1. Bundesliga 2014/15 (29. Spieltag): Bremen-Hamburg: Labbadia sorgt für Wiederbelebung des HSV! Matchwinner Holtby oder Behrami? Letzte Ausfahrt Relegation für den HSV!


Zusamenfassung:
Ich glaube, dass Bruno Labbadia ausgerechnet im Nordderby beim Debüt den dringend benötigten Dreier einfahren wird. Besonders positiv sind mir die zuletzt kritisierten Lewis Holtby und Valon Behrami aufgefallen. Einer von beiden könnte heute das Siegtor erzielen. Ich tippe auf ein 1:0 durch Holtby oder Behrami. Weiterhin sieht es für mich danach aus, dass der HSV am Ende dieser Saison wieder in die Relegation muss und dort auf den KSC treffen wird. Bei Werder ist die Ausbotung von Stammkeeper Wolf nachvollziehbar da er kosmisch z.Zt. stark geschwächt ist.

Erläuterung:
Als Tabellenletzter reist der unter akuter Torarmut leidende HSV zum zuletzt ebenfalls nur noch dürftig punktenden SV Werder. Eine Niederlage kann man sich fast nicht mehr erlauben angesichts der Tabellensituation. Gefühlt ist der SV – wie letzte Saison – schon wieder abgestiegen. So weit ist es aber längst noch nicht.

Das Anpfiffhoroskop:
20150419_15.30_SVW-HSV

Das Abpfiffhoroskop:
20150419_17.20_SVW-HSV

Planetenübergänge gibt es folgende: Neptun-DC 15.34 Uhr, Saturn-IC 15.43 Uhr, Venus-MC 16.05 Uhr, Lilith-MC 16.14 Uhr, Chiron-DC 16.36 Uhr.

Bei meinen Ausführungen möchte ich heute den HSV in den Mittelpunkt stellen.

HSV-Boss Dietmar Beiersdorfer:
19631116_Beiersdorfer_D

Merkur Trigon Mars und Mars Trigon Pluto sehen positiv aus.

Lewis Holtby:
19900918_13.41_Holtby_L
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch!

Für Lewis Holtby habe ich mit 13.41 Uhr eine Geburtszeit berechnet, die bei seinen großen Spielen sehr starke Auslösungen auf der MC/IC-Achse ergeben würde. Zudem wäre er seit längerem von Saturn ausgebremst, der sich um seinen Aszendenten bewegen würde. Der Schütze-AC und die Betonung des 9. Hauses würden auch gut zum internationalen Familienhintergrund (Vater Engländer, Mutter Deutsche) passen. Für heute ergeben sich insbesondere bei dieser Geburtszeit gegen Mittag Mond Trigon Merkur (exakt gegen Spielbeginn), Merkur Trigon Merkur, sowie Mars Trigon Venus.

Valon Behrami:
19850419_20.30_BEHRAMI_V
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Herzlichen Glückwunsch! Valon Behrami wird heute 30. Beschenkt er sich heute selbst? Mars Quadrat Jupiter ist ein absoluter Erfolgsaspekt. es sei dran erinnert, dass mit eben diesem Aspekt bereits Lasogga gegen Dortmund und Rudnevs gegen Bremen die Siegtore erzielt haben! Zudem könnte Jupiter im Quadrat zum Aszendenten stehen und der Mond an seinem DC stehen.

Zoltán Stieber:
19881016_21.30_STIEBER_Z
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Jupiter Sextil Merkur sieht positiv aus beim Ungarn!

Heiko Westermann:
19830814_Westermann_H

Ausgesprochen kritisch zu sehen ist Westermann mit Sonne Opposition Saturn! Sollte es doch schief gehen für den HSV, wird „HW4“ seinen maßgeblichen Anteil hieran haben.

Bei Werder sieht es insgesamt – auch in den nächsten Wochen – nicht besonders positiv aus.

Raphael Wolf:
19880606_00.16_WOLF_R
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Neptun steht exakt auf seinem Mars und heute kommt auch noch Venus Quadrat Mars dazu. ich hatte schon an eine Ausbotung gedacht. Wenn er heute noch mal gespielt hätte, wäre dies auch sehr wahrscheinlich seine letzte Partie in Grün-Weiß gewesene nach einem neuerlichen Patzer. So ist Skripnik dem zuvorgekommen. Vielleicht ist er ja astrologisch beraten…

ERGEBNIS:
Eine Fehlprognose. 1:0 – allerdings für Werder. Ein spätes Elfmetertor durch di Santo bringt die Entscheidung. Als Werderaner kann ich da grundsätzlich auch sehr gut mit leben… Verursacht wurde der Elfmeter ausgerechnet durch Valon Behrami, der zudem die Rote Karte erhielt. Da war offensichtlich die starke und exakte Auslösung (Mars Quadrat Jupiter), nur brachte sie Übermotivation und nicht das große Glück. So merkwürdig es klingen mag, gerade darin sehe ich in dieser Fehlprognose sogar einen Lichtblick. Innerhalb kurzer Zeit sind drei Mal von mir prognostizierte Matchwinner bei Auslösungen unter Beteiligung von Jupiter vom Platz geflogen: Jaroslav Drobny bei der HSV-Niederlage in Hoffenheim mit Jupiter Konjunktion Mars (https://astroarena.org/2015/03/14/live-1-bundesliga-201415-25-spieltag-hoffenheim-hamburg-befreiungsschlag-fur-den-hsv-matchwinner-drobny-und-cleber/), Martin Harnik am letzten Wochenende beim VfB-Heimsieg gegen Bremen mit Sonne Konjunktion Jupiter (https://astroarena.org/2015/04/12/1-bundesliga-201415-28-spieltag-stuttgart-bremen-ex-werderaner-harnik-lasst-vfb-jubeln/) und eben jetzt Valon Behrami mit Mars Quadrat Jupiter. Nachdem es schon einige Beispiele für Matchwinner gegeben hat für die Konstellation Mars Quadrat Jupiter (u.a. wie oben erwähnt: Lasogga beim Siegtor in Dortmund: https://astroarena.org/2014/10/04/1-bundesliga-201415-7-spieltag-dortmund-hamburg-erster-hsv-sieg-seit-6-monaten-dank-lasogga/ und Rudnevs beim Siegtor gegen Bremen im Hinspiel: https://astroarena.org/2014/11/23/live-1-bundesliga-201415-12-spieltag-hamburg-bremen-van-der-vaart-hsv-matchwinner-oder-wird-petersen-wieder-der-derby-schreck-fur-den-hsv/), gibt es nun ein Negativbeispiel, bei der die Rolle des betroffenen Spielers aber nicht weniger spielentscheidend war. Langweilig wird es mit dieser Konstellation nicht. Man siehe auch Mars Quadrat Jupiter bei Köln-Trainer Peter Stöger als er mit seinem Team unmittelbar vor dem Abpfiff das 0:1 in Gladbach kassierte (https://astroarena.org/2015/02/14/1-bundesliga-201415-21-spieltag-monchengladbach-koln-auswarts-kolner-feiern-karneval-in-gladbach-risse-mann-des-tages/). Es bleibt zu untersuchen, in welchen Fällen (Spannungs-)Aspekte von Mars und Jupiter positiv wirken und in welchen sie einen übers Ziel hinaus schießen lassen.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2014-15/29/2407485/spielbericht_werder-bremen-4_hamburger-sv-12.html.

Werbeanzeigen

LIVE: DFB-Pokal 2014/15 (Achtelfinale): „Bielefeld“-Bremen: Börner und Klos schießen Drittligist „Bielefeld“ ins Viertelfinale!


