1. Bundesliga 2014/15 (20. Spieltag): Freiburg-Dortmund: Trotz bärenstarkem Bürki – rettet Aubameyang Kloppo den Job?


Zusammenfassung:
Ganz eindeutig sind die Anzeichen für das Spiel nicht. Was zu erkennen ist, dass Jürgen Klopp noch stärker unter Strom steht als ohnehin (Mars exakt in Opposition zu Uranus!). Klassischerweise ist dies ein Unfallaspekt, aber ich halte auch einen Verweis auf die Tribüne für nicht ausgeschlossen (das soll jetzt aber bitte nicht als konkrete Prognose verstanden werden, es ist nur eine mögliche Form der Verwirklichung!). Was das Resultat angeht, lässt sich hiervon jedoch wenig ableiten. Wenn man allerdings auf die Konstellationen beim restlichen Saisonverlauf schaut, dann kann man u.a. beim Spiel gegen die Bayern am 27. Spieltag deutliche Transite erkennen, so dass ich mir ziemlich sicher bin, dass Klopp bis dahin NICHT vorzeitig geht bzw. entlassen wird. Eine starke Konstellation hat Klopp mit Uranus Opposition Mars am 30. Spieltag gegen Frankfurt. Mit Uranus Quadrat Merkur könnte tatsächliche eine Veränderung/Vertragsauflösung für Klopp nach dem Spiel gegen Hertha am 32. Spieltag anstehen. Beim BVB fehlen derzeit auch noch die starken Veränderungstransite. Hier wäre Uranus Konjunktion Saturn am 27. Spieltag gegen die Bayern ein starker Aspekt, der sich aber hier auch nur auf das wichtige Spiel beziehen könnte (Befreiungsschlag oder Verschärfung der Abstiegsnöte?). Uranus Quadrat Uranus wäre dann am 14. Juni der nächste Aspekt für plötzliche Veränderungen. Als Rückschluss für das Spiel in Freiburg würde ich aus diesen längerfristigen Aspekten folgern, dass es heute zumindest keine Niederlage und eine dann nicht unwahrscheinliche Entlassung gibt.

Auch für Freiburg habe ich im Übrigen mal etwas weiter vorausgeschaut. Hier zeigt sich Neptun im Quadrat zu Sonne und Mars des SC am 28. Spieltag auf Schalke als besonders kritischer Transit. Was das Spiel heute betrifft, sticht Freiburgs Torwart Roman Bürki mit Jupiter Konjunktion Aszendent heraus, aber das reicht mir allein nicht. Möglicherweise beglücken ihn ja auch die Dortmunder Verantwortlichen mit einem Angebot… Trainer Christian Streich sieht demgegenüber mit Mars im Quadrat zu Sonne und Merkur, sowie Venus exakt in Opposition zu Pluto – ganz im Gegensatz zum Frankfurt-Spiel (https://astroarena.org/2015/01/31/live-1-bundesliga-201415-18-spieltag-freiburg-frankfurt-kann-freiburg-die-partie-noch-drehen/) – gar nicht gut aus. Positiv sind bei Freiburg noch Mike Frantz und Nils Petersen herauszuheben, deren Transite mir aber nicht zwingend genug (Frantz) bzw. zu sehr geburtszeitabhängig (Petersen) sind. Sollte Freiburg aber treffen, dann wäre Mike Frantz mein heißester Tipp. Demgegenüber gibt es bei einigen Dortmundern leicht positive Anzeichen, etwa günstige Mond-Aspekte zum Spielende, und bei Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang schon sehr exakt Mars Quadrat Jupiter als positiven Aspekt. Ich sehe ihn als potenziellen Matchwinner. Zudem bin ich mir ziemlich sicher, dass es in enges Match wird und könnte mir eine sehr späte Entscheidung (zu Gunsten des BVB) vorstellen. Kurz vor Spielende läuft der Mond etwa ins Quadrat zum Uranus des SC Freiburg. Mit Mond Trigon Venus sieht es zum Beginn der 2. Halbzeit für den SC Freiburg dagegen (noch) positiv aus, wenngleich der Aspekt nicht überinterpretiert werden sollte. Ich würde trotz eines wahrscheinlich glänzend aufgelegten Bürki auf ein 1:0 für den BVB durch Aubameyang tippen, würde aber auch ein Remis (1:1) nicht ausschließen.

