1. Bundesliga 2015/16 (23. Spieltag): Wolfsburg-Bayern: Wölfe bezwingen die Bayern – der Wetttipp der Saison!


Es gibt wohl keine Spielprognose, die soweit im Voraus entstanden ist, wie die zum heutigen Spiel des VfL Wolfsburg gegen den FC Bayern. Denn es gab bereits eine Prognose als die Spielpaarung noch längst nicht feststand…

Vor über einem Jahr, am 3. Februar 2015, schrieb ich:
„Als ich nach dem genauen Zeitpunkt des großen Glückstransits Jupiter Konjunktion Sonne für die nächsten Saison gesucht habe, habe ich festgestellt, dass die Konstellation zunächst am 19. November exakt sein wird (vor dem 13. Spieltag) und dann noch mal am 23. Spieltag. Die Konstellationen am Abend des 27. Februar 2015 sind derart exakt und beeindruckend, dass ich sie hier jetzt schon mal einstellen möchte. Minutengenau(!) ist beim Abpfiff des Topspiels nicht nur Jupiter Konjunktion Sonne, sondern zudem Mars Konjunktion Mond, Mond Konjunktion Lilith und selbst de AC steht um 20.20 Uhr exakt auf dem Neptun des VfL. Unglaublich! Erstens bin ich mir sicher, dass der VfL dann das Topspiel des Abends bestreiten wird und zweitens glaube ich, dass sich der VfL Wolfsburg dann auf einem absoluten Höhepunkt befindet. Ein Sieg im Topspiel und/oder Eroberung/Ausbau der Tabellenführung halte ich für sehr gut denkbar! Ich bin sehr gespannt. Es ist ja noch gut ein Jahr hin, aber vielleicht denkt dann ka der eine oder andere an diesen Post zurück.“
(https://astroarena.org/2015/02/03/1-bundesliga-201415-bayern-jager-warum-wolfsburg-nur-vierter-wird-nachste-saison-aber-so-richtig-durchstartet/)

Es ist zunächst einmal festzuhalten, dass der VfL Wolfsburg am 13. Spieltag beim 6:0 gegen Werder Bremen sein bestes Spiel gezeigt hat, ansonsten nach der Vizemeisterschaft im vergangenen Jahr mit derzeit Platz acht aber weit hinter den Erwartungen zurückliegt. Auf einem „absoluten Höhepunkt“ befindet sich der VfL auf jeden Fall nicht, vielmehr gab es im Winter eine lange Sieglos-Durststrecke, die erst mit dem Sieg gegen Ingolstadt vor zwei Wochen endete.

Sollte die Prognose zum Spiel heute richtig sein und der VfL schlägt tatsächlich die Bayern – davon gehe ich fest aus! – dann behält sie trotzdem einen Beigeschmack, verführte mich die Glückskonstellation am heutigen Tage zusammen mit einigen weiteren für sich stimmigen Konstellationen doch zur fatalen Wolfsburg-Meisterschaftsprognose. Ich hoffe sehr, dass auch alle Kritiker nach dem heutigen Spiel für diese Prognose mehr Verständnis aufbringen und sehen, dass ich hier einfach nur eine falsche Schlussfolgerung aus den einzelnen Konstellationen gezogen habe. Ausgeführt habe ich dies bereits in meiner Meisterschaftsprognose vor der Rückrunde, in der ich ebenfalls das heutige Spiel in den Mittelpunkt gestellt habe.

„Es kam alles ganz anders und doch setzten sich im VfL-Horoskop die Transite um. Tatsächlich gab es den “Transfercoup” – allerdings in Form des Last-Minute-Verkaufs von Kevin de Bruyne! Jupiter-Merkur bedeutete in diesem Fall einen 80-Millionen-Rekorddeal für den VfL, der das Team auf dem Platz merklich geschwächt hat. Vielen Dank übrigens noch mal an Klaus Allofs und seine Versicherung, dass de Bruyne “zu 99,9 Prozent” diese Saison noch beim VfL bleibt. Der Glückstransit am 13. Spieltag verwirklichte sich in Form eines 6:0 gegen Werder Bremen – dem höchsten Saisonsieg! Das war allerdings ein Ausreißer nach oben in einer ansonsten sehr durchwachsenen Vorrunde, die der VfL Wolfsburg nur auf Platz sieben abschloss. Nun gibt es am 23. Spieltag tatsächlich das Topspiel gegen den FC Bayern (allerdings am Samstagnachmittag und nicht am Samstagabend), ohne dass die angedachte Eroberung bzw. der Ausbau der Tabellenführung nur halbwegs realistisch wäre. Immerhin sollte es aber einen Sieg gegen den FC Bayern gegen – zu 99,9 Prozent – im Gegensatz auf Klaus Allofs’ Wort kann man sich da auf meines verlassen… Ich werde bei der Partie am 27. Februar jedenfalls einiges auf Wolfsburg setzen (wann wenn nicht dann!?) und rate dies auch dringend allen, die sich etwas dazu verdienen wollen.“(https://astroarena.org/2016/01/23/1-bundesliga-201516-meisterschaftsprognose-vor-der-rueckrunde-wolfsburg-hilft-dem-bvb-titelrennen-spannend-bis-zum-schluss-schnappt-dortmund-den-bayern-den-titel-noch-weg/)

Damit auch genug zur Einleitung. Jetzt zum heutigen Spiel.

Wolfsburg-Bayern: Anpfiff
20160227_15.30_S23 WOB-FCB

Wolfsburg-Bayern: Abpfiff
20160227_17.20_S23 WOB-FCB

VfL Wolfsburg:
19450912_18.52.44.25_VFL WOLFSBURG
Quelle Gründungszeit: Angabe 19 Uhr laut VfL-Homepage; rektifiziert und absolut gesichert.

Wie sehen Jupiter minutengenau(!) in Konjunktion zur Sonne des VfL Wolfsburg und dazu Mars exakt in Konjunktion zum Radix-Mond!

Trainer Dieter Hecking:
19640912_Hecking_D

VfL-Trainer Dieter Hecking teilt seinen Geburtstag mit dem Verein und hat demnach ebenfalls jetzt Jupiter auf seiner Sonne – bei einer Geburtszeit am Vormittag exakt!

Co-Trainer Dirk Bremser:
19651001_Bremser_D

Co-Trainer Dirk Bremser hat wiederum Pluto minutengenau im Trigon zu Radix-Pluto. Auch nicht von schlechten Eltern!

Christian Träsch:
19870901_Träsch_C

Christian Träsch hat sich mit viel Jupiter-Unterstützung in dieser Saison einen Stammplatz erobert und hätte Jupiter exakt auf seinem Merkur bei einer Geburtszeit am späten Vormittag!

Ricardo Rodríguez:
19920825_Rodríguez_R

Möglicher Matchwinner wäre Ricardo Rodríguez mit Jupiter im Quadrat zu Mars bei einer Geburtszeit am Abend.

Nun ein Blick auf die Bayern…

FC Bayern München:
19000227_23.15.25_FC BAYERN MÜNCHEN
Quelle Gründungszeit: 22.00 Uhr bis 23.15 Uhr nach Gründungsprotokoll; rektifiziert.

Erst mal herzlichen Glückwunsch an den FC Bayern zum heutigen 117. Geburtstag! Auch wenn es heute nichts zu feiern gibt, wird dies sicher schon bald wieder der Fall sein… Ist meine berechnete Gründungszeit richtig, hätten wir die Sonne exakt im Trigon zum AC.

Bayern-Sportdirektor Matthias Sammer:
19670905_14.10_SAMMER_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe gegenüber Benedikt Villinger.

Saturn steht auf oder ganz dicht bei Matthias Sammers Aszendent. Dazu könnte Pluto im Quadrat zum MC kommen (beides exakt bei der Geburtszeit 14.12 Uhr). Dann haben wir zwar noch Mond Sextil Venus (16.12 Uhr), aber vor allem Mars exakt in Konjunktion zum Radix-Mars!

Bayern-Trainer Pep Guardiola:
19710118_12.30_GUARDIOLA_J
Quelle Geburtszeit: Standesamt (Astrodatabank).

Bei Pep Guardiola, der so marsisch verbunden ist mit Matthias Sammer, steht Mars ebenfalls exakt in Konjunktion zu Radix-Mars (um 16.41 Uhr exakt). Jupiter könnte allerdings auch im Trigon zu Guardiolas MC stehen.

Philipp Lahm:
19831111_16.59.11_LAHM_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe über Facebook; rektifiziert.

Bei Kapitän Philipp Lahm steht Mars hingegen exakt am DC, legt meine nach dem WM-Titel (Jupiter-IC! ganz leicht rektifizierte Geburtszeit zu Grunde. Dazu steht bei ihm die Sonne im Trigon zu Saturn.

Zusammenfassung:
Selten gibt es so eindrückliche Konstellationen, die in einer Partie für den klaren Außenseiter sprechen. Der VfL Wolfsburg wird heute den FC Bayern schlagen! Ich tippe auf ein 1:0. Das Siegtor könnte dabei zu Beginn der zweiten Halbzeit, gegen 16.41 Uhr, fallen. Als Siegtorschütze habe ich Ricardo Rodríguez auf der Rechnung (abhängig von seiner Geburtszeit), würde mich aber noch mehr über Julian Draxler oder Max Kruse freuen.

Und noch was… Wer da nicht (viel) einsetzt, ist selbst schuld! Tipico bietet für einen Wölfe-Sieg die Quote 1:8 und für das von mir wärmstens empfohlene Head-to-Head (bei Unentschieden Geld zurück) immer noch die satte Quote 6,5!!!