Zusammenfassung:
Die große Überraschung gab es im DFB-Pokal-Achtelfinale bisher nicht. Eine gute Chance hierfür gibt es aber noch. Drittligist Arminia „Bielefeld“ dürfte wiedererstarkte Bremer aus dem Pokal kegeln! Hierbei dürften insbesondere Julian Börner und Fabian Kloss positiv in Erscheinung treten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es „Bielefeld“ schon innerhalb der 90 Minuten schaffen wird. Nach kanpp 10 Minuten steht es noch 0:0.

Nachtrag (während/nach dem Spiel):
Für mich persönlich ist es ein besonderes Spiel. Werder ist der Verein meines Herzens, allerdings gab es auch eine Zeit in meiner Kindheit, wo ich mich diesem Verein aus „Bielefeld“, dem Atlantis der Neuzeit, zugewandt hatte…

Das Anpfiff- und Abpfiffhoroskop:
20150304_19.00_BI-SVW
20150304_20.50_BI-SVW

Eine äußerst ungewöhnliche Konstellation heute Abend: Venus und Uranus in exakter Konjunktion – allein die Einbindung von Uranus ist ein Indikator für Überraschendes. Dazu stehen Venus und Uranus noch fast im exakten Trigon zu Jupiter. Um 21.00/01 Ihr laufen Venus und Uranus übrigens über den DC – das wäre während der 1. Halbzeit der Verlängerung. Bei den Beteiligten habe ich deshalb auch insbesondere nach einer Einbindung in diese Konstellation gesucht… und bin fünfig geworden…

Das „Bielefeld“-Horoskop:
19050503_20.45_DSC ARMINIA BIELEFELD

Der Tag ist gesichert und zumindest die ungefähre Uhrzeit (Skorpion-AC) scheint mir sehr wahrscheinlich. Kennzeichnend dafür sind viele, nicht selten dramatische Auf und Abs des Vereins, zuletzt mit einer dramatischen Niederlage durch ein Gegentor in der Nachspielzeit der Abstiegsrelegation. Damals stand Saturn in Konjunktion zu Mars und Merkur in Konjunktion zu Pluto. Ich war mir damals selbst nach einem 3:1-Hinspielerfolg in Darmstadt ziemlich sicher, dass es noch schief geht. Für heute haben mich das wahrscheinliche Mond-Mond-Trigon, sowie Mond Trigon Uranus (exakt um 21.02 Uhr) positiv gestimmt.

DSC-Trainer Norbert Meier:
19580920_Meier_N
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch!

Venus und Uranus stehen exakt im Trigon zu Meiers Uranus! Ein klar positives Zeichen! Dazu steht Jupiter noch in sehr exakter Konjunktion zu Uranus, was einen Überraschungserfolg sehr gut darstellen würde!

Julian Börner:
19910121_Börner_J

Mars im exakten Trigon zu Jupiter ist wirklich stark und macht ihn zum potenziellen Matchwinner. Dazu steht Uranus schon nahezu exakt im Quadrat zu Radix-Uranus.

Fabian Klos:
19871202_Klos_F

Wenn er gegen Mittag geboren ist, steht Mars exakt im Trigon zu Klos‘ Sonne. Ebenfalls ein starker Transit!

Stephan Salger:
19900130_Salger_S

Starke Transite sehe ich auch bei Verteidiger Salger mit Jupiter in Konjunktion zum Südknoten, Neptun Sextil Uranus und möglicherweise Pluto Konjunktion Merkur.

Alexander Schwolow:
19920602_Schwolow_A

Torhüter Schwolows Merkur würde bei einer Geburtszeit am Abend ein Sextil durch Jupiter und Venus/Uranus empfangen.

Sebastian Schuppan:
19860718_Schuppan_S

Widersprüchliche Mond-Transite finden sich mit Mond Quadrat Saturn (1. Halbzeit, negativ) und Mond Trigon Neptun (2. Halbzeit, eher positiv), die aber nicht überzubewerten sind.

Das Werder-Horoskop:
18990204_10.16.27_SV WERDER BREMEN

Sonne Quadrat Pluto – der Todesstoß im Pokal! Dazu Neptun Quadrat Uranus. Dieser Transit hat Werder wohl bereits am Wochenende die Ungeschlagen-Serie gegen Wolfsburg gekostet.

Aufsichtsratsvorsitzender Marco Bode:
19690723_Bode_M

Mond Quadrat Mars – beim 0:1 in der 1. Halbzeit dürfte es exakt gewesen sein!

Trainer Viktor Skripnik:
19691119_Skripnik_V

Mond Trigon Saturn gegen Spielende zeigt hohe Konzentration gegen Spielende an.

Co-Trainer Torsten Frings:
19761122_Frings_T

Bei einer Geburtszeit am frühen Nahcmittag wäre heute Abend Mars Quadrat Venus exakt geween – negativ!

Theodor Gebre Selassie:
19861224_21.00_GEBRE SELASSIE_T
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

mit Venus/Uranus und Jupiter im exakten Trigon zu Saturn sah Gebre Selassie frü mich am positivsten von allen Bremern aus.

Fin Bartels:
19870207_14.30_BARTELS_F
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „zwischen 14 und 15 Uhr“.

Merkur nahezu in exakter Konjunktion zur Sonne – nicht ganz eindeutig.

Davie Selke:
19950120_Selke_D

Merkur Konjunktion Merkur – für sich allein genommen ebenfalls nicht eindeutig.

Santiago Gárcia:
19880708_11.49_GARCÍA_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „12 Uhr“; nach Achsenbesetzung rektifiziert.

Beim Argentinier war ich mir nicht ganz sicher ob Jupiter und Venus/Uranus im Sextil zur Venus schon positiv wirken. Das war offensichtlich nicht der Fall.

Clemens Fritz:
19801207_20.00_FRITZ_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „20 Uhr irgendwas“.

Interessant ist Mond Quadrat Merkur beim Anpfiff (kritisch). Dazu kommt eventuell Merkur im Sextil zum Mond.

Levent Aycicek:
19940214_09.00_AYCICEK_L
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Mit Jupiter Quadrat Jupiter, sowie Mond Trigon MC wäre Aycicek heute für mich noch die beste Option als Einwechselspieler.

Sebastian Prödl:
19870621_01.23_PRÖDL_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Mit Mond im Trigon zum MC gegen Spielende sieht Prödl für mich eher, aber nicht zwingend positiv aus.

Koen Casteels:
19920625_11.00_CASTEELS_K
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Der Belgier Casteels darf heute erstmals für Werder ran. Der Mond steht dabei auf seinem Aszendenten. Im Sommer ist er ja schon wieder weg. Mit Merkur Konjunktion Saturn sieht es aber nicht allzu positiv aus.

Raphael Wolf:
19880606_00.16_WOLF_R

Auf der Bank muss heute Wolf Platz nehmen. Er hatte ja schon Saturn an seinem MC in der Winterpause und kurz vor Ende der Spielzeit wird dieser sehr schwierige Berufstransit wieder exakt. Damit dürfte er kaum eine Zukunft an der Weser haben. Mond im Quadrat zu MC/IC ca. zwei Stunden vor Spielbeginn deutet im Übrigen darauf hin, dass Wolf wahrscheinlich erst heute von seiner Degradierung(?) erfahren hat und darüber verständlicherweise nicht erbaut gewesen sein dürfte.