Erläuterung:
Es ist wahrscheinlich das brisanteste Spiel des Wochenendes. Der Tabellenletzte aus Dortmund tritt beim Tabellen-15. aus Freiburg an. Nach der jüngsten Heimniederlage gegen Augsburg droht die Stimmung in Dortmund endgültig zu kippen. Manch einer hat das heutige Spiel schon zu einem Schicksalsspiel ausgerufen. Bei einer Niederlage wären es schon 5 Punkte Rückstand auf Freiburg und der Abstand zu den übrigen Klubs würde vermutlich auch weiter wachsen.

Das Anpfiffhorokop:
20150207_15.30_SCF-BVB

Das Abpfiffhoroskop:
20150207_17.20_SCF-BVB

Jupiter auf dem Aszendenten ist herausragend! Möglicherweise eine sehr späte Entscheidung!

SC Freiburg:
19040530_20.59_SC FREIBURG
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Mond Trigon Venus ist Anfang der 2. Halbzeit exakt. Sonst zeigt sich nicht viel.

Christian Streich:
19650611_20.30_STREICH_C
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe „zwischen 20 und 21 Uhr“.

Mars steht im Quadrat zu Sonne und Mars – nicht günstig. Entscheidender für mich ist aber Venus Opposition Pluto beim Abpfiff. Da halte ich auch einen Last-Minute-Schocker für möglich.

Roman Bürki:
19901114_23.05_BÜRKI_R
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Jupiter in Konjunktion zum Aszendenten – einer der größtmöglichen Glücksaspekte!

Mike Frantz:
19861014_Frantz_M

Für mich ist Mike Frantz heute der am stärksten bestrahlte Freiburger Feldspieler. Venus Konjunktion Jupiter und im Trigon zu Merkur. Dazu Mars Trigon Venus!

Nils Petersen:
19881206_18.23_Petersen_N
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Der Held vom Frankfurt-Spiel könnte Jupiter Trigon Merkur haben sollte er gegen Mittag/Nachmittag geboren sein. Aber das ist mir zu wackelig mit der Geburtszeit um eine konkrete Prognose abzugeben.

Marc Torrejón:
19860218_Torrejón_M

Merkur im Quadrat zur Mondknotenachse sehe ich nicht positiv.

Oliver Sorg:
19900529_Sorg_O

Mit Mond Opposition Mars sollte der Freiburger Außenverteidiger in der 2. Halbzeit nicht übermotiviert zu Werke gehen!

Borussia Dortmund:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09

Ich kann beim BVB für heute keine besonders starken Transite erkennen. Sollte die feinkorrigierte Gründungszeit jedoch stimmen, dann wäre die Mondknotenachse in positivem Aspekt (Sextil/Trigon) zu AC/DC vom BVB.

Jürgen Klopp:
19670616_07.28_Klopp_J
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Mars Opposition Uranus zeigt Explosivität an. Selbst beim Torjubel sollte er aufpassen, sich nicht zu verletzen… Wenn meine berechnete Geburtszeut stimmt, dann wäre der rückläufige Merkur am DC. Damit wäre ein Rücktritt auf den ersten Blick nicht ausgeschlossen, aber wie schon oben in der Zusammenfassung erläutert, gehe ich davon aus, dass Klopp bis mindestens zum Spiel gegen die Bayern BVB-Coach bleiben wird und falls ein Rücktritt ansteht, dieser eher nach der Partie am 32. Spieltag gegen Hertha mit Uranus Quadrat Merkur erfolgen wird. Die aktuelle, schwere Krise scheint durch den Südknoten auf Klopps Saturn und möglicherweise dem MC angezeigt.

