition Merkur.

Ádám Szalai:
19871209_Szalai_Á

Ádám Szalai hat die Sonne in Konjunktion zu Mars und steht unter Hochspannung! Dazu kommt etwa beim Abpfiff Mond Sextil Venus.

Anthony Modeste:
19880414_Modeste_A

Modeste, am Mittwoch mit Mars Konjunktion Saturn 13 Sekunden nach seiner Einwechslung Torschütze gegen Frankfurt, hat heute Sonne Sextil Neptun und dürfte damit wieder feine Antennen dafür haben, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

Kevin Volland:
19920730_Volland_K

Weil seine Geburtszeit nicht bekannt ist, ist leider nicht genau bestimmbar, wann Jupiter Konjunktion Venus auslöst bzw. ob sie bereits ausgelöst hat. Ich tendiere dazu, dass die Auslösung bereits am letzten Samstag stattgefunden hat als er zu Hoffenheims Sieg gegen Paderborn traf und dabei sein erstes Saisontor erzielte. Demnach müsste er gegen Morgen geboren sein. Sollte er heute aufdrehen, müsste man noch mal neu über seine Geburtszeit nachdenken.

Sebastian Rudy:
19900228_00.55_RUDY_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Bereits in meinem ausführlichen Post zu Rudy im September habe ich darauf hingewiesen, dass Anfang Saturn Konjunktion Aszendent als Prüfungstransit wartet. Ich denke aber, dass die Geburtszeit tatsächlich exakt ist und dieser Aspekt erst im Heimspiel gegen Köln nächste Woche auslöst.

Andreas Beck:
19870313_12.00_BECK_A
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „Ich glaube so gegen 12 Uhr mittags, bin aber nicht sicher.“

Beim Abpfiff steht Mond Sextil Mars als relativ günstiger Aspekt.

Niklas Süle:
19950903_Süle_N

Süle, für mich ein potenzieller Nationalspieler (spätestens mit Jupiter in der Jungfrau im nächsten Jahr) hat gegen Ende der Partie oder beim Abpfiff Mond Opposition Venus und bei einer frühen Geburtszeit (Löwe-AC?) hätte er Sonne Sextil Sonne.

Oliver Baumann:
19900602_08.52_BAUMANN_O
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „gegen 9 Uhr morgens“.

Mond Trigon Jupiter beim Anpfiff und Mond Sextil Neptun vor dem Anpfiff zeigen sich als positive Transite.

Ich lege mich auf einen Gladbacher Sieg mit André Hahn als Mann des Tages fest. Auch Oscar Wendt scheint mir ein Gladbacher Torkandidat. Bei Hoffenheim muss man aber Szalai und Salihovic, falls er spielen sollte, besonders im Auge behalten.

Wetttipps:
Sieg Mönchengladbach (1,87/Bwin)
Sieg Mönchengladbach und Tor Hahn (4,7/Tipico)
Doppelpack Hahn (16/Tipico))

Bundesliga 2014/15 (3. Spieltag): Mönchengladbach-Schalke: Klatsche für S04 oder rettet der Hunter Königsblau?


Mit ehrgeizigen Zielen sind beide Teams in die Saison gestartet, nach zwei Spielen stehen aber sowohl Schalke als auch Gladbach noch ohne Sieg dar. Auf Seiten der Schalker steht dazu noch das Pokalaus bei Drittligist Dresden, wenngleich das Remis gegen die Bayern am letzten Spieltag wohl durchaus als Erfolg zu werten sein dürfte.

Das Anpfiffhoroskop:
20140913_18.30_BMG-S04

Jupiter steht dominant am Deszendenten, der klassischerweise dem Außenseiter zugeordnet wird. Das ist in diesem Fall Schalke. Ein Indiz für einen Schalker Sieg.