ERGEBNIS:
Ich habe mir nun einige Stunden genommen um das Geschehene zu verarbeiten. Ich bin gefasst und doch weiter voller Unglaube, wie es zu diesem Ergebnis kommen konnte. Das vielleicht am besten gesicherte Vereinshoroskop überhaupt, das immer so zuverlässig alle (Jupiter-)Auslösungen widerspiegelt und die vielleicht größte Glückskonstellation minutengenau dazu – und dann das! Mir fehlen die Worte… Das soll der große Glücksaspekt sein, den ich bereits vor über einen Jahr beim VfL Wolfsburg festgestellt habe? Das soll die Meistersaison des VfL Wolfsburg sein, die ich jedem der es wissen wollte und auch denen, die gar nicht danach gefragt hatten, unter die Nase gerieben habe (siehe Prognosen zu Ingolstadt und Werder im Donaukurier und Weser-Report!)? Vielmehr dürfte die Saison für den VfL mit ein paar weiteren Misserfolgen und Saturn am MC im März bereits gelaufen sein. Maximal kann der VfL meine prognostische Blamage durch weitere Erfolge in der Champions League noch abmildern – wobei das wirklich nur ein Feigenblatt wäre… Wie komme ich aus der Nummer bloß wieder raus, zudem ich gegenüber Geschäftsführer, Trainer und einigen Spielern vor diesem Spieltag auch noch einen Sieg gegen die Bayern ankündigte? Vertrauensbildung sieht so sicher nicht aus.

Ganz abgesehen davon bleibt das Spiel heute als jenes bestehen, das bei mir das größte Kopfschütteln seit langem, vielleicht sogar überhaupt seit ich diese Seite betreibe, ausgelöst hat. Mein finanzieller Verlust hält sich sogar noch in Grenzen, aber potenziell wäre dies für mich ein Spiel gewesen, das dazu taugt, guten Gewissens ein kleines Vermögen einzusetzen um ein großes Vermögen zu bekommen. Wenn man sich aber nicht mal mehr auf ein solches Spiel mit solchen Konstellationen verlassen kann, auf welches dann? Das ist ein sehr ernüchternd, für eine Wettstrategie, die auf wenigen, aber dafür glasklaren Spielen fußt, gerade wenn es in größere Summen geht. Ich werde jedenfalls prüfen, ob der VfL und Bayern jeweils zur Hälfte für dieses Spiel in Regress genommen werden können, weil der Fehler für den mir entstandenen Schaden – wie dargelegt – hier eindeutig nicht bei mir liegt.

Achja – und wann kommt die Aufholjagd vom BVB, die die Meisterschaft mindestens noch mal spannend macht? Man siehe: TZ prognostiziert: https://astroarena.org/2015/10/02/prognose-zur-saison-201516-zum-fc-bayern-muenchen-in-der-tz-so-mies-laeufts-fuer-bayern-wohl-in-liga-und-koenigsklasse/). Sollten diejenigen, die eine (ungefährdete) Bayern-Meisterschaft – ohne Astrologie! – vorhersagten, am Ende recht behalten? Heute saß übrigens in der Kneipe tatsächlich ein Mitgucker neben mir, der mir in der Halbzeit widersprach und ein 2:0 der Bayern mit Tor von Lewandowski ankündigte. Woher er das wusste? Ich weiß es nicht. Jedenfalls wusste er es deutlich besser als ich…

Advertisements

Champions League 2015/16 (Gruppe B, 6. Spieltag): Wolfsburg-ManU: Wölfe und Red Devils gemeinsam ins Achtelfinale? Draxler unter Hochspannung – Sticht Joker Dost?


Die Ausgangslage in der Gruppe B verspricht vor dem letzten Spieltag große Spannung. Tabellenführer Wolfsburg trifft auf das zweitplatzierte Manchester United. Die PSV Eindhoven (Rang 3) trifft auf das bereits ausgeschiedene ZSKA Moskau.

So sieht die Tabelle aus:
20151208_Tabelle Gruppe B
Quelle: Kicker.

Durch die Bedeutung des direkten Vergleichs ist alles noch einmal etwas verkompliziert. Bei einem Sieg ist Wolfsburg auf jeden Fall Gruppensieger, bei einem Remis sicher Zweiter. Sollte Eindhoven mit mindestens zwei Toren gewinnen, wären die Niederländer bei einem Wolfsburger Remis sehr wahrscheinlich Erster (es sei denn es gibt ein hohes Remis zwischen Wolfsburg und ManU). Sollte Manchester gewinnen, wären die Engländer Gruppensieger, Wolfsburg aber immer noch Zweiter so lange Eindhoven nicht gegen Moskau gewinnt. Gewinnt Wolfsburg und spielen Eindhoven und Moskau Remis, so wäre Eindhoven aufgrund des gewonnenen direkten Duells gegen Manchester Zweiter. Sollte wiederum Eindhoven gegen Moskau verlieren, dann wäre man sogar nicht einmal in der Europa League da man das direkte Duell gegen Moskau verloren hätte. Alle Klarheiten dürften hiermit beseitigt sein…

Ich habe eine Vollanalyse des Spiels VfL Wolfsburg gegen Manchester United gemacht, bei Eindhoven und Moskau habe ich mir jeweils das Vereinshoroskop (Moskau unsicher!) und Trainerhoroskop angeschaut, bei Eindhoven darüber hinaus noch einige weitere Spieler. Es sei vorab gesagt, dass ich bei den wenigen Horoskopen keine klaren Auslösungen ausmachen konnte, in der Tendenz aber eher zu ZSKA gehen würde.

Deshalb möchte ich im Folgenden nur näher auf die Auslösungen bei Wolfsburg und Manchester eingehen. Zunächst zum VfL- und hier sieht es wirklich äußerst positiv aus mit Uranus im Trigon zum MC und der Sonne nahezu exakt auf dem MC, sollte meine leicht vorkorrigierte Gründungszeit stimmen! Bei Trainer Dieter Hecking haben wir Venus Sextil Merkur, sowie Venus Quadrat Venus – für mich ebenfalls positiv! Enorm unter Strom steht Julian Draxler, bei dem der Mars exakt auf dem AC steht und dazu Pluto minutengenau im Quadrat zu Merkur – heftig! Bei Ricardo Rodríguez würde bei einer frühen Geburtszeit Jupiter auf der Venus stehen, was sehr erfolgsversprechend wäre. Allerdings steht auch Pluto auf seinem Uranus. In der Startelf steht heute André Schürrle. Das könnte eine gute Idee sein, steht doch der Skorpion-Mond genau zwischen Sonne/Venus und Pluto bei unserem Weltmeister. Ich hätte dennoch auf Bas Dost gesetzt, der noch fast minutengenau die Sonne in Opposition zu Jupiter hat und dazu Venus Sextil Uranus (1. Halbzeit exakt). Wenn nichts geht, hat Hecking auf jeden Fall eine starke Alternative auf der Bank. Kritisch würde es nur bei Christian Träsch mit Saturn Quadrat Sonne aussehen, sollte er gegen 13.30 Uhr geboren sein. Ansonsten habe ich allerdings keine negativen Konstellationen feststellen können, sondern eine Reihe möglicher positiver Transite bei den übrigen VfL-Spielern, die noch geburtszeitabhängig ist.

Bei ManU sieht es ingesamt allerdings ebenfalls positiv aus. Louis van Gaal hat als unterstützenden Aspekt Sonne Sextil Mars. Bei den Co-Trainern Nicky Butt mit Pluto Opposition Saturn und Ryan Giggs mit Uranus Konjunktion Chiron, sowie Neptun Quadrat Sonne (bei einer Geburtszeit von zwölf Uhr) könnte man allerdings skeptisch werden. Aber entscheidend ist ja bekanntlich auf dem Platz und da sieht es doch sehr positiv aus. Hier möchte ich zunächst David de Gea hervorheben, der einen Tag nach André Schürrle geboren ist, und zum Anpfiff den Mond auf seiner Venus und auch noch sehr nahe bei der Sonne hat. Er könnte heute glänzen. Sein Vertreter Sergio Romero hat mit Merkur Quadrat Jupiter ebenfalls einen Aspekt, der auf einen positiven Ausgang hindeutet. Noch eindeutiger ist Venus exakt im Sextil zu Jupiter bei Bastian Schweinsteiger zum Abpfiff. Pluto Sextil Jupiter bei Memphis Depay, sowie Mond Trigon Sonne bei Ashley Young etwa zum Abpfiff lassen ebenfalls auf ein Weiterkommen schließen. Eine Wundertüte stellt für mich Jesse Lingard dar, bei dem Uranus Quadrat Uranus exakt ist und der dementsprechend in den Vordergrund treten könnte.

Im Ergebnis komme ich dazu, dass Wolfsburg und Manchester gemeinsam den Einzug ins Achtelfinale bejubeln können. Dafür braucht es natürlich Mithilfe von ZSKA Moskau, weshalb „X2“ für die Partie in Eindhoven sicher eine Option ist. Ansonsten finde ich die Sonne auf dem MC des VfL so dominant, dass ich eher zu einem VfL-Sieg tendieren würde als zu einem ManU-Sieg. Die Spielprognose ist aber nicht ganz so einfach, da in Wolfsburg sicher auch keiner traurig wäre, würde man mit einem Remis, womöglich sogar als Gruppensieger, weiterkommen. Sehr gespannt bin ich auf Julian Draxler, wo ich mir vom Matchwinner bis zum Platzverweis vieles vorstellen kann, ebenso bei ManUs Jesse Lingard. Stark sehe ich bei ManU Torhüter David de Gea, beim VfL aber gleichfalls Angreifer André Schürrle. Im Übrigen würde mich ein Treffer von Bas Dost als Joker nicht wundern… Mein Tipp: 1:1 zwischen Wolfsburg und ManU und ZSKA Moskau verhilft durch mindestens ein Remis in Eindhoven Wolfsburg zum Gruppensieg und ManU zum Weiterkommen.

ERGEBNIS:
Bei einer doch relativ vielschichtigen Prognose könnte sich der Sportastrologe in guter alter Astrologenmanier natürlich nun die treffenden Anteile heraussuchen und als Prognoseerfolg verkaufen. Das tue ich nun mal mit Julian Draxler, der das 2:1 stark eingeleitet hat, und dem eher wahrscheinlichen Sieg des VfL Wolfsburg. Die Ausführungen zu André Schürrle, Jesse Lingard oder David de Gea könnte ich geflissentlich hinten runter fallen lassen. Letztendlich hat es aber wohl doch keinen Sinn, denn der aufmerksame Leser bemerkt, dass die Kernprognose (Wolfsburg und Manchester kommen weiter) nicht eingetroffen ist und ich den geneigten Wettfreund mit dem Tipp X2 beim Spiel Eindhoven gegen Moskau auch noch in die Schulden treibe… Also wenn man die Konstellationen beim Parallelspiel nur derart oberflächlich, wie oben beschrieben, analysiert sollte man sich mit so hoch trabenden Analysen besser zurückhalten. Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Wolfsburg-Manchester 3:2; Eindhoven-Moskau 2:0.