Abpfiff des „Topspiels“ gegen die Bayern:
20150404_20.20_BVB-FCB

Der Mond exakt auf dem Mars von Kloppo…

Pierre-Emerick Aubameyang:
19890618_Aubameyang_P-E

Mars Quadrat Jupiter – einer der besten Fußballeraspekte überhaupt. Je länger das Spiel dauert und je früher er geboren sein sollte, desto exakter wird dieser Aspekt. Saturn Opposition Merkur zeigt aber für die nächsten Tage und Wochen trotzdem eher Schwermut an, möglicherweise auch eine Verletzung (vgl. Ausführungen zu Philipp Lahms Verletzung: https://astroarena.org/2014/11/18/philipp-lahm-saturn-schlagt-zu-sprunggelenk-gebrochen-3-monate-pause/).

Kevin Kampl:
19901009_Kampl_K

Bei Kevin Kampl könnte schon Uranus Sextil Mars als positiver Transit wirken.

Lukas Piszczek:
19850603_Piszczek_L

Eher nicht so gut sehe ich Lukas Piszczek. Auf jeden Fall kann man an seinem Radix mit Merkur Quadrat Pluto die große Bedeutung der Partie ablesen.

Ilkay Gündogan:
19901024_Gündogan_I

Sollte Gündogan gegen Mittag geboren sein, hätte er heute ein nicht allzu günstiges Merkur-Merkur-Quadrat.

Dann gibt es noch einige Mond-Transite bei den BVB-Spielern. Die sind zwar nicht überzubewerten, aber sind doch – zumindest in der Gesamtschau – schon ein guter Indikator für die Stimmungslage nach Abpfiff.

Mats Hummels (Variante 1):
19881216_02.49.40_Hummels_M

Mats Hummels (Variante 2):
19881216_14.47.42_Hummels_M

Ich habe leider nicht die Geburtszeit von Mats Hummels und verwende zwei Versionen mit einem MC auf 27°24 Krebs bzw. Steinbock, die für mich beide einleuchtend wären. Auf jeden Fall steht der Mond schon zu Beginn des Spiels im Trigon zu Jupiter bei Hummels. Beim Anpfiff könnte der Mond dazu im Trigon zum Stier-AC stehen oder im Falle einer frühen Geburtszeit im Sextil zur Venus. Insgesamt sehr positiv!

Neven Subotic:
19881210_Subotic_N

Neven Subotic, der nur 6 Tage vor Hummels geboren wurde, hat Mond Trigon Jupiter sogar wenige Minuten vor Spielende exakt! Ein starker Hinweis für mich auf einen positiven Ausgang für den BVB! Dazu hätte er Sonne Sextil Sonne wenn er gegen Vormittag geboren wäre (Steinbock-AC halte ich für gut denkbar!).

Marcel Schmelzer:
19880122_Schmelzer_M

Mit Mond Quadrat Saturn geht Schmelzer mit ziemlich viel Druck im Gepäck ins Spiel. Unmittelbar nach Spielende löst dann Mond Quadrat Uranus bei ihm aus.

Marco Reus:
19890531_Reus_M

Mond Trigon Merkur gegen(nach Spielende – eher positiv.

Nuri Sahin:
19880905_Sahin_N

Nuri Sahin geht zumindest positiv ins Spiel mit Mond Sextil Venus. Bei einer späteren Geburtszeit könnte dieser Aspekt auch noch während der 1. Halbzeit exakt sein.

LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (10. Spieltag): Köln-Freiburg: SCF macht den Aufstand der Kellerkinder perfekt!


Zum Abschluss des 10. Spieltags treffen Köln und Freiburg aufeinander. Nach gut 20 Minuten steht es noch 0:0. Nachdem ich bereits dem HSV in Dortmund (https://astroarena.org/2014/10/04/1-bundesliga-201415-7-spieltag-dortmund-hamburg-erster-hsv-sieg-seit-6-monaten-dank-lasogga/) und Werder in Mainz (https://astroarena.org/2014/11/01/live-trotz-fruhem-ruckstand-erster-sieg-fur-werder-beginn-des-mainzer-absturzes/) den ersten Saisonsieg vorhergesagt habe, wage ich nun die Prognose, dass auch der SC Freiburg am 10. Spieltag den ersten Dreier feiern kann.