Ich möchte gleich zu Beginn den Mann herausgreifen, der heute mit Jupiter in Konjunktion zum Aszendenten herausragt – Schalke-Angreifer Klaas Jan Huntelaar. Da Jupiter noch mal ziemlich genau den gesamten April 2015 über auf Huntelaars Aszendenten steht und dazu Jupiter in Konjunktion zu Huntelaars Sonne kommt (8. Spieltag gegen Hertha), hatte ich mich bereits in meiner Saisonprognose dafür entschieden, dem Hunter die Torjägerkanone zu verleihen. Allerdings ist für das heutige Spiel zu ergänzen, dass Saturn noch am Freitag ein exaktes Quadrat zu Huntelaars Sonne wirft. Möglicherweise lässt sich daraus seine Schwächung durch eine Grippe ablesen. Er steht nicht in der Startelf, ich traue ihm aber noch einen entscheidenden Auftritt nach einer möglichen Einwechslung zu!

19830812_05.45_HUNTELAAR_K J
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe an einen WAZ-Reporter, erhalten via Andrea Gerlach.

Positiv fällt bei Schalke weiterhin Kevin-Prince Boateng auf, bei dem Venus im Trigon bzw. Sextil die Mars-Pluto-Opposition auslöst, sogar exakt wenn er am Abend geboren ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass Mars-Pluto bei ihm achsendominant ist, wahrscheinlich mit Löwe-Aszendent oder Skorpion-Aszendent. leider habe ich von ihm keine Geburtszeit heruasbekommen können.

Bei den Gladbachern ist Abwehrroutinier Martin Stranzl mit Sonne Konjunktion Saturn interessant zu beobachten. Um die 10. Minute herum ist die nervöse Opposition von Mond zu Uranus bei ihm exakt. Sollte die Huntelaar-Prognose zutreffen, dürfte Stranzl eine alles andere als glückliche Rolle spielen. Vielleicht ein verschuldeter Elfmeter und/oder Platzverweis?

19800616_Stranzl_M

Stranzls Ersatzmann Roel Brouwers stünde mit Sonne Konjunktion Mars, sowie Mars Konjunktion Merkur sicher bereit für einen Einsatz.

19811128_Brouwers_R

Nicht wirklich prickelnd sehe ich auch Stürmer Max Kruse, der gerade rechtzeitig fit werden dürfte. Bei ihm ist beim Abpfiff Merkur in Opposition zum Mond exakt (da macht sich die persönliche Geburtszeitrecherche doch bezahlt!). Eher positiv ist bei ihm hingegen Venus im Trigon zu Neptun zu deuten.

19880319_08.46_KRUSE_M
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe

Sollte es Kruse nicht schaffen, wäre Branimir Hrgota sein erster Ersatzmann. Mit Merkur im Quadrat zu seiner Merkur-Mars-Opposition ist er – auch wenn seine Geburtszeit nicht bekannt ist – aber noch schlechter bestrahlt.

19930112_Hrgota_B

Soweit ein stimmiges Bild für einen Schalker Sieg Dank Huntelaar. Die übrigen Aspekte sprechen hingegen mehrheitlich für Gladbach und sehen bei Schalke nicht positiv aus. Sollte Huntelaars Glücksaspekt noch nicht auslösen, sehe ich keine Chance für Schalke heute Abend. Es bleibt vor allem ein Fragezeichen hinsichtlich der exakten Geburtszeit. Liegt die Geburtszeit nur wenige Minuten später, so könnte sie auch erst beim Champions-League-Spiel am Mittwoch beim FC Chelsea auslösen. Man beachte das Beispiel von Gladbachs Thorgan Hazard, dem ich mindestens ein Tor am 1. Spieltag gegen Stuttgart vorhergesagt hatte. Er kam zwar nach seiner Einwechslung noch zu einem Pfostenschuss, aber tatsächlich war er erst richtig vom Glück bestrahlt beim 7:0 gegen Sarajevo im Rückspiel der Europa-League-Qualifikation, als er nach seiner Einwechslung noch zwei Treffer beisteuerte und u.a. einen sehr sehenswerten Freistoßtreffer erzielte. Bei Hazard ist die offizielle Geburtszeit Punkt 10 Uhr (laut Geburtsregister nach Astrodatenbank). Demnach wäre Jupiter beim Stuttgart-Spiel exakt am IC von Hazard gewesen, bei einer Geburtszeit von 10.04 Uhr jedoch erst beim Spiel gegen Sarajevo. Dies sei nur schon einmal jetzt zu den Schwierigkeiten bei der vorliegenden Prognose bemerkt, so dass im Falle des Nichteintreffens vielleicht doch nicht ganz so laut „Fehlprognose“ geschrien wird.