ERGEBNIS:
„Bielefeld“ siegt tatsächlich mit 3:1 und steht als einziger Drittligist neben sieben Bundesligisten im Pokalviertelfinale. Zu verschmerzen für mich, dass die Torschützen nicht richtig waren. Für den Gastgeber trafen Junglas gleich zwei Mal und Schuppan. Herausragende Transite konnte ich bei ihnen nicht erkennen. Wenn ich aber z.B. positive Transite bei Klos und insbesondere bei Börner erkannt habe, dann war das sicherlich trotzdem nicht falsch. Mn zieht ja nicht alle Tage mit einem Drittligisten ins DFB-Pokal-Viertelfinale ein… Für Werder erzielte Fritz den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer.

Der Spielbericht vom Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpokal/spielrunde/dfb-pokal/2014-15/3/2822049/spielbericht_arminia-bielefeld-10_werder-bremen-4.html.

Der Wettschein zum Spiel:
20150304_Bi-SVW

LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (12. Spieltag): Hamburg-Bremen: Van der Vaart HSV-Matchwinner oder wird Petersen wieder der Derby-Schreck für den HSV?


HSV gegen Werder zum 101. Mal in der Bundesliga – kein Duell gab es häufiger als das Nordderby. Zugleich trifft der 17. auf den 16. Gleichwohl ist Werder nach drei Siegen unter dem neuen Coach Viktor Skripnik im Aufwind.

Zusammenfassung:
Nach 15 Minuten steht es noch 0:0. Meine Tendenz geht zu einem HSV-Sieg. Sicher bin ich mir hier aber nicht. Beim HSV stechen van der Vaart, Westermann und Rudnevs positiv hervor. Für Werder könnte sich der Ausfall von di Santo paradoxerweise als Glücksfall erweisen, da so Petersen wieder in der Startelf steht – mit glänzenden Konstellationen. Weiterhin sehen auch Junuzovic und Elia, der zunächst auf der Bank sitzt, stark aus. Bei den beiden letztgenannten hängt es jedoch von der exakten Geburtszeit ab.

Das Anpfiffhoroskop:
20141123_15.30_HSV-SVW

Das HSV-Horoskop:
19190602_14.58.38_HAMBURGER SV
Anmerkung: Gründungszeit berechnet.

Der stationäre Jupiter kommt im Dezember noch in eine Konjunktion zu Saturn. Dadurch dürfte der HSV ebenso ausgebremst werden wie durch das zum Hinrundenende letztmals exakte Neptun-Mars-Quadrat. Für heute sehe ich diese Transite aber noch nicht als wirksam an.

HSV-Vorstandsvorsitzender Dietmar Beiersdorfer:
19631116_Beiersdorfer_D

Mond Konjunktion Mars beim Abpfiff deutet auf ein enges Spiel hin. Im Übrigen bestätigt Saturn Konjunktion Merkur kurz vor der Winterpause die weiterhin kritische Zeit für den HSV.

HSV-Trainer Joe Zinnbauer:
19700501_Zinnbauer_J (ab 16.09.)

Das exakte Trigon von Pluto zu Saturn sieht für mich positiv aus. Dazu könnte bei einer frühen Geburtszeit noch Jupiter Quadrat Merkur hinzukommen. Venus Opposition Mars könnte als exakter Transit hinzukommen.

Rafael van der Vaart:
19830211_15.01_VAN DER VAART_R
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe 15 Uhr via Journalist an Manfred Gregor.

Beim HSV sieht für mich Rafael van der Vaart am stärksten aus. Jupiter steht exakt in Opposition zur Sonne des HSV-Kapitäns. Dazu kommt Venus in Konjunktion zu Jupiter und Uranus, Saturn Sextil Merkur und Lilith Sextil Pluto. Zuletzt steht noch der Mond kurz nach dem Abpfiff im Quadrat zu Venus. ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass van der Vaart trifft!

Heiko Westermann:
19830814_Westermann_H

Heiko Westermann hat mit Sonne Konjunktion Jupiter ebenfalls eine glänzende Konstellation!

Artjoms Rudnevs:
19880113_Rudnevs_A

Mars Quadrat Jupiter hat Artjoms Rudnevs – genauso wie Pierre Michel Lasogga beim Siegtreffer in Dortmund! Er wäre ein Topjoker heute!

Pierre-Michel Lasogga:
19911215_Lasogga_P-M

Bei einer Geburtszeit am Abend gäbe es mit Venus Konjunktion Merkur ebenfalls eine positive Konstellation, wenngleich ich das nicht zwingend auf Lasoggas persönliche Leistung beziehen würde.

Valon Behrami:
19850419_Behrami_V

Saturn Konjunktion Saturn steht beim Schweizer als kritischer Transit an!

Werder-Aufsichtsratschef Marco Bode:
19690723_Bode_M

Sonne Sextil Jupiter, sowie Sonne Trigon Sonne/Merkur sieht sehr gut aus!

Werder-Sportdirektor Thomas Eichin:
19661006_Eichin_T

Mond Sextil Sonne beim Abpfiff sieht grundsätzlich recht positiv aus. Dazu kommt Mars Sextil Lilith und bei einer sehr späten Geburtszeit könnte noch Sonne Trigon Jupiter hinzukommen.

Werder-Trainer Viktor Skripnik:
19691119_Skripnik_V

Saturn Konjunktion Sonne steht als kritischer Transit an. Ist er gegen 5 Uhr morgens geboren, wäre der Transit schon heute exakt. Sollte er allerdings am Abend geboren sein, dann wäre der Transit erst am nächsten Wochenende gegen Paderborn aktuell.

Werder-Co-Trainer Torsten Frings:
19761122_Frings_T

Massive Auslösungen hat Torsten Frings mit Sonne Konjunktion Mars und Venus Konjunktion Merkur! Sonne und Mond stehen wie (wahrscheinlich) auch bei Frings‘ Geburt seit gestern im Schützen!

Nils Petersen:
19881206_18.23_Petersen_N
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Werders Hoffnung muss Nils Petersen heißen! Schon vor Wochen war mir aufgefallen, was er heute für starke Transite hat, obwohl er diese Saison zwischenzeitlich schon aussortiert war. Durch di Santos Verletzung ist er jetzt ins Team gerutscht. Der Mond steht in Konjunktion zu Petersens Sonne, dazu Venus exakt im Trigon zu seinem Mars!

Zlatko Junuzovic:
19870926_16.20_JUNUZOVIC_Z
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Sollte die Geburtszeit ganz exakt sein, stünde die Sonne stark an Junuzovics MC! Allerdings hat er als kritischen Transit auch Mond Konjunktion Saturn um 16.53 Uhr.

Raphael Wolf:
19880606_00.16_WOLF_R
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Ach Torwart Raphael Wolf könnte die Sonne am MC haben wenn er einige Minuten früher geboren ist als von ihm angegeben.

Clemens Fritz:
19801207_20.00_FRITZ_C
Persönliche Angabe: „20 Uhr irgendwas“.

Ebenfalls Mond Konjunktion Sonne hat Kapitän Clemens Fritz. Saturn Konjunktion Uranus steht ebenso wie Pluto Konjunktion Mars unmittelbar bevor.

Eljero Elia:
19870213_03.00_ELIA_E
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Die Sonne könnte auf dem Aszendenten von Elia von stehen wenn die Geburtszeit exakt ist. Dazu steht Pluto im Sextil zu Merkur. Unmittelbar nach dem Anpfiff gibt es darüber hinaus ein Mond-Mond-Trigon, beim Abpfiff allerdings auch Mond Opposition Chiron als kritischer Transit. Zuletzt könnte noch Saturn im Sextil zum MC positiv wirken.

Felix Kroos:
19910312_07.20_KROOS_F
Quelle Geburtszeit: Standesamt.

Mars steht im Quadrat zu AC und Venus. Außerdem ist Mars Opposition Chiron exakt. Ich finde das alles nicht sonderlich positiv.

