Champions League 2015/16 (Achtelfinale, Hinspiel): Roma-Real Madrid: Überraschung durch die Giallorossi?


Bereits in meiner FC-Bayern-Prognose vom Oktober für die Münchner TZ hatte ich angedeutet, dass ich Real Madrid nach einem Halbfinalsieg gegen den FC Bayern München als diesjährigen Titelträger in der Champions League sehe (http://www.tz.de/sport/fc-bayern/fc-bayern-astro-prognose-abschneiden-liga-pokal-champions-league-5573739.html). Bei der Durchsicht der Konstellationen zum Achtelfinalhinspiel beim AS Rom heute bin ich allerdings etwas stutzig geworden… Der Grund, warum ich mir das Spiel näher angesehen habe, ist die 25-Euro-Livewetten-Option beim Buchmacher Bet365. Einfach mal reinschauen – ein wirklich gutes Angebot, vor allem wenn man mal ohne Risiko eine lukrative Livewette platzieren möchte (siehe Zusammenfassung unten)…

Etwas skeptisch, ob es heute den erwarteten Real-Sieg gibt, machen mich die Konstellationen bei einigen „Galaktischen“. Karim Benzema hat Saturn minutengenau auf seinem Mond, Raphaël Varane hat die Sonne zum Abpfiff exakt auf seinem Saturn und Torhüter Keylor Navas hat Saturn im Quadrat zu Jupiter. Carlos Casemiro, wohl eher ein Kandidat für die Bank, hat Mars in Konjunktion zu Pluto. Fernando Pacheco fällt mit einem exakten Uranus-Uranus-Quadrat auf. Positiv sieht hingegen Jupiter im relativ genauen Sextil zur Sonne und zum Mond bei Trainer Zinedine Zidane aus.

Bei der Roma zeigen sich nicht so klare Transite. Die stärkste (gesicherte) Konstellation sehe ich hier bei Diego Perotti, der mit einem sehr schönen Venus-Jupiter-Trigon ins Match geht. Im Erfolgsfall käme Alessandro Florenzi als Matchwinner in Frage. Bei einer Geburtszeit gegen 21 Uhr würde bei ihm Jupiter in Opposition zur Sonne stehen. Mohamed Salah sieht mit Jupiter im Sextil zu Pluto ebenfalls tendenziell positiv aus, wenngleich nicht ganz so herausragend. Der deutsche Vertreter auf dem Platz, Nationalspieler Antonio Rüdiger, hätte bei einer Geburtszeit am Abend zumindest Mars im Trigon zu Merkur an seiner Seite bei der schwierigen Aufgabe, die Real-Offensive auszuschalten. Bei William Vainqueur könnte sich Jupiter im Sextil zu Merkur positiv auswirken, allerdings steht zur Halbzeit auch der Mond in Opposition beim Franzosen. Positiv sieht weiterhin Verteidiger Kevin Strootman aus, bei dem gegen 22.15 Uhr der Mond über Jupiter läuft und eine optimistische Stimmung anzeigt. Kritisch sähe bei einer Geburtszeit am Mittag Routinier Seydou Keita mit dem Saturn im Quadrat zu Mars aus. Bei Maicon steht Merkur genau im Trigon zu dessen Saturn-Jupiter-Konjunktion, was ich eher positiv deute. Legende Francesco Totti bekommt zuletzt den Mond auf seinen DC – ein emotionaler Abend für den 39-Jährigen.

Zusammenfassung:
Zumindest auf Real-Seite deuten herausfordernde Konstellationen bei Raphaël Varane, Karim Benzema und Torhüter Keylor Navas auf eine schwierige Partie hin, wenngleich das (nicht gesicherte) Real-Vereinshoroskop (siehe: https://astroarena.org/2015/05/05/real-madrid-das-horoskop-der-koniglichen/), sowie das Horoskop von Trainer Zinedine Zidane keine negativen Hinweise geben. Bei der Roma sind Vereins- und Trainerhoroskop ebenfalls nicht aussagekräftig, bei den Spielern ergeben sich aber insbesondere bei Alessandro Florenzi (abhängig von der Geburtszeit!) und Diego Perotti positive Transite, wenngleich ich mir für einen Sieg gegen das große Real doch noch ein wenig mehr vorstellen würde. Dennoch tippe ich auf ein (im Rückspiel noch zu drehendes) 2:1 für den AS Rom heute, wobei Florenzi gut der Matchwinner sein könnte und Varane, sowie Navas bei Real keine besonders positive Rolle spielen sollten. Es ist keine sichere Prognose, zumal ich Real ja sogar als diesjährigen Champions-League-Sieger auf der Rechnung habe und ich mir die Konstellationen beim Rückspiel noch nicht ansehen konnte.

Diese Prognose darf insbesondere als Angebot an alle Wettfreunde gesehen werden, für die es bei Bet365 das Schmankerl gibt, dass eine vor dem Anpfiff platzierte Wette bis maximal 25 Euro mit einer 25-Euro-Gratis-Livewette belohnt wird. Das heißt, verliert die Livewette, gibt es den Einsatz zurück. So könnte man heute z.B. vor dem Anpfiff eine relativ sichere Wette auf Sieg Rom bei „Handicap + 3“ machen (Quote 1,09) und dann unmittelbar nach dem Anpfiff eine risikolose Livewette in gleicher Höhe auf einen Sieg des AS Rom (derzeit Quote 4,5). Bei insgesamt 50 Euro Einsatz (zwei mal 25 Euro) hätte man maximal 25 Euro verloren, sollte Real doch mit drei Toren oder mehr Vorsprung gewinnen, bei einem niedrigeren Sieg oder einem Remis hätte man seinen Einsatz wieder raus, während bei einem Roma-Sieg ein Reingewinn von ca. 80 Euro stehen würde. Kann man mal probieren! Für Wagemutige: Tor Florenzi + Sieg Roma macht Quote 14 bei Tipico. Finde ich allerdings fast noch etwas zu niedrig für einen Außenverteidiger.

Roma-Real: Anpfiff
20160217_20.45_AF Hin B Roma-Real

Roma-Real: Abpfiff
20160217_22.35_AF Hin B Roma-Real

ERGEBNIS:
Real Madrid holt einen letztlich souveränen 2:0-Erfolg in Rom und steht damit so gut wie sicher in der nächsten Runde. Wer jetzt aber was von Fehlprognose faseln sollte, ist falsch gewickelt. Schließlich habe ich mir die Mühe gemacht, hier ein gutgemeintes Angebot an alle Wettfreunde zu unterbreiten und ohne die Gratiswette bei Bet365 hätte es dieses Spiel sicher auch nicht in die AstroArena geschafft. Und tatsächlich hätte man mit meiner Wettempfehlung ja auch keinen Cent Verlust gemacht. Also: Nichts passiert!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/7/3288350/spielbericht_as-rom_real-madrid.html.

Werbeanzeigen

1. Bundesliga 2015/16: Meisterschaftsprognose vor der Rückrunde: Wolfsburg hilft dem BVB – Titelrennen spannend bis zum Schluss! Schnappt Dortmund den Bayern den Titel noch weg?