Der Spielbericht des Kicker zu Wolfsburg-ManU: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/6/3254836/spielbericht_vfl-wolfsburg-24_manchester-united-513.html.

Der Spielbericht des Kicker zu Eindhoven-ZSKA: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/6/3254827/spielbericht_psv-eindhoven_zska-moskau-1572.html.

DFB-Pokal 2015/16: 2. Runde: Wolfsburg-Bayern: FC Bayern schaltet den Titelverteidiger aus! Wirbelt Coman den VfL durcheinander?


Der Meister gegen den Vizemeister und Pokalsieger in der 2. Pokalrunde – ein vorweggenommenes Endspiel hat die Auslosung da den Fußballfans beschert. Ich habe mich natürlich diesem Spitzenspiel angenommen.

Zunächst zum VfL Wolfsburg. Die alles überlagernde Konstellation ist Saturn im Quadrat zu Merkur. Das sieht nach Blockaden aus. Es sei hierbei darauf hingewiesen, dass der VfL Wolfsburg nur gut 20 Stunden jünger ist als Kaiser Franz Beckenbauer, der diesen Aspekt bereits vor ein paar Tagen hatte und derzeit ja auch erfährt, wie seine Art der Kommunikation und des Verhandelns (Merkur) einer harten Prüfung (Saturn) unterzogen wird! Dazu kommt Chiron exakt im Quadrat zu Uranus. Zusammengenommen sind das beim VfL keine Erfolgskonstellationen. Trainer Dieter Hecking hätte bei einer frühen Geburtszeit Sonne Quadrat Venus und Sonne Sextil Merkur als Transite aufzuweisen. Was mir noch aufgefallen ist beim Trainerteam, das ich für dieses Spiel ebenfalls berücksichtigt habe, ist Merkur Opposition Saturn bei Torwarttrainer Andreas Hilfiker – ein Frustaspekt. Bei den Spielern weist Torhüter Diego Benaglio mit Saturn Konjunktion Jupiter eine markante Konstellation auf, die ich kritisch interpretiere. Merkur Trigon Mondknoten ist hingegen tendenziell positiv. Am positivsten sehe ich Josuha Guilavogui, der bei einer Geburtszeit von 6.32/33 Uhr statt 6.35 Uhr (persönliche Angabe) Jupiter auf dem AC hätte. Er könnte treffen, nachdem es vor gut einem Monta von der Mittellinie noch nicht ganz geklappt hat… Während der Verlängerung käme Mond Trigon Merkur hinzu. Eher positiv sehe ich auch Christian Träsch mit Mond Trigon Sonne zu Beginn des Spiels. Eventuell könnte auch noch Mars Konjunktion Jupiter bei Ricardo Rodríguez oder bereits Jupiter Quadrat Jupiter bei Bas Dost wirken. Ich bin aber skeptisch.

Beim FC Bayern steht schon kurz nach dem Anpfiff der Mond im Sextil zur Sonne und – sollte meine Berechnung der Gründungszeit stimmen – der Mond am DC. Bei Matthias Sammer könnte Jupiter schon im Quadrat zu AC/DC stehen. Bei Trainer Pep Guardiola würde bei der Geburtszeit 12.32 Uhr (offiziell 12.30 Uhr) Neptun im Sextil zum AC und Mars im Trigon zum MC stehen, dazu der Mond noch nahe beim AC. Alles eher positiv. Skeptisch machen könnte Mond Opposition Saturn bei Kapitän Philipp Lahm (exakt um 20.52 Uhr). Kritisch würde ich auch Medhi Benatia (zunächst auf der Bank) mit Venus Quadrat Chiron, Merkur Sextil Saturn und Mond Opposition Pluto (exakt zu Beginn der 2. Halbzeit) sehen. Da ich aber ja von einem positiven Ausgang ausgehe, mache ich mich an dieser Stelle mal auf die Suche nach möglichen Matchwinnern. Kandidat 1: Kingsley Coman mit Sonne Quadrat Uranus und Mondknoten Trigon Mars – eine unberechenbare Konstellation! Kandidat 2 ist Thiago mit Saturn Trigon Jupiter und Merkur Opposition Sonne (bei einer Geburtszeit am Abend). Kandidat 3 ist Thomas Müller mit Mars Konjunktion Sonne im Falle einer sehr frühen Geburtszeit. Positiv, wenngleich es nur Mondtransite sind, sollte Mond Trigon Merkur/Venus bei Douglas Costa wirken. Zuletzt stünde Manuel Neuers Jupiter am Spiel-MC bei einem Anpfiff um 20.33 Uhr und könnte ihm auch noch eine entscheidend positive Rolle zukommen lassen. Und schließlich hat man ja noch Arjen Robben auf der Bank, bei dem Mars Trigon MC (nicht ganz sicher) auch nicht so schlecht aussieht.

Ich gehe heute von einem Sieg des FC Bayern aus und tippe auf ein 1:3. Eventuell kann der VfL sogar in Führung gehen. Mein Favorit als Matchwinner ist Kingsley Coman, danach Thiago und Thomas Müller.

1. Bundesliga 2015/16 (2. Spieltag): Konferenz-Telegramm


Aufgrund der zeitlichen Knappheit hier meine Tipps für den Samstagnachmittag, zunächst ohne nähere astrologische Erläuterung, dafür aber gleich als Fünferpack. Es sei nochmals angemerkt, dass ich keine genauen Ergebnisse vorhersagen kann, mir aber die Vorhersage der Tendenz zutraue.

Schalke-Darmstadt:
Bei Schalke gibt es einige kritische Transite, z.B. bei Horst Heldt und Johannes Geis, bei Darmstadt im Ganzen allerdings keine ganz herausragenden Auslösungen. Mathenia ist hierbei dennoch hervorzuheben und könnte der Mann des Spiels werden. Mein Tipp: 0:0.

Frankfurt-Augsburg:
Es gibt starke Anzeichen für einen Augsburger Sieg, z.B. durch Transite bei Johannes Flum (Frankfurt) oder bei FCA-Manager Stefan Reuter. Positiv bei Augsburg sehe ich Abwehrspieler Hong und Sascha Mölders. Sollte Mölders in die Partie kommen, könnte er zum Matchwinner werden. Mein Tipp: 1:2.

Köln-Wolfsburg:
Bei Köln sieht es bei Manager Schmadtke denkbar ungünstig aus. Kevin Vogt hat hingegen einen herausragenden Transit. Dies sollte aber nicht reichen gegen die Wölfe, wo Max Kruse und Ricardo Rodriguez verdammt stark aussehen. Auch Maxi Arnold, zunächst auf der Bank, wartet mit einer starken Konstellation auf. Mein Tipp: 1:4.

Hannover-Leverkusen:
Bei Hannover wirkt der starke Glückstransit bei Stürmer Benschop voraussichtlich noch nicht. Dafür sieht es bei Co-Trainer Dabrowski bei Spielende nach Frust aus. Positiv bei Leverkusen: Admir Mehmedi. Mein Tipp: 1:3.

Hoffenheim-Bayern:
Eine sehr starke, m.E. eher kritische Auslösung im Bayern-Horoskop könnte heute Schwierigkeiten anzeigen. Dazu kommt sehr sichtbare Anspannung bei Sammer und Guardiola um kurz nach 17 Uhr. Es wird mindestens ein enges Spiel. Hoffenheims Zuber sieht stark aus, auch Volland könnte herausragend bestrahlt sein, wenn er nicht nachts, wie von mir angenommen, sonder mittags geboren wäre. Mein Tipp: 2:1.

ERGEBNIS:
Insgesamt ein gutes Ergebnis. Man hätte auch bei den Buchmachern mit den richtigen Tendenzen Leverkusen und vor allem Remis Schalke-Darmstadt einen Gewinn macht, hätte man einen gleichen Betrag auf alle Spiele gesetzt. Die ausführliche gibt es in der neuen astrologischen Spieltagsrückschau Astro-Schlaglichter, hier aber schon mal die Auflösung der oben herausgearbeiteten Konstellationen: Heldt: Sonne Quadrat Neptun; Geis: Mond Quadrat Saturn; Christian Mathenia: Jupiter Opposition Mars (bei einer Geburtszeit am Morgen); Johannes Flum: Merkur Quadrat Saturn; Stefan Reuter: Jupiter Sextil Jupiter + Jupiter Konjunktion Mars (bei einer frühen Geburtszeit); Jeong-Ho Hong: Jupiter Sextil Jupiter; Sascha Mölders: Mars Opposition Jupiter; Jörg Schmadtke: Sonne Opposition Saturn; Kevin Vogt: Jupiter Konjunktion Jupiter; Max Kruse: Jupiter Trigon Jupiter (separativ); Ricardo Rodriguez: Jupiter Konjunktion Jupiter (exakt wenn Geburtszeit ca. 11 Uhr vormittags); Maximilian Arnold: Jupiter Trigon Mars (bei Geburtszeit nachts/morgens); Charlison Benschop: Jupiter Konjunktion MC; Christoph Dabrowski: Mond Quadrat Saturn; Admir Mehmedi: Mars Trigon Merkur; Bayern: Sonne Opposition Mars; Matthias Sammer: Mond Konjunktion Mars; Pep Guardiola: Mond Konjunktion Mars; Steven Zuber: Jupiter Konjunktion Merkur; Kevin Volland: Jupiter Quadrat Mars (bei Geburtszeit gegen Mittag).

Schalke-Darmstadt:
Das Spiel Schalke-Darmstadt war sehr gut interpretiert, dass die Schalker nicht zufrieden sind, gleichzeitig für den ganzen großen Coup, also einen Sieg, auf Darmstädter Seite die herausragenden Konstellationen gefehlt haben. Mathenia spielte stark, aber nicht herausragend (Kicker-Note 2,5), wobei seine Glückskonstellation auch noch von seiner Geburtszeit abhängig ist.

Frankfurt-Augsburg:
Bis kurz vor Schluss sah es sehr gut für meinen Tipp aus. Allerdings sehe ich es so weniger passend an, da die Augsburger am Ende weniger zufrieden sein dürften als die frankfurter. Hong (Kicker-Note 3) spielte überzeugend, Mölders kam erst in der 92. Minute, Flum wurde gar nicht eingwechselt.