Alejandro Gálvez:
19890606_Gálvez_A

Mond Opposition Sonne während der 2. Halbzeit und eventuell schon Saturn Opposition Merkur könnten negativ wirken.

Cedrick Makiadi:
19840223_19.37.08_MAKIADI_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „abends“, auf meine Nachfrage nach einer Eingrenzung „auf jeden Fall nach 18 Uhr“, rektfizierte Zeit.

Merkur Quadrat Merkur sieht ebenfalls nicht toll aus!

LIVE: Trotz frühem Rückstand – erster Sieg für Werder? Beginn des Mainzer Absturzes?


Nach dem erfolgreichen Debüt des neuen Trainers Victor Skripnik im Pokal beim Chemnitzer FC strebt Werder heute am 10. Spieltag den ersten, dringend benötigten Sieg in der Bundesliga bei Mainz 05 an. Ich sehe Werders Lage in dieser Saison und auch fernab vom Sportlichen zwar außerordentlich kritisch, aber zumindest für das heutige Spiel ist aus meiner Sicht ein Erfolgserlebnis angezeigt, wenngelich sich dies nah dem frühen 1:0 der Mainzer sicher schwierig gestalten wird. Das ist übrigens auch der Stand kurz vor der Pause, wo ich diesen Beitrag nun veröffentliche.

Zur grundsätzlichen Misere beim SV Werder folgt noch ein ausführlicherer Beitrag, indem ich beleuchte, wie es aus meiner Sicht zur jetzigen Situation gekommen ist und wie ich die Perspektiven des Vereins sehe. Das Ganze natürlich eingebettet in eine astrologische Analyse.

Das Anpfiffhoroskop:
20141101_15.30_M05-SVW

1. FSV Mainz 05:
19120816_20.42_1. FSV MAINZ 05
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Bei Mainz ist zunächst einmal nicht klar, welches das tatsächliche Gründungshoroskop ist. Ich favorisiere das Fusionshoroskop vom 16.08.1912, bei dem der heutige Verein tatsächlich entstanden ist. Bedenklich ist aus astrologischer Sicht für diese Saison die starke Besetzung der ersten Grade in den flexiblen Zeichen Zwillinge, Jungfrau und Schütze, die in der Rückrunde von Saturn in die Mangel genommen werden. Neptun auf den ersten Fische-Graden hat sich hingegen bei den bisherigen Aspekten eher positiv als negativ bemerkbar gemacht. Saturn bildet beim Rückrundenauftakt gegen Paderborn eine Opposition zu Radix-Saturn bzw. ein Quadrat zu Radix-Merkur. Mitte März erreicht Saturn dann fast das Quadrat zur Venus, bevor er wieder rückläufig wird. Richtig kritisch dürfte es dann nach der Auswärtspartie am 30. Spieltag auf Schalke mit Saturn Quadrat Merkur und Saturn Opposition Saturn wenige Tage später werden. So könnte es schließlich trotz gutem (Bundesliga-)Starts noch eine sehr schwierige Saison für die Rheinhessen werden wie von mir mit Relegationsplatz 16 in meiner Saisonprognose vorhergesagt (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/).

Manager Christian Heidel:
19630602_Heidel_C 20150528Tr

Der dienstälteste Bundesligamanager Christian Heidel bekommt Mars Konjunktion Sonne und Saturn Quadrat Uranus ziemlich genau beim möglichen ersten Relegationsspiel (siehe Transite in der Grafik). Allerdings steht der Termin für das Relegationsspiel noch nicht exakt fest, weshalb dies noch etwas mit Unsicherheit behaftet ist. Heute zeigt Mond Opposition Mars in der 2. Halbzeit große Anspannung und vermutlich ein enges Spiel an.

Trainer Kasper Hjulmand:
19720409_Hjulmand_K

Auch der dänische Trainer der 05er ist von den harten Saturn-Transiten betroffen. Sein Saturn fällt fast genau auf den Mainzer Saturn und steht noch exakter im Quadrat zum Merkur des FSV! Seine Neptun-Venus-Opposition fällt darüber hinaus ins Quadrat zur Mainzer Venus. Grundsätzlich sehe ich die Verbindung alles andere als erfolgversprechend. Gerade jetzt steht Neptun im Quadrat zu seinem Radix-Neptun. Beim vermutlich missglückten Rückrundenauftakt gegen Paderborn ergibt sich Saturn Opposition Saturn das erste Mal und dann noch mal beim kritischen Auswärtsspiel auf Schalke am 30. Spieltag. Dazu kommt, dass Saturn den ganzen März über stationär auf Hjulmands Neptun steht und ihn da deutlich schwächt! Heute steht Mars im Quadrat zu Hjulmands Merkur, was ich ebenfalls eher kritisch deute.

Co-Trainer Keld Bordinggaard:
19621123_Bordinggaard_K

Nach dem Ende der Vorrunde steht Prüfer Saturn das erste Mal in Konjunktion zu Bordinggaards Sonne, das zweite Mal dann ziemlich genau beim Rückspiel in der Relegation! Sollte Mainz unten hineinschlittern, könnte ich mir vorstellen, dass man bei den Rheinhessen dennoch den Weg mit dem dänischen Trainergespann zu Ende geht, wenngleich ich das bei den Konstellationen nicht raten würde. Bordinggaard hat mit Jupiter in den Fischen und Uranus in der Jungfrau ebenfalls noch zwei weitere Planeten am Anfang der flexiblen Zeichen, die von Saturn geprüft werden.

SV Werder Bremen:
18990204_10.16.27_SV WERDER BREMEN
Quelle Gründungszeit: „10 Uhr“ vom Archivar von Werder Bremen an Manfred Gregor. Rektifizierte Gründungszeit bis auf wenige Sekunden absolut gesichert!

Bei Werder stand gerade Pluto genau auf dem MC nach dem von mir berechneten Gründungshoroskop, das ich im Übrigen schon einige Jahre verwende und damit nicht erst jetzt angepasst habe. Saturn auf dem Mond (=die Fans) hat dazu ordentlich die Stimmung bei den Werder-Anhängern eingetrübt. Heute aber steht bei Werder die Sonne schon mit einem halben Grad Orbis in Konjunktion zu Glücksplanet Jupiter und Venus im Sextil zum MC! Dazu kommt der Mond im Sextil zur Venus unmittelbar nach dem Anpfiff und ins Sextil zum Aszendenten beim Abpfiff!

Werder-Trainer Viktor Skripnik:
19691119_Skripnik_V

Beim neuen Werder-Trainer steht heute Venus in Konjunktion zu Venus und verheißt Positives. Die nächsten Wochen werden mit dem Übergang von Saturn über Sonne, Merkur und Venus aber alles andere als angenehm.

Co-Trainer Torsten Frings:
19761122_Frings_T

Auch Werders neuer Co, Torsten Frings, bekommt noch harte Saturn-Prüfungen gestellt mit dem Saturn-Übergang über Sonne und Merkur erstmals nach dem Vorrundenende und dann noch mal am letzten Spieltag bzw. in der Relegation! Oh, weh… Heute ist aber zunmindest nichts Böses zu erkennen.

Fin Bartels:
19870207_14.30_BARTELS_F
Quelle Geburtszeit: „14 Uhr nochwas“.

Der Neuzugang vom FC St. Pauli hat Jupiter Trigon Mars. Wenn dieser Aspekt schon exakt genug sein sollte, wäre er sich ein Kandidat für einen Treffer.

Felix Kroos:
19910312_07.20_KROOS_F
Quelle Geburtszeit: Standesamt.