Meister und Tabellenführer Bayern München hat mit einem 2:1 beim Hamburger SV die Rückrunde eröffnet. Die Meisterschaft scheint angesichts von acht Punkten Vorsprung (jetzt elf) der Bayern gegenüber Dortmund vor dem Rückrundenstart schon entschieden… Sind die Bayern wirklich nicht mehr zu stoppen? Vor der zweiten Saisonhälfte möchte ich meine vor der Saison gemachte Bundesligaprognose (https://astroarena.org/2015/08/15/saisonprognose-1-bundesliga-201516-wolfsburg-stuerzt-die-bayern-bvb-zurueck-in-der-spitze-koeln-und-lilien-trauern/) hinsichtlich der Meisterschaft den Gegebenheiten anpassen, in einigen Punkten aber auch an Analysen anknüpfen, die ich bereits vor Saisonbeginn und in den letzten Monaten getätigt hatte.

Meine Prognose VOR der Saison:

1. Wolfsburg (H)
2. Dortmund (H)
3. München (M)
4. Mönchengladbach (M)
5. Leverkusen (M)
6. Augsburg (M)
7. Stuttgart (M)
8. Frankfurt (M)
9. Hoffenheim (M)
10. Schalke (N)
11. Berlin (M)
12. Mainz (M)
13. Ingolstadt (H)
14. Hamburg (N)
15. Hannover (M)
16. Bremen (H)
17. Köln (H)
18. Darmstadt (H)

Prognosewahrscheinlichkeit: H = Hoch; M= Mittel; N =Niedrig.

Die Tabelle nach der Vorrunde mitsamt Quoten für Meisterschaft, Top-4-Platzierung und Abstieg bei Bet365:

20160122_Bet365 Buli nach Hinrunde Meister Top4 Abstieg

VfL Wolfsburg:

Mein Meisterschaftsfavorit Wolfsburg wird definitiv nicht den Titel holen. Ich habe die Jupiter-Transite bei Verein, Trainer und Spielern in der Bedeutung für die Meisterschaft massiv überinterpretiert. Letztlich kann man die Saison nur noch durch die Champions League erfolgreich beenden und indem man in der Liga die nach wie vor realistische Champions-League-Quali verwirklicht. In der Champions League hat man mit der Venus genau auf dem Aszendenten beim Achtelfinalrückspiel gegen KAA Gent das Viertelfinale quasi schon in der Tasche.

Wie ich zu meiner Fehlprognose in Sachen Meisterschaft gekommen bin, mag man vielleicht nachvollziehen, wenn man sich einen Beitrag durchliest, den ich vor ziemlich genau einem Jahr verfasst habe: https://astroarena.org/2015/02/03/1-bundesliga-201415-bayern-jager-warum-wolfsburg-nur-vierter-wird-nachste-saison-aber-so-richtig-durchstartet/. Der Gedankengang dort in Kürze: Der VfL hat sich in dieser Saison an die Bayern herangepirscht, Bayern steht ein Umbruch bevor, bei der der Jupiter-bestrahlte VfL die Gunst der Stunde nutzen kann und dabei den Titel einheimst. Nachdem man kurz vor Schluss der Transferperiode mit Jupiter auf dem Merkur des Vereinshoroskop noch einen „Transfercoup“ gelandet hat, ist der VfL endgültig Titelanwärter und mit Jupiter Konjunktion Sonne dürfte man am 13. und 23. Spieltag von der Spitze grüßen. Vor einem Jahr schrieb ich: „Als ich nach dem genauen Zeitpunkt des großen Glückstransits Jupiter Konjunktion Sonne für die nächsten Saison gesucht habe, habe ich festgestellt, dass die Konstellation zunächst am 19. November exakt sein wird (vor dem 13. Spieltag) und dann noch mal am 23. Spieltag. Die Konstellationen am Abend des 27. Februar 2015 sind derart exakt und beeindruckend, dass ich sie hier jetzt schon mal einstellen möchte. Minutengenau(!) ist beim Abpfiff des Topspiels nicht nur Jupiter Konjunktion Sonne, sondern zudem Mars Konjunktion Mond, Mond Konjunktion Lilith und selbst de AC steht um 20.20 Uhr exakt auf dem Neptun des VfL. Unglaublich! Erstens bin ich mir sicher, dass der VfL dann das Topspiel des Abends bestreiten wird und zweitens glaube ich, dass sich der VfL Wolfsburg dann auf einem absoluten Höhepunkt befindet. Ein Sieg im Topspiel und/oder Eroberung/Ausbau der Tabellenführung halte ich für sehr gut denkbar!“

Es kam alles ganz anders und doch setzten sich im VfL-Horoskop die Transite durch. Tatsächlich gab es den „Transfercoup“ – allerdings in Form des Last-Minute-Verkaufs von Kevin de Bruyne! Jupiter-Merkur bedeutete in diesem Fall einen 80-Millionen-Rekorddeal für den VfL, der das Team auf dem Platz merklich geschwächt hat. Vielen Dank übrigens noch mal an Klasu Allofs und seine Versicherung, dass de Bruyne „zu 99,9 Prozent“ diese Saison noch beim VfL bleibt. Der Glückstransit am 13. Spieltag verwirklichte sich in Form eines 6:0 gegen Werder Bremen – dem höchsten Saisonsieg! Das war allerdings ein Ausreißer nach oben in einer ansonsten sehr durchwachsenen Vorrunde, die der VfL Wolfsburg nur auf Platz 7 abschloss. Nun gibt es am 23. Spieltag tatsächlich das Topspiel gegen den FC Bayern (allerdings am Samstagnachmittag und nicht am Samstagabend), ohne dass die angedachte Eroberung bzw. der Ausbau der Tabellenführung nur halbwegs realistisch wäre. Immerhin sollte es aber einen Sieg gegen den FC Bayern geben – zu 99,9 Prozent. Im Gegensatz auf Klaus Allofs‘ Wort kann man sich da auf meines verlassen… Ich werde bei der Partie am 27. Februar jedenfalls einiges auf Wolfsburg setzen (wann wenn nicht dann!?) und rate dies auch dringend allen, die sich etwas dazu verdienen wollen.

Borussia Dortmund:

Statt mich in meinen verschiedenen in der Presse gemachten Prognosen so weit aus dem Fenster zu lehnen, dass gegen das große Jupiter-Glück beim VfL Wolfsburg kein Ankommen sei, hätte ich dort durchaus auch den BVB als ernsthafte Meisterschaftsalternative in Erwägung ziehen können – nach einer dürftigen letzten Saison alles andere als wahrscheinlich! Allein die Infragestellung der vierten Bayern-Meisterschaft in Folge ohne Festlegung auf Wolfsburg wäre schon mutig genug gewesen. Nun ja. Dennoch habe ich dem BVB vor der Saison nicht nur mit der Prognose Platz 2 – vor dem FC Bayern! – ja einen sehr positiven Vorausblick gewährt. Darüber prognostizierte ich im Weser Report: „Auch beim BVB sollten die Räder schneller ineinander greifen als viele glauben. Dortmund sollte wieder oben angreifen“ (https://astroarena.org/2015/08/12/prognose-bundesliga-201516-im-weser-report-werder-bremen-muss-in-die-relegation/). Für den Tagesspiegel beantwortete ich die Frage, ob Tuchel Klopp ersetzen kann und ob er weiter abmagert wiefolgt: „Jupiter, der nun zunächst über Tuchels Merkur und Sonne läuft, sollte ihm nicht nur Glück bringen, sondern auch wieder ein paar Kilos mehr.“ (https://astroarena.org/2015/08/14/prognose-zur-1-bundesliga-201516-im-tagesspiegel-astrologische-antworten-auf-die-draengensten-fragen-zur-neuen-saison/). An einem sehr erfolgreichen Dortmunder Jahr ließ ich zumindest keinen Zweifel.