Köln-Wolfsburg:
Die schwächste Prognose. Köln lange stärker und in Führung. Vielleicht passt der späte Ausgleich zur schlechten Konstellation bei Manager Schmadtke. Rodriguez (Kicker-Note 3,5), Kruse (Kicker-Note 5) und der für Kruse eingwechselte Arnold (ohne Note) taten sich nicht hervor. Bei Köln ist allerdings Kevin Vogt mit Kicker-Note 2 hervorzuheben, der es sogar in die Elf des Spieltags schaffte! Der Wolfsburger Punktverlust schmeckt mir überhaupt nicht, vor allem aber die Spielweise und de Bruynes wahrscheinlicher Abgang sind mir ein Dorn im Auge.

Hannover-Leverkusen:
Richtiges Ergebnis, der Matchwinner hieß allerdings Calhanoglu statt Mehmedi (Kicker-Note 4).

Hoffenheim-Bayern:
Obwohl der Tipp 2.1 für Hoffenheim falsch war, die stärkste Prognose. Die drei markanten Mars-Auslösungen (Sonne Opposition Mars, sowie Mond Konjunktion Mars bei Guardiola und Sammer) waren exakt um 17 Uhr bzw. kurz danach. Um Punkt 17 Uhr gab es Handelfmeter für Hoffe und Gelb-Rot für Boateng. Der Elfer wurde durch Polanski allerdings verschossen und Lewandowski konnte doch noch den Last-Minute-Siegtreffer erzielen. Enges Spiel, große Schwierigkeiten für die Bayern, besondere Anspannung gegen 17 Uhr – alles richtig. Dazu Volland (Kicker-Note 2,5) mit dem schnellsten Bundesligator. Sehr vieles richtig, nur das Ergebnis nicht. Die Bayern sind eben die Bayern.

DFB-Pokal 2014/15: Finale: Dortmund-Wolfsburg: Reus gegen Dost – Duell der Astro-Zwillinge! Benaglio ist Wolfsburgs Pfund fürs Elfmeterschießen!


Zusammenfassung:
Aus den Konstellationen beider Teams lässt sich keine eindeutige Favoritenstellung ableiten. Sowohl beim VfL Wolfsburg (Jupiter Trigon MC) als auch bei Borussia Dortmund (Jupiter Trigon Saturn) sind zwei starke Jupiter-Glücksaspekte vorhanden. Einige Spieler verdienen besondere Beachtung. Beim BVB ist das zunächst Pierre-Emerick Aubameyang mit Uranus Trigon MC. Dazu kommt beim BVB Marco Reus und beim VfL Bas Dost. Beide sind am gleichen Tag geboren und werde morgen 26. Der Glücksaspekt bei ihnen ist ein exaktes Jupiter-Jupiter-Sextil. Bei Wolfsburg ist zuletzt Torhüter Diego Benaglio hervorzuheben. Ist er mittags geboren, hat er Jupiter exakt in Konjunktion zu Mars – besonders für Sportler ein ganz starker Aspekt. Mit den starken Aspekten der Offensivkräfte kann ich mir ein anschauliches, offenes Finale vorstellen. Ich bin mal mutig und tippe auf ein 2:2. Eine Entscheidung erst im Elfmeterschießen halte ich schließlich für gut denkbar. Um 22.49 Uhr steht der Mond am MC, womit es die Entscheidung geben könnte. BVB-Verteidiger Marcel Schmelzer könnte heute je nach Geburtszeit (Sonne/Merkur Opposition Mars bei Geburtszeit nachts/morgens) kritisch bestrahlt sein und um 22.44 Uhr läuft der Aszendent über seinen Saturn, womit er zum Unglücksraben werden könnte.

Das Anpfiff- und wahrscheinliche Abpfiffhoroskop:
20150530_20.00_BVB-WOB
20150530_21.51_BVB-WOB

Borussia Dortmund:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09
Quelle Gründungszeit: Zeitungsbericht: 19 Uhr Beginn der Gründungszeit; Zeit durch Rektifikation bestätigt.

Vollkommen übersehen habe ich bisher Jupiter Trigon Saturn beim BVB. Auch deshalb hatte ich in meiner Halbfinalprognose den FC Bayern im Elfmeterschießen vorne gesehen (https://astroarena.org/2015/04/28/dfb-pokal-201415-halbfinale-bayern-dortmund-bvb-zwingt-die-bayern-mindestens-in-die-verlangerung-aber-nicht-in-die-knie-blaszczykowski-und-kagawa-als-unglucksraben-in-der-elferlotterie/). Mir hatten schlicht die starken Transite gefehlt. Progressiv zeigt sich Merkur, der gerade über Mars gegangen ist. Dies beziehe ich aber auf den Klopp-Abgang.

Marco Reus:
19890531_Reus_M

Jupiter Sextil Jupiter (exakt bei einer geburtszeit am Mittag).

Pierre-Emerick Aubameyang:
19890618_17.42.28_AUBAMEYANG_P-E
Quelle Geburtszeit: 17.43 Uhr nach Standesamt; leicht vorkorrigiert nach Jupiter Konjunktion MC bei Doppelpack in der Champions League gegen Galatasaray.

Uranus Trigon MC minutengenau, wenn die um eine halbe Minute vorkorrigierte Geburtszeit stimmt!

Shinji Kagawa:
19890317_06.00_Kagawa_S
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Saturn Opposition Jupiter ist kritisch. Chiron wäre in Konjunktion zu Venus wenn die Geburtszeit nachts liegen sollte, ebenso Neptun Opposition Merkur. Sollte Kagawa nachts geboren sein, wäre er heute wirklich keine gute Alternative. Klopp setzt trotzdem auf ihn.

Marcel Schmelzer:
19880122_Schmelzer_M

Sonne und Merkur in Opposition zu Mars wäre als kritischer Transit vorhanden bei einer Geburtszeit nachts/morgens. Venus Trigon Mondknoten sieht dagegen positiv aus. Im Quadrat zur Venus würden Sonne und Merkur bei einer sehr späten Geburtszeit stehen.

VfL Wolfsburg:
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG
Quelle Gründungszeit: 19 Uhr nach VfL-Homepage; Rektifikation nach Jupiter-AC bei Meisterschaft 2009.

Jupiter Trigon MC steht als starker Glückstransit dem VfL zur Seite bei der von mir von 19 Uhr leicht vorkorrigierten Gründungszeit. Um 21.54 Uhr steht der Mond im Trigon zum Mondknoten – positiv. Interessant ist weiterhin, dass die Sonne des VfL auf dem Anpfiff-MC steht und um 21.51 Uhr, am Ende der regulären Spielzeit, steht der AC auf dem MC des VfL. Umso püntlicher angepfiffen wird, desto besser für den VfL!

Dieter Hecking:
19640912_Hecking_D

Wolfsburg-Trainer Hecking hat am gleichen Tag wie der VfL Geburtstag und damit steht seine Sonne auch am MC um 20 Uhr. Als Mondtransite kommen Mond Sextil Merkur und Mond Quadrat Venus hinzu.

Bas Dost:
19890531_08.00_DOST_B
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe; aber er war nicht sicher.

Für Dost gilt Jupiter Sextil Jupiter genausp als Glückstransit wie für Reus. Sollte die Geburtszeit 8 Uhr, bei der Dost allerdings gar nicht sicher war, stimmen, kommt allerdings Neptun Quadrat Sonne als eher kritischer Transit dazu.

Marcel Schäfer:
19840607_00.46_SCHÄFER_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Jupiter Sextil Sonne steht als Glückstransit bei VfL-Rekordspieler Schäfer zu Buche.

Naldo:
19820910_Naldo

Beim rechtzeitig fit gewordenen Naldo fällt Saturn Konjunktion Neptun auf!

Ricardo Rodriguez:
19920825_Rodriguez_R

Keine bedeutenden Tagestransite hat Rodriguez, dafür steht sein Jupiter exakt auf dem Anpfiff-MC. Wird spannend zu beobachten sein.

Diego Benaglio:
19830908_Benaglio_D

Der erwähnte herausragende Transit Jupiter Konjunktion Mars bei Torhüter Benaglio wenn er mittags geboren ist. Um 22.37 Uhr steht bei einem möglichen Elfmeterschießen der AC auf seinem Neptun. Dann wird besonders auf ihn zu achten sein.

ERGEBNIS:
Wolfsburg holt sich zum ersten Mal den Pokal. Die starken Transite haben sich bestätigt. Als das Pokalfinale feststand, war ich mir schon ziemlich sicher, dass der VfL es packt. Erst als ich heute noch mal den BVB durchgeschaut habe und neben Jupiter Trigon Saturn im BVB-Vereinshoroskop noch auf die Aulösungen bei Reus und Aubameyang gestoßen bin, sind mir noch mal Zweifel gekommen.

Vor allem in der Nachbetrachtung wird dieses Finale äußerst gut nachvollziehbar.

Das Anpfiffhoroskop:
20150530_20.00.42_BVB-WOB

Das VfL-Horoskop:
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG

19640912_Hecking_D

Hier sieht man die Sonne des VfL zumindest noch sehr nahe am MC. Bei Hecking könnte die Sonne sogar noch exakter am MC stehen, dazu der Jupiter am DC. Eine Superverbindung, die zum ersten Titel von Hecking geführt hat.

Nachdem Aubameyang sein Uranus-MC-Trigon zum frühen 1:0 nutzen konnte, fanden die Wölfe kaum ins Spiel. Mit dem 1:1 von Gustavo kippte dann das Spiel. Das Spiel kippte dabei genau mit dem Wechsel des AC vom Skorpion in den Schützen!

20150530_20.22_BVB-WOB

Nach dem 2:1 von de Bruyne konnte dann Bas Dost Jupiter Sextil Jupiter zum 3:1 nutzen. Dabei konnte der von mir kritisch hervorgehobene Marcel Schmelzer die Flanke nicht verhindern.

Im Anschluss vergab Kagawa noch eine Großchance und Benaglio zeigte sich stark aufgelegt. Jupiter Konjunktion Mars spiegelt über Benaglios Leistung hinaus sicherlich auch seine Rolle als Kapitän der ersten Wolfsburger Pokalsiegermannschaft wider.