Zunächst einmal ein Blick auf das Schalke Vereinshoroskop, bei dem wir allerdings in den sehrspekulativen Bereich kommen. Denn es gibt kein gesichertes Gründungsdatum. Es war wahrscheinlich im Frühsommer 1900. Der überlieferte 4. Mai scheint eher Folklore zu sein. Es tauchte auch schon mal der 20. Mai auf. Ich verwende nach eingehender Prüfung den 1. Juni 1900, 20:49:42. Der Tag und die Zeit sind frei berechnet, das Radix hat sich aber wiederholt bewährt, wie ich meine. Das Entscheidende heute: Saturn stünde bogenminutengenau in Opposition zu Merkur – schlechte Stimmung! Dazu wäre gerade Uranus über das IC hinweg. Wenn ich mir sicher wäre, dass dieses Schalke-Horoskop wirklich richtig ist, dann würde ich trotz Huntelaar kaum auf Königsblau setzen. Nur bleiben eben Zweifel an einem Horoskop, für das es keinen konkreten historischen Anhaltspunkt gibt. Gibt es heute ein Niederlage für den S04, womöglich eine deutliche, dann wäre das ein starkes Indiz für das fiktive Horoskop.

19040601_20.49.52_FC SCHALKE 04

Was bei Trainer Jens Keller bedenklich stimmt, ist Mars Konjunktion Neptun am Sonntag und zur Sonne am Montag. Insbesondere Mars Konjunktion Neptun ist klassischerweise ein Konstellation des Scheiterns. Sollte Keller nach dem schwachen Start nach einer weiteren Niederlage bereits am Sonntag oder Montag gehen müssen? Dafür müsste aber wohl schon ein sehr enttäuschender Auftritt her.

Weitere negativ zu deutende Konstellationen auf Schalker Seite gibt es mit Sonne Opposition Merkur bei Christian Fuchs, Sonne Quadrat Sonne beim möglichen Debütanten Marvin Friedrich und vor allem Saturn Quadrat Mars bei Kaan Ayhan.

Nebenbei bemerkt: Ersatzersatztorwart Christian Wetklo ist mit Venus Konjunktion Jupiter und möglicherweise Sonne Trigon Sonne (bei einer Geburtszeit spätabends) spontan zu einem Einsatz kommen, nachdem seine Bundesligakarriere nach der Ausmusterung in Mainz bereits zu Ende schien.

19800111_Wetklo_C

Für Mönchengladbach spricht auf jeden Fall die Venus auf 9°52 bis 9°58 Jungfrau. Lucien Favre hat mit seinem MC auf 10° Stier (von mir feinkorrigiert auf 9°51 Stier) lauter Spieler um sich versammelt, die eine exakte Verbindung zu seinem MC aufweisen. Am eindrucksvollsten finde ich dies bei Raffael, dessen Mars exakt auf Favres MC fällt und der nun schon zum dritten Mal unter Favre spielt nach den vorherigen Stationen in Zürich und Berlin! Bemerkenswert für das Spiel heute ist Raffaels Jupiter auf dem Spiel-Aszendenten. Wenn Gladbach aufdreht, sollte der in dieser Saison bisher weniger überzeugende Brasilianer der Mann des Tages werden!