Das Anpfiffhoroskop:
20141102_Köln-SCF

Saturn steht dominant am Deszendenten! Geht man nach der Farbenlehre, bei der Aszendent und Deszendent jeweils den Teams zugeordnet werden, deren Spielkleidung dem AC- bzw. DC-Zeichen farblich entspricht, so müsste heute das Team, das in Rot (=Skorpion/Mars) aufläuft, wohl im Vorteil sein. Hier lasse ich mich aber gerne ergänzen, weil meine Erfahrung noch nicht so reichhaltig ist in der Farbzuordnung.

Das Horoskop des 1. FC Köln:
19480213_23.15.14_1. FC KÖLN
Quelle Gründungszeit: Vereinsmagazin; Gründung fand zwischen 22 Uhr und 23.30 Uhr statt (via Pressestelle 1. FC Köln).

Uranus steht exakt im Trigion zu Pluto. So weit so gut. Für mich aber entscheidend ist Saturn im sehr exakten Quadrat zu Sonne und in Konjunktion zu Chiron. Das sieht nicht gut aus für den FC! Da nicht wenige FC-Akteure über die 24° in fixen Zeichen mit dem Vereinshoroskop in Verbindung stehen, sollte dieser Transit umso stärker wirken.

FC-Trainer Peter Stöger:
19660411_23.00_STÖGER_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „Ich glaube, das war spätabends als keiner mehr zu Hause war. Bin mir aber nicht sicher.“

Venus könnte im Sextil zum Mond stehen (eher positiv), gleichzeitig steht aber Merkur in Opposition zur Sonne (negativ). Ansonsten nähert sich Jupiter einem Trigon zur Sonne, dass allerdings erst nächstes Wochenende annähernd exakt sein dürfte. Damit könnte der heutige Rückschlag umgehend durch einen Überraschungserfolg in Hoffenheim korrigiert werden.

Daniel Halfar:
19880107_Halfar_D

Bisher hat der in der Zweitligasaison noch so starke Halfar eine Liga höher enttäuscht und mir auch einige Minuspunkte in meiner Managerelf eingespielt. Heute könnte er jedoch vom exakten Trigon Jupiter zu seinem Radix-Jupiter profitieren. Dazu kommt Venus Konjunktion Pluto. Wenn doch etwas für den FC gehen sollte, dann durch Halfar.

Simon Zoller:
19910626_06.07_ZOLLER_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Simon Zoller hat heute den Mond am MC und im Trigon zu Merkur. Ob das allein reicht, da bin ich mir nicht so sicher.

Anthony Ujah:
19901014_Ujah_A

Der Nigerianer hat seinen Stammplatz vorerst an Simon Zoller verloren. Heute hat er mit Sonne Quadrat Jupiter jedoch einen exakten und starken Aspekt. Zudem könnte Jupiter im Sextil zu seiner Sonne stehen (bei einer Geburtszeit gegen 6 Uhr morgens). Er wäre auf jeden Fall eine bereichernde Einwechslung.

Miso Brecko:
19840501_08.00_BRECKO_M
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Bei Brecko steht Saturn auf dem Mars. Ich finde für die Verwirklichung dieses Transits aber schon den Verlust des Stammplatzes eine passende Entsprechung.

Pawel Olkowski:
19900213_Olkowski_P

Der Mann, der Brecko verdrängt hat, heißt Pawel Olkowski. Der Pole hat aber z.Zt. auch Saturn als Ausbremser. Entweder steht er dieses Wochenende (bei einer früheren Geburtszeit) oder erst nächstes Wochenende (bei einer späteren Geburtszeit) unter dem Einfluss von Saturn Quadrat Sonne. Ich sehe ihn heute als potenziellen Unsicherheitsfaktor in der Kölner Hintermannschaft.

Bard Finne:
19950213_Finne_B

Der zweite Spieler neben Brecko, der am 13. Februar wie der FC Geburtstag hat, heißt Bard Finne. Auch der junge Norweger hat demnach Saturn Quadrat Sonne, dazu Saturn Sextil Neptun.