Das Abpfiffhoroskop beeindruckt dann noch mal mit Blick auf das VfL-Horoskop.

20150530_21.53.41_BVB-WOB 1-3

19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG

Der Uranus des VfL wird exakt durch den DC ausgelöst! Dazu steht der Mond fast sekundengenau im Trigon zum Mondknoten des VfL! So gibt es neben dem großen Glücksaspekt Jupiter Trigon MC einen Stundenaspekt und sogar die Auslösung für den Moment des Triumphs.

Ein astrologisch absolut aussagekräftiges Endspiel!

Der Spielbericht vom Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpokal/spielrunde/dfb-pokal/2014-15/6/2838747/spielbericht_borussia-dortmund-17_vfl-wolfsburg-24.html.

Europa League 2014/15 (Gruppe H, 6. Spieltag): Lille-Wolfsburg: Aus für den VfL! Michael Frey als Wölfe-Schreck?


Zusammenfassung:
Nimmt man die Konstellation beim VfL zusammen, so findet man kaum etwas Positives, dafür viele kritische Transite am heutigen Abend. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Lille für die favorisierten Wölfe heute zum unerwarteten Stolperstein wird. Besonders ungünstig sieht es bei Marcel Schäfer aus. Beim OSC Lille konnte ich Zeitgründen nur eine Kurzsichtung vornehmen. Dabei ist mir jedoch der 20-jährige Schweizer Michael Frey, bisher meist nur mit Kurzeinsätzen für Lille, aufgefallen. Ich kann mir ihn sehr gut als Matchwinner vorstellen, hat er doch die gleiche Konstellation (Mars Quadrat Jupiter) wie etwa Pierre-Michel Lasogga bei der Partie des HSV in Dortmund, sowie Teamkollege Artjoms Rudnevs gegen Bremen. Sowohl Lasogga als auch Rudnevs konnten ihre Konstellation in ein entscheidendes Tor ummünzen (Prognose Dortmund-HSV: https://astroarena.org/2014/10/04/1-bundesliga-201415-7-spieltag-dortmund-hamburg-erster-hsv-sieg-seit-6-monaten-dank-lasogga/ und Prognose HSV-Werder: https://astroarena.org/2014/11/23/live-1-bundesliga-201415-12-spieltag-hamburg-bremen-van-der-vaart-hsv-matchwinner-oder-wird-petersen-wieder-der-derby-schreck-fur-den-hsv/).


Erläuterung:

Der VfL Wolfsburg spielt in der Bundesliga als Bayern-Verfolger Nummer 1 bisher eine starke Saison. In der Europa League lief es bisher aber nicht so rund. Am letzten Spieltag der Gruppenphase würde den Wölfen dennoch schon ein Unentschieden beim OSC Lille zum Weiterkommen reichen

Das Horoskop des VfL:
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG
Quelle Gründungszeit: Rektifiziert nach Angabe 19 Uhr auf der VfL-Homepage.

Die Sonne steht im spannungsreichen Quadrat zur Radix-Sonne des VfL! Mars bewegt sich in ein Trigon zu Neptun.

VfL-Coach Dieter Hecking:
19640912_Hecking_D

Bei einer Geburtszeit am Mittag hätte Dieter Hecking ebenfalls die Sonne exakt im Quadrat zu seiner Sonne, da er ja seinen Geburtstag mit dem VfL teilt.

Marcel Schäfer:
19840607_00.46_SCHÄFER_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Die Sonne steht exakt im Quadrat zum Mond des Rekordspielers des VfL. Noch härter ist allerdings die exakte Saturn-Merkur-Opposition! Auf der Bank ist Schäfer heute sicherlich heute besser aufgehoben als auf dem Platz. Frustration scheint aber auf jeden Fall angezeigt.

Christian Träsch:
19870901_Träsch_C

Christian Träsch hat wiederum die Sonne im Quadrat zu seinem Merkur. Immerhin steht Jupiter nahe einem Trigon zu Uranus.

Aaron Hunt:
19860904_Hunt_A

Mars Quadrat Pluto hat Aaron Hunt als heftige Konstellation vorzuweisen. Auch diesen Spannungsaspekt deute ich negativ.

Kevin de Bruyne:
19910628_05.30_De Bruyne_K
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch; funktioniert perfekt!

Beim Anpfiff dürfte de Bruyne mit mond Konjunktion Venus noch frohen Mutes sein, mit Mars Konjunktion Saturn (fast exakt!) dürfte ihm auf dem Platz heute aber gar nicht viel gelingen! Platzverweis nicht ausgeschlossen.

Ricardo Rodriguez:
19920825_Rodriguez_R

Der in dieser Saison so starke Verteidiger Ricardo Rodriguez hat die Sonne im Quadrat zu Jupiter und in Opposition zu Mars. Auch er dürfte heute nicht glücklich agieren.

Robin Knoche:
19920522_Knoche_R

Robin Knoches Mars wird zurzeit durch das bedeutsame Uranus-Pluto-Quadrat ausgelöst. Man darf gespannt sein. Mit der erstmaligen Nominierung für die Nationalelf hat dieser starke Transit aber möglicherweise schon seine Wirkung entfaltet. Der Mond zeigt sich mit einem Quadrat zu Merkur zu Beginn des Spiels und einem heftigen Mond-Pluto-Quadrat gegen 22.40 Uhr heute allerdings nicht sehr freundlich.

Timm Klose:
19880509_Klose_T

Mond Opposition Mars beim Spielende (bei einer frühen Geburtszeit) deuten auf Anspannung bis zum Schluss. Merkur Sextil Mars ist tendenziell positiv, aber kein klarer Indikator. Venus nahe einer Konjunktion zu Saturn sieht hingegen nicht toll aus.

Bas Dost:
19890531_08.00_DOST_B
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe (allerdings unsicher).

Mond Trigon Mond könnte als positiver Transit bei Bas Dost auslösen. Allerdings war er sich bei seiner Geburtszeitangabe nicht sicher.

Vieirinha:
19860124_Vieirinha

Hoffnung macht aus VfL-Sicht lediglich Vieirinha, der Mars in Konjunktion zu Venus hat und zum Ende der 1. Halbzeit Mond Trigon Uranus.

Torwart Diego Benaglio:
19830908_Benaglio_D

Mars Sextil Uranus, eventuell dazu Saturn Sextil Merkur sieht recht positiv aus. Aber auch ein guter Torwart kann ein Spiel nicht alleine gewinnen.

Nicklas Bendtner:
19880116_Bendtner_N

Zuletzt zu einem Spieler, der es nicht mal in den Kader geschafft hat – Nicklas Bendtner. Dass Bendtner beim VfL nicht in Tritt kommt, dürfte dem seit Monaten wirkenden Quadrat von Neptun zu Mars geschuldet sein. Mit Venus Sextil Venus (exakt bei einer Geburtszeit am Abend), sowie Mars Sextil Mars (exakt bei einer Grburtszeit am Nachmittag), und Merkur Trogon Jupiter (separativ) dürfte heute eher zu Hause einen angenehmen Abend verleben…

Lille-Trainer René Girard:
19540404_Girard_R

Sonne und Merkur bzw. deren Halbsumme stehen in Opposition zu Girards Jupiter. Mit Mond Sextil Jupiter Mitte der 1. Halbzeit könnte er schon früh was zu Jubeln haben!

Michael Frey:
19940719_Frey_M

Michael Frey – der Glückspilz mit Mars Quadrat Jupiter!? Zunächst sitzt er nur auf der Bank…

1. Bundesliga 2014/15 (12. Spieltag): Schalke-Wolfsburg: Choupo-Moting trifft, Fährmann unüberwindbar – S04 stoppt die Wölfe!


Zusammenfassung:
Für mich ist es das eindeutigste Spiel des Wochenendes. Obwohl Schalke als Außenseiter ins Spiel geht, habe ich keinen Zweifel an einem Sieg gegen zuletzt starke Wölfe. Ich tippe auf ein 2:0. Dabei habe ich Eric-Maxim Choup-Moting als heißen Anwärter auf einen Treffer auf meiner Liste. Ralf Fährmann sollte dazu eine starke Leistung im Schalker Tor zeigen. Bei Wolfsburg sind mir vor allem die Abwehrspieler Sebastian Jung, Timm Klose, Ricardo Rodriguez und Robin Knoche negativ aufgefallen. Für Schalke könnte mit dem Spiel ein Aufwärtstrend eingeläutet werden, während Wolfsburg auf eine kleine Formkrise zusteuert.

Erläuterung:
Der VfL Wolfsburg hat vor der Länderspielpause einen herausragenden Lauf gehabt und sich auf Platz 2 vorgearbeitet, wobei man nun sogar ein kleines Punktepolster nach hinten hat. Der neutrale Fußballfan mag hoffen, dass den Bayern in dieser Saison vielleicht doch ein ernsthafter Konkurrent erwächst. Erstmal erwarte ich aber eine kleine Leistungsdelle. Ich glaube nicht daran, dass der VfL die Bayern gefährden kann. Zumindest noch nicht in dieser Saison. Wolfsburg wird die Saison auf Platz 4 abschließen. Da bin ich jetzt noch sicherer als zum Zeitpunkt meiner Saisonprognose (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/). Aber dazu noch mehr in einem in Kürze folgenden Post…

Heute geht es zum FC Schalke 04, wo auch unter dem neuen Trainer Roberto di Matteo bisher kein wirklicher Fortschritt zu erkennen ist. Hier könnte es aber nach meiner Einschätzung ab jetzt deutlich aufwärts gehen.

Das An- und Abpfiffhoroskop:
20141122_15.30_S04-WOB
20141122_17.20_S04-WOB

Schalke-Trainer Roberto di Matteo:
19700529_di Matteo_R

Wenn di Matteo zwischen 3 und 6 Uhr geboren ist, dann hat er heute Venus genau in Opposition zu seiner Sonne.

Eric-Maxim Choupo-Moting:
19890323_Choupo-Moting_E M

Venus könnte exakt in Opposition zu Choupo-Motings Mars stehen, dazu Merkur im Trigon zu Merkur und in der 2. Halbzeit steht dann auch noch der Mond in Opposition zu Jupiter und nahe einem Trigon zur Sonne. ich denke, Choupo-Moting macht ein starkes Spiel und trifft voraussichtlich in der 2. Halbzeit.