Der kleine Bruder von Weltmeister Toni Kroos hat Jupiter im Trigon zum Aszendenten wenn die standesamtliche Geburtszeit minutengenau ist. Da der Aszendent sehr schnell durch den Widder wandert, ergibt sich bereits durch eine Verschiebung von ein bis zwei Minuten bei der Geburtszeit eine solche Veränderung, dass der Transit für mich dann nicht mehr wirksam wäre. Zudem steht Mars in der Nähe des MC. Sollte die Geburtszeit wirklich so korrekt sein, könnte er gut treffen.

Davie Selke:
19950120_Selke_D

Venus Konjunktion Mondknoten stehtals ausgezeichnete Konstellation für Selke zu Buche. Ich kann mir gut vorstellen, dass Skripnik mit Selke später noch den Sieg einwechsselt. Er hätte ihn aber besser gleich von Beginn an bringen sollen.

Levent Aycicek:
19940214_09.00_AYCICEK_L
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Auch Werders Nachwuchsmann Levent Aycicek, dem Dutt längere Einsätze konsequent verweigert hat, könnte sich als gute Einwechslung erweisen. Der Wassermann-Mond in der Nähe seiner Sonne und Mars möglicherweise am MC wenn die Geburtszeit wenige Minuten später als von ihm angegeben liegt, sprechen tendenziell eine positive Sprache, sind aber wegen der in Frage stehenden minutengenauen Grburtszeit alles andere als sicher.

Sebastian Prödl:
19870621_01.23_PRÖDL_S
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Mars steht am MC! Dazu kommt der Mond im Trigon zur Sonne kurz vor der Halbzeit und im Sextil zum Mond in der 2. Halbzeit. Das sehe ich sehr positiv und es könnte sich einmal mehr als klug erweisen, wenn Werders Abwehrhüne bei einer Ecke oder einem Freistoß mit nach vorne kommt…

Luca Caldirola:
19910201_23.30_CALDIROLA_L
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Der Abwehrmann von Werder hat Merkur Konjunktion und Mars Sextil Venus als tendenziell positive Aspekte. Zunächst sitzt er allerdings nur auf der Bank.

Raphael Wolf:
19880606_00.16_WOLF_R
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Sonne steht exakt im Trigon zum Mars und sollte den Werder-Torwart positiv bestrahlen. Laut Kicker zeigte er beim 0:1 allerdings keine Reaktion. Ein Fehler?

Ich tippe auf einen knappen Sieg für Werder. Mindestens der Ausgleich sollte auf jeden Fall gelingen. Bei Werder gibt es einige Torkandidaten. Ich würde auf Davie Selke nach seiner Einwechslung tippen. Ansonsten sehe ich Bartels und Prödl als wahrscheinlichste Kandidaten. Es müsste nun ja auch schon zwei Treffer sein…

1. Bundesliga 2014/15 (6. Spieltag): Wolfsburg-Bremen: Wölfe im Aufwind, Werder im Abwärtsstrudel


Im Abendspiel treffen sich der VfL Wolfsburg und Werder Bremen zum grün-weißen Nordderby. Wolfsburg hat mit dem 4:1 gegen Leverkusen am vergangenen Wochenende den ersten Saisonsieg eingefahren, unter der Woche folgte dann aber ein 0:1 in Berlin. Werder wartet nach drei Unentschieden zum Auftakt und nun zwei Niederlagen gegen Augsburg und Schalke hingegen weiter auf den ersten Dreier. Ich bin mir, was Werder betrifft, auch ziemlich sicher, dass das auch nach dem heutigen Spieltag so bleiben wird. Leider.

Und wenn ich auf die Saturn-Transite ausgerechnet um die letzten Spieltage bei Trainer Dutt und einer Vielzahl von Spielern schaue, dann wird mir als Bremer ganz anders… In meiner Saisonprognose habe ich den SVW ja nach Hinrundenplatz 15 immerhin noch auf Platz 13 in der Endabrechnung gehieft (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/). Ich halte eine Rettung im Schlussspurt nach wie vor für möglich, aber Zweifel habe ich schon. Die Zeit mit Großinvestoren (siehe der heutige Gegner) und einer immer größeren Bedeutung von wirtschaftlicher Potenz in der Stadt/Region eines Klubs spielt Werder mit der Stadt Bremen alles andere in die Karten. Wenn man dann noch ein Stadionumbau (nicht Ausbau!) komplett stemmen muss, wo andere Vereine durch Mittel von Stadt, Land und Bund eine neue schmucke Arena hingestellt bekommen (WM 2006!) und sich jetzt auch noch als einziger Verein an Polizeieinsätzen bei Spielen beteiligen soll weil das Land Bremen mehr als pleite ist, dann muss man sich sehr wundern, wie Werder überhaupt so viele Jahre so erfolgreich sein konnte. So schwer es fällt, alle Werder-Fans sollten sich froh schätzen, wenn sie mittelfristig noch einen Bundesligisten in ihrer schönen Stadt haben… Es sei mal nachgefragt in Kaiserslautern. Die Hoffnung stirbt natürlich zuletzt… Alte hanseatische Weisheit: Wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von Irgendwo ein Investor her.

Soweit der Exkurs zu Werder, bei dem mir Objektivität alles andere leicht fällt. Nun zum Spiel.

Das Anpfiffhoroskop:
20140927_18.30_WOB-SVW

Beim VfL Wolfsburg steht die Sonne auf Jupiter/Neptun, Venus im Sextil zum Mond und Jupiter schon fast exakt in Konjunktion zu Venus. Am nächsten Wochenende folgt dann übrigens das Jupiter-Trigon zum MC. Der VfL sollte in die Erfolgsspur kommen. Nach zwischenzeitlicher Rückläufigkiet steht Jupiter übrigens am 34. Spieltag wieder exakt in Konjunktion zu Venus! Ich glaube daher im Übrigen, dass der VfL am letzten Spieltag etwas zu feiern hat. In meiner Saisonprognose war/ist mein Tipp, dass man Schalke mit Jens Keller, der zeitgleich Saturn Konjunktion Sonne hat, vom Champions-League-Quali-Platz 4 stößt. Will man oben angreifen, ist ein Heimsieg gegen Werder heute natürlich Pflicht.
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG

Trainer Dieter Hecking könnte bei einer Mittagsgeburtszeit (Skorpion-Aszendent!?) Sonne Sextil Venus haben, bei einer Abendgeburtszeit Saturn Sextil Sonne. Der Mond bildet etwa zur Halbzeit ein Sextil zu Pluto. Als großer Transit gesellt sich Pluto Trigon Uranus dazu. Durchweg positiv!
19640912_Hecking_D

Ganz genau hinschauen muss man bei Marcel Schäfer, aber dann findet sich bei dem 30-Jährigen doch eine starke Konstellation: Jupiter oim Quadrat zum Glückspunkt. Sollte er heute nach einer möglichen Einwechslung sogar noch treffen, wäre das sicher eine Bestätigung für die Exaktheit der Geburtszeit. Das letzte Wochenende mit Venus Konjunktion Mond beim Abpfiff gegen Leverkusen war ja schon mal ein sehr gutes Argument. Weiterhin kommt derzeit noch ein exaktes Trigon von Pluto zu Vertex hinzu.
19840607_00.46_SCHÄFER_M

Für Aaron Hunt dürfte es heute eine ganz besondere Partie gegen seinen Ex-Klub sein. Seine Geburtszeit habe ich leider noch nicht bekommen, aber da bin ich weiter dran. Vorstellen könnte ich mir einen Fische-Aszendent, vielleicht auch einen Krebs-Aszendent. Er könnte Uranus im Quadrat zum Mars haben. Ansonsten habe ich allerdings nichts Großartiges finden können. Ich glaube allerdings, dass Hunt spätestens in der Rückrunde zweifeln wird, ob sein Wechsel nach Wolfsburg richtig gewesen ist. Dann steht bei ihm die Saturn-Rückkehr an.
19860904_Hunt_A