Im Gegensatz zum VfL Wolfsburg hat Borussia Dortmund sogar prägnante Progressionen, die durchaus den Titelgewinn darstellen könnten. Der progressive Mars steht im Trigon zur Radix-Venus (exakt am 26.02.) und zugleich steht der progressive Merkur im Sextil zu Radix-Venus. Natürlich kann dies auch nur bedeuten, dass der BVB Ende Februar/Anfang März durch Patzer der FC Bayern noch mal rankommt, aber da Progressionen über mehrere Monate als umspannende Konstellation wirken (siehe schon die sehr starke Dortmunder Vorrunde), kann dies durchaus auch von Bedeutung für das Saisonende sein. Übrigens hat Michael Zorc beim Bayern-Spiel in Wolfsburg die Sonne exakt auf seinem Jupiter, obwohl man selbst erst am Sonntag spielt. Auch das spricht dafür, dass die höchstwahrscheinliche Bayern-Niederlage in Wolfsburg noch mal neue Meisterschaftsträume in Dortmund weckt, Bayern also wahrscheinlich schon vor dem Spiel in Wolfsburg Punkte liegen lässt.

Weiter geht der Blick aufs Saisonende, wo sich natürlich auch entsprechende Konstellationen auf Dortmunder Seite finden sollten für den Fall, dass die Borussia noch im Titelrennen ist. Und siehe da: Wir haben Uranus exakt am MC des BVB-Vereinshoroskops am vorletzten Spieltag in Frankfurt! Dazu steht Mars im Quadrat zur Sonne von Trainer Thomas Tuchel, der damit ebenfalls noch unter Spannung stehen sollte – erstaunlich angesichts dessen, dass man derzeit ziemlich eingemauert auf Platz zwei steht! Am letzten Spieltag steht dann der Jungfrau-Mond bis auf ein Grad genau auf der Sonne von Tuchel, was das Zünglein an der Waage sein könnte. Man erinnere sich an den Wassermann-Mond genau auf der Sonne von Jogi Löw beim WM-Finale! So bin ich mir letztendlich nicht ganz sicher, ob es reicht und würde die Prognose so wiedergeben, wie ich sie vor dem Spitzenspiel Bayern-Dortmund gegenüber der Münchner TZ machte: „Trotz nun vier Punkten Vorsprung auf Dortmund erwarte ich eine spannende Meisterschaft bis mindestens zum 33. Spieltag, wahrscheinlich sogar bis zum letzten Spieltag. Hier sehe ich gute Chancen für Dortmund auf den Titel.“ (http://www.tz.de/sport/fc-bayern/fc-bayern-astro-prognose-abschneiden-liga-pokal-champions-league-5573739.html).

FC Bayern München:

Meine Prognosen in dieser Saison könnte der FC Bayern durchkreuzen, sollte er den Favoritentippern die Freude bereiten und tatsächlich die vierte Meisterschaft in Folge holen, was bisher noch keiner Mannschaft in Deutschland gelungen ist. Ich halte im Übrigen nichts davon, die Bayern als quasi außerirdisch und frei von jeglichen kosmischen Einflüssen zu betrachten. Auch der FC Bayern kann mit schlechten Transiten aufs Kreuz gelegt werden. Es sei erinnert an den Neptun-umnebelten Auftritt im Viertelfinalhinspiel in Porto in der Champions League im letzten Jahr (https://astroarena.org/2015/04/15/champions-league-201415-viertelfinale-hinspiel-porto-bayern-neptun-lasst-bayerns-titeltraum-platzen/). Allerdings scheinen die Bayern gelegentlich auch in der Lage zu sein, die besten Transite des Gegners schlagen zu können und eigene schwierige Transite zu überwinden. Es sei an die Sonne-Mars-Opposition im Bayern-Horoskop am 2. Spieltag in Hoffenheim erinnert, wo Jérôme Boateng vom Platz flog und es kurz vor Schluss den Elfer für Hoffenheim mit der Möglichkeit zum 2:1 gab. Der Elfmeter wurde dann aber durch Eugen Polanski vergeben, während Robert Lewandowski in letzter Minute für die Bayern in Unterzahl den Siegtreffer erzielen konnte (https://astroarena.org/2015/08/27/astro-schlaglichter-1-bundesliga-201516-2-spieltag/). Als zweites Beispiel fällt mir das Heimspiel gegen den FC Augsburg ein, bei dem der FCA Jupiter genau im Trigon zu Mars hatte und lange führte, schließlich durch einen geschenkten Elfmeter sogar noch 1:2 verlor (https://astroarena.org/2015/09/12/1-bundesliga-201516-bayern-augsburg-bayerns-angstgegner-schlaegt-wieder-zu-schiesst-bobadilla-den-fca-zum-sensationserfolg/).

Was die Konstellationen in der Rückrunde betrifft, so steht hier vor dem 21. Spieltag gegen Augsburg ein drittes und letztes Mal Neptun auf der Sonne des FC Bayern, nach dem 1:3 in Porto und – das passt gar nicht! – dem 5:0 am 1. Spieltag gegen den HSV. Da könnte der FCA ja mal die Chance zur Revanche nutzen nach der unglücklichen Hinspielniederlage… Beim Abpfiff der Partie des vorletzten Spieltags in Ingolstadt steht wiederum der Mond im Quadrat zum Bayern-Mars, was erstens für Anspannung beim Rekordmeister steht (es dürfte noch nichts entscheiden sein) und zweitens dafür, dass einiges unplanmäßig laufen könnte. Womöglich erobert der BVB mit Uranus-MC am 33. Spieltag durch einen Bayern-Patzer die Tabellenspitze? Im Bayern-Vereinshoroskop bewegt sich zudem zum Saisonende Chiron genau in Konjunktion zu Merkur. Da dieser Aspekt beim Champions-League-Halbfinale exakt ist, habe ich dies zusammen mit weiteren Konstellationen als erneutes Halbfinalaus (gegen Real Madrid) gedeutet (siehe ebenfalls Prognose in der TZ: http://www.tz.de/sport/fc-bayern/fc-bayern-astro-prognose-abschneiden-liga-pokal-champions-league-5573739.html). Ein Einfluss auf das Ligageschehen mag ich aber nicht ausschließen. Aufgrund der Langsamläufigkeit von Saturn ist nicht taggenau bestimmbar ist, wann Saturn auf dem Aszendenten von Bayern-Sportdirektor Matthias Sammer steht und damit für merkliche Rückschläge sorgen dürfte. Nachdem dies zum ersten Mal im Februar der Fall sein dürfte, sollte sich diese Konstellation nochmals zum Saisonende deutlich zeigen. Natürlich ist es möglich, dass damit nur das enttäuschende Halbfinalaus in der Champions League angezeigt ist, aber insbesondere durch den Übergang zu Beginn der Rückrunde ist da durchaus auch ein Bezug zur Bundesliga realistisch. Nimmt man Sammers Saturn-Transit zusammen mit dem Supertransit vom VfL Wolfsburg im Spiel gegen die Bayern und den insbesondere im Februar/März sehr guten Konstellationen beim BVB, erscheint es realistisch, dass von den acht Punkten Vorsprung auf Dortmund zum Rückrundenstart bis Anfang März kaum noch etwas übrig ist und die Meisterschaft noch mal eine ungeahnte Spannung erfährt!