19571102_00.19.28_FAVRE_L 20141106Tr Jupiter-AC

Dann Ibrahima Traoré mit Jupiter um 9°55 Stier und Mars im Quadrat dazu! Demnach löst bei ihm Venus im exakten Trigon zu Jupiter aus.
19880421_Traoré_I

Und zuletzt Manager Max Eberl, der seine Mars-Venus-Opposition exakt auf Favres so starke besetzte Grad 8°-10° Stier-Skorpion legt! Eine herausragende Verbindung!

Auch auf 10° Jungfrau gibt’s eine interessante Besetzung mit Ersatztorwart Christopher Heimeroth, bei dem sich am Samstag eine Venus-Venus-Konjunktion ergibt. Dazu könnte bei einer späten Geburtszeit Venus im Sextil zu Mars stehen, sowie Mars im Trigon zu Merkur zu stehen wenn die Geburtszeit spät liegen sollte. Vielleicht ein Überraschungseinsatz für den 33-Jährigen? Auch bei ihm kommt mit Saturn im Quadrat zum Mondknoten allerdings eine widersprüchliche Konstellation hinzu.

Stark sieht auch Stammtorwart Yann Sommer aus mit Venus Konjunktion Mars, vorausgesetzt seine Geburtszeit ist am Abend.

19881217_Sommer_Y

Am stärksten bestrahlt sehe ich hingegen Álvaro Dominguez mit Jupiter exakt im Sextil zu seinem Jupiter, sowie Mond in Konjunktion zur Sonne!

19890515_Dominguez_Á

Offene Fragen bleiben bei Patrick Herrmann. Seine Geburtszeit hat er mir gegenüber mit kurz vor acht Uhr morgens schon sehr präzise angegeben, allerdings müsste man sie, ähnlich wie Huntelaar schon minutengenau haben, um für heute eine Prognose abgeben zu können. Ist sie 7.50 Uhr, dann hätte Herrmann Jupiter Trigon MC als Glückskonstellation heute exakt. Läge sie allerdings ein paar Minuten später, könnte dies auch erst in ein paar Tagen in der Europa League gegen Villareal (mein Tipp!) oder auch erst im Heimspiel gegen Köln der Fall sein. Mond Quadrat Sonne ist für das Schalke-Spiel jedenfalls keine gute Ergänzung. Es sollte aber auf jeden Fall aufwärts gehen. Wäre Herrmann um 7.52 Uhr geboren, stünde übrigens von Ende November bis Weihnachten (13. bis 17. Spieltag) sogar Jupiter stationär auf seinem Deszendenten und er wäre damit herausragend bestrahlt. Man wird abwarten müssen. Bemerkenswert ist, dass Herrmanns Merkur auf 9°53 Wassermann genau ins Quadrat zum MC von Trainer Favre fällt. Bezeichnend dafür, dass er es unter dem Trainer nicht immer leicht hatte bzw. hat. Z.Zt. kommt er an Traoré nicht vorbei.

19910212_07.50_HERRMANN_P

Bei Christoph Kramer, der sieben Tage jünger als Herrmann ist, wäre ebenfalls die Geburtszeit wichtig. Wäre er frühnachts geboren – und damit noch Wassermann – würde Mars im Quadrat zu seiner Sonne stehen. Er wirkt auf mich aber wie ein Fisch, schon von seinem Erscheinungsbild her. Daher halte ich eher noch Venus Quadrat Mars bei einer Geburtszeit am Abend mit Fische-Sonne wahrscheinich. Dann würde allerdings der Mond schon in den Stier rücken. Zwar bin ich mir hier weniger sicher als beim Sonnenstand, aber nach meinem bisherigen Eindruck (u.a. das kämpferische Spiegel-Interview) könnte der Widder-Mond doch ganz gut passen. Willkommen in der Welt der astrologischen Spekulation!

19910219_Kramer_C

Ich traue mir aufgrund der oben genannten Einschränkungen, die insbesondere Huntelaar betreffen, keine konkrete Prognose zu der Partie zu, wollte die teils starken Aspekte hier aber dennoch herausarbeiten, da zu diesem Spiel so ziemlich die beste Datenlage überhaupt besteht, was die Geburtszeiten der bedeutendsten Akteure betrifft.