Nicht ganz sicher bin ich mir bei Vieirinha heute. Auf der einen Seite Sonne Trigon Sonne, andererseits Merkur Quadrat Merkur. Meine Tendenz geht aber in Übereinstimmung mit den positiven Wolfsburger Konstellationen zu einer positiven, spielentscheidenden Rolle.
19860124_Vieirinha

Außenverteidiger Sebastian Jung hat heute als positive Konstellation Venus Trigon Venus (exakt bei einer Geburtszeit am Abend).
19900622_jung_s

Eine entscheidende, positive Rolle könnte einmal mehr Außenverteidiger Nummer zwei, Ricardo Rodriguez, spielen. Die entscheidende Frage ist, um welche Uhrzeit er geboren ist und wann Jupiter Konjunktion Merkur bei ihm exakt ist oder war. Bei einer sehr frühen Geburtszeut wäre das am letzten Wochenende gegen Leverkusen gewesen – sehr schlüssig! – bei einer sehr späten Geburtszeit könnte die Auslösung aber auch heute exakt sein. Auf jeden Fall bleiben als positive Transite für heute Jupiter Konjunktion Chiron und Saturn Sextil Jupiter. Damit traue ich dem offensiven Abwehrmann auch heute einen Treffer zu.
19920825_Rodriguez_R

Klar positiv bestrahlt ist auch Daniel Caligiuri, insbesondere bei einer Geburtszeit gegen Mittag: Sonne Sextil Mars und Merkur Trigon Venus.
19880115_Caligiuri_D

Nächste Bewährungschance für Ersatzkeeper Max Grün? Eventuell Uranus Konjunktion Sonne (bei Geburtszeit gegen 8 Uhr), dazu Mars Quadrat Venus.
19870405_Grün_M

Nicklas Bendtner ist zwar nur einen Tag jünger, aber bei ihm fehlen die guten Transite schon. Tatsächlich hat er z.Zt. Neptun Quadrat Mars und dürfte damit weiter seinem ersten Treffer hinterher laufen. Etwa im nächsten März steht dann auch noch Saturn auf seinem Mars und bremst ihn dann weiter aus. Zumindest in dieser Saison dürfte die Beziehung Wolfsburg-Bendtner noch nicht besonders gewinnbringend sein.
19880116_Bendtner_N

Ich könnte mir dann auch vorstellen, dass heute an Stelle von Bendtner Bas Dost eine Chance von Beginn an erhält. Mars steht schon nahe einer Opposition zu seiner Sonne und Merkur steht im Trigon zu seinem Mondknoten.
19890531_08.37.04_DOST_B
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe (nicht sicher!).

Grundsätzlich sind also fast alle VfL-Spieler positiv bestrahlt. Eine Ausnahme ist Junior Malanda – bisher der tragische Held des VfL mit zwei vergegebenen Riesenchancen – hat heute Mars Quadrat Saturn. Kein gutes Argument für die Startaufstellung.
19940828_Malanda_J

Bei Werder arbeite ich seit einiger Zeit mit einer hypothetischen Gründungszeit in Ergänzung zum gesicherten Gründungsdatum. Heute Abend wäre damit Merkur Quadrat Merkur als ungünstige Konstellation exakt. Allerdings würde die Sonne auch ein Trigon zum MC bilden und es bleibt Jupiter Opposition Sonne als starker Transit. Für sich alleingenommen könnte letztere Konstellation sogar einen Überraschungserfolg in Wolfsburg anzeigen.
18990204_19.36.50_SV WERDER BREMEN

Bei Robin Dutt sind mit Sonne Trigon Sonne (exakt bei einer Geburtszeit am Abend), sowie Venus Konjunktion Mars (noch im wirksamen Orbis bei einer frühen Geburtszeit) zwei durchaus positive Transite vorhanden. Jedoch stellt sich die Frage, wie exakt beide Transite sind. Daher überzeugt es mich nicht.
19650124_Dutt_R

Eine gute Option wäre heute einmal Ludovic Obraniak mit Venus Trigon Mondknoten. Vielleicht bekommt der Franzose eine neue Chance? Mit Saturn exakt auf seiner Sonne-Saturn-Konjunktion zerschlug sich Ende August ein Wechsel und seitdem ist er in dieser Saison noch ohne Einsatzminute.
19841110_Obraniak_L

Sollte Werder entgegen meiner Erwartung doch etwas reißen, dann wäre Santiago Gárcia ein heißer Tortipp. Ich habe seine Geburtszeit von seiner Angabe „12 Uhr mittags“ leicht vorkorrigiert. Er hätte dann heute Venus Konjunktion Aszendent und Venus Trigon Jupiter, allerdings auch Venus Opposition Mars. Dazu kommt Mond Opposition Mond, was allerdings von mir eher negativ gedeutet wird.
19880708_11.49_GÁRCIA_S

Neben Gárcia am stärksten bestrahlt ist Eljero Elia. Sollte er nur drei Minuten nach der von ihm angegebenen glatten Geburtszeit 3 Uhr geboren sein, hätte er heute Venus am MC. Aber hätte, wenn und aber… Sein Einsatz ist wegen einer Magen-Darm-Grippe mehr als ungewiss.
19870213_03.00_ELIA_E

Mit Franco di Santo steht immerhin noch ein gut bestrahlter Offensivmann mit Sonne-Jupiter-Trigon parat. Mit eben diesem exakten Sonne-Jupiter-Trigon hat heute übrigens Verteidiger Daniel Schwaab den VfB Stuttgart zum ersten Saisonsieg gegen Hannover gestochert.
19890407_di santo_f

Beim möglichen Sturmpartner Davie Selke dürfte mit Merkur Quadrat Sonne hingegen nicht viel zusammengehen. Mars bewegt sich gerade aus einer Konjunktion mit Jupiter heraus, das bremsende Quadrat zu Saturn dürfte aber schon wirksamer sein.
19950120_Selke_D

Bei Alejandro Gálvez könnte sich Jupiter Sextil Sonne positiv auswirken.

19890606_Gálvez_A

Einen schwarzen Tag könnte heute Abwehrchef Sebastian Prödl erwischen wenn seine Geburtszeit korrekt ist. Dann hätte er nämlich die Sonne genau im Quadrat zum MC. Läge die Geburtszeit nur eine Minute früher, könnte sich allerdings Mars Trigon AC positiv bemerkbar machen.
19870621_01.23_PRÖDL_S
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Auch Keeper Raphael Wolf kann mich mit Mars Quadrat Mars nicht wirklich überzeugen. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Spiel heute sein vorerst letztes im Werder-Kasten ist. Er bekommt in der kommenden Woche Saturn Opposition Jupiter. Ersatzmann Raif Husic hat dann hingegen Jupiter Opposition Sonne! Wenn man auf einen Torwartwechsel wetten könnte, wäre das auf jeden Fall angeraten. Übrigens bekommt Wolf ziemlich genau am 33. Spieltag Saturn auf sein MC – oh weh!
19880606_00.16_WOLF_R
19960205_Husic_R

Ich könnte mir gut einen erneuten 4:1-Heimsieg des VfL Wolfsburg vorstellen. Als Torschützen würde ich auf Rodriguez und Vieirinha tippen, auf Werder-Seite möglicherweise Santiago Gárcia. Den einen herausragenden Spieler konnte ich aber nicht ausfindig machen.