Zusammenfassung:

Nimmt man die Konstellationen beim FC Bayern und bei Borussia Dortmund zusammen, so spricht sehr viel dafür, dass die Meisterschaft trotz acht Punkten Vorsprungs der Bayern nach der Vorrunde noch mal spannend wird. Ich erwarte den BVB bis mindestens zum 33. Spieltag im Meisterschaftsrennen bleibt und halte eine Entscheidung erst am letzten Spieltag für wahrscheinlich, wobei der BVB hier durchaus vielversprechende Aussichten auf den Titel hätte. Dieses derzeit sehr unwahrscheinlich anmutende Szenario (siehe Quote 1:21 für eine BVB-Meisterschaft bei Bet365), könnte durch eine Schwächephase der Bayern zu Beginn der Rückrunde ermöglicht werden, wobei die Niederlage in Wolfsburg am 23. Spieltag fest eingeplant werden kann.

Prognose zur Saison 2015/16 zum FC Bayern München in der „TZ“: So mies läuft’s für Bayern wohl in Liga und Königsklasse


Für die TZ aus München habe ich nicht nur für 1860 (https://astroarena.org/2015/09/29/prognose-2-bundesliga-201516-zum-tsv-1860-muenchen-in-der-tz-er-glaubt-zu-wissen-wann-froehling-bei-1860-gehen-muss/) in die Sterne geschaut, sondern auch für den FC Bayern. Herausgekommen ist, dass es wieder nichts mit dem Triple wird. Im Halbfinale der Champions League sollte Schluss sein gegen Real Madrid – wie schon vor 2 Jahren, während Bayern im Viertelfinale noch die Oberhand behalten sollte gegen Chelsea oder Juventus. Von einer „miesen Saison“, wie der Titel nahelegt, würde ich trotzdem nicht gleich sprechen. Ich sehe den BVB allerdings am Sonntag in München vorne und erwarte, dass die Schwarz-Gelben den Bayern das Leben schwer machen und am Ende sogar das glücklichere Ende für sich haben könnten. Einen Titelgewinn des FC Bayern am 33. oder 34. Spieltag halte ich dennoch für möglich. Im DFB-Pokal habe ich mich sogar auf ein Weiterkommen beim VfL Wolfsburg festgelegt. Im Optimalfall könnten also sogar die Meisterschaft und der Pokal für die Bayern stehen. Nur den Champions-League-Titel habe ich definitiv ausgeschlossen, wobei eine Saison ohen Chmapions-League-Titel für manchen Bayern-Fan wohl auch schon eine Enttäuschung ist…

Artikel in der Onlineausgabe der TZ: http://www.tz.de/sport/fc-bayern/fc-bayern-astro-prognose-abschneiden-liga-pokal-champions-league-5573739.html.

20150929_Bayern TZ

Champions League 2014/15 (Halbfinale, Rückspiel): Real Madrid-Juventus: Turin, Turin, wir fahren nach Berlin! Wird die Juve-Prognose heute wahr?


Zusammenfassung:
Juventus erreicht heute das Finale und besteht im Bernabeu. Bei Juve ist dabei insbesondere Artuto Vidal hervorzuheeben. Ein möglicher Torzeitpunkt von ihm wäre um Punkt 22 Uhr. Weiterhin sehen Leonardo Bonucci und Paul Pogba stark aus. Bei Real sehe ich Álvaro Arbeloa kritisch. Forza, Juve!

Erläuterung:
Ich muss zugeben, das heutige Halbfinalrückspiel zwischen Real Madrid und Juventus Turin ist so etwas wie mein persönliches Finale – das Spiel der Saison. Bereits vor dem 3. Spieltag in der Gruppenphase hatte ich mich im Oktober auf Juventus Turin als sicheren Finalisten und wahrscheinlichen Sieger dieser Champions-League-Saison festgelegt, obwohl den Turinern bei Siegquoten um 25 bis 30 kaum Außenseiterchancen eingeräumt wurden (https://astroarena.org/2014/10/22/champions-league-201415-juventus-kann-fur-berlin-buchen-finalheld-asamoah-llorente-oder-buffon/). Zuletzt erreichte Juve immerhin vor 12 Jahren das Halbfinale in der Champions League und unterlag dann im Finale dem AC Mailand. Es folgte u.a. der Zwangsabstieg des Rekordmeisters aus der Serie A aufgrund von Spielmanipulationen. In meinen weiteren Prognosen vor der Viertelfinalauslosung (https://astroarena.org/2015/03/20/prognose-champions-league-201415-vor-der-viertelfinalauslosung-bayern-aus-im-viertelfinale-el-clasico-im-halbfinale-und-juve-holt-sich-die-krone-gegen-barca/) und nach der Viertelfinalauslosung (https://astroarena.org/2015/04/14/prognose-champions-league-201415-vor-dem-viertelfinale-real-schaltet-atletico-aus-juve-bleibt-der-titelfavorit-aber-wer-wird-der-finalgegner/), habe ich meine Einschätzung unterstrichen, dass Juve beste Chancen auf den Titelgewinn hat und im Finale auf den FC Barcelona treffen wird (bei der Prognose nach dem Viertelfinale als Alternativprognose).

Ein Kombi-Wettschein aus dem Januar hat mit dem richtig prognostizierten Sieg von Skispringer Richard Freitag in Innsbruck (https://astroarena.org/2015/01/04/vierschanzentournee-201415-innsbruck-sonntag-ist-freitags-feiertag/) eine besondere Bedeutung bekommen:
20150102_Freitag Juve Gewinnaussicht

Nun möchte ich mich ganz unabhängig von den bereits in der Oktober-Prognose ausführlich erläuterten Juve-Konstellationen beim Finale dem heutigen Spiel widmen, nicht ohne einen kleinen Rückblick auf das Hinspiel. Hier hatte ich keine gesonderte Prognose veröffentlicht, stattdessen hatte ich das von mir berechnete Horoskop von Real Madrid vorgestellt und hierbei geäußert, dass Real Madrid innerhalb weniger Tage aufgrund des Saturn-Übergangs über Radix-Merkur und Radix-Saturn entscheidende Rückschläge bei Juventus und dann in der Wochenende in der Liga gegen Valencia wird einstecken müssen (https://astroarena.org/2015/05/05/real-madrid-das-horoskop-der-koniglichen/). Tatsächlich gab es die Niederlage in Turin und dann das 2:2 gegen Valencia bei gleichzeitigem Sieg von Barcelona, so dass die Königlichen die Meisterschaft fast schon abhaken können!