Klaas Jan Huntelaar:
19830812_05.45_HUNTELAAR_K J
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe gegenüber einem Reporter von „Der Westen“; erhalten via Andrea Gerlach.

Der Schalker Torjäger könnte Uranus im Trigon zum Aszendenten haben wenn die Geburtszeit ganz exakt ist. Nach meiner Erfahrung mit Jupiter-AC, das offensichtlich beim Hinspiel in der Champions League bei Chelsea London ausgelöst hat als Huntelaar zum Ausgleich traf, tendiere ich aber dazu, dass Huntelaars Geburtszeit ein klein wenig später ist (https://astroarena.org/2014/09/17/champions-league-201415-gruppe-g-1-spieltag-chelsea-schalke-s04-mit-kongenialem-duo-meyerhuntelaar-zum-uberraschungscoup/). Auf jeden Fall läuft schon nach wenigen Minuten der Mond über Huntelaars Jupiter, so dass S04 früh in Führung gehen könnte – möglicherweise durch den Hunter höchstpersönlich.

Chinedu Obasi:
19860601_Obasi_C

Bei Chinedu Obasi könnte bei einer späten Geburtszeit Jupiter im Sextil zu Merkur stehen. Im Champions-League-Spiel gegen Chelsea am Dienstag sollte man den Nigerianer übrigens ganz besonders im Auge haben, aber dazu noch mehr…

Benedikt Höwedes:
19880229_00.03_HÖWEDES_B
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch nach Jupiter Konjunktion Mond beim WM-Sieg.

Weltmeister Benedikt Höwedes könnte Mars Quadrat Venus haben bei einer Geburtszeit am Morgen – eher ungünstig. Sollte die von mir angenommene Mitternachtsgeburtszeit aber richtig sein, so ergäbe sich im Dezember aber auch Jupiter Trigon Venus als ausgesprochen positivr Transit.

Felipe Santana:
19860317_07.15_SANTANA_F

Uranus läuft gerade über den AC von Felipe Santana und sorgt für Plötzlichkeiten. Damit kann man auch plötzlich in den Mittelpunkt treten, Er hat dazu mit Saturn Trigon Sonne und Jupiter Trigon Uranus zwei starke, fördernde Aspekte.

Christian Fuchs:
19860407_Fuchs_C

Außenverteidiger Fuchs hat ebenfalls Jupiter Trigon Uranus, dazu Mars Sextil Merkur als unterstützenden Aspekt.

Atsuto Uchida:
19880327_Uchida_A

Jupiter Quadrat Venus könnte bei Uchida auslösen. Auch auf den Japaner wird am Dienstag gegen Chelsea ganz besonders zu achten sein.

Joel Matip:
19910808_Matip_J

Mit Jupiter Konjunktion Jupiter ist Matip der Mann der nächsten Wochen für mich. Nach seiner Verletzung dürfte er heute aber noch nicht wieder in der Startelf stehen und die Konjunktion wird auch erst am Dienstag exakt…

Ralf Fährmann:
19880927_19.04_FÄHRMANN_R
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „mit einem Augenzwinkern“ an einen Reporter von „Der Westen“; erhalten via Andrea Gerlach.

Die Frage ist, ob Fährmanns Geburtszeit tatsächlich stimmt. 19.04 Uhr könnte natürlich eine Anspielung auf Schalkes Gründungsjahr sein, aber möglicherweise ist sie auch korrekt. Als Waage mit Stier-Mond und Stier-Aszendent sollte Fährmann damit wirklich ein sehr ausgeglichener Zeitgenosse sein. Heute hätte er jedenfalls Jupiter exakt in Konjunktion zu Venus, die bei ihm als Venus-Mensch grundsätzlich sehr bedeutsam ist. Dazu steht Mars noch seh dicht an seinem MC. Mal schauen, ob Fährmann heute besonders stark aufgelegt ist. Dann könnte man die Geburtszeit sicher erst mal weiter verwenden.

Christian Wetklo:
19800111_Wetklo_C

Mars Konjunktion Sonne – Schalkes Ersatzkeeper sollte man heute nicht zu nahe kommen.

VfL Wolfsburg:
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG
Quelle Gründungszeit: 19 Uhr nach Homepage; rektifiziert.

Saturn steht im Quadrat zum Aszendenten des VfL. Dazu wird Saturn in Konjunktion Mond treten nach der Europa-League-Partie gegen Everton am Donnerstag. Das sieht ganz danach aus, als ob dem VfL die Länderspielpause nicht gut getan hat…

VfL-Trainer Dieter Hecking:
19640912_Hecking_D

Die Sonne steht exakt im Quadrat zu Heckings Saturn! Damit gibt es heute keinen Blumentopf zu gewinnen… Ein Tag, an dem ziemlich viel schief läuft.

Marcel Schäfer:
19840607_00.46_SCHÄFER_M
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Marcel Schäfer hat heute mit Venus-MC die stärkste Konstellation bei den VfL-Akteuren. Voraussichtlich wird er aber nur auf der Bank Platz nehmen.

Ricardo Rodriguez:
19920825_Rodriguez_R

Schäfer würde nur zum Zug kommen wenn Ricardo Rodriguez nicht rechtzeitig fit wird. Mond Quadrat Sonne während des Spiels sieht jedenfalls nicht gut aus bei Rodriguez. Besser noch ein Spiel länger Pause…

Luiz Gustavo:
19870723_Luiz Gustavo

Luiz Gustavo könnte mit Sonne Trigon Sonne auch noch gut bestrahlt sein, vorausgesetzt eine Geburtszeit gegen Mittag.

Nicklas Bendtner:
19880116_Bendtner_N

Mit zwei Treffern schoss Nicklas Bendtner unter dem Einfluss von Jupiter Trigon Jupiter Dänemark zum wichtigen Sieg in Serbien. Heute sieht es mit Sonne/Mond im Quadrat zur Venus aber schon wieder weniger erbauend aus…

Vieirinha:
19860124_Vieirinha

Vieirinha mit Venus Konjunktion Saturn – wahrlich kein Vergnügen das Spiel heute.

Maximilian Arnold:
19940527_Arnold_M

Maximilian Arnold hat Saturn exakt auf Pluto – schwierig zu deuten, vor allem ohne Geburtszeit und zusätzliche Tagestransite.

Sebastian Jung:
19900622_jung_s

Mit Saturn Opposition Venus steuert Sebastian Jung auf eine schwierige Konstellation zu. Er dürfte nicht unerheblich daran beteiligt sein, wenn es nun nicht mehr so gut läuft beim VfL.

Robin Knoche:
19920522_Knoche_R

Interessanterweise ist Robin Knoche gerade mit Saturn Opposition Venus erstmals für die Nationalelf nominiert worden. Mond Opposition Sonne scheint mir heute kein allzu günstiger Transit zu sein.

Timm Klose:
19880509_Klose_T

Normalerweise sollte Timm Klose heute auf der Bank sitzen und das wäre auch besser so. Merkur Quadrat Mars und Venus Opposition Merkur sehe ich nicht als Erfolgsgaranten. Eine gute Alternative zu Knoche wäre er nicht.

Mateusz Klich:
19900613_Klich_M

Mit Jupiter Sextil Sonne und Mond Opposition Merkur gegen Spielende könnte Klich zu seinem ersten Saisoneinsatz für die Wölfe kommen-

1. Bundesliga 2014/15 (6. Spieltag): Wolfsburg-Bremen: Wölfe im Aufwind, Werder im Abwärtsstrudel


Im Abendspiel treffen sich der VfL Wolfsburg und Werder Bremen zum grün-weißen Nordderby. Wolfsburg hat mit dem 4:1 gegen Leverkusen am vergangenen Wochenende den ersten Saisonsieg eingefahren, unter der Woche folgte dann aber ein 0:1 in Berlin. Werder wartet nach drei Unentschieden zum Auftakt und nun zwei Niederlagen gegen Augsburg und Schalke hingegen weiter auf den ersten Dreier. Ich bin mir, was Werder betrifft, auch ziemlich sicher, dass das auch nach dem heutigen Spieltag so bleiben wird. Leider.

Und wenn ich auf die Saturn-Transite ausgerechnet um die letzten Spieltage bei Trainer Dutt und einer Vielzahl von Spielern schaue, dann wird mir als Bremer ganz anders… In meiner Saisonprognose habe ich den SVW ja nach Hinrundenplatz 15 immerhin noch auf Platz 13 in der Endabrechnung gehieft (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/). Ich halte eine Rettung im Schlussspurt nach wie vor für möglich, aber Zweifel habe ich schon. Die Zeit mit Großinvestoren (siehe der heutige Gegner) und einer immer größeren Bedeutung von wirtschaftlicher Potenz in der Stadt/Region eines Klubs spielt Werder mit der Stadt Bremen alles andere in die Karten. Wenn man dann noch ein Stadionumbau (nicht Ausbau!) komplett stemmen muss, wo andere Vereine durch Mittel von Stadt, Land und Bund eine neue schmucke Arena hingestellt bekommen (WM 2006!) und sich jetzt auch noch als einziger Verein an Polizeieinsätzen bei Spielen beteiligen soll weil das Land Bremen mehr als pleite ist, dann muss man sich sehr wundern, wie Werder überhaupt so viele Jahre so erfolgreich sein konnte. So schwer es fällt, alle Werder-Fans sollten sich froh schätzen, wenn sie mittelfristig noch einen Bundesligisten in ihrer schönen Stadt haben… Es sei mal nachgefragt in Kaiserslautern. Die Hoffnung stirbt natürlich zuletzt… Alte hanseatische Weisheit: Wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von Irgendwo ein Investor her.

Soweit der Exkurs zu Werder, bei dem mir Objektivität alles andere leicht fällt. Nun zum Spiel.