Wetttipps:
Sieg Wolfsburg (1,53/Bwin)
Sieg Wolfsburg Handicap -1 (2,2/Tipico)
Sieg Wolfsburg Handicap -2 (3,9/Tipico)
Sieg Wolfsburg und mindestens 3 Tore (1,9/Tipico)
Sieg Wolfsburg und mindestens 4 Tore (2,75/Bwin)
Sieg Wolfsburg und Tor Vieirinha (5,5/Bwin)
Sieg Wolfsburg und Tor Rodriguez (6/Bwin)
Tor Gárcia (17/Bet365)

DFB-Pokal 2014/15: 1. Runde: Stuttgart, Hannover und Werder vor dem Aus!


Mit der 1. Runde im DFB-Pokal beginnt auch für die Bundesligisten wieder der Ernst des Fußballlebens. Bekanntlich hat der Pokal seine eigenen Gesetze. Ich habe mir deshalb mal drei Bundesligisten für die AstroArena herausgepickt, die es bereits an diesem Wochenende erwischen könnte. Während der VfB Stuttgart mit der Auswärtspartie in Bochum keine wirklich leichte Partie vor der Brust hat, könnte es für Hannover 96 und (mal wieder) Werder Bremen gegen die Regionalligisten Astoria Walldorf und Illertissen echte Blamagen geben.

Der Reihe nach. Beginnen wir mit der Partie des VfB Stuttgart beim VfL Bochum.

Das Anpfiffhoroskop und – in diesem Fall noch interessanter – das voraussichtliche Abpfiffhoroskop des Spiels:
2014086_15.30_Boc-VfB
2014086_17.20_Boc-VfB

Markant ist die exakte und explosive Opposition vom Stier-Mond zum Skorpion-Mars. Sollte sich der Anpfiff nicht allzu sehr verzögern (mehr als drei Minuten), dann dürfte der Aszendent gerade noch in den Skorpion fallen. Das Abpfiffhoroskop wird interessant beim Blick auf das Radix des VfL Bochum.

Das Gründungshoroskop des VfL Bochum basiert nicht etwa auf dem Jahr 1848, das der Verein als Bezug auf seinen ältesten Vorgängerverein TV Bochum im Namen führt, sondern auf dem 14. April 1938. An dem Abend dieses Gründonnerstags fusionierten der TV Bochum 1848, TuS Bochum 08 und Germania Bochum zum VfL Bochum. Eine genaue Gründungszeit habe ich nicht. Berechnet habe ich es auf 18:43:06. Das Horoskop funktioniert perfekt, der Tag ohnehin, aber auch die berechnete Zeit hat sich mit Transiten und Progressionen wiederholt als sehr stimmig erwiesen.

19380414_18.43.06_VFL BOCHUM

Wenn man auf das Radix für den wahrscheinlichen Abpfiff um 17.20 Uhr schaut, sieht man, dass die Sonne-Mond-Opposition des VfL exakt auf das MC/IC fällt. In jedem Fall schon mal ein Indiz für einen Sieg des VfL nach regulärer Spielzeit. Dazu kommt der Mond in Konjunktion zum Uranus des VfL gleich zu Beginn der 2. Halbzeit – ein Treffer? Weiterhin Venus im Quadrat zum VfL-Merkur. Dazu noch die Sonne exakt im Quadrat zu Mars – exakt etwa zur Zeit eines Elferschießens! Und zuletzt Pluto Trigon Venus. Die Transite geben keinen eindeutigen Hinweis aufs Ergebnis, bestätigen aber einmal mehr das VfL-Horoskop!

Dazu das Radix von Trainer Peter Neururer mit hypothetischer Geburtszeit:
19550426_08.58_Neururer_P

Wer Neururers Radix anschaut, dem dürfte gleich seine Jupiter-Uranus-Konjunktion am VfL-MC auffallen. Eine starke und überwiegend erfolgreiche Verbindung! Die Jupiter-Uranus-Verbindung kennzeichnet m.E. sehr gut das joviale (Jupiter) Auftreten von Neururer, bei dem man immer mit Überraschungen (Uranus) rechnen muss. Durch die Stellung im Krebs bekommt es dazu eine volkstümliche Note. Ich könnte mir sehr gut die entsprechende Stellung im 1. Haus, vielleicht sogar am Aszendenten vorstellen. Bei dieser Uhrzeit wäre beim Spiel gegen Stuttgart dann auch Venus exakt im Quadrat zu Neururers Sonne und letztes Wochenende beim furiosen 5:1 in Aue mit eroberter Tabellenführung Jupiter exakt im Quadrat zu Neururers Sonne gewesen. Für den Spielausgang mag der Stier-Mond eine Tendenz in Richtung Neururer und Bochum geben, insbesondere wenn man auf VfB-Trainer Armin Veh schaut (s.u.).

Der Mann des Tages ist für mich Neuzugang Simon Terodde, dessen Sonne-Pluto-Trigon durch Mars und Mond aktiviert wird!
19880302_Terodde_S

Im Gegensatz zum Horoskop des VfL Bochum ist das des VfB Stuttgart alles andere als gesichert. Ich verwende statt dem Ur-Horoskop vom 8. September 1893 den 2. April 1912 mit hypothetischer Gründungszeit 14.45 Uhr. Sollte dieses stimmen, würde der VfB auf eine Saturn-Saturn-Opposition zusteuern, möglicherweise besonders dominant durch Konjunktion zum IC. Aber sehr spekulativ das Ganze…

19120402_14.45_VfB Stuttgart

Das Radix von Armin Veh mit hypothetischer Geburtszeit:
19610201_06.33.30_VEH_A

Die Mond-Mars-Opposition fällt ins Quadrat zu Vehs Wassermann-Sonne, wenn die von mir verwendete Geburtszeit korrekt ist, sogar ganz exakt! Auch die noch wirksame Mars-Neptun-Konjunktion ist kein Erfolgsfaktor. Dazu würde bei Stimmigkeit der Geburtszeit Saturn auf Vehs MC zulaufen, sowie Uranus ins Quadrat zum Aszendenten kommen. Ein Fehlstart droht, im Pokal wie in der Liga…

Ich komme zu dem Schluss, dass sich der formstarke Zweitligist VfL Bochum gegen den Bundesligisten VfB Stuttgart durchsetzen wird, voraussichtlich schon nach regulärer Spielzeit!

Hannover hat es mit dem Regionalligisten Astoria Walldorf, Dietmar Hopps Zweitverein, zu tun. Das Anpfiffradix:
2014086_15.30_AWa-H96

Obwohl der Anpfiff zeitgleich mit der Partie Bochum-Stuttgart erfolgt, ist der Aszendent aufgrund der Ortsverschiebung hier bereits im Schützen.

Und das Abpfiffhoroskop:
2014086_17.20_AWa-H96

Das Radix von Hannover 96 dazu. Man traf sich am 12. April 1896 um 15 Uhr zu einem gemeinsamen Fußballspiel und danach erfolgte die Vereinsgründung. Das feinkorrigierte Horoskop funktioniert perfekt.
18960412_17.05.16_HANNOVER 96

Die Sonne steht kurz vorm Abpfiff genau im Quadrat zum Uranus von 96! Das würde sehr gut zu einem plötzlichen Ausscheiden passen! Dazu kommt Saturn an seine Radixposition im 96-Horoskop zurück, genau am 1. Spieltag in der Bundesliga gegen Schalke. Mit einer Blamage heute und einer Niederlage heute könnte der Haussegen bei den Niedersachsen schief hängen.

Präsident Martin Kind:
19440428_Kind_M

Beim 96-Präsidenten und Großsponsor läuft Saturn auf ein Quadrat zu Jupiter zu. Das exakte Sextil der Sonne zu Saturn heute könnte dagegen auch positiv gedeutet werden.