Das Hinspielhoroskop:
20150505_20.45_Juve-Real

Das Juventus-Horoskop:
18971101_17.26.11_JUVENTUS TURIN
Quelle Gründungszeit: 17.30 Uhr nach Luigi Stocchi; rektifiziert.

Nach der von mir leicht vorkorrigierten Gründungszeit von juventsu hätte die Sonne exakt auf dem AC von Juventus gestanden, dazu nur 0,5 Grad von der Opposition zu Mars entfernt! Dazu Pluto exakt im Sextil zu Mars. Hierbei ist zu bemerken, dass Juve nur wenige Tage vor dem Halbfinalhinspiel italienischer Meister geworden ist. Würde die Gründungszeit um 17.34 Uhr liegen, hätte zudem der Mars im Trigon zum MC gestanden. Insgesamt sehr starke Konstellationen.

Juve-Trainer Massimilano Allegri:
19670811_14.00_ALLEGRI_M
Quelle Geburtszeit: Luigi Stocchi.

Uranus stand exakt im Trigon zur Sonne von Allegri! Bei einer Geburtszeit um 13.55 Uhr wäre die Sonne am DC, bei einer Geburtszeit um 14.01 Uhr Venus im Sextil zum MC. Als Tévez zu Beginn der 2. Halbzeit das 2:1 per Elfmeter erzielen konnte, stand der Mond genau im Trigon zu Allegris Sonne!

Mein Real-Horoskop:
18971118_19.42.21_REAL MADRID CF
Anmerkung: Hypothetisches Gründungsdatum nach Angabe 1897, vergleiche: https://astroarena.org/2015/05/05/real-madrid-das-horoskop-der-koniglichen/.

Hier noch einmal zur Veranschaulichung: Saturn exakt in Konjunktion zu Merkur. Am Wochenende gegen Valencia beim 2:2 dann Saturn bis auf zwei Bogenminuten exakt in Konjunktion zu Radix-Saturn.

Nun aber zum Rückspiel.

Das Anpfiff- und Abpfiffhoroskop:
20150513_20.45_Real-Juve
20150513_22.35_Real-Juve

Auffäälig ist die Achsenschneidung des Anpfiffhoroskops mit dem Horoskop von Juventus Turin, sowie dem Horoskop von Massimiliano Allegri.

Es gibt folgende Planetenübergäge an den Hauptachsen, sowie Zeichenwechsel: 20.58 Uhr MC Löwe, 21.17 Uhr Sonne-DC (Sonnenuntergang), 21.54 Uhr AC Schütze, 22.00 Uhr Mars-DC, 22.05 Uhr Saturn-AC, 22.07 Uhr Lilith-MC, 22.16 Uhr Chiron-IC, 22.30 Uhr Mond-IC.

Besonders interessant ist der Zeitraum zwischen 22.00 und 22.05 Uhr mit Mars und Saturn kurz hintereinander an DC und AC.

Das Juve-Horoskop:
18971101_17.26.11_JUVENTUS TURIN

Bei einer Gründungszeit um 17.23/24 Uhr wäre Sonne Trigon MC exakt, dazu Jupiter im Quadrat zum Aszendenten. Bei einer Gründungszeit um 17.30 Uhr Mond Sextil MC. Mars Trigon Jupiter, sowie Jupiter Sextil Pluto sind noch exakt. Allesamt positive Transite. Der große Transit für den Finaleinzug ist dann aber wohl Neptun Trigon Sonne nahezu bogenminutengenau!

Massimilano Allegri:
19670811_14.00_ALLEGRI_M

Bei Allegri stünde bei einer Geburtszeit um 13.56 Uhr Jupiter im Quadrat zum AC, bei einer Geburtszeit um 13.58/59 Uhr Pluto im Sextil zum AC. Dazu kommt die Achsenschneidung mit dem Anpfiffhoroskop.

Arturo Vidal (mit Progressionen):
19870522_16.06_VIDAL_A 20150607Pr
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Artuto Vidal steht heute mit Mars Konjunktion Sonne maximal unter Strom. Exakt wäre diese Konstellation bei einer Geburtszeit gegen 16 Uhr. Auch Venus Sextil Venus wäre bei einer Geburtszeit gegen 16 uhr exakt. Daraufhin habe ich als hypothetische Geburtszeit 16.06 Uhr gewählt, womit der AC bei „Krieger“ Vidal schon im Skorpion stehen würde und dieses Frühjahr der progressive Mars exakt an Vidals MC stünde! Vidal ist prädestiniert als Mann des Spiels heute! Besonders interessant wird es dabei um Punkt 22 Uhr wenn der Mars und damit auch Vidals Sonne am DC steht!

Vidals Teamkollege Romulo ist übrigens am gleichen Tag geboren. Für ihn gilt mit Ausnahme der Progression damit das Gleiche!

Leonardo Bonucci:
19870501_Bonucci_L

Bei Verteidiger Leonardo Bonucci steht Jupiter noch fast exakt im Trigon zu Radix-Jupiter. Auch er ist damit ganz besonders stark bestrahlt heute.

Paul Pogba:
19930315_01.45_POGBA_P
Quelle Geburtszeit: Standesamt (Astrodatenbank).

Bei Pogba läuft der Mond Anfang der 2. Halbzeit über seine Sonne. Auch er sieht damit besonders stark aus. Dazu kommt Merkur Trigon Jupiter, allerdings auch Neptun Quadrat AC (Wechselgerüchte).

Giorgio Chiellini:
19840814_Chiellini_G

Bei Chiellini bin ich ehr skeptisch mit Neptun Quadrat Uranus.

Real-Trainer Carlo Ancelotti:
19590610_13.00_ANCELOTTI_C
Quelle Geburtszeit: Standesamt (Astrodatenbank).

Beim Abpfiff steht die Sonne bei ancelotti exakt in konjunktion zu Lilith – gar nicht gut. Während der 2. Halbzeit könnte er mit Mond Trigon Jupiter allerdings noch mal Hoffnung schöpfen.

Álvaro Arbeloa:
19830117_Arbeloa_Á

Mit Sonne Konjunktion Chiron sieht Árbeloa nicht gut aus. Dazu kommt allerdings Mond Sextil Merkur (beim Abpfiff), sowie bei einer frühen Geburtszeit Jupiter Opposition Venus.

Toni Kroos:
19900104_12.53.20_KROOS_T
Quelle Geburtszeit: 12.56 Uhr nach Standesamt (selbst recherchiert); rektifiziert.

Merkur exakt in Opposition zu Mars zeigt Kroos unter Hochspannung. mond Sextil MC/Merkur sieht eher positiv aus. Jupiter Trigon Mond wird in den nächsten Tagen exakt.

ERGEBNIS:
Zunächst einmal war es eine sehr gute Prognose für das Spiel. Vidal holt um Punkt 22 Uhr den Freistoß raus und eine minute später klingelt es zum entscheidenden 1:1. Chiellini tatsächlich unglücklich mit dem verursachten Foulelfmeter zum 1:0. Aber das ist heute Abend fast schon Nebensache wenn eine vor 7 Monaten gemachte, mutige Finalprognose für Juventus Turin so aufgeht. Und jetzt gibt es, wie vor dr Viertelfinalauslosung vorhergesagt, das Finale Barca-Juventus. Das ist nicht nur toll für meinen Geldbeutel – natürlich freue ich mich riesig! – sondern zugleich ein großer Abend für die Sportastrologie!