Das Anpfiffhoroskop:
20140927_18.30_WOB-SVW

Beim VfL Wolfsburg steht die Sonne auf Jupiter/Neptun, Venus im Sextil zum Mond und Jupiter schon fast exakt in Konjunktion zu Venus. Am nächsten Wochenende folgt dann übrigens das Jupiter-Trigon zum MC. Der VfL sollte in die Erfolgsspur kommen. Nach zwischenzeitlicher Rückläufigkiet steht Jupiter übrigens am 34. Spieltag wieder exakt in Konjunktion zu Venus! Ich glaube daher im Übrigen, dass der VfL am letzten Spieltag etwas zu feiern hat. In meiner Saisonprognose war/ist mein Tipp, dass man Schalke mit Jens Keller, der zeitgleich Saturn Konjunktion Sonne hat, vom Champions-League-Quali-Platz 4 stößt. Will man oben angreifen, ist ein Heimsieg gegen Werder heute natürlich Pflicht.
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG

Trainer Dieter Hecking könnte bei einer Mittagsgeburtszeit (Skorpion-Aszendent!?) Sonne Sextil Venus haben, bei einer Abendgeburtszeit Saturn Sextil Sonne. Der Mond bildet etwa zur Halbzeit ein Sextil zu Pluto. Als großer Transit gesellt sich Pluto Trigon Uranus dazu. Durchweg positiv!
19640912_Hecking_D

Ganz genau hinschauen muss man bei Marcel Schäfer, aber dann findet sich bei dem 30-Jährigen doch eine starke Konstellation: Jupiter oim Quadrat zum Glückspunkt. Sollte er heute nach einer möglichen Einwechslung sogar noch treffen, wäre das sicher eine Bestätigung für die Exaktheit der Geburtszeit. Das letzte Wochenende mit Venus Konjunktion Mond beim Abpfiff gegen Leverkusen war ja schon mal ein sehr gutes Argument. Weiterhin kommt derzeit noch ein exaktes Trigon von Pluto zu Vertex hinzu.
19840607_00.46_SCHÄFER_M

Für Aaron Hunt dürfte es heute eine ganz besondere Partie gegen seinen Ex-Klub sein. Seine Geburtszeit habe ich leider noch nicht bekommen, aber da bin ich weiter dran. Vorstellen könnte ich mir einen Fische-Aszendent, vielleicht auch einen Krebs-Aszendent. Er könnte Uranus im Quadrat zum Mars haben. Ansonsten habe ich allerdings nichts Großartiges finden können. Ich glaube allerdings, dass Hunt spätestens in der Rückrunde zweifeln wird, ob sein Wechsel nach Wolfsburg richtig gewesen ist. Dann steht bei ihm die Saturn-Rückkehr an.
19860904_Hunt_A

Nicht ganz sicher bin ich mir bei Vieirinha heute. Auf der einen Seite Sonne Trigon Sonne, andererseits Merkur Quadrat Merkur. Meine Tendenz geht aber in Übereinstimmung mit den positiven Wolfsburger Konstellationen zu einer positiven, spielentscheidenden Rolle.
19860124_Vieirinha

Außenverteidiger Sebastian Jung hat heute als positive Konstellation Venus Trigon Venus (exakt bei einer Geburtszeit am Abend).
19900622_jung_s

Eine entscheidende, positive Rolle könnte einmal mehr Außenverteidiger Nummer zwei, Ricardo Rodriguez, spielen. Die entscheidende Frage ist, um welche Uhrzeit er geboren ist und wann Jupiter Konjunktion Merkur bei ihm exakt ist oder war. Bei einer sehr frühen Geburtszeut wäre das am letzten Wochenende gegen Leverkusen gewesen – sehr schlüssig! – bei einer sehr späten Geburtszeit könnte die Auslösung aber auch heute exakt sein. Auf jeden Fall bleiben als positive Transite für heute Jupiter Konjunktion Chiron und Saturn Sextil Jupiter. Damit traue ich dem offensiven Abwehrmann auch heute einen Treffer zu.
19920825_Rodriguez_R

Klar positiv bestrahlt ist auch Daniel Caligiuri, insbesondere bei einer Geburtszeit gegen Mittag: Sonne Sextil Mars und Merkur Trigon Venus.
19880115_Caligiuri_D

Nächste Bewährungschance für Ersatzkeeper Max Grün? Eventuell Uranus Konjunktion Sonne (bei Geburtszeit gegen 8 Uhr), dazu Mars Quadrat Venus.
19870405_Grün_M

Nicklas Bendtner ist zwar nur einen Tag jünger, aber bei ihm fehlen die guten Transite schon. Tatsächlich hat er z.Zt. Neptun Quadrat Mars und dürfte damit weiter seinem ersten Treffer hinterher laufen. Etwa im nächsten März steht dann auch noch Saturn auf seinem Mars und bremst ihn dann weiter aus. Zumindest in dieser Saison dürfte die Beziehung Wolfsburg-Bendtner noch nicht besonders gewinnbringend sein.
19880116_Bendtner_N

Ich könnte mir dann auch vorstellen, dass heute an Stelle von Bendtner Bas Dost eine Chance von Beginn an erhält. Mars steht schon nahe einer Opposition zu seiner Sonne und Merkur steht im Trigon zu seinem Mondknoten.
19890531_08.37.04_DOST_B
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe (nicht sicher!).

Grundsätzlich sind also fast alle VfL-Spieler positiv bestrahlt. Eine Ausnahme ist Junior Malanda – bisher der tragische Held des VfL mit zwei vergegebenen Riesenchancen – hat heute Mars Quadrat Saturn. Kein gutes Argument für die Startaufstellung.
19940828_Malanda_J

Bei Werder arbeite ich seit einiger Zeit mit einer hypothetischen Gründungszeit in Ergänzung zum gesicherten Gründungsdatum. Heute Abend wäre damit Merkur Quadrat Merkur als ungünstige Konstellation exakt. Allerdings würde die Sonne auch ein Trigon zum MC bilden und es bleibt Jupiter Opposition Sonne als starker Transit. Für sich alleingenommen könnte letztere Konstellation sogar einen Überraschungserfolg in Wolfsburg anzeigen.
18990204_19.36.50_SV WERDER BREMEN

Bei Robin Dutt sind mit Sonne Trigon Sonne (exakt bei einer Geburtszeit am Abend), sowie Venus Konjunktion Mars (noch im wirksamen Orbis bei einer frühen Geburtszeit) zwei durchaus positive Transite vorhanden. Jedoch stellt sich die Frage, wie exakt beide Transite sind. Daher überzeugt es mich nicht.
19650124_Dutt_R

Eine gute Option wäre heute einmal Ludovic Obraniak mit Venus Trigon Mondknoten. Vielleicht bekommt der Franzose eine neue Chance? Mit Saturn exakt auf seiner Sonne-Saturn-Konjunktion zerschlug sich Ende August ein Wechsel und seitdem ist er in dieser Saison noch ohne Einsatzminute.
19841110_Obraniak_L

Sollte Werder entgegen meiner Erwartung doch etwas reißen, dann wäre Santiago Gárcia ein heißer Tortipp. Ich habe seine Geburtszeit von seiner Angabe „12 Uhr mittags“ leicht vorkorrigiert. Er hätte dann heute Venus Konjunktion Aszendent und Venus Trigon Jupiter, allerdings auch Venus Opposition Mars. Dazu kommt Mond Opposition Mond, was allerdings von mir eher negativ gedeutet wird.
19880708_11.49_GÁRCIA_S

Neben Gárcia am stärksten bestrahlt ist Eljero Elia. Sollte er nur drei Minuten nach der von ihm angegebenen glatten Geburtszeit 3 Uhr geboren sein, hätte er heute Venus am MC. Aber hätte, wenn und aber… Sein Einsatz ist wegen einer Magen-Darm-Grippe mehr als ungewiss.
19870213_03.00_ELIA_E

Mit Franco di Santo steht immerhin noch ein gut bestrahlter Offensivmann mit Sonne-Jupiter-Trigon parat. Mit eben diesem exakten Sonne-Jupiter-Trigon hat heute übrigens Verteidiger Daniel Schwaab den VfB Stuttgart zum ersten Saisonsieg gegen Hannover gestochert.
19890407_di santo_f

Beim möglichen Sturmpartner Davie Selke dürfte mit Merkur Quadrat Sonne hingegen nicht viel zusammengehen. Mars bewegt sich gerade aus einer Konjunktion mit Jupiter heraus, das bremsende Quadrat zu Saturn dürfte aber schon wirksamer sein.
19950120_Selke_D

Bei Alejandro Gálvez könnte sich Jupiter Sextil Sonne positiv auswirken.

19890606_Gálvez_A

Einen schwarzen Tag könnte heute Abwehrchef Sebastian Prödl erwischen wenn seine Geburtszeit korrekt ist. Dann hätte er nämlich die Sonne genau im Quadrat zum MC. Läge die Geburtszeit nur eine Minute früher, könnte sich allerdings Mars Trigon AC positiv bemerkbar machen.
19870621_01.23_PRÖDL_S
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Auch Keeper Raphael Wolf kann mich mit Mars Quadrat Mars nicht wirklich überzeugen. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Spiel heute sein vorerst letztes im Werder-Kasten ist. Er bekommt in der kommenden Woche Saturn Opposition Jupiter. Ersatzmann Raif Husic hat dann hingegen Jupiter Opposition Sonne! Wenn man auf einen Torwartwechsel wetten könnte, wäre das auf jeden Fall angeraten. Übrigens bekommt Wolf ziemlich genau am 33. Spieltag Saturn auf sein MC – oh weh!
19880606_00.16_WOLF_R
19960205_Husic_R

Ich könnte mir gut einen erneuten 4:1-Heimsieg des VfL Wolfsburg vorstellen. Als Torschützen würde ich auf Rodriguez und Vieirinha tippen, auf Werder-Seite möglicherweise Santiago Gárcia. Den einen herausragenden Spieler konnte ich aber nicht ausfindig machen.

Wetttipps:
Sieg Wolfsburg (1,53/Bwin)
Sieg Wolfsburg Handicap -1 (2,2/Tipico)
Sieg Wolfsburg Handicap -2 (3,9/Tipico)
Sieg Wolfsburg und mindestens 3 Tore (1,9/Tipico)
Sieg Wolfsburg und mindestens 4 Tore (2,75/Bwin)
Sieg Wolfsburg und Tor Vieirinha (5,5/Bwin)
Sieg Wolfsburg und Tor Rodriguez (6/Bwin)
Tor Gárcia (17/Bet365)

1. Bundesliga 2014/15 (4. Spieltag): Wolfsburg-Leverkusen: Venus meint es gut mit den VfL-Jungfrauen! Erster Saisonsieg durch Bendtner?