Bei Trainer Tayfun Korkut habe ich keine entscheidenden Transite gefunden. Aber manchmal sehen mehrere Augen ja mehr. Deshalb stelle ich es trotzdem hier rein.
19740402_Korkut_T

Dass es für Hannover mindestens eine ganz enge Kiste bei Astoria Walldorf wird, dafür spricht nicht zuletzt die Mond-Mars-Konjunktion bei Leon Andreasen wenige Minuten vor Ende der Partie.
19830423_08.00_ANDREASEN_L
Anmerkung: Geburtszeitangabe persönlich: „Ich glaube gegen 8 Uhr morgens, bin mir aber nicht sicher.“

Die Sonne-Saturn-Opposition zeigt die vielen Rückschläge (mehrmaliger Kreuzbandriss), die Leon Andreasen schon zu überwinden hatte. Bemerkenswerterweise ist er danach oft umso stärker zurückgekommen. Das volle 12. Haus deutet daraufhin, dass er viele Sachen mit sich selbst abmacht bzw. abmachen muss, z.B. in vielen, langen Stunden in der Reha.

Bei Hannovers einzigem Weltmeister und Torwart Ron-Robert Zieler haben wir eine Sonne-Sonne-Opposition (bei einer Mittagsgeburt), sowie den Mond ebenfalls schon fast in Konjunktion zu Mars.
19890212_Zieler_R-R

Für den FC-Astoria Walldorf, der 1995 durch eine Fusion entstand, gibt es als mögliche Daten den 15. Februar 1995 sowie den 3. März 1995. Hier die Horoskope mit der geschätzten Gründungszeit 20 Uhr:
19950215_20.00_FC-Astoria Walldorf
19950303_20.00_FC-Astoria Walldorf

In jedem Fall fällt auf, dass wir zweimal etwa den Grad 12°45 Fische besetzt haben, einmal durch Saturn, das andere Mal durch die Sonne. Beim 15. Februar kommt sogar noch die Venus auf ca. 12°25 Steinbock dazu! Der Mars auf 12° Skorpion und der Mond auf 12-13° Stier bilden beim Spiel heute hierzu positive Winkel. Das Sextil des Mondes zur Sonne bzw. zu Saturn ist gegen 16.45-16.50 Uhr exakt. Hier könnte der entscheidende Treffer für Walldorf fallen.

Walldorf-Trainer Matthias Born:
19720309_Born_M

Bei ihm bildet Venus ein genaues Trigon zu Neptun. Insbesondere bei später Geburtszeit kommt dazu noch ein euphorisches Jupiter-Merkur-Trigon.

Ich habe mir nur die Horoskope der Angreifer von Walldorf angeschaut. Ins Auge gesprungen ist mir dabei Marcel Carl, der heute unter dem positiven Einfluss eines Jupiter-Jupiter-Sextils steht. Er ist mein Mann des Tages!
19930710_Carl_M

Aber auch bei Kollege Andreas Schön deutet alles auf einen positiven Ausgang hin. Die Venus genau im Sextil zu Jupiter bzw. im Trigon zu Uranus!
19890809_Schön_A

Sollte es doch zum Elfmeterschießen kommen, hätte man mit Torwart Rick Wulle ebenfalls einen stark bestrahlten Mann: Mars Trigon Saturn (exakt!), Saturn Trigon Venus, aber auch Sonne Quadrat Mondknoten exakt!
19940604_Wulle_R

Meine Prognose ist, dass Astoria Walldorf die Sensation schaffen wird und den Bundesligisten rauswerfen wird. Marcel Carl sollte dazu einen, möglicherweise den entscheidenden Treffer beisteuern. Gut denkbar aber auch, dass Hannover noch zum Ausgleich kommt, letztlich aber Walldorf im Elfmeterschießen dank Rick Wulle die Oberhand behält.

Nun zur letzten Überraschung, die ich auf dem Zettel habe. Werder in Illertissen. Natürlich für mich als Werder-Fan keine einfache Prognose, aber Objektivität geht vor.

Das Anpfiff- und das Abpfiffhoroskop:
20140817_15.30_FVI-SVW
20140817_17.20_FVI-SVW

Auffällig ist das exakte Sonne-Mond-Quadrat!

Beim FV Illertissen gibt es kein überliefertes Gründungsdatum. Es muss irgendwann 1919 gewesen sein. Deshalb stütze ich mich auf das Trainerhoroskop und einige Spielerhoroskope. Die geben aber auch schon genug Einleuchtendes her.

Trainer Holger Bachthaler: Jupiter-Sonne-Trigon ist zwar schon knapp vorüber, sollte ihn aber immer noch beflügeln. Dazu kommt Venus im Trigon zur Sonne wenn er gegen Abend geboren ist!
19750327_Bachthaler_H

Wieder habe ich mir darüber hinaus die Offensivspieler von Illertissen angeschaut. Andreas Spann sieht mit dem Mond in Konjunktion zur Sonne, sowie Mars im Sextil zu Jupiter schon etwas nach dem Mann der Stunde aus.
19840517_Spann_A

Noch stärker fällt allerdings Marco Hahn auf. Er wird morgen 22 und könnte sich selbst beschenken. Die Venus-Jupiter-Konjunktion fällt genau auf seinen Merkur!
19920817_Hahn_M

Nun zu meinen Bremern. Das Vereinshoroskop mit von mir berechneter Gründungszeit zeigt keine bemerkenswerten Ausschläge.

Dafür Robin Dutt mit Merkur Opposition Saturn – ziemlich exakt bei einem möglichen Elfmeterschießen! Und auch das Sonne-Mond-Quadrat in Löwe/Stier scheint mir nicht zu Dutts Sonne-Mond-Quadrat in Wassermann/Skorpion zu passen.
19650124_Dutt_R

Assani Lukimya könnte mit Venus-Venus-Opposition, sowie Mond-Mars-Opposition (gegen Spielende) eine entscheidende Rolle spielen. Wenn er spielt. fligt er vielleicht vom Platz?
19860125_Lukimya_A

Interessant ist auch noch Philipp Bargfrede mit Mars Trigon Sonne, sowie Mond Konjunktion Mars. Dass er während der 2. Halbzeit den Mond auf seinem Mars hat, ist ein weiterer Hinweis darauf, dass es eine enge Partie werden könnte.
19890303_Bargfrede_P

Wenn die Bremer doch noch den Kopf aus der Schlinge ziehen sollten, dann dürften sie dies u.a. Eljero Elia verdanken, der die Sonne im Trigon zu Mars hat und etwa bei einem möglichen Elfmeterschießen Mond Sextil Jupiter.
19870213_03.00_ELIA_E
Anmerkung: Geburtszeit persönliche Angabe

Für ein Elfmeterschießen wäre Torwart Raphael Wolf der entscheidende Mann. Wenn seine Geburtszeit nur drei bis fünf Minuten später liegen sollte als von ihm mir gegenüber angegeben, hätte er Jupiter und Venus auf dem DC!
19880606_00.16_WOLF_R

Ebenfalls stark bestrahlt ist Ersatztorwart Richard Strebinger, dessen Sonne-Pluto-Quadrat etwa zum Abpfiff der Partie durch den Mond ausgelöst wird.
19930214_08.20_STREBINGER_R

Meine Prognose ist, dass es auf jeden Fall ein enges Spiel wird. Ich tippe auf einen Sieg des großen Außenseiters Illertissen durch einen Treffer von Marco Hahn. Dass Werder mit viel Glück im Elfmeterschießen doch noch den Einzug in die nächste Runde erreicht, ist für mich aber ebenfalls eine denkbare Variante.