Der Spielbericht vom Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2014-15/9/2838541/spielbericht_real-madrid_juventus-turin.html.

So sieht der Wettschein jetzt aus!
20150102_Freitag Juve Gewinn

Real Madrid – Das Horoskop der Königlichen!?


Für einen Sportastrologen gibt es kaum eine größere Herausforderung als einen nicht bekannten Gründungstag eines Vereins, spiegelt doch nichts den Erfolg und Misserfolg eines Vereins derart gut wieder wie das Vereinshoroskop. Bei den meisten Vereinen ist zum Glück zumindest der Gründungstag gesichert, wenn es auch nur selten Angaben über die Gründungszeit gibt. Häufig gibt es durch Fusionen auch mehrere mögliche Daten, die nur durch Überprüfung anhand wichtiger Spiele und Ereignisse der Vereinsgeschichte validiert werden können. Aber selbst wenn ein Gründungstag vorliegt, ist Vorsicht geboten.

Hier komme ich zum Horoskop von Real Madrid, dem wohl berühmtesten Fußballklub der Welt. Am 6. März 1902 wurde der Klub amtlich registriert. Der Akt der Registrierung ist nach meiner Erfahrung aber nicht der ausschlaggebende Zeitpunkt für das Vereinshoroskop. Die Gründung erfolgte tatsächlich auch schon 1897, allerdings konnte ich den genauen Zeitpunkt nicht ausfindig machen. Die Suche nach dem Gründungstag und womöglich der richtigen Gründungszeit bei 365 möglichen Tagen scheint zunächst wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Im Falle von Real Madrid bin ich aber sehr sicher, zumindest die richtigen Hauptachsen AC/DC und MC/IC gefunden zu haben.

Normalerweise ist die Anzahl der Erfolge bei einem Verein überschaubar, so dass man relativ schnell durch ist mit der Überprüfung der größten Erfolge. Bei Real Madrid muss man angesichts der schier unüberschaubaren Anzahl an Erfolgen aber selektieren. An großen Titeln stehen für Real Madrid bisher zu Buche: 32 Mal Spanischer Meister, 19 mal Spanischer Pokalsieger, 10 Mal Sieger des Europapokal der Landesmeister bzw. der Champions League, 2 Mal UEFA-Cup-Sieger, 3 Mal Weltpokalsieger, 1 Mal Sieger FIFA-Klubweltmeisterschaft.

Herauszuheben sind sicherlich die zehn Titel in der Königsklasse. Ich habe mir hierbei zunächst nur die Konstellationen bei den Champions-League-Siegen 1998, 2000, 2002 und 2014 angeschaut.

Champions-League-Sieg 1998 (1:0 gegen Juventus Turin):
19980520_22.35_Real-Juventus 1-0

Champions-League-Sieg 2000 (3:0 gegen den FC Valencia):
20000524_22.35_Real-Valencia 3-0

Champions-League-Sieg 2002 (2:1 gegen Bayer 04 Leverkusen):
20020515_21.41_B04-Real 1-2

Champions-League-Sieg 2014 (4:1 n.V. gegen Atlético Madrid):
20140524_22.21_RMa-Atl 4-1

Das Augenmerk möchte ich richten auf den Stand von Glücksplanet Jupiter bei den Triumphen 1998 und 2002. 1998 konnte man übrigens den ersten Erfolg nach 32 Jahren Durststrecke im Europapokal der Landesmeister bzw. der Champions League feiern. Jupiter stand hier auf 23°03 Fische. Beim Sieg 2002 stand Jupiter auf 13°28 Krebs.

Bestimmt man für Madrid einen AC 13°28 Krebs, so fällt das MC auf 23°08 Fische!

Demnach erscheint es äußerst wahrscheinlich, dass dies die Hauptachsen von Real Madrid sind!

Als weiteren Hinweis auf die Stimmigkeit dieses Horoskops seien die Transite bei den Halbfinalspielen letztes Jahr gegen Bayern München angeführt als man 1:0 in Madrid und dann sogar 4:0 in München gewinnen konnte.

CL 13/14: Halbfinale, Hinspiel: Real-Bayern 1:0 (Abpfiff):
20140423_22.36_RMa-FCB 1-0

CL 13/14: Halbfinale, Rückspiel: Bayern-Real 0:4 (Abpfiff):
20140429_22.38_FCB-RMa 0-4

Der absolut außergewöhnliche, große Spannungsaspekt von Uranus, Jupiter, Mars und Pluto auf 13-14° in den kardinalen Zeichen Widder, Krebs, Waage und Steinbock hätte in massiver Form den wahrscheinlichen AC von Real ausgelöst. Mars auf 13°28 Waage stünde sogar minutengenau im Quadrat zum AC! Entscheidend für den fulminanten Erfolg dürfte hingegen Jupiter auf dem AC gewesen sein – wie 12 Jahre zuvor beim Finalsieg gegen Leverkusen!

Nun sind die meisten Fußballvereine erfahrungsgemäß in den Abendstunden gegründet worden. Der Krebs-AC fällt im Herbst in die Abendstunden, so dass man sich hier einmal näher auf die Suche machen kann.

Ich bin schließlich beim 18. November 1897 als Gründungstag angekommen.

Mein Horoskop für Real Madrid:
18971118_19.42.21_REAL MADRID CF

Es ergibt sich ein Horoskop mit markanter Sonne-Mars-Uranus-Konjunktion, sowie Merkur-Saturn-Konjunktion in einem proppevollen Sporthaus 5. Das scheint mir schon ziemlich stimmig.

Berechnet man die Progressionen für den Champions-League-Sieg 2000, so erhält man den progressiven AC auf Jupiter!
18971118_19.42.21_REAL MADRID CF 20000525Pr

Neben den zwei Triumphen der großen Real-Ära um die Jahrtausendwende, 1998 und 2002 mit Jupiter-MC bzw. Jupiter-AC, wäre auch der dritte Triumph damit durch eine starke Jupiter-Auslösung angezeigt! Nur dieses Mal progressiv!

Man vergleiche hierzu das Horoskop von Borussia Dortmund beim Champions-League-Sieg 1997. Hier war es ebenfalls der Übergang des progressiven AC über Radix-Jupiter, der den größten Erfolg der Vereinsgeschichte brachte.

Borussia Dortmund mit Progressionen vom Champions-League-Sieg 1997:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09 19970529Pr

Nur beim vierten Erfolg in der Champions League, dem zehnten in der Königsklasse insgesamt – „La Décima“ – fehlt eine entsprechend große Jupiter-Auslösung beim Finale. Hier haben wir allerdings den progressiven Merkur fast exakt am MC und Jupiter noch im 1. Haus könnte ebenfalls noch positiv gewirkt haben.

Real Madrid mit Progressionen beim Champions-League-Sieg 2014:
18971118_19.42.21_REAL MADRID CF 20140524Pr

Das von mir berechnete Real-Horoskop wird durch weitere exakte Tagestransite bei den vier Finals gestützt, die die großen Konstellationen ergänzen.