Zum „Werksderby“ treffen sich heute Nachmittag in der Volkswagen-Arena der VfL Wolfsburg und Bayer 04 Leverkusen. Beide haben unter der Woche im Europapokal einen Dämpfer erhalten. Für Bayer gab es in der Champions League ein 0:1 beim AS Monaco, die Wölfe sind in der Europa League mit 1:4 beim FC Everton unter die Räder gekommen. In der Bundesliga ist Leverkusen trotz nicht leichtem Auftaktprogramm stark gestartet und als Tabellenführer in den Spieltag gegangen, während Wolfsburg aus den ersten drei Begegnungen erst zwei Punkte verbuchen konnte.

Das Anpfiffhoroskop für das heutige Spiel:
20140921_15.30_WOB-B04

Das Horoskop des VfL Wolfsburg: Venus steht in Konjunktion zur VfL-Sonne und Saturn exakt im Sextil dazu! Zudem ist zu erkennen, dass Jupiter sich der Konjunktion zu Venus nähert. Der VfL sollte nach dem Stotterstart jetzt ins Rollen kommen. Darüber hinaus sind die Aussichten in der nächsten Saison mit Jupiter in der Jungfrau derart glänzend, dass ich davon ausgehe, dass der VfL sich in dieser Saison bereits oben heranpirscht. Siehe meine Saisonprognose: Platz 4 in der Endabrechnung nach einer eher enttäuschenden Vorrunde mit Platz 8.
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG
Anmerkung: Offizielle Gründungszeit 19 Uhr; feinkorrigiert nach Jupiter Konjunktion AC bei der Meisterschaft 2009.

Trainer Dieter Hecking hat ebenfalls Venus in Konjunktion zur Sonne. Seine überaus starke Verbindung zum VfL-Radix wird heute damit ebenfalls sehr positiv aktiviert, auch wenn wir seine Geburtszeit leider nicht haben.
19640912_Hecking_D

Interessant ist der Blick auf VfL-Rekordspieler Marcel Schäfer. Er ist zwar schon länger nicht mehr in der Stammelf zu finden, aber heute ist er in jedem Fall sehr positiv bestrahlt mit Venus Konjunktion Mond (beim Abpfiff exakt!). Dazu kommt die Sonne im Trigon zu seinem Merkur und Mars betritt in der nächsten Woche Schäfers 10. Haus. Da könnte ein Comeback winken! ich kann mir auch gut vostellen, dass Schäfer dem VfL nach der Karriere weiter erhalten bleibt. Mit der Verbindung Mond-Sonne und Sonne-IC zum VfL-Radix ist Wolfsburg so etwas wie seine zweite Heimat geworden und mit dem Wassermann-Aszendent wird er sich mit dem weniger auf Tradition denn auf Perspektiven gründenden „Projekt“ VfL Wolfsburg sehr gut identifizieren können.
19840607_00.46_SCHÄFER_M
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Seinen Stammplatz musste Schäfer abgeben an Jungfrau Ricardo Rodriguez. Sein Jupiter steht gradgenau in Verbindung mit der VfL-Sonne. Demnach hat er heute Venus Konjunktion Jupiter. Dazu kommt Jupiter schon sehr nahe bei seinem Merkur. Stark!
19920825_Rodriguez_R

Positiv fällt auch Luiz Gustavo auf mit Uranus Trigon Saturn. Nach dem WM-Desaster könnte er langsam wieder in die Bahn kommen.
19870723_Luiz Gustavo

Bei Daniel Caligiuri wird zum Spielende Mond Opposition Venus ausgelöst – für ich nicht ganz einfach zu deuten. Beim Anpfiff steht dazu die Sonne exakt im Quadrat zu Uranus! Mars hat außerdem gerade die Konjunktion zum Radix-Mars überschritten.
19880115_Caligiuri_D

Nicklas Bendtner ist einen Tag jünger als Caligiri. Er hat demnach ebenfalls Sonne Quadrat Uranus (allerdings während der 2. Halbzeit exakt) und Mars Konjunktion Mars! Während die Mars-Rückkehr bei Caligiuri schon gerade überschritten ist, ist sie bei Bedtner aber noch ganz exakt. Hecking wäre gut beraten, Bendtner heute eine Chance von Anfang zu geben. So oder so, Bendtner sollte heute seine Chance nutzen und wenn ihm dafür nur wenig Zeit nach einer Einwechslung bleibt.
19880116_Bendtner_N

Neben Bendtner sollte die Leverkusener Defensive heute ein besonderes Auge auf Verteidiger Robin Knoche haben. Beim steht Mars im Quadrat zu Jupiter und im Trigon zu Chiron. Kopfballtreffer!?
19870723_Luiz Gustavo

Nicht allzu gut bestrahlt sehe ich Maximilian Arnold, dessen Geburtszeit mir allerdings nicht vorliegt. Neptun dürfte sich etwa im Quadrat zu seiner Sonne bewegen, vor allem aber steht die Sonne im Quadrat zu seinem Merkur.
19940527_Arnold_M

Interessant ist bei den Wölfen zuletzt noch die Torwartbesetzung. Jungfrau Diego Benaglio hat heute die Sonne auf seinem rückläufigen Radix-Merkur, dazu Mars Konjunktion Uranus. Es erscheint mit nicht unwahrscheinlich, dass er sich heute verletzt oder sonstwie im Brennpunkt steht (eher negativ).
19830908_Benaglio_D

Ersatztorwart Max Grün hat jedenfalls Uranus Opposition Sonne, Mond Quadrat Mars (etwa beim Abpfiff exakt), sowie Venus Opposition Merkur als Auslösungen aufzuweisen. Er könnte wie schon zu Saisonbeginn für den Schweizer zwischen die Pfosten rücken.
19870405_Grün_M

Nun zu Bayer Leverkusen. Hier stellt sich Sportdirektor Rudi Völler mit Mars Trigon Venus zunächst doch sehr positiv dar.
19600413_17.54_VÖLLER_R

Bei Roger Schmidt ist hingegen Neptun schon sehr dicht bei Merkur angelangt. Möglicherweise stellt dies die Ernüchterung nach dem furiosen Saisonstart dar. Ich habe Leverkusen zwar als Pokalsieger auf der Rechnung, in der Liga aber nur einen Mittelfeldplatz vorhergesagt (Platz 8). Ich kann mir gut vorstellen, dass die mannschaft dem kraftraubenden Pressingspiel noch Tribut zollen wird beim Tanz auf drei Hochzeiten.
19670313_08.00_SCHMIDT_R
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Bei kaum einem Leverkusener Spieler finden sich wirklich positive Transite. Das gilt zunächst für Gonzalo Castro mit Venus Quadrat Sonne, wenngleich dies kein besonders starker Transit ist und seine Geburtszeit nicht bekannt ist.
19870611_Castro_G

Beim Aufsteiger der bisherigen Saison, Karim Bellarabi, sieht es mit Merkur exakt im Quadrat zu Saturn sogar eindeutig negativ aus.
19900408_Bellarabi_K

Lars Bender start mit Mond Sextil Mars ins Spiel. Vor allem steht aber die Sonne im Quadrat zu seinem Mars (exakt bei einer frühen Geburtszeit). Tendenziell auch nicht gut.
19890427_Bender_L

Ebenfalls Sonne Quadrat Mars heißt es bei Tin Jedvaj (bei einer Geburtszeit gegen Abend exakt). Dazu steht Mars noch sehr dicht bei seiner Sonne. Mich würde es nicht wundern, wenn der junge Kroate heute frühzeitig zum Duschen muss. Der scheint mir doch etwas übermotiviert zu sein.
19951128_Jedvaj_T

Der bisher so stark aufspielende Hakan Calhanoglu steht unter dem Einfluss von Saturn im Quadrat zur Sonne. Möglicherweise war diese Auslösung bei der Partie in Monaco exakt. Jupiter Quadrat Jupiter ist gerade vorüber. Mit dem ond im Quadrat zum Mondknoten ziemlich genau beim Abpfiff stelle ich ihm aber auch keine besonders positive Prognose für heute.
19940214_07.00_CALHANOGLU_H morgens
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe zunächst „weiß ich nicht“, auf meine Nachfrage ob er zumindest die ungefähre Tageszeit wüsste, Antwort „morgens“. Er wirkte nicht sicher, aber ein Anhaltspunkt ist es zumindest.

In die Startelf dürfte für den verletzten Ömer Toprak heute Neuzugang Wendell rücken mit Venus Trigon Neptun und Saturn Sextil Neptun. Mit Mond Opposition Saturn dürfte es für ihn aber schon in der 1. Halbzeit ein alles andere als gelungenes Debüt werden.
19930720_Wendell

Bei Robbie Kruse steht Merkur in Konjunktion zu Merkur. Nachdem er bisher noch keine Einsatzminute in dieser Saison gehabt hat, könnte er heute erstmals auf dem Platz stehen, gut denkbar als Einwechslung in der Schlussphase bei Rückstand.
19881005_Kruse_R

Eine Ausnahme von den fast durchweg negativ bestrahlten Leverkusenern bildet Giulio Deonati, aber nur wenn seine Geburtszeit exakt sein sollte, was bei so runden Angaben wie „3 Uhr nachts“ immer hinterfragt werden muss. Er könnte Mars in Konjunktion zum Aszendenten und im Trigon zum Glückspunkt haben. Dazu steht Venus im Trigon zu Saturn und Saturn im Sextil zu Saturn. Zumindest deutet dies auf einen Einsatz für den bisherigen Reservisten hin, möglicherweise für den Rot-gefährdeten Tin Jedvaj.
19900205_03.00_DONATI_G
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Ich tippe auf ein 3:1 für Wolfsburg und Treffer von Bendtner und Knoche, möglicherweise auch Rodriguez. Der VfL sollzte schon zur Halbzeit vorne liegen.

Wetttipps:
Sieg Wolfsburg (2,8/Tipico)
Sieg Wolfsburg Handicap -1 (5,5/Bwin)
Sieg Wolfsburg und Spiel mindestens 3 Tore (3,8/Tipico)
1. Halbzeit/Endergebnis Wolfsburg/Wolfsburg (4,4/Tipico)
Sieg Wolfsburg und Tor Bendtner (5/Bwin)
Doppelpack Bendtner (13/Bet365)
Tor Knoche (12/Bet365)