Yannick Gerhardt:
19940313_Gerhardt_Y

Seinen Platz in der Kölner Mannschaft noch nicht gefunden hat Yannick Gerhardt. Er wird z.Zt. offensichtlich durch den Übergang von Neptun über seine Mars/Saturn-Chiron-Opposition geschwächt. Heute sieht aber Mond Trigon Jupiter (1. Halbzeit), sowie Mars Sextil Saturn doch recht positiv aus!

Timo Horn:
19930512_Horn_T

Der Kölner Torwart hat Mars Quadrat Jupiter als starke Konstellation. Darüber hinaus steht Saturn exakt auf seinem Pluto. Für mich nicht schlüssig zu deuten.

Nun zum SC Freiburg, seit gestern Tabellenschlusslicht.

Das SC-Horoskop:
19040530_20.59_SC FREIBURG
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Jupiter Sextil Jupiter dürfte noch nicht exakt genug sein um seine Wirkung zu entfalten. Ansonsten findet sich nichts Weltbewegendes.

Christian Streich:
19650611_20.30_STREICH_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „zwischen 20 und 21 Uhr“.

Jupiter fällt exakt ins Sextil zu Streichs bedeutsamer Sonne-Merkur-Konjunktion. Damit sieht es, zumindest heute, gut aus. Saturn wird in ca. zwei Wochen noch Streichs Mond überqueren. Dann ist allerdings Länderspielpause. Es könnte sich demnach auch um eine private Auslösung handeln.

Sebastian Kerk:
19940417_12.32_KERK_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Sebastian Kerk hat Uranus sehr exakt auf seinem Merkur und wenn er nur drei Minuten früher als von ihm angegeben geboren ist, sogar Uranus am MC! Dazu steht Saturn auf seinem Mondknoten. Ich könnte mir vorstellen, dass er heute das entscheidende Tor macht!

Admir Mehmedi:
19910316_14.37.35_MEHMEDI_A
Quelle Geburtszeit: Rektifiziert nach persönlicher Angabe 14 Uhr.

Zugegeben etwas gewagt, habe ich Mehmedis Geburtszeit nach Jupiter-AC bei seinen drei Toren am Mittwoch bei 1860, über eine halbe Stunde nach hinten korrigiert. Es findet sich heute nichts Herausragendes, ich könnte mir aber vorstellen, dass er mit Sonne und Mond in den Fischen vom Fische-Mond profitiert.

Mike Frantz:
19861014_Frantz_M

Frantz sitzt zunächst nur auf der Bank, hat mit Jupiter Sextil Sonne und Jupiter Quadrat Venus aber Konstellationen, die stark genug sind, um noch zum Matchwinner zu werden.

Stefan Mitrovic:
19900522_Mitrovic_S

Abwehrmann Mitrovic überzeugt mich mit Jupiter Trigon Venus. Von den Spielern aus der Startformation traue ich ihm neben Mehmedi und Kerk am ehesten ein Tor zu.

Christian Günter:
19930228_09.28_GÜNTER_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Mond Sextil AC etwa beim Abpfiff sieht positiv aus. Dazu könnte auch er als Fische-Sonne vom Fische-Mond profitieren.

Immanuel Höhn:
19911223_04.30_HÖHN_I
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Verteidiger Immanuel Höhn hatte zu Saisonbeginn noch mit Saturn auf dem Aszendenten zu kämpfen, steht heute aber immerhin im Kader. Mit Mond Opposition Jupiter könnte er vielleicht sogar unverhofft ins Spiel kommen. Ersatzweise würde ich auch gelten lassen, dass er auf der Freiburger Bank ein Tor seiner Kollegen bejubelt.

Roman Bürki:
19901114_23.05_BÜRKI_R

Torwart Roman Bürki könnte mit Mars Trigon MC einmal mehr ein starker Rückhalt sein.

Ich lege mich auf einen Sieg des SC Freiburg fest und tippe auf einen Treffer von Sebastian Kerk. Ansonsten erscheint mir neben Torjäger Admir Mehmedi auch Reservist Mike Frantz für einen Treffer gut. Sollte Köln doch etwas gelingen, dann wären hierfür Daniel Halfar und Anthony Ujah als Einwechselspieler die Topkandidaten.

Quali EM 2016 (Gruppe E, 2. Spieltag): Slowenien-Schweiz: Kommt Bürki rein und rettet die Schweiz?


Die Schweiz tritt heute in Slowenien zum 2. Qualifikationsspiel an um es in den elitären Kreis der 24 Mannschaften zu schaffen, die bei der EM 6in Frankreich den nächsten europäischen Titelträger ausspielen. Eine intensive Untersuchung habe ich nicht vorgenommen, allerdings möchte ich auf einen Akteur aufmerksam machen, der heute zunächst auf der Bank sitzt. Es ist Roman Bürki, der bei seinem neuen Klub SC Freiburg bisher eine herausragende Saison spielt und bisher notenbester Torhüter der Liga ist (Kicker-Noten). Nicht umsonst habe ich ihn mit seinen herausragenden Konstellationen für einen Spottpreis in diesem Jahr in meine Kicker-Managerspielmannschaft genommen…

Das Anpfiffhoroskop:
20141009_20.45_SLO-SUI

Roman Bürki hat Jupiter auf seinem Aszendenten und dazu den Mond an seinem MC! Dazu ergibt sich bei einem Anpfiff um 20.47 Uhr sein Jupiter exakt am Spiel-IC!
19901114_23.05_BÜRKI_R Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Der Schweizer Fußball-Verband (hier mit spekulativer Geburtszeit) wird mit Jupiter und Mars im Trigon zur Widder-Sonne auf jeden Fall positiv bestrahlt. 18950407_20.00_SFV

Beim ersten Torwart Yann Sommer finden sich zwar keine besonders starken Konstellationen, die auf ein Ausscheiden hindeuten, allerdings habe ich auch keine Geburtszeit von ihm. Mit ein wenig Fantasie komme ich aber auf das Szenario, dass Sommer mit Notbremse vom Platz muss und Bürki den danach folgenden Elfmeter pariert. Auf jeden Fall ist Bürki im Falle seines Einsatzes die Matchwinnerrolle zuzutrauen.

Bundesliga 2014/15 (3. Spieltag): Dortmund-Freiburg: SCF mit Bürki und Mehmedi zum Überraschungserfolg beim BVB?


Beim Spiel gegen den SC Freiburg tritt Vizemeister Dortmund natürlich als klarer Favorit an. Ich kann mir heute aber eine große Überraschung durch die Badener vorstellen.

Ich habe keine Mann-für-Mann-Analyse vorgenommen, sondern stütze mich im Wesentlichen auf die Horoskope von Torhüter Roman Bürki und Stürmer Admir Mehmedi, deren Geburtszeit ich im Sommer bekommen konnte. Es könnten heute Schweizer Festspiele werden!

Das Anpfiffhoroskop:
20140913_15.30_BVB-SCF

Beim BVB ist gerade Jupiter über den Aszendenten gelaufen und hat ein Trigon bzw. Sextil zu Mars und Jupiter gebildet. Diese überaus günstigen Transite scheint sich aber in den vergangenen Tagen bereits durch die Ausgabe neuer Aktien und eine damit verbundene massiver Kapitalerhöhung in verwirklicht zu haben – Jupiter = Wachstum!

19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09

Bei Jürgen Klopp steht die Sonne noch in ziemlich genauer Konjunktion zu Uranus. Damit ist auf jeden Fall große Nervosität angezeigt. Das könnte auch ein Anzeichen für einen durchkreuzten Plan, möglicherweise eine unerwartete Heimniederlage gegen Abstiegskandidat Freiburg sein.

19670616_07.28_Klopp_J
Anmerkung: Geburtszeit ist eine freie Annahme.

Beim Radix des SC Freiburg bin ich generell vorsichtig. Auch wenn der 30.05.1902 als offizielles Gründungsdatum des SCF schon gute Ergebnisse geliefert hat und mir auch sehr passend scheint, ist auch der 03.03.1912 als Fusionshoroskop eine mögliche Variante für das Gründungshoroskop. Beim 30.05.1902 ergibt sich gegen Ende der 1. Halbzeit jedenfalls ein Mond-Saturn-Quadrat als ungünstiger Aspekt.

19040530_20.59_SC FREIBURG
Anmerkung: Gründungszeit ist hypothetisch.

Interessant, insbesondere in Verbindung mit dem Anpfiffhoroskop ist das Horoskop von Freiburg-Trainer Christian Streich. Er ist nach eigener Angabe zwischen 20 und 21 Uhr geboren und hat damit den idealistischen Schütze-Aszendenten, den ich bei ihm schon zuvor vermutet hatte. Zuweilen wirkt es so, dass bei seinem Gedankenfluss die Worte nicht immer alles erklären können. Schöne Beispiele gibt es dafür in der Kategorie „Streich der Woche“ der Badischen Zeitung (http://www.badische-zeitung.de/streich-der-woche/christians-streichs-wunderbare-welt-des-fussballs–56747366.html). Mann kann nur erahnen, wie sehr es im Kopf dieses Mannes arbeiten muss bei einer exakten Sonne-Merkur-Konjunktion in den Zwillingen im Quadrat zu Mars. Da kommt man fast nie zur Ruhe… Beim Spiel heute sind die Konstellationen beim Anpfiff besonders prägnant. Es ergibt sich ein AC auf ca. 20°46 Schütze, der Glückspunkt auf 20°46 Löwe, die Sonne auf 20°41 Jungfrau und der Mond auf 20°41 Stier. Bei Streich sind Sonne und Merkur auf ca. 20°40 Zwillinge vereint. Damit ergibt sich ein exaktes Quadrat der Sonne zu Sonne und Merkur von Streich und gleichzeitig ist die Sonne-Mars-Konjunktion schon sehr nahe. Dies würde erst Mal sicher nicht für den SC Freiburg sprechen. Bemerkenswert finde ich jedoch, dass Sonne und Merkur exakt auf den DC des Anpfiffhoroskops fallen wenn pünktlich um 15.30 Uhr angestoßen wird. Ein Beispiel für die positive, von mir aber zunächst verkannte Wirkung ist die BVB-Sonne exakt am AC beim Anpfiff des gewonnen Supercups gegen den FC Bayern.

19650611_20.30_STREICH_C

Das Radix von Torwart Roman Bürki sieht da schon deutlich weniger widersprüchlich aus. Im Gegenteil. Jupiter steht fast genau in Konjunktion zu einem Radix-Jupiter! Er könnte der Turm in der Schlacht sein und die BVB-Stürmer zur Verzweiflung bringen! Ich habe ihn vorsorglich vor der Saison für wenig Geld in meiner Kicker-Managerelf berufen und denke, er wird diese Saison zu den absoluten Topkeepern der Bundesliga gehören. Jupiter wird ja auch noch über seinen Aszendenten laufen…

19901114_23.05_BÜRKI_R
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe

Vor allem aber bin ich heute auf Admir Mehmedi gespannt. Er hat mir seine Geburtszeit mit 14 Uhr angegeben. Hier kommt es heute darauf an, dass die Geburtszeit exakt ist. Denn dann stünde heute Jupiter auf seinem Löwe-Aszendenten! Das passt ideal für die Rolle als Mann des Spiels, erst Recht bei einem schweren Auswärtsspiel bei Vizemeister Dortmund!

19910316_14.00_MEHMEDI_A

Mein Tipp ist ein 2:1 für Freiburg mit einem Doppelpack von Admir Mehmedi und einem glänzend aufgelegten Roman Bürki! ich zweifele eher daran, ob es Dortmund überhaupt gelingen wird, den Schweizer Nationaltorhüter zu überwinden.

Wetttipps (Tipico):
Sieg Freiburg (11)
Tor Mehmedi & Sieg Freiburg (25)
Doppelpack Mehmedi (30)