Finale 1998: Mars Opposition Mars (Anpfiff minutengenau!)
Finale 2000: Venus Opposition Uranus (beim 2:0 und 3:0 in der 2. Halbzeit minutengenau!) + Sonne Trigon Jupiter (bis auf wenige Bogenminuten genau!)
Finale 2002: Mond Quadrat Jupiter (zwei Minuten nach dem Ausgleich von Leverkusen exakt!); beim Abpfiff AC auf Uranus
Finale 2014: Sonne Trigon Jupiter (0,5 Grad)

Die beste Chance, das von mir favorisierte Horoskop für Real Madrid zu überprüfen, ergibt sich jetzt beim Champions-League-Halbfinale gegen Juventus Turin, bei dem heute das Hinspiel in Turin ansteht. Real wäre übrigens nur 17 Tage jünger als Juve wenn der von mir favorisierte Gründungstag stimmen sollte.

Das Anpfiffhoroskop:
20150505_20.45_Juve-Real

Saturn stünde bis auf 1,5 Bogenminuten genau auf dem Merkur von Real! Das ist ausgesprochen kritisch zu beurteilen! In Übereinstimmung mit meiner bereits im Oktober gemachten Vorhersage, dass Juventus sehr überraschend das Finale erreichen sollte (https://astroarena.org/2014/10/22/champions-league-201415-juventus-kann-fur-berlin-buchen-finalheld-asamoah-llorente-oder-buffon/), sowie in Übereinstimmung mit meiner vor der Viertelfinalauslosung gemachten Vorhersage, dass Juve im Finale den Titel gegen Barca holt (https://astroarena.org/2015/03/20/prognose-champions-league-201415-vor-der-viertelfinalauslosung-bayern-aus-im-viertelfinale-el-clasico-im-halbfinale-und-juve-holt-sich-die-krone-gegen-barca/), sollte es heute schon einen erheblichen Dämpfer geben für Reals Ambitionen, als erste Mannschaft den Champions-League-Titel zu verteidigen! Im Rückspiel in Madrid sollte das Aus dann nicht mehr zu verhindern sein.

Nach der Konjunktion zu Merkur heute Abend wäre am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen den FC Valencia die Rückkehr von Saturn zur Radixposition bis auf 4 Bogenminuten genau. Bei derzeit zwei Punkten Rückstand und dem schlechteren Torverhältnis gegenüber dem großen Rivalen FC Barcelona könnte ein weiterer Punktverlust bei gleichzeitigem Sieg von Barca gegen Real Sociedad am drittletzten Spieltag schon die Vorentscheidung in der Meisterschaft bedeuten. Real könnte innerhalb weniger Tage alle Chancen in der Meisterschaft und in der Chammpions League verspielen! Es wäre eine absolute Bestätigung des hier vorgeschlagenen Real-Horoskops.

Primera Divison (35. Spieltag): Real-Valencia (Abpfiffhoroskop)
20150509_21.50_RMa-Val

Mit Neptun am IC könnten alle Meisterschaftsträume zerplatzen…

Nachtrag:
Real hat tatsächlich das Halbfinalhinspiel in der Champions League gegen Juventus Turin 1:2 verloren und gegen Valencia mit einem 2:2 sehr wahrscheinlich alle Chancen in der Meisterschaft verspielt. Saturn at its best bzw. worst! Ich denke, dass das schon mal ein starkes Argument für das hier eingestellte Real-Horoskop ist.

Anmerkung: Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert bei aktuellen, passenden Ereignissen und Spielen von Real.

Prognose Champions League 2014/15 (vor dem Viertelfinale): Real schaltet Atlético aus! Juve bleibt der Titelfavorit, aber wer wird der Finalgegner?


Bereits vor der Viertelfinalauslosung habe ich meine Prognose für die letzten Spiele der Champions League abgegeben (https://astroarena.org/2015/03/20/prognose-champions-league-201415-vor-der-viertelfinalauslosung-bayern-aus-im-viertelfinale-el-clasico-im-halbfinale-und-juve-holt-sich-die-krone-gegen-barca/). Die Auslosung ist auch durchaus kompatibel gewesen mit meiner Prognose für das Halbfinale und Finale. Nur Barcelona und PSG, die ich beide im Halbfinale gesehen hatte und die aber jetzt schon aufeinander getroffen sind, machen eine Umplanung notwendig.

Meine Prognose, so wie ich sie hier zuerst veröffentlichen wollte, bis mir Zweifel gekommen sind. Jetzt ist dies nur noch meine Alternativprognose.

Viertelfinale:
Atlético Madrid – Real Madrid
Juventus Turin – AS Monaco
FC Porto – FC Bayern München
Paris St. Germain – FC Barcelona

Halbfinale:
HF 05.+13.05.: FC Barcelona – Real Madrid
HF 06.+12.05.: Juventus Turin – FC Bayern München

Finale:
FC Barcelona – Juventus Turin

SIEGER: JUVENTUS TURIN

Ich möchte hier erläutern, welche Zweifel mich zum Umdenken gebracht haben. Real Madrid, insbesondere Trainer Carlo Ancelotti, hat schon gegen Atlético sehr gute Konstellationen und sieht dann auch beim Halbfinalhinspiel sehr gut aus. Barcelona und Trainer Luis Enrique haben hingegen beim Finale deutlich stärkere Konstellationen. Wenn man sich nur das Halbfinale anschaut, müsste hier Real vorne sein. Bei Bayern-Porto habe ich mich jetzt doch, wie in der letzten Prognose vor der Auslosung, gegen die Bayern entschieden. Porto hat sehr starke Konstellationen beim ersten Halbfinale (sehr wahrscheinlich gegen Real). Bayern und insbesondere Pep Guardiola haben zudem schlechte Konstellationen beim Viertelfinalrückspiel. Zuletzt sind noch die starken Konstellationen bei PSG und Laurent Blanc beim zweiten Halbfinale und bei Blanc sogar beim Finale auffällig. So möchte ich noch meine Prognose in den Raum stellen, die die genannten Beobachtungen allesamt wiederspiegelt. Ursprünglich war sie nur meine Alternative zur oben aufegführten Prognose, aber umso mehr ich darüber nachdenke, desto schlüssiger scheint sie mir. Das einzige Problem ist hier Barcelona. Aber hier mag ich die Konstellationen beim Finale vielleicht einfach überberwertet haben. Nach alledem tendiere ich dazu, Barca als Finalteilnehmer über Bord zu werfen, zumal es beim Viertelfinale gegen PSG auch nicht zwingend positiv aussieht.

MEINE PROGNOSE NUMMER 1:

Viertelfinale:
Atlético Madrid – Real Madrid
Juventus Turin – AS Monaco
FC Porto – FC Bayern München
Paris St. Germain – FC Barcelona

Halbfinale:
HF 05.+13.05.: Real Madrid – FC Porto
HF 06.+12.05.: Juventus Turin – Paris St. Germain

Finale:
Real Madrid – Juventus Turin

SIEGER: JUVENTUS TURIN

Prognose Champions League 2014/15 (vor der Viertelfinalauslosung): Bayern-Aus im Viertelfinale, el Clásico im Halbfinale und Juve holt sich die Krone gegen Barca!


Heute Mittag wird das Viertelfinale in der Champions League und Europa League ausgelost, übrigens vollkommen ohne Beteiligung der schwerreichen Premier League. Ich habe mir schon einmal einen Überblick über die Konstellationen der acht verbliebenen Teams in der Champions League für das Viertelfinale, Halbfinale und Finale verschafft. Natürlich konnte das nicht im Detail erfolgen, zum Teil fehlen Gründungshoroskope der Teams, Geburtszeiten sind nur in wenigen Fällen vorhanden und teilweise habe ich auch nur eine kleine Anzahl an Spielern in meiner Kartei. Ich möchte hier dennoch ein Szenario entwerfen, dass mir besonders wahrscheinlich erscheint. Natürlich kann ich mich dabei auch total in die Nesseln setzen und das Szenario kann schon hin sein nach der Auslosung, aber dieses Wagnis möchte ich eingehen. Für kurzfristig Entschlossene: Man kann übrigens u.a. bei Tipico auch auf die Viertelfinalauslosung wetten!

Meine Prognose:

Viertelfinale:

Paarungen am 14. und 22.04.:
Real Madrid – AS Monaco/FC Porto (Tipp: Real – Porto)
FC Barcelona – AS Monaco/FC Porto (Tipp: Barcelona – Monaco)

Paarungen am 15. und 21.04.:
Paris St. Germain – FC Bayern München/Atlético Madrid (Tipp: PSG – Bayern)
Juventus Turin – FC Bayern München/Atlético Madrid (Tipp: Juventus – Atlético)

Halbfinale:

Paarung am 05. und 13.05.:
FC Barcelona – Real Madrid

Paarung am 06. und 12.05.:
Juventus Turin – Paris St. Germain

Finale:

FC Barcelona – Juventus Turin

SIEGER: JUVENTUS TURIN

Bei einigen Aussagen sehe ich eine besonders große Wahrscheinlichkeit:
>>> Barcelona und Juventus erreichen das Finale, eine Außenseiterchance räume ich PSG ein, eventuell auch noch Atlético
>>> PSG spielt im 2. Halbfinale (05./13.05.)
>>> Bayern scheitert im 2. Viertelfinale (15./21.04.)
>>> Monaco spielt im 1. Viertelfinale (14./22.04.)

Für meine Prognose von Juventus als Finalteilnehmer und wahrscheinlicher Überraschungssieger siehe mein Beitrag vom 22. Oktober (damals war das Weiterkommen von Juventus noch sehr unsicher): https://astroarena.org/2014/10/22/champions-league-201415-juventus-kann-fur-berlin-buchen-finalheld-asamoah-llorente-oder-buffon/.

Eine astrologische Erläuterung dieser Prognose mit Transiten folgt nach der Auslosung, ggf. mit einer Anpassung.

ERGEBNIS:

Gelost wurde folgende Viertelfinals:
Paris St. Germain – FC Barcelona
Atlético Madrid – Real Madrid
FC Porto – FC Bayern München
Juventus Turin – AS Monaco

Es ist also zunächst zu konstatieren, dass kein einziges der vorhergesagten Viertelfinals eingetreten ist. Richtig: Monaco spielt am 14. und 22.04 im Viertelfinale. Für Bayern besonders kritisch trotz des vermeintlich leichten Gegners Porto: Sie müssen tatsächlich am 15. und 21.04. ran! Als einziges „Problem“ für das Halbfinale und Finale stellt sich aber PSG-Barca dar. Ich werde mir das genau anschauen und werde dann eine Prognose unter Einbeziehung der Auslosung abgeben. Sehr erfreut war ich über das vermeintlich leichteste Los AS Monaco für meinen Favoriten Juventus. So sehr viele es angesichts der namhaften Konkurrenz angezweifelt haben mögen – das Finale ist mittlerweile ein alles andere als unrealistisches Szenario für Juve.

Primera Division 2014/15 (7. Spieltag): Real Madrid-Bilbao: James Rodriguez startet durch!


Das Starensembke von Real Madrid trifft heute Abend auf Champions-League-Teilnehmer Athletic Bilbao. Die Basken stehen nach ganz schwachem Start auf Platz 18.

Das Anpfiffhoroskop:
20141005_21.00_RMa-AtB

Es lohnt ein Blick auf das Horoskop von Weltmeister Toni Kroos. Das Anpfiffhoroskop ergibt eine exakte Achsendeckung von MC/IC mit Kroos‘ MC/IC und Merkur. Dazu steht Uranus fast exakt auf Kroos‘ Mond. Kurz nach Anpfiff bildet der Mond ein Sextil zu Kroos‘ Uranus. Toni Kroos könnte eine besondere Rolle in dem Spiel zukommen.
19900104_12.53.20_KROOS_T
Quelle Geburtszeit: Standesamt 12.56 Uhr; rektifizierte Zeit.

Interessant ist weiterhin Cristiano Ronaldo, insbesondere da es von ihm zwei kursierende Geburtszeiten gibt, 10.20 Uhr von der Mutter und 5.25 Uhr von der Geburtsurkunde. Im Zweifel tendiere ich doch zum offiziellen Dokument. Sollte aber die Angabe der Mutter korrekt sein, würde sich heute ziemlich exakt Jupiter Opposition Sonne ergeben. besonders ist der Zeitpunkt um 22.33/34 Uhr wenn Jupiter auf dem Spiel-IC steht und Ronaldos Sonne damit zeitgleich am MC.
19850205_05.25_CRISTIANO RONALDO
19850205_10.20_CRISTIANO RONALDO

Der Mann des Tages heißt für mich aber James Rodriguez. Mit einem Tor und zwei Torvorlagen hat der kolumbianische WM-Star bisher nur bedingt überzeugen können. Heute steht aber Jupiter exakt in Konjunktion zu seinem Radix-Jupiter. Bei diesen Voraussetzungen ist eine Wette auf Rodriguez ein absolutes Muss für den Wettschein, zumal für einen Doppelpack vom Wettanbieter Tipico bereits eine Quote von 8,5 offeriert wird! Um 22.34 Uhr wird die Jupiter-Rückkehr durch den Übergang des IC besonders stark ausgelöst!
19910712_Rodríguez_J

Dass es für Athletic Bilbao gar kein schöner Abend werden könnte, dafür spricht das exakte Saturn-Mars-Quadrat bei Trainer Ernesto Valverde. Saturn Quadrat Sonne hat bereits ausgelöst beim enttäuschenden 0:0 zu Hause gegen Donetsk in der Champions League. Ich konnte ihn im Sommer beim Testspiel von Athletic Bilbao gegen den SC Paderborn in Wörgl/Tirol nach seiner Geburtszeit fragen.
19640209_00.30_VALVERDE_E
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Anbei ein Foto, das bei meinem Besuch des Testpiels entstanden ist. Zu sehen sind neben mir Iker Muniain, Ander Iturraspe und Aymeric Laporte.
DSCI2390

Ich gehe von einem deutlichen Sieg für Real Madrid mit einem starken Toni Kroos und einem herausragenden James Rodriguez aus und tippe auf ein 5:1.

Wetttipps (Tipico):
Sieg Real Madrid Handicap -2 (2,25)
Sieg Real Madrid Handicap -3 (4,1)
Sieg Real Madrid und Tor Rodriguez (2,55)
Doppelpack Rodriguez (